Auf den Beitrag: (ID: 103541) sind "44" Antworten eingegangen (Gelesen: 10181 Mal).
"Autor"

Marta Williams - Lautlose Sprache

Nutzer: Bibi4387
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 21.10.2009
Anzahl Nachrichten: 2327

geschrieben am: 03.01.2010    um 16:39 Uhr   IP: gespeichert
Huhu ihr Lieben,

ich habe gestern auf VOX eine Tierkomunikatorin gesehen und habe sofort mein Buch "Lautlose Sprache" von Marta Williams wieder rausgekramt.
Ich hatte es mir mal gekauft, ein wenig gelesen und aus Zeitgründen für Wochen wieder aus der Hand gelegt.

Als ich das Buch anfing zu lesen, kam ich mir ein wenig lächerlich vor und habe gedacht, dass funktioniert nie.
Doch dann kam das erste Erolgserlebnis (kann auch nur Zufall gewesen sein)
Ich hab versucht, Kontakt mit Charly aufzunehmen (damals hatten wir ihn erst 2 Wochen hier und er war noch sehr schüchtern und ängstlich)
Ich habe mich konzentriert und versucht ihm irgendwie nahe zu bringen, dass wir nichts böses wollen und er keine Angst haben muss.
Er saß die ganze Zeit einfach nur da, hat mich angeschaut und hin und wieder den Kopf hin und her bewegt.
Sekunden nach unserem "Gespräch2 kam er plötzlich ganz vorsichtig an, sprang auf meine Brust und stupste mich leicht mit seiner Nase an meine an.

Nun möchte ich mich erneut einlesen und versuchen, die Sprache der Tiere zu verstehen.
Man muss nur positiv und glaubwürdig an dieses Buch herrantreten.

"Lautlose Sprache - Marta WIlliams"
Der Gott unseres Zeitalters - die Vernunft - hat uns die Intuition geraubt. Doch wenn wir überleben wollen, müssen wir beginnen, wieder auf unsere Umwelt und unsere nicht-menschlichen Mitgeschöpfe zu hören. Lautlose Sprache zeigt mit berührenden Beispielen und einfachen Übungen wie wir lernen können, die ständig präsente Kommunikation von Tieren und Natur zu verstehen und unsere Verbindung mit allem Leben tief in uns zu erfahren. Ein klar strukturiertes Praxis- und Übungsbuch für Tier- und Naturliebhaber - und für alle, die die Erde ihr Zuhause nennen."



Was haltet ihr von so einer Kommunikation zu Tieren?
Hattet ihr vielleicht selbst schon mal Erfahrungen mit der Kommunikation gemacht?

Liebe Grüße
Es grüßen Bibi mit Charly, Sammy, Leyla & Barney

Tiere sind Engel, die auf die Erde kommen, um uns Menschen das Mitgefühl beizubringen.
  Top
"Autor"  
Nutzer: Cat13
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 10.06.2008
Anzahl Nachrichten: 1851

geschrieben am: 03.01.2010    um 17:19 Uhr   IP: gespeichert
Ich finde das hört sich sehr interessant an. Ich glaube auch ein klein bischen an sowas

Berichtest du mal, was dabei so passiert ist?

VLG Cat
  Top
"Autor"  
Nutzer: Bibi4387
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 21.10.2009
Anzahl Nachrichten: 2327

geschrieben am: 03.01.2010    um 17:57 Uhr   IP: gespeichert
Ich habe das Buch durch Zufall bei Amazon entdeckt und fand es ganz interessant.
Da es meinem Charly zu dem Zeitpunkt nicht wirklich gut ging und er immermal total schlapp in einer Ecke hing, wollte ich versuchen mit der intuitiven Kommunikation weiterzukommen.
Ich möchte damit einfach herrausfinden, was Charly in seinem ersten Lebensjahr schlimmes erlebt hat und warum er deswegen so ängstlich ist.

Ich habe mir dieses Buch also gekauft und fing an zu lesen.
Am Anfang kamen Gedanke hoch, wie "Du bist doch verrückt! Sowas klappt doch sowieso nicht und ist purer Schwachsinn!"
Meine Lieben (Familie + Freund) haben mich bei dieser Einstellung leider Gottes nur verstärkt, in dem sie sagten, dass ich jetzt völlig durchdrehe und nicht mehr alle "stramm" hätte.

Als ich mit diesem Buch anfing bin ich also mit einer zeimlich negativen Einstellung an das Thema Tierkommunikation herrangegangen.
In dem Buch steht, dass man seinen Verstand und sein logisches Denken ganz ausschalten solle und nur auf seine Intuition hören solle.
Nunja, das habe ich, soweit es geht, probiert.

