Auf den Beitrag: (ID: 274061) sind "14" Antworten eingegangen (Gelesen: 2909 Mal).
"Autor"

Ich bräuchte mal einen Rat! - Kaninchen nagt an Gitterstäben

Nutzer: Bluedrops
Status: Hase
Post schicken
Registriert seit: 07.02.2012
Anzahl Nachrichten: 29

geschrieben am: 08.02.2012    um 20:07 Uhr   IP: gespeichert
Hier ist noch mal Dropsi!

Ich bräuchte noch mal einen Rat von euch!

Eins meiner zwei Wollknäuel knabbert des Nachtens immer an seinen Gitterstäben, reißt teilweise sogar fest daran, dass alles klappert und rumpelt. Habt ihr vielleicht eine Idee, wie ich ihn davon abbringen kann?

Es ist ja nun nicht so, dass sie nie laufen und ihm einfach nur langweilig ist! Sie laufen eigentlich immer frei herum, wenn ich daheim bin. Nur wenn ich nachts schlafe oder auf der Arbeit bin, dann müssen sie in ihren Käfigen Zeit absitzen, bis die Türen wieder aufschwingen.

Bin über jeden Rat froh ... weiß mir langsam keinen mehr! Egal was ich auch mache ... er will nicht wirklich damit aufhören!

Liebe Grüße
Dropsi
Sie lieben dich ohne etwas zu verlangen außer deine bedingungslose Beachtung zu jeder Sekunde ihres Lebens!
  TopZuletzt geändert am: 08.02.2012 um 20:15 Uhr von Mari
"Autor"  
Nutzer: TigerLilly
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 25.02.2011
Anzahl Nachrichten: 760

geschrieben am: 08.02.2012    um 20:13 Uhr   IP: gespeichert
Huhu Dropsi

Wie meinst du denn das mit dem Käfig?
Ist es so ein handelsüblicher Käfig oder haben sie dauerhaft 4 Quadratmeter zum hopsen und springen?

Kaninchen sind sehr bewegungsfreudig und sie brauchen in Innenhaltung mindestens 2 Quadratmeter pro Tier (bei 2 Tieren also 4qm) und viel Auslauf.

Vielleicht ist es dem kleinen Kerl einfach zu eng...
Erzähl doch mal ein bisschen, wie die Kleinen so bei dir leben.

Du kannst übrigens gerne in einem Thread bleiben und musst nicht jedesmal einen neuen eröffnen.
Dann kann man die Zusammenhänge viel besser verstehen, und muss nicht in allen anderen Beiträgen von dir nachlesen.


Liebe Grüße





Liebe Grüße von Lena mit Churchill, Montgomery und Fatou Fizz Peng
www.facebook.com/FluffyNoses
  Top
"Autor"  
Nutzer: Mari
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 19.06.2009
Anzahl Nachrichten: 9532

geschrieben am: 08.02.2012    um 20:13 Uhr   IP: gespeichert
Hallo,

wieviel Platz haben sie denn in der Nacht? Du schreibst von Käfig, meinst du einen handelsüblichen?

Kaninchen sind dämmerungsaktive Tiere und brauchen auch nachts ausreichend Platz - mind. 2m² pro Tier
  Top
"Autor"  
Nutzer: Bluedrops
Status: Hase
Post schicken
Registriert seit: 07.02.2012
Anzahl Nachrichten: 29

geschrieben am: 08.02.2012    um 20:24 Uhr   IP: gespeichert
Also es sind eigentlich 4 große Käfige ... ca 140 cm x 50cm! Die habe ich miteinander verbunden, damit sie auch in der Nacht genügend Platz haben!

