Auf den Beitrag: (ID: 101101) sind "58" Antworten eingegangen (Gelesen: 13730 Mal).
"Autor"

Fressnapf!! Bitte lesen.

Nutzer: flockii08
Status: Oberhase
Post schicken
Registriert seit: 14.10.2009
Anzahl Nachrichten: 122

geschrieben am: 21.12.2009    um 19:54 Uhr   IP: gespeichert
Hey,
ich war heute mal bei Fressnapf, um zu testen, ob sie was über Vergesseschaftungen u.s.w wissen.

1.Ich habe einem jüngeren Mann gefragt, ob man 2 Weibchen (geschlechtsreif) zusammen setzen kann...
und darauf meinte er, das sie 2 Weibchen super verstehen würden, als 2 Männchen.Wenn man 2. Männchen versucht zusammen zu setzen und es scheitert, würden die beiden sich auch nie mehr versöhnen.

2.Meinte ich zu ihm, wie müsste man ein Zwergkaninchen ernähren...
Er meinte darauf, das man Zwergkanichen mit Trockenfutter füttern sollte, was wenig Getreide enthält z.B die Marke Bunny.
Er sagte, das wenn man z.B diese Marke verfüttert, das die Kaninchen nicht so groß werden und schneller aufhören zu wachsen :O

3.Habe ich gefragt wie er ein Forum über Kaninchen findet, er meinte das die Leute im Forum keine Ahnung haben und überhaupt nicht wissen wie man kaninchen richtig füttert etc.

Ich konnte echt nicht glauben, was er mir da für einen sch*** erzählt hat...vorallem zu erzählen, das Leute aus einem Forum sowieso nichts wissen.

Was haltet ihr dazu??

Lg, Selina

  Top
"Autor"  
Nutzer: Lumpi
Status: SR-Pate
Post schicken
Registriert seit: 12.03.2009
Anzahl Nachrichten: 20429

geschrieben am: 21.12.2009    um 20:07 Uhr   IP: gespeichert
Leider hat man solche Unkompetenz sehr häufig in den Zoohandlungen. Die Verkäufer durchlaufen keine Schulungen über die Tiere und so kommen dann solche falsche Infos an die Menschen.

Umso wichtiger ist es, dass gerade über das I-net so viele Menschen wie möglich aufgeklärt werden. Oder mit Hilfe von Flyern oder von Mund zu Mund.

Vielleicht magst Du ihm mal die Flyer von sweetrabbits in die Hand drücken ohne?

Liebe Grüße von Kira & Anton & Anja!
Für immer unvergessen - Flocke, Strolch,Krümel und Bobo!
  Top
"Autor"  
Nutzer: olafundlucas
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 05.04.2007
Anzahl Nachrichten: 16972

geschrieben am: 22.12.2009    um 17:50 Uhr   IP: gespeichert
Wenn du in die Suchfunktion oben Fressnapf schreibst, wirst du einige Beiträge über deren "Kompetenzen" finden.

Ich denke, die sprechen schon allein "für sich"

Leider sind viele Märkte derart beratungsresistent ... leider ... aber es gibt auch hin und wieder Märkte, die sind froh, dass sie neuen Haltern ein paar Informationsblätter in die Hand drücken können.

LG Andrea
  Top
"Autor"  
Nutzer: Calibrine
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 29.10.2008
Anzahl Nachrichten: 519

geschrieben am: 22.12.2009    um 18:46 Uhr   IP: gespeichert
Ich habe eine Fressnapfzeitung in der steht folgende Antwort auf die Frage: Darf ich mein Kaninchen alleine im Winter draußen lassen? Das einzigste was richtig war ist wegen Schutzhütte und Winterfell- das Ninis nicht alleine sein möchten oder viel Platz zum warm hoppeln brauchen- das wurde überhaupt nicht erwähnt!
  Top
"Autor"  
Nutzer: Hasenland
Status: Minihase
Post schicken
Registriert seit: 16.12.2009
Anzahl Nachrichten: 12

geschrieben am: 23.12.2009    um 21:05 Uhr   IP: gespeichert
Ich hatte genau so eine fehlberatung. Bin da hingegangne weil ich einen dritten Hasen mir holen wollte. Die Fachkraft hat mir sofort davon abgeraten und gesagt das das nie klappt.

Meine 3 Hasen verstehen sich jetzt so gut ;)
  Top
"Autor"  
Nutzer: Hoppelmaus
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 24.12.2009
Anzahl Nachrichten: 357

geschrieben am: 27.12.2009    um 17:11 Uhr   IP: gespeichert
Ich gehe gar nicht gerne in den Fressnapf zwar werden bei uns keine Tiere verkauft aber die Beratung lässt zu wünschen übrig. Alle angebotenen Futtersorten enthalten Getreide und Heu ist dort überteuert. Das angepriesene Spielzeug oder die Gehegeeinrichtung ist für Kaninchen meist ga nicht zu gebrauchen.

Am liebsten kaufe ich bei uns im "Micke" ein. Davon gibt es bei uns im Kreis vier Filialen. In manchen davon werden zwar auch Tiere verkauft die aber nach geschlechter sortiert gehalten werden. Wenn man sich zu einem Kaninchen beraten lässt, wird auch erklärt das man Kaninchen nicht einzeln halten soll. In meiner Lieblingsfiliale werden keine Tiere verkauft und von TroFu wird abgeraten obwohl sie´s auch anbieten. Die Auswahl an geeigneter Gehegeeinrichtung und Spielzeug ist groß und gute Fachlektüre wird auch angeboten. Wenn man eine Frage zur Kaninchenhaltung hat wird man immer gut beraten für mich einfach nur

Gegen die Tierfutterindustrie kann man wohl erstmal nichts machen außer es einfach nicht kaufen!
Nadine mit den Balkonmonstern Prinz und Tres

www.kaninchenbalkon.de.tl >KLICK HIER!<
  Top
"Autor"  
Nutzer: Loona1703
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 11.01.2010
Anzahl Nachrichten: 683

geschrieben am: 01.02.2010    um 11:26 Uhr   IP: gespeichert
Hmm... also ich muss hier mal ganz ehrlich sagen, dass MEIN Fressnapf in Krefeld wenigstens EINE gute Verkäuferin hat. Ich habe mich (bei Bellas Kauf) auch nochmal informiert (wusste das meiste zwar, aber man will ja mal schauen, wie gut sich das "Fachpersonal" auskennt).

Sie meinte, dass Kaninchen am liebsten in Gruppen, aber wenigstens zu zweit leben, ein Meerschweinchen kein Ersatz ist, Trockenfutter nur in Zoohandlungen üblich ist (aus Kosten- und Zeitgründen) und auch, wie man eine Futterumstellung vornimmt.
Die Kaninchen in diesem Fressnapf sind alle geimpft und tierärztlich untersucht. Und man kann sie auch einige Wochen nach Erwerb dort hinbringen und umsonst behandeln lassen, sollte etwas sein. Außerdem sind sie 10-12 Wochen alt, was ja auch für die meisten Zoogeschäfte unüblich ist.
Was mich sehr wundert: die sind sogar in beiden Ohren tätowiert (den Grund konnte mir die Dame schulterzuckend auch nicht verdeutlichen. Es ginge hauptsächlich um Tierversuche. Das soll vermieden werden)
Bella lebt jetzt seit 1/2 Jahr bei uns und ist top fit.
Diese Dame hat mich auch korrekterweise zum Thema Außengehege aufgeklärt.

Also zur allg. Verteidigung, scheint es wenigstens hier und da Leute mit Ahnung zu geben.
Man sollte ruhig vorher fragen, ob die selber auch Tiere haben (meine Beraterin hat auch 2 Hoppler).

Im großen und ganzen ist es aber so, wie Ihr hier alle beschrieben habt.
Mein pauli war ja wirklich schwer krank.
Und als ich im Geschäft Zoo Z. in Duisburg anrief um sie über die Kokzidien in ihrem gehege zu informieren, bin ich noch blöd angemacht worden. Die hätte er nicht aus ihrem gehege.

Nee, ist klar.
in loving memory... für meine süße, wunderhübsche, kleine Loona!
Wir werden Dich nie vergessen!
Joschi und Nina
  Top
"Autor"  
Nutzer: familiesonja
Status: Minihase
Post schicken
Registriert seit: 05.04.2010
Anzahl Nachrichten: 11

geschrieben am: 06.04.2010    um 01:04 Uhr   IP: gespeichert
Also,

Solche Tierhandlungen haben leider fast nie eine Ahnung ,

Sie sehen alles nur als Ware an !

Die Leute im Forum haben viel mehr Ahnung als die in der Zoohandlung weil wir Erfahrung haben !


ALSO ECHT WAS DIE SICH IMMER EINBILDEN !
  Top
"Autor"  
Nutzer: Tati717
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 15.01.2010
Anzahl Nachrichten: 354

geschrieben am: 06.04.2010    um 23:59 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: Loona1703
Hmm... also ich muss hier mal ganz ehrlich sagen, dass MEIN Fressnapf in Krefeld wenigstens EINE gute Verkäuferin hat. ....

.....

Also zur allg. Verteidigung, scheint es wenigstens hier und da Leute mit Ahnung zu geben.
Man sollte ruhig vorher fragen, ob die selber auch Tiere haben (meine Beraterin hat auch 2 Hoppler).

...
Hi Loona,

ups.. lese den Beitrag erst jetzt.

Sag mal hast du zufällig auf das Namensschild der Verkäuferin geschaut? Oder weißt du noch wie sie aussah?

