Auf den Beitrag: (ID: 1353) sind "59" Antworten eingegangen (Gelesen: 15885 Mal).
"Autor"

Woher habt ihr eure Kaninchen?

Nutzer: Mucky
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 28.11.2006
Anzahl Nachrichten: 2272

geschrieben am: 04.01.2007    um 12:35 Uhr   IP: gespeichert
Hallo ihr lieben!

Von den meisten weiß ich es ja schon!!
Aber von vielen wiederum nicht!
Also mich würde mal interresieren woher ihr denn eigentlich eure süßen Ninchrn habt!

Also ich mach dann mal den Anfang:

Mucky hatte ich aus einer Zoohandlung, damals war ich 11 und meine Eltern wollten mir nach dem Tod meines Hamsters ein Kaninchen kaufen und so zog Mucky bei mir ein!
Ich hätte mir nichts besseres wünschen können!
Dazu muss ich sagen damals wusste ich nicht besonders viel über Kaninchen!
Nach Muckys Tod, zog Speedy bei mir ein, ihn habe ich von einer Familie die bereits nach einer Woche die Schnauze voll von ihm hatte, da er alles kaputt machte und sich angeblich nicht anfassen liese!
Natürlich war er anfangs schreckhaft und auch ein wenig bissig doch nach einer gewissen Zeit legte sich dass alles und er ist einafch ein Traum!
Als Partnerin für ihn, kam Molly eine schwarze Zwergwidderdame aus dem TH, sehr sehr schreckhaft aber auch eine ganz süße!
Leider konnte ich nicht mehr Zeit mit ihr verbringen!

Also jetzt seid ihr dran!

lg
Marina
Der Mensch ist ein grauenhafter Irrtum der Natur.
Der Mensch ist ein Ungeheuer und zwar das einzige auf diesem Planeten.
  Top
"Autor"  
Nutzer: Katie
Status: Junghase
Post schicken
Registriert seit: 30.12.2006
Anzahl Nachrichten: 90

geschrieben am: 04.01.2007    um 13:32 Uhr   IP: gespeichert
Hallo

Also ich habe meine Minchen von einer Arbeitskollegin meiner Mutter. Die wollte sie nicht mehr haben, da musste sie sich schon 5 Jahre einen Käfig zuerst mit einem Meerschweinchen und zuletzts sogar mit einer Ratte teilen.
Den kleinen Muffel habe ich letztes Jahr am ersten Weihnachtsfeiertag auf dem Hamburger Fischmarkt gekauft - in ziemlich schlechtem Zustand... aber ich konnte ihn einfach nicht da lassen, das war Liebe aus den ersten Blick
  Top
"Autor"  
Nutzer: Steffi
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 28.07.2006
Anzahl Nachrichten: 2890

geschrieben am: 04.01.2007    um 13:50 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: Katie
Die wollte sie nicht mehr haben, da musste sie sich schon 5 Jahre einen Käfig zuerst mit einem Meerschweinchen und zuletzts sogar mit einer Ratte teilen.

mit einer Ratte ? Ich kenne ja, dass manche Leute Meerschweinchen zum Kaninchen setzen aber ne Ratte ist ja echt der Oberknaller
Liebe Grüße von Steffi
Und für immer im Herzen: Mein kleiner Teddy Mogli und mein süßes Engelchen Mausi

IN LOVELY MEMORY OF MY SWEET ANGEL MAUSI
  Top
"Autor"  
Nutzer: Mucky
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 28.11.2006
Anzahl Nachrichten: 2272

geschrieben am: 04.01.2007    um 13:51 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: Steffi
mit einer Ratte ? Ich kenne ja, dass manche Leute Meerschweinchen zum Kaninchen setzen aber ne Ratte ist ja echt der Oberknaller
das ist echt mal die härte!
Aber Steffi erzähl du mal woher du denn deine beiden hasst!

Lg
Marina
Der Mensch ist ein grauenhafter Irrtum der Natur.
Der Mensch ist ein Ungeheuer und zwar das einzige auf diesem Planeten.
  Top
"Autor"  
Nutzer: Steffi
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 28.07.2006
Anzahl Nachrichten: 2890

geschrieben am: 04.01.2007    um 14:33 Uhr   IP: gespeichert
Dann will ich auch mal

Mausi ist eine kleine Mainzerin. Ich hab sie damals aus einem Zoogeschäft geholt als sie grade mal 10 Wochen alt war
Sie sollte eine Freundin für ein kleines schwarzes Kaninchen (siehe Galerie der Langohren - Maus & Mogli) sein. Nach einiger Zeit jedoch haben die beiden sich extrem bekämpft. Die schwarze riss Mausi im Kampf das Unterlid ab und spaltete ihr das Augenlid. Danach musste ich sie leider wieder trennen, behielt Mausi und gab die kleine zu Bekannten in ein Außengehege.

Wenn ich früher gewusst hätte, dass Mädchen und Mädchen nicht passt, hätte ich direkt noch einen Rammler dazugesetzt. Dann hatte ich aber große Angst das Mausi wieder was passieren könnte. Sie tat mir so leid, wie sie da saß mit ihrem Auge. Sie war so tapfer beim TA und ließ alles über sich ergehen. Ein bisschen schäm ich mich heute noch dafür, dass ich sie dann so lange ohne Partner bei mir hatte

Zum Glück hab ich viel dazugelernt und bin froh Mogli bei uns zu haben:

Mogli saß im viel zu kleinen Käfig vom Zuchtverein, durfte nie raus und war schlimm von Pilz befallen. Da überlegte ich nicht lange und holte den kleinen Mann da raus.

Das war der schönste Moment in meinem Leben als ich die beiden zum ersten Mal kuscheln sah. Die beiden sind so glücklich zusammen

Liebe Grüße von Steffi
Und für immer im Herzen: Mein kleiner Teddy Mogli und mein süßes Engelchen Mausi

IN LOVELY MEMORY OF MY SWEET ANGEL MAUSI
  Top
"Autor"  
Nutzer: Marion
Status: VIP
Post schicken
Registriert seit: 20.03.2006
Anzahl Nachrichten: 1953

geschrieben am: 04.01.2007    um 14:40 Uhr   IP: gespeichert
dann will ich auch mal. Könnte länger werden...

Meine Kaninchen während der Kindheit/ Jugend waren:
Schneeflocke: weiß mit blauen Augen
Benny: weiß mit roten Augen
Georgette: schwarz mit weißem Fleck auf Pfote und Stirn
Hüpfer: schwarz mit weißer Pfote, Blesse und weißer Brust Keinen davon habe ich ausgesucht, hat sich alles so ergeben.

