Auf den Beitrag: (ID: 152041) sind "252" Antworten eingegangen (Gelesen: 276546 Mal).
"Autor"

***Sammlung und Fütterung von Wild- und Wiesenkräutern***

Nutzer: schnuffelnase
Status: VIP
Post schicken
Registriert seit: 28.11.2007
Anzahl Nachrichten: 30132

geschrieben am: 11.08.2010    um 16:48 Uhr   IP: gespeichert
Da es ja immer wieder Nachfragen zu Wild- und Wiesenkräutern gibt, möchten wir gerne diesen Beitrag zur Sammlung allsolcher Pflanzen nutzen.
Ihr könnt hier eure Anfragen stellen oder auch nachlesen und schauen, welche Pflanzen das wohl sein könnte und ob sie zum Verfüttern geeignet ist.
Damit der Beitrag einigermaßen übersichtlich bleibt, werden wir immer nur die Fotos und die Bestimmung behalten und den Rest später löschen.

Hier im Eingangsposting werden wir alle Pflanze auflisten - nur suchen müsst ihr sie dann weiter unten selbst.


Vorab noch einige Infos zur Fütterung:

- auch hier ist eine langsame Gewöhnung an das Grünfutter nötig, insbesondere im Frühjahr vorsichtig anfüttern

- kein Grün direkt verfüttern, welches in der prallen Sonne gepflückt wurde und sich "warm" anfühlt - hier können sehr schnell Gärprozesse eintreten (insbesondere wenn das Grün dann noch auf einem Haufen liegt), die zu schlimmen Verdauungsschwierigkeiten führen können

- nicht direkt an viel befahrenen Straßen oder von Hundeausläufen sammeln

- auch Grün, welches direkt an Feldern wächst, besser meiden, da dieses Grün auch mitgedüngt wird

- auch von Wiesen, die offenkundig von Wildkaninchen besucht werden, sollte nicht gesammelt werden, da hier auch Krankheiten übertragen werden können

- in ausgewiesenen Naturschutzgebieten dürfen keine Pflanzen entnommen werden

- gesammeltes Grün locker und möglichst etwas aufgefächert, kühl und schattig lagern, damit es nicht zu Gärungen innerhalb eines Haufens kommen kann, das gilt nicht nur für nasses, sondern auch für trocknes Grün

- keine Pflanzen verfüttern, die man nicht genau bestimmen oder zuordnen kann

- auch hier immer im Gemisch (mind. 8 Sorten + verschiedene Gräser) sammeln und verfüttern, um eine einseitige Fütterung zu vermeiden. Im Gemisch kann auch mit Gemüse zusammen bedeuten. Es sollten auch immer ein Großteil Gräser anteilig sein. Heu sollte immer vorhanden sein.

- Grünfutter kann unbegrenzt angeboten werden, der Heuverbrauch kann bei einer vermehrten oder ausschließlichen Grünfütterung zurückgehen



Es wäre toll, wenn möglichst viele mitmachen, damit wir eine umfangreiche Sammlung bekommen - ich starte jetzt gleich mal mit ein paar Pflanzen...


grün = unbedenklich bis in Maßen
rot = bedenklich bis giftig (Wenn die Kaninchen die Wiesenfütterung in großer Menge und Auswahl gewöhnt sind, dann ist die Fütterung bedenklicher bis giftiger Pflanzen weniger bedenklich / problematisch, da die Tiere selektieren können und kritische Pflanzen von alleine meiden werden. Dazu müssen die Tiere aber Auswahl und Menge haben und müssen auch die Wiesenfütterung einige Zeit gewöhnt sein)


Löwenzahn
Gänseblümchen
Spitzwegerich
Breitwegerich
weiße Taubnessel
blaue Taubnessel
Goldnessel
Weißklee
Rotklee (Rotklee führt schneller zu Blähungen als Weißklee)
Schafgarbe
Giersch
Wilde Möhre
Echte Kamille
Esparsette (Futter-)
Gänsekohldistel
Sauerampfer (in Maßen und im Gemisch)
Klettenlabkraut
Zaun-Wicke (Vicia sepium)
Goldrute (harntreibend)
Sonnenblumenblüte
Fenchel
Kornblumen
Brennnesseln
Frauenmantel
Hirtentäschelkraut (nicht an trächtige Tiere verfüttern)
Ackerhellerkraut
Wiesenbärenklau
Johanniskraut
Berufkraut (Feinstrahl)
Baldrian
Bocksbart
Ackerwitwen-/Knopfblume
Brombeere
Knolauchsrauke
orangerotes Habichtskraut
Gänsefingerkraut
Ackerstiefmütterchen
Barbarakraut
Vogelmiere
Kornblume
geflecktes Lungenkraut
Beinwell in Maßen und im Gemisch
Gilbweiderich
Knopfkraut (Franzosenkraut)
Vogelknöterich in Maßen
Sternmiere
Rainkohl
Zimbelkraut
Dost, Wilder Majoran oder Oregano
Storchschnabel
Günsel im Gemisch
Walderdbeere
Wegwarte
Hasenklee
Mädesüss



Ehrenpreis nur in Maßen im Gemisch mit viel Auswahl und Menge
Gundermann (nur im Gemisch und in Maßen)
Scharbockskraut Giftigkeit steigt mit Beginn der Blüte, in kleinen Mengen im Gemisch mit viel Auswahl und Menge
Beifuss (nur im Gemisch und in Maßen)
Vergissmeinnicht
Riesenbärenklau
Große Klette (nur im Gemisch und in Maßen)
Huflattich (nur im Gemisch und in Maßen, nicht tägl.)
Schöllkraut nur in Maßen im Gemisch mit viel Auswahl und Menge
Nelkenwurz nur in Maßen im Gemisch mit viel Auswahl und Menge
Ackerschachtelhalm wegen des hohen Anteils Kieselsäures, nur wenige Pflanzen auf eine große Auswahl und Menge
Hahnenfuss nur in Maßen im Gemisch mit viel Auswahl und Menge
Rainfarn nur in Maßen im Gemisch mit viel Auswahl und Menge
weißer Steinklee
Echter (gelber) Steinklee
Ampfer hoher Oxalsäuregehalt, daher in Maßen)
Grüße von Karin
  TopZuletzt geändert am: 30.12.2016 um 13:06 Uhr von nursteffi
"Autor"  
Nutzer: schnuffelnase
Status: VIP
Post schicken
Registriert seit: 28.11.2007
Anzahl Nachrichten: 30132

geschrieben am: 11.08.2010    um 16:55 Uhr   IP: gespeichert
Löwenzahn - Pflanze und Blüte






Gänseblümchen - Pflanze und Blüte






Spitzwegerich - Pflanze und Blüte






Breitwegerich





weiße Taubnessel





blaue Taubnessel





Goldnessel





Weißklee





Rotklee - Pflanze und Blüte






Schafgarbe - Pflanze, Blatt und Blüte







Giersch - Pflanze, Blatt und Blattstiel




typisch für Giersch ist der dreieckige Blattstiel:





Wilde Möhre - Pflanze, Blatt, Wurzeln und Blüte





unverwechselbares Kennzeichen der wilden Möhre, die kleine schwarze Blüte in der Doldenmitte:





Echte Kamille, Pflanze, Stiel/Blatt und Blüte





typisch für die echte Kamille ist der hohle Blütenboden:





Ehrenpreis - Pflanze und Blüte




...und hier einmal Ehrepreis (links) und Gundermann (rechts) im direkten Blattvergleich




Gundermann - Pflanze und Blüte






Scharbockskraut - Pflanze, Blatt und Blüte







Esparsette (Futter-) - Pflanze, Blatt und Blüte







Beifuss - Pflanze, Blatt, Blattrückseite, Stiel und Blüte




Beim Beifuss ist die Blattrueckseite immer weiß-silbrig







Gänsedistel - Pflanze, Blatt und Blüte




Grüße von Karin
  TopZuletzt geändert am: 03.06.2012 um 15:34 Uhr von schnuffelnase
"Autor"  
Nutzer: judithp
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 19.09.2008
Anzahl Nachrichten: 4718

geschrieben am: 11.08.2010    um 19:10 Uhr   IP: gespeichert

Vergissmeinnicht


(Quelle: www.mediterrane-landschildkröten.de/pflanzen/futterpflanzen/klettenlabkraut.jpg)
Klettenlabkraut


(Quelle:blumeninschwaben.de/Zweikeimblaettrige/Schmetterlingsbluetler/Wicke_ZAun_a.jpg)
Zaun-Wicke, auch gut am "Gekringel" an den Blättern zu erkennen
  TopZuletzt geändert am: 03.06.2012 um 15:54 Uhr von schnuffelnase
"Autor"  
Nutzer: NIC
Status: Minihase
Post schicken
Registriert seit: 15.08.2010
Anzahl Nachrichten: 18

geschrieben am: 17.08.2010    um 11:31 Uhr   IP: gespeichert
Goldruten








  TopZuletzt geändert am: 28.08.2010 um 08:54 Uhr von schnuffelnase
"Autor"  
Nutzer: judithp
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 19.09.2008
Anzahl Nachrichten: 4718

geschrieben am: 16.12.2010    um 12:40 Uhr   IP: gespeichert
Disteln dürfen gefressen werden. Guten Appetit!
  Top
"Autor"  
Nutzer: Togepi
Status: Hase
Post schicken
Registriert seit: 22.02.2011
Anzahl Nachrichten: 37

geschrieben am: 20.03.2011    um 17:28 Uhr   IP: gespeichert
Hallo,
sehr gerne wird von meinen noch der
Rainkohl,
das Wiesenlabkraut,
alle Pippauarten,
und die Vogelmiere gefressen.