Meine eigentlich alle aus der Filiale zu kennen, aber wusste nicht, dass dort doch eine "erfahrene, ehrliche" Verkäuferin eingestellt ist :O

Habe in dem Markt wo ich arbeite nämlich leider andere Geschichten gehört von Kunden ..

aber jetzt bin ich ja doch ein wenig beruhigt..

aber wer diese Verkäuferin ist, möchte ich trotzdem wissen :D


Gruß

Gruß Marvin & Jason mit Daisy

  Top
"Autor"  
Nutzer: Dusty09
Status: Hase
Post schicken
Registriert seit: 20.02.2009
Anzahl Nachrichten: 33

geschrieben am: 06.05.2010    um 12:46 Uhr   IP: gespeichert
Hallo ihr Lieben,

ich muss an dieser Stelle mal was Positives über unseren Fressnapf loswerden.
Seit einpaar Wochen hat er eine neue Futtermarke im Sortiment die ausschließlich getreidefrei ist.

Man kann zwischen verschiedenen Sorten wählen. Enthalten sind z.B. getrocknete Kräuter, Holzstücke mit Baumrinde, Karotten und Erbsenflocken.
Es gibt aber auch Presslinge die ebenfalls 100%-ig Getreidefrei sind.

Als Leckerlie für zwischendrin und ein bisschen Abwechslung eignet sich das wunderbar. Meine beiden Schätze mögen es sehr gerne. Leider ist das Futter im Verhältnis zu dem "schlechten" Getreidefutter sehr teuer. Und das finde ich schade.

Aber immerhin scheint es nun endlich auch bei den großen Konzernen durchgedrungen zu sein, was gesund für ein Kaninchen ist und was nicht.
Und das sollte gewürdigt werden.

Das größte Problem ist ohnehin nicht die mangelnde Aufklärung oder das unkompetente Personal, sondern die mangelnde Eigeninitiative vieler Halter. Denn wer sich für sein Tier interessiert und es liebt wird sich nicht allein auf die Aussagen EINES Verkäufers beschränken sondern sich anderweitig (Bücher und Internet z.B.) darüber informieren was richtig ist. Aber das ist den meisten Menschen einfach zu viel. Selbst wenn man ihnen erklärt, dass Kaninchen kein Trockenfutter brauchen, sondern viel Frischfutter werden viele den hohen Kostenfaktor und die damit verbundene Arbeit als Ausrede vorschieben um es falsch zu machen.

Natürlich möchte ich damit das Unwissen des Personals nicht entschuldigen und auch nicht die Tatsache das es so viel "Müll-Futter" auf dem Markt zu kaufen gibt. Sondern ich möchte an dieser Stelle nur mal erwähnen, dass es schlussendlich beim Halter liegt was er füttert und wie er sein Tier hält.

Beispiel: Die meisten Menschen recherchieren erstmal 1 Woche lang im Internet bevor sie sich einen neuen Tisch kaufen und sie gehen in 5 verschiedene Möbelhäuser um bloß den günstigsten und besten Tisch zu bekommen. Sie holen sich VERSCHIEDENE Meinungen ein.
Würde diese Engagement auch im Bezug auf die richtige Haltung eines Tieres aufgewandt werden, dann gebe es nur noch glückliche Haustiere.

Liebe Grüße
von Mel, Dusty und Giny
  Top
"Autor"  
Nutzer: Marple
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 02.05.2010
Anzahl Nachrichten: 464

geschrieben am: 13.08.2010    um 22:33 Uhr   IP: gespeichert
ich wollte auch mal unseren Fressnapf als positiv melden!

wir haben einen komplett neuen Fressnapf XXL --> soll Thüringens größte Zoohandlung sein...

Die bieten auch getreidefreie Trockennahrung von "Grainless" an und wenn man genau guckt findet man auch unter "JF Farm" getreidefreie Produkte. (Habe Glücksklee aus Petersilie erworben und ist total der HIT!)

Es gibt sogar Beratungsaufsteller, die über die richtige Haltung von Kaninchen (und allen anderen Tierchen) informieren. Finde ich super!....
Klar sind immernoch ein paar Dinge dabei, über die man streiten kann, da sie Getreide als Nahrung stehen haben, aber daraufhin weisen, dass eigentlich nur Blätter als Hauptnahung zählen.
Auch in der Halung haben sie super Informationen gegeben. Sie haben ebenfalls 2 qm für Innenhaltung angegeben und bieten sogar Käfige dafür an! Leider haben sie nicht erwähnt, dass sich das mit jedem weiteren Kaninchen potenziert... --> habe einen Mitarbeiter darauf hin gewiesen und er stimmte mir zu, dass die Formulierung nicht stimmt. Er wollte es melden (ob das geschehen ist.... )

Auch die Kaninchenhalung (alles neu) ist verhältnismäßig gut! Klar trennen sie die Kanichen nach Geschlecht, wie sollte es in einer Zoohandlung auch sein?! ABER! Sie haben nur Tiere, die mindestens 8 Wochen alt sind! (Klar immernoch nicht optimal aber eine enorme Besserung) Einige sehen sogar aus, als seien sie schon mehrere Monate alt! Auch die Gehege sind schön groß (klar nicht mit normalen Innengehegen von euch zu vergleichen) aber die Tiere haben genug Platz um auch mal 2 Meter weit zu hoppsen! Haben ca 3 Häuschen und 2 Heuraufen... Hopsen auf sauberen Stroh herum (darunter sind nur die Strohpellets) haben immer Wasser (leider aus Trinkflasche, die ist aber so hoch gehängt, dass die Tiere keine Möglichkeit haben ihren Kopf schief zu halten) und manchmal sogar ne Möhre drin liegen Klar werden sie mit Getreide TroFu ernährt.
Die Frau da erzählte mir, dass sie allen neuen Haltern eine FitFu-Ernährung empfehlen und dass die Kaninchen nie länger als 5 Tage dort drin sind, weil sie dann verkauft sein. .. ich möchte es ihr glauben

Also ich kann unseren Fressnapf nur empfehlen! (Preise sind auch OK)
Es grüßt Anne mit Miss Marple (Mama) und Wollsocke (Söhnchen) --> Pebbles und Bam-Bam (Töchterchen und Söhnchen) ihr habt jetzt ein neues zu Hause, aber ihr bleibt immer in meinem Herzen!


  Top
"Autor"  
Nutzer: avrilfan2709
Status: Minihase
Post schicken
Registriert seit: 08.07.2010
Anzahl Nachrichten: 12

geschrieben am: 17.08.2010    um 09:23 Uhr   IP: gespeichert
ich hab nen fressnapf direkt um die ecke. meistens hol ich da das einstreu. heu manchmal und letzte woche hab ich dort auch endlich trinknäpfe geholt, weil ich bis dato nur flaschen hatte.
und demnächst möchte ich so ein holzhäuschen kaufen. aber was zu essen für meine tiere hol ich da nich, außer halt manchmal heu.
  Top
"Autor"  
Nutzer: avrilfan2709
Status: Minihase
Post schicken
Registriert seit: 08.07.2010
Anzahl Nachrichten: 12

geschrieben am: 18.08.2010    um 09:08 Uhr   IP: gespeichert
hab grad mal die inetseite vom fressnapf angesehen. da steht zb



Kaninchen möchten Gesellschaft

Da du einem einzelnen Kaninchen nie den Partner vollkommen ersetzen kannst, solltest du immer zwei Tiere gemeinsam halten. Am besten eignen sich zwei gleich alte Tiere vor der Geschlechtsreife (im Alter von ca. acht Wochen). Zwei Rammler müssen beide rechtzeitig kastriert werden, da es sonst zu erbitterten Revierkämpfen mit massiven Verletzungen kommen kann. Bei Paaren solltest du darauf achten, dass der Rammler rechtzeitig mit ca. acht bis zehn Wochen kastriert wird, damit sich kein Nachwuchs einstellt. Wenn sich deine Tiere eingewöhnt und mit dir Freundschaft geschlossen haben, solltest du dich möglichst viel mit ihnen beschäftigen, und zwar täglich eine Stunde spielen und schmusen.

Zubehör für das Kaninchen

Kaninchen brauchen einen möglichst geräumigen Käfig. Als Faustregel gilt: voraussichtliche Größe des erwachsenen Tieres x 4,5, bzw. es sollten drei Hoppelsprünge möglich sein. Er sollte eine stabile Plastikwanne haben, über die deine Tierchen jedoch hinausschauen können, und einen stabilen Gitteroberbau. Achte darauf, dass der große Käfig nicht im Zug oder direkt in der Sonne steht. Kaninchen vertragen keine Hitze! Zusätzlich brauchst du stabile Näpfe, eine Heuraufe, eine Wassertrinkflasche und ein bzw. zwei große Schlafhäuschen. Den Boden bedeckst du mit Streu, die in deinem Fressnapf-Markt erhältlich ist. Auch Heu und Stroh zum Kuscheln mögen deine Tierchen.




naja^^
  Top
"Autor"  
Nutzer: Dottie
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 27.05.2010
Anzahl Nachrichten: 570

geschrieben am: 21.08.2010    um 11:36 Uhr   IP: gespeichert
Der erste Text ist ja noch ok, aber der zweite ......
Liebe Grüße von Anna, Moppel & Dottie
  Top
"Autor"  
Nutzer: pimboline
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 12.09.2008
Anzahl Nachrichten: 5746

geschrieben am: 21.08.2010    um 14:41 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: Marple
ich wollte auch mal unseren Fressnapf als positiv melden!

wir haben einen komplett neuen Fressnapf XXL --> soll Thüringens größte Zoohandlung sein...

Die bieten auch getreidefreie Trockennahrung von "Grainless" an und wenn man genau guckt findet man auch unter "JF Farm" getreidefreie Produkte. (Habe Glücksklee aus Petersilie erworben und ist total der HIT!)

