Auf den Beitrag: (ID: 12804) sind "53" Antworten eingegangen (Gelesen: 7344 Mal).
"Autor"

Spielplatz ninchen!!

Nutzer: birba
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 12.04.2008
Anzahl Nachrichten: 415

geschrieben am: 24.09.2008    um 18:16 Uhr   IP: gespeichert
Heute bine ich in meiner mittagspase auf ein bank in einem Kinderspielplatz gesessen, plötzlich sah ich dass hinter einem Busch sich ein Gehege befindet, also bin ich hingegngen und war völlig geschockt!!!!
Das gehege war nicht klein, aber im käfig var aller mit brot und alten karotten ausgelegt, dann schaute ichz die verschieden nins an und sah ein schwarz weisses widderkaninchen dass ganz ganz arg dünn war, es sas an einer stelle und kippte fast rückwerts, es war soo scxhwach, dann habe ich genauer hingesehen, und habe bewmerkt dass das nin so lange zähne hatte bis auf die nase!!!!!!!!!! Es waren auch andere nins krank ( einer hatte starken durchfall, ein anderes hatte eine nase die voller blut und eiter war und ein par nins hatten halb verschlossene Augen.
Da ich nicht Zuhauise war und keine nummer eines Tierschutz hatte rief ich nach Hause, meiner mutter an und habe ihr gesagt sie solle es dem Tierschutz sagen. Kurtz darauf hat mich meine mutter angerufen dass der Tierschutz sofort kommen würde, ich ging dann zurück in die Schuhle.
Am ende der stunde bin ich wierder nach dem nin schauen gegangen, aber es hatte sich nichts getan, niemand ist gekommen. So habe iuch dem Tierschutz angerufen und sie haben gesagt dass sie da waren und von weitem dass gehege angeschaut haben, aber dass sie von veitem nichts schlechtes gesehen haben!!!!!¨Da habe ich gesagt sie sollen sofort wqieder hingehen da es ein Kaninchen hat das diese nacht mit sicherheit nicht überlebt, sie haben nn gesagt dass sie wieder hingehen.
Ich hoffe dass sie dieses magl genau schauen... und dem armen nin helfen...

Ich habe auch von einer Freundin gehört dass 2 mahl die woche alle Kinder die nins in den arm nehmen dürfen, und dass die kinder die nins erschrecken, ihnen nachrennen, sie an kopf und bauch hochheben,...
Was soll ich nun machen?
Morgen gehe ich auf jeden fall nochmahls hin! Aber was soll ich machen falls nichts passiert ist? Soll ich eine Zange mitnehmen und dann das Kaninchen mitnehmen und zum TA bringen? Soll ich nochmahl den Tierschutz anrufen? Odr der Kantonstierartzt?
Danke !!!

Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken!!!

  TopZuletzt geändert am: 24.09.2008 um 21:06 Uhr von Dani
"Autor"  
Nutzer: Sylke
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 25.11.2006
Anzahl Nachrichten: 20479

geschrieben am: 24.09.2008    um 19:40 Uhr   IP: gespeichert
Es war auf jeden Fall der richtige Weg, dass Du Dich an den Tierschutz gewendet hast. Vielleicht kannst Du Dich ja mal mit diesen Leuten dort verabreden und ihnen eben die Sachen zeigen, die Dir aufgefallen sind.

Gruß Sylke
Sylke mit ihren 11 Monstern.....Oskar, Johanna, Sir Cedrik, Pauline, Poldi, Luise und den Babys Schnucki, Schwänli, Bärli, Amadeus und Aramis
Hermitier, Julchen und Alice immer im Herzen

  Top
"Autor"  
Nutzer: birba
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 12.04.2008
Anzahl Nachrichten: 415

geschrieben am: 24.09.2008    um 20:39 Uhr   IP: gespeichert
Hallo!
Ein TA hat ihm jetzt angeblich die zähne geschnitten, werde morgen nachschauen.
Ich habe mich erkundigt, und habe erfahren dass die Nins der stadt gehören, und dem pfleger sind die nins egal...er lässt die kinder die nins sogar durch die gegend Werfen.
Ich habe gedacht dass ich es am Kantonstierartzt melde, dann werden die nins ihnen wielleicht weggenommen... aber anderseit denke ich dass es ihnewn danach nicht besser gehen wird wenn sie alleine in einen zimmerkäfig landen...

Was denkt ihr dass am besten ist?
Soll ich den nins morgen was mitbringen? Soll ich dem dünnen nin Trockenfutter oder haferflocken bringen?

Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken!!!

  Top
"Autor"  
Nutzer: Sylke
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 25.11.2006
Anzahl Nachrichten: 20479

geschrieben am: 24.09.2008    um 20:43 Uhr   IP: gespeichert
Wie in der Schweiz die Gesetze sind und die Bestimmungen weiß ich leider nicht. Vielleicht machst Du Dich am besten da mal bei einer Kaninchenorga in Deinem Land kundig und bittest da um Hilfe.

Schau mal hier...dort sind Kontaktadressen für die Schweiz. >KLICK HIER!<

Gruß Sylke
Sylke mit ihren 11 Monstern.....Oskar, Johanna, Sir Cedrik, Pauline, Poldi, Luise und den Babys Schnucki, Schwänli, Bärli, Amadeus und Aramis
Hermitier, Julchen und Alice immer im Herzen

  Top
"Autor"  
Nutzer: birba
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 12.04.2008
Anzahl Nachrichten: 415

geschrieben am: 24.09.2008    um 20:49 Uhr   IP: gespeichert
Die personen sind leider nicht für meinen kanton, ich habe ihnen schon mal geschrieben...

Das Tessin gehört schon zu der schweiz aber in vielen sachen ist das Tessin leider wie Italien...