Und zwar läuft der ganze Vorgang so ab, dass man sein Herz und seine Seele öffnet und am Anfang seine ganze Liebe zu dem Tier vermitteln soll.
Man fragt sein Tier, ob man mit ihm kommunizieren darf und wie es ihm geht.
Es gibt verschiedene Arten der Kommunikation. Entweder man spricht laut und deutlich mit dem Tier oder man denkt sich die Sätze/Fragen.
Das wichtigste ist, immer einen Zettel und einen Stift mit dabei zu haben, wo man nun alle Eindrücke, Antworten, Gefühle des Tieres, die man empfängt, notiert.

Bei mir und Charly lief das ganze so ab, dass ich auf dem Bett lag und Charly neben mir saß.
Ich habe meine Augen geschlossen und soweit es ging, meine ganze Liebe übermittelt. Dann habe ich ihm gesagt, dass er keine Angst haben muss und dass es ihm hier besser geht, als dort, wo er vorher war.
Ich meinte zu ihm, dass ich ihm nichts tun werde und ihn sehr lieb habe.

Leider habe ich beim ersten Versuch noch keine Signale,Gefühle oder sonstiges von Charly empfangen. Lediglich den kleinen Stupser mit der nase (keine Ahnung ob dies Zufall war oder an meiner Kommunikation gelegen hat)

Wie gesagt, man muss seinen Verstand einfach ausschalten und sich ganz der Intuition widmen.

Ich bin noch im Anfangsstadium und meine negative/Verständliche Einstellung habe ich immernoch nicht ganz verschwinden lassen können.
Momentan lese ich mich wieder ein und versuch mit verschiedenen Übungen aus dem Buch (zB sind dort 3 Bilder von Tieren abgebildet und man soll durch Kommunikation die Vorlieben und Abneigungen des Tieres, sowie den Charakter herrausfinden) die Kommunikation zu erlernen


So und nun stempelt ihr mich hier wahrscheinlich alle als Bescheuert ab?!
Es grüßen Bibi mit Charly, Sammy, Leyla & Barney

Tiere sind Engel, die auf die Erde kommen, um uns Menschen das Mitgefühl beizubringen.
  Top
"Autor"  
Nutzer: Cat13
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 10.06.2008
Anzahl Nachrichten: 1851

geschrieben am: 03.01.2010    um 18:09 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: Bibi4387



So und nun stempelt ihr mich hier wahrscheinlich alle als Bescheuert ab?!
Gar nicht. Ich finde das hört sich total interessant an. Und zu verlieren hat man doch dabei nichts...

Ich wüsste auch total gerne was Maja erlebt hat um zu erfahren warum sie so unglaublich ängstlich ist.
  Top
"Autor"  
Nutzer: Brina83
Status: VIP
Post schicken
Registriert seit: 29.08.2007
Anzahl Nachrichten: 16650

geschrieben am: 03.01.2010    um 18:14 Uhr   IP: gespeichert
Ich habe dieses - und auch noch ein anderes von ihr - Buch auch hier zu Hause, bin allerdings noch nicht dazu gekommen, mich damit zu beschäftigen.

Ich bin gespannt, was du zu berichten hast, Bibi.
  Top
"Autor"  
Nutzer: pimboline
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 12.09.2008
Anzahl Nachrichten: 5746

geschrieben am: 03.01.2010    um 18:46 Uhr   IP: gespeichert
Bibi ist eine Hexe

Nein, natürlich nicht Ich bin dem Thema auch nicht abgeneigt und finde interessant davon zu hören. Klar, kann man sich bei sowas viel einbilden, aber eine innere Mitte zu finden bzw. einen positiven Zustand zu erlangen, kann zumindest nicht schaden.
  Top
"Autor"  
Nutzer: Nadinchen
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 05.07.2008
Anzahl Nachrichten: 2557

geschrieben am: 03.01.2010    um 23:56 Uhr   IP: gespeichert
Dann oute ich mich hier mal auch. Ich finde das Thema Tierkommunikation sehr interessant und bin dem auch sehr aufgeschlossen. Meine Eltern stempeln das zwar als Esotherik-kram ab, aber ich glaube daran und dass man das erlernen kann.

Ich habe den ersten Impuls dazu gehabt, als Fixi gestorben ist. Ich wollte es unbedingt lernen. Dann aber aus Zeitgründen nie weiter verfolgt. Als nun Pepita so plötzlich gestorben ist und mich am meisten quält, dass ich mich nicht richtig verabschieden konnte, kam der tiefe Wunsch wieder hervor.

