Auf den Beitrag: (ID: 13413) sind "10" Antworten eingegangen (Gelesen: 1920 Mal).
"Autor"

Blubbernder Bauch

Nutzer: svezi
Status: Oberhase
Post schicken
Registriert seit: 11.10.2008
Anzahl Nachrichten: 97

geschrieben am: 22.10.2008    um 16:06 Uhr   IP: gespeichert
Hallo ihr lieben,

Gestern habe ich gehört, dass Moritz so einen blubbernden Bauch hat. Ich dachte erst das wäre meiner, aber dann hab ich näher hingehört und es war tatsächlich der von Moritz. (hat sich angehört wie bei uns Menschen)
Hab das auch öfters gehört, nachdem er getrunken hat. Nun habe ich mal darauf geachtet (seit gestern abend) und er hat das immernoch. Er frisst aber normal, der Bauch ist auch normal, so wie immer. Schmerzen scheint er auch nicht zu haben, er hoppelt rum, buddelt und schmust mit Emma, so wie immer (denke ich)
Futter hat er auch bekommen wie immer, hab Moritz gestern einen Pflücksalat und Apfel gegeben, den hat Emma aber auch bekommen und bei ihr hört man absolut nix.

Moritz wurde vorgestern kastriert, kann es vielleicht sein dass das Blubbern so eine Art Nachwirkung ist? Ist ja bei uns Menschen auch so, dass wir nach einer Narkose Magenproblemchen haben.

Oder soll ich direkt mal beim TA anrufen und Fragen??

Hatten/Haben eure Ninis das auch manchmal? Oder ist es was ernstes?
Viele Grüße von Emma, Moritz und Svenja
  Top
"Autor"  
Nutzer: Kati
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 13.10.2006
Anzahl Nachrichten: 3849

geschrieben am: 22.10.2008    um 17:58 Uhr   IP: gespeichert
Hallo,

es gibt Kaninchen bei denen der Bauch öfter mal blubbert, wo es aber keinen medizinischen Grund für gibt. Doch ist das eher die Ausnahme.
Da dein Kaninchen gerade erst kastiert wurde und eine Markose vorlag, würde ich doch mal beim TA nachfragen bzw. mit ihm hingehen. Nur um sicher zu gehen, dass nicht doch ein Problem vorliegt.


LG Kati
Kati mit Lucy, Filou und Rusty


www.monsterkoppel.de.tl
******************************************************
  Top
"Autor"  
Nutzer: Sylke
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 25.11.2006
Anzahl Nachrichten: 20479

geschrieben am: 22.10.2008    um 19:14 Uhr   IP: gespeichert
Mich würde noch interessieren, wann die letzte Kotprobenuntersuchung war.

Gruß Sylke
Sylke mit ihren 11 Monstern.....Oskar, Johanna, Sir Cedrik, Pauline, Poldi, Luise und den Babys Schnucki, Schwänli, Bärli, Amadeus und Aramis
Hermitier, Julchen und Alice immer im Herzen

  Top
"Autor"  
Nutzer: svezi
Status: Oberhase
Post schicken
Registriert seit: 11.10.2008
Anzahl Nachrichten: 97

geschrieben am: 22.10.2008    um 19:51 Uhr   IP: gespeichert
eine Kotprobenuntersuchung hatte der kleine noch garnicht...

hab heute beim TA angerufen und der meinte, dass ich entweder heute direkt kommen kann oder morgen. Hab mich dann dafür entschieden, morgen zu kommen, falls es nicht besser wird.

Hab Mori nämlich jetzt beobachtet: Er frisst wie immer, die Köttel sind auch normal und mittlerweile hat (so mein Eindruck) das blubbern nachgelassen.
Vielleicht lags ja wirklich am Salat, den hatte er nämlich gestern zum ersten Mal bekommen.

Ich beobachte das Ganze nochmal bis morgen und dann gehe ich zum TA.

Aber trotzdem schonmal vielen Dank für eure Antworten.

(Hoffentlich) habe ich mir mal wieder "voreilig" Sorgen gemacht :-P
Viele Grüße von Emma, Moritz und Svenja
  Top
"Autor"  
Nutzer: Sylke
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 25.11.2006
Anzahl Nachrichten: 20479

geschrieben am: 22.10.2008    um 19:59 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: svezi
eine Kotprobenuntersuchung hatte der kleine noch garnicht...

Na dann aber hurtig. So was sollte man bei jedem Neuankömmling machen lassen. Generell sollte man eh alle 6 Monate eine Probe abgeben und zusätzlich, wenn Verdacht besteht.

Was hast Du denn alles gefüttert?

