Auf den Beitrag: (ID: 429261) sind "8" Antworten eingegangen (Gelesen: 272 Mal).
"Autor"

VG - Neverending Story?

Nutzer: Chrizzo85
Status: Minihase
Post schicken
Registriert seit: 25.05.2017
Anzahl Nachrichten: 4

geschrieben am: 08.08.2017    um 16:54 Uhr   IP: gespeichert
Hallo zusammen,

am 25.06. habe ich für meine Häsin (ihr Partner war leider 2 Wochen davor verstorben) einen Partner (Widder, ebenfalls 4Jahre alt) aus einer Pflegestation abgeholt.
Die beiden waren eine Woche in einem neutralen Gehege, bis sie auf dem Stand waren, dass zusammen gegessen und sich gegenseitig geputzt wurde.
Danach ging es ab ins eigentliche, alte Gehege, was seitdem nicht groß verändert wurde (habe ein Käfigunterteil als Klo, welches ich vorher mit Essig behandelt hatte). Das ging eine Woche wunderbar bis aus heiterem Himmel die Kämpfe anfingen (09.07.), welche auch nicht zu zimperlich waren. Insgesamt gab es Kratzer und gefühlt 2kg Fellverlust, vorallem bei ihm.
Das hielt lange an und kostete einige Nerven, auch bei dem beiden.

Mittlerweile hat sich das alles erledigt, jedoch gibt es (noch) keine Harmonie. Sie läuft, sobald er sich auf bestimmte Entfernung nähert (das tut er nicht aggressiv, keine erhobene Blume oder schnappen, einfach nur teils etwas stürmisch) läuft sie weg. Andererseits schleicht sie sich oft an ihn ran, z.B. von hinten und schnuppert an ihm (ebenfalls keine aggressive Haltung). Oft liegen sie auch relativ nah an einander, wenn etwas zwischen ihnen liegt oder steht. Ich habe es sogar geschafft, bei ihr hockend und streichelnd, ihn an sie rankommen zu lassen. Dann saß man sich einige Sekunden starrend einige Millimeter gegenüber, es wurde geschnuppert, bis ihr das dann zu viel wurde ^^

Ich weiß, dass ich die beiden scheinbar zu früh ins alte Gehege gesetzt habe, aber ich weiß nun nicht, da dieser Zustand nun auch schon was länger währt, ob es noch weiter geht oder ob ich gezwungen bin alles wieder auf 0 zu setzen.....habe derzeit das Innengehege zwangsläufig was verkleinert (normal ca. 5qm), damit sich die beiden nicht zu sehr aus dem Weg gehen können.

Was haltet ihr davon?

Danke schon mal und liebe Grüße,
Christian
  Top
"Autor"  
Nutzer: Gretchen
Status: SR-Team
Post schicken
Registriert seit: 02.05.2009
Anzahl Nachrichten: 17508

geschrieben am: 08.08.2017    um 21:23 Uhr   IP: gespeichert
Erst einmal: Herzlich willkommen hier im Forum!

Für den sagen wir mal eher holperigen Start schaut das doch inzwischen ganz okay aus. Nicht jedes Kaninchenpaar wird in kurzer Zeit ein dauerkuschelndes Duo. Manche brauchen mehr Zeit und bei anderen bleibt es zeitweise oder auch dauerhaft eher ein nebeneinander leben als die "große Liebe". Aber auch das ist okay und kein Grund zur Sorge.
Ich persönlich halte nichts davon, den Platz zu verringern um sie zu mehr Nähe zu nötigen. Die schaffen das auch gut alleine und in ihrem Tempo.
Liebe Grüße von Manu mit Holly & Flöckchen; für immer im Herzen: Moppi, Pienchen, Maja, Bobelix und Norbi


Jetzt Pate für Moritz werden: >KLICK HIER!<
  Top
"Autor"  
Nutzer: nursteffi
Status: SR-Team
Post schicken
Registriert seit: 19.01.2012
Anzahl Nachrichten: 7063

geschrieben am: 08.08.2017    um 22:40 Uhr   IP: gespeichert
Von mir auch ein


Ich bin da ganz bei Manu.
Zudem kann ich aus persönlicher Erfahrung berichten, dass selbst wenn sich nach 1 Monat noch keine wirkliche Harmonie einstellt, es noch was mit einem harmonischen Zusammensein werden kann.

Verkleinern würde ich dein Innengehege auch nicht. Ich habe es auch so verstanden, dass die beiden normalerweise 5 m² haben und diesen Platz nochmal verringert hast?