Es gibt sogar Beratungsaufsteller, die über die richtige Haltung von Kaninchen (und allen anderen Tierchen) informieren. Finde ich super!....
Klar sind immernoch ein paar Dinge dabei, über die man streiten kann, da sie Getreide als Nahrung stehen haben, aber daraufhin weisen, dass eigentlich nur Blätter als Hauptnahung zählen.
Auch in der Halung haben sie super Informationen gegeben. Sie haben ebenfalls 2 qm für Innenhaltung angegeben und bieten sogar Käfige dafür an! Leider haben sie nicht erwähnt, dass sich das mit jedem weiteren Kaninchen potenziert... --> habe einen Mitarbeiter darauf hin gewiesen und er stimmte mir zu, dass die Formulierung nicht stimmt. Er wollte es melden (ob das geschehen ist.... )

Auch die Kaninchenhalung (alles neu) ist verhältnismäßig gut! Klar trennen sie die Kanichen nach Geschlecht, wie sollte es in einer Zoohandlung auch sein?! ABER! Sie haben nur Tiere, die mindestens 8 Wochen alt sind! (Klar immernoch nicht optimal aber eine enorme Besserung) Einige sehen sogar aus, als seien sie schon mehrere Monate alt! Auch die Gehege sind schön groß (klar nicht mit normalen Innengehegen von euch zu vergleichen) aber die Tiere haben genug Platz um auch mal 2 Meter weit zu hoppsen! Haben ca 3 Häuschen und 2 Heuraufen... Hopsen auf sauberen Stroh herum (darunter sind nur die Strohpellets) haben immer Wasser (leider aus Trinkflasche, die ist aber so hoch gehängt, dass die Tiere keine Möglichkeit haben ihren Kopf schief zu halten) und manchmal sogar ne Möhre drin liegen Klar werden sie mit Getreide TroFu ernährt.
Die Frau da erzählte mir, dass sie allen neuen Haltern eine FitFu-Ernährung empfehlen und dass die Kaninchen nie länger als 5 Tage dort drin sind, weil sie dann verkauft sein. .. ich möchte es ihr glauben

Also ich kann unseren Fressnapf nur empfehlen! (Preise sind auch OK)
Naja...das Wahre ist es auch noch nicht. Die vermeintlich guten Ansätze haben ja alle einen Haken.
  Top
"Autor"  
Nutzer: pimboline
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 12.09.2008
Anzahl Nachrichten: 5746

geschrieben am: 21.08.2010    um 14:42 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: avrilfan2709
Als Faustregel gilt: voraussichtliche Größe des erwachsenen Tieres x 4,5, bzw. es sollten drei Hoppelsprünge möglich sein.
Ich krieg Brechreiz
  Top
"Autor"  
Nutzer: Marple
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 02.05.2010
Anzahl Nachrichten: 464

geschrieben am: 29.08.2010    um 19:01 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: pimboline
Naja...das Wahre ist es auch noch nicht. Die vermeintlich guten Ansätze haben ja alle einen Haken.
hast ja recht, aber ein enormer Fortschnitt in die richtige Richtung ist geschehen... Finde ich...
Es grüßt Anne mit Miss Marple (Mama) und Wollsocke (Söhnchen) --> Pebbles und Bam-Bam (Töchterchen und Söhnchen) ihr habt jetzt ein neues zu Hause, aber ihr bleibt immer in meinem Herzen!


  Top
"Autor"  
Nutzer: Hasengauner
Status: Junghase
Post schicken
Registriert seit: 22.08.2009
Anzahl Nachrichten: 56

geschrieben am: 01.09.2010    um 14:23 Uhr   IP: gespeichert
Hier noch eine "Anekdote" aus einem Zoogeschäft, allerdings war das der Zoo-Käppner in Darmstadt (Filialen im Rhein-Main-Gebiet). Als ich mein Kaninchen da kaufte, mußte ich tatsächlich einen Wisch unterschreiben, dass ich auf eigene Verantwortung handle, wenn ich NICHT das Starterpaket dazunehme (Bunny-Pellets, ich denke mal, zum "anfixen" der Kleinen.) Ich schreibe deswegen so hart, dweil ich das schon für hart an der Grenze der Legalität halte.
Liebe Grüße,
Christine
  Top
"Autor"  
Nutzer: Ninchen85
Status: Junghase
Post schicken
Registriert seit: 04.09.2010
Anzahl Nachrichten: 72

geschrieben am: 21.09.2010    um 13:28 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: Hasengauner
Hier noch eine "Anekdote" aus einem Zoogeschäft, allerdings war das der Zoo-Käppner in Darmstadt (Filialen im Rhein-Main-Gebiet). Als ich mein Kaninchen da kaufte, mußte ich tatsächlich einen Wisch unterschreiben, dass ich auf eigene Verantwortung handle, wenn ich NICHT das Starterpaket dazunehme (Bunny-Pellets, ich denke mal, zum "anfixen" der Kleinen.) Ich schreibe deswegen so hart, dweil ich das schon für hart an der Grenze der Legalität halte.
Liebe Grüße,
Christine
Das ist um es mal so zu sagen einfach nur krass!!
Über so etwas kann man echt nur verständnislos loslachen (auch weil es so eine miese Tour ist!)



Über Zoogeschäfte im Allgemeinen habe ich sowohl Positives, als auch Negatives gehört und beide Fälle auch schon selber gesehen.

Das ist eine lange Liste, wie wahrscheinlich jeder von uns schon einmal festgestellt hat und reicht vom Getreidefutter bis zum sichtbar erkrankten Tier, dass unbehandelt bleibt.
Aber sie umfasst eben auch kleine Überraschungen, wie doch mal etwas Brauchbares an Zubehör oder Angestellte, denen das Wohl der zu vermittelnden Tiere wichtig ist.


Was mich kürzlich echt geärgert hat war eine Getreidefutterpackung auf der allen Ernstes stand: ohne Zusatz von mindertwertigen Palletts, oder irgendwie so.
(Die Marke hab ich mir leider nicht gemerkt und den genauen Wortlaut krieg ich auch nicht mehr zusammen.)
Aber aus dem Text ging eindeutig hervor, dass diese Grünpallets (die ja noch das annähernd Gesündeste in dieser Mischung gewesen wären) bewusst weggelassen werden, zugunsten angeblich hochwertigen Getreides, das dort angepriesen wurde.
Pflazenpresserzeugnisse wurden somit schlecht gemacht nur um mehr von dem Getreidezeug verkaufen zu können.
So verbreitet man echt falsche Informationen!

Naja, was allerdings an unserem FN wirklich gut ist, ist dass man dort gutes Zubehör kaufen kann.
Z.B bietet der Laden Korktunnel an.
Als eines unserer Nins damals schon beim Kauf Kokzidien hatte und wir dort anriefen, um darauf hinzuweisen, dass die anderen Tiere auch befallen sein könnten wurde freundlich reagiert und mitgeteilt, dass sie die Tiere untersuchen lassen würden. Allerdings weiß ich nicht, ob das auch wirklich erfolgt ist.
Ich hoffe es.

LG
Everybunny needs Somebunny!
  TopZuletzt geändert am: 21.09.2010 um 13:34 Uhr von Ninchen85
"Autor"  
Nutzer: KeksiPaul
Status: Junghase
Post schicken
Registriert seit: 02.10.2010
Anzahl Nachrichten: 61

geschrieben am: 06.10.2010    um 18:52 Uhr   IP: gespeichert
Juhu,

ich habe schon einige Jahre Ninchen und muss sagen dass ich als Kind, als ich bei meinen Eltern durchhatte dass ich ein Haustier bekomme mir als erstes Mal so ein Buch kaufen musste und lesen musste. Hab das mal wieder ausgekramt und finde dass auch aktuelle Bücher imZoofachhandel ein komplett falsches Bild der Haltung und Ernährung vermitteln.

Letzendlich waren wir dann noch beim TA und bei einem netten Züchter der mir damals alles gezeigt und erklärt hat.

Allgemein finde ich Fressnapf sehr gut. Ich mag die Produkte. Über meine Filialen kann ich mich (glücklicherweise) nicht beschweren.

Super Freundlich, Hilfsbereit und vorallem kompetent.

Was ich allerdings von der Firma FUTTEHAUS nicht behaupten kann.
Ich habe da mal nebenbei gearbeitet und war schockiert. Da ist es egal ob du dich mit Hunden auskennst, hauptsache du verkaufst das teuerste Futter, ebenso bei den Kleintieren.

Hauptsache Geld. Mittlerweile weiß ich was gut/schlecht ist und verlasse mich beim Einkaufen auf meine Erfahrungen und Berichte andere

Danke an euch
  Top
"Autor"  
Nutzer: Heretic
Status: Oberhase
Post schicken
Registriert seit: 06.10.2010
Anzahl Nachrichten: 113

geschrieben am: 12.10.2010    um 20:05 Uhr   IP: gespeichert
ich war heute dort und fragte ob sie äste (obstbaum, haselnuß etc.) verkaufen. haben sie nicht.
er meinte: eine andere filiale hat kork-holz was nager essen dürfen. stimmt das?
  Top
"Autor"  
Nutzer: pimboline
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 12.09.2008
Anzahl Nachrichten: 5746

geschrieben am: 12.10.2010    um 21:02 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: Heretic
ich war heute dort und fragte ob sie äste (obstbaum, haselnuß etc.) verkaufen. haben sie nicht.
er meinte: eine andere filiale hat kork-holz was nager essen dürfen. stimmt das?
Kork darf gefressen werden - wäre auch zu schade, wenn nicht, denn Korkröhren sind ein super Gegenstand im Gehege >KLICK HIER!<
  Top
"Autor"  
Nutzer: Marple
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 02.05.2010
Anzahl Nachrichten: 464

geschrieben am: 12.10.2010    um 21:09 Uhr   IP: gespeichert
wo genau bekommt man die genialen dingens denn her?

bei uns im Fressnapf haben sie zwar welche.. aber wenn ich mir meine Fettärsche von Kaninchenhintern ansehe, dann passen die da definitiv nicht rein.. die sind da ehr als terrariumdeko gedacht...

Es grüßt Anne mit Miss Marple (Mama) und Wollsocke (Söhnchen) --> Pebbles und Bam-Bam (Töchterchen und Söhnchen) ihr habt jetzt ein neues zu Hause, aber ihr bleibt immer in meinem Herzen!