Ich habe mir also das Buch "Lautlose Sprache" zu Weihnachten gewünscht. Obwohl meine Eltern das nicht so verstehen, haben sie mir dennoch den Wunsch erfüllt. Nun denn, sie haben sich im Buchtitel geirrt und ich habe "Ohne Worte" von Marta Williams geschenkt bekommen. Darin stehen sehr viele Geschichten zum Thema, die Menschen erlebt haben. Zwischendurch kleine Übungen, aber das erstere Buch ist besser zum Lernen.

Ohne Worte ist sehr gut für Skeptiker, da die Geschichten wirklich sehr authentisch und glaubwürdig erscheinen, wenn man sein Herz sprechen hört. Ich habe das Buch verschlungen und in Gedanken an Pepita eigentlich das ganze Buch durchgeheult.

Obwohl ich gar nicht gläubig bin, denke ich, dass die Tierkommunikation funktionieren kann.
LG von Nadine mit Teddy & Soraya
Fixi, Pepita, Nelly, Othello & Gigolo - Ich trage euch auf Ewig in meinem Herzen!

LangOhrWelt >KLICK HIER!<
  Top
"Autor"  
Nutzer: Julka
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 09.11.2008
Anzahl Nachrichten: 466

geschrieben am: 04.01.2010    um 19:49 Uhr   IP: gespeichert
Ich habe das mal mit meiner damaligen Stute ausprobieren lassen. Die TKlerin hatte nichts außer einem Bild, den Namen und ihr Alter und kein Vorwissen, weil ich in in keinem Forum je über mein Pferd geschrieben habe.
Heraus kam, dass sie zu wenig Heu bekäme (stimmt) und das sie in einer Paddockbox steht und gerne auf dem Paddock steht (stimmt), aber gerne öfters auf die Weide käme (war auf dem Hof damals alles etwas kompliziert und es gab zu der Zeit keinen Alternativstall). Außerdem hat sie sich darüber beschwert, dass ihr die Möhren langsam zum Hals raushängen und sie gerne wieder mal Äpfel bekommen würde. Zu der Zeit waren Möhren grade so schön günstig und Äpfel hat sie bei ihrem Züchter (Obstbauer) immer bekommen.
Außerdem wurde mir dann noch gesagt, dass sie gerne mit einer Schimmelstute Fellkraulen betreibt (ihre beste Freundin sozusagen war eine Schimmelstute) und diese dankbar darüber wäre, dass ich mich im Winter mit um sie kümmer und die beiden zusammen in der Halle laufen lasse (deren Besitzerin studierte und ihr Bruder, dem sie auch gehörte, kam auch nicht wirklich regelmäßig).
Das traf alles zu 100% zu und ich hatte richtig Gänsehaut, als ich das gelesen habe und fands fast schon unheimlich.

Ein anderes Mal hat eine nicht ganz so erfahrene mit unserem Kater gesprochen. Zunächst hat sie ihn gefragt wo er ist und hat einen dunklen Fußboden gesehen, einen grünen Untergrund und was weiches, außerdem meinte sie "es wackelt?". Und er lag im Wohnzimmer auf dem grünenen Schaukelstuhl mit Kissen und der Boden ist so... naja, nicht dunkel. Es ging darum, dass er sich in der Kehle unserer Katze verbissen hatte und er sagte, wir sollen das akzeptieren, wenn die beiden Stress haben und die Näpfe weiter auseinander stellen. Seit dem läuft es viel ruhiger.

Und noch weitere Gespräche.
Ich bin da etwas hin und her gerissen. Einerseits habe ich viele Sachen gehört, die treffen, andererseits will ich das gar nicht so richtig glauben... Aber man sollte niemals nie sagen...
>KLICK HIER!<
  Top
"Autor"  
Nutzer: Bibi4387
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 21.10.2009
Anzahl Nachrichten: 2327

geschrieben am: 05.01.2010    um 23:29 Uhr   IP: gespeichert
Hier einige Erfahrungen:

ich glaube ja fast, dass ich mir das doch nur alles einbilde...
Ich habe das gestern mal mit Charly versucht.
Er meinte zu mir, dass seine Lieblingsfarbe grün ist und sein Lieblinsfutter GUMMIBÄRCHEN sind

Also so langsam komme ich mir dabei wirklich doof vor...