Wie wohl fast jedes Kind wollte ich damals so gerne ein Tier; Hund, Pony, Vögel... Meine Eltern hatten eine große Voliere mit Kanarienvögeln, und ich einer davon gehörte eben mir. Aber er war eben einer in der Menge. Und die Idee mit dem Einzelknast haben wir schnell aufgegeben. Irgendwann hatten mein Bruder und ich unsere Eltern so weit, dass wir jeder ein Meerschweinchen bekommen sollten. Aber erst nach dem Sommerurlaub. Ja, und den verbrachten wir auf Sylt, und die Pensionswirte hatten Kaninchen.... zwar als Schlachtkaninchen angeschafft, aber als Lieblinge der Tochter ging es ihnen natürlich bestens. Tja, ihr ahnt es, ich habe mich total veguckt, wollte kein Meerschweinchen mehr, sondern ein Kaninchen! Mein Bruder blieb dabei und maulte mit mir, dass ich mich so habe "bequatschen" lassen.
Nach dem Urlaub habe ich also mein erstes Kaninchen von einem Bekannten von einem Bekannten.... von meinem Vater bekommen, der auf dem Land im Schuppen Kaninchen züchtet. War wohl eher ein Zubrot als Leidenschaft. Jedenfalls kam er eines Tages an, drückte mir ein völlig verängstigtes Kaninchen in die Arme und war auch schnell wieder weg. Wollte auch nichts dafür haben. Das war meine Schneeflocke. Schon ausgewachsen, weiß, mit wunderschönen blauen Augen. Sie blieb immer sehr scheu (wohl auch weil ich als Kind nicht genug Ahnung hatte), fauchte mich an, aber ich hatte keinerlei Angst vor ihr und obwohl sie für Kinder im Grunde überhaupt nicht geeignet war, habe ich sie über alles geliebt. Sie lebte mit dem Meerschweinchen zusammen. Nach dem ersten großen Fehler der Einzelhaltung haben wir dann aus heutiger Sicht einen weiterern gemacht und sie mit einem Bock zusammengebracht (die Tierheime waren damals sicher auch voll genug!). Beim ersten Wurf sind alle drei Babys gestorben (was war ich traurig), beim zweiten Wurf hatte sie 6 zauberhafte Babys. Wir haben uns vorher schon nach einem zu Hause umgesehen und das hat mit der Vermittlung auch gut geklappt. Einer der Babys war sehr klein und schmächtig, und während die anderen wuchsen, mickerte er vor sich hin. Also habe ich ihn dann aufgepäppelt. Mit dem Ergebnis, dass dieser kleine Benny so zutraulich wurde und ich ihn nie im Leben mehr hätte hergeben können. Also blieb er. Aber anstatt ihn kastrieren zu lassen, lebten nun beide in Einzelhaltung. Dafür könnte ich mich heute noch schämen! Benny war weiß und hatte rote Augen. Und er war mein Ein und Alles. Total anhänglich, schmusig, einfach süss.
Nach Schneefflockes Tod kam irgendwann eine Freundin, und sagte sie hätten ein Kaninchen übernommen. Sie hatten einen großen Hof und haben es von 2 kleinen Jungs übernommen, die das Tier wohl spontan irgendwo gekauft haben und nun nicht mehr damit klar kamen. Georgette, wie ich bzw. Freunde aus Kanada sie später genannt haben, hat mir gleich bei unserer ersten Begegnung ordentlich einen übergebraten; sie war total verängstigt und aggressiv. Egal, ich habe sie mitgenommen. Sie war schwarz mit einem kleinen weißen Fleck an der Pfote und im Gesicht. Gleicher Fehler, Benny und Georgette lebten wieder in Einzelhaft. Mittlerweile war ich wohl etwas "erwachsener", jedenfalls schaffte ich bei Georgette, was ich bei Schneeflocke nicht geschafft habe: sie war nicht mehr aggressiv, wurde richtig zutraulich, schmusig und lieb. Dann starb Benny, und Georgette war nach wie vor allein. Als sie dann starb, dauerte es ein paar Monate bis zum nächsten Kaninchen. Eines Tages kam mein Vater an, eine flüchtige Bekannte hat ihn angesprochen, bei deren Kaninchen es ungeplante Vermehrung gegen hat. So kam dann Hüpfer, (weil er am ersten Tag so aufgeregt umhergehüpft ist) zu uns. Er war auch schwarz, hatte aber mehr weiß als Georgette. Wieder gönnte ich ihm keine Gesellschaft. Nach Hüpfer war dann erstmal kein Kaninchen in meinem Leben. Ich war mit der Schule fertig und mir fehlte die Zeit, mich angemessen um die Tiere zu kümmern .
Im Nachhinein weiß ich dass ich bei aller Liebe meinen Vieren kein wirkliches Kaninchenleben ermöglich habe. Zwar hatten sie im riesigen Garten meiner Eltern viel Freilauf wenn jemand zu Hause war (bis auf Schneeflocke, die hätte ich nie wieder einfangen können!) aber eben kein Freigehege und vor allem keinen Partner.

Schöne Grüße von Marion
mit Joshi, Atika, Blue, Olivia und Otis




  Top
"Autor"  
Nutzer: Marion
Status: VIP
Post schicken
Registriert seit: 20.03.2006
Anzahl Nachrichten: 1953

geschrieben am: 04.01.2007    um 14:42 Uhr   IP: gespeichert
und weiter gehts:

Im Jahre 2000: ich hielt es nicht länger ohne Kaninchen aus!
Fridolin: hat mich ausgesucht, als ich im Tierheim war. Eigentlich sollte es ja nicht unbedingt wieder ein weisses sein, aber...Er bettelte so sehr nach Aufmerksamkeit, dass ich gar nicht anders konnte, als ihn durch´s Gitter zu kraulen. Da hat er meine Finger dann so demassen abgeknutscht, dass ich gar nicht weiterkam und die Entscheidung sofort klar war. Da er ja nun nicht mehr allein leben sollte, war nun klar, jetzt musste es noch ein Weibchen sein. War aber keins zur Abgabe da, also kam ich zwei Wochen später noch mal wieder.
Diesmal war eine Horde Nachwuchs abzugeben. Hm, ob deser Nachwuchs wohl noch zu jung für den ausgewachsenen Fridolin wäre? Nö, sagte man mir, das wäre normalerweise kein Problem. Sollte sich Fridolin zu sehr als Macho erweisen, sollte ich die beiden vielleicht noch etwas getrennt lassen, bis das Kleine kräftiger geworden ist. Hm, da war auch so ein süsses kleines wildfarbenes Ding, von der Statur her ein Mädchen. Die Pflegerin sagte, ich könnte sie mir ja mal näher anschauen. Als ich die Kleine dann in der Hand hatte, war alles klar. Ich war sofort in sie verknallt. Skippy war also die erste, die ich mir wirklich ausgesucht habe. Leider musste ich sie im August 2005 aufgrund eines Kieferabzesses einschläfern lassen.
Skippys Nachfolgerin Gipsy habe ich mir dann aus einer privaten Tiervermittlung ausgesucht. Dort gab es in einem Freigehege jede Menge Tiere, unter anderem ja auch Alexandras Dawn, Cloud und Noise. Es waren so viele bezaubernde Langohren, aber mein Mann und ich haben uns recht schnell für Gipsy entschieden. Sie hat uns einfach gefallen, sie sollte es sein.

Tja, und als ich mit dem Gedanken spielte, noch mehr Gesellschaft zu holen und dann in Kontakt mit der Kaninchenhilfe kam, wollte ich eigentlich welche, die schwer zu vermitteln waren, sozusagen Sorgenkinder. Wenn ich da bloß nicht diese Bilder gesehen hätte.... Stattdessen habe ich nun die totalen Wonneproppen erwischt, bei der eine Vermittlung eigentlich nicht allzu schwer gewesen sein dürfte. Habe mich einfach anhand der Fotos verguckt...
So kamen dann über Susanne Kimba und Leonie zu mir.

Aber egal ob sie mir zufällig "über den Weg gelaufen sind" oder ich die Wahl getroffen habe: Ich habe jedes Kaninchen heiss und innig geliebt und tue es immer noch!


Ja, ist wohl doch etwas länger geworden...
Schöne Grüße von Marion
mit Joshi, Atika, Blue, Olivia und Otis




  Top
"Autor"  
Nutzer: Nici
Status: VIP
Post schicken
Registriert seit: 04.06.2006
Anzahl Nachrichten: 4268

geschrieben am: 04.01.2007    um 15:09 Uhr   IP: gespeichert
Ich hab Knufi vor ca 4 Jahren aus Welke zu Weihnachten bekommen
  Top
"Autor"  
Nutzer: Mucky
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 28.11.2006
Anzahl Nachrichten: 2272

geschrieben am: 04.01.2007    um 15:46 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: Nici
Ich hab Knufi vor ca 4 Jahren aus Welke zu Weihnachten bekommen
aus einem TH?
Der Mensch ist ein grauenhafter Irrtum der Natur.
Der Mensch ist ein Ungeheuer und zwar das einzige auf diesem Planeten.
  Top
"Autor"  
Nutzer: Nici
Status: VIP
Post schicken
Registriert seit: 04.06.2006
Anzahl Nachrichten: 4268

geschrieben am: 04.01.2007    um 16:27 Uhr   IP: gespeichert
ne Zooladen aber ich wusste von nix und meine Eltern wollten ein kleines nehmen
  Top
"Autor"  
Nutzer: Cosmo
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 06.08.2006
Anzahl Nachrichten: 4273

geschrieben am: 04.01.2007    um 16:57 Uhr   IP: gespeichert
Ich habe Cosmo von meiner Freundin. Die lebt auf einem Bauerhof.
Ich wusste auch noch nicht so viel über Kaninchen.

Jetzt haben die da ca. 50 kaninchen Die werden alle gezüchtet.
Die Kaninchen sitzen teilweise übereinander (fast alles Riesenkaninchen).
Die haben da nur 9 kleine Ställe. In 7 Ställen sitzen so ca. 5-7 Riesenkaninchen und auch noch Babys! Die Babys sind nichtmal in einem Nest, sondern liegen da einfach in einer Ecke. In den anderen 2 Ställen sitzen einzeln gehaltene Böcke für die Zucht
Das ist so eine Tierquelerei

LG Cosmo
LG von Kim mit Cosmo, Juno & Linus

Alles, was der Mensch den Tieren antut, kommt auf den Menschen wieder zurück.
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

>KLICK HIER!<
  Top
"Autor"  
Nutzer: Sylke
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 25.11.2006
Anzahl Nachrichten: 20479

geschrieben am: 04.01.2007    um 17:12 Uhr   IP: gespeichert
Servus!
Also zu Oskar: Wir waren bei entfernten Bekannten zum Grillen eingeladen, und die Kaninchen hatten Babys bekommen. Die waren alle schon an irgendwelche Personen versprochen, nur einer nicht! Angeblich sei er nicht hübsch genug. "Den will keiner", weil er so große Ohren hat, keine schöne Farbe.....! Er wird Schlangenfutter! Tja, was soll ich sagen? Ich fand ihn bezaubernd! Jetzt heißt er Oskar, und ich find ihn super!
Und zu Hermi: Oskar wurde kastriert, denn er sollte nicht alleine bleiben. Allerdings war er kurz nach der OP so appetittlos, dass ich extra in verschieden Tiershops gefahren bin um zu kaufen, was er 100%ig mochte. Wie ich so in dem Laden steh, höre ich eine echt ätzende Mutter mit ihrem Kind über das letzte Kaninchen des Geschäfts (jetzt Hermine) dikutieren. Das Kind (ca. 5 Jahre) hat das Kaninchen in den Händen "rumgeknotscht" (hat mich an die Zeichentrickfigur von den Tinytoons ELVIRA erinnert), die Mutter hat mit dem Kind diskutiert. Ich hab mir das Kaninchen angesehen, es war grau und verdammt hilflos. Mittlerweile wusste ich, dass es ein Weibchen ist. Die Mutter war gerade dabei dem Kauf zuzustimmen, da hab ich gesagt: Ich nehme es! Irgendwie war die Mutter sehr erleichtert, das Kind supermotzig und frech und Hermi einfach nur dankbar aus dem "Schwitzkasten" raus zu sein. War ne Kurzschlußreaktion, wo ich heute dankbar für bin!
Die Zwei mussten halt noch 6 Wochen getrennt leben, und die Vergesellschaftung lief recht einfach! Zum Glück!