  Top
"Autor"  
Nutzer: Eisblume
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 14.02.2010
Anzahl Nachrichten: 686

geschrieben am: 12.10.2010    um 21:23 Uhr   IP: gespeichert
Schau mal beim Heu-Andi.
  Top
"Autor"  
Nutzer: pimboline
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 12.09.2008
Anzahl Nachrichten: 5746

geschrieben am: 12.10.2010    um 22:18 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: Marple
wo genau bekommt man die genialen dingens denn her?

bei uns im Fressnapf haben sie zwar welche.. aber wenn ich mir meine Fettärsche von Kaninchenhintern ansehe, dann passen die da definitiv nicht rein.. die sind da ehr als terrariumdeko gedacht...

Würden Sie sich bitte den Beitrag von mir ansehen, der über Ihrem Beitrag steht
  Top
"Autor"  
Nutzer: Kimmy
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 14.12.2009
Anzahl Nachrichten: 523

geschrieben am: 14.10.2010    um 07:25 Uhr   IP: gespeichert
Ich laufe in letzter Zeit immer total schmunzelnd durch meinen Fressnapf und freue mich über die Veränderungen im Bereich der Kaninchenabteilung.
Wenn es da schon so ausgesehen hätte, als ich meinen Teddy bekommen habe, hätte mein kleiner Spatz ein deutlich besseres Leben gehabt.

Nur ein paar Beispiele:

1. Es liegen überall Fressnapf-Flyer über Kaninchenhaltung aus, in denen geschrieben ist, dass Kaninchen so viel Platz wie möglich zum hoppeln brauchn und ein Gehege die beste Haltungsform ist.
In den Flyern wird auch zur Vergesellschaftung auf neutralem Raum geraten und zu gegengeschlechtlichen Konstellationen. Von gleichgeschlechtlichen Paarungen wird abgeraten.
Es wird zu getreidefreier Ernährung geraten.

2. Mittlerweile gibt es auch von der Hausmarke MultiFit getreidefreies Futter.

3. Die gesunden Leckerlies (Trockenkräuter, Trockengemüse, Weidenbälle mit Heu ...) überwiegen mittlerweile. Es gibt nur noch ein Mini-Regal mit Vitakraft Futter.

4. Es gibt keine Mini-Käfige mehr zu kaufen. Die, die es noch gibt sind zwar auch viel zu klein, aber immerhin gehören sie schon in die Kategorie "Riesenkäfig".

5. es gibt superviele sinnvolle Gehegeeinrichtungsgegenstände wie Korkröhren. XXL-Brücken, Tunnelsysteme aus unbehandeltem Holz etc.

6. In der Kaninchenabteilung werden jetzt Katzentoiletten angeboten!



Und mein neuestes Highlight von meinem Besuch gestern:

7. Es gibt "ausgewachsene" Wildkräutertöpfchen zu kaufen mit Spitzwegerich, Wegwarte, Luzerne, Löwenzahn, Wiesenknopf etc zum direkten verfüttern. Zwar viel zu wenig um ein Nin satt zu kriegen, aber trotzdem ein Fortschritt!



Es sind nur Kleinigkeiten, aber ich freue mich darüber und wolle das hier auch mal teilen!
  Top
"Autor"  
Nutzer: Marple
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 02.05.2010
Anzahl Nachrichten: 464

geschrieben am: 14.10.2010    um 12:20 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: pimboline
Würden Sie sich bitte den Beitrag von mir ansehen, der über Ihrem Beitrag steht
schuldigung (kannst das gerne löschen)
Es grüßt Anne mit Miss Marple (Mama) und Wollsocke (Söhnchen) --> Pebbles und Bam-Bam (Töchterchen und Söhnchen) ihr habt jetzt ein neues zu Hause, aber ihr bleibt immer in meinem Herzen!


  Top
"Autor"  
Nutzer: Heretic
Status: Oberhase
Post schicken
Registriert seit: 06.10.2010
Anzahl Nachrichten: 113

geschrieben am: 14.10.2010    um 14:40 Uhr   IP: gespeichert
ich war bisher in zwei fressnapf-filialen. die eine ist grottenschlecht. haben die einstreus nicht da, wissen nicht wann neues kommt. das personal macht den eindruck als wenn denen alles egal ist. die ninabteilung war echt dürftig, in großer auswahl hatten sie das offene getreidefutter.
dann in die nächste rein: einstreu war alles da und ich staunte was die an kräutern hatten und anderes getreidefreies leckerliezeugs.
und der verkäufer war auch kompetent, aber er war auch unsicher.^^
und nun solls auch eine filiale mit kork geben, die verkaufen anscheinend auch tiere da. so unterschiedlich kann eine firma sein.
  Top
"Autor"  
Nutzer: Tanja1
Status: Hase
Post schicken
Registriert seit: 12.10.2010
Anzahl Nachrichten: 38

geschrieben am: 31.10.2010    um 11:13 Uhr   IP: gespeichert
Dies betrifft nicht nur die Fressmarkt Kette sondern in fast allen Shops werden Mitarbeiter nicht richtig geschult, wobei ich der Meinung bin das man etwas Interesse an seinem Job haben sollte und sich dann auch informieren sollte, denn meist haben die Leute selbst Tiere...


Am Besten fand ich es aber letzten Sonntag auf der Animal in Stuttgart ;O)

Neue Leckerlies für Katzen (blödes Beispiel, aber war eben so)...hat er angepriesen...

Meine Frage: Getreide und Zucker drinnen?
Verkäufer: NEIN um Himmels Willen blablablabla

Auf die Verpackung geguckt: ZUCKER

Ich hab ihn ausgelacht, ich konnt nich anders...

;O)
[url=>KLICK HIER!<[/img][/url]


  Top
"Autor"  
Nutzer: Robbo
Status: Minihase
Post schicken
Registriert seit: 21.10.2010
Anzahl Nachrichten: 7

geschrieben am: 10.11.2010    um 21:56 Uhr   IP: gespeichert
Was hast du denn anderes erwartet? Es ist doch klar, dass es dir nicht erzählt, dass Trockenfutter Mist ist, schliesslich wird er dafür bezahlt dir etwas zu verkaufen. Ausserdem ist ein Mitarbeiter bei Fressnapf in der Regel nichts weiter als ein 400 Euro Jobber oder Einzelhandelskaufmann.
  Top
"Autor"  
Nutzer: SterncheN86
Status: Superhase
Post schicken
Registriert seit: 04.01.2011
Anzahl Nachrichten: 192

geschrieben am: 05.01.2011    um 13:51 Uhr   IP: gespeichert
Hallo!

Wir haben erst seit kurzem eine Fressnapf.
War an der Eröffnung da, dort gab es ein Spiel bei dem jeder Futter für seine Tiere gewinnen konnte. Ich meinte ich hätte gern was getreidefreies als Leckerli für meine 7 Zwerge und bekam daraufhin Honigdrops geschenkt, die wären total lecker und echt gesund.
Ich meinte, das wäre überhaupt nicht gut für die Zwerge. Daraufhin bekam ich ne patzige Antwort: "Ich arbeite schon jahrelang im Tierbereich, ich werde wohl wissen was für die Tiere am besten ist". Daraufhin war ich absolut böse und hab das Zeug auf den Tisch geworfen und bin gegangen. Zum Glück werden dort keine Tiere verkauft, sonst wäre ich schon längst mit dem Tierschutz und dem Vet-Amt gekommen.

In unserem Baumarkt bekommt man auch alles andere als ne Kompetente Beratung. Gesundes Futter? Fehlanzeige, aber teurer geht's nirgendswo. Alles Holzköpfe die nur Gewinn machen wollen!!!

Als ich unseren Gismo aus einer Zoohandlung gekauft hatte, weil er als Schlangenfutter enden sollte, wurde ich auch dazu gezwungen das "gute Baby Futter" mit zu kaufen. Is schon schlimm, wenn das Futter etwa die Hälfte vom Kaninchen kostet. Aber mit 16 Wochen ist ein Kaninchen einfach nicht mehr klein und niedlich, lt. Zoogeschäft. Leider tut das Vet-Amt nichts gegen den laden.

Bin dafür das es verboten gehört die in solchen Läden zu verkaufen.


Liebste Grüße von Astrid & den 7 Zwergen mit 1 RiesenZwerg *Sinntaler Nins*

♥ Hab einen Herzklappenfehler; Herz zu weich, Klappe zu groß! ♥
  Top
"Autor"  
Nutzer: Ronnie2002
Status: Oberhase
Post schicken
Registriert seit: 31.12.2010
Anzahl Nachrichten: 103

geschrieben am: 05.01.2011    um 23:18 Uhr   IP: gespeichert
also in "unserem" Fressnapf gibt es auch eine große auswahl an getreidefreiem Futter, Kräuter, Trockengemüse etc.
Die beratung kann ich abernicht beurteilen, ich frag die Leute da nie etwas *g*
>KLICK HIER!<
Ich freue mich über jeden klick, der mich meinem Wunsch nach einem neuen Hasenhaus näher bringt
  Top
"Autor"  
Nutzer: olafundlucas
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 05.04.2007
Anzahl Nachrichten: 16972

geschrieben am: 06.01.2011    um 01:37 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: SterncheN86
1. War an der Eröffnung da, dort gab es ein Spiel bei dem jeder Futter für seine Tiere gewinnen konnte. Ich meinte ich hätte gern was getreidefreies als Leckerli für meine 7 Zwerge und bekam daraufhin Honigdrops geschenkt, die wären total lecker und echt gesund.
Ich meinte, das wäre überhaupt nicht gut für die Zwerge. Daraufhin bekam ich ne patzige Antwort: "Ich arbeite schon jahrelang im Tierbereich, ich werde wohl wissen was für die Tiere am besten ist".
Daraufhin war ich absolut böse und hab das Zeug auf den Tisch geworfen und bin gegangen.

2. Zum Glück werden dort keine Tiere verkauft, sonst wäre ich schon längst mit dem Tierschutz und dem Vet-Amt gekommen.

3. In unserem Baumarkt bekommt man auch alles andere als ne Kompetente Beratung. Gesundes Futter? Fehlanzeige, aber teurer geht's nirgendswo. Alles Holzköpfe die nur Gewinn machen wollen!!!

