Auf den Beitrag: (ID: 2425) sind "7" Antworten eingegangen (Gelesen: 6593 Mal).
"Autor"

Babys bekommen

Nutzer: Tina1812
Status: Minihase
Post schicken
Registriert seit: 30.03.2007
Anzahl Nachrichten: 1

geschrieben am: 30.03.2007    um 15:46 Uhr   IP: gespeichert
Hallo,
heute mittag bekam unsere Häsin Babys. Muss ich jetzt das Männchen trennen, da er unbedingt zu den Babys will, und was muss man sonst so beachten?Unsere Stupsi bekam die Babys im Bett meiner Tochter. Ich habe von dort mit den Fellhaaren sie ins Häuschen in Käfig getragen.Hoffe es war richtig so.
  Top
"Autor"  
Nutzer: Cosmo
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 06.08.2006
Anzahl Nachrichten: 4273

geschrieben am: 30.03.2007    um 16:20 Uhr   IP: gespeichert
Hallo und erstmal

Wie konnte das Weibchen denn schwanger werden?
Du solltest Männchen und Weibchen sofort trennen. Das Weibchen kann vom Männchen geschwängert werden. Am besten ist, wenn du Männchen so schnell wie möglich kastrieren lässt und nach einer 6 Wöchigen Kastrations-Frist die beiden neu vergesellschaftest.

Weißt du schon wo die kleinen hinkommen wenn sie alt genug sind, oder behälst du sie?
LG von Kim mit Cosmo, Juno & Linus

Alles, was der Mensch den Tieren antut, kommt auf den Menschen wieder zurück.
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

>KLICK HIER!<
  Top
"Autor"  
Nutzer: Kehala
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 10.02.2007
Anzahl Nachrichten: 860

geschrieben am: 30.03.2007    um 16:23 Uhr   IP: gespeichert
Hallo und

Ist dein Böckchen denn inzwischen kastriert? Ich hoffe, dass du weißt, dass wir hier private Kaninchenvermehrungen nicht gerade toll finden. Es gibt so liebe heimatlose Kaninchen im Tierheim und zu allem Überfluss ist so eine Geburt für ein Weibchen extrem anstrengend. Ebenfalls ist es kein zuckerschlecken, Kaninchenbabys zu Hause zu haben, denn sie brauchen ganz besondere Fürsorge.

Sollte dein Böckchen nicht kastriert sein, hol das bitte sofort nach. Er kann dein Weibchen bald wieder decken und Folgeschwangerschaften sind absolutes Gift für Nins. Bitte beachte auch, dass du das Böckchen 6 Wochen nach der Kastration von den Weibchen getrennt halten musst, da sie in dieser Zeit noch immer decken können.

Normalerweise bauen Weibchen Nester und bekommen dort ihre Babys. Es wundert mich ein wenig, dass es bei euch auf dem Bett passiert ist... oder hat das Weibchen auf dem Bett ein Nest gebaut?! Bitte erklär mir das nochmal genauer. Generell sollte man die Babys nämlich im Nest lassen, bis diese von alleine herauskommen.

Weißt du schon, was du mit den Jungen machen willst? Falls du vor hast, sie abzugeben, beachte bitte, dass das auf keinen Fall unter 10 Wochen passieren darf, um eine optimale Entwicklung der Kleinen zu gewährleisten.
  Top
"Autor"  
Nutzer: Sylke
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 25.11.2006
Anzahl Nachrichten: 20479

geschrieben am: 30.03.2007    um 16:29 Uhr   IP: gespeichert
Hallo und

Wie Cosmo schon sagte: SOFORT trennen, denn die Zibbe kann sofort wieder gedeckt werden. Das kann fatale Folgen haben, denn es ist furchtbar viel Stress für eine Häsin sich dann auch noch um einen zweiten Wurf zu kümmern.
Warum ist das Böckchen nicht kastriert? Bitte schnellstmöglich nachholen lassen und anschließend eine Kastra-Frist von 6 Wochen einhalten.
Die Jungen darfst Du erst dann hergeben, wenn sie 10 Wochen alt sind. Auch wenn andere Leute was anderes sagen, bitte erst mit 10 Wochen hergeben! Sie müssen so viel lernen und sie benötigen den Blinddarmkot ihrer Mutter um eine gesunde Darmflora aufzubauen.
Hast Du denn schon "Abnehmer"? Bitte nicht in eine Tierhandlung bringen, denn die sind am Wohl der Tiere nicht interesiert!
Dass die Häsin die Jungen ausgerechnet auf dem Bett bekommen hat, ist ungünstig. Habt Ihr nicht vorher bemerkt, dass sie an der Stelle anfängt ein Nest zu bauen?