Morgen bin ich bei Mari und ihren Kaninchen hier aus dem Forum...mal schauen, was da so rauskommt

Liebe Grüße und Gute Nacht
Es grüßen Bibi mit Charly, Sammy, Leyla & Barney

Tiere sind Engel, die auf die Erde kommen, um uns Menschen das Mitgefühl beizubringen.
  Top
"Autor"  
Nutzer: eva
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 22.10.2009
Anzahl Nachrichten: 827

geschrieben am: 06.01.2010    um 08:43 Uhr   IP: gespeichert
hä??ich kapier das ehrlich gesagt nich so ganz richtig...aber finde das sehr interessant...will meiner kleinen jetzt auch immer mitteilen das sie keine angst haben braucht.manchmal klappts aber irgendwie dann doch wieder nich.*also ich sag das nich laut zu ihr,denk mir das halt nir wenn ich bei ihr sitze und sie beobachte,geht das auch?*
und wie bekommst du solche sachen raus??mit dem grün und den gummibären...naja ich meine die sehn ja glaub ich eh nur n paar farben da hat man nich vil auswahl,ne.^^
würd das schon auch gern wissen wie es meinen geht oder was ich anders machen könnte.hoffe es kann mir da eine bzw. du bibi tips geben
  Top
"Autor"  
Nutzer: Cat13
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 10.06.2008
Anzahl Nachrichten: 1851

geschrieben am: 06.01.2010    um 08:58 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: Bibi4387

Er meinte zu mir, dass seine Lieblingsfarbe grün ist und sein Lieblinsfutter GUMMIBÄRCHEN sind

Ich finde das hört sich echt lustig und spannend an. Ich werde mir das Buch mal bestellen und versuchen herauszufinden, was Majas Problem ist.

Vielleicht verät sie es mir.

Das darf man glaube ich keinem erzählen. Man gilt ja schon bei freier Wohnungshaltung als Kaninchenverrückt....
  Top
"Autor"  
Nutzer: Bibi4387
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 21.10.2009
Anzahl Nachrichten: 2327

geschrieben am: 06.01.2010    um 13:51 Uhr   IP: gespeichert
@Eva:

Es ist eigentlich ganz "einfach". Du musst dabei "nur" deinen Verstand ausschalten *leichter gesagt, als getan*
Als erstes musst du selber zur Ruhe kommen, in dem du einatmest, kurz die Luft anhälst und wieder ausatmest.
Dann versucht du "kontakt" mit deinem Tier aufzunehmen, das heißt du schickst ganz viel Liebe und Wärme von deinem Herz an das Herz von deinem Tier...irgendwann "spürst" du dann, dass ihr verbunden seid.
Ich bin beim Gespräch mit Charly in eine Art "trance" gefallen...das heißt mein ganzes anderes Umfeld ist irgendwie verschwommen gewesen...nur Charly selbst habe ich klar und deutlich vor mir gesehen (du kannst es mit zuen und mit offenen Augen probieren)
Und wenn du meinst, der Kontakt ist hergestellt(das merkt man irgendwie), dann fragst du dein Tier, ob du mit ihm reden darfst und erklärst ihm, dass du gerade dabei bist, sowas zu erlernen.
Zum Schluß bedankst du dich für das Gespräch, auch wenn es nicht geklappt hat!

Wie ich das herausgefunden habe? Hm, das weiß ich selber nicht so genau...ich höre dann keine Stimmen oder so...es kommt mir so "in den Sinn".
Deswegen denkt man sich auch, dass man sich das die ganze Zeit ausgedacht hat.

Ja, du kannst es auf unterschiedliche Weisen machen...zum Beispiel kannst du laut mit deinem Tier reden...du kannst es aber auch "telephatisch" denken und so rüberbringen.

Mit den eigenen Tieren ist es immer ein wenig schwieriger, weil man schon sehr viel darüber weiß.
Wie gesagt, ich versuche es gleich mal mit Pepsi und Purzel von Mari.
Bin gespannt, ob sich da dann was tut

Ich werde später dann berichten

@Cat:

Ohja, das darfst du wirklich niemanden erzählen...als ich es meinem Freund versucht hab, zu erklären, hat er mich für total Banane gehalten und macht auch immernoch Scherze drüber.
Aber er kennt ja meine Kaninchenliebe
Meine Eltern haben dazu garkeine Stellung genommen...nur, dass ich nicht mehr alle Tassen im Schrank habe

Mein Freund akzeptiert es nun so gaaanz langsam...er möchte Charly nun einen Teppich kaufen...extra grün

Liebe Grüße
Es grüßen Bibi mit Charly, Sammy, Leyla & Barney

Tiere sind Engel, die auf die Erde kommen, um uns Menschen das Mitgefühl beizubringen.
  Top
"Autor"  
Nutzer: Bibi4387
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 21.10.2009
Anzahl Nachrichten: 2327

geschrieben am: 06.01.2010    um 18:12 Uhr   IP: gespeichert
Der erste krasse Rückfall fand statt:
Ich war ja gerade zu Besuch bei Mari und ihren beiden suuupersüßen Fellnasen
Ich wollte die Beiden ja erst mitnehmen *hihi*

Nunja, nachdem wir die Krallen geschnitten hatten, habe ich es mal versucht...aber irgendwie habe ich NULL empfangen...rein garnichts :-(
Solangsam glaub ich wirklich, ich bild mir das doch alles nur ein!

