Auf den Beitrag: (ID: 28281) sind "21" Antworten eingegangen (Gelesen: 7822 Mal).
"Autor"

2 Weibchen & ein Rammler ~> Kann das gut gehen?

Nutzer: Daniii
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 29.09.2008
Anzahl Nachrichten: 1455

geschrieben am: 08.02.2009    um 19:50 Uhr   IP: gespeichert
Hallo liebe Leute.

Nala, meine Kaninchendame, lebte bis vor kurzem mit meinem Rammler Widder zusammen. Tragischerweise verstab Widder leider vor 1 1/2Wochen & es fiel mir schwer, doch Nala zu liebe entschied ich einen neuen Freund für sie zu suchen. So kam es, dass ich am Freitag, den 06.02.2009 zusammen mit meinen Geschwistern in's Bottroper Tierheim fuhr.
Dort war die Auswahl riesig & das machte es mir nicht gerade leichter eine Entscheidung zu fällen, doch schließlich habe ich mich für eines entschieden:



Er ist seid dem 30.12.2008 im Tierheim gewesen & wurde als Fundtier abgegeben.
Sein besonderes Kennzeichen ist die Haltung seiner Ohren. Er hat ein stehendes & eins, was runterhängt. Zum Teil kann er auch beide Ohren anheben, aber dann sieht das eher Propellermäßig aus (siehe Foto).
Zusammen mit meiner Mum habe ich überlegt wie wir ihn nennen könnten. Sie sagte ''Silver'' würde zu ihm passen, wegen sein Fell.
Nach ein paar Überlegungen & ettlichen Übersetzungen, was ''Silber'' auf Italienisch, Spanisch & Französich heißt, sind wir doch bei Silver geblieben
Allerdings heißt er im vollen Name Silverado & sein Spitzname ist dementsprechend Silver.
Ich bin gerade bei der Fütterungsumstellung, deshalb ist in der Schale Körnerfutter zu sehen.
Silver ist noch in der Kastra.-Quarantäne & ich hätte ihn normalerweise auch erst am 26.02 abholen dürfen, aber die Tierheimleiterin gab ihn mir schon jetzt mit. Sie meinte aber, ich müsste ihr versprechen, ich dürfe ihn vorher nicht zu Nala setzen, was mir natürlich auch vorher schon klar war & somit versprach ich es ihr. Ich war einerseits froh, denn in diesen zwei Wochen würde ich den kleinen Kerl näher kennenlernen können & vorallem hat er dann direkt auch seine Quarantäne wegen möglichen Krankheiten hinter sich. Er ist nun bei uns in der Küche wo er Auslauf hat, während Nala ihr Gehege in meinem Zimmer hat.

Nun zur eigentlichen Sache...
Bevor ich mich in Silver verliebte, habe ich mich in ein schwarz-weißen Kaninchen verguckt. Es war zusamen mit einem zweiten im Gehege & es kam direkt angehoppelt & hat meine Hand abgeleckt, ein richtiger kleiner Sonnenschein & (so doof wie sich das jetzt auch anhört) hatte ich die ganzen Tage vorher schon im Gefühl, dass das nächste Kaninchen bestimmt schwarz-weiß werden würde...
Das hat alles irgendwie so zusammen gepasst & als ich fragte welches Geschlecht das Tier hätte, war ich im ersten Moment froh, als sie meinte es sei kastriert.... Doch dann kam die Enttäuschung, denn es handelte sich um ein kastriertes WEIBCHEN...
Es soll jetzt nicht so ausschauen, als hätte ich Silver nur als zweite Wahl mitgenommen, ich hatte ihn vorher auch schon im Blick.

Jedenfalls hab' ich mich dann schweren Herzens abgefunden, dass ich das Weibchen nicht mitnehmen konnte, wobei ich am liebsten ALLE Kaninchen mit nach Hause genommen hätte...
Da war auch noch so ein kleiner Zwerg... Sooo süss, sag ich euch... Aber er war so klein... Ích glaube es hätte es schwer gehabt mit Nala, da sie gerne die dominatere ist...!