Da ich erst seit Anfang Februar Kaninchen habe müssen wir über den Sommer mal ausprobieren was ihnen noch so schmeckt.
Aber im Großen und Ganzen fressen sie das Gleiche wie meine Landschildkröten.
LG
Togepi
  Top
"Autor"  
Nutzer: schnuffelnase
Status: VIP
Post schicken
Registriert seit: 28.11.2007
Anzahl Nachrichten: 30132

geschrieben am: 19.06.2011    um 14:14 Uhr   IP: gespeichert
Frauenmantel - Pflanze, Blatt und Blüte







Hirtentäschelkraut - Pflanze und Blütenstand







Ackerhellerkraut



Ackerhellerkraut kann man gut an den auffälligen Samen erkennen:





Wiesenbärenklau - verschiedene Pflanzen und Blätter











Riesenbärenklau - Pflanze, Stängel, Blatt und Dolde

Achtung: Kontakt mit dem Pflanzensaft unbedingt vermeiden, da durch Sonneneinstrahlungen Verbrennungen bis 3.Grades entstehen können!











Große Klette - Pflanze, Blatt, Blattrückseite, Blüte und Klette




Bei der großen Klette ist die Blattrückseite weiß-silbrig






Johanniskraut - Pflanze, Stiel, Blatt, durchsichtige Öldrüsen und Blüte





Hält man die Blätter gegen das Licht kann man gut die typischen durchsichtigen Öldrüsen erkennen






Berufkraut (Feinstrahl) - Pflanze und Blüte








Baldrian - Pflanze, Blatt, Knospe und Blüte








Bocksbart - Blatt, Knospe, Blüte und Samenstand








Ackerwitwen-/Knopfblume - Pflanze, Knospe und Blüte




Grüße von Karin
  TopZuletzt geändert am: 03.06.2012 um 14:22 Uhr von schnuffelnase
"Autor"  
Nutzer: schnuffelnase
Status: VIP
Post schicken
Registriert seit: 28.11.2007
Anzahl Nachrichten: 30132

geschrieben am: 19.06.2011    um 15:47 Uhr   IP: gespeichert
Huflattich - Blatt, Blattunterseite und Blüte

Bevor der Huflattich im Frühjahr Blätter ausbildet, kommt erst die Blüte. Diese ähnelt der Löwenzahnblüte und blüht auch gelb.
Die Unterseite eines Huflattichblatts ist immer weißlich.
Huflattich bitte immer nur im Gemisch mit anderen Wiesenpflanzen anbieten und auch nur in Maßen.








Brombeere - Blätter und Blattunterseite




Bei den Brombeerblätter sind die Dornen bis in Blattbereich zu finden



Knoblauchsrauke

Wenn man die Blätter zerreibt, riecht es knoblauchartig.






orangerotes Habichtskraut - Blätter, Blüte, Blütenstand







Gänsefingerkraut - Pflanze, Blatt, Blattunterseite, Ausläufer und Blüte




Beim Gänsefingerkraut ist die Blattunterseite immer weiß-silbrig:


Das Gänsefingerkraut bildet lange Ausläufer und wirkt so bodendeckend:


Grüße von Karin
  TopZuletzt geändert am: 03.06.2012 um 15:37 Uhr von schnuffelnase
"Autor"  
Nutzer: schnuffelnase
Status: VIP
Post schicken
Registriert seit: 28.11.2007
Anzahl Nachrichten: 30132

geschrieben am: 03.07.2011    um 13:53 Uhr   IP: gespeichert
Ackerstiefmütterchen - Pflanze und Blüte





Barbarakraut (Winterkresse) - Pflanze, Blatt und Blüte








Vogelmiere - Pflanze, Blatt und Blüten






Kornblume - Blüten







geflecktes Lungenkraut - Pflanze, Blatt und Blüte







Schöllkraut - Pflanze, Blatt, Blüte und Saft





Schöllkraut kann man ziemlich sicher anhand des Pflanzensaft erkennen - dieser ist gelbmilchig




Beinwell - Pflanze und verschiedenfarbige Blüten








Gilbweiderich - Pflanze und Blüte






Nelkenwurz - Pflanze, Blatt, Blüte und Frucht





Grüße von Karin
  TopZuletzt geändert am: 03.06.2012 um 15:11 Uhr von schnuffelnase
"Autor"  
Nutzer: FlockyFlocky
Status: GESPERRT
Post schicken
Registriert seit: 05.08.2010
Anzahl Nachrichten: 370

geschrieben am: 06.07.2011    um 19:46 Uhr   IP: gespeichert
Ich verfüttere sehr gerne und auch tgl. Luzerne (gehört zu den hochwertigeren Futterpflanzen, aber nur im FRISCHEN Zustand).
Habe leider kein Foto.
  Top
"Autor"  
Nutzer: schnuffelnase
Status: VIP
Post schicken
Registriert seit: 28.11.2007
Anzahl Nachrichten: 30132

geschrieben am: 10.07.2011    um 14:54 Uhr   IP: gespeichert
Knopfkraut (oftmals auch Franzosenkraut)





Vogelknöterich - Pflanze, Trieb und Blüte







Sternmiere - Pflanze und Blüte







Ackerschachtelhalm





Hahnenfuss - Pflanze, Blatt und Blüte




Grüße von Karin
  TopZuletzt geändert am: 25.05.2012 um 12:13 Uhr von schnuffelnase
"Autor"  
Nutzer: schnuffelnase
Status: VIP
Post schicken
Registriert seit: 28.11.2007
Anzahl Nachrichten: 30132

geschrieben am: 10.07.2011    um 15:28 Uhr   IP: gespeichert
Rainkohl - Pflanze, Blatformen und Blüten










Zimbelkraut - Pflanze und Blüte






Dost, Wilder Majoran oder Oregano - Pflanze und Blatt






Storchschnabel - Pflanze, Blatt, Blütenstand und Blüte






Günsel - Pflanze und Blüte




und hier einmal blaublühender Günsel:





Rainfarn - Pflanze, Blatt, Knospe und Blüte









Walderdbeere - Pflanze und Frucht






Wegwarte - Blatt, Stiel und Blüte





Grüße von Karin
  TopZuletzt geändert am: 03.06.2012 um 09:27 Uhr von schnuffelnase
"Autor"  
Nutzer: Kimmy
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 14.12.2009
Anzahl Nachrichten: 523

geschrieben am: 31.07.2011    um 10:55 Uhr   IP: gespeichert
Gibt es eigentlich Gräser, die tatsächlich giftig für Kaninchen sind?

Jetzt mal abgesehen von Ziergräsern wie dem Blauschwingel ... also giftige Süßgräser auf Wildwiesen, die man stehen lassen sollte?

Bei den Kräutern ist das aussortieren ja leicht ... bei den Gräsern wird bei mir gepflückt was steht ...
  Top
"Autor"  
Nutzer: AnnaLotta
Status: Superhase
Post schicken
Registriert seit: 06.07.2011
Anzahl Nachrichten: 220

geschrieben am: 01.08.2011    um 14:50 Uhr   IP: gespeichert
Kennt jemand diese Pflanze???:

-wächst auf unserem Rasen
- Blätter bodendeckend, silberne Unterseite mit kleinen feinen silbernen Häarchen am Blätterrand
- gelbe Blüte ähnlich, aber nicht so voll wie beim Löwenzahn
- Platz: vormittags sonnig, nachmittags und abends im Schatten liegend





Edit: Bild verkleinert.
  TopZuletzt geändert am: 03.06.2012 um 14:29 Uhr von schnuffelnase
"Autor"  
Nutzer: schnuffelnase
Status: VIP
Post schicken
Registriert seit: 28.11.2007
Anzahl Nachrichten: 30132

geschrieben am: 01.08.2011    um 18:25 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: Kimmy
Gibt es eigentlich Gräser, die tatsächlich giftig für Kaninchen sind?

Jetzt mal abgesehen von Ziergräsern wie dem Blauschwingel ... also giftige Süßgräser auf Wildwiesen, die man stehen lassen sollte?

Bei den Kräutern ist das aussortieren ja leicht ... bei den Gräsern wird bei mir gepflückt was steht ...
Also, so richtig giftige Gräser sind mir nicht bekannt, ich pflücke da auch in großer Auswahl und Menge.

Vor deutschem Weidelgras wird gewarnt, da dieses seit einer Neuzüchtung in Symbiose mit einem Pilz lebt, welcher wohl zu gesundheitlichen Problemen führt.
Allerdings ist nicht jedes Weidelgras betroffen und hauptsächlich betroffen sind wohl Pferde.
Grüße von Karin
  Top
"Autor"  
Nutzer: schnuffelnase
Status: VIP
Post schicken
Registriert seit: 28.11.2007
Anzahl Nachrichten: 30132

geschrieben am: 01.08.2011    um 18:30 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: AnnaLotta
Kennt jemand diese Pflanze???:

-wächst auf unserem Rasen
- Blätter bodendeckend, silberne Unterseite mit kleinen feinen silbernen Häarchen am Blätterrand
- gelbe Blüte ähnlich, aber nicht so voll wie beim Löwenzahn
- Platz: vormittags sonnig, nachmittags und abends im Schatten liegend

Die Blüte ist zu unscharf um etwas genaues erkennen zu können, aber aufgrund der Blätter würde ich hier auch Habichtskraut tippen, wahrscheinlich ist es das Kleine Habichtskraut - auch Mausohr Habichtskraut genannt.