4. Als ich unseren Gismo aus einer Zoohandlung gekauft hatte, weil er als Schlangenfutter enden sollte, wurde ich auch dazu gezwungen das "gute Baby Futter" mit zu kaufen.

5. Leider tut das Vet-Amt nichts gegen den laden.



1. Auch wenn man jahrelang im Tierbereich arbeitet, kann man jahrelang etwas falsch machen. Die Drops hätte ich denen nicht wieder auf den Tisch geworfen sondern in einen Mülleimer, der meist auf den Parkplätzen vor dem Fressnapf zu finden ist, so kann das schonmal nicht an einen unwissenden weiterverschenkt werden.

2. Es ist nur eine Frage der Zeit, dass auch dein Fressnapf irgendwann anfängt, Tiere zu verkaufen. Noch vor einem Jahr war der Fressnapf in meiner Nähe auch noch ohne Tiere, nach einem Umbau waren die aber schnell da.
Gut finde ich, dass sie für das Tierheim in meiner Stadt eine Menge organisieren. So konnte ich ein Kaninchen, welches im Tierheim sitzt und einen Wunschzettel geschrieben hat, mit einer Nagelschere und gesundem Knabberkram erfreuen. Natürlich war es schwer, geeignete Artikel zu finden, aber getreidefreie Leckereien waren da.

Du kannst diesen Märkten nicht einfach mit dem Tierschutz oder dem Vetamt drohen, wenn sie gesunde Tiere verkaufen und diese in einer für sie "angemessenen" Unterkunft leben, sie frisches Wasser, Heu und anderes Futter zur Verfügung haben. Da musst du schon mit Fotos von tierschutzwidrigen Unterkünften und mit Bildern von kranken Tieren auftauchen.

3. Auch Baumärkte können Futter verkaufen, dagegen wirst du nichts unternehmen können, ausser, genau dort nichts zu kaufen.

4.+5. siehe 2.

In einem Markt aufzutauchen und auf Teufel komm raus Kaninchenschutz zu betreiben, bringt überhaupt nichts. Da ist viel Fingerspitzengefühl und Geduld gefragt.
  Top
"Autor"  
Nutzer: SterncheN86
Status: Superhase
Post schicken
Registriert seit: 04.01.2011
Anzahl Nachrichten: 192

geschrieben am: 06.01.2011    um 15:14 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: olafundlucas
1. Auch wenn man jahrelang im Tierbereich arbeitet, kann man jahrelang etwas falsch machen. Die Drops hätte ich denen nicht wieder auf den Tisch geworfen sondern in einen Mülleimer, der meist auf den Parkplätzen vor dem Fressnapf zu finden ist, so kann das schonmal nicht an einen unwissenden weiterverschenkt werden.

2. Es ist nur eine Frage der Zeit, dass auch dein Fressnapf irgendwann anfängt, Tiere zu verkaufen. Noch vor einem Jahr war der Fressnapf in meiner Nähe auch noch ohne Tiere, nach einem Umbau waren die aber schnell da.
Gut finde ich, dass sie für das Tierheim in meiner Stadt eine Menge organisieren. So konnte ich ein Kaninchen, welches im Tierheim sitzt und einen Wunschzettel geschrieben hat, mit einer Nagelschere und gesundem Knabberkram erfreuen. Natürlich war es schwer, geeignete Artikel zu finden, aber getreidefreie Leckereien waren da.

Du kannst diesen Märkten nicht einfach mit dem Tierschutz oder dem Vetamt drohen, wenn sie gesunde Tiere verkaufen und diese in einer für sie "angemessenen" Unterkunft leben, sie frisches Wasser, Heu und anderes Futter zur Verfügung haben. Da musst du schon mit Fotos von tierschutzwidrigen Unterkünften und mit Bildern von kranken Tieren auftauchen.

3. Auch Baumärkte können Futter verkaufen, dagegen wirst du nichts unternehmen können, ausser, genau dort nichts zu kaufen.

4.+5. siehe 2.

In einem Markt aufzutauchen und auf Teufel komm raus Kaninchenschutz zu betreiben, bringt überhaupt nichts. Da ist viel Fingerspitzengefühl und Geduld gefragt.
Genau aus diesen nicht einfachen Gründen versuche ich mich von solchen Geschäften fern zu halten.

Genau wie du es beschrieben hast ist es ja auch. Bin aber immer sehr aufgebracht über solche Dinge. Deshalb mache ich mittlerweile einen großen Bogen um solche Geschäfte.

Bin einfach ein undendlicher möchtegern Weltverbesserer.
Es klappt einfach nicht immer mit dem Kopf duch dir Wand zu rennen.
Liebste Grüße von Astrid & den 7 Zwergen mit 1 RiesenZwerg *Sinntaler Nins*

♥ Hab einen Herzklappenfehler; Herz zu weich, Klappe zu groß! ♥
  Top
"Autor"  
Nutzer: BrünskFüsel
Status: Junghase
Post schicken
Registriert seit: 26.12.2010
Anzahl Nachrichten: 86

geschrieben am: 06.01.2011    um 19:38 Uhr   IP: gespeichert
ich mag fressnapf auch nicht. aber zum glück brauch ich da auch nie einkaufen gehen.
mein heu bekomme ich vom hof nebenan und bestimmte sachen(heutunnel, korkröhren etc) kann man ja auch über gute internet-shops bestellen.

ich war im sommer mal im fressnapf, weil sie wassernäpfe im angebot haben. wir haben mal ein blick auf die kaninchen, die dort zum verkauf sitzen, geworfen. mehrere nins hatten durchfall. natürlich haben wir bescheid gesagt. die antwort: "wirklich? das kann gar nicht sein. wir haben vorhin noch sauber gemacht"
die kümmern sich da doch nicht ein bisschen drum.

bäh
  TopZuletzt geändert am: 06.01.2011 um 19:38 Uhr von BrünskFüsel
"Autor"  
Nutzer: SpikeFFM
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 04.03.2008
Anzahl Nachrichten: 801

geschrieben am: 06.01.2011    um 20:48 Uhr   IP: gespeichert
So...nachdem das reflexartige Erbrechen langsam nachgelassen hat und ich wieder ohne Wutausbrüche auf die Tastatur hauen kann, berichte ich nun auch mal.

Ich mag Zooläden zwar nicht...es macht sie auch nur geringfügig sympathischer, wenn es dort keine Tiere zu kaufen gibt aber gut...vermeiden lässt es sich nun mal nicht immer...

Wenn ich mich für einen Laden entscheiden müsste, würde ich aber lieber zu nem Fressnapf gehn als zu nem Zookäppner...

Bei "unserem" Laden, ein ZooKäppner, (genau genommen ist er es eigentlich nicht, denn wir gehn ja nicht hin..., bin da aber ohnehin nicht mehr gern gesehn) wird sogar dringlich dazu geraten, nur EIN TIER zu kaufen, weil man das Geschlecht ja NIIIIE sicher bestimmen kann und es zu schweren Kämpfen und Verletzungen kommen kann. (Diese verbindet der Käufer natürlich sofort mit hochen Tierarztkosten und fügt sich dieser Empfehlung...)

OK... ist bei uns der Zoo&Co, dort wird zumindest Paarhaltung empfohlen...aber leider auch suuuuper-lecker BUNNY-Futter...

Eine andere Geschichte ist noch ein Fressnapf bei mir in der Nähe der Arbeit, aber da war ich nicht wegen meinen Löfflern sondern weil wir Bekannte besucht haben, die Kanarienvögel haben und diese, die Vögel genauso irre halten wie wir unsere Kaninchen...die dürfen nämlich frei fliegen.
Naja...und da sich meine Vogel-Kenntnisse in Grenzen halten, ließ ich mich braten. Ich wusste aber, dass die auch Trockenobst bekommen dürfen und der Beratungs-Hoschi drückt mir Papageien-Futter in die Hand und meinte, das wär gut und würd den Vögels schmecken...im Endeffeckt wärs sowas wie Trockenfutter gewesen und genauso Schrott wie das, für die Löffel...denn Kanarienvögel fressen Körner, Gemüse und Obst...also bis auf die Körner, wie unsere Löffels...

Also, wir kaufen da nur noch Heu...das, was am grünsten ist wird gekauft und dann hauen wir wieder ab...

Hab mich mal so gefreut, dass bei Zoo&Co die Papageien frei da rum sitzen und dann wusste ich auch warum die da so sitzen blieben...so ohne Flugfedern is schlecht mit fliegen...

Es gibt grausame Tiere...aber sie tun es um zu überleben!

Aber wozu gibt es grausame Menschen...?

Ich mag keine Menschen, die viel reden und nichts sagen...!

Der Teufel ist ein Optimist, wenn er glaubt, dass er die Menschen schlechter machen kann.
Karl Kraus (österreichischer Schriftsteller 1874-1936)
  Top
"Autor"  
Nutzer: SterncheN86
Status: Superhase
Post schicken
Registriert seit: 04.01.2011
Anzahl Nachrichten: 192

geschrieben am: 10.01.2011    um 10:58 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: SterncheN86
Hallo!

Wir haben erst seit kurzem eine Fressnapf.
War an der Eröffnung da, dort gab es ein Spiel bei dem jeder Futter für seine Tiere gewinnen konnte. Ich meinte ich hätte gern was getreidefreies als Leckerli für meine 7 Zwerge und bekam daraufhin Honigdrops geschenkt, die wären total lecker und echt gesund.
Ich meinte, das wäre überhaupt nicht gut für die Zwerge. Daraufhin bekam ich ne patzige Antwort: "Ich arbeite schon jahrelang im Tierbereich, ich werde wohl wissen was für die Tiere am besten ist". Daraufhin war ich absolut böse und hab das Zeug auf den Tisch geworfen und bin gegangen. Zum Glück werden dort keine Tiere verkauft, sonst wäre ich schon längst mit dem Tierschutz und dem Vet-Amt gekommen.