Gruß Sylke
Sylke mit ihren 11 Monstern.....Oskar, Johanna, Sir Cedrik, Pauline, Poldi, Luise und den Babys Schnucki, Schwänli, Bärli, Amadeus und Aramis
Hermitier, Julchen und Alice immer im Herzen

  Top
"Autor"  
Nutzer: svezi
Status: Oberhase
Post schicken
Registriert seit: 11.10.2008
Anzahl Nachrichten: 97

geschrieben am: 22.10.2008    um 20:04 Uhr   IP: gespeichert
Dann geh ich am besten direkt mit den kleinen hin wenn Emma geimpft werden muss und sprech den TA drauf an. (im Laufe dieser Woche)
Jetzt aber dann mal ne blöde Frage: wenn ich den Kot von beiden untersuchen lasse, muss ich ja Proben von 3 Tagen mitbringen, ne?!
Woher weiss ich denn welcher Böbbel von wem kommt?? :D

also da er vorgestern kastriert wurde hab ich ihm erstmal das hingelegt, was er am allerliebsten mag: Kräuter, Heu, Apfel, Möhre
Gestern hat er dann auch Apfel bekommen und Petersilie und diesen Pflücksalat (und natürlich Heu)
Und heute dann auch wieder ein kleines Stückchen Apfel, und etwas Salat und Heu.

Ich nehme wirklich ganz stark an dass das vom Salat kommt, weil er den zum ersten Mal gegessen hat.
Der ist erstmal von der Speisekarte gestrichen!
Viele Grüße von Emma, Moritz und Svenja
  TopZuletzt geändert am: 22.10.2008 um 20:05 Uhr von svezi
"Autor"  
Nutzer: Supersteffi
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 04.03.2007
Anzahl Nachrichten: 6138

geschrieben am: 22.10.2008    um 20:08 Uhr   IP: gespeichert
Gleichzeitig mit einer OP etwas neues zu füttern, ist immer etwas heikel.

Zur Kotprobe: Du sammelst einfach aus mehreren Ecken welche von beiden ein, denn falls einer der beiden Parasiten haben sollte, wird sich der andere auch anstecken. Behandelt werden müssten dann auch direkt vorbeugend beide.
Gruß
Steffi mit Leo und Öhrchen

Tiffy, Johanna, Ida und Hermann immer im Herzen
  Top
"Autor"  
Nutzer: Mariechen
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 08.10.2008
Anzahl Nachrichten: 661

geschrieben am: 22.10.2008    um 23:06 Uhr   IP: gespeichert
Hallo Svezi,
zum Blubbern kann ich nur sagen, daß Roxy das nach dem Essen öfter hat, gerade wenn es Salat gab. Nach dem ersten Schrecken habe ich das bei ihr als normal eingestuft; wir haben auch nie was Krankhaftes festgestellt.

Da bei dir aber eine etwas andere Situation vorliegt- die Kastra, als neues Futter Salat - solltest du das mit deinem TA wirklich nochmal besprechen. Wieviel Salat hat Moritz denn bekommen? Wenn man was Neues probiert, darf es ja anfangs nur eine ganz kleine Menge sein, dann muß man 5 bis 6 Tage warten, um zu sehen, ob es vertragen wird oder das Ninchen Durchfall oder Verstopfung bekommt.


Viele Grüße
Sylvia, Julchen, Nicky, Vicky und Mariechen

Für Lesehörnchen und alle, die es werden wollen:
>KLICK HIER!<
  Top
"Autor"  
Nutzer: Franceska
Status: Oberhase
Post schicken
Registriert seit: 30.10.2008
Anzahl Nachrichten: 175

geschrieben am: 20.01.2009    um 10:33 Uhr   IP: gespeichert
Hallo ihr Lieben,
heut Morgen habe ich bei meiner Emilia auch so ein blubbern festgestellt-und dachte auch erst, es sei von mir-jedoch hat sie nichts von dem gegessen was Sylke als "blubberauslösend" eingestuft hat. Heut Morgen gabs nur Staudensellerie, Möhre und Fenchel. Ich muss gestehen, dass ich von keinen der drei eine Kotprobe habe-weil ich nicht wusste, dass es wichtig ist, bis ich zu euch ins Forum kam. Natürlich werde ich dies jetzt nachholen-gerade wenn sich das Blubbern nicht mildern sollte. Doch wie kann ich bzw der TA unterscheiden, welches Köttel zu welchen Niggel gehört?

Danke für eure Hilfe
Liebe grüße von uns
  Top
"Autor"  
Nutzer: olafundlucas
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 05.04.2007
Anzahl Nachrichten: 16972

geschrieben am: 20.01.2009    um 12:16 Uhr   IP: gespeichert
Francesca, es ist egal welche Köddel du nimmst. Wenn alle zusammen in einem Gehege leben, haben sie sich bereits gegenseitig angesteckt, sollte etwas sein.

Sammel einfach alles auf, was du finden kannst, über 3 Tage gesammelt, lass es auf Kokis, Giardien, Hefen und Würmer testen.

LG Andrea
  Top
"Autor"  
Nutzer: Franceska
Status: Oberhase
Post schicken
Registriert seit: 30.10.2008
Anzahl Nachrichten: 175

geschrieben am: 20.01.2009    um 12:25 Uhr   IP: gespeichert
okay super danke
Liebe grüße von uns
  Top