Wie auch immer, heute sagte meine Mum zu mir, dass sie nachgedacht hätte & ob es nicht möglich wäre, das Weibchen doch noch zu holen.
Ich war sehr überrascht, im positiven Sinne, weil ich ganz am Anfang Probleme hatte meine Mum für ein ZWEITES Kaninchen zu begeistern & nun dachte sie allen Ernstes an ein drittes...

Ich habe mir einen Kopf darüber gemacht, ob das überhaupt möglich wäre. Vom finanziellen, vom Platz usw. & ich weiß, es würde gehen. Nehmen wir an ich würde sie tatsächlich holen. Sie würde dann in's Zimmer zu meinen Schwestern kommen, wo sie ebenfalls Auslauf hätte.
Die Vergesellschaftung findet bei uns im Keller statt, dort ist genaug Platz & er ist hell.
Im Frühjahr sollen die drei dann auf unserem Balkon kommen. Er ist 6m² groß + Stall + zweite Ebene.
Auch von geldichen Mitteln wäre das zu machen & bis jetzt finde ich, hört sich das ganz gut an.
Aber nun mein Gedanke, weshalb das vllt. doch keine gute Idee ist:
Zwei Weibchen, ein Rammler?
Ich weiß, so eine Kombination KANN klappen, MUSS aber nicht...
Ich würde gerne das dritte Tier dazu holen (wenn es denn noch da ist), aber was meint ihr?
Hat jemand damit seine Erfahrungen?

Danke im vorraus, lg Daniii
  TopZuletzt geändert am: 08.02.2009 um 19:51 Uhr von Daniii
"Autor"  
Nutzer: Brina83
Status: VIP
Post schicken
Registriert seit: 29.08.2007
Anzahl Nachrichten: 16650

geschrieben am: 08.02.2009    um 20:16 Uhr   IP: gespeichert
Huhu,

schön, dass du einer armen Seele ein neues zu Hause gegeben hast

Auch wenn es schwer fällt, ist es das beste, was du für deine Maus machen konntest

Und zu deiner Frage:
Ich hatte selbst über ein Jahr eine Gruppe bestehend aus zwei Weibern und einem Bock. Nach anfänglichen Schwierigkeiten haben sich die drei auch super verstanden.
  Top
"Autor"  
Nutzer: anjahoehne
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 15.01.2008
Anzahl Nachrichten: 638

geschrieben am: 08.02.2009    um 20:42 Uhr   IP: gespeichert
ich bin auch grad dabei zu meinem böckchen&weibchen noch ein weibchen zuzutun. noch läuft alles gut bis auf die anfänglichen schwierigkeiten... mach das ruhig...

  Top
"Autor"  
Nutzer: Calibrine
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 29.10.2008
Anzahl Nachrichten: 519

geschrieben am: 08.02.2009    um 21:01 Uhr   IP: gespeichert
Ich hatte etwa über ein halbes Jahr 2 Weibchen und ein Männchen. Hat super funktioniert! Habe mittlerweile noch ein weiteres Weibchen dazu geholt und sie lieben sich abgöttisch! Das Männchen bringt Ruhe in die Gruppe. Ich würde mir auch das Dritte dazu holen da ja die Voraussetzungen bei dir erfüllt sind. Finde auch das es beim Unterhalt für Heu, Gemüse udn Obst nciht wirklich einen Unterschied macht! Falls natürlich Tierarztbesuche dazwischen kommen wird es schon teurer.

Passen die Kleinen altersmässig zusammen?
  Top
"Autor"  
Nutzer: Daniii
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 29.09.2008
Anzahl Nachrichten: 1455

geschrieben am: 08.02.2009    um 21:27 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: Calibrine
Ich hatte etwa über ein halbes Jahr 2 Weibchen und ein Männchen. Hat super funktioniert! Habe mittlerweile noch ein weiteres Weibchen dazu geholt und sie lieben sich abgöttisch! Das Männchen bringt Ruhe in die Gruppe. Ich würde mir auch das Dritte dazu holen da ja die Voraussetzungen bei dir erfüllt sind. Finde auch das es beim Unterhalt für Heu, Gemüse udn Obst nciht wirklich einen Unterschied macht! Falls natürlich Tierarztbesuche dazwischen kommen wird es schon teurer.