Gruß Sylke
Sylke mit ihren 11 Monstern.....Oskar, Johanna, Sir Cedrik, Pauline, Poldi, Luise und den Babys Schnucki, Schwänli, Bärli, Amadeus und Aramis
Hermitier, Julchen und Alice immer im Herzen

  TopZuletzt geändert am: 30.03.2007 um 16:35 Uhr von Sylke
"Autor"  
Nutzer: Kehala
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 10.02.2007
Anzahl Nachrichten: 860

geschrieben am: 30.03.2007    um 16:33 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: Sylke
Wie Mucky schon sagte:
Sylke, du solltest nochmal tief durchatmen... es war Cosmo, nicht Mucky
  Top
"Autor"  
Nutzer: Sylke
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 25.11.2006
Anzahl Nachrichten: 20479

geschrieben am: 30.03.2007    um 16:35 Uhr   IP: gespeichert
So, tief durchgeatmet und korrigiert!
Danke Ramonalein!

Gruß Sylke
Sylke mit ihren 11 Monstern.....Oskar, Johanna, Sir Cedrik, Pauline, Poldi, Luise und den Babys Schnucki, Schwänli, Bärli, Amadeus und Aramis
Hermitier, Julchen und Alice immer im Herzen

  Top
"Autor"  
Nutzer: Mimi9o
Status: Minihase
Post schicken
Registriert seit: 20.05.2009
Anzahl Nachrichten: 2

geschrieben am: 20.05.2009    um 16:41 Uhr   IP: gespeichert
hallO
ich bin hier neu und habe neh fraqe es hat sich heraus gestellt das wir ganicht zwei weibchen gekauft haben sondern eiine darme und einen herren .. und ich habe sofort gemerkt nach nehm halben jahr igendwan das etwas mit meiner klenen nicht stümmt .. wir haben dann die beiden getrennt udn ich habe recht .. seitt zwei tagen haben wir babys .. 6 stück und ich weiß nicht darf man sie überhaupt anpacken ?.. und wie kann man sehen das die kleinen .. milch von der mammi beckommen ich finde ja das die kleinen alle seher .. munnter und das sie auch bisschen .. dicken..aber nur ein bisschen bauch haben .. bitte schreibt mir schnell zurück ..
lg Mimi
  Top
"Autor"  
Nutzer: Nadinchen
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 05.07.2008
Anzahl Nachrichten: 2557

geschrieben am: 20.05.2009    um 18:47 Uhr   IP: gespeichert
@mimi90: Mach doch bitte für deine Fragen einen eigenen Beitrag auf, dann wirst du eher gefunden und man kann dir antworten.

Die Kleinen dürfen nicht angefasst werden. Zum Bäuche kontrollieren (morgens) musst du deine Hände mit benutzer Einstreu der Mama einreiben und ganz vorsichtig das Nest öffnen. Schau die Bäuche an, sie müssen dick und rund sein. Dabei aber die Kleinen so wenig wie möglich berühren, denn sonst kann es passieren, dass die Mama die Kleinen nicht annimmt. Danach das Nest wieder schließen.

Wo ist das Nest? Hat die Mutter genügend Platz, um dem Nest auszuweichen? Das ist Instinkt, damit keine Fressfeinde angelockt werden. Tagsüber ignorieren Kaninchenmütter ihr Nest. Nachts wird gesäugt.

Ist der Rammler von der Mama getrennt?? Bitte unbedingt getrennt lassen und kastrieren lassen. 6 Wochen Kastrationsfrist einhalten. Wurde der Rammler vor der Geburt getrennt? Sonst kann es sein, dass die Häsin mit dem 2. Wurf schwanger ist.

Fütter der Häsin nun mehr kalziumreiche Sachen zum Milchaufbau: Möhrenkraut, Fenchel, Dill...

Die Kleinen müssen bis zur 10. Lebenswoche bei der Mama bleiben, damit sie alles lernen und durch den Blinddarmkot der Mutter eine gesunde Darmflora aufbauen können.

Unbedingt eine Köttelprobe der Mutter abgeben: Kokzidien, Würmer, Hefen, Giardien. Wurde das schon mal untersucht? Darmparasiten sind für Babys unbehandelt tödlich.
LG von Nadine mit Teddy & Soraya
Fixi, Pepita, Nelly, Othello & Gigolo - Ich trage euch auf Ewig in meinem Herzen!

LangOhrWelt >KLICK HIER!<
  Top