Etwas ist sicher, hierv mögen sehr wenige leute tiere, und vorallem keine nins, nins gesten als lebensmittel...
Ich bin einfach sehr une^ntschlossen, ich weiss nicht was besser ist für die nins, melden oder nicht melden...

Hat jemand noch einen Tipp was ich ihnen mitbringen soll?

Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken!!!

  Top
"Autor"  
Nutzer: Sylke
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 25.11.2006
Anzahl Nachrichten: 20479

geschrieben am: 24.09.2008    um 20:54 Uhr   IP: gespeichert
Du kannst aber die Leute dort anschreiben, auch wenn sie etwas weiter von Deinem Kanton entfernt wohnen. Die können Dir bestimmt weiterhelfen, wie man bei Euch eben vorgeht in so einem Fall. Vielleicht hast Du auch Glück und die können Dir einen Kontakt in Deiner Nähe "besorgen". Oft kennen die Leute sich ja untereinander.

Ich weiß nicht, ob Du da so gefahrlos was füttern kannst und auch darfst. Wenn Du darfst, wären Karotten gut. Die werden gut vertragen und haben viele Kalorien.

Wenn die Kaninchen der Stadt gehören, würde ich mir da auch den zuständigen Ansprechpartner suchen und ihm vorsichtig erklären, was Du davon hälst und das man so keine Kaninchen hält.

Gruß Sylke
Sylke mit ihren 11 Monstern.....Oskar, Johanna, Sir Cedrik, Pauline, Poldi, Luise und den Babys Schnucki, Schwänli, Bärli, Amadeus und Aramis
Hermitier, Julchen und Alice immer im Herzen

  Top
"Autor"  
Nutzer: birba
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 12.04.2008
Anzahl Nachrichten: 415

geschrieben am: 24.09.2008    um 21:06 Uhr   IP: gespeichert
Îch habe schon mal geschrieben und sie haben gesagt dass sie nicht für das tessin zuständig sind und dass ich ich mich dem Kantons TA wenden soll...
Warum ist es gefärlich etwas zu füttern? Ob ich es darf ist mir eigendlich egal,Wenn sie sich nicht um die nins kümmern muss es halt jemand anders machen...

Karotten liegen schon ein paar im käfdig rum, die sind jedoch alt... kann ich auch was anderes bringen? Heu vielleicht?

Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken!!!

  Top
"Autor"  
Nutzer: Quokka
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 17.11.2007
Anzahl Nachrichten: 5927

geschrieben am: 24.09.2008    um 21:29 Uhr   IP: gespeichert
Hallo Birba,
ich kann Sylke da nur in allen Punkten Recht geben.
Zudem haben die Kaninchen nicht viel davon, wenn sie jemand anderer füttert, wenn sie nicht ordentlich betreut werden. Sie müssen tierärztlich untersucht werden, etc. DasFüttern kann nur eine Übergangslösung sein.
Wen genau hast Du denn von der Gemeinde angeschrieben? Da muss ja wohl jemand zuständig sein, wenn sie der Gemeinde gehören!
Wen hast Du alles um Hilfe gebeten?

Viel Erfolg!
Dani
Ich fand, daß es für alle irdischen Streitigkeiten nur einen Ausweg gibt: die Toleranz. Und daß sie nur einer einzigen Gesinnung gegenüber nicht angewandt werden darf: der Intoleranz.
Bruno Walter (1876-1958)
  Top
"Autor"  
Nutzer: birba
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 12.04.2008
Anzahl Nachrichten: 415

geschrieben am: 24.09.2008    um 22:34 Uhr   IP: gespeichert
Zuerst habe ich dem Tierschutz angerufen, der hat dann dafür gesorgt dass dem armen nin die zähne geschnitten werden, die vom Tierschutz haben mir gesagt dass wenn ich die haltung nict gut finde soll ich es im Kantonstierartzt melden, der nimmt die kaninchen ihnen weg wenn er die haltung nicht gut findet, aber dass würde bedeuten dass dann die nins sehr warscheindlich in käfighaltung landen würden...
Ich kenne jemand der früher zu den kaninchen geschaut hat und er hat mir gesagt dass die gemeinde nichts ausgeben will und darum ist nur soo ein schlechter pfleger da, weil sie nur sehr wenig bezahlen, die gemeinde bezahlt auch kein futter, die kinder die mit den kaninchen spielen bringen immer gemüseabfälle und vorallem brot...
Ich wollte nur vorübergehend füttern, nicht für immer, ich kann es nicht so lassen eine lösung werde ich schon finden... aber eben ich wollte wissen was ich momentan tun könnte...

Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken!!!

  Top
"Autor"  
Nutzer: Quokka
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 17.11.2007
Anzahl Nachrichten: 5927

geschrieben am: 26.09.2008    um 07:45 Uhr   IP: gespeichert
Es ist sicherlich schwierig. Vor allem, weil ich auch nicht die Lage in der Schweiz einschätzen kann.
Mir fällt momentan eigentlich nur noch Folgendes ein: Aufklärung.
Rede mit den Kindern...wenn die Eltern dabei sind, rede mit denen. Verteil Flyer und erkläre ihnen auf nette Art und Weise, wie es laufen sollte.

Vielleicht lässt sich darüber was bewegen.

Liebe Grüße
Dani
Ich fand, daß es für alle irdischen Streitigkeiten nur einen Ausweg gibt: die Toleranz. Und daß sie nur einer einzigen Gesinnung gegenüber nicht angewandt werden darf: der Intoleranz.
Bruno Walter (1876-1958)
  Top
"Autor"  
Nutzer: ophilia
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 24.05.2008
Anzahl Nachrichten: 1904

geschrieben am: 26.09.2008    um 07:55 Uhr   IP: gespeichert
Leider fällt mir auch nix schlaues dazu ein.