Gruß Sylke, Oskar und Hermi
Sylke mit ihren 11 Monstern.....Oskar, Johanna, Sir Cedrik, Pauline, Poldi, Luise und den Babys Schnucki, Schwänli, Bärli, Amadeus und Aramis
Hermitier, Julchen und Alice immer im Herzen

  Top
"Autor"  
Nutzer: Mucky
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 28.11.2006
Anzahl Nachrichten: 2272

geschrieben am: 04.01.2007    um 18:00 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: Nici
ne Zooladen aber ich wusste von nix und meine Eltern wollten ein kleines nehmen
war doch bei mir genau so als ich Mucky bekommen habe!

Lg
Marina
Der Mensch ist ein grauenhafter Irrtum der Natur.
Der Mensch ist ein Ungeheuer und zwar das einzige auf diesem Planeten.
  Top
"Autor"  
Nutzer: Linn
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 29.10.2006
Anzahl Nachrichten: 845

geschrieben am: 04.01.2007    um 22:57 Uhr   IP: gespeichert
Dann will ich auch mal!
Maus habe ich von Freunden vom Bauernhof. Das war vor ca. 4 1/2. Dann wollte ich unbedingt ein 2. Nin haben, denn ich wusste ohne Gesellschaft ist es kein richtiges Kaninchenleben..
Doch mein Vater stimmte nicht zu.. Was soll man sagen? Heute habe ich 5! Immerhin versteht er heute das was ich ihm sage.
Colin lebte als angebliches Weibchen von einem Freund von dem Freund meines Bruders.. (puh!) bei uns. Das ging natürlich nicht gut und prompt gab es Nachwuchs.. Allerdings tötete Maus das einzigste Baby. Die TÄ meinte genau festzustellen, woran es gelegen hat, könnte man nicht. Es kann so viele Ursachen gehabt haben. Ich denke sie war einfach schon zu alt.. Dann ließen wir den Kleinen kastrieren.
Und weil das kleine Jaquelinchen lieber 'ne Gruppe statt 2en hat, kamen dann Julie und Amy aus dem TH dazu.
Mittlerweile ist Zeus von einer Frau aus meiner Stadt eingezogen. Sie musste ihn leider abgeben. (Genau kann man das nochmal unter "Erfahrungsberichte" nachlesen.) Er lebt jetzt mit Amy zusammen. Ist glaube ich noch etwas verängstigt, aber ich hoffe das legt sich!
lg linn
  Top
"Autor"  
Nutzer: Mucky
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 28.11.2006
Anzahl Nachrichten: 2272

geschrieben am: 05.01.2007    um 00:42 Uhr   IP: gespeichert
Na kommt erzählt es haben hier nicht nur ca. 10 Leute ein Kaninchen!!

Lg
Marina
Der Mensch ist ein grauenhafter Irrtum der Natur.
Der Mensch ist ein Ungeheuer und zwar das einzige auf diesem Planeten.
  Top
"Autor"  
Nutzer: gypsl05
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 09.03.2006
Anzahl Nachrichten: 763

geschrieben am: 05.01.2007    um 02:19 Uhr   IP: gespeichert
Ok ok, dann schreibe ich auch mal.................

Lumpi habe ich als Geschenk bekommen. Mir ging es damals gesundheitlich sehr schlecht und ich war ziemlich am Boden, da meinte mein Mann zu mir: "Wenn Du das alles überstanden hast, dann bekommst Du eine Kleinigkeit von mir!"
Ich wollte schon lange wieder ein Haustier und ich wusste, dass eine Zoohandlung Kaninchen hat. Da ich früher schon mal Kaninchen hatte, wollte ich wieder eins und alles der Doc sagte, dass soweit alles ok sei, sind mein Schatz und ich sofort dahin und haben Lumpi geholt.
Ich weiß, kein Kaninchen aus eienr Zoohandlung, aber damals war ich noch nicht so informiert wie jetzt. Lumpi saß mit ihren Geschwistern in einer Glasvitrine und sie war die einzige die von dem Salatberg fraß und sie hatte damals noch einen weißen Fleck auf der Stirn................deswegen wollte ich sie. Ok, damals wusste ich noch nicht, ob sie ein er oder sie ist und deswegen haben wir lange wegen dem Namen überlegt. Naja, eigentlich haben wir nur auf dem Heimweg überlegt und da wir einen neutralen Namen wollten waren wir in einer ziemlichen Zwickmühle. Wir kamen an einem Italiener vorbei und der hatte den komischen Namen: DeLumio ( kann mich bei der Schreibweise täuschen, aber so ähnlich war er schon ) und da meinte ich Lumpi wäre doch ok. Mein Mann stimmt sofort zu!

Und nach dem Tod von Gypsi in diesem Sommer kam Chico dazu. Chico hieß eigentlich Blacky und kommt vom Kaninchenschutz. Aber Blacky gefiel uns ganz und gar nicht und da ich immer schon den Namen Tschirokko gut fand, nannten wir ihn Chico, also die Kurzform von Tschirokko!
  Top
"Autor"  
Nutzer: Dorte
Status: Oberhase
Post schicken
Registriert seit: 07.09.2006
Anzahl Nachrichten: 109

geschrieben am: 05.01.2007    um 11:59 Uhr   IP: gespeichert
Ryenni und Nara hatte ich damals von einer Züchterin. Eigentlich wollte ich schon damals "gebrauchte" Hasis aus dem Tierheim, aber ich hatte etliche Male am Telefon angefragt und da hieß es immer, sie hätten nur Stallkaninchen ab 4 kg aufwärts, und das kam mir irgendwie platztechnisch in meiner Wohnung problematisch vor. Auch, weil große Tiere mehr Mist machen, der ist in einer Mietswohnung ja kein unerheblicher Faktor.
Nachdem ich Nara dann leider wegen üblen Streitereien abgeben musste, holte ich Zoe über Susanne von der Kaninchenhilfe. Leider war sie älter als gedacht und ich habe sie dann, als sie nicht mehr laufen konnte, einschläfern lassen. Bin aber trotzdem froh, dass sie hier war, denn sie war ein echter Goldschatz!
Und nun habe ich Zelda von Sweetrabbits als Gefährtin für Ryenni, und die zwei sind das absolute Hollywood-Traumpaar...
  Top
"Autor"  
Nutzer: nyassa
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 05.01.2007
Anzahl Nachrichten: 442

geschrieben am: 05.01.2007    um 18:11 Uhr   IP: gespeichert
Mein Kaninchen wurde bei mir geboren zusammen mit 4 anderen kleinen Kaninchenbabys. Ich habe mir dann sie ausgesucht und habe versucht, sie mit ihren Geschwistern zu vergesellschaften. Dieses endete aber in einer einzigen Jagerei und Beißerei. So beschloss ich, ihr ein kleines Männchen dazu zu kaufen. Platz hatte ich genug. Das Männchen, genannt Snoopy ging leider letztes Jahr über die RBB. Da mein Kaninchen nun schon 7 Jahre alt ist habe ich beschlossen, dass sie ihre letzte Zeit alleine verbringen wird.

Ich liebe mein Kaninchen über alles.

Lg, nyassa
  Top
"Autor"  
Nutzer: BabySue
Status: Junghase
Post schicken
Registriert seit: 23.10.2006
Anzahl Nachrichten: 63

geschrieben am: 05.01.2007    um 18:12 Uhr   IP: gespeichert
Mr. K. Nickel stammt aus einem Fressnapf.
BabySue wurde bei Susanne ( Sweetrabbits ) groß
Coco und Don Mümmelmann sind von einer anderen Kaninchenschutzorga.

Mr. K.Nickel hat auch im Käfigknast und mit Getreidefutter unkastriert ca. 3 Monate lang leben müssen, da ich es nicht besser wusste.
Dann fand ich das Internet

Heute kastriert 8 qm Innengehege mit BabySue zusammen, gesunde Ernährung und freien Wohnungsauslauf ca 10 Stunden täglich .

Wie gut das es solche Seiten wie diese hier gibt und man Hilfe bekommt sonst würde mein Mr.K.Nickel vermutlich immer noch im Käfig sitzen.