Ich drücke auf alle Fälle die Daumen, dass die beiden sich finden werden.
Liebe Grüße von Steffi mit Hugo & Molly und Lars für immer im Herzen ❤



Jetzt Pate für Sookie werden: >KLICK HIER!<
  Top
"Autor"  
Nutzer: Chrizzo85
Status: Minihase
Post schicken
Registriert seit: 25.05.2017
Anzahl Nachrichten: 4

geschrieben am: 18.08.2017    um 17:32 Uhr   IP: gespeichert
Sorry, dass ich jetzt erst antworte.
Ich war die letzte Woche unterwegs.
Leider hatte ich keine Überraschung erlebt als ich zurückkam, wie z.B. dass beide zusammengewachsen sind
"Verschlimmert" hat es sich nicht. Jedoch wird immer noch relativ viel außerhalb des Klos markiert (Köttel wie auch Pipi).
Ich habe euch mal ein Foto von eben gemacht, bevor ich die beiden sauber gemacht habe ^^
Zu Erklärung: Der Stuhl wird als Höhle missbraucht, dahinter habe ich einen Teil des Geheges abgesperrt, da steht auch das alte Häuschen (wurde mit dem Stuhl ersetzt, da sie es beansprucht hat und ich etwas neutraleres haben wollte). Den Holztunnel habe ich erstmal dicht gehalten, da sie sich meist dort aufhielt um ihm aus dem Weg zu gehen. Ausserdem habe ich fast alle Ecken zugemacht, da dort auch gerne hingemacht wird und Gefahr besteht, dass das Parkett Schaden nimmt :|

Entschuldigt bitte das Chaos

https://www.dropbox.com/s/p231dw7ieh2d3c3/20170818_172210.jpg?dl=0
  Top
"Autor"  
Nutzer: nursteffi
Status: SR-Team
Post schicken
Registriert seit: 19.01.2012
Anzahl Nachrichten: 7063

geschrieben am: 20.08.2017    um 15:36 Uhr   IP: gespeichert
Hat denn jeder eine Unterschlupfmöglichkeit? Rückzugsorte sollten schon für jeden vorhanden sein.

Dein Bild sehe ich leider nicht, kannst du es sonst nochmal hochladen?
Hier unsere Anleitung dafür: >KLICK HIER!<
Liebe Grüße von Steffi mit Hugo & Molly und Lars für immer im Herzen ❤



Jetzt Pate für Sookie werden: >KLICK HIER!<
  Top
"Autor"  
Nutzer: Chrizzo85
Status: Minihase
Post schicken
Registriert seit: 25.05.2017
Anzahl Nachrichten: 4

geschrieben am: 20.08.2017    um 21:21 Uhr   IP: gespeichert
Hi Stefii,
bin derzeit leider nicht zu Haus.Kopier den Link mal in ein neues Fenster, es wird hier scheinbar nicht automatisch umgewandelt.
  Top
"Autor"  
Nutzer: Chrizzo85
Status: Minihase
Post schicken
Registriert seit: 25.05.2017
Anzahl Nachrichten: 4

geschrieben am: 27.08.2017    um 11:49 Uhr   IP: gespeichert
Nochmal eine kurze Verhaltensanalyse:

- beide sind generell eher ruhig
- sie hoppelt weg, wenn er mal zu nahe kommt
- beide liegen öfter mal in gegenseitiger Nähe
- gegenseitige Schnupperversuche, sie hoppelt weg wenn er reagiert (er ist nicht aggressiv o.ä.)
- sie wird von ihm in der nacht und früh morgens gejagd, sonst nicht (eventuell Frust wenn das Frischfutter weg ist oder geht es darum, dass ich nicht in der Nähe bin?! Heu ist übrigens immer da)
- gefressen wird mittlerweile aus einem Topf, soweit ohne Komplikationen
  Top
"Autor"  
Nutzer: nursteffi
Status: SR-Team
Post schicken
Registriert seit: 19.01.2012
Anzahl Nachrichten: 7063

geschrieben am: 28.08.2017    um 15:57 Uhr   IP: gespeichert
Das hört sich doch schon ganz gut bei den beiden an.
Liebe Grüße von Steffi mit Hugo & Molly und Lars für immer im Herzen ❤



Jetzt Pate für Sookie werden: >KLICK HIER!<
  Top
"Autor"  
Nutzer: CyCy
Status: SR-Team
Post schicken
Registriert seit: 30.07.2009
Anzahl Nachrichten: 29909

geschrieben am: 28.08.2017    um 21:16 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: Chrizzo85

- sie wird von ihm in der nacht und früh morgens gejagd, sonst nicht (eventuell Frust wenn das Frischfutter weg ist oder geht es darum, dass ich nicht in der Nähe bin?! Heu ist übrigens immer da)
Hallo,

das klingt doch wirklich schon gut!

Zu obigen Überlegungen: Ich bin recht sicher, dass es den Kaninchen wenig ausmacht ob man als Mensch da ist oder nicht. Den einzigen einfluss den man vielleicht hat ist, dass die Kaninchen immer glauben man habe Futter dabei - und daher mit aufpassen, süß aussehen oder betteln viel mehr beschäftigt sind als mit dem 'ärgern' ihrer neuen Gruppenmitglieder

Was ich eher vermute ist, dass Kaninchen eben eine dämmerungsaktive Tierart sind. Frühmorgens und abends bis gegen Mitternacht sind ihre aktivsten Phasen des Tages und natürlich auch die, in denen am meisten über die Rangordnung diskutiert werden kann Darüber würde ich mir keine zu großen Gedanken machen. Gegenseitiges Interesse ist da, Akzeptanz beim Futter ist da - der Rest wird schon werden.

Alles Gute



*Jetzt Pate werden*: >KLICK HIER!<
  Top