Musst du mal nachgoogeln. Fressen dürfen die Kaninchen das Habichtskraut auf jeden Fall.
Grüße von Karin
  Top
"Autor"  
Nutzer: schnuffelnase
Status: VIP
Post schicken
Registriert seit: 28.11.2007
Anzahl Nachrichten: 30132

geschrieben am: 04.08.2011    um 20:48 Uhr   IP: gespeichert
Hasenklee - Pflanze, Blatt und Blüte








Hornklee - Pflanze, Blatt und Blüte










weißer Steinklee - Pflanze, Blatt und Blüte








Echter (gelber) Steinklee - Pflanze, Blatt und Blüte








Ampfer - verschiedene Pflanzen








Mädesüss - Blatt und Knospe



Grüße von Karin
  TopZuletzt geändert am: 03.06.2012 um 20:41 Uhr von schnuffelnase
"Autor"  
Nutzer: schnuffelnase
Status: VIP
Post schicken
Registriert seit: 28.11.2007
Anzahl Nachrichten: 30132

geschrieben am: 07.08.2011    um 09:27 Uhr   IP: gespeichert
Platzhalter für weitere Bilder
Grüße von Karin
  TopZuletzt geändert am: 03.06.2012 um 14:32 Uhr von schnuffelnase
"Autor"  
Nutzer: AnnaLotta
Status: Superhase
Post schicken
Registriert seit: 06.07.2011
Anzahl Nachrichten: 220

geschrieben am: 11.08.2011    um 13:09 Uhr   IP: gespeichert
Die Pflanze Wicke sthet sowohl hier bei den Futterpflanzen als auch bei der Aufzählung der giftigen Wiesenpflanzen - was ist da richtig?
  Top
"Autor"  
Nutzer: judithp
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 19.09.2008
Anzahl Nachrichten: 4718

geschrieben am: 11.08.2011    um 13:27 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: AnnaLotta
Die Pflanze Wicke sthet sowohl hier bei den Futterpflanzen als auch bei der Aufzählung der giftigen Wiesenpflanzen - was ist da richtig?
ich habs mal genauer beschrieben oben.

Es gibt zwei verschiedene Pflanzengattungen, die als Wicken bezeichnet werden.

hier sprechen wir von der Zaun-Wicke (Vicia sepium).

Giftig ist die Lathyrus spec. (eine Platterbsenart, die auch als Wicke bezeichnet wird).

Alles klar?
  Top
"Autor"  
Nutzer: schnuffelnase
Status: VIP
Post schicken
Registriert seit: 28.11.2007
Anzahl Nachrichten: 30132

geschrieben am: 16.08.2011    um 15:58 Uhr   IP: gespeichert
Platzhalter für weitere Bilder.
Grüße von Karin
  TopZuletzt geändert am: 03.07.2012 um 08:29 Uhr von schnuffelnase
"Autor"  
Nutzer: Bubi
Status: Superhase
Post schicken
Registriert seit: 07.01.2008
Anzahl Nachrichten: 237

geschrieben am: 18.05.2012    um 10:27 Uhr   IP: gespeichert
Hier hab ich die Berg-Flockenblume, verfütterbar, enthält Bitter-und Gerbstoffe





LG Ines
Für immer im Herzen alle meine lieben Engelchen!!! :-(

  TopZuletzt geändert am: 18.05.2012 um 10:35 Uhr von Bubi
"Autor"  
Nutzer: Bubi
Status: Superhase
Post schicken
Registriert seit: 07.01.2008
Anzahl Nachrichten: 237

geschrieben am: 18.05.2012    um 10:58 Uhr   IP: gespeichert
Dies ist Bärwurz, gut verfütterbar....meine mögen es sehr gern





...ich hoffe man kann es erkennen

P.S. sieht den Kamillenunterarten sehr ähnlich
Für immer im Herzen alle meine lieben Engelchen!!! :-(

  TopZuletzt geändert am: 18.05.2012 um 10:59 Uhr von Bubi
"Autor"  
Nutzer: Bubi
Status: Superhase
Post schicken
Registriert seit: 07.01.2008
Anzahl Nachrichten: 237

geschrieben am: 18.05.2012    um 11:25 Uhr   IP: gespeichert
Wiesenlabkraut, gut verfütterbar




......nicht von den dunklen Stengeln beeinflussen lassen, wurde in einem anderen Forum geklärt.....Wiesenlabkraut (ältere Pflanze)
Für immer im Herzen alle meine lieben Engelchen!!! :-(

  Top
"Autor"  
Nutzer: schnuffelnase
Status: VIP
Post schicken
Registriert seit: 28.11.2007
Anzahl Nachrichten: 30132

geschrieben am: 03.06.2012    um 15:32 Uhr   IP: gespeichert
Platzhalter für weitere Bilder.
Grüße von Karin
  TopZuletzt geändert am: 03.07.2012 um 09:02 Uhr von schnuffelnase
"Autor"  
Nutzer: schnuffelnase
Status: VIP
Post schicken
Registriert seit: 28.11.2007
Anzahl Nachrichten: 30132

geschrieben am: 03.06.2012    um 20:55 Uhr   IP: gespeichert
Platzhalter für weitere Bilder.
Grüße von Karin
  TopZuletzt geändert am: 03.07.2012 um 08:49 Uhr von schnuffelnase
"Autor"  
Nutzer: schnuffelnase
Status: VIP
Post schicken
Registriert seit: 28.11.2007
Anzahl Nachrichten: 30132

geschrieben am: 09.06.2012    um 12:35 Uhr   IP: gespeichert
Platzhalter für weitere Bilder.
Grüße von Karin
  TopZuletzt geändert am: 03.07.2012 um 09:01 Uhr von schnuffelnase
"Autor"  
Nutzer: schnuffelnase
Status: VIP
Post schicken
Registriert seit: 28.11.2007
Anzahl Nachrichten: 30132

geschrieben am: 18.06.2012    um 20:02 Uhr   IP: gespeichert
Platzhalter für weitere Bilder.
Grüße von Karin
  TopZuletzt geändert am: 03.07.2012 um 09:03 Uhr von schnuffelnase
"Autor"  
Nutzer: FuChen
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 06.07.2011
Anzahl Nachrichten: 308

geschrieben am: 25.06.2012    um 19:18 Uhr   IP: gespeichert
Hallo,

ich pflücke ja auch jeden Tag etwas im Garten. Bis jetzt bin ich aber bei Gras, Klee und Löwenzahn geblieben, weil ich die kenne. Alles andere war für mich immer nur Unkraut.
Jetzt habe ich mal Fotos von dem "Unkraut" gemacht und mit euren tollen Bildern verglichen. Ich würde mich nur gerne bei euch noch absichern ob das stimmt und ich das füttern kann.

Nr. 1 ist Schafgarbe würde ich vermuten



Nr. 2 könnte Frauenmantel sein


Nr. 3 Schöllkraut, aber die Blüte sieht anders aus?


Nr. 4 weiß ich nicht

und die Blüte dazu sieht so aus


Aber ich kann natürlich auch überall komplett daneben liegen
  Top
"Autor"  
Nutzer: Tierlady96
Status: GESPERRT
Post schicken
Registriert seit: 03.01.2011
Anzahl Nachrichten: 1654

geschrieben am: 25.06.2012    um 19:36 Uhr   IP: gespeichert
1. Schafgarbe
2. Frauenmantel
3. Schöllkraut, gehört die Blüte wirklich zu dem grün?Wenn man die Blätter abknipst kommt eine gelber/orangener Saft
4. würde ich Pippau sagen,wenn es einer ist lecker.
Mit freundlichen Grüßen Jasmin und ihr tierischer Anhang. Lilli und Max Mutzke wir vermissen dich!

  Top
"Autor"  
Nutzer: Jenny24
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 04.03.2009
Anzahl Nachrichten: 2071

geschrieben am: 01.07.2012    um 15:24 Uhr   IP: gespeichert
Huhu,

ich habe mal wieder eine Frage.

Diese Pflanze sehe ich auf fast jeder Wiese und bei mir wächst sie auch einfach so überall...

Vor unserem Zaun ist schon eine ganz große. Kennt ihr sie? Darf man die verfüttern?









GLG
Liebe Grüße von mir und Paula & Cookie *meine Knusperschnuten-Bande für immer in meinem Herzen
  Top
"Autor"  
Nutzer: Tierlady96
Status: GESPERRT
Post schicken
Registriert seit: 03.01.2011
Anzahl Nachrichten: 1654

geschrieben am: 01.07.2012    um 22:09 Uhr   IP: gespeichert
Dürfen Kaninchen Schmalblättriges Weidenröschen und Hufeisenklee?
Mit freundlichen Grüßen Jasmin und ihr tierischer Anhang. Lilli und Max Mutzke wir vermissen dich!

  Top
"Autor"  
Nutzer: schnuffelnase
Status: VIP
Post schicken
Registriert seit: 28.11.2007
Anzahl Nachrichten: 30132

geschrieben am: 02.07.2012    um 08:16 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: Jenny24
Huhu,

ich habe mal wieder eine Frage.

Diese Pflanze sehe ich auf fast jeder Wiese und bei mir wächst sie auch einfach so überall...

Vor unserem Zaun ist schon eine ganz große. Kennt ihr sie? Darf man die verfüttern?









GLG
Blüht sie gelb?
Mir kommt sie auch grad bekannt vor... aber ich komme nicht auf den Namen...
Grüße von Karin
  Top
"Autor"  
Nutzer: schnuffelnase
Status: VIP
Post schicken
Registriert seit: 28.11.2007
Anzahl Nachrichten: 30132

geschrieben am: 02.07.2012    um 08:20 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: Tierlady96
Dürfen Kaninchen Schmalblättriges Weidenröschen und Hufeisenklee?
Ich verfüttere soweit alle Kleesorten (nur keinen Sauerklee) und Weidenröschen dürfen sie meines Wissens nach auch.
Grüße von Karin
  Top
"Autor"  
Nutzer: ingi2010
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 04.01.2010
Anzahl Nachrichten: 6493

geschrieben am: 02.07.2012    um 08:55 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: schnuffelnase
Blüht sie gelb?
Mir kommt sie auch grad bekannt vor... aber ich komme nicht auf den Namen...
Goldrute?
Ich hab spontan an Goldruten denken müssen
Jenny einfach mal nachschauen und vergleichen
Liebe Grüße Inga

  Top
"Autor"  
Nutzer: Tierlady96
Status: GESPERRT
Post schicken
Registriert seit: 03.01.2011
Anzahl Nachrichten: 1654

geschrieben am: 02.07.2012    um 21:24 Uhr   IP: gespeichert
Ich habe schon wieder Klee gefunden lag sogar mit meiner Vermutung richtig-Hasenklee. Zu dem habe ich den giftigen weißen Steinklee gefunden. Das eine was ich hier habe könnte eine Lichtnelke sein und die letzte Pflanze würde ich sagen es ist ein Korbblüter von der Knospe her.
Wenn ich es nachher weiß frage ich nochmal,wenn ich diese Pflanze nirgends finde.