Wichtig ist das du möglicht sachlich und freundlich bleibst, damit du ernst genommen wirst. An sonsten kann ich mich Dani nur anschließen.

Auch wenn es einem manchmal wenig erscheint, aber Aufklären ist echt das Wichtigste damit die Menschen irgendwann verstehen das es nicht richtig ist was sie da tun.



Ich finde es sehr toll das du dich damit Auseinander setzt und etwas tun möchtest. Nur Mut, Kleinvieh macht auch Mist und wer wüsste das nicht besser als Kaninchenbeherberger.
Liebe: die Kraft, nicht nur die eigene, sondern auch die Unvollkommenheit eines anderen lebenslang zu ertragen.
  Top
"Autor"  
Nutzer: SensiStar
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 20.04.2008
Anzahl Nachrichten: 468

geschrieben am: 26.09.2008    um 16:27 Uhr   IP: gespeichert
Hallo Birba,

also das ist ja wirklich schlimm was die armen Nins da ertragen müssen...

Aber es gibt doch eigentlich immer irgendeine Lösung... zunächstmal... du schreibst du hast den Tierschutz verständigt... ist das analog unseren deutschen Tierschutzvereinen ein "privater Verein" oder "was offizielles"? Und wie stehen die zu den restlichen Kaninchen ? Gibt es bei euren Tierschutzvereinen Zuständigkeitsbereiche? Habe das mal ansatzweise gegoogelt und es gibt da ja schon einige TS-Vereine im Tessin... möglicherweise hilft es da auf einen anderen zuzugehen...

Dann schreibst du die Tiere gehören der Gemeinde/Stadt... schreibst dann aber auch dass man dir dort sagt man wäre nicht zuständig... wenn das deren Tiere sind müssen die ja auch was machen können (z.B. anderen Pfleger einsetzen dem die Tiere nicht egal sind).

Dann muss es einen Grund geben warum die Stadt ein Kaninchengehege auf einem Spielplatz unterhält... ich vermute mal um den Kindern Kontakt zu den Tieren zu ermöglichen... alles andere würde aus meiner Sicht wenig Sinn machen... was will die Stadt mit halbtoten Kaninchen?

Und genau da würde ich ansetzen... so wie es mom. ist wird den Kids ja ein völlig falsches Bild und völlig falscher Umgang vermittelt... daher würde ich schauen (wenn du da alleine nicht die Zeit dafür hast, dann gib es doch mal an die zur Verfügung stehenden Tierschutzvereine im Tessin weiter)... dass man die Stadt davon überzeugt, dass das was da jetzt läuft sinnlos ist und man durch Besserung der Haltung und Zusammenarbeit mit Tierschützern ein Projekt ins Leben ruft in dem den Kinden WIRKLICH der Umgang und die artgerechte Haltung näher gebracht wird und die Kids sich dann auch auf tier- und kindgerechter Basis mit den Ninchen beschäftigen dürfen.

Und dann würde ich die Haltung in jedem Fall dem Kantonstierarzt melden... in den meisten Fällen ist es zumind. in Deutschland so wird erst eine Verwarnung ausgesprochen und Auflagen gemacht für die weitere Tierhaltung und nur zwangsenteignet wenn sich nachhaltig nichts an der Haltung ändert.

LG Anita



>KLICK HIER!<
  Top
"Autor"  
Nutzer: birba
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 12.04.2008
Anzahl Nachrichten: 415

geschrieben am: 26.09.2008    um 17:09 Uhr   IP: gespeichert
Ich habe gedacht ich könnte es in die zeitung schreiben...
Im kantonstierartz werde ich es auf jeden fall melden,ich glaube nicht dass sich was ändern wird...da sie genug grosse käfige haben...
Die ikäfige sind lider auch überhaupt nicht grsichert, marder und co. könnten problemlos zu den nins...
Der Tierschutzverein ist was offizielles...
Es sind 10 kaninchen die in 3 gehege aufgeteilt sind.
Ma siht bei 3 nins deutlich dass sie krank sind ( einer ist sehr sehr dünn, einer ist voll mit kot, ud einer hat ne eitrige nase) , bei den anderen habe ich einfach dass gefühl dass sie nicht so aktiv sind, und die kaninchen haben extrem angst...
Also bei uns sind die Tierheime immer für eine gewisse region zuständig.
Hier gibt es:
1 fast keine leute die kaninchen mag

2 wenn es jemand gäbe würde er bestimmt nicht diese kaninchen pflegen da kein tierfreund sowas unterstüzen würde, denn auch als tierliebender pfleger würde man nicht viel verbessern können.

Ja die kaninchen sind für die kinder da, am mittwoch und am samstag nachmittag sind die gehege "offen" das heisst dass alle kinder zu den nins dürfen, und wie schon gesagt6 es ist grausam wie die kinder mit den nins umgehen!

Naja die gemeinde will KEIN geld ausgeben, und auch wenn die kaninchen dann artgerecht gefüttert gepflegt und gehalten werden ist es trozdem nicht ok, denn was will man dann, die kinder kann man ja nicht mit den nins spielen lassen... ich kann mir kein 2-7 jähriges kind vorstellen dass sich "kaninchengerecht" mit einem nin beschäftigt...
Die einzige lösung die ich eigendlich sehe ist dass die kaninchen weg von da müssen , aber ich weiss nicht wie...

Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken!!!

  Top
"Autor"  
Nutzer: SensiStar
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 20.04.2008
Anzahl Nachrichten: 468

geschrieben am: 26.09.2008    um 19:57 Uhr   IP: gespeichert
Also wenn in eurer Region niemand Kaninchen mag wird ein Zeitungsartikel doch auch wenig helfen? Naja, aber das rüttelt evtl. ein wenig zumindest auf... also das solltest du in jedem Fall versuchen...