LG Susanne



Wer die Wahrheit sagt braucht ein schnelles Pferd ( B.Cody)
  Top
"Autor"  
Nutzer: Steffi
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 28.07.2006
Anzahl Nachrichten: 2890

geschrieben am: 05.01.2007    um 19:11 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: nyassa
Da mein Kaninchen nun schon 7 Jahre alt ist habe ich beschlossen, dass sie ihre letzte Zeit alleine verbringen wird.

Ich liebe mein Kaninchen über alles.

Lg, nyassa

Hallo nyassa und

wenn du dein Kaninchen über alles liebst weißt du aber sicher auch, dass es einen Partner braucht um richtig glücklich zu sein. Es gibt Kaninchen die werden 14 Jahre alt - d.h. deins würde noch bis zu 7 Jahre alleine leben

(Das Kaninchen von meinem Arbeitskollegen wurde z.b. 14 Jahre alt)

Vielleicht magst du es dir ja nochmal überlegen
Liebe Grüße von Steffi
Und für immer im Herzen: Mein kleiner Teddy Mogli und mein süßes Engelchen Mausi

IN LOVELY MEMORY OF MY SWEET ANGEL MAUSI
  Top
"Autor"  
Nutzer: Linn
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 29.10.2006
Anzahl Nachrichten: 845

geschrieben am: 05.01.2007    um 20:23 Uhr   IP: gespeichert
Ich stimme Steffi vollkommen zu! Es ist das Beste für das Tier sofort einen neuen Partner zu holen, auch wenn es dir persönlich nicht leicht fallen mag, weil du noch zu sehr an deinem altern Tier hängst..
Vielleicht überlegst du's dir ja nochmal!
lg linn
  Top
"Autor"  
Nutzer: Sylke
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 25.11.2006
Anzahl Nachrichten: 20479

geschrieben am: 05.01.2007    um 20:23 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: nyassa
Da mein Kaninchen nun schon 7 Jahre alt ist habe ich beschlossen, dass sie ihre letzte Zeit alleine verbringen wird.

Ich liebe mein Kaninchen über alles.

Lg, nyassa
Hallo und !

Ich hoffe, dass du hier viel Spass haben wirst!

Ich muss Steffi´s Meinung unterstützen! Wir arbeiten ja zusammen (haben ja wohl schon einige mitbekommen ), von daher kenn´ ich auch den Kollegen mit dem 14-jährigen Kaninchen.
Willst du es dir nicht vielleicht doch noch überlegen? Wenn dein über alles geliebtes Kaninchen auch so alt wird, bedeutet das 7 Jahre alleine sein. Das wäre doch furchtbar!
Kaninchen MÜSSEN ein Partnertier haben.

Gruß Sylke, Oskar und Hermi


Sylke mit ihren 11 Monstern.....Oskar, Johanna, Sir Cedrik, Pauline, Poldi, Luise und den Babys Schnucki, Schwänli, Bärli, Amadeus und Aramis
Hermitier, Julchen und Alice immer im Herzen

  Top
"Autor"  
Nutzer: Gini
Status: Superhase
Post schicken
Registriert seit: 22.08.2006
Anzahl Nachrichten: 290

geschrieben am: 05.01.2007    um 20:37 Uhr   IP: gespeichert
Hmmm...dann will ich auch mal.

Ich habe meine drei von einem Züchter aus unserer Gegend, der die Kaninchen, die zur Zucht unpassend sind, zwecks Schlachten verkauft. Meine Mädels ist er gar nicht los geworden, sie waren klein und dürr. Und er meinte, sie verstehen sich gut, weil es Wurfgeschwister sind. Taten sie nicht, darum fragte ich beim Tierheim nach einem kastrierten Rammler. Das war wie bei vielen anderen gar nicht so einfach - ich hatte ja hier im Forum schon mal nachgehakt, ob die Größe eine Rolle spielt. Im Tierheim war man leider nicht der Meinung, dass vor allem der Charakter passen muss.

Also hab ich ein 3. Geschwisterchen geholt, gleicher Wurf und angeblich viel zu eigensinnig. Ach was! Samson ist sooo gutmütig, ein Traumkaninchen.
  Top
"Autor"  
Nutzer: claudi
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 11.10.2006
Anzahl Nachrichten: 4055

geschrieben am: 05.01.2007    um 21:53 Uhr   IP: gespeichert
steffi und sylke, wenn ihr nicht bald aufpasst habe ich eure ninis gestohlen eure avatars sind so verdammt niedlich, nicht zum aushalten
  Top
"Autor"  
Nutzer: Sylke
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 25.11.2006
Anzahl Nachrichten: 20479

geschrieben am: 05.01.2007    um 21:57 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: claudi
steffi und sylke, wenn ihr nicht bald aufpasst habe ich eure ninis gestohlen eure avatars sind so verdammt niedlich, nicht zum aushalten
hmmm! Wo krieg ich auf die Schnelle nur nen guten Wachhund her? Hiiiiiiiilfe!

P.S. Dein Avatar ist auch ne Straftat (schwerer Einbruchdiebstahl) wert!

Gruß Sylke, Oskar und Hermi
Sylke mit ihren 11 Monstern.....Oskar, Johanna, Sir Cedrik, Pauline, Poldi, Luise und den Babys Schnucki, Schwänli, Bärli, Amadeus und Aramis
Hermitier, Julchen und Alice immer im Herzen

  Top
"Autor"  
Nutzer: Steffi
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 28.07.2006
Anzahl Nachrichten: 2890

geschrieben am: 05.01.2007    um 21:58 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: claudi
steffi und sylke, wenn ihr nicht bald aufpasst habe ich eure ninis gestohlen eure avatars sind so verdammt niedlich, nicht zum aushalten
Claudi,
Knuddeln und ist erlaubt

Stehlen verboten
Liebe Grüße von Steffi
Und für immer im Herzen: Mein kleiner Teddy Mogli und mein süßes Engelchen Mausi

IN LOVELY MEMORY OF MY SWEET ANGEL MAUSI
  Top
"Autor"  
Nutzer: Mucky
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 28.11.2006
Anzahl Nachrichten: 2272

geschrieben am: 05.01.2007    um 22:28 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: Sylke
hmmm! Wo krieg ich auf die Schnelle nur nen guten Wachhund her? Hiiiiiiiilfe!

Kannst meinen haben mit 100 Euro pro Tag bist du dabei!
Der Mensch ist ein grauenhafter Irrtum der Natur.
Der Mensch ist ein Ungeheuer und zwar das einzige auf diesem Planeten.
  Top
"Autor"  
Nutzer: Sylke
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 25.11.2006
Anzahl Nachrichten: 20479

geschrieben am: 05.01.2007    um 22:37 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: Mucky
Kannst meinen haben mit 100 Euro pro Tag bist du dabei!
Danke für das Angebot! Bin aber ne arme Socke!
Ich leihe mir die 2 Hunde meiner Eltern, die sind beide groß. Das Problem: Jeder, der sich nen Ringel Fleischwurst um den Hals hängt kommt rein! Wahlweise kann man auch sein Kaninchen mitbringen und bei uns laufen lassen; das ist interessanter als jeder Einbrecher! Ich wäre für das Mitbringen Eurer Kaninchen!

Gruß Sylke, Oskar und Hermi
Sylke mit ihren 11 Monstern.....Oskar, Johanna, Sir Cedrik, Pauline, Poldi, Luise und den Babys Schnucki, Schwänli, Bärli, Amadeus und Aramis
Hermitier, Julchen und Alice immer im Herzen

  Top
"Autor"  
Nutzer: Mucky
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 28.11.2006
Anzahl Nachrichten: 2272

geschrieben am: 05.01.2007    um 22:40 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: Sylke
Danke für das Angebot! Bin aber ne arme Socke!
Ich leihe mir die 2 Hunde meiner Eltern, die sind beide groß. Das Problem: Jeder, der sich nen Ringel Fleischwurst um den Hals hängt kommt rein!
Meine Hund ist nicht bestechlich nur der der von meinem vater, leider ist der auch der größte!
Der von meiner Mutter ist auch bestechlich aber der kann auch so niemandem was machen is ja viel zu winzig mit seinen 2kg!
Der Mensch ist ein grauenhafter Irrtum der Natur.
Der Mensch ist ein Ungeheuer und zwar das einzige auf diesem Planeten.
  Top
"Autor"  
Nutzer: nyassa
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 05.01.2007
Anzahl Nachrichten: 442

geschrieben am: 05.01.2007    um 22:55 Uhr   IP: gespeichert
Danke, das ihr mich so nett begrüßt habt. Ich hab leider momentan nicht die nötigen Mittel aber in nem halben Jahr werde ich sofort für mein Hasenkind ein zweites und vllt sogar noch ein drittes Tier aufnehmen. Bis dahin hab ich erstmal ein Einzelkind. Hoffe das geht auch so.