Ansonsten haben sie gemütliche 40 qm² zur Verfügung ... damit meine ich, wenn ich im Hause bin. Bis auf das Schlafzimmer dürfen sie in alle Räume, sogar mit ins Bad. Und wenn ich den Raum wechsle, dann müssen sie so und so hinterher. Ich kann keinen Schritt ohne sie machen. Bounty duscht sogar gerne mal mit! Hört sich bekloppt an, ist aber so. Ich habe einmal vergessen, die Badezimmertür zu zu machen und bin dann in die Dusche gestiegen und kaum war das Wasser an, da saß plötzlich ein kleines schwarz-weißes Wollknäuel neben meinen Füßen und ließ sich das warme Wasser auf den Rücken rieseln. Der hat das richtig genossen. Ich konnte ihn auch nicht aus der Dusche verbannen. Sobald ich ihn aus der Dusche gesetzt habe, saß er wieder neben mir.

Aber der eigentliche Übeltäter ist Sammy. Während Bounty fröhlich die Zeit im Käfig genießt und frisst und frisst und frisst und schlummert, verbringt Sammy seine Zeit damit an den Gitterstäben zu knabbern und die halbe Nachbarschaft vom Schlafen abzuhalten.

Ich weiß nicht mehr weiter ... ich bekomme ihn einfach nicht davon los!
Sie lieben dich ohne etwas zu verlangen außer deine bedingungslose Beachtung zu jeder Sekunde ihres Lebens!
  Top
"Autor"  
Nutzer: Mari
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 19.06.2009
Anzahl Nachrichten: 9532

geschrieben am: 08.02.2012    um 20:29 Uhr   IP: gespeichert
Also wenn du 4 davon verbindest, kommst du leider auf keine 3 m². Vielleicht kannst du dir ja Welpengitter drumherumstellen? Denn ich denke mal, dann wird sich dieses Problem auch schnell verringern.

Kaninchen wollen rund um die Uhr ausreichend Platz und gerade bei so einer schwierigen Konstellation ist mehr Platz noch wichtiger
  Top
"Autor"  
Nutzer: TigerLilly
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 25.02.2011
Anzahl Nachrichten: 760

geschrieben am: 08.02.2012    um 20:30 Uhr   IP: gespeichert
Hmmm, also für mich klingt das nach Platzmangel.
Leider ergeben auch die vier Käfige nur 2,8 Quadratmeter, und so richtig hoch sind die Dinger ja auch nicht. Kaninchen brauchen ihren Platz rund um die Uhr. Gerade wenn wir noch oder schon wieder schlafen, haben sie ihre Hochphasen

Hast du vielleicht die Möglichkeit mit Welpengittern ein 4qm Gehege abzutrennen? Dort könntest du ein paar Teppiche auslegen und die beiden hätten gleich deutlich mehr Platz.

Ich stelle dir mal den Link mit Gehegebeispielen ein. Da kann man sich ne ganze Menge abschauen und bekommt Ideen, wie so etwas aussehen könnte.

Hier einmal was zur Haltung allgemein: >KLICK HIER!<

Und hier (weiter unten) die Gehege: >KLICK HIER!<
Liebe Grüße von Lena mit Churchill, Montgomery und Fatou Fizz Peng
www.facebook.com/FluffyNoses
  TopZuletzt geändert am: 08.02.2012 um 20:32 Uhr von TigerLilly
"Autor"  
Nutzer: Bluedrops
Status: Hase
Post schicken
Registriert seit: 07.02.2012
Anzahl Nachrichten: 29

geschrieben am: 08.02.2012    um 20:38 Uhr   IP: gespeichert
Ich weiß, dass es nicht unbedingt viel Platz ist! aber meine Wohnung ist auch nicht gerade groß ... aber die Idee mit den Welpengittern werde ich mal ausprobieren ... weil die ja auch höher sind. Und dann könnte man dort auch ihre ganzen Versteckmöglichkeiten mit hinein stellen!
Sie sind ja beide so verspielt ... ich probier es einfach mal aus! Und sage euch dann, ob es geholfen hat.