Meine lieben ja jeden Klee wenn dann mal eine neue Kleesorte dabei ist ist auch mal was anderes. Habe auch Johannsikraut,Luzerne, Gänsefingerkraut (wächst aber an einer Stelle wo ich nciht pflücken werde, an einem Parkplatz) usw. gefunden die konnte ich aber selbst bestimmen.
Mit freundlichen Grüßen Jasmin und ihr tierischer Anhang. Lilli und Max Mutzke wir vermissen dich!

  Top
"Autor"  
Nutzer: Tierlady96
Status: GESPERRT
Post schicken
Registriert seit: 03.01.2011
Anzahl Nachrichten: 1654

geschrieben am: 02.07.2012    um 22:04 Uhr   IP: gespeichert
Die eine Pflanze ist wirklch eine Lichtnelke,rote Lichtnelke. Weiß nur nicht ob es fressbar ist.
Mit freundlichen Grüßen Jasmin und ihr tierischer Anhang. Lilli und Max Mutzke wir vermissen dich!

  Top
"Autor"  
Nutzer: schnuffelnase
Status: VIP
Post schicken
Registriert seit: 28.11.2007
Anzahl Nachrichten: 30132

geschrieben am: 03.07.2012    um 08:22 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: Tierlady96
Zu dem habe ich den giftigen weißen Steinklee gefunden.
Steinklee ist eine problematische Futterpflanze, aber nicht giftig im Sinne von "fressen und tot umkippen".
Ich habe sie meinen auch schon mal angeboten - aber sie blieb liegen.
Grüße von Karin
  Top
"Autor"  
Nutzer: Jenny24
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 04.03.2009
Anzahl Nachrichten: 2071

geschrieben am: 03.07.2012    um 08:26 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: ingi2010
Goldrute?
Ich hab spontan an Goldruten denken müssen
Jenny einfach mal nachschauen und vergleichen
Hmm, also Schatzi sagt er hat sie schon irgendwo blühen gesehen und sie ist gelb! Ich würde auch denken, Goldrute passt. Ich warte mal ab, bis meine auch blüht und bin gespannt, ob sie auch gelb ist.

Wenn es eine Goldrute ist - darf man sie dann verfüttern? Ich habe dazu jetzt nix gefunden.
Liebe Grüße von mir und Paula & Cookie *meine Knusperschnuten-Bande für immer in meinem Herzen
  Top
"Autor"  
Nutzer: schnuffelnase
Status: VIP
Post schicken
Registriert seit: 28.11.2007
Anzahl Nachrichten: 30132

geschrieben am: 03.07.2012    um 09:13 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: Jenny24
Wenn es eine Goldrute ist - darf man sie dann verfüttern? Ich habe dazu jetzt nix gefunden.
Wenn es Goldrute ist, dann kannst du sie auch in Maßen verfüttern.
Grüße von Karin
  Top
"Autor"  
Nutzer: schnuffelnase
Status: VIP
Post schicken
Registriert seit: 28.11.2007
Anzahl Nachrichten: 30132

geschrieben am: 03.07.2012    um 09:13 Uhr   IP: gespeichert
Beitrag aufgeräumt.
Grüße von Karin
  Top
"Autor"  
Nutzer: Jenny24
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 04.03.2009
Anzahl Nachrichten: 2071

geschrieben am: 03.07.2012    um 12:15 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: schnuffelnase
Wenn es Goldrute ist, dann kannst du sie auch in Maßen verfüttern.


Ihr seid einfach super!
Liebe Grüße von mir und Paula & Cookie *meine Knusperschnuten-Bande für immer in meinem Herzen
  Top
"Autor"  
Nutzer: Tierlady96
Status: GESPERRT
Post schicken
Registriert seit: 03.01.2011
Anzahl Nachrichten: 1654

geschrieben am: 03.07.2012    um 13:00 Uhr   IP: gespeichert
Dann warte ich mal mit ab. bei mir blüht sie auch noch nicht.
@schnuffelnase: dann weiß ich bescheid wegen den Steinklee.

Gehe gleich erstmal für das Tierheim pflücken unsere hatten ja schon ein Frühstück.
Mit freundlichen Grüßen Jasmin und ihr tierischer Anhang. Lilli und Max Mutzke wir vermissen dich!

  Top
"Autor"  
Nutzer: Tierlady96
Status: GESPERRT
Post schicken
Registriert seit: 03.01.2011
Anzahl Nachrichten: 1654

geschrieben am: 08.07.2012    um 16:43 Uhr   IP: gespeichert
@Jenny24:Bei uns blüht diese Pflanze,aber nicht gelb sondern weiß.

Dazu habe ich die Frage,ob sie Zaunwinde dürfen?
Mit freundlichen Grüßen Jasmin und ihr tierischer Anhang. Lilli und Max Mutzke wir vermissen dich!

  TopZuletzt geändert am: 09.07.2012 um 16:05 Uhr von Tierlady96
"Autor"  
Nutzer: Tierlady96
Status: GESPERRT
Post schicken
Registriert seit: 03.01.2011
Anzahl Nachrichten: 1654

geschrieben am: 08.07.2012    um 23:03 Uhr   IP: gespeichert
Dürfen sie Gelber Wau fressen?
Mit freundlichen Grüßen Jasmin und ihr tierischer Anhang. Lilli und Max Mutzke wir vermissen dich!

  Top
"Autor"  
Nutzer: DarkPrincess
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 18.03.2008
Anzahl Nachrichten: 428

geschrieben am: 09.07.2012    um 15:35 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: Jenny24


Ihr seid einfach super!

Goldrute ist oben bei den Bildern mit dabei.. finde nicht das die Pflanzen sich sonderlich ähnlich sehen. Habe die gesuchte Pflanze auch im Garten, habe sie aber noch nie blühen sehen.
Tonja mit Ingelore & Karlheinz
Sowie der restlichen Zoo: die Meeries Justus, Peter & Bob, Rudi dem Stöckchenjunkie und Stute Noel die Friesen-Mix -Schönheit..
(Frederic, mein Schatz, nun bist Du wieder mit Deiner Liebe Melinda vereint. Du wirst immer einen besonderen Platz in meinem Herzen haben! Mein kleiner Hans, nur kurz war unsere Zeit, aber intensiv. Für immer in meinem Herzen. Luzy, danke für fast 17 wundervolle Jahre. Hildegard - so unfair... Meine geliebte Schlappohrdame.. )
  Top
"Autor"  
Nutzer: schnuffelnase
Status: VIP
Post schicken
Registriert seit: 28.11.2007
Anzahl Nachrichten: 30132

geschrieben am: 12.07.2012    um 08:06 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: Tierlady96
Dürfen sie Gelber Wau fressen?
Sorry, da muss ich passen!
Grüße von Karin
  Top
"Autor"  
Nutzer: Monstacookie
Status: Oberhase
Post schicken
Registriert seit: 21.06.2012
Anzahl Nachrichten: 123

geschrieben am: 13.07.2012    um 11:51 Uhr   IP: gespeichert
Hallo Rabbits,
da ich kein flora experte bin, habe ich mich hier umgeschaut und bin gleich in den Garten und habe gesucht.
Da ich mir nicht 100% sicher bin dachte ich, ich zeige euch einmal was ich gefunden habe.

Nr. 1
[IMG][/IMG]

Nr. 2 (fühlt sich irgendwie an wie bei einem gummibaum)
[IMG][/IMG]

Nr. 3
[IMG][/IMG]

Nr. 4
[IMG][/IMG]

Nr. 5 (ist das Giersch?)
[IMG][/IMG]

Nr. 6 ich glaube das ist weißklee
[IMG][/IMG]

Nr. 7
[IMG][/IMG]

Nr. 8
[IMG][/IMG]

Nr. 9 ( Das sieht aus wie Kamille, ist aber innen nicht hohl)
[IMG][/IMG]

Nr. 10
[IMG][/IMG]

Nr. 11
[IMG][/IMG]

Nr. 12
[IMG][/IMG]

Nr. 13 (Löwenzahn)?
[IMG][/IMG]

Nr. 14 Hier habe ich leider gerade nur die blätter gehabt bzw. der Baum oder busch wurde gestern gestutzt


Nr. 15
[IMG][/IMG]

so das waren alle, sind etwas viele ich weiß.
Haselnuss dürfen sie ja alles fressen, also Blätter und Äste.
Wie sieht das mit Mais aus? Hab gehört Maisblätter waren gut.
Ich habe viele Felder hier, woran erkenne ich ob die dort gespritzt sind? ( Ich habe hier zwar noch NIE jemanden spritzen gesehen aber trotzdem)
Und wie sieht es bei Weintrauben aus? Dürfen sie dort die Blätter auch fressen?

Liebe grüße
Viele Liebe Grüße von Peaches und Snowball
In Gedanken hinterm Regenborgen bei Gizmo(verstorben am 17.08.2012)
  Top
"Autor"  
Nutzer: Tierlady96
Status: GESPERRT
Post schicken
Registriert seit: 03.01.2011
Anzahl Nachrichten: 1654

geschrieben am: 13.07.2012    um 12:15 Uhr   IP: gespeichert
Weinblätter dürfen sie. Wir haben auch Wein im Garten und Mlly liebt diese Blätter. Maisblätter gibt es hier auch,aber aus dem Garten.

