Auf den Beitrag: (ID: 223611) sind "4" Antworten eingegangen (Gelesen: 3918 Mal).
"Autor"

Kaninchen und Schildkröten- etwas außergewöhnliches?

Nutzer: Lars92
Status: Oberhase
Post schicken
Registriert seit: 06.03.2010
Anzahl Nachrichten: 121

geschrieben am: 07.05.2011    um 22:15 Uhr   IP: gespeichert
Hallo liebe sklaven der Wollsocken!

Ich hab da mal eine außergewöhnliche Frage!
Also zu Anfang, meine Schwester hat mit ihrem Freund ein großes Grundstück und daher auch ein paar Tierchen, 2 Freddchen 2 Hunde 2 Katzen 2Schildkröten, ZOO eben ;D

Nun wollen sie sich noch zwei Kaninchen dazuholen, dazu haben sie natürlich genug platz, aber es gibt dort ein altes ungenutzes Beet in dem die Schildkröten Leben, es ist 5Meter lang un 1,50meter Breit ergibt folglich 7,5 M² was ja genug platz wäre für zwei Kaninchen.

Nun die Frage
Achtung
Trommelwirbel!!!!

Kann man(n) Kaninchen und Schildkröten zusammen halten?


Achja die Schildis brauchen kein tümmpel die können wohl irgendwie ned schwimmen!

  TopZuletzt geändert am: 07.05.2011 um 23:46 Uhr von TanjaB
"Autor"  
Nutzer: CyCy
Status: SR-Team
Post schicken
Registriert seit: 30.07.2009
Anzahl Nachrichten: 22563

geschrieben am: 07.05.2011    um 23:07 Uhr   IP: gespeichert
Hallo Lars,

ich würde davon abraten - denn diese Tierarten leben in der freien Wildbahn ja nicht gezwungernermaßen auf so engem Raum wie sie es bei deiner Schwester täten.
Du musst bedenken, dass die 7,5m² zwar die mindestens(!) geforderten 3m² pro Kaninchen in Außenhaltung übertreffen, aber eben auch nicht um sehr viel. Und die Schildkröten benötigen ebenfalls ihren Platz.

Ich kann mir nicht unbedingt vorstellen, dass die eine Tierart die andere angreifen wird, aber wie gesagt: Dieser enge Raum und die unnormale Zusammenstellung können durchaus bei einem der vier Tiere, wenn nicht gar bei allen, zu Stress führen. Wie dieser sich äußern mag(Aggressionen, Angst, unfreiwllige "Aufteilung" des Geheges,...) kann ich natürlich nicht sagen, aber darauf ankommen lassen würde ich es nicht.
Zumal sich mir die Frage stellt: Schildkröten sind ja doch sehr langsame Esser - wie soll verhindert werden, dass die Kaninchen ihnen immerzu alles wegfressen?

Ich würde es wie gesagt nicht machen...
Gruß



*Jetzt Pate werden*: >KLICK HIER!<
  Top
"Autor"  
Nutzer: Lars92
Status: Oberhase
Post schicken
Registriert seit: 06.03.2010
Anzahl Nachrichten: 121

geschrieben am: 07.05.2011    um 23:15 Uhr   IP: gespeichert
Ah ja :D

Guut an das Essen hatte ich noch garnicht gedacht aber ja Schlidis sind schon sehr langsam mhm!
Na dan werd ich das mal so weiter geben, gibts eben ein neues Projekt!Bissl betonieren bissl sägen :D
Genug platz ham die ja!
Also dann danke für die postwendende Antwort!Aber lustiger Gedanke so Kaninchen zusammen mit Schildis hehe.
  Top
"Autor"  
Nutzer: Stine
Status: Minihase
Post schicken
Registriert seit: 16.09.2011
Anzahl Nachrichten: 7

geschrieben am: 20.09.2011    um 14:06 Uhr   IP: gespeichert
Danke schön!
Obwohl ich mir um das futter keine sorgen mache, da es eine große wiese ist, und die schildkröte abends rein kommt und dann ihr frischfutter bekommt
Aber schon richtig, sie leben ja normal nicht auf so engen raum miteinander.
  Top
"Autor"  
Nutzer: Marcie
Status: Minihase
Post schicken
Registriert seit: 18.02.2009
Anzahl Nachrichten: 25

geschrieben am: 05.10.2011    um 09:26 Uhr   IP: gespeichert
Hallo,

wir haben auch beide Tierarten, daher haben wir uns diese Gedanken auch schon gemacht. Wir sind aber davon abgekommen, weil es unnatürlich ist, die Schildis zu kurz kämen beim Fressen und vor allem die Gefahr besteht, das die Schildis in die Kaninchenlöcher fallen könnten (je nach Größe), ausserdem hätte ich Angst, das die Schildis verletzt werden, wenn die Hasen sich mal wieder streiten und durchs Gehege jagen und dabei die Schildis überrennen...
Wir sind daher davon abgekommen.

Viele Grüße

Marcie
  Top