Wünsche euch noch nen schönen abend^^
  Top
"Autor"  
Nutzer: Mucky
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 28.11.2006
Anzahl Nachrichten: 2272

geschrieben am: 06.01.2007    um 20:59 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: BabySue
Mr. K. Nickel stammt aus einem Fressnapf.




Gibt es in eurem Fressnapf auch tiere?
Der Mensch ist ein grauenhafter Irrtum der Natur.
Der Mensch ist ein Ungeheuer und zwar das einzige auf diesem Planeten.
  Top
"Autor"  
Nutzer: Linn
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 29.10.2006
Anzahl Nachrichten: 845

geschrieben am: 06.01.2007    um 21:09 Uhr   IP: gespeichert
Ja.. Vom Fressnapf (zumindest von unserem), hört man eigentlich nur schlechtes.
Also bei unserem haben sie auch welche, und als ich Zeus geholt habe, meinte die Frau auch, die Tiere wären richtig schlecht gepflegt..
Und wahrscheinlich auch viel zu jung.. Wie es in Zoohandlungen so üblich ist!
Außerdem hat der noch Terraristik, Aquaristik und andere Kleintiere.
lg linn
  Top
"Autor"  
Nutzer: Mucky
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 28.11.2006
Anzahl Nachrichten: 2272

geschrieben am: 06.01.2007    um 21:22 Uhr   IP: gespeichert
Echt also dass ees dort auch Tiere gint wusste ich mal garnicht!
Bei uns haben die nur Futter und so Zeugs!
Der Mensch ist ein grauenhafter Irrtum der Natur.
Der Mensch ist ein Ungeheuer und zwar das einzige auf diesem Planeten.
  Top
"Autor"  
Nutzer: Linn
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 29.10.2006
Anzahl Nachrichten: 845

geschrieben am: 06.01.2007    um 21:26 Uhr   IP: gespeichert
Ist in jeder Filliale unterschiedlich. Bei meiner Oma z.B. haben sie jetzt nur Fische..
lg linn
  Top
"Autor"  
Nutzer: Mucky
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 28.11.2006
Anzahl Nachrichten: 2272

geschrieben am: 06.01.2007    um 21:36 Uhr   IP: gespeichert
Bei uns zum Glück nichts!
Gibt es bei uns eh nicht so viel das Tiere in nem Laden verkauft werden so im ganzen Umkreis fallen mir gerade mal 3 ein!
Als ich jedoch mal bei der Freundin meines Bruders in Leipzig war, hatten die da ganz schön viele Läden sogar im Bahnhof bestimmt schon 3!

lg
Marina
Der Mensch ist ein grauenhafter Irrtum der Natur.
Der Mensch ist ein Ungeheuer und zwar das einzige auf diesem Planeten.
  Top
"Autor"  
Nutzer: tine
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 17.10.2006
Anzahl Nachrichten: 600

geschrieben am: 06.01.2007    um 23:27 Uhr   IP: gespeichert
Also dann will ich mal auch berichten:

Mein erstes Kaninchen habe ich, so die meisten aus der Zoohandlung. Eigentlich wollte ich nur einen käfig kaufen und da war dann die kleine Curly (Schnecke genannt) Ich habe mich sofort verliebt. Sie war noch zu klein und deshalb hatte ich sie reserviert. Angeblich hat die Mutter dann den Wurf verstoßen. Ich glaube sie waren alle verschnupft und sollten deswegen möglichst schnell weg . naja sie war natürlich viel zu jung und brauchte ein halbes Jahr bis sie gesund war.

Dann suchte ich einen Partner für sie und erzählte einer Kollegin davon. Antwort:"Dann nehm doch Paul!" Die Frage, die dieses Kaninchen immer anzog, folgte:"Wer ist Paul?" Paul war das Kaninchen ihrer Nichte. Seine Partnerin war gestorben und sie wollten keine Kaninchen mehr.
also zog einen Tag später Paul bei mir ein.

Ein halbes Jahr später kam dann noch Puschel zu uns, von einer Freundin, die auch immer Kaninchen aufgenommen hat.

Curly ging über die RBB.

Dann kam ein Hilfeanruf vom TA, bei dem Kaninchen ausgesetzt worden war. So zog Barnie ein.

Paul ging über die RBB.

Barnie ging über die RBB.

Dann holten wir Lilli von einer Familie ab, bei der sie zur Pflege abgegeben wurde und nie abgeholt wurde. Die wollten sie nicht mehr. So zog der Wirbelwind bei uns ein.

Und dann brauchten wir dringend wieder einen Mann im Haus und suchten. Wir gingen dann ins TH und kamen mit Björn wieder.

Jetzt hab ich wieder zwei Kaninchen, da Puschel ja leider auch über die RBB ging

LG Kirstin

>KLICK HIER!<
  Top
"Autor"  
Nutzer: Melly
Status: Superhase
Post schicken
Registriert seit: 22.12.2006
Anzahl Nachrichten: 206

geschrieben am: 07.01.2007    um 12:26 Uhr   IP: gespeichert
Also ich hatte meine ersten beiden von einer Zoohandlung die es nicht mehr gibt. Schade eigentlich.
Dann meinen dritten Hasen hatte ich von einer Zoohandlung den musste ich leider weggeben, weil der Überzüchtet war und alle angegriffen hat. Und die beiden jetzt habe ich vom Futterhaus. Und kann mich nicht beschweren waren Geimpft und haben 20,50 € gekostet das geht.
  Top
"Autor"  
Nutzer: Puschel
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 16.12.2006
Anzahl Nachrichten: 3446

geschrieben am: 17.01.2007    um 23:54 Uhr   IP: gespeichert
wir hatten erst ein normalen nin mimi sie war drei wochen bei uns bis wir festellten das sie nichts mehr frass. mein freund hat sie aus einer zoohandlung dreimal ist er vorbei gelaufen und dann wurde sie mitgenommen. naja da ich schon immer mit tieren aufgewachsen bin war mir das spanisch warum sie nichts mehr frass war nur noch haut und knochen bin mit ihr zum tierarzt er hat dann eine fehlstellung des kiefers festegestellt da wurde mir klar das sie über die regenbogenbrücke will ich habe es zugelassen ,

naja einen tag später sind wir dann in den dehner gegangen weil wir eigentliche einen dünger brauchten und einfach nur so geschaut haben. aber da war ein kleines süßen ding und hat männchen gemacht uns sehr gut beobachtet, bei uns war es auch liebe auf den ersten blick und sie/er wurde mitgenommen, bin mit ihr dann gleich zum tierarzt gefahen um zu schauen ob es gesund war und um zu wissen was es für ein geschlecht war es stellte sich herraus das es eine sie war.

naja so kam es das wir seit august puschel haben und das sie hoffentlcuh bald eine/n partner bekommt wir halten schon ausschaue.


so das war meine geschichte
TSCHÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜSSSS!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
  Top
"Autor"  
Nutzer: Marion
Status: VIP
Post schicken
Registriert seit: 20.03.2006
Anzahl Nachrichten: 1953

geschrieben am: 18.01.2007    um 07:07 Uhr   IP: gespeichert
ich kann es mir ja mal wieder nicht verkneifen.... sorry, Melly und Puschel, eure Geschichten sind typische Beispiele, warum man Tiere NICHT im Zoohandel kaufen sollte...
Ansonsten spare ich mir meine Kommentare....
Schöne Grüße von Marion
mit Joshi, Atika, Blue, Olivia und Otis




  Top
"Autor"  
Nutzer: maike1512
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 14.01.2007
Anzahl Nachrichten: 1721

geschrieben am: 18.01.2007    um 08:55 Uhr   IP: gespeichert
Also dann erzähle ich mal meine Geschichte:

Paul-Maurice und Anna-Sophie hab ich von einer Bakannten, die auf dem Land wohnt und Kaninchen hat zum schlachten. D.h. Sie hält die im Stall und wenn die hunger haben, kommt das grosse Messer. Ich hab sie mehrmals gefragt, wie sie das könnte und sie meinte nur, naja schlachten kann sie auch nicht, das macht ihr Mann aber zubereiten tut sie es dann.

Ich war geschockt und fragte, ob ich nicht eins haben könnte, wenn sie die eh nur schlachtet. Und naja sie sagte ja. So kam Paul-Maurice zu mir. Doch wie es nicht anders zu erwarten war, war der arme Kerl sehr einsam. Ich also wieder gefragt und wir wieder hin und so kam Anna-Sophie zu mir. Damals waren beide etwa 6 Monate alt.

Vor einem halben Jahr kam der Schock. Paul-Maurice und Anna-Sophie hab ich auf der Terrasse gehalten. Alles kaputt, Käfig, Stall, Gehege alles demoliert. Und ich war doch nur für 1 Stunde aus dem Haus um einzukaufen...

Mein Freund gleich raus (ich konnte nicht, ich war wie versteinert) und die gesucht. Sie waren nicht weit. Also wieder eingefangen. Aber ein neuer Stall musste her. Wir also in die Zoohandlung und einen neuen gekauft. Naja und dann haben wir auch gleich noch 2 Zwergkaninchen mitgenommen...