Naja, ich probiere es weiter
Es grüßen Bibi mit Charly, Sammy, Leyla & Barney

Tiere sind Engel, die auf die Erde kommen, um uns Menschen das Mitgefühl beizubringen.
  Top
"Autor"  
Nutzer: Brina83
Status: VIP
Post schicken
Registriert seit: 29.08.2007
Anzahl Nachrichten: 16650

geschrieben am: 06.01.2010    um 20:22 Uhr   IP: gespeichert
Nicht so schnell aufgeben, sowas braucht mit Sicherheit viel Übung.
  Top
"Autor"  
Nutzer: pimboline
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 12.09.2008
Anzahl Nachrichten: 5746

geschrieben am: 06.01.2010    um 21:18 Uhr   IP: gespeichert
Vielleicht lag es daran, dass es fremde Kaninchen waren und das für einen Anfänger noch schwieriger ist als bei den eigenen Tieren.
  Top
"Autor"  
Nutzer: Bibi4387
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 21.10.2009
Anzahl Nachrichten: 2327

geschrieben am: 06.01.2010    um 22:11 Uhr   IP: gespeichert
Ja, das kann natürlich auch sein...aber im Buch steht, dass es bei fremden Tieren eigentlich besser klappen müsste und man auch erstmal fremde Tiere nehmen soll zur Übung.
*schulter zuck*
Es grüßen Bibi mit Charly, Sammy, Leyla & Barney

Tiere sind Engel, die auf die Erde kommen, um uns Menschen das Mitgefühl beizubringen.
  Top
"Autor"  
Nutzer: pimboline
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 12.09.2008
Anzahl Nachrichten: 5746

geschrieben am: 06.01.2010    um 23:04 Uhr   IP: gespeichert
Ach so, auch gut^^ Kenn mich da ja nicht so aus...
  Top
"Autor"  
Nutzer: Bibi4387
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 21.10.2009
Anzahl Nachrichten: 2327

geschrieben am: 06.01.2010    um 23:35 Uhr   IP: gespeichert
Ich hab ja auch nur das Buch gelesen, Profi bin ich ja auch noch nicht

Naja, ich muss wohl noch üben, üben, üben
Es grüßen Bibi mit Charly, Sammy, Leyla & Barney

Tiere sind Engel, die auf die Erde kommen, um uns Menschen das Mitgefühl beizubringen.
  Top
"Autor"  
Nutzer: Zwergfan
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 31.03.2009
Anzahl Nachrichten: 419

geschrieben am: 07.01.2010    um 01:35 Uhr   IP: gespeichert
Das klingt ja echt super

Gerade bei unserer VG, haben wir viel geredet - ruhig, mit Liebe und Gefühl-, gerade mit Lucky, Chipsi und Krümmel. Keine 24 Stunden später hat Lucky den Krümmel geputzt, nachdem ich gefühlte tausendmal zu Lucky gesagt habe, dass er gaaaaaanz vorsichtig zu Krümmel hingehen soll, da er total verängstigt ist. Mit Chipsi und Krümmel ist es etwas komplizierter, aber gerade sehe ich, dass die beiden zusammen sitzen!! Was für ein Fortschritt! Sie putzen sich zwar nicht, aber es ist dennoch ein großer Schritt für Krümmel, nicht vor Chipsi wegzurennen!!!

Werde jetzt gleich nochmal zu ihnen hinsitzen und versuch diesmal noch spiritueller ranzugehen (sprich: Atem beruhigen und sich direkt aufs Tier einstellen). Und danach werde ich das Buch bestellen.

Viele Grüße aus dem Allgäu

Diana und Benjamin mit Chipsi, Lucky und Alice
Unser lieber Krümmel - du bist für immer in unseren Herzen!
  Top
"Autor"  
Nutzer: Zwergfan
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 31.03.2009
Anzahl Nachrichten: 419

geschrieben am: 07.01.2010    um 01:45 Uhr   IP: gespeichert
Ach ja, übrigens: bei uns ist es anderst herum: Mein Mann laberte schon immer auf Chipsi und Lucky ein, ich bin auf dem Sofa gesessen und hab ihn ausgelacht und sagte zu ihm: "Die denken wahrscheinlich 'was labert der bloß??!!'"
Viele Grüße aus dem Allgäu