In unserem Baumarkt bekommt man auch alles andere als ne Kompetente Beratung. Gesundes Futter? Fehlanzeige, aber teurer geht's nirgendswo. Alles Holzköpfe die nur Gewinn machen wollen!!!

Als ich unseren Gismo aus einer Zoohandlung gekauft hatte, weil er als Schlangenfutter enden sollte, wurde ich auch dazu gezwungen das "gute Baby Futter" mit zu kaufen. Is schon schlimm, wenn das Futter etwa die Hälfte vom Kaninchen kostet. Aber mit 16 Wochen ist ein Kaninchen einfach nicht mehr klein und niedlich, lt. Zoogeschäft. Leider tut das Vet-Amt nichts gegen den laden.

Bin dafür das es verboten gehört die in solchen Läden zu verkaufen.


Juhu, kompetentes Personal!!!!

War vorhin bei uns im Fressnapf, (meine Mama wollte unbedingt was für unsere Katze) und hab mich nach Kaninchen-Sachen erkundigt. Und das bekam ich als Antwort von der Verkäuferin; "damit kenne ich mich gut aus, bin gelernte Tierarzthelferin und habe 14 Kaninchen, Pferde, Katzen usw." (hat sie bei meiner TÄ gelernt).

Hat mich super gut beraten und hat mir erzählt, dass sie nur dort arbeitet um Geld zu verdienen. Hat auch nicht versucht mir irgendwas anzudrehen, sondern gab mir ne tolle Adresse von nem Händler für Tierbedarf. Hab mal mit ihr Nummer getauscht.

Es geht also auch anders.
Liebste Grüße von Astrid & den 7 Zwergen mit 1 RiesenZwerg *Sinntaler Nins*

♥ Hab einen Herzklappenfehler; Herz zu weich, Klappe zu groß! ♥
  Top
"Autor"  
Nutzer: CookieKrümel
Status: Junghase
Post schicken
Registriert seit: 29.08.2010
Anzahl Nachrichten: 58

geschrieben am: 21.01.2011    um 09:22 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: Hasengauner
Hier noch eine "Anekdote" aus einem Zoogeschäft, allerdings war das der Zoo-Käppner in Darmstadt (Filialen im Rhein-Main-Gebiet). Als ich mein Kaninchen da kaufte, mußte ich tatsächlich einen Wisch unterschreiben, dass ich auf eigene Verantwortung handle, wenn ich NICHT das Starterpaket dazunehme (Bunny-Pellets, ich denke mal, zum "anfixen" der Kleinen.) Ich schreibe deswegen so hart, dweil ich das schon für hart an der Grenze der Legalität halte.
Liebe Grüße,
Christine
Da haben wir unsere Tapsi auch her. Bei mir genau das gleiche, den Wisch unterschrieben und dann wollten sie uns das ach so tolle Bunny Futter andrehen. Dadurch würden die Kaninchen ihre Baby Größe behalten und nicht viel wachsen.

Allerdings wurde uns gesagt, dass die Kaninchen KEIN Frischfutter bekommen sollen. Da hab ich mal näher nachgefragt, das heißt keine Möhren, kein Gras, keine Kräuter, NICHTS. Auf meine Frage warum, bekam ich die Antwort: Das ist einfach nicht gut für Kaninchen, die vertragen das nicht. Ich hätte also laut deren Aussage das Bunny Audzuchtfutter kaufen sollen. Aber in dem Stall, wo die alle drin sitzen, ist auch kein Aufzuchtfutter drin sondern diese Pellets. Schon komisch.

Dass ich da drin nicht ausgeflippt bin war alles. Wollte ja die kleine haben. Naja ich hab ihr dann gesagt dass wir dieses Futter noch daheim hätten (bevor sie mir das Ninchen nicht geben). Naja, die Woche drauf bin ich dann wieder hin, hab der selben Verkäuferin gesagt dass ich das scheisse finde was sie da den Kunden für einen Mist erzählt, dann wurde mir schon mit Hausverbot gedroht.

Seitdem halte ich mich mit Kommentaren dort zurück, verteile aber immer heimlich Flyer von Sweetrabbits an die Leute. Die werden auch gerne genommen.


Über den Laden bin ich ehrlich total verärgert.


Achso, das ist einer der Läden, von denen die Ninchen aus dieser Teutofarm kommen. Kann man da vllt Tierschützerich was machen?
  TopZuletzt geändert am: 21.01.2011 um 09:23 Uhr von CookieKrümel
"Autor"  
Nutzer: Puschelohr
Status: Oberhase
Post schicken
Registriert seit: 03.02.2011
Anzahl Nachrichten: 144

geschrieben am: 04.02.2011    um 15:03 Uhr   IP: gespeichert
Mit den Zoogeschäften ist das so eine Sache...

Erstmal ist es ja so, dass nicht jeder Fressnapf wirklich zum Konzern gehört, denn teilweise heissen die Geschäfte zwar Fressnapf, sind aber eigenständig.

Wenn also jemand mal Geld übrig hat, kann er sich eine Filiale kaufen und dann damit machen, was er oder sie möchte. Daher kommt es z.B. auch, dass die Läden unterschiedliche Sortimente haben und es in einem Laden Dinge gibt, die man im nächsten nicht findet.
Die Vorschriften für die tierführenden Märkte werden auch ständig verschärft; hier in der Stadt gibt es nur eine von 3 Läden, bei denen man noch Tiere kaufen kann. In der größten Filiale der Stadt kann man z.B. seit dem Umbau KEINE Tiere mehr kaufen.

Ich kaufe nur dann in Zoogeschäften mit Tierverkauf, wenn es unvermeidlich ist. Lieber hab ich die Läden, in denen es wirklich nur Zubehör gibt.
Turk, Schneeball, Daggett & Momo und den Sternchen Blacky und Wuschel

  Top
"Autor"  
Nutzer: CyCy
Status: SR-Team
Post schicken
Registriert seit: 30.07.2009
Anzahl Nachrichten: 22563

geschrieben am: 04.02.2011    um 15:17 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: Puschelohr
Mit den Zoogeschäften ist das so eine Sache...

Erstmal ist es ja so, dass nicht jeder Fressnapf wirklich zum Konzern gehört, denn teilweise heissen die Geschäfte zwar Fressnapf, sind aber eigenständig.
Frickelige Sache das, soweit ich weiß ist Fressnapf ein Franchise-Unternehmen.
Das heißt wer einen Fressnapf-Markt eröffnen möchte anstatt selbst einen aden aufzubauem (hat den Vorteil der "Marke"; viele Kunden schätzen ja nun einmal, dass sie wissen was sie bekommen bevor sie überhaupt im Laden sind - siehe McD, Ikea, ...) ist danach zwar soweit selbstständig, aber er unterliegt auch gewissen Bindungen an den Konzern.

Fressnapf übernimmt einen Großteil der Planung und tätigt einiges in Sachen Mietverhandlung, Einkauf etc. Und auch Sortimentsgestaltung gehört dazu - man ist nie komplett frei das zu verkaufen was man mag sondern muss das abstimmen.
Dafür verpflichtet sich der franchisenehmer aber dann auch, Fressapf zu verkaufen - sprich die Eigenmarken des Konzerns, die Werbung des Konzerns zu zeigen, die Einrichtung auf die Marke abzustimmen, die Aktionen mitzumachen.
>KLICK HIER!<

Kurz: Wenn Fressnapf draufsteht ist auch ein guter Teil davon drin.
Egal ob lebende Tiere verkauft werden oder nicht.



Ich persönlich bevorzuge dann Onlinebestellungen bei "guten" Händlern, selbermachen oder einen Zoobedarf der wirklich selbstständig ist.
Aber ich denke da sind sich hier alle auch einig



*Jetzt Pate werden*: >KLICK HIER!<
  Top
"Autor"  
Nutzer: Puschelohr
Status: Oberhase
Post schicken
Registriert seit: 03.02.2011
Anzahl Nachrichten: 144

geschrieben am: 04.02.2011    um 19:56 Uhr   IP: gespeichert
Genau, ein Franchise-Unternehmen. Ich habe versucht, das Prinzip zu umschreiben, so, wie ich es gelernt habe.

Ich habe selbst bei Fressnapf gearbeitet, daher habe ich da einen gewissen Einblick. Und genau so wurde mir erklärt, warum manche Läden ein anderes Sortiment haben als die, die direkt der Konzernzentrale untergeordnet sind.
Natürlich müssen die Franchise-Nehmer gewissen Regeln einhalten, aber letztendlich sind sie doch "freier" als die Läden, die eben nicht zum Franchise gehören.
Turk, Schneeball, Daggett & Momo und den Sternchen Blacky und Wuschel

  Top
"Autor"  
Nutzer: babyundfips
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 06.01.2011
Anzahl Nachrichten: 580

geschrieben am: 16.02.2011    um 15:06 Uhr   IP: gespeichert
also ich war gestern auch mit meinem schatz bei fressnatpf, wir brauchten noch ein paar sachen wegen der VG. und ich muss sagen, ich bin positiv überrascht!
also beraten lassen habe ich mich nicht, die waren gerade am umbauen und waren alle so beschäftigt. wir haben einen schönen großen heutunnel gekauft, 2 metallnäpfe (eigentlich für hunde, aber wir wollen so eine art holzgerüst bauen, wo die näpfe eingelassen werden, sodass die zwei sie nicht durch die gegend schleudern können).
außerdem gab es das 2 sehr schöne große häuschen, eins mit 2 eingängen und eins, wo die ninis auf das dach hoppeln können, und die bei der marke JR Farm waren sehr viele getreidefrei sachen dabei. ich weiß nur, dass da auch erbsenflocken drin sind; wollte fragen ob die schädlich sind oder nicht?
jedenfalls gab es KEINE kaninchenleinen mehr; es gibt käfige in übergrößen (klar, ist scheiße aber immerhin etwas), korkröhrern, heutunnel, futterglocken, heuraufen aus holz und mit deckel, näpfe in allen größen...
klar, wenn man sich nicht auskennt, kauft man die falschen sachen. aber wenn man sich ein bisschen informiert, dann findet man auch nützliche dinge (auch viele spielzeuge, wie die klassiker mit glocke drin etc). ich weiß noch wie ewig ich nach einem geeigneten haus für baby gesucht habe, und plötzlich haben sie sowas ... und echt top verarbeitet, alles schön abgerundet, damit keine verletzungsgefahr besteht.
zudem hat der fressnap keine tiere...
also, zumindest der bei uns in bremen macht fortschritte...
  Top
"Autor"  
Nutzer: TanjaB
Status: VIP
Post schicken
Registriert seit: 05.02.2010
Anzahl Nachrichten: 7316

geschrieben am: 16.02.2011    um 15:09 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: babyundfips
ich weiß nur, dass da auch erbsenflocken drin sind; wollte fragen ob die schädlich sind oder nicht?
Nein, Erbsenflocken sind nicht schädlich. Sie sind pure Energie/Dickmacher für Kaninchen und sollten daher bei gesunden Kaninchen nur selten mal als Leckerlie gegeben werden.
Grüße von Tanja mit Pippi, Lotta, Amir und Joshi.