Danke für den Tipp und für den Link!
Sie lieben dich ohne etwas zu verlangen außer deine bedingungslose Beachtung zu jeder Sekunde ihres Lebens!
  Top
"Autor"  
Nutzer: Bluedrops
Status: Hase
Post schicken
Registriert seit: 07.02.2012
Anzahl Nachrichten: 29

geschrieben am: 08.02.2012    um 20:41 Uhr   IP: gespeichert
Ich glaube, ich muss noch eine Menge lernen, was die Haltung betrifft!
Wenn ich so manche Gehege sehe, dann schäme ich mich richtig!
Sie lieben dich ohne etwas zu verlangen außer deine bedingungslose Beachtung zu jeder Sekunde ihres Lebens!
  Top
"Autor"  
Nutzer: TigerLilly
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 25.02.2011
Anzahl Nachrichten: 760

geschrieben am: 08.02.2012    um 20:45 Uhr   IP: gespeichert
Schämen brauchst du dich nicht.
Jeder fängt mal vorne an.

Ich finde es auf jeden Fall sehr gut, dass du was ändern möchtest.
Und die kleinen Fellnasen werden sich auch richtig freuen.
Wirst sehen, die blühen richtig auf

Toll, dass du so auf Vorschläge eingehst.

Falls noch Fragen sind, immer raus damit!
Liebe Grüße von Lena mit Churchill, Montgomery und Fatou Fizz Peng
www.facebook.com/FluffyNoses
  Top
"Autor"  
Nutzer: CyCy
Status: SR-Team
Post schicken
Registriert seit: 30.07.2009
Anzahl Nachrichten: 22563

geschrieben am: 08.02.2012    um 21:17 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: Bluedrops
Ich glaube, ich muss noch eine Menge lernen, was die Haltung betrifft!
Wenn ich so manche Gehege sehe, dann schäme ich mich richtig!
Schämen ist doch nicht nötig - guter Wille ist was hier richtig wäre Und den zeigst du ja.

Ich kann dir zumindest aus eigener Erfahrung sagen, dass man ziemlich viel hinbekommen kann wenn man erstmal anfangen mag.
Wir leben auch auf 40m² - drei Kaninchen und ich. Für ein Gehege hätte ich sicher irgendwo den Platz gehabt. Bei mir war aber das Glück, dass meine drei sehr lieb sind und ich sie deshalb ohne Käfig und Gehege in der Wohnung halten kann, Tag und Nacht.
wir nennen das "freie Wohnungshaltung" und mit ein paar Kniffen (Steckdosen- und Kabel sichern, und darauf achten nichts essbares stehen zu lassen allem voran) ist die mit den 'passenden' Kaninchen leicht umgesetzt.
Ich glaube, dass es auch den Kaninchen gut tut. Allerdings ist das sicher nicht mit allen Tieren auch so einfach, manche sind einfach etwas respektloser als andere. Es kann aber durchaus lohnen, den Gedanken ein wenig zu verfolgen - wenn sie ohnehin den Tag über in der Wohnung herumrennen, warum dann nicht auch in der Nacht?

Aber auch ein Gehege ist eine pima Lösung - vor allem können die Tiere da auch mal springen. Im Käfig geht das ja eher schlecht, ob nun verbunden oder nicht sind da ja die einzelnen Wannen und die sehr begrenzte Höhe.



Es ist doch super, dass du etwas ändern willst - die Kaninchen werden es dir vermutlich danken. Mit einer angenehmeren Nachtruhe allemal.

Alles Gute!



*Jetzt Pate werden*: >KLICK HIER!<
  Top
"Autor"  
Nutzer: KrümelMümmel
Status: Hase
Post schicken
Registriert seit: 21.01.2012
Anzahl Nachrichten: 43

geschrieben am: 10.02.2012    um 04:17 Uhr   IP: gespeichert
Hallo Dropsi,

ich finde es gut, dass du dir um deine Fellnasen Gedanken machst und deine Einstellung etwas zu verbessern ist super !

Versteh mich auch bitte nicht falsch. Der folgende Beitrag bezieht sich NICHT auf dich und soll keine Kritik an dir darstellen.