Zu dem Verein... dann wende dich doch mal an die anderen für den Kanton Tessin zuständigen Tierschutzvereine sowie den auf jeden Fall an den Kantonstierarzt...

Und wenn man es entsprechend anstellt ist eine kaninchengerechte Ernährung gar nicht zwingend teurer als die Falsche... ausserdem sollte man wie ich schon sagte versuchen die Pflege in die Hand eines eurer TS-Vereine zu geben... die werden sicher auch noch was für die Futterkosten tun können! Und die Unterbringung sagst du ja ist abgesehen davon, dass sie nicht mardersicher ist ok... also die Mardersicherung ist mit Steinplatten schnell gemacht zumind. nach unten hin... wenn die Gehege nach oben offen sind... Katzenschutznetz kostet nicht viel... gut gegen Marder bin ich mir nicht sicher ob es ausreicht... aber besser als nichts wäre es allemal...

Zu den Kindern: Also grundlegend finde ich die Idee die die Gemeinde hatte gar nicht schlecht... schlecht ist, dass das Ganze ohne Aufsicht und Anleitung passiert und die Tiere deshalb leiden... würde man sowas nun in die Hand nehmen und statt unkontrolliertem Spielen den Kindern in Ruhe am lebenden Beispiel beibringen wie sie mit den Nins umzugehen haben, was sie fressen, wie sie zu halten sind etc. ... wäre es eine ganz tolle Sache... und ich weiß aus eigener Erfahrung, dass man durchaus Kinder (auch sehr kleine) ganz toll spielerisch einbeziehen kann... auch ohne, dass die Kaninchen darunter leiden müssen... ich habe selbst einen kleinen Neffen... der ist jetzt 3 Jahre alt und beinahe seit seiner Geburt Ninchenfan... und es gab nie einen unerwünschten "Zwischenfall" bei unseren... ich denke auch, dass das die Muttis hier sicherlich bestätigen können... ABER eine fachgerechte Aufsicht ist oberste Priorität!

Denn kein Kind... grade im Alter von 2-7 Jahren... quält vorsätzlich ein Tier... sie wissen es einfach nicht besser!

Und was ich nicht ganz verstehe... du hattest in einem früheren Beitrag geschrieben, dass es den Tieren auch nicht besser ginge wenn sie weg und womöglich in Käfighaltung kämen... und nun schreibst du, dass sie unbedingt wegmüssen?!? Was jedoch feststeht... nach deiner Schilderung muss in jedem Fall schnell etwas passieren, da die Tiere sonst sicher sterben!

Bist du einverstanden wenn ich deinen Beitrag auch in anderen Tierschutzforen poste.. vllt. gibts ja da dann mehr Schweizer aus deiner Nähe die wissen was zu tun ist!

LG Anita



>KLICK HIER!<
  Top
"Autor"  
Nutzer: birba
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 12.04.2008
Anzahl Nachrichten: 415

geschrieben am: 01.10.2008    um 22:57 Uhr   IP: gespeichert
Heute habe ich dem Kantonstierartzt angerufen, dann habe ich auch noch meinem TA angerufen ob er einen Tipp hat, er hat gesagt dass es nur chanzen hat wenn viele leute dem KantonsTA anrufen...
Ich habe schon mahl angerufen eine freundin von mir ruft morgen an aber mehr leute die anrufen könnten weiss ich nicht...
Ich hoffe dass trotzdem was unternommen wird!

Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken!!!

  Top
"Autor"  
Nutzer: Sylke
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 25.11.2006
Anzahl Nachrichten: 20479

geschrieben am: 02.10.2008    um 10:03 Uhr   IP: gespeichert
Kannst Du nicht Deinen Bekanntenkreis mobilisieren, dass sie sich auch beschweren?

Gruß Sylke
Sylke mit ihren 11 Monstern.....Oskar, Johanna, Sir Cedrik, Pauline, Poldi, Luise und den Babys Schnucki, Schwänli, Bärli, Amadeus und Aramis
Hermitier, Julchen und Alice immer im Herzen

  Top
"Autor"  
Nutzer: birba
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 12.04.2008
Anzahl Nachrichten: 415

geschrieben am: 12.11.2008    um 22:49 Uhr   IP: gespeichert
Entlich habe ich es geschafft der Kantons TA hat ein gespräch mit den pflegern organisiert!!!


Dass ist aber leider erst jetzt geschehen nachdem 1 nin an durchfall gestorben ist, 1 nin ( widder) zähne bis an die nase hat und geschätzte 600g wiegt und ein fremdes kaninchen einfach in eine gruppe "geschmissen" wurde und die nins sich verbissen haben...
ca andere 5 sind starck abgemagert und ein paar andere sehen einfach nicht gut aus...

Hoffe die situazion bessert sich... bitte Daumen drücken!!!!!!!!

Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken!!!

  Top
"Autor"  
Nutzer: Heubären
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 05.02.2007
Anzahl Nachrichten: 13384

geschrieben am: 12.11.2008    um 23:32 Uhr   IP: gespeichert
Das ist ja klasse!

Welchen Eindruck hast Du vom Kantons-TA? Schien er bemüht, kompetent?
Vielleicht kannst Du dem TA anbieten, dass Du Dich auch mal mit dem Pfleger triffst, damit Du ihm ein paar Tipps geben kannst? (Was ist das denn für ein Pfleger? Tatsächlich ein Tierpfleger oder ein Mitarbeiter des Grünflächenamtes?)