>KLICK HIER!<

  Top
"Autor"  
Nutzer: diedrei
Status: Minihase
Post schicken
Registriert seit: 07.10.2010
Anzahl Nachrichten: 18

geschrieben am: 16.02.2011    um 19:02 Uhr   IP: gespeichert
Ja, das deckt sich in etwa mit dem, was ich in meiner Stadt so höre, egal ob der Laden selbigen Namens oder ein anderes "Zoofachgeschäft". Man ist ja anfangs etwas orientierungslos ... Hatte die Ninchen (leider auch da) gekauft, nachdem meine Tochter mich über 1 Jahr bearbeitet hat und ich anfangs total gegen die Innenhaltung war und kein Plan von Karnickel & Co -ggg- (haben wir doch mit 2 Hunden und 2 Pferden genug am Bein).
Heute tröste ich mich damit, dass wenigstens die Drei Ninchen ein gutes Leben vor sich haben!.
Es ist echt unter aller Kanone, wie informiert die Mitarbeiter so sind, bzw. eigentlich nur ihren sch... verkaufen wollen und wenn´s nur die Tüte für 10 Cent ist (egal welches Futter Hund Katze Maus und trallala...)

Es gibt im übrigen auch Tierärzte, die allen Ernstes der Meinung sind, dass das Trockenfutter Mineralien enthält, die im Winter sonst fehlen ????????
Hat dazu wer ne Meinung??????

VLG
Ein Leben ohne Tiere ist ein Irrtum !!!
  Top
"Autor"  
Nutzer: babyundfips
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 06.01.2011
Anzahl Nachrichten: 580

geschrieben am: 16.02.2011    um 19:37 Uhr   IP: gespeichert
also mein TA hat uns damals von anfang an gesagt, das TF schädlich ist, egal ob innen oder außenhaltung! gerade mineralien kommen ja wohl in natürlichen produkten am ehesten vor; man muss halt abwechslungsreich ernähren, nicht immer nur möhrchen...
sollte ein nini wirklich einen mangel haben, ist das ja ein krankheitsbild, und dann sollte das auch nicht mit TF sondern mit speziellen diäten (soll ehißen: vermehrt dem futter, das die fehlenden inhaltsstoffe hat füttern) oder wenn es nicht anders geht nahrungszusätzen behandelt werden.
macht euch keine sorgen; wenn ihr den ninis viel heu und frischfutter gebt, kräuter (auch getrocknet), dann sollte die mineral und vitaminversorgung doch abgedeckt sein. in der natur haben die auch kein TF; mangelerscheinungen oder krankheiten haben die wildkaninchen dann auch eher, weil sie halt nicht wie unsere fellnasen feine schöne abwechslung genießen können...
was wir ganzjährig kaufen können ist halt für wilde ninis nur saison ware
guck dir einfach die futterliste von SR an, die hat mir auch sehr geholfen (vor allem, weil meine große etwas abspecken sollte, vorher aber viel karotte bekommen hat)...
und wenn du die kaninchen eh drinnen hältst, dann müssen sie ja auch nicht so abgehärtet sein, oder?

lg debora
  Top
"Autor"  
Nutzer: babyundfips
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 06.01.2011
Anzahl Nachrichten: 580

geschrieben am: 16.02.2011    um 19:40 Uhr   IP: gespeichert
danke übrigens für den kommentar zu den erbsenflocken!
ja, das war eh ein leckerchen, das ich mir da angeguckt hatte (von JR Farm)... war nur interessenhalber, der rest waren nämlich nur getrocknete kräuter aller art, und die erbsenflocken standen auf der liste auch ganz am schluss, da sollte nicht viel drin sein...
außerdem bekommen meine 2 so gut wie nie leckerlis, fips hin und wieder ein eckchen banane, baby mag das nicht
  Top
"Autor"  
Nutzer: Möhrchengeber
Status: SR-Team
Post schicken
Registriert seit: 02.08.2010
Anzahl Nachrichten: 6774

geschrieben am: 21.02.2011    um 22:13 Uhr   IP: gespeichert
Hallo,

ich war heute auch mal wieder bei Fressnapf, weil ich Streu und Stroh brauchte. Habe mich dann mal bei dem Kaninchenfutter umgeschaut, was ich schon ewig nicht mehr gemacht habe. Da ist mir mal wieder aufgefallen, dass ich davon bestimmt 90 % nicht verfüttern würde.
Da ich länger geschaut habe, sprach mich eine Verkäuferin an.

Ich fragte sie, ob es auch Kaninchensnacks gibt, die kein Getreide, kein Farbstoff, keine Konservierungsstoffe, kein Zucker, kein Honig, kein Joghurt oder ähnliches enthalten. Sie meinte nur "also quasi wie Löwenzahn vom Straßenrand"

Naja sie fragte dann doch noch eine Kollegin, die meinte derzeit hätten sie kaum so was im Sortiment, bekämen aber bald Produkte von "bunny" diese wären auf natürlicher Basis und ohne Getreide und Zusätze. Das sagt mir aber gar nichts. Kennt jemand die Marke oder Produkte?

Ich stand dann noch vor so einer Heuglocke von JR Farm, darin enthalten waren aber Weizenflocken sowie rote und gelbe Hirse. War mir da nicht sicher und habe es gelassen. Was meint ihr dazu?

Letztendlich gab es dann eine Packung Melissenblätter mit Heu und Erdbeerblätter.
Kaufe zwar regelmäßig beim Kaninchenladen, aber ab und zu wäre es schon praktisch wenn man beim Streukauf auch mal was sinnvolles kaufen könnte.
Es grüßen Melanie, Callisto und Lilith mit Joey in Gedanken und Polly, Leonidas, Max, Lotte und Flocke für immer im Herzen




Jetzt Pate für Smilodon werden: >KLICK HIER!<
  TopZuletzt geändert am: 21.02.2011 um 22:18 Uhr von Möhrchengeber
"Autor"  
Nutzer: Puschelohr
Status: Oberhase
Post schicken
Registriert seit: 03.02.2011
Anzahl Nachrichten: 144

geschrieben am: 22.02.2011    um 12:52 Uhr   IP: gespeichert
Ich muss ja sagen, je länger ich mich mit Kaninchenhaltung beschäftige, umso weniger gefällt mir Fressnapf...

Die Marke "bunny" ist umstritten... Ich weiß nur, dass es einmal das normale und dann auch noch eine Futterlinie für Tierarztpraxen gibt. Im Prinzip also genau so, wie bei Royal Canin für Hund und Katze, da gibt's ja auch das normale Einzelhandelsfutter und die Vet-Linie.
Ich persönlich kaufe mein Kaninchenfutter trotzdem lieber beim Gemüsehändler.

Zu Fressnapf fahre ich, wenn überhaupt, nur hin um zu gucken, was es an Heu gibt (das von HeuEnk ist nämlich gar nicht mal so schlecht) oder Stroh.
Hier im Ort habe ich allerdings entdeckt, dass zumindest einer der 3 Läden neuerdings getrocknete Blätter im Bulkfood hat. Ich glaube, das war Brennessel, Möhrenkraut (?) und ein Beerenblättermix (Brombeere, Himbeere und noch eine Sorte). Kostet jeweils pro Kilo 9,99€.
Vom Beerenblättermix hab ich mal 100g mitgenommen; hin und wieder gibt's eine handvoll davon über's Heu, kommt recht gut an.