Passen die Kleinen altersmässig zusammen?
Ich hab auch eher an die TA-Kosten gedacht, weil wie du schon geschrieben hast, vom Futter bleibt sich das relativ gleich.

Das mit dem Alter ist eine gute Frage.
Nala müsste bald 2 Jahre alt sein, doch Silver ist ein Fundtier, von daher kann ich nicht sagen wie alt er ist!
Also damals mit Widder ging alles gut & sein Alter wusste ich auch nicht...
Das ist dann immer so 'ne Sache.
Als ich die Leute vom Tierheim fragte (damals bei Widder), wegen den möglichen Altersunterschied & dass es dadurch Komplikationen geben könnte, meinten sie, das würde nicht stimmen, das käme nicht auf das Alter an
Aber darauf möchte ich mich lieber nicht verlassen, weil sie sind auch der Meinung man muss die Käfig-neben-Käfig-Aktion machen, damit die Tiere sich schoneinmal kennenlernen... Von daher...
  Top
"Autor"  
Nutzer: lucie
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 20.09.2008
Anzahl Nachrichten: 495

geschrieben am: 08.02.2009    um 21:46 Uhr   IP: gespeichert
Huhu,

also ich hatte auch eine Zeit lang zwei Weiber und ein Böckchen und muss sagen, damals war das um einiges ruhiger im Gehege als jetzt wo sie zu viert sind (jetzt hab ich zwei/zwei).

Das mit dem Alter.. Also, dass ein Jungtier unter einem halben Jahr nicht dazu kann ist klar..
Bei erwachsenen Tieren ist ein Altersunterschied - solange er nicht zuuuu groß ist - glaube ich nicht so tragisch. Hab hier im Forum vor Kurzem was gelesen, da war die Frage in etwa:
Muss ich zu meiner 7 jährigen Häsin einen eben so alten Bock holen, oder kann der jünger sein?
Daraufhin wurde gesagt:
Der Bock darf ruhig drei oder vier Jahre jünger sein, aber noch jünger eben nicht, damit er für die alte Dame nicht zu temperamentvoll ist..
Also wenn das Ganze vom Temperament her passt, ist denk ich alles easy

Liebe Grüße und viel Spaß mit deinem/deinen neuen Ninchen
"If only one life has breathed easier, because you have lived, this is to have succeeded."
(Ralph Waldo Emerson)
  Top
"Autor"  
Nutzer: Alexina
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 30.01.2008
Anzahl Nachrichten: 1049

geschrieben am: 09.02.2009    um 07:23 Uhr   IP: gespeichert
Hallo Dani,
wir hatten auch eine zeitlang einen Rammler und zwei Weibchen und das war wirklich toll und harmonisch.
Jetzt sind es zwei Rammler, haben ja unser Findelkind Theo behalten, und zwei Mädels und es geht doch recht wild und turbulent zu.

Da die Häsin im Tierheim wohl schon kastriert ist, könnte man davon ausgehen, dass sie recht friedlich und umgänglich, auch einer anderen Häsind gegenüber, sein könnte. Muss nicht, kann aber!
Liebe Grüße Alexina