Diana und Benjamin mit Chipsi, Lucky und Alice
Unser lieber Krümmel - du bist für immer in unseren Herzen!
  Top
"Autor"  
Nutzer: eva
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 22.10.2009
Anzahl Nachrichten: 827

geschrieben am: 07.01.2010    um 08:02 Uhr   IP: gespeichert
oh man das is soo schwer...also bei mir klappt das irgendwie nich:(
merk irgendwie nix von ihr.also sie is auf alle fälle schon viel zutraulicher geworden und lässt sich sogar streicheln*wow* aber mir kommt es so vor als würd ich da nur mit mir selbst sprechen.könnt ich irgendwie gleich mit der wand reden,die würde mir genau soviel antworten.naja muss halt auch noch n bissl üben.vielleicht kauf ich mir ja auch das buch^^
  Top
"Autor"  
Nutzer: eva
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 22.10.2009
Anzahl Nachrichten: 827

geschrieben am: 07.01.2010    um 08:03 Uhr   IP: gespeichert
ach und erst mal dankeschön für deine antwort bibi.wo bleiben denn meine manieren...;)hat mich auf alle fälle bestärkt...
  Top
"Autor"  
Nutzer: Bibi4387
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 21.10.2009
Anzahl Nachrichten: 2327

geschrieben am: 07.01.2010    um 11:46 Uhr   IP: gespeichert
@Zwergfan:

Hey, ich freue mich, dass es bei euch so gut klappt und ihr erste Fortschritte erkennen könnt
Berichte mal, ob das auf einer noch spirituelleren Basis geklappt hat

@Eva:

Das sie sich streicheln lässt und ein wenig zutraulicher geworden ist, ist doch schonmal ein Fortschritt
Ja, das mit dem "an die Wand reden" kenne ich auch...da gewöhnt man sich aber nach ner Zeit dran. Ich kam mir am Anfang, als mein Verstand noch zu 100% bei den Übungen da war, total lächerlich vor und hab mich immer wieder gefragt "was machst du eigentlich hier?!"
Nach ner Zeit wird es aber immer besser


Ich finde es total super, dass ihr so schnell so riesen Fortschritte gemacht habt

Ich muss mich auch wieder ransetzen und ein wenig üben (momentan hab ich wenig Zeit -.-)

Ganz liebe Grüße
Es grüßen Bibi mit Charly, Sammy, Leyla & Barney

Tiere sind Engel, die auf die Erde kommen, um uns Menschen das Mitgefühl beizubringen.
  Top
"Autor"  
Nutzer: Zwergfan
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 31.03.2009
Anzahl Nachrichten: 419

geschrieben am: 07.01.2010    um 12:33 Uhr   IP: gespeichert
ja gut, was heißt riesen Fortschritt?! Ich für mich kann sagen, es lief soweit ganz gut. Hab mich zu Chipsi hingesetzt und eine Verbindung gesucht- ich habs mal mit Gedanken versucht, hatte teilweise die Augen zu, hab aber gesehen das Chipsi zugehört hatte. Aber das ist auch wie bei Kiddis, Eltern labbern sich nen Wolf, aber folgen tun sie nicht.

Aber ich denk mit etwas Übung, dann klappt das auch besser. *hoff*

lg
Viele Grüße aus dem Allgäu

Diana und Benjamin mit Chipsi, Lucky und Alice
Unser lieber Krümmel - du bist für immer in unseren Herzen!
  Top
"Autor"  
Nutzer: Cat13
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 10.06.2008
Anzahl Nachrichten: 1851

geschrieben am: 20.01.2010    um 08:49 Uhr   IP: gespeichert
Seid ihr noch fleisig am Üben?

Ich habe das Buch ja jetzt auch da und lese abends immer ein paar Seiten.

Besonders interessant fand ich den Test mit den intuitiven Fähigkeiten.

Ich habe dabei fast die Höchstpunktzahl erreicht

VLG Cat
  Top
"Autor"  
Nutzer: Bacu
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 09.11.2008
Anzahl Nachrichten: 1618

geschrieben am: 20.01.2010    um 09:42 Uhr   IP: gespeichert
Huhu,
ist das dass Buch mit dem Pferd vorne drauf?
Viele Grüße Bacu

Barnebie, Cuba, Malu und Gismo, für immer geliebt und in meinem Herzen
  Top
"Autor"  
Nutzer: Cat13
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 10.06.2008
Anzahl Nachrichten: 1851

geschrieben am: 20.01.2010    um 09:44 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: Bacu
Huhu,
ist das dass Buch mit dem Pferd vorne drauf?
Ja
  Top
"Autor"  
Nutzer: Bacu
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 09.11.2008
Anzahl Nachrichten: 1618

geschrieben am: 20.01.2010    um 09:45 Uhr   IP: gespeichert
Ok dann werde ich mir dat mal bestellen.....
Viele Grüße Bacu

Barnebie, Cuba, Malu und Gismo, für immer geliebt und in meinem Herzen
  Top
"Autor"  
Nutzer: Cat13
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 10.06.2008
Anzahl Nachrichten: 1851

geschrieben am: 20.01.2010    um 10:12 Uhr   IP: gespeichert
Das ist mit vielen Übungen.