Beim neuen Fressnapfkatalog hab ich aber nur noch mit den Ohren geschlackert... Unter der Überschrift "artgerechte Haltung deiner geliebten Kleintiere" findet sich ein "robuster Käfig", der "viel Platz" bietet.
"Viel Platz" und "artgerecht" bedeutet bei diesem Konzern sage und schreibe eine Länge von 140cm, Breite 57cm und tatsächlich 46cm Höhe. Ich könnte

Turk, Schneeball, Daggett & Momo und den Sternchen Blacky und Wuschel

  Top
"Autor"  
Nutzer: micha2010
Status: Minihase
Post schicken
Registriert seit: 20.09.2010
Anzahl Nachrichten: 8

geschrieben am: 22.02.2011    um 16:57 Uhr   IP: gespeichert
so, so.......es gibt bei fressnapf also ein FUTTER, das unsere ninchen nicht so schnell wachsen läßt???????????
warum wußte ich das nicht schon früher, dann hätte ich unseren beiden:
Keinen größeren käfig gekauft, Keine neuen tragekörbe, Keine, ach was weis ich alles.....
der kerl ist ja der brüller.
Gruss an alle "Normalfütterer"
Micha
  Top
"Autor"  
Nutzer: Madda
Status: Minihase
Post schicken
Registriert seit: 13.03.2011
Anzahl Nachrichten: 16

geschrieben am: 13.03.2011    um 08:07 Uhr   IP: gespeichert
Hey,
ja, das hatte ich auch so änlich. Die erzählen einfach nur Mi**! Ich an deiner Stelle würde mich in Büchern oder eben hier informieren... also bloß nicht auf das verlassen, was die bei den Geschäften sagen!
Lg, Madda
Ganz liebe Grüße von:
Molly,Fino,Monopoly,Penelo und Maxi ♥
  Top
"Autor"  
Nutzer: Minas
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 27.06.2010
Anzahl Nachrichten: 698

geschrieben am: 09.05.2011    um 21:13 Uhr   IP: gespeichert
Ich bestell regelmäßig bei Fressnapf im Onlineshop oder geh zum Futterhaus.
Da kauf ich aber nur Heu, Stroh und Heutunnel oder eine Weidenbrücke.
Futter udn co kannste da knicken!
Tu ma lieber die Mörchen ;)

  Top
"Autor"  
Nutzer: Tierlady96
Status: GESPERRT
Post schicken
Registriert seit: 03.01.2011
Anzahl Nachrichten: 1654

geschrieben am: 10.05.2011    um 18:26 Uhr   IP: gespeichert
Die ezählen immer nur Mist.Wenigsten gibt es zum selber nehmen Blättermischungen(2oder3 verschiedene)Petersilienstille und Erbsenflocken.
Mit freundlichen Grüßen Jasmin und ihr tierischer Anhang. Lilli und Max Mutzke wir vermissen dich!

  Top
"Autor"  
Nutzer: Buh
Status: Junghase
Post schicken
Registriert seit: 14.02.2011
Anzahl Nachrichten: 64

geschrieben am: 11.05.2011    um 16:31 Uhr   IP: gespeichert
Ich unterstütze solche "Fachgeschäfte" schon länger nicht mehr. Wollte mal beim Fressnapf arbeiten als Kleintierausmister , aber als ich dann hinter die Kulissen gesehen habe habe ich hingeschmissen. Da gab es mehr kranke als gesunde Tiere! Fast alle hatten nen Hautpilz usw...

Im Geschäft selbst war die Haltung super und die bieten auch gesundes Futter an, getrocknete Kräuter usw. Aber in einem kleinen dunklen Raum den kein Kunde betreten kann, da saßen Kaninchen, Meerschweinchen, Ratten, Hamster, alle in kleinen Käfigen zusammengepfercht...
Ich habe das kritisiert, aber die meinten, dass das Vet-Amt immer mal wieder vorbeischaut und sie strenge Auflagen erfüllen müssen um die Tierhaltung zu legitimieren... Also wenn man mich fragt, die Auflagen sind echt zu lasch... die sehen das ungefähr so: So lange alles hygienisch stimmt und sauber ist, gibt es nichts auszusetzen :(
Die Filialleiterin meinte auch, dass ich mich nicht zu sehr an die süßen Kaninchen gewöhnen sollte, da sie alle hauptsächlich hier sind um als Ware verkauft zu werden und wenn sie ernsthaft krank sind und die Tierarztkosten den Verkaufswert des Tieres übersteigen, dann wird auch nichts unternommen

Zitat: "Es ist immernoch ein Geschäft!"
Und damit hat sie vollkommen Recht! Die Verkäufer oder auch Eigentümer oder wer auch immer dort arbeitet, die machen das nicht aus Überzeugung, sondern weil sie Geld scheffeln wollen!

Daher vermeide ich solche Läden und Zoogeschäfte allgemein und kaufe nur im Internet in Shops, die tierrechtlich gesehen ohne Kompromisse sind!!!

Könnte mich wieder soooo aufregen über Fressnapf
  Top
"Autor"  
Nutzer: Aliina
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 25.04.2011
Anzahl Nachrichten: 660

geschrieben am: 29.05.2011    um 08:56 Uhr   IP: gespeichert
ich hätte da auch noch ein Beispiel für inkompetente Fachkräfte im FN ...

Als ich den ganzen Zubehör für Winnie zusammen gesammelt habe, wollte ich im FN noch eine Pipischüssel haben.
Ich hatte eine Verkäuferin dann gefragt, ob die den normalen Plastik Stall auch ohne Gitter verkaufen würden und dann evtl. etwas günstiger (Fragen könnte man ja mal - 100 Euro zum Pipimachen ist mir ein ganz klein wenig zu teuer)
Nunja und dann bekam ich einen Vortrag gehalten. Ohne Gitter oben drauf? Dann laufen die ja rum! Und ich meinte ne ist eingezäunt, das soll nur die Toilette sein.
Und dann: achso ja dann, nehmen sie doch so eine Ecktoilette...


Eine Ecktoilette einfach in den Raum stellen? ..
Naja ich war ein bisschen genervt und sie laberte mich weiter dicht...
Habe dann einfach ein Katzenklo genommen und sie war total verwirrt darüber...

Naja!!!
liebe Grüße

auf Mini-Aussie-Yumo.jimdo.com findet ihr auch Bilder von meinen Kaninchen: >KLICK HIER!<
  Top
"Autor"  
Nutzer: Andele
Status: Oberhase
Post schicken
Registriert seit: 14.06.2011
Anzahl Nachrichten: 152

geschrieben am: 14.06.2011    um 14:12 Uhr   IP: gespeichert
Wir haben unsere Häsin auch in so einem Geschäft gekauft. Ursprünglich wollten wir eigentlich nur eine Hamstertrinkflasche. Aber diese kleine Häsin hat mir so leid getan... na wie das eben so ist.

Nachdem ich dem Verkäufer bekannt gegeben hatte, dass ich dieses Kaninchen mitnehmen werde und ihn gefragt habe ob es denn ein männchen oder ein weibchen ist.. musste er beide Kaninchen erst mal umdrehen und anschauen!? Das ist doch der hammer. Das andere Kaninchen in diesem sehr sehr winzigen lieblosen kleinen Stall war natürlich auch noch ein unkastrierter Rammler...

Natürlich habe ich überlegt ob ich es unter diesen umständen evtl. auch noch trächtig überhaupt mitnehmen soll... in dem moment der Zweifel schleckte sie mich ab und sah mich mit ihren großen Äugchen an... dann war die Frage dann auch geklärt..
Liebe Grüße von Lyla & Ben
  Top
"Autor"  
Nutzer: dieverrückten
Status: Minihase
Post schicken
Registriert seit: 14.06.2011
Anzahl Nachrichten: 12

geschrieben am: 14.06.2011    um 22:04 Uhr   IP: gespeichert
Zoofachhandel, wie sich diese Läden meist nennen sind in der Regel nicht zu loben....Doch nun mal zur Abwechslung eine erfreuliche Erfahrung.
Unser Fressnapf hat den Verkauf von Kleintieren abgeschafft auf Grund diverser Beschwerden, sie vertreiben nur noch Zubehör.
Nach einem ausgiebigen Gespräch mit einer Verkäuferin in diesem Fressnapf muß ich feststellen, dass sich das Personal mit der Haltung von Kaninchen sehr gut auskennt.
Sie hat mich angesprochen, dass sie festgestellt hat, dass wir immer nur Streu, Heu, Heurollen und Trockenobst kaufen.
Also meinte ich zu ihr, dass unsere Racker nur Frisches bekommen und als Süßigkeit immer mal Trockenobst, darauf hi hat sie unsere Haltung sehr gelobt und hat uns auf die mindest Größe eines KAninchengeheges hingewiesen. Man solle die Schalenkäfige nur als Toilette nutzen... (löblich, oder)
Ich hab ihr also erzählt, dass unsere Kleinen ein eigenes, großes Zimmer haben und spätestens im nächsten JAhr in den GArten ziehen.
Sie war total begeistert und meinte, es müsste mehrere solche Kleintierhalter geben, viele werden falsch beraten und starten blauäugig.
Sie hat recht, doch sie hat gezeigt, dass es auch noch kompetentes Personal im Zoofachhandel gibt :D
  Top
"Autor"  
Nutzer: Lumpi26
Status: Minihase
Post schicken
Registriert seit: 15.06.2011
Anzahl Nachrichten: 6

geschrieben am: 16.06.2011    um 12:09 Uhr   IP: gespeichert
gearde eben les ich das Thema und vorletzte Nacht bin wie eine gesengte Sau
ins Hasenzimmer und hab den Rollladen runter weil mich der Gedanke wie eine Wespe gepiekt hat, dass ein Marder zum gekippten Fenster reinkönnte

Und das ist garnicht so dumm wie ich festgestellt hab.
Mein Onkel hat erklärt dass Marder nicht nur an den Rohren das Haus hochklettern können, sondern auch an einer rauen Hauswand!

Das Risiko gehen wir mal lieber nicht ein!!!

  Top
"Autor"  
Nutzer: dieverrückten
Status: Minihase
Post schicken
Registriert seit: 14.06.2011
Anzahl Nachrichten: 12

geschrieben am: 17.06.2011    um 18:19 Uhr   IP: gespeichert
Wir haben dafür solche Katzengitter an den Fenstern, so dass diese Nachts auf Kipp sein können, ohne das etwas rein kann.
  Top
"Autor"  
Nutzer: AnnaLotta
Status: Superhase
Post schicken
Registriert seit: 06.07.2011
Anzahl Nachrichten: 220

geschrieben am: 09.07.2011    um 20:56 Uhr   IP: gespeichert
Ich war vor Jahren das letzte Mal bei Fressnapf - da waren die Kaninchen aus der Zucht eines Mitarbeiters - ich schätze mal, der hat sich vielleicht dann etwas mehr um seine Kaninchen gekümmert.
Ansonsten kaufen wir entweder beim Futterhaus (Heu, Stroh, JRFarm) oder beim Der grüne Laden (keine Tiere, nur Futter, Heu usw.).
Aber immer sehr traurig, wie die Kaninchen und Meerschweinchen da in diesen Vitrinen hocken.
  Top