  Top
"Autor"  
Nutzer: Ninchen666
Status: Minihase
Post schicken
Registriert seit: 22.01.2009
Anzahl Nachrichten: 11

geschrieben am: 09.02.2009    um 08:57 Uhr   IP: gespeichert
hallo!
Also bei mir leben auch zwei Mädels und ein Rammler. Ein Widderpäärchen und ein "normaler" Zwerg. Da die Widder ja irgendwie immer recht gemütlich und behäbig zu sein scheinen, war das gar kein großes Problem. Nur die kleine Hexe hat am Anfang noch ein wenig Unruhe gestiftet, weil sie das Böckchen lieber für sich allein haben wollte^^ Aber mittlerweile kuscheln auch die Mädels allein oder alle drei zusammen Und die Vrgesellschaftung hat bei mir gerade mal eine Woche gedauert.
Ich denke aber man kann das nicht pauschalisieren... Es läuft ja nicht immer gleich. Ich wünsch dir viel Glück!
  Top
"Autor"  
Nutzer: Daniii
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 29.09.2008
Anzahl Nachrichten: 1455

geschrieben am: 09.02.2009    um 16:40 Uhr   IP: gespeichert
Es freut mich, bisher nur gute Erfahrungen damit gehört zu haben.
Naja, Widder hab ich ja nicht wirklich welche, nur so 'nen ''halben'' ;D
Aber mir ist auch aufegfallen, dass Widder (zumindestens bei mir) die liebsten bisher waren.
Ich habe noch nie schlechte Erfahrungen mit einen gemacht, zwarauch nicht mit den Stehöhrchen, aber gerade die Widder haben sich immer am meisten kuscheln lasen

Ich habe heute mal im TH angerufen, aber weil das Mädel ja im Gehege ist, haben die nicht die Kontrolle so darüer, welches ich nun meine. Deshalb werde ich die Tage wohl mal hinfahren.
Ich hoffe es wird alles gut.

Ist eine VG mit drei Tieren eig. ''entspannter'', weil bei zwei Tieren sind die beiden ja nur auf sich fxiert?! :x
  Top
"Autor"  
Nutzer: Franceska
Status: Oberhase
Post schicken
Registriert seit: 30.10.2008
Anzahl Nachrichten: 175

geschrieben am: 09.02.2009    um 16:46 Uhr   IP: gespeichert
Also ich hab auch zwei Zicken und nen Kerl(seit einen Jahr). Es gibt zwar immermal ein paar Rangelein. Aber im Grunde sind sie doch ein Herz und eine Seele.
Also ich wünsch dir viel Erfolg
Liebe grüße von uns
  Top
"Autor"  
Nutzer: ManuHäsin
Status: Hase
Post schicken
Registriert seit: 15.01.2009
Anzahl Nachrichten: 46

geschrieben am: 09.02.2009    um 19:15 Uhr   IP: gespeichert
War heute auch im Tierheim und hab für meine zwei streitenden Kaninchendamen einen hübschen gleichaltrigen kastrierten Rammler ausgewählt!!! Werde ihn am Freitag abholen und dann kommt er erstmal in ein extra Zimmer ca für 2 Wochen und dann versuch ich mal die Vergesellschaftung und hoff einfach das alles klappt!! Ich habe schon öfters gehört dass zwei Kaninchendamen mit einem Rammler besser klarkommen als zb 2 Rammler mit einer Dame!! Ich geh das jetzt mal ganz zuversichtlich an weil nur die 2 Mädels vertragen sich jetzt leider nicht mehr...

Früher war das ganz anders --> siehe Bild :(

Mein Name ist Häsin, ich weiß von nichts ;)
  Top
"Autor"  
Nutzer: Daniii
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 29.09.2008
Anzahl Nachrichten: 1455

geschrieben am: 09.02.2009    um 20:58 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: ManuHäsin
War heute auch im Tierheim und hab für meine zwei streitenden Kaninchendamen einen hübschen gleichaltrigen kastrierten Rammler ausgewählt!!! Werde ihn am Freitag abholen und dann kommt er erstmal in ein extra Zimmer ca für 2 Wochen und dann versuch ich mal die Vergesellschaftung und hoff einfach das alles klappt!! Ich habe schon öfters gehört dass zwei Kaninchendamen mit einem Rammler besser klarkommen als zb 2 Rammler mit einer Dame!! Ich geh das jetzt mal ganz zuversichtlich an weil nur die 2 Mädels vertragen sich jetzt leider nicht mehr...