So kamen Bonnie und Phoebe-Chiara zu mir
  Top
"Autor"  
Nutzer: Steffi
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 28.07.2006
Anzahl Nachrichten: 2890

geschrieben am: 18.01.2007    um 09:00 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: maike1512
Vor einem halben Jahr kam der Schock. Paul-Maurice und Anna-Sophie hab ich auf der Terrasse gehalten. Alles kaputt, Käfig, Stall, Gehege alles demoliert. Und ich war doch nur für 1 Stunde aus dem Haus um einzukaufen...


wie ist das denn passiert ? Hat da jemand nachgeholfen ??????
Liebe Grüße von Steffi
Und für immer im Herzen: Mein kleiner Teddy Mogli und mein süßes Engelchen Mausi

IN LOVELY MEMORY OF MY SWEET ANGEL MAUSI
  Top
"Autor"  
Nutzer: maike1512
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 14.01.2007
Anzahl Nachrichten: 1721

geschrieben am: 18.01.2007    um 17:03 Uhr   IP: gespeichert
Tja, es war wohl ein Hund... Meinte jedenfalls eine Nachbarin... Aber genaueres weiss leider keiner. Aber meine Grossen hatten sich toll verteidigt.
Anna-Sophie lag bei meinem Nachbarn unterm Buch und Paul-Maurice sass unterm Auto das vor meinem Garten stand...
  Top
"Autor"  
Nutzer: ClaudiS
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 20.01.2007
Anzahl Nachrichten: 298

geschrieben am: 20.01.2007    um 21:49 Uhr   IP: gespeichert
Hi ihr alle zusammen!

hab grad die seite entdeckt und mich gleich mal angemeldet.

Also, ich fang mal vorne an:

Meinen "ältesten" Hoppler Fips hab ich in einer Zoohandlung gesehen. er war noch miniklein und saß da ganz allein in dem gehege. da hab ich ihn gleich mal mitgenommen, er hat mir so leid getan. Mittlerweile ist er 7 jahre alt und lebt zusammen mit seiner lieblingshäsin hexe. die hab ich vor 5 jahren zum geburtstag geschenkt bekommen von einer freundin, die sie mit der flasche aufgezogen hat.
tja, und meine anderen 5 hasis waren so ne ruck-zuck-geschichte. bin in einem örtlichen tierhilfsverein und die vorsitzende hat vor paar wochen angerufen, ob ich ein paar hasis aufnehmen kann. hatten die aus einem erdloch, war totale inzucht, der besitzer muss einige einfach mit ner schaufel erschlagen haben. hab also die 5 aufgenommen. ein männchen ca 1 jahr alt, wahrscheinlich der Vater von allen, 2 weibchen, so 8 wochen alt und 2 kleine mit 5 wochen. war gelich beim tierarzt, hatten alle schnupfen und durchfall. aind alle aber total zahm und machen sich gut!

Liebe Grüße von Claudi und den Hasis Papa Leo & Krümel und Mümmel & Meggy!
Und tief im Herzen Hexe und Fips!
  Top
"Autor"  
Nutzer: Kati
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 13.10.2006
Anzahl Nachrichten: 3849

geschrieben am: 21.01.2007    um 11:58 Uhr   IP: gespeichert
Hallo,

also dann will ich auch mal.

Also meine Püppi und die Dicke hab ich am 06. November 2003 aus einem Zooladen geholt. Nach Wochenlanger Überlegung und stöbern im Internet hab ich mich dazu entschlossen zwei Knickel zu mir zu holen. Damals noch unwissend, sollten es zwei Weibchen sein. Da es bei uns im Ort und Umgebung kein TH gab, zumindest keines mit Kaninchen, kaufte ich die zwei halt.
Die Püppi war ein Winzling. In der ZH sagte man mir sie wäre bereits 8 Wochen alst, doch ich glaube sie war nicht älter als 6-7 Wochen. Mein damaliger Freund hatte sich gleich in sie verliebt und da war entschieden dass sie mit kommt. Die Dicke war eher ein Zufall. Alle Kaninchen die noch wollte, bzw. die mir gefiehlen, waren Rammler. Und unter dem letzten Häuschen versteckte sich ein schmutziges, graues nicht gut aussehendes Wesen. Sie war weiblich. Sie tat mir so leid, dass ich sie einfach mitnehmen mußte.

Nach ca 2 Monaten bekamen die zwei dann einen 2 Etagen-Selbstbau-Käfig. Und als sie etwa 5 Monate alt waren fig der Zickenkrieg an. So mußte ein Rammler her.
Ich war damals in einem anderen Kaninchenforum angemeldet und da war jemand, die sich aller Kaninchen in Ihrer Umgebung annahm, die keiner mehr wollte, die krank waren oder bei ihr vor der Tür ausgesetzt wurden. Ja irgendwann waren es 80 Kaninchen und sie war überfüllt. (wohnt auf einem Bauernhof und hielt alle Kaninchen in umgebauten Pferdeboxen im Pferdestall). Ja nd weil wir ihr helfen wollten, Platz zu schaffen, haben wir soviel es ging vermittelt. Und ich hab mich in Filou verliebt. Somit zog dann Filou bei mir ein. Und mit dem Zickenkrieg war dann vorbei.

Und letztes Jahr im Oktober zogen dann noch Lucy und Lucca ein. Die haben wir vor dem sichenren Tod als Schlangenfutter bewahrt. Nach 3 Wochen Bahndlung und bester Pflege waren die kleinen auch wieder fit, denn sie sollten nur als Futter enden, weil sie krank waren.

Dazu ist noch zu sagen, dass alle meine 5 Knuffels Schnupfer sind. Woher die Schnupfenviren kamen ist unklar. (Zumindest bei den 3 Großen) Die kleinen haben den Schnupfen ja schon mitgebracht. Und bei den Großen brach er irgendwann aus. Aber woher er kommt, weiß ich leider nicht.

So sind es jetzt 5 und auch wenn ich die kleinen racker manchmal verfluche, weil sie nur Mist bauen, so lieb hab ich sie auch und würd sie nicht mehr hergeben.
Kati mit Lucy, Filou und Rusty


www.monsterkoppel.de.tl
******************************************************
  Top
"Autor"  
Nutzer: Wolke
Status: Junghase
Post schicken
Registriert seit: 19.01.2007
Anzahl Nachrichten: 57

geschrieben am: 22.01.2007    um 13:05 Uhr   IP: gespeichert
Hallo zusammen!
Also ich hatte drei ganz süße Löwenkopfmixninchen von Bekannten übernommen, die es nicht geschafft hatten nach dem ersten Wurf einen zweiten zu verhindern
Das waren zwei Weibchen Fee und Wolke und ein Männchen Luke.
Leider sind Fee und Luke beide innerhalb von kurzer Zeit gestorben
und die arme Wolke war ganz alleine. Jetzt hab ich endlich angefangen einen großen Innenstall zu bauen, damit ich die kleine nach meinem Auszug von zu Hause ins Haus holen kann und hab vor ein paar Wochen ein gleichaltes Böckchen namens Gulliver aus dem TH geholt. Der hat zunächst tagelnag nicht gefressen und der TA hat ihm keine Chancen mehr gegeben, aber der Tapfere hat sich wieder erholt und frisst wie ein Scheunendrescher!
Jetzt wird er umgestellt auf FriFu und wenn der Innenstall fertig ist können die beiden endlich vergesellschafet werden!
  Top
"Autor"  
Nutzer: Phoebe
Status: Minihase
Post schicken
Registriert seit: 22.01.2007
Anzahl Nachrichten: 5

geschrieben am: 22.01.2007    um 16:59 Uhr   IP: gespeichert
Hi!

Meine Leonie holte ich am 27.12.04 aus der Zoohandlung.

7 Jahre lang hatte ich mir ein Kaninchen gewünscht.

Am 21.12.05 holte ich dann Shaggy von Bekannten, die ihn nicht mehr behalten konnten.
Viele Grüße auch von meiner Pinzessin und dem wunderhübsche Drömelnini
  Top
"Autor"  
Nutzer: Puschel
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 16.12.2006
Anzahl Nachrichten: 3446

geschrieben am: 14.10.2007    um 00:17 Uhr   IP: gespeichert
*schieb*
TSCHÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜSSSS!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
  Top
"Autor"  
Nutzer: Sylke
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 25.11.2006
Anzahl Nachrichten: 20479

geschrieben am: 14.10.2007    um 00:29 Uhr   IP: gespeichert
Wow....im Januar hatte ich noch 2 Kaninchen, jetzt sind es 7 Kaninchen! Ich will keines mehr hergeben!