Ich finde es schade, dass heute noch so viele Menschen Beratungsresitent sind. Sprich Menschen, die wider besseren Wissens oder trotz der Möglichkeit es sich anzueignen, der Bequemlichkeit halber darauf verzichten und einfach so weiter machen wie zuvor.


Denn jeder Mensch, der Tiere hat sollte sich eines vor Augen führen:

Wie wäre es für mich, eingesperrt in einer winzigen Kammer zu leben, in dem (meist) gerade mal ein Bett stehen würde. Vll gönnt man mir sogar ein Stockwerkbett, damit ich etwas mehr vom Raum nutzen kann. Dann muss ich mich aber geduckt halten, da die Decke sehr niedrig ist. Ich kann nicht einmal einen Haken schlagen oder etwas rumhüpfen, weil ich sonst gegen die Wand stoßen würde. Hößtens ein paar notdürftige Tripplschritte sind möglich. Dabei bin ich doch eigentlich eine Sportlernatur.

X-Mal am Tag bekomme ich Nahrung herein gereicht. Wenn ich Pech habe, muss ich mich hinstellen, um aus einer Flasche, die nur einmal in der Woche gereinigt wird, abgestandenes Wasser zu trinken und mich von immer dem selben Trofu ernähren.

Da ich leider nicht wirklich weiß, wie man eine Toilette benutzt, verrichte ich, überall dort, wo immer ich mich gerade befinde, mein Geschäft. Aber meinen Haltern ist es zu aufwendig, regelmäßig sauber zu machen. So sitze ich oft tagelang auf nassem Boden. Wenn ich nette Herren habe, hat man mein Zimmer wenigsten weich gepolstert, sodass ich nicht auf dem rohen Boden sitze. So etwas saugt ja auch etwas auf.

Leider habe ich keinerlei wirkliche Beschäftigungsmöglichkeiten.
Mit etwas Glück bekomme ich fast täglich etwas Auslauf.
Das letzte Mal, dass ich einen Spielkameraden hatte, war bevor ich meine Familie verlassen musste.
Einen Partner habe ich leider nicht, denn das würde zu viel arbeit machen und zu kostspielig werden. Hin und wieder, wenn ich denn dann Auslauf habe, habe ich Kontakt zu anderen Lebewesen. Leider handelt es sich hierbei um Maulwürfe. Sie leben völlig anders als ich, sind anders sozialisiert und sprechen auch nicht meine Sprache. Zu zweit könnte man wenigsten schmusen und für einander da sein.


in der Zusammenfassung heißt das:

Ich lebe eingesperrt, auf winzigem Raum, mit schlechtem Essem, mangelnder Hygiene, ohne Beschäftigung und vor allem ganz alleine.

Bei uns Menschen ist das die Höchststrafe für ein schlimmes Verbrechen und heißt: Einzelhaft (ohne Erlaubnis zur Arbeit und am besten in Ausland ohne Kenntnisse der Sprache) !!!!
Aber selbst hier hat der Mensch mehr Würde (z.B. Schreiben, Außenkontakt, Wärter, Fernseher, Musik, Bücher...) als das Kaninchen, dem es doch angeblich an nichts fehlt.

Welcher Mensch möchte so leben ?
Keiner !
Warum muten es dann aber soviele ihren Tieren zu ?

Warum ist ein Lebewesen vor dem Gesetzt eine Sache ?


Ich hoffe, der Beitrag ist nicht zu radikal für das Forum, wenn doch, tut es mir Leid !

Um nicht falsch verstanden zu werden: Ich selbst mache genügend Fehler und lerne auch täglich dazu. Aber ich versuche, alles so gut wie möglich zu machen und Fehler zu ändern.

Denn Fehler sind dafür da, um geändert zu werden !!!

Dafür ist es nie zu spät...

Und vll denkt ja auch der eine oder andere nochmal an sein Ninchen (oder anderes Tier) und versetzt sich in seine Lage. Euren Süßen zu liebe

Denkt bitte immer daran, was ihr selbst nicht erleben wollt, das machet nicht mit anderen !