4. Meinst du die Pflanze mit den pikenden Blättern? Das müsste eine Diestelart sein.
5. Würde ich sagen kein Giersch,von der Blüte her.
6.Weiß-oder Rotklee
7. Meinst du die gelben Blüten? Könnte dann Wiesenpippau sein.
8. Zwar unscharf,aber ich würde sagen Wiesenlabkraut,wegen der Blüte.
9.Kamille, gitb auch Kamillenarten die nicht hohl sind. Riecht es wie Kamille? Gibt zwar auch die geruchslose Kamille,die sind aber etwas anders aus meine ich.
12. kleine Braunelle
13. Löwenzahn
Mit freundlichen Grüßen Jasmin und ihr tierischer Anhang. Lilli und Max Mutzke wir vermissen dich!

  Top
"Autor"  
Nutzer: Nachtschwarz
Status: SR-Team
Post schicken
Registriert seit: 12.02.2010
Anzahl Nachrichten: 9081

geschrieben am: 13.07.2012    um 18:28 Uhr   IP: gespeichert
Dann gebe ich mal meinen Senf dazu:
Nr 1 erinnert mich von der Blütenform her stark an Steinnelken oder
Balkannelken, aber bestimmen kann ich es nicht.
Nr 2 Kirschlorbeer = giftig
Nr 3 sieht nach einer Weidenart aus, aber das Bild reicht zur Bestimmung
nicht könnte auch etwas anderes sein.
Nr 4 da sehe ich eine Winde und verschiedene Disteln
Nr 5 sieht eher nach Wiesenbärenklau aus
Nr 6 wenn er weiß blüht ja
Nr 7 Gras und vermutlich Pippau
Nr 8 habe ich auf unsere Wiese auch schon gesehen erinnert an eine
Kreuzung aus Zierspargel und Schleierkraut, aber wie es heißt habe
ich noch nicht rausgefunden, Pferde fressen es jedenfalls nicht.
Nr 9 wird dann wohl Hundskamille sein
Nr 10 das ist eine Karde
Nr 11 keine Ahnung
Nr 12 kleine Braunelle
Nr 13 ja Löwenzahn
Nr 15 panaschierter Hartriegel such mal unter Cornus, da findest du sicher
was passendes - ist für Ninchen leider nicht geeignet.

wenn du nicht vo Biobauern umzingelt bist, ist Mais immer gespritzt und was dwn Wein angeht, sprichst du von richtigen Weinreben die große Weintrauben machen, so wie man sie im Supermarkt kauft, oder von wildem Wein. Wilder Wein ist botanisch gesehen gar kein Wein und außerdem giftig, da also genau sein.

CIR - Caroline mit Iskander & Roxana


Jetzt Pate für Smilodon werden: >KLICK HIER!<
  Top
"Autor"  
Nutzer: Monstacookie
Status: Oberhase
Post schicken
Registriert seit: 21.06.2012
Anzahl Nachrichten: 123

geschrieben am: 14.07.2012    um 07:45 Uhr   IP: gespeichert
Ne ich rede von richtigen Weinreben. Mit Trauben usw. kennen leute mit weinberg usw.
Kann man das irgendwie erkennen ob gespritzt ist?
Achja und bitte ich falsch verstehen ich sammel meine Blätter meistens aus dem rest nach der ernte, alles was an blättern übrig bleibt ^^
Benutze die auch um Blumen zu stecken.
Ok also kann ich fast alles was ich gefunden habe verfüttern, bis auf das wo keiner weiß oder Giftig ist.

Vielen Dank für die beiden antworten .
Viele Liebe Grüße von Peaches und Snowball
In Gedanken hinterm Regenborgen bei Gizmo(verstorben am 17.08.2012)
  Top
"Autor"  
Nutzer: ingi2010
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 04.01.2010
Anzahl Nachrichten: 6493

geschrieben am: 14.07.2012    um 08:31 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: Monstacookie
Ne ich rede von richtigen Weinreben. Mit Trauben usw. kennen leute mit weinberg usw.
Kann man das irgendwie erkennen ob gespritzt ist?
Achja und bitte ich falsch verstehen ich sammel meine Blätter meistens aus dem rest nach der ernte, alles was an blättern übrig bleibt ^^
Benutze die auch um Blumen zu stecken.
Ok also kann ich fast alles was ich gefunden habe verfüttern, bis auf das wo keiner weiß oder Giftig ist.

Vielen Dank für die beiden antworten .
Hallo,

wenn du die Leute kennst, dann frag sie doch einfach.
Aber wenn es Weinberge sind, kann man schon davon ausgehen, dass sicherlich behandelt wird.

Erkennen kannst du nicht, was behandelt wird und was nicht.
Im Garten an den Kirschbäumen, weil alles voller Maden ist, da weiß ich das diese Bäume noch Natur pur sind

Wenn deine beiden noch keine Wiese kennen, bitte immer vorsichtig anfüttern.

Dann würde ich dir auch empfehlen, ganz vorne in diesem Beitrag stehen auch einige giftige/nicht zu empfehlende Pflanzen.
Google nach den Bildern und präge sie dir ein, oder fange einfach mit den Pfanzen an, bei denen du sicher bist.
Löwenzahn, Spitz- und Breitwegerich, Hirtentäschel, Schafgabe, Taubnessel etc. diese sind eigentlich wirklich gut erkennbar wenn auch noch nicht im Blütenstand.
Liebe Grüße Inga

  Top
"Autor"  
Nutzer: Schneggelchen
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 15.05.2011
Anzahl Nachrichten: 2632

geschrieben am: 14.07.2012    um 11:31 Uhr   IP: gespeichert

Ich finde es schwierig, wenn ihr Fotos macht, auf denen mehrere Pflanzen sind, und ihr wollte nur eine davon benannt bekommen, von der man nur wenig erkennt.

Deshalb nehme ich meine Pflanzenauswahl mit nachhause und fotografiere sie so ab. Gut ist dann, auch immer Blüte und Blatt zusammen zu fotografieren.

Meine Wiese wurde gestern gemäht. Liebevoll wie sie sind, haben meine Eltern heute von ihrem Spaziergang Wiese für die Nasen mitgebracht.
Leider nur Blätter. Einige sind mir unbekannt und ich habe sie auch hier in der Sammlung nicht finden und zuordnen können.


Könnt ihr mir helfen?


Diese Blätter sind länglich, haben rechts und links am Stielansatz kleine Läppchen und fühlen sich sehr weich an.




Diese Blätter sind weich, fast gummiartig und haben viele kleine Adern, die kleine Gefäßkreise bilden




Diese Blätter wachsen das den kompletten Stiel entlang weiter und haben Spitzen. Luca hat beherzt zugegriffen.



Ist das wilde Möhre? Luca hat auch hier nicht ablehnend reagiert.


Wer kennt die Namen der Pflanzen und kann mir weiterhelfen?
Darf ich diese Pflanzen verfüttern?
Auf Luca ist da nicht so viel Verlass. Er verläßt sich auf mich.
Mit traurige Grüßen
Carmen, Luis und Lina

Kiko (16.12.2015 ) - Baby-Bär - Mein Herzenstierchen
Fetti (28.10.2015 ) - Mein Mädchen - Es tut so weh.
Luca (29. 11. 2013) - Geliebter kleiner Bursche - Du fehlst
Emely (17. 06. 2013) - Meine kleine Prinzessin - Voller Dankbarkeit.
Matthis (15. 01. 2011) - Stern meines Herzens - Ich vermisse Dich.
Finchen (16. 10. 1994) - Auch Du !!!
..................................................................................................................

"Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast."
Antoine de Saint Exupéry

Am Tier zuerst übt sich das Kind in Barmherzigkeit oder Grausamkeit - und erwachsen ist es dann hilfsbereit oder unbarmherzig auch gegen seine Mitmenschen.
Friedrich Fröbel
  Top
"Autor"  
Nutzer: ingi2010
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 04.01.2010
Anzahl Nachrichten: 6493

geschrieben am: 14.07.2012    um 12:51 Uhr   IP: gespeichert
Hallo Carmen,

obwohl natürlich eine Blattbestimmung ebenso schwierig ist.
Ich erkenne die wilde Möhre am Geruch. Zwischen Wurzel und Stiel riecht es besonders nach Möhre

Wenn du die Blätter vom Schierling (giftig)z.Bsp. reibst, riecht dies sehr unangenehm (nach Mäusepippi) und noch ein Tipp, der Stängel vom Schierling ist hohl und so rot gefleckt.
Liebe Grüße Inga

  TopZuletzt geändert am: 14.07.2012 um 12:58 Uhr von ingi2010
"Autor"  
Nutzer: Tierlady96
Status: GESPERRT
Post schicken
Registriert seit: 03.01.2011
Anzahl Nachrichten: 1654

geschrieben am: 14.07.2012    um 12:55 Uhr   IP: gespeichert
Das 1. und das 2. Bild könnte eine Ampferart sein, bin mir da aber nicht so sicher.

Bild Nummer 3 weiß ich nicht.

Zum Bild 4: Ich erkenne Wilde Möhre imme an der Blüte. Es kann auch Wiesenkerbel und das eine sein. Hat der Stiel vom Bltt einen Hohlraum?
Mit freundlichen Grüßen Jasmin und ihr tierischer Anhang. Lilli und Max Mutzke wir vermissen dich!

  Top
"Autor"  
Nutzer: Schneggelchen
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 15.05.2011
Anzahl Nachrichten: 2632

geschrieben am: 14.07.2012    um 20:58 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: ingi2010


1. obwohl natürlich eine Blattbestimmung ebenso schwierig ist.


2. Wenn du die Blätter vom Schierling (giftig)z.Bsp. reibst, riecht dies sehr unangenehm (nach Mäusepippi) und noch ein Tipp, der Stängel vom Schierling ist hohl und so rot gefleckt.

1. Ich hatte ja berichtet, dass meine Eltern mir die Blätter mitgebracht haben, andernfalls hätte ich wohl auch die Blüte dazu getan.
Aber wenn ich das richtig sehe, hast auch Du Deine persönliche Art der Pflanzenerkennung. So wie ich Alles berühren muss, um es zu erkennen, scheinst Du Deinen Geruchssinn zu verwenden.

