Auf den Beitrag: (ID: 174141) sind "10" Antworten eingegangen (Gelesen: 1970 Mal).
"Autor"

...brauche dringend Ratschläge / Hilfe bzgl. Wunde im Hinterlauf und Halskragen

Nutzer: Nessie
Status: Minihase
Post schicken
Registriert seit: 24.08.2010
Anzahl Nachrichten: 21

geschrieben am: 10.12.2010    um 23:41 Uhr   IP: gespeichert
hallo
...ich bin gerade total verzweifelt und brauche dringend einen guten Rat!!!
ich habe drei Kaninchen. Morgane (w,kast.) und Jack (m,kast.) leben schon länger zusammen. Die Vergesellschaftung mit Loki (m,kast.) war vor drei wochen.
Eigentlich war alles so gut. Die Rangordnung schien schnell geklärt und sie haben zusammen gefressen, gekuschelt, geputzt etc.
Gestern bin ich von der Spätschicht heim gekommen und überall lag Fell. Ich hab mir dann jeden einzeln gründlich angesehen und Loki hatte einen klaffende Wunde an der Schenkelinnenseite hinten. Bin dann mit allen sofort in die Tierklinik. Morgane hat nix abbekommen, Jack ein paar kratzer, aber Loki musste da bleiben. er wurde heute früh operiert und ist jetzt wieder zu Haus. Der Muskel war auch angerissen und musste genäht werden. Er soll sich jetzt nicht viel bewegen und im Käfig sitzen :(. Er hat auch so einen Trichter bekommen!!! Jetzt lese ich gerade hier dass Trichter schrecklich sind! aber auf der Wunde ist kein Silberspray!!! Wo kriege ich sowas her????
Außerdem kriege ich das auch frühstens morgen! Aber ich will ihm den Kragen heut Nacht nicht umlassen!!! Hab angst dass er sich dann noch mehr verletzt!! Er ist wie IRRE wenn er das ding umhat.
Im moment sitzt er im Wäschekorb und der steht neben mir im Bett! Aber ich muss morgen arbeiten dh wir können nicht die ganze Nacht so verbringen:(
Und dann ist da noch die Frage ob ich ihn jetzt erst mal auch wieder räumlich von den anderen beiden trennen soll???
Meine Tierärztin ist verreist und in der Tierklinik konnte mir auch keiner sagen was da das beste wäre....:(
Ich bin über jeden Rat von euch dankbar!!! Bin echt nur noch fertig gerade... Hab schon die letzte Nacht nicht geschlafen und vor Sorge nur geweint...
Ich hoffe ihr haltet mich jetzt nicht für hysterisch...:(
aber ich liebe meine drei sooo sehr und es war sooo schwer gestern nacht nicht bei Loki sein zu können und jetzt hab ich sie wieder und weiß nicht weiter...
Danke
  TopZuletzt geändert am: 11.12.2010 um 08:46 Uhr von schnuffelnase
"Autor"  
Nutzer: judithp
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 19.09.2008
Anzahl Nachrichten: 4705

geschrieben am: 11.12.2010    um 00:08 Uhr   IP: gespeichert
Hallo Nessie,

das sind ja keine guten Nachrichten. Wie geht es Loki denn so? Frisst er?

Geht er denn an die Wunde, wenn du den Trichter abmachst?

Was hat er für Medikamente bekommen?

Trenn ihn von den Anderen. Hast du die Möglichkeit ihn seperat in einem anderen Raum als die anderen beiden unterzubringen?
Er braucht jetzt Ruhe und ein Häuschen/Karton in das er sich zurückziehen kann.
Wie lange musst du morgen arbeiten, wird er lange alleine sein?
  TopZuletzt geändert am: 11.12.2010 um 00:09 Uhr von judithp
"Autor"  
Nutzer: Nessie
Status: Minihase
Post schicken
Registriert seit: 24.08.2010
Anzahl Nachrichten: 21