Klasse, dass Du hartnäckig geblieben bist!
Trotzdem, sei Dir dessen bewusst, dass nicht ratz-fatz alles besser werden wird.
Die Suchfunktion darf benutzt werden.
  Top
"Autor"  
Nutzer: birba
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 12.04.2008
Anzahl Nachrichten: 415

geschrieben am: 13.11.2008    um 20:45 Uhr   IP: gespeichert
Naja, hab nicht so nen super eindruck... ich habe nämlich ihm das erste mahl vor über einem monat angerufen und er hat erst jetzt ( nach dem 5ten mahl dass ich angerufen habe) gesagt dass er ein gespräch organisiert...
Ich selber habe nur ein mahl angerufen und die anderen mahle habe ich meine mutter anrufen lassen da ich dass gefühl hatte dass er mich als 15 jährige nicht so warnahm...
Dass mal dass ich am telefon war hatte ich dass gefühl dass er einigermassen kompetent ist, naja bemüht würde ich es nicht umbedingt nennen.
Die pflegerin ist eine alte ca 80 jährige frau, sdie den nins jeden tag brot bringt, ich denke aber nicht dass es hilft der was zu sagen, ls ich ihr gesagt habe dass ein nin fast nicht essen kann wegen den langen zähnen hat sie gesagt dass es gut fressen kann und dass es normal ist dass es soo lange zähne hat...

Ich hoffe sehr dass was ändert, sonst weiss ich nicht mehr was machen...

Also bitte alle fleissig daumen drücken!!!!!!!!!

Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken!!!

  Top
"Autor"  
Nutzer: Möhrchen07
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 10.11.2008
Anzahl Nachrichten: 593

geschrieben am: 14.11.2008    um 18:31 Uhr   IP: gespeichert
Übel!!! Aber was ist jetzt eigentlich noch so heute passiert???
Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen,
müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken
  Top
"Autor"  
Nutzer: birba
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 12.04.2008
Anzahl Nachrichten: 415

geschrieben am: 14.11.2008    um 19:13 Uhr   IP: gespeichert
Heute ist nichts passiert... ausser dass ein kindergarten da war und mit den nins gespielt hat

Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken!!!

  Top
"Autor"  
Nutzer: birba
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 12.04.2008
Anzahl Nachrichten: 415

geschrieben am: 14.11.2008    um 21:33 Uhr   IP: gespeichert
2 bilder: ( leider schlechte Handyqualität)




Leider ist dass auf dem zweiten bild kein heu sondern altes schimmliges gras...

Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken!!!

  Top
"Autor"  
Nutzer: Ninifee
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 03.11.2008
Anzahl Nachrichten: 651

geschrieben am: 15.11.2008    um 00:44 Uhr   IP: gespeichert
Ohje =/ Hoffentlich bringt das Gespräch dich etwas weiter :(
Liebe Grüße von Klopfer, Lilly, Luna, Sammy, Püppie, Bibi & Ninifee



In Erinnerung an Ben. Du bleibst immer in unserem Herzen!

  Top
"Autor"  
Nutzer: Möhrchen07
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 10.11.2008
Anzahl Nachrichten: 593

geschrieben am: 15.11.2008    um 07:26 Uhr   IP: gespeichert
Oh je mine !! Voll vergammelte Möhren und so... die Leute sollten sich schämen!!!
Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen,
müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken
  Top
"Autor"  
Nutzer: birba
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 12.04.2008
Anzahl Nachrichten: 415

geschrieben am: 18.11.2008    um 19:34 Uhr   IP: gespeichert
War Heute bei den Nins und dem kaninchen wurden die zähne geschnitten!!!!!!
Nun Habe ich aber angst dass die backenzähne auch zu lange sind, da dass nin jetzt schon seit september das maul nicht schliessen konnte ( wegen den langen zähnen), und denkt ihr dass das nin jetzt wieder gut zunimmt auch wenn niemand es päppelt?

Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken!!!

  Top
"Autor"  
Nutzer: birba
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 12.04.2008
Anzahl Nachrichten: 415

geschrieben am: 21.11.2008    um 20:25 Uhr   IP: gespeichert
War Heute wieder bei den nins...
Habe festgestellt dass ein ninchen immer den mund offen hat und fast nicht fressen kann... was ist dass??? Die Backenzähne die zu lange sind?
Ein anderes ist auch soob dünn dass ich nicht weiss ob es montag noch lebt

Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken!!!

  Top
"Autor"  
Nutzer: Kaninchenchen
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 31.10.2008
Anzahl Nachrichten: 641

geschrieben am: 22.11.2008    um 11:57 Uhr   IP: gespeichert
Schrecklich!
Dabei ist es eigentlich eine nette Idee Kindern den Kontakt zu Tieren zu ermöglichen mit so einem Gehege... Aber doch nicht so!!!
Und diese Frau lässt echt nicht mit sich reden? Wenn dieses Gehege jetzt dem Kanton (oder wem es gehört) egal ist und die kein Geld dafür ausgeben wollen, wäre es doch das beste, es aufzulösen und die Kaninchen woanders hin zu bringen... dann stellt sich allerdings die Frage, wohin.
Ich glaube, die Tiere hätten es im Tierheim besser! (zwar nicht viel platz, aber dafür immerhin gesund und Futter!) aber ich weiß auch nicht, du schreibst ja, bei euch interessiert sich niemand für kaninchen, und Tierheime sind regionsmäßig zugeteilt?...wenn sich keiner interessiert, und die Tiere dann bis an ihr Lebensende im Tierheim wären, das wäre ja auch keine gute Lösung!
warum gibt es nur solche Leute?
Versuch doch mal, rauszufinden, wer veranlasst hat, dass dieses Gehege überhaupt gebaut wurde, vielleicht hilft das ja weiter...
  Top
"Autor"  
Nutzer: AnnaB
Status: Oberhase
Post schicken
Registriert seit: 29.10.2008
Anzahl Nachrichten: 105