2. Luca geht es zum Glück gut. Ich hatte mir schon Sorgen gemacht, dass ich ihm möglicherweise Schierling gegeben habe !!!
Mit traurige Grüßen
Carmen, Luis und Lina

Kiko (16.12.2015 ) - Baby-Bär - Mein Herzenstierchen
Fetti (28.10.2015 ) - Mein Mädchen - Es tut so weh.
Luca (29. 11. 2013) - Geliebter kleiner Bursche - Du fehlst
Emely (17. 06. 2013) - Meine kleine Prinzessin - Voller Dankbarkeit.
Matthis (15. 01. 2011) - Stern meines Herzens - Ich vermisse Dich.
Finchen (16. 10. 1994) - Auch Du !!!
..................................................................................................................

"Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast."
Antoine de Saint Exupéry

Am Tier zuerst übt sich das Kind in Barmherzigkeit oder Grausamkeit - und erwachsen ist es dann hilfsbereit oder unbarmherzig auch gegen seine Mitmenschen.
Friedrich Fröbel
  Top
"Autor"  
Nutzer: Tierlady96
Status: GESPERRT
Post schicken
Registriert seit: 03.01.2011
Anzahl Nachrichten: 1654

geschrieben am: 14.07.2012    um 22:41 Uhr   IP: gespeichert
Ich vermute,dass das Wiesenkerbel ist. Wilde Möhre ist es nicht. Habe ebend nochmal bei der Wilden Möhre auf meiner Wiese nachgeschaut.

Von mir kommen auch noch Fotos, von 3 blühenden Pflanzen.
Mit freundlichen Grüßen Jasmin und ihr tierischer Anhang. Lilli und Max Mutzke wir vermissen dich!

  Top
"Autor"  
Nutzer: DieMümmels
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 28.05.2012
Anzahl Nachrichten: 779

geschrieben am: 22.07.2012    um 14:22 Uhr   IP: gespeichert
Hier auch noch zwei Fotos von mir:

Wiesenstorchschnabel



Wilde Malve (bzw. Große Käsepappel >KLICK HIER!< )


Liebe Grüße,
Bianca mit den Langohren Biene, Blume und Pepino und der Samtpfotenbande,
Nelly- Maus immer im Herzen
  TopZuletzt geändert am: 22.07.2012 um 19:29 Uhr von DieMümmels
"Autor"  
Nutzer: Lilo
Status: Junghase
Post schicken
Registriert seit: 30.01.2011
Anzahl Nachrichten: 62

geschrieben am: 22.07.2012    um 19:02 Uhr   IP: gespeichert
Hallo,
würde gerne wissen um was es sich hier handelt und ob es Kaninchen und Meerschweinchen fressen dürfen:











Die Höhe beträgt 1m 30cm

~Lilo
  Top
"Autor"  
Nutzer: schnuffelnase
Status: VIP
Post schicken
Registriert seit: 28.11.2007
Anzahl Nachrichten: 30132

geschrieben am: 24.07.2012    um 07:49 Uhr   IP: gespeichert
Hallo Lilo,

ich muss da leider passen.


Wie sieht denn die Blüte aus? Ist es eine Solitärpflanze oder wächst sie in Gruppen?
Am besten den Fotoapparat immer mitnehmen und die Pflanzen an Ort und Stelle fotografieren.
Grüße von Karin
  Top
"Autor"  
Nutzer: Martouf
Status: Hase
Post schicken
Registriert seit: 07.03.2010
Anzahl Nachrichten: 47

geschrieben am: 24.07.2012    um 13:16 Uhr   IP: gespeichert
Hallo,

kann man Salweide auch verfüttern? Ich habe eine im Garten stehen und die wächst so extrem, dass ich sie mehrfach im Jahr schneiden muss. Bisher hab ich das dann immer alles auf den Kompost geworfen, aber vielleicht würden sich die Ninis drüber freuen?

Liebe Grüße
Jacqueline
  Top
"Autor"  
Nutzer: Tierlady96
Status: GESPERRT
Post schicken
Registriert seit: 03.01.2011
Anzahl Nachrichten: 1654

geschrieben am: 24.07.2012    um 13:18 Uhr   IP: gespeichert
Ich muss da leider auch passen.
Mit freundlichen Grüßen Jasmin und ihr tierischer Anhang. Lilli und Max Mutzke wir vermissen dich!

  Top
"Autor"  
Nutzer: schnuffelnase
Status: VIP
Post schicken
Registriert seit: 28.11.2007
Anzahl Nachrichten: 30132

geschrieben am: 24.07.2012    um 16:22 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: Martouf
Hallo,

kann man Salweide auch verfüttern? Ich habe eine im Garten stehen und die wächst so extrem, dass ich sie mehrfach im Jahr schneiden muss. Bisher hab ich das dann immer alles auf den Kompost geworfen, aber vielleicht würden sich die Ninis drüber freuen?

Liebe Grüße
Jacqueline
Die Weiden-Arten (Salix xxx) können verfüttert werden.
Ich würde aber vorsichtig anfangen und sie dann auch nur mäßg verfüttern.
Grüße von Karin
  Top
"Autor"  
Nutzer: Martouf
Status: Hase
Post schicken
Registriert seit: 07.03.2010
Anzahl Nachrichten: 47

geschrieben am: 24.07.2012    um 19:56 Uhr   IP: gespeichert
Oh, das ist ja super Danke!
  Top
"Autor"  
Nutzer: Nachtschwarz
Status: SR-Team
Post schicken
Registriert seit: 12.02.2010
Anzahl Nachrichten: 9081

geschrieben am: 25.07.2012    um 11:58 Uhr   IP: gespeichert
@Lilo sicher bin ich mir nicht, aber deine Pflanze könnte eine Melde sein vergleich sie doch mal mit Bildern im Internet. Ob die Ninchen die dürfen bin ich jetzt gerade überfragt, ich bezweifle allerdings das sie schmecken, zumindest Pferde rühren sie bei mir nicht an.

CIR - Caroline mit Iskander & Roxana


Jetzt Pate für Smilodon werden: >KLICK HIER!<
  Top
"Autor"  
Nutzer: Lilo
Status: Junghase
Post schicken
Registriert seit: 30.01.2011
Anzahl Nachrichten: 62

geschrieben am: 30.07.2012    um 15:45 Uhr   IP: gespeichert
@Nachtschwarz: Ja, es ist eine Melde, danke

Also ich hab sie mal probieren lassen, schmecken tuts ihnen.

Also an alle: Dürfen Kaninchen/Meerschweinchen Melde fressen?
  Top
"Autor"  
Nutzer: Tierlady96
Status: GESPERRT
Post schicken
Registriert seit: 03.01.2011
Anzahl Nachrichten: 1654

geschrieben am: 30.07.2012    um 16:50 Uhr   IP: gespeichert
Meerschweinchen ja. Bei Kaninchen meine ich auch. Am besten schreibt es einer der es wirklich weiß,ob Kaninchen Melde fressen dürfen.
Mit freundlichen Grüßen Jasmin und ihr tierischer Anhang. Lilli und Max Mutzke wir vermissen dich!

  TopZuletzt geändert am: 30.07.2012 um 16:50 Uhr von Tierlady96
"Autor"  
Nutzer: schnuffelnase
Status: VIP
Post schicken
Registriert seit: 28.11.2007
Anzahl Nachrichten: 30132

geschrieben am: 03.08.2012    um 07:44 Uhr   IP: gespeichert
Wenn diese Meldenart, der weiße Gänsefuss ist, dann kann sie verfüttert werden.
Grüße von Karin
  Top
"Autor"  
Nutzer: Tierlady96
Status: GESPERRT
Post schicken
Registriert seit: 03.01.2011
Anzahl Nachrichten: 1654

geschrieben am: 07.08.2012    um 20:52 Uhr   IP: gespeichert
Kann einer die Pflanze bestimmen,ich rätsel seit Wochen schon und genauso lange versuche ich schon noch ein besseres Foto zu machen.
Wie die Blätter aussehen mache ich gleich ein Foto,da sie auch nicht wirklich groß sind.
Ich habe auch ncoh einige andere Pflanzen die ich nciht bestimmt bekomme nur da ist wieder das Problem mit den Fotos
Mit freundlichen Grüßen Jasmin und ihr tierischer Anhang. Lilli und Max Mutzke wir vermissen dich!

  Top
"Autor"  
Nutzer: schnuffelnase
Status: VIP
Post schicken
Registriert seit: 28.11.2007
Anzahl Nachrichten: 30132

geschrieben am: 07.08.2012    um 21:23 Uhr   IP: gespeichert
Sieht aus wie eine Witwenblume... Knautien.
Grüße von Karin
  Top
"Autor"  
Nutzer: Tierlady96
Status: GESPERRT
Post schicken
Registriert seit: 03.01.2011
Anzahl Nachrichten: 1654

geschrieben am: 11.08.2012    um 17:37 Uhr   IP: gespeichert
Ich meine,dass sie nicht so aus sieht,aber ich werde es die Tage nochmal direkt vergleichen. Kann es aber erst machen,wenn der Reifen vom Fahrrad geflickt ist und das kann dauern. So ist es mir zu weit darunter zu laufen.
Mit freundlichen Grüßen Jasmin und ihr tierischer Anhang. Lilli und Max Mutzke wir vermissen dich!

  Top
"Autor"  
Nutzer: Tierlady96
Status: GESPERRT
Post schicken
Registriert seit: 03.01.2011
Anzahl Nachrichten: 1654

geschrieben am: 14.08.2012    um 13:50 Uhr   IP: gespeichert
Ich habe mal die Pflanze verglichen:
- die Blüte ist kleiner
- andere Blattform (sind nur so einzelnen kleine Striche)
- unter der Blüte dieses grüne sieht auch etwas anders aus
Mit freundlichen Grüßen Jasmin und ihr tierischer Anhang. Lilli und Max Mutzke wir vermissen dich!