geschrieben am: 11.12.2010    um 00:21 Uhr   IP: gespeichert
Hallo Judith! Erstmal "danke" für die schnelle Antwort!!!
Ja, er frisst. Allerdings wirkt er noch etwas erschöpft :/
Es wäre möglich ihn auch räumlich von den anderen beiden zu trennen!
Die Ärztin war sich nur nicht sicher ob das gut wäre...da man ja irgendwann einen erneuten Versuch starten sollte...???
Und ja er hat auch ein großes Häuschen.
Ich muss morgen 8 1/2 std. arbeiten!!! Aber mein Freund ist den ganzen Tag zu Haus und kann im Notfall auch zum TA fahren!
Meinst du ich könnte ihn vielleicht in der Katzentransportbox im Bett schlafen lassen??? Dann könnt ich vielleicht ein bischen schlafen und ihn trotzdem im Auge behalten bzw. hören...
Danke und LG
Nessie
  Top
"Autor"  
Nutzer: judithp
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 19.09.2008
Anzahl Nachrichten: 4705

geschrieben am: 11.12.2010    um 00:27 Uhr   IP: gespeichert
Ja, du musst sie dann erneut vergesellschaften. dafür sollten sie sich in den nächsten 2 Wochen nicht sehen und nicht riechen und Loki sollte wieder gesund sein.
Woran die VG gescheitert ist, könnten wir ja auch versuchen rauszubekommen, wenn du uns hier oder in einem neuen Beitrag etwas darüber schilderst.

Hast du den Kragen abgenommen?

Zur Transportbox: ich würde ihm erstmal Ruhe gönnen und etwas Raum zum zurückziehen. stell doch den Käfig mit Häuschen ins Schlafzimmer und lass ihn sich erstmal ausruhen. Leg ihm noch Heu und etwas zu fressen und einen wassernapf rein.

Es ist gut, dass dein Freund ihn morgen im Blick hat. Auch, dass er wenn er keinen Kragen um hat, nicht an die Wunde geht.

Dann könnt ihr ihm ja dann morgen in aller Ruhe ein Gehege um den Käfig bauen, in dem er die nächsten 2 Wochen leben kann.

Hat er Schmerzmittel bekommen?
  Top
"Autor"  
Nutzer: Nessie
Status: Minihase
Post schicken
Registriert seit: 24.08.2010
Anzahl Nachrichten: 21

geschrieben am: 11.12.2010    um 00:49 Uhr   IP: gespeichert
ja er hat schmerzmittel und ein AB bekommen. Beides haben wir auch für die nächsten Tage noch mitbekommen.
Der Kragen ist ab. Ich schieb den Käfig jetzt nebens Bett!!
Das broblem ist er leckt ständig daran...:(
Ich denke ich leg mich jetzt daneben und stell mir den Wecker alle zwei Stunden um nach zu schauen!
Ich schätze ich werd vor sorge eh nicht richtig schlafen können...
naja dann trink ich morgen halt viel kaffee ;)
hauptsache mit loki wird alles wieder gut!!!
Dann werde ich sie morgen also auch wieder räumlich trennen! Ohne Werkzeug krieg ich die Gehegeelemente nicht ab, die an beiden Käfigen hängen...:(
Aber mein Freund baut dann morgen früh gleich wieder zwei seperate Gehege daraus!
Es wäre wirklich schön wenn ihr mir helfen würdet raus zu kriegen was bei der VG schief gelaufen ist!!!
...werd morgen abend nach der arbeit alles hier rein schreiben!!!
Jetzt probier ich aber erstmal ein wenig schlaf zu kriegen!!!
ein riesen an dich!!! und eine gute Nacht!!!
  Top
"Autor"  
Nutzer: CyCy
Status: SR-Team
Post schicken
Registriert seit: 30.07.2009
Anzahl Nachrichten: 22563

geschrieben am: 11.12.2010    um 00:51 Uhr   IP: gespeichert
Hallo,

wenn ich mich kurz einschalten darf: Ich würde ihn ebenfalls keienswegs ins Bett setzen, auch nicht in einer Box. Die ganze Situation (Krankheit, Einsamkeit, Narkosenachirkung) ist für ihn neu und Stress - wenn er dann noch eine Nacht lang euch zwanghaft sehr nah sein muss, eventuell die Bewegungen der Matratze mitbekommt und anstelle von Ruhe eure Geräusche hört die ihm nur unzureichend vertraut sind - ich glaube nicht dass das sehr hilfreich wäre.

Er braucht Ruhe und du brauchst sie auch. Dein Tier wurde operiert, und wenn wirklich "nur" Fleischwunde und Muskelverletzungen vorliegen musst du ihn nicht rund um die Uhr im Blick haben (solang er inzwischen wieder voll wach ist).
Behalte also wenn du kannst die Ruhe, wenn du dich sorgst, dann stelle dir einen Wecker und geh zwischendurch mal schauen.