geschrieben am: 01.12.2008    um 14:48 Uhr   IP: gespeichert
Hat sich in den letzten Tagen nochmal was getan???
  Top
"Autor"  
Nutzer: birba
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 12.04.2008
Anzahl Nachrichten: 415

geschrieben am: 02.12.2008    um 21:27 Uhr   IP: gespeichert
Hallo...
Nein... leider keine guten Neuikeiten Das ninchen mit dem offenen mund ist verschwunden... und Heute hatten sie gar nichts zu fressen ausser Palmblätter...
Nein, die Frau hat gesagt dass sie nur Futter bringen MUSS und dass sie damit nichts zu tun haben will... Die Tiere gehören der Stadt...
Der Kantons TA hat mit denen gesprochen, naja, er hat ihnen nur gesagt dass die nins in Zukunft Heu haben müssen...und dass das kaninchen ( schlappi auf dem bild oben) alle 2 wochen zum TA muss um zähne zu schneiden, 1 glaube ich dass es nur wegen dem fehlenden Heu lange zähne hat und 2 ist es nicht dass einzige /noe
Bin ratlos...

Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken!!!

  Top
"Autor"  
Nutzer: birba
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 12.04.2008
Anzahl Nachrichten: 415

geschrieben am: 02.12.2008    um 21:33 Uhr   IP: gespeichert
Ich meine nicht dass sich die Leute nicht interessieren aber niemand hält etwas von artgerechter haltung, die Leute die nins haben haben sie in einem max 1 m käfig alleine mit einer schüssel TroFu, im kinderzimmer als Spielzeug...
In dem Spielplatz sind die nins halt auch als spielzeug gedacht, und werden 2 mal die woche von kindern geiagt, niemand sagt was wenn die Kinder die nins verfolgen packen, in der gegend rumschmeissen, ...
Wie schon gesagt, kaninchen sind egal, hauptsache Kinde haben Spass...

Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken!!!

  Top
"Autor"  
Nutzer: AnnaB
Status: Oberhase
Post schicken
Registriert seit: 29.10.2008
Anzahl Nachrichten: 105

geschrieben am: 03.12.2008    um 10:49 Uhr   IP: gespeichert
Ich möchte garnicht wissen wo das mit dem offenen Mund hin ist...
Es ist echt unglaublich...Ich meine du könntest ihnen ja täglich was zu fressen mitbringen...Aber das ist ja auch keine Lösung...Gesundhitlich gehts ihnen dann immernoch schlecht und es wär ja auch nicht richtig wenn du da rein "investieren" müsstest,die Stadt sollte schließlich genug Geld haben!!!Ich glaubs einfach nicht...
  Top
"Autor"  
Nutzer: Kaninchenchen
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 31.10.2008
Anzahl Nachrichten: 641

geschrieben am: 03.12.2008    um 14:02 Uhr   IP: gespeichert
Oh mann das ist echt schrecklich!
Du hast geschrieben ein Kindergarten war mal da?haben denn die Erzieherinnen nichts gemerkt?Das kann doch garnicht sein das niemand außer dir das merkt!Oder es schauen alle die ein bisschen Ahnung von Kaninchen haben weg...
Wenn nochmal ein KiGa da ist kannst du es (wenn du grade da bist) ja evtl. bei den Erzieherinnen versuchen...sonst weiß ich auch echt nicht weiter...
Ist aber echt toll das du dir so viel Mühe gibst!... die armen Kaninchen!
  Top
"Autor"  
Nutzer: Möhrchen07
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 10.11.2008
Anzahl Nachrichten: 593

geschrieben am: 03.12.2008    um 14:25 Uhr   IP: gespeichert


Wie viele Ninchen sind das denn??
Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen,
müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken
  Top
"Autor"  
Nutzer: birba
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 12.04.2008
Anzahl Nachrichten: 415

geschrieben am: 03.12.2008    um 18:51 Uhr   IP: gespeichert
Hi...
Zu fressen habe ichz auch schon mitgebracht... Heu wäre am wichtigsten... Kann aber nicht jeden Tag kiloweise Heu mit in die Schule bringen...
Seit gestern morgen hatte die nins auch nichts zu fressen, da haben ich und meine freundin haselnussblätter gesucht, die nins stürzten sich darauf!
Wasser hatten sie auch nicht, habe ihnen Schnee gebracht...
Die erwachsenen gehen nie mit in das gehege, da ist ja die Frau die die nins füttert...
Dass mit den kindern habe nicht ich gesehen sondern die muttwer meiner freundin.
Ich habe um die "besuchszeiten" immer schule...
Jezt sind es noch 9 nins, am anfang waren es 12...

Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken!!!

  Top
"Autor"  
Nutzer: Kaninchenchen
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 31.10.2008
Anzahl Nachrichten: 641

geschrieben am: 10.12.2008    um 18:09 Uhr   IP: gespeichert
Ohje... also wenn die Erzieherinnen noch nicht mal mit reingehenich denk auch nicht dass es viel helfen würde die Leute die da hinkommen und mit den Kaninchen spielen über artgerechte Haltung aufzuklären.... wenn sie es einsehen würden, würden sie wohl nie wieder kommen...
Kennst du vielleicht irgendjemanden, der zu "Besuchszeiten" da ist?
Es ist wirklich toll dass du soviel versuchst... es ist mit Sicherheit nicht deine Schuld wenn es hier doch kein happy end gibt!Immerhin haben sie schon ein paar Zweige gekriegt und leckeres Heu... das ist zwar wenig, aber immerhin eine winzige Kleinigkeit die ihnen das Leben für einen kleinen Moment ein bisschen schöner macht!
  Top
"Autor"  
Nutzer: birba
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 12.04.2008
Anzahl Nachrichten: 415

geschrieben am: 14.12.2008    um 13:27 Uhr   IP: gespeichert
In den Besuchszeizen ist die Alte Frau da...
Es ist so einen mist... ich rufte ja ca 1 mal in der woche dem Kantons TA an um zu sagen das sich nicht verbessert hat, und habe ihm jedes mahl wiederholt wie schlimm es ist... und jezt antwortet nicht mer der Kantons TA sondern die sekretärin und sagt immer er sei nicht da, sie werde es ihm melden ich glaube der hat die nase voll von mir

In letzter zeit haben die nins oft auch kein futter... ich glaube dass es weil es jetzt winter ist nicht mehr so viele leute gibt die âuf den spielplaz gehen und Brot bringen...