  TopZuletzt geändert am: 14.08.2012 um 13:50 Uhr von Tierlady96
"Autor"  
Nutzer: Tierlady96
Status: GESPERRT
Post schicken
Registriert seit: 03.01.2011
Anzahl Nachrichten: 1654

geschrieben am: 28.08.2012    um 14:33 Uhr   IP: gespeichert
Habe dank meines neuen Bestimmungsbuch schon 3 Pflanzen betimmt und möchte nun wissen ob sie fütterbar ist:
- Gewöhnlicher Wirbeldost
- Weg-Rauke
- zottiges Weidenröschen

Schonmal im voraus danke.
Mit freundlichen Grüßen Jasmin und ihr tierischer Anhang. Lilli und Max Mutzke wir vermissen dich!

  Top
"Autor"  
Nutzer: ingi2010
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 04.01.2010
Anzahl Nachrichten: 6493

geschrieben am: 28.08.2012    um 19:59 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: Tierlady96
Habe dank meines neuen Bestimmungsbuch schon 3 Pflanzen betimmt und möchte nun wissen ob sie fütterbar ist:
- Gewöhnlicher Wirbeldost
- Weg-Rauke
- zottiges Weidenröschen

Schonmal im voraus danke.
Hallo,

schau mal, Karin hat hier irgendwo ein Bild von Dost eingestellt.
Vergleich einfach mal.
Mir ist der ebenfalls als "wilder Majoran" bekannt.
Ob es nun dieser "gewöhnliche Wirbeldost" ist musst du einfach mal schauen.

Wegrauke verfüttere ich und die Blätter von Weidenröschen werden hier sehr gerne gefressen.
Zottliges Weidenröschen kenne ich nicht, vielleicht eine Unterart
Liebe Grüße Inga

  Top
"Autor"  
Nutzer: Tierlady96
Status: GESPERRT
Post schicken
Registriert seit: 03.01.2011
Anzahl Nachrichten: 1654

geschrieben am: 28.08.2012    um 21:11 Uhr   IP: gespeichert
Also der Wirbeldost sieht andersd aus als der Dost (wilder Majoran/Oregano) sonst hätte ich es schon verfüttert.
Bei Weidenröschen gibt es einige Arten,ich fütter das Schmalbblättrige Weidenröschen, ich weiß nur nicht ob man alle Arten füttern kann.

Wegen Weg-Rauke dann werde ich mich mal wieder über den Stacheldraht klettern.
Mit freundlichen Grüßen Jasmin und ihr tierischer Anhang. Lilli und Max Mutzke wir vermissen dich!

  Top
"Autor"  
Nutzer: Tierlady96
Status: GESPERRT
Post schicken
Registriert seit: 03.01.2011
Anzahl Nachrichten: 1654

geschrieben am: 08.09.2012    um 23:29 Uhr   IP: gespeichert
Ich weiß nun was es für eine Pflanze ist über die hier schon gerätselt wird, sie ist verfütterbar und heißt kanadisches Berufkraut.
Mit freundlichen Grüßen Jasmin und ihr tierischer Anhang. Lilli und Max Mutzke wir vermissen dich!

  Top
"Autor"  
Nutzer: schnuffelnase
Status: VIP
Post schicken
Registriert seit: 28.11.2007
Anzahl Nachrichten: 30132

geschrieben am: 09.09.2012    um 08:35 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: Tierlady96
Ich weiß nun was es für eine Pflanze ist über die hier schon gerätselt wird, sie ist verfütterbar und heißt kanadisches Berufkraut.
Grüße von Karin
  Top
"Autor"  
Nutzer: Tierlady96
Status: GESPERRT
Post schicken
Registriert seit: 03.01.2011
Anzahl Nachrichten: 1654

geschrieben am: 09.09.2012    um 21:09 Uhr   IP: gespeichert
So habe nun eine Pflanze die ich trotz Buch nicht bestimmten kann, dachte erst an Katenpfötchen doch das kann es nicht sein.

Ca. 50 cm hoch und die Blätter fühlen sich so gummiartig von außen an genau wie die Blätter von Portulak.







Mit freundlichen Grüßen Jasmin und ihr tierischer Anhang. Lilli und Max Mutzke wir vermissen dich!

  Top
"Autor"  
Nutzer: sammymäuschen
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 18.02.2009
Anzahl Nachrichten: 550

geschrieben am: 10.09.2012    um 10:35 Uhr   IP: gespeichert

auf meiner wiese sind die zwei sorten zufinden, kann ich diese verfüttern?









vielen dank ingrid
  Top
"Autor"  
Nutzer: Nachtschwarz
Status: SR-Team
Post schicken
Registriert seit: 12.02.2010
Anzahl Nachrichten: 9081

geschrieben am: 10.09.2012    um 10:49 Uhr   IP: gespeichert
Das obere dürfte scharfer Hahnenfuß sein - giftig!
Der Hahnenfuß blüht gelb.
Das untere Sauerampfer - nur mäßig füttern enthält viel Oxalsäure.

CIR - Caroline mit Iskander & Roxana


Jetzt Pate für Smilodon werden: >KLICK HIER!<
  Top
"Autor"  
Nutzer: Nachtschwarz
Status: SR-Team
Post schicken
Registriert seit: 12.02.2010
Anzahl Nachrichten: 9081

geschrieben am: 10.09.2012    um 11:00 Uhr   IP: gespeichert
@ Tierlady 96
Das sieht mir nach Fetthenne aus. Aber ob man die verfüttern kann da muß ich erst mal zuhause nachsehen.

CIR - Caroline mit Iskander & Roxana


Jetzt Pate für Smilodon werden: >KLICK HIER!<
  TopZuletzt geändert am: 10.09.2012 um 11:01 Uhr von Nachtschwarz
"Autor"  
Nutzer: Tierlady96
Status: GESPERRT
Post schicken
Registriert seit: 03.01.2011
Anzahl Nachrichten: 1654

geschrieben am: 03.10.2012    um 17:26 Uhr   IP: gespeichert
Ja,es ist eine Fetthennenart aber welche von denen keine Ahnung,sind mir zu viele verschiedene Arten.
Manche Arten sind genießbar manche ungenießbar. Ich habe sie meinen angeboten und sie wurde nicht gefressen noch nicht mal einen Probebiss. Daher denke ich,dass das eine der ungenießbaren Arten ist.
Mit freundlichen Grüßen Jasmin und ihr tierischer Anhang. Lilli und Max Mutzke wir vermissen dich!

  Top
"Autor"  
Nutzer: DarkPrincess
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 18.03.2008
Anzahl Nachrichten: 428

geschrieben am: 03.10.2012    um 18:16 Uhr   IP: gespeichert
Ich hab auch noch nach Fetthennen im Netz gestöbert.
Die Meinungen teilen sich hier ein wenig.
Von "wenn überhaupt, dann nur ganz wenig", bis hin zur Giftliste war alles zu finden.
Wegen der vorhandenen Bitterstoffe wird sie wohl, wie Du schon festgestellt hast eh nicht gern gefressen.
Von daher, stehen lassen und weiter suchen. ;)
Tonja mit Ingelore & Karlheinz
Sowie der restlichen Zoo: die Meeries Justus, Peter & Bob, Rudi dem Stöckchenjunkie und Stute Noel die Friesen-Mix -Schönheit..
(Frederic, mein Schatz, nun bist Du wieder mit Deiner Liebe Melinda vereint. Du wirst immer einen besonderen Platz in meinem Herzen haben! Mein kleiner Hans, nur kurz war unsere Zeit, aber intensiv. Für immer in meinem Herzen. Luzy, danke für fast 17 wundervolle Jahre. Hildegard - so unfair... Meine geliebte Schlappohrdame.. )
  Top
"Autor"  
Nutzer: Tierlady96
Status: GESPERRT
Post schicken
Registriert seit: 03.01.2011
Anzahl Nachrichten: 1654

geschrieben am: 14.10.2012    um 19:46 Uhr   IP: gespeichert
Ich habe eine Frage zu der Gewöhnlichen Glattblatt-Aster.
Ich habe sie schonmal gepflückt (nicht extra) und sie wird im allgemeinen gerne gefressen. Trotzdem würde ich nun wissen ob irgendjemand mit der Pflanze Erfahrungen hat?
Mit freundlichen Grüßen Jasmin und ihr tierischer Anhang. Lilli und Max Mutzke wir vermissen dich!

  Top
"Autor"  
Nutzer: Tierlady96
Status: GESPERRT
Post schicken
Registriert seit: 03.01.2011
Anzahl Nachrichten: 1654

geschrieben am: 23.10.2012    um 19:10 Uhr   IP: gespeichert
Meine Frage hat sich geklärt. Habe es doch heraus gefunden.
Für alle: Astern sind verfütterbar,die Menge kann ich nicht sagen,weil meine ab Libtum ernährt werden.
Mit freundlichen Grüßen Jasmin und ihr tierischer Anhang. Lilli und Max Mutzke wir vermissen dich!

  Top
"Autor"  
Nutzer: Tierlady96
Status: GESPERRT
Post schicken
Registriert seit: 03.01.2011
Anzahl Nachrichten: 1654

geschrieben am: 06.01.2013    um 22:17 Uhr   IP: gespeichert
Wie schon angekündigt werde ich hier auch noch einige Pflanzen auflisten. Wenn ich Bilder habe kommen sie nachher. Die Steckbriefe kommen dann auch nachher. Nun erstmal eine kleine Pflanzenliste für weitere Pflanzen.

Das Schema übernehme ich mal Krain (Schnuffelnase).


Wiesenkerbel
Ackerrettich/Hederich
Ackerwinde
Zaunwinde
Erdbeerklee
Schwedenklee
Fünffingerkraut
weißer Gänsefuß



Hexenkraut, enthält viel Oxalsäure daher in Maßen
Dolden-Milchstern, giftig
gefleckter Schierling, giftig
bunte Kronwicke, giftig
graue Kresse, nur im Gemisch


Hoffe, ich habe keinen doppelt erwähnt. Weitere werden folgen
Mit freundlichen Grüßen Jasmin und ihr tierischer Anhang. Lilli und Max Mutzke wir vermissen dich!