Gruß Sylke
Sylke mit ihren 11 Monstern.....Oskar, Johanna, Sir Cedrik, Pauline, Poldi, Luise und den Babys Schnucki, Schwänli, Bärli, Amadeus und Aramis
Hermitier, Julchen und Alice immer im Herzen

  Top
"Autor"  
Nutzer: Puschel
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 16.12.2006
Anzahl Nachrichten: 3446

geschrieben am: 14.10.2007    um 00:46 Uhr   IP: gespeichert
ja im januar hatte ich auch nur eins und jetzt zwei

schau dir doch mal mucky und cosmo an da hatten beide je nur eins jetzt haben beide drei!

und nici hat zwei!

die zeit vergeht zu schnell
TSCHÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜSSSS!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
  Top
"Autor"  
Nutzer: Sabrina82
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 21.03.2007
Anzahl Nachrichten: 983

geschrieben am: 14.10.2007    um 09:22 Uhr   IP: gespeichert
Wir haben unsere von Assisi-Tierschutzengel in Wyhl. Die ersten beiden hatten sie kurz vor Weihnachten und ich hab mir soooo sehr Zwergkaninchen gewünscht, bis mein Mann nachgab und mir am 24.12. meinen Wunsch erfüllte. Wir fuhren dahin und schauten sie an und ich hab mich gleich verliebt . Dann haben wir sie mitgenommen und erstmal aus dem Minikäfig befreit. Sie waren damals vor mir schon einmal vermittelt und kamen wieder zurück ( zu meinem Glück). Die Kinder in der vorherigen Familie müssen sie wohl nicht gut behandelt haben, weil Buba liess sich anfangs kaum anfassen. Jetzt nach zwei Jahren ist sie meine absolute Kuschelmaus. Und Winnie fühlt sich ebenfals wohl.
Die anderen beiden, Maja und Baby, waren ebenfalls aus einem Notfall gerettet. Da haben sie zusammen mit 8 oder 10 Kaninchen in einem käfig gehockt und sich schon gegenseitig die Ohren abgefressen. Maja hat nichts abbekommen aber Baby hat ne Lücke im Ohr. Manche aus diesem Notfall hatten gar keine Ohren mehr !!!! Die hätten wir auch gerne aufgenommen aber die waren schon vermittelt.
Winnie Maja ★ Baby ★ Buba ★
  Top
"Autor"  
Nutzer: Chiara
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 23.05.2007
Anzahl Nachrichten: 3912

geschrieben am: 14.10.2007    um 09:33 Uhr   IP: gespeichert
ICh habe meine Nickels aus einer Zoohandlung retten müssen !
Eine Freundin von mir hatte in diesem Laden mal ein Praktikum gemacht, sie hat mich eines Tages angerufen und gesagt das vier Nickels in dem sogenanten Sterbekeller gebracht wurden sind.
Ich habe nicht lange gefakelt und habe mir meine Transportkiste geschnabt und bin losgefahren. Als ich dort angekommen bin war ich richtig sauer und habe das Personal so angeschrien das man das auch noch auf der Straße hören konnte, aber das war mir sowas von egal !!
In dem "Sterbekeller" angekommen bot sich mir ein grauenhaftes Bild dort saßen vier Nickels, die gerade mal nur ne Handvoll waren. Naja ich habe mir das Geschwister Pärchen geschnappt und meine Freundin die anderen Beiden. Leider waren ihre Nickels schon sehr krank und sind verstorben :-(.

Der Grund das sie dort unten saßen macht mich heute immer noch so sauer und gleichzeitig traurig. Sie waren angeblich zu hässlich für den Verkauf.

Kaninchenschutz.......
  Top
"Autor"  
Nutzer: haesliclub
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 22.04.2007
Anzahl Nachrichten: 1401

geschrieben am: 14.10.2007    um 12:19 Uhr   IP: gespeichert
kann ein Kaninchen zu hässlich sein???!?

**Die Achtung vor der Eigenart des Tieres ist die Grundlage für eine Freundschaft mit ihm**
  Top
"Autor"  
Nutzer: BERNHARD
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 23.04.2007
Anzahl Nachrichten: 2468

geschrieben am: 15.10.2007    um 11:06 Uhr   IP: gespeichert
so nen quatsch .... ich finde es gibt generell keine häßlichen tiere !!!! kommt doch immer auf die sicht des betrachters an und dessen geschmack ...

also ich habe dieses jahr im april bernhard und bianca gefunden. sie wurden schön weit weg vom schuss ausgesetzt und es war ein wunder das sie von uns entdeckt wurden. (waldrand mit viel gestrüpp). sie waren lebendfutter für fuchs, mader und greifvögel ...... 2 tage haben wir gebraucht um sie einzufangen. mein gott waren die so schnell und verängstigt. bianca konnte ich am samstag schon erwischen aber bernhard konnten wir erst am sonntag dingfest machen. leute, leute sahen wir aus .... die beine und arme total blutig zerkratzt da sich die ninchen in so blöden dornenhecken versteckt hatten. es war auch schon so warm an diesem wochenende und uns lief die brühe weil wir nur am rennen und tun waren. ( eine fette narbe habe ich immer noch am rechten ellebogen, denn da hat mich ein fetter apfelbaumast voll gebremst als ich bernhard fangen wollte )
als wir die ninchen nun zu hause hatten bekamen wir von der nachbarschaft 2 ausrangierte käfige um die süßen unterzubringen.
ca 28-30 tage später schenkte uns bianca 2 süße babys ( elvis und feivel )

bernhard und bianca vermittelte ich später an meine freundin edi da sie sich in bianca verliebt hatte.
meine spike bekam ich in der zwischenzeit von bekannten die ungewollt nachwuchs bekommen hatten. wie so oft !!!!!!! zudem war es besser da ich ja 2 böckchen hatte.

bernhard verstarb vor kurzem plötzlich und meine freundin brachte mir bianca wieder damit sie... A .. nicht alleine bleibt und ... B ... damit sie wieder zu ihren kindern kommt.

nun habe ich eine gaaanz tolle vierergruppe und möchte keins mehr missen !!!!!
sie besteht aus : bianca, elvis, feivel und spike ......

Liebe Grüße von Maren, Feivel, Elvis,Spike und Mama Bianca



Das schönste an einem Mann ist meist die Frau an seiner Seite
  Top
"Autor"  
Nutzer: Fussel
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 12.06.2007
Anzahl Nachrichten: 6092

geschrieben am: 15.10.2007    um 11:39 Uhr   IP: gespeichert
Also...

Snoopy war ursprünglich aus einer Zoohandlung.

Von dort aus kam er mit seinem Bruder in eine Kinderzimmerhaltung. Allerdings waren die Beiden schnell nicht mehr interessant für den Jungen, also nahm die Freundin des älteren Bruders die 2 auf.

Als die Kleinen allerdings dort in die Geschlechtsreife kamen hat Snoopy´s Bruder meine kleine Maus blutig gebissen. In dem kleinen 50cm-Käfig konnte er ja auch nicht ausweichen. Deshalb (und weil ein Umzug anstand) sollten beide getrennt vermittelt werden. Snoopy´s Bruder kam zu einem Züchter... *grummel*

Snoopy hat scheinbar nicht in die Zucht gepasst. *puh*

Mein Freund hat von einer Azubine an seiner Arbeit gehört, dass ihre Freundin ein Kaninchen zu vermitteln hat. Am selben Abend haben wir da angerufen und 2 Std. später saß ein verschüchterter Snoopy in unserer Wohnung...


Finchens Geschichte ist kürzer:

Wir haben die Kleine beim Blumen kaufen im Dehner gesehen. Lars meinte sofort, dass die Kleine genau die richtige wäre und hat mich komplett überrumpelt. Wir haben zu diesem Zeitpunkt schon länger nach einer Partnerin für Snoopy gesucht aber in der ganzen Umgebung gab es kein passendes Weibchen... Mittlerweile bin ich darüber sehr froh.

Der Verkäufer hat uns zwar gut beraten und das Geschlecht korrekt bestimmt, aber wie er die arme fangen wollte...

...also habe ich das kleine bisschen Kaninchen selbst gefangen und mitgenommen.
  Top
"Autor"  
Nutzer: olafundlucas
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 05.04.2007
Anzahl Nachrichten: 16972

geschrieben am: 15.10.2007    um 11:45 Uhr   IP: gespeichert
1. Olaf war Schlangenfutter, wurde von dieser verschmäht und ging zurück in den Verkaufsraum ... brachte mein Mann dann mit, als Tierchen für unseren Sohn

2. nach kurzen Überlegungen und Lesen von Büchern Entschluß gefasst, 2. Tier muss her ... weiß der Teufel warum, aber ich holte Lucas aus ner Zoohandlung, ziemlich verfilzt und dreckig und gestunken hat er wie ne Horde Schweine ...

3. dann wurden beide am gleichen Tag kastriert, waren ein Arsch eine Seele, irgendwann hab ich mich dann hier angemeldet, mich belehren lassen, 2 Böckchen geht gut, aber eben sehr selten ...