Es ist wieder ein nin gestorben und ein neues gekommen...

Werde nächste Woche Bilder machen, versprochen...

Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken!!!

  Top
"Autor"  
Nutzer: Kaninchenchen
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 31.10.2008
Anzahl Nachrichten: 641

geschrieben am: 14.12.2008    um 14:13 Uhr   IP: gespeichert
ein neues dazu?
Wenn sich keiner drum kümmert und keiner Geld dafür ausgeben will ist das jawohl der absolute Hammer! Ich meine: allgemein kein Geld für Futter, Versorgung... aber für ein weiteres armes Tier reicht es oder wie? Äähmm... gehts noch?Also das Gehege gehört dem Kanton oder wie? Vielleicht kannst du ja einen Brief an die Verwaltung oder was auch immer schreiben in dem du erklärst wie schlecht es den Tieren geht (nicht wegen unartgerechter Ernährung, das sind "Feinheiten", sondern erstmal: nicht genug Futter, die Behandlung durch die Kinder...) und fragen wer verantwortlich ist und vor allem warum es noch ein neues Kaninchen sein musste....
  Top
"Autor"  
Nutzer: MarieRabbit
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 22.09.2008
Anzahl Nachrichten: 5452

geschrieben am: 14.12.2008    um 15:55 Uhr   IP: gespeichert
Vielleicht würde es doch etwas bringen, wenn du mal eine bekannte Zeitung bei euch anschreibst und ihnen davon erzählst wie ungeheuer armseelig Tiere leben müssen die dem Kanton gehören. Soetwas würde ein schlechtes Licht auf die Verwaltung werfen und die würden sich evtl. dann mehr um die Kaninchen kümmern, damit sie sich wieder bei den Bürgern einschleimen können. Schließlich wollen die ja auch wieder gewählt werden.
Oder du schreibst einer Partei bei euch, die sich besonders für Umwelt und Tiere einsetzt, die setzen sich dann evtl. mehr für die kleinen Nins ein,weil sie ja Pabliziti haben wollen, aber wenigstens wird sich drum gekümmert.
Ich würde das auf jedenfall jetzt mal an die Öffentlichkeit bringen und selbst wenn du einen eigenen Artikel verfasst und ihn schon als Vorschlag hinschickst. Vllt. kannst du das ja auch in der Schule publik machen??
Ich denke mal, dass hier auch keiner was dagegen hat, dir dann zu helfen beim verfassen etc., ich würde es auf jeden Fall machen.

Lg Marie*
LG von Marie mit Bruno, Peppi, Louie & Sunny
***Karli du bist immer in unseren Herzen***
  Top
"Autor"  
Nutzer: birba
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 12.04.2008
Anzahl Nachrichten: 415

geschrieben am: 23.12.2008    um 13:30 Uhr   IP: gespeichert
Hallo!!!
Bin soo glücklich!!! Die nins haben Heu!!!!!!!

Und der kantons TA war da, ich war genau in dem Moment bei den nins...
Der blöde TA hat jedoch gesagt dass sie gut ausschauen
Er hat aber aquch gesagt dass sie Heu brauchen und versteckmöglichkeiten

Ich bin so froh dass sich wenigstens etwas geändert hat...

Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken!!!

  Top
"Autor"  
Nutzer: Julka
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 09.11.2008
Anzahl Nachrichten: 466

geschrieben am: 23.12.2008    um 13:34 Uhr   IP: gespeichert
Das ist doch schonmal ein großer Fortschritt
Ein großes Lob auch an dich, dass du dran bleibst und nicht locker lässt, so viel Engagement ist echt spitze!!
>KLICK HIER!<
  Top
"Autor"  
Nutzer: Kaninchenchen
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 31.10.2008
Anzahl Nachrichten: 641

geschrieben am: 23.12.2008    um 15:38 Uhr   IP: gespeichert
Wow das ist ja echt super!
Pünktlich zu Weihnachten...
  Top
"Autor"  
Nutzer: Stehohr
Status: Oberhase
Post schicken
Registriert seit: 29.12.2008
Anzahl Nachrichten: 125

geschrieben am: 01.01.2009    um 22:23 Uhr   IP: gespeichert
Hast du denn neue Bilder? Und wie ist es jetzt? Ich konnte mir so was nie vorstellen! ich dachte so was gibt´s nicht! kaninchen gehören den behörden, sind verwahrlost und kinder "spielen" mit ihnen, ich hätte echt nicht gedacht das es solche verantwortungslose leute gibt, so was sollte man mal mit denen machen!
Liebe Grüße von Caro mit ihren drei Mümmelmännern Leonardo, Sofia und Georgina und dem Hund Gina.
  Top
"Autor"  
Nutzer: birba
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 12.04.2008
Anzahl Nachrichten: 415

geschrieben am: 02.01.2009    um 02:32 Uhr   IP: gespeichert
Da ich urlaub habe bin ich momentan nie dort... da die nins auf dem Spielplatz neben meiner Schule sind... Am 7. Januar gehe ich wieder dann mache ich Bilder...

Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken!!!