Was noch...? Da du den kleinen Patienten schon von seinen Kollegen getrennt hast wird dir wie Judith schon sagt nichts anderes übrig bleiben als nach seiner Genesung eine neue VG zu starten und daher soltest du die Tiere eben vollkommen trennen.

Ich wünsche eine gute Besserung!


EDIT

Na da hast du ja schon gesagt, was ich sagen wollte *lach
Denkt ihr daran, dass eine "räumliche Trennung" auch unterschiedliche Zimmer bedeutet? Mir ist nicht ganz klar geworden, ob das so geplant ist von dir?



*Jetzt Pate werden*: >KLICK HIER!<
  TopZuletzt geändert am: 11.12.2010 um 00:53 Uhr von CyCy
"Autor"  
Nutzer: Nessie
Status: Minihase
Post schicken
Registriert seit: 24.08.2010
Anzahl Nachrichten: 21

geschrieben am: 13.12.2010    um 11:44 Uhr   IP: gespeichert
Hallo
Danke erstmal auch dir CyCy für die schnelle Antwort
ich komme leider jetzt erst wieder zum schreiben da unser Internet nicht richtig ging :/
Loki hat die Nacht in einem Käfig neben dem Bett verbracht.
Soweit geht es ihm schon wieder ganz gut und er lässt mittlerweile auch die Naht am Bauch zu frieden
Habe mir für alle Fälle Silberspray besorgt gehabt. Trau mich aber nicht es zu benutzen... kann man das direkt auf die Haut sprühen??? und ist das jetzt überhaupt noch nötig??? Er knabbert ja wie gesagt nicht mehr an der Stelle herum...

Ach und JA ich habe sie wirklich "räumlich" getrennt.
Morgane und Jack sind jetzt wieder ins Wohnzimmer gezogen und Loki wohnt im Schlafzimmer.

Zur Vergesellschaftung:
Unser Flur ist für alle drei neutrales Gebiet und auch groß genug (ca. 8qm).
Auf dem Laminatboden habe ich diese Ikea-Teppiche gelegt, die sie auch in ihrem Gehege haben. Natürlich habe ich diese vorher gewaschen. Dann haben wir zwei Toiletten hingestellt (vorher mit Essig ausgewischt und dann heiß abgespült) und überall etwas Futter verteilt. Also Gemüse , Obst, Heu, auch eine Kiste mit Stroh und Wassernäpfe.
Am Schluß haben wir dann noch mehrere Verstecke aufgestellt mit zwei Ausgängen (Pappkartons).
Als alles fertig war haben wir die drei in den Flur gesetzt. Morgane und Jack an das eine Ende und Loki ans andere....
  Top
"Autor"  
Nutzer: CyCy
Status: SR-Team
Post schicken
Registriert seit: 30.07.2009
Anzahl Nachrichten: 22563

geschrieben am: 13.12.2010    um 11:57 Uhr   IP: gespeichert
Hallo Nessie,

das ist ja klasse, dass es ihm schon besser geht

Nun, ihr könnt wie gesagt in zwei Wochen dann einen neuen Versuch starten - klar, vorher alles nochmal neutral machen, und dann kann es noch einmal losgehen.
Du sagst ja, dass die Rangordnung dir bereits als nahezu geklärt erschien, und auch wenn es nicht so war scheint es ja nicht unmöglich dass die drei eine funktionierende Gruppe werden könnten.

Wie lang lief denn die VG bereits, als die Verletzungen aufgetreten sind? Und wie alt sind Loki, Jack und Morgane?

Ich drücke die Daumen, dass Loki schnell wieder ganz geusnd wird!
LG



*Jetzt Pate werden*: >KLICK HIER!<
  Top
"Autor"  
Nutzer: Nessie
Status: Minihase
Post schicken
Registriert seit: 24.08.2010
Anzahl Nachrichten: 21