4. im Kaninchentreff mich in 2 kleine Damen verliebt - Kinderzimmer-Inzucht, regen Mailkontakt mit der Pflegemama gehabt, gebangt, weil noch eine andere Interessentin da war und ein paar Tage späte hatte ich den Zuspruch

5. Dann irgendwann 250 km nach Berlin gedüst, um 14 Uhr die -Damen abgeholt, dann 250 km wieder nach Hause geflogen, um 17 Uhr beim TA aufgeschlagen, erster Check, ganz gut, Kotprobe war auch negativ, also alles chick

Da sinds dann Olaf & Lucas, Lilly & Molly

LG Andrea
  Top
"Autor"  
Nutzer: heike
Status: VIP
Post schicken
Registriert seit: 27.02.2007
Anzahl Nachrichten: 662

geschrieben am: 15.10.2007    um 12:12 Uhr   IP: gespeichert
Ich hatte schon als Kind Kaninchen. Die ersten waren von meinem Onkel, der damals noch einige Schlachtkainchen hatte. Keins von Ihnen habe ich vergessen : Kunterbunt, Nessi und Susi.

Als ich dann irgendwann alleine lebte, habe ich mir meine ersten beiden in einem Tierladen gekauft. Muckel + Lilli. Leider sind beide sehr früh über die RBB gehoppelt.

Aber ich habe dazu gelernt : KEIN TIER MEHR IN EINEM GESCHÄFT ZU KAUFEN ! Es gibt so viele Tierheime und Organisationen !!

Dann also kam mein erstes "second Hand" Mäuschen Hoppel. Hoppel hatte ich von meiner Freundin übernommen, da sie dort nur im Stall saß und kaum Beachtung fand. Laut Aussage meiner Freundin war sie total bissig und außerdem seien Kaninchen so entsetzlich langweilig.

Nach einer Urlaubsbetreuung habe ich sie behalten dürfen. Ich war froh sie zu bekommen und meine Freundin froh sie endlich los zu sein. Tja, gebissen hat Hoppel mich nie. Sie war eine absolute Schmusebacke. Ich denke, sie hat ihr altes zuhause einfach nur gehaßt.

Hoppel bekam dann Flüsi als Kumpel. Flüsi war ausgesetzt und die Bunnyhilfe hatte ihn eingefangen und auf ihre Seite zum vermitteln gestellt. Ich sah sein Bild und es war um mich geschehen.

Als Hoppel vor ca zwei Jahren über die RBB ging, habe ich von Susi meine geliebte Moon bekommen. Damals hat Susi noch bei der Kaninchenhilfe gearbeitet.

Als Moon leider vor einigen Wochen über die RBB gegangen ist, wußte ich sofort wo ich Gesellschaft für Flüsi finden würde : bei Susis Vermittlungstieren !

Also ist Casimir bei uns eingezogen und ich hoffe so sehr, dass Flüsi + Casi und ich noch eine sehr sehr lange Zeit miteinander verbringen dürfen.

Lieben Gruß
Heike
Heike mit Flüsi
* Malve Krümeltierchen
* Casi


  Top
"Autor"  
Nutzer: Bleeddy
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 09.04.2008
Anzahl Nachrichten: 511

geschrieben am: 10.04.2008    um 09:46 Uhr   IP: gespeichert
Hallo,

wir sind so zu unseren Häschen gekommen:

Im Frühjahr 2007 kam unsere jüngste Tochter (jetzt 5) mit der Idee um die Ecke, dass sie unbedingt ein Kaninchen haben möchte. Da unsere Ahnung in Sachen Kaninchenhaltung knapp über Null lag, ging erstmal die Sucherei nach Informationen im Internet los. Es war schnell klar, dass es mehr als eins sein sollte und dass die Kaninchen in Außenhaltung leben sollten. Je länger wir suchten und je mehr Seiten wie Sweetrabbits.de und WirhelfenKaninchen.de wir fanden, desto größer und aufwendiger wurde das Projekt...

Nach Planung und Bau unseres ersten Geheges kamen dann Lucy und Argus im Sommer 2007 zu uns. Die beiden hatten wir auf der Seite von "Wir helfen Kaninchen" entdeckt und sie wurden uns von Sue und BabySue gebracht.

Im März haben wir dann das Gehege vergrößert und Lee, Emma und Antigone kamen - ebenfalls von "Wir helfen Kaninchen" zu uns. Dabei wurden wir von Sue und BabySue bei der Auswahl der Tiere so gut beraten, dass die VG sehr ruhig verlief und alle 5 gut miteinander zurechtkommen.

Stefan

>KLICK HIER!<
  Top
"Autor"  
Nutzer: Zweitnini
Status: Oberhase
Post schicken
Registriert seit: 14.11.2007
Anzahl Nachrichten: 130

geschrieben am: 11.04.2008    um 22:55 Uhr   IP: gespeichert

Unsere ersten Nins sind 1996 bei uns eingezogen, wg. totaler und völliger Unkenntnis aus der Tierhandlung, aber immerhin schon ein Pärchen, Hoppel und Carina - er unkastriert und wir bald mit Nachwuchs. Nachdem Carina einige Jahre später gestorben war, gabs eine neue Partnerin für ihn, Kuschel, wieder aus der Zoohandlung, aber da Hoppel mittlerweile kastriert war, gabs wenigstens keinen Nachwuchs mehr.

Irgendwann ging Hoppel über die RBB und Mensch und Hasi trauerten sehr, und so gingen wir auf die Suche nach einem neuen Partner für Kuschel - diesmal aus dem TH.

Nachdem wir unseren Wunsch nach einem Löwenköpfen geäußert hatten, sagte die Mitarbeiterin, dass sie einen Löwenkopf-Widder-Mischling hätte, der schon seit 2 Monaten da wäre und den keiner haben wollte. Kein Wunder! Der hatte auf UNS gewartet! Und so zog das ungewöhnlichste aller Hasis zu uns, Ebony, genannt das Puschelmonster - ich liebte und liebe alle meine Wackelnasen, aber er war einfach etwas Besonderes. Ich glaube Ihr versteht, wenn ich sage er liebte nicht nur seine Kuschel sondern auch ganz besonders "seine" Menschen.

Irgendwann starb Kuschel und Ebony brauchte eine Partnerin - also ab ins TH und ein Mädchen adoptiert. Die war schwanger, was aber niemand wusste, und so baute sie alsbald ihr Nest in meiner Küche(!) und beglückte uns mit 5 allerliebsten Flauschbällchen - 2 Jungs und 3 Mädchen.

Während ihrer Mutterzeit wohnten Mutter mit Kindern und Ebony jeweils allein, verbrachten aber ihre Freilaufzeit zusammen und dabei geschah es: einer der Jungen verliebte sich in unser Puschelmonster! Er lief ihm immer hinterher, putzte ihn, ober wollte oder nicht, und ging ihm gehörig auf den Keks. Aber Ebony wäre nicht Ebony gewesen, wenn er ihn nicht irgendwann erhört hätte! So zogen die beiden zusammen, und sein Bruder in den Nebenkäfig, nachdem ich Mutter und Töchter unter vielen Tränen ins TH zurückgebracht hatte, da ich für so viele Nins damals keine Platz hatte.

So eine große Hasiliebe wie zwischen unserem Puschelmonster und Wuschel habe ich noch nie vorher erlebt und nachdem Ebony letztes Jahr über die RBB ging haben wir alle sehr gelitten.

Da ich ja aber nun mittlerweile sweetrabbits gefunden und ganz viel glernt hatte, wusste ich, dass ich zu meinen beiden Jungs ein Mädchen brauche, damit alle zusammen in ein Gehege ziehen können, und so kam Paula zu uns, und nun leben sie alle artgerecht und sehr verfressen zusammen.

Und wer es bis hier gelesen hat, ist wirklich ganz tapfer... *


  Top
"Autor"  
Nutzer: WinDy
Status: Superhase
Post schicken
Registriert seit: 12.10.2007
Anzahl Nachrichten: 252

geschrieben am: 13.04.2008    um 04:40 Uhr   IP: gespeichert
Zweitnini, das ist ja 'ne Geschichte... Das mit dem "aufdringlichem/anhänglichem/verliebten" Ninibaby hört sich ja süß an
Und wo in der Küche hat die Mama das Nest gebaut?
  Top
"Autor"  
Nutzer: Zweitnini
Status: Oberhase
Post schicken
Registriert seit: 14.11.2007
Anzahl Nachrichten: 130

geschrieben am: 15.04.2008    um 20:38 Uhr   IP: gespeichert
Zwischen Kühlschrank und Wand, da waren ungefähr 20 cm breit und 60 cm lang Platz - den hat sie beschlagnahmt! /biest Es war total süß, sie ist immer ganz geschäftig mit dem ganzen Mäulchen voller Stroh und Heu zwischen Käfig und Küche hin und hergerannt.
Als sie dann ihre Babies bekam, waren wir nicht zu Haus, nur mein Partner - der rief irgendwann an und sagte, dass sie jetzt wohl total spinnt, sie rupft sich ihr Fell aus! Und ca. 1/4 Stunde später rief er nochmal an - völlig fassungslos: "Jetzt hat sie ein Baby gekriegt!" Das hatte sie nämlich unterwegs "verloren" und ich mußte ihm dann erstmal erklären wie das kleine Bündel zu retten ist! Ich bin dann unter Mißachtung sämtlicher gültiger Verkehrsregeln nach Haus "geeilt" und hab alles in Ordnung gebracht. Na ja, den Rest der Geschichte kennt Ihr...
  Top