  Top
"Autor"  
Nutzer: Tierlady96
Status: GESPERRT
Post schicken
Registriert seit: 03.01.2011
Anzahl Nachrichten: 1654

geschrieben am: 05.03.2013    um 10:13 Uhr   IP: gespeichert
Wiesenkerbel



Goldnessel (in Maßen), hier ohne Blüter



Königskerze (in Maßen), hier sieht man die Grundrosette



gewöhnlicher Feldsalat (täglich)




Schneeglöckchen (giftig), finde ich hier auf einer Wiese





weicher Strochschnabel (täglich)



stinkender Storchschnabel (täglich)



Stockrose (täglich), finde ich auf einen Brachliegenden Hügel



kleinköpfiger Pippau (täglich), hier die Blätter



Silberblatt/Silberdollar (in Maßen), bessere Bilder folgen





Wiesen-Magerite (täglich), bessere Bilder folgen



junger Dost (täglich)
Mit freundlichen Grüßen Jasmin und ihr tierischer Anhang. Lilli und Max Mutzke wir vermissen dich!

  TopZuletzt geändert am: 10.05.2013 um 15:24 Uhr von Tierlady96
"Autor"  
Nutzer: Tierlady96
Status: GESPERRT
Post schicken
Registriert seit: 03.01.2011
Anzahl Nachrichten: 1654

geschrieben am: 10.03.2013    um 13:20 Uhr   IP: gespeichert
Fressbar ist auch:
Wald-Ziest (wird nur selten gefressen)
Hornveilchen (noch nicht gefunden)
Guter Heinrich (noch nicht gefunden)
Zurückgekrümmter Fuchsschwanz (noch nicht gefunden)
Kahles Bruchkraut (noch nicht gefunden) , in Maßen
Mutterkraut (noch nicht gefunden)
Frühlings-Hungerblümchen (noch nicht gefunden)


Mit freundlichen Grüßen Jasmin und ihr tierischer Anhang. Lilli und Max Mutzke wir vermissen dich!

  TopZuletzt geändert am: 10.03.2013 um 13:21 Uhr von Tierlady96
"Autor"  
Nutzer: Tierlady96
Status: GESPERRT
Post schicken
Registriert seit: 03.01.2011
Anzahl Nachrichten: 1654

geschrieben am: 22.03.2013    um 18:02 Uhr   IP: gespeichert
Winterling (GIFTIG)



und noch ein Bild von jungen Scharbockskrautblättern
Mit freundlichen Grüßen Jasmin und ihr tierischer Anhang. Lilli und Max Mutzke wir vermissen dich!

  Top
"Autor"  
Nutzer: sweety3
Status: Junghase
Post schicken
Registriert seit: 26.01.2013
Anzahl Nachrichten: 77

geschrieben am: 22.03.2013    um 19:03 Uhr   IP: gespeichert
Hallo !

Ich hab mal eine Frage, also glaubt ihr ich (keine Ahnung von Pflanzen ) kann einfach so in den Wald gehen und Kräuter sammeln, allein mit einem Bild ?

LG
  Top
"Autor"  
Nutzer: Tierlady96
Status: GESPERRT
Post schicken
Registriert seit: 03.01.2011
Anzahl Nachrichten: 1654

geschrieben am: 22.03.2013    um 19:35 Uhr   IP: gespeichert
Ich selber habe mehrere Bestimmungsbücher z.B. "Was blüht denn da? (nach Blütenfarben sortiert) und Essbare Wildpflanzen: 200 Arten bestimmen und verwenden (nach Blattform sortiert). Die helfen mir bei neuen Pflanzen ganz gut.

Du hast ja geschrieben, dass du nicht wirklich Ahnung hast bei Pflanzen hast kannst du auch Fotos von den Pflanzen machen wo du nicht weißt was es ist oder dir unsicher bist. Diese kannst du dann hier einstellen und mehrere hier aus dem Forum helfen dann bestimmt beim bestimmen der Pflanze.
Mit freundlichen Grüßen Jasmin und ihr tierischer Anhang. Lilli und Max Mutzke wir vermissen dich!

  Top
"Autor"  
Nutzer: Goldmund
Status: Junghase
Post schicken
Registriert seit: 15.01.2013
Anzahl Nachrichten: 77

geschrieben am: 06.04.2013    um 19:24 Uhr   IP: gespeichert
Hey Tierlady,

danke für die links!

Jetz mal ne dumme Frage: Wie fütterst du deine Kaninchen im Winter mit Wiese?
  Top
"Autor"  
Nutzer: nickelchen2
Status: Oberhase
Post schicken
Registriert seit: 14.01.2013
Anzahl Nachrichten: 138

geschrieben am: 07.04.2013    um 18:35 Uhr   IP: gespeichert
Hallo ich, denke Punkt 3. ist eine Stockrose,
ich habe aber eben in der Liste nicht gefunden ob sie gefressen werden darf oder nicht, daher nur der Hinweis auf Stockrose.

LG nici
  Top
"Autor"  
Nutzer: Tierlady96
Status: GESPERRT
Post schicken
Registriert seit: 03.01.2011
Anzahl Nachrichten: 1654

geschrieben am: 08.04.2013    um 15:23 Uhr   IP: gespeichert
Stockrose habe ich weiter unten als fressbar hinzugefügt.

Hier noch 2 Fotos von einer anderen Ehrenpreisart.



Mit freundlichen Grüßen Jasmin und ihr tierischer Anhang. Lilli und Max Mutzke wir vermissen dich!

  Top
"Autor"  
Nutzer: Nachtschwarz
Status: SR-Team
Post schicken
Registriert seit: 12.02.2010
Anzahl Nachrichten: 9081

geschrieben am: 08.04.2013    um 18:02 Uhr   IP: gespeichert
Ich muss dich doch mal sehr loben Jasmin, du bist wirklich, der fleissigste Lieferant von Pflanzenbildern unter den Usern, das machst du toll.

CIR - Caroline mit Iskander & Roxana


Jetzt Pate für Smilodon werden: >KLICK HIER!<
  Top
"Autor"  
Nutzer: Tierlady96
Status: GESPERRT
Post schicken
Registriert seit: 03.01.2011
Anzahl Nachrichten: 1654

geschrieben am: 08.04.2013    um 18:15 Uhr   IP: gespeichert
Kein Problem. Es werden sowieso noch einige Fotos werden. Habe nun seit Weihnachten auch endlich mal eine Kamera.
Demnächst folgt auch noch verschiedene Krokusse die ich auf einer Wiese finde und die Blätter vom Silberblatt. Dann demnächst Huflattich usw.
Mit freundlichen Grüßen Jasmin und ihr tierischer Anhang. Lilli und Max Mutzke wir vermissen dich!

  Top
"Autor"  
Nutzer: Likah
Status: Superhase
Post schicken
Registriert seit: 11.04.2013
Anzahl Nachrichten: 209

geschrieben am: 14.04.2013    um 22:01 Uhr   IP: gespeichert
Hallo, kann mir jemand hiermit weiter helfen?



Glaubst ihr auch es ist Sauerampfer? Ich bin mir nicht ganz sicher. Es wächst nur sehr gut hier in der Umgebung und wäre natürlich super, wenn es dann auch was für Hasis ist

Danke schon mal - Likah

Ach ja andere Bilder wären also kein Problem falls andere Ansicht gewünscht
  Top
"Autor"  
Nutzer: Tierlady96
Status: GESPERRT
Post schicken
Registriert seit: 03.01.2011
Anzahl Nachrichten: 1654

geschrieben am: 14.04.2013    um 22:03 Uhr   IP: gespeichert
Ist eine Ampfer. Sauerampfer denke ich nicht.
Kannst du in Maßen und im Gemisch verfüttern.
Mit freundlichen Grüßen Jasmin und ihr tierischer Anhang. Lilli und Max Mutzke wir vermissen dich!

  Top
"Autor"  
Nutzer: Likah
Status: Superhase
Post schicken
Registriert seit: 11.04.2013
Anzahl Nachrichten: 209

geschrieben am: 15.04.2013    um 09:43 Uhr   IP: gespeichert
Alles klar. Danke für die Hilfe
  Top
"Autor"  
Nutzer: Tierlady96
Status: GESPERRT
Post schicken
Registriert seit: 03.01.2011
Anzahl Nachrichten: 1654

geschrieben am: 17.04.2013    um 13:40 Uhr   IP: gespeichert
Achja, da ich aktuell auch so eine Ampfer hier habe könnte es ein Stumpfblättrgier Ampfer sein.

junger weicher Frauenmantel, fressbar


Ackerhellerkrautblüte, fressbar
Mit freundlichen Grüßen Jasmin und ihr tierischer Anhang. Lilli und Max Mutzke wir vermissen dich!

  Top
"Autor"  
Nutzer: nickelchen2
Status: Oberhase
Post schicken
Registriert seit: 14.01.2013
Anzahl Nachrichten: 138

geschrieben am: 18.04.2013    um 19:08 Uhr   IP: gespeichert
Ich glaube ich stelle mich gerade blöd an, hoffe aber trotdem auf Hilfe.
Ihr schreibt bei den Bildern z. B.
Löwenzahn, Pflanze und Blüte
Gänseblümchen Pflanze und Blüte
Weiße Taubnesse nichts dahinter
Weißklee auch nichts dahinter
Rotklee Pflanze und Blüte
und bei Scharfgarbe Planze Blatt und Blüte
Giersch Pflanze, Blatt und Stiel.
Kann ich davon ausgehen, das die im ersten Beitrag von Susanne grün angegebenen Pflanzen alle komplett gefüttert werden können? Ich weiß die Frage ist blöd aber ich fange gerade an mit der Wiesenfütterung und möchte nichts falsch machen.

Liebe Grüße Nicole
  Top