  Top
"Autor"  
Nutzer: Lillypold
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 24.08.2008
Anzahl Nachrichten: 637

geschrieben am: 04.01.2009    um 16:04 Uhr   IP: gespeichert
vielleicht könntest du in der zeitung ja auch schreiben das einige kaninchen eventuell würmer habne , soweit ich weiß sind einige wurmarten auch auf den menschen übertragbar , und die gemiende will die kaninchen nícht mehr , oder lässt sie tä versorgen ?!

blöde idee
Lg von Gina mit Emma , Lana , Eddy und Enya .
  TopZuletzt geändert am: 14.01.2009 um 21:21 Uhr von Lillypold
"Autor"  
Nutzer: Brownie
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 15.01.2009
Anzahl Nachrichten: 382

geschrieben am: 16.01.2009    um 19:35 Uhr   IP: gespeichert
Hallo,

habe mich da eben durchgelesen... gibt es schon was neues?
Viele Grüße von der Abensberger Rasselbande
  Top
"Autor"  
Nutzer: Jackie
Status: Hase
Post schicken
Registriert seit: 13.01.2009
Anzahl Nachrichten: 38

geschrieben am: 19.01.2009    um 16:49 Uhr   IP: gespeichert
würde mich auch interessieren!
LG
Jackie mit ihren Hoppelhasen:

»Wer gegen Tiere grausam ist, kann kein guter Mensch sein.«
Arthur Schopenhauer ~ dt. Philosoph (1788-1869)
  Top
"Autor"  
Nutzer: birba
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 12.04.2008
Anzahl Nachrichten: 415

geschrieben am: 19.01.2009    um 20:39 Uhr   IP: gespeichert
Nein, nichts neues... ausser dass das eine nin wieder zähne bis an die Nase hat
Und der Kantons TA wenn ich anrufe nimmt nur noch so ne sekretärin ab und sagt dass sie es ihm meldet da er im moment nicht da ist( ich glaube dass die genug von meinem gemotze haben)nächste woche mache ich Bilder!

Heute hab ich im I net dass gefunden, kann man was dagegen tun?

ein bisschen runterscrollen lest den beitrag von melli0205

>KLICK HIER!<


Ich habe gedacht dass ich es hier schreibe um keinen neuen Beitrag extra für das zu öffnen! Hoffe das das ok ist!

Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken!!!

  Top
"Autor"  
Nutzer: nelly123
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 27.03.2008
Anzahl Nachrichten: 1073

geschrieben am: 19.01.2009    um 21:04 Uhr   IP: gespeichert
Hallo !
Ich komme auf eine Seite, wo ich absolut nichts schlimmes finden kann.
Und eine namens melli... auch nicht.


lg Kathi
  Top
"Autor"  
Nutzer: birba
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 12.04.2008
Anzahl Nachrichten: 415

geschrieben am: 19.01.2009    um 22:20 Uhr   IP: gespeichert
Schau mal richtig... naja tragisch ist es nicht...

Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken!!!

  Top
"Autor"  
Nutzer: Hasenherz
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 21.10.2008
Anzahl Nachrichten: 895

geschrieben am: 19.01.2009    um 23:22 Uhr   IP: gespeichert
hast du ihr mal den link von sweetrabbits geschickt?
~Und als ich schon dachte, ich sei dran zerbrochen, merkte ich, wie aus den Schmerzen Flügel wuchsen...~

*Ich mags, wenns hoppelt!*

Meine Sternies, ihr seid unvergessen: Little John, Robin, Hasenmann, Hasenfrau, Fides, Finus, Chilly, Muninn, Marmelade *********
  Top
"Autor"  
Nutzer: birba
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 12.04.2008
Anzahl Nachrichten: 415

geschrieben am: 19.01.2009    um 23:57 Uhr   IP: gespeichert
Den habe ich schon oft eingestellt... aber er wurde noch nie beachtet...

Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken!!!

  Top
"Autor"  
Nutzer: Cilli
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 05.07.2008
Anzahl Nachrichten: 1348

geschrieben am: 24.01.2009    um 00:57 Uhr   IP: gespeichert
Gibts was neues? Wolltest du nicht nochmal Bilder machen und uns zeigen?
Liebe Grüße,
Cilli und die Helden

Tiere weinen tränenlos, denn sonst hätte die Welt einen Ozean mehr.
  Top
"Autor"  
Nutzer: birba
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 12.04.2008
Anzahl Nachrichten: 415

geschrieben am: 11.06.2009    um 12:49 Uhr   IP: gespeichert
Hi!
Es ist etwas sch... blöödes passiert...
Es gab Babys 5 stück, Kaum handgross... und die sind mit4 Erwachsenen im gehege.... und ich kann nichts tun... ich fühle mich so sch... das ist soo gemein. Seit dem Der KantonsTA da war haben die Sägemäl gestreut und der ist jetzt ne ca 5 cm dicke pampe geworden, und die Babys müssen darauf leben, das Heu das sie nun endlich haben siht mehr nach stroh aus und es ist einfach nur blööd!!!!!!!!!!

Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken!!!

  Top
"Autor"  
Nutzer: kaethu
Status: Minihase
Post schicken
Registriert seit: 13.03.2009
Anzahl Nachrichten: 6

geschrieben am: 16.06.2009    um 13:05 Uhr   IP: gespeichert
Hallo Birba

Das hört sich ja wirklich schrecklich an (auch wenn ich es nur überflogen habe) :(

Leider ist es so, dass die Kaninchenhilfe selber (noch) keine aktiven im Tessin hat, aber dennoch können wir hoffentlich etwas helfen.
Schreib mir doch kurz eine Mail auf cafourek@kaninchenhilfe.ch , dann können wir uns etwas austauschen! Vielleicht können wir als Verein etwas mehr "Druck" ausüben eine Einzelperson!

Lieber Gruss
Käthu
  Top