geschrieben am: 13.12.2010    um 13:53 Uhr   IP: gespeichert
...also sie waren seit drei Wochen gemeinsam im neuen Gehege. Ab und an hat der eine nochmal den anderen bestiegen. das war aber immer nur kurz und dann wurde wieder gekuschelt. Ich hab halt gedacht es ist normal, dass sie sich ab und zu mal streiten...und da es nie verletzungen gab und sie bereits nach ein paar Minuten wieder alle drei ein kuschelnder Fellhaufen waren ;) hab ich mir keine Sorgen gemacht...
naja und dann is es eben doch passiert!!!
Kann sowas einfach mal vorkomme oder hab ich einen Fehler gemacht???
Morgane ist ca. 3 Jahre und Loki etwa 8 Monate. Jack ist ein Fundtier aus dem Tierheim daher steht sein Alter nicht fest. Im TH wurde mir gesagt er sei bereits ausgewachsen, allerdings ist er schon noch etwas mehr geworden seit dem er bei uns ist! Könnte aber auch sein dass das nur so aussieht weil er so an Umfang zugelegt hat ;) Er ist ziemlich verfressen und war viel zu dünn als ich ihn aus dem TH geholt hab.
Ich glaub aber soo alt ist er noch nicht... er ist zwar sehr geduldig mit Mensch und Kaninchen aber hat es auch faustdick hinter den Ohren ;)
Besonders nachts flitzt er durch die Gegend ;)
LG Nessie
  Top
"Autor"  
Nutzer: CyCy
Status: SR-Team
Post schicken
Registriert seit: 30.07.2009
Anzahl Nachrichten: 22563

geschrieben am: 13.12.2010    um 14:25 Uhr   IP: gespeichert
Puh, über die Gruppen anderer Leute ist natürlich immer schwer zu urteilen. Im Vergleich zu Morgane ist Loki ja noch sehr jung, das ist das erste was mir auffällt. Aber an und für sich noch kein großes Problem.

Du schreibst ja, dass sie mehr gekuschelt als gezankt haben - und dass es größtenteils Rammelei und nicht Kampf war..?
Also ich sage das mal so: Am Ende liegt eine Entscheidung ganz bei dir. Es sind deine Kaninchen, du kennst sie und du hast die Situation gesehen.
Ja, ein wenig rammeln hier und da, auch mal ein bisschen gejage, das ist normal solang die Tiere sonst freundlich miteinander umgehen.

Ich glaube was bei euch dazukommt ist Loki, der sich mitten in der Pubertät befindet - da fällt es manchmal schwer, eine gegebene Rangordnung zu akzeptieren und die Kaninchen versuchen schonmal etwas "vehementer", ihre Stellung zu verbessern.
Kann also gut sein, dass der kleine Kerl einen Versuch gestartet hat sich den Dienstälteren mal vorzuknöpfen und dabei in seine Schranken verwiesen wurde - und der Ältere eben doch recht kräftig zugebissen hat. Dass Kaninchen sich mutwillig so sehr verletzen, ist glaube ich seltener der Fall.

Bei einer Neu-Vergesellschaftung stehen die Chancen ähnlich wie beim ersten Versuch - und ich sage ja, gute Tendenzen habt ihr auf jeden Fall gehabt. Frage ist eben nur, ob das ein Unfall war oder ob Loki euren Jack wirklich genervt hat mit irgendwelchen Versuchen, die Rangordnung zu ändern.
Du warst ja über drei Wochen dabei und kannst sicher besser einschätzen, wer von den Dreien sich wie verhalten hat während der ersten VG-Tage.


Es gibt halt keine Garantien für nichts, und am Ende musst wirklich du entscheiden, aber ich denke zumindest nicht, dass es ein Anzeichen dafür gibt, welches eine zweite Runde absolut verbieten würde.

LG



*Jetzt Pate werden*: >KLICK HIER!<
  Top
"Autor"  
Nutzer: Nessie
Status: Minihase
Post schicken
Registriert seit: 24.08.2010
Anzahl Nachrichten: 21

geschrieben am: 14.12.2010    um 16:06 Uhr   IP: gespeichert
Dankeschön für diesen Rat!!! Jetzt hab ich wieder etwas Mut gefasst
Ich denke ich werde bis zum neuen Jahr warten eh ich einen erneuten VG Anlauf starte. Dann ist Loki so wie es aussieht wieder ganz gesund und ich habe zwei Wochen Urlaub!!!
Nochmals "Dankeschön" und vielleicht drückt ihr uns ja die Daumen dass im 2011 alles gut geht und die drei doch noch eine harmonische Gruppe werden
LG Vanessa

PS. Ja, Loki hat eigentlich immer mal wieder versucht Jack zu "berammeln". Meistens hat Jack dann das Weite gesucht bis Loki wieder kuscheln kam. Irgendwann hat s Jack dann anscheinend gereicht! :(
Loki ist auch wirklich gerade sehr übermütig-eben wie du sagst voll in der Pubertät ;)
  Top