Ich hab ja gerade erst angefangen.

Ich habe diesen Test gemacht und jetzt bin ich bei der ersten Übung. Da soll man immer wenn das Telefon klingelt vorher raten, wer dran ist.
Um so seine Fähigkeiten, die wohl jeder in sich trägt, wieder in "Schwung" zu bringen...

Bis jetzt hat das Telefon nur einmal geklingelt und da lag ich daneben....

Ich finde die ganze Sache einfach total interessant.

Besonders diesen Test.
Da wurde gefragt, ob man manchmal Dinge träumt, die später passieren. Ob man schonmal an jemanden gedacht hat und der daraufhin angerufen hat. Ob schonmal eine "unsichtbare Karft" eingegriffen hat, um einen vor etwas schlimmen zu bewahren. und so weiter....
Und ich dachte nur: Oh mein Gott, kennt die mich?

  Top
"Autor"  
Nutzer: Bacu
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 09.11.2008
Anzahl Nachrichten: 1618

geschrieben am: 20.01.2010    um 10:19 Uhr   IP: gespeichert
Krass...
Ist bestellt.
Da bin ich ja mal gespannt...
Viele Grüße Bacu

Barnebie, Cuba, Malu und Gismo, für immer geliebt und in meinem Herzen
  Top
"Autor"  
Nutzer: Zwergfan
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 31.03.2009
Anzahl Nachrichten: 419

geschrieben am: 20.01.2010    um 11:46 Uhr   IP: gespeichert
Hab schon fast die Hälfte gelesen. Das ist echt gut. Hab auch das Gefühl das es ab und zu funktioniert - Bin ja noch nicht sooo geübt.
z.B.: ich hab spaßhalber zu Krümmel gesagt (zur Abendfutterzeit) "Na, hast du Hunger Krümmel?" und darauf kam ein eindeutiges "Ja". Ich war total erstaunt. Dadurch, das ich ihn spaßhalber gefragt hab und ja nicht auf eine Antwort "gewartet" habe, bin ich mir sicher, dass er es mir gesagt hat. Es klingt wirklich total verrückt!!

lg
Viele Grüße aus dem Allgäu

Diana und Benjamin mit Chipsi, Lucky und Alice
Unser lieber Krümmel - du bist für immer in unseren Herzen!
  Top
"Autor"  
Nutzer: eva
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 22.10.2009
Anzahl Nachrichten: 827

geschrieben am: 20.01.2010    um 13:51 Uhr   IP: gespeichert
ahhhh...sie hat mich gestern das 1. mal ABGESCHLECKT
oh man ich freu mich soo...zwar eher kurz aber sie hat es gemacht!!
  Top
"Autor"  
Nutzer: Zwergfan
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 31.03.2009
Anzahl Nachrichten: 419

geschrieben am: 20.01.2010    um 14:09 Uhr   IP: gespeichert
Cool, Freu mich für dich!

Ich versuch momentan meine Niggels davon zu überzeugen wie toll es doch ist aufs Klo zu gehen und hei, gestern haben sie nur 5x daneben gepinkelt (statt gefühlte 100x).
Viele Grüße aus dem Allgäu

Diana und Benjamin mit Chipsi, Lucky und Alice
Unser lieber Krümmel - du bist für immer in unseren Herzen!
  Top
"Autor"  
Nutzer: Bibi4387
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 21.10.2009
Anzahl Nachrichten: 2327

geschrieben am: 20.01.2010    um 14:18 Uhr   IP: gespeichert
Huhu ihr Lieben,

das freut mich, dass ihr so tolle Fortschritte macht und das das Buch so einen tollen Anklang findet

Leider bin ich selbst noch nicht wirklich weitergekommen, da momentan sehr viele Klausuren ins Haus stehen und in 2 Monaten meine Zwischenprüfung ansteht...
Aber sobald ich wieder Zeit habe, fange ich wieder an
Es grüßen Bibi mit Charly, Sammy, Leyla & Barney

Tiere sind Engel, die auf die Erde kommen, um uns Menschen das Mitgefühl beizubringen.
  Top
"Autor"  
Nutzer: Lottchen91
Status: Oberhase
Post schicken
Registriert seit: 23.08.2008
Anzahl Nachrichten: 112

geschrieben am: 20.01.2010    um 19:31 Uhr   IP: gespeichert
Ich find das hier alles total spannend...Wenn ich mein Ninchen bei mir hätte, würde ich das auch gern ausprobieren, aber so geht das wohl nicht :(
Außerdem würden mir eh alle nen Vogel zeigen.
Aber ich finds auf jeden Fall voll gut!