Zum Glück gibt es Seiten wie sweetrabbits, die uns aufklären und uns bei Fragen zur Seite stehen. Auch wenn wir Fehler machen, werden wir weder von euch noch von anderen Forenmitgliedern schlecht behandelt und verurteilt. Wir bekommen stattdessen Hilfe und Beistand vielen , dass es euch gibt !

Liebe Grüße

P.S.: Tiere sind etwas Wunderbares. Ihre Liebe ist bedingungslos. Ihr Handeln naturbestimmt. Sollten wir ihnen da nicht etwas Gutes zurückgeben !?!
  Top
"Autor"  
Nutzer: nadlchen
Status: Oberhase
Post schicken
Registriert seit: 06.06.2010
Anzahl Nachrichten: 134

geschrieben am: 12.02.2012    um 12:07 Uhr   IP: gespeichert
ich geb zu das ich den fehler am anfang auch gemacht habe.weil ich es nicht besser wusste. was mir heut auch noch richtig leid tut für meine kleinen süßen.
dann bin ich hier in s forum gekommen und hab gedacht oh nein was tust du denen nur an damit. und nach langem hin und her mit meinem mann, da er es leider am anfang nicht so sehen wollte. haben sie doch ein selbstgebautes gehege bekommen. jipie konnte mich durchsetzen :D
und sie sind wirkich aufgeblüht
  Top
"Autor"  
Nutzer: Bluedrops
Status: Hase
Post schicken
Registriert seit: 07.02.2012
Anzahl Nachrichten: 29

geschrieben am: 13.02.2012    um 21:22 Uhr   IP: gespeichert
Nochmal ein riesiges Dankeschön für den Tipp mit dem Welpengitter!
Sie haben jetzt wesentlich mehr Freiraum ... ein Käfig habe ich als Rückzugsort stehen lassen ... den nutzen sie aber mehr als Toilette. Seit dem das Welpengitter aufgebaut ist springen und hüpfen sie die ganze Zeit! Ein ganz anderes Bild ... sie sind viel ausgeglichener, gehen sich seltener an.
Und das wichtigste ... die Nächte sind RUHIG! Kein Knabbern mehr!

Euer Tipp war Gold wert!

Wie kann ich das bloß wieder gut machen?

Liebe Grüße
Dropsi
Sie lieben dich ohne etwas zu verlangen außer deine bedingungslose Beachtung zu jeder Sekunde ihres Lebens!
  Top
"Autor"  
Nutzer: CyCy
Status: SR-Team
Post schicken
Registriert seit: 30.07.2009
Anzahl Nachrichten: 22563

geschrieben am: 13.02.2012    um 21:33 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: Bluedrops


Euer Tipp war Gold wert!

Wie kann ich das bloß wieder gut machen?
Hallo,

die Nachricht ist ja klasse

"Wieder gut machen" muss man da nichts, denke ich. Du siehst ja, die neue Lösung belohnt sich selbst. Die Kaninchen sind ausgeglichen, du hast Freude ihnen zuzusehen und die Nachturhe ist auch gesichert. Ist doch alles wunderbar!

Mich freut das auf jeden Fall sehr zu lesen.
Alles Gute



*Jetzt Pate werden*: >KLICK HIER!<
  Top
"Autor"  
Nutzer: Mari
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 19.06.2009
Anzahl Nachrichten: 9532

geschrieben am: 14.02.2012    um 05:41 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: Bluedrops
Sie haben jetzt wesentlich mehr Freiraum ... ein Käfig habe ich als Rückzugsort stehen lassen ... den nutzen sie aber mehr als Toilette. Seit dem das Welpengitter aufgebaut ist springen und hüpfen sie die ganze Zeit! Ein ganz anderes Bild ... sie sind viel ausgeglichener, gehen sich seltener an.
Und das wichtigste ... die Nächte sind RUHIG! Kein Knabbern mehr!
  Top