Und vor allem interessant, dass es wirklich zu funktionieren scheint...
  Top
"Autor"  
Nutzer: Bacu
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 09.11.2008
Anzahl Nachrichten: 1618

geschrieben am: 21.01.2010    um 16:24 Uhr   IP: gespeichert
Juhu...... Mein Buch ist da

Bin ich gespannt kanns kaum erwarten mit dem Lesen anzufangen!
Viele Grüße Bacu

Barnebie, Cuba, Malu und Gismo, für immer geliebt und in meinem Herzen
  Top
"Autor"  
Nutzer: animalwords
Status: Hase
Post schicken
Registriert seit: 15.03.2010
Anzahl Nachrichten: 33

geschrieben am: 17.03.2010    um 12:30 Uhr   IP: gespeichert
Hallo Zusammen,

übt Ihr noch fleißig Tierkommunikation?

Da Ihr dem Thema wohl recht aufgeschlossen gegenüber steht out ich mich mal als TKlerin. Aber nicht als Profi! Ich habe mein erstes Seminar zwar schon vor 6 Jahren gemacht aber die letzten 3 Jahre hatte ich einfach nicht die Zeit und Energie mich intensiv mit der Tierkommunikation zu beschäftigen.

Als Buch kann ich Euch auch das von Amelia Kinkade "Tierisch gute Gespräche" empfehlen. Dieses war das erste, dass ich glesen habe und war bzw. bin immer noch total begeistert davon.

Als Tip für die Übenden kann ich mitgeben, dass es am besten ist während des Gesprächs ständig alles mitzuschreiben. Also auch die Fragen, die ihr den Tier stellt. So hat man keine Zeit darüber nachzudenken und kann am einfachsten seine Gedanken ausschalten. Bis das 100%ig klappt dauert es aber auch eine Weile. Ich habe auch jetzt grade im Januar wieder mit TK angefangen und habe ab und an meine Problemchen damit.
Liebe Grüße von der
Schneeflocke mit Leo und Cäsar.
  Top
"Autor"  
Nutzer: Loona1703
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 11.01.2010
Anzahl Nachrichten: 683

geschrieben am: 25.03.2010    um 18:09 Uhr   IP: gespeichert
Eine Bekannte (und Reikimeisterin)von mir macht auch Tierkommunikation und gibt auch Kurse darin. Sie kann mir Dinge sagen, die ich ihr nie erzählt habe, wenn sie mit meinen Hoppels "spricht".

Selber habe ich sowas auch schon erlebt, besonders in bedrohlichen oder wichtigen Momenten. Beim TA z.B. Joschi sollte die Lunge geröntgt (richtig geschrieben?) bekommen und hatte totale Panik als der Doc ihn da drunter legen wollte. Der hat gestrampelt und gefiepst und ich hatte riesen Angst, dass er einen Herzanfall bekommt.

Da hab ich den Joschi genommen, ihn fest an mich gedrückt und mit aller Konzentration "gewollt", dass er still liegt, wenn ich ihn ablege, weil die Konsequenz sonst (Narkose) gefährlich werden könnte.
Da ist er ganz ruhig geworden, hat zugelassen, dass ich ihn auf die Seite lege und meine Hände um sein Köpfchen lege. Die ganze Zeit hab ich gedacht : Bitte halt still, bitte, das ist so wichtig und ich will nicht, dass Dir was passiert, ich passe auf Dich auf.
Und er hat ganz prima still auf der Seite gelegen. Der Doc sagte was von Kaninchenflüsterer

Oder auch Paulchen und Polly. Beide ja momentan etwas angeschlagen benötigen regelmässige medizinische Versorgung. Ich kann es nicht zwische Tür und Angel machen, aber wenn ich ruhig und konzentriert bin, sind die Kleinen es auch.

Natürlich verstehen sie meine Gedanken nicht, aber ich bin überzeugt, dass sie meine Absichten ahnen können.
in loving memory... für meine süße, wunderhübsche, kleine Loona!
Wir werden Dich nie vergessen!
Joschi und Nina
  Top
"Autor"  
Nutzer: Schnuffeltuet
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 20.12.2009
Anzahl Nachrichten: 784

geschrieben am: 25.03.2010    um 20:09 Uhr   IP: gespeichert
Also ich stehe der TK auch aufgeschlossen gegenüber und so hatte jemand Kontakt zu Teddy aufgenommen als es ihm nicht gut ging. Ob Zufall oder nicht, danach hat Teddy angefangen etwas zu futtern und zu kötteln.

Liebe Grüße Jasmin und die Schnutis Finchen, Peppels, Teddy, Ludi, Hotte und Vanilla



"Wer nie ein Kaninchen gehabt hat, wird nie wissen, wie es ist zu lieben und geliebt zu werden."
  Top