Früher war das ganz anders --> siehe Bild :(

Schöne Tiere
Weißt du weshalb der Rammler im Th gelandet ist?
Ich hoffe bei dir klappt alles mit der VG
Also ich dürfte die Tiere am 26.02. miteinander vg... Aber ich warte lieber bis zum 02.03... Sicher ist sicher & vorallem hat meine Mum am 01.03. Geburtstag & ich glaub ich warte dann lieber noch die paar Tage!

Im übrigen werde ich sehr wahrscheinlich die Dame morgen abholen!
Ich hoffe es klappt alles! Das wäre wirklich schön
Aber naja... Erstmal abwarten ob die kleine Schönheit noch da ist...
Vllt. hat sich auch schon wer anders in ihre blauen Augen verliebt :-*
Wäre zwar schade, aber wer weiß wofür's dann gut war.

Silver ist im übrigen gelassener geworden.
Am Anfang hat er sich ständig in seinem Häusschen versteckt & nun kann man ihn sogar schon ein bisschen streicheln :D

Lg
  Top
"Autor"  
Nutzer: Alexina
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 30.01.2008
Anzahl Nachrichten: 1049

geschrieben am: 10.02.2009    um 07:07 Uhr   IP: gespeichert
Was ich oben vergessen hatte: Silver ist wunderschön!!! Sieht schon auf dem ersten und einzigen Foto aus wie ein richtiger Schatz.

Ich wünsche Dir viel Erfolg für die Häsin im Tierheim und hoffe Du bekommst sie.
Liebe Grüße Alexina


  Top
"Autor"  
Nutzer: Daniii
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 29.09.2008
Anzahl Nachrichten: 1455

geschrieben am: 10.02.2009    um 18:47 Uhr   IP: gespeichert
@ Alexina:
Dankeschön :'D
Ich werde im ürbigen bald mehr Fotos reinstellen!

Was das dritte Kaninchen angeht...
Meine Schwseter & ich waren heute im TH um sie abzuholen...
Sie war auch noch da...
Aber sie haben sich vertan Ô.ô
Es handelt sich nicht um ein kastriertes Weibchen, sondern um ein MÄNNCHEN :/

Ich hätte sie köpfen können...
Ich habe mehrmals nachgefragt ob es sich wirklich um ein Weibchen handelt, weil wenn es ein Männchen gewesen wäre, hätte ich das Tier sofort mitgenommen & zich mal hab zur Antwort bekommen es handelt sich um ein Mädel & JETZT?? :x

Naja...
Ich find's zwar irgendwie schade, weil ich finde es schön, mehr als nur zwei Kaninchen zu haben, aber was olls, wer weiß wofür es gut war
Besser so, als anstatt, dass es doch ein Mädel gewesen wäre & Nala oder Silver (ich denke aber eher Nala) nicht mit ihr zurecht käme & ich sie später hätte zurückgeben müssen.
Das wäre schlimmer für mich gewesen.

Wie gesagt, wer weiß wofür es gut war
Ich hab ja meine beiden & das passt schon

Trotzdem danke für eurer Schreiben!

Lg Daniii
  TopZuletzt geändert am: 10.02.2009 um 18:52 Uhr von Daniii
"Autor"  
Nutzer: SarahMelina
Status: Minihase
Post schicken
Registriert seit: 20.02.2009
Anzahl Nachrichten: 3

geschrieben am: 20.02.2009    um 23:54 Uhr   IP: gespeichert
Also ich habe seit September 2008 zwei Zwergkaninchen Weibchen (Bounty und Twixy).
Am Anfang haben sie sich sehr gut verstanden, sind aus einem wurf gewesen. Dann setzte die Geschlechtsreife ein und schon ging der Zickenkrieg los....
Wir mussten die beiden trennen da sie sich schon nicht mehr nur "rauften".
Als sie dann noch auf meine hand los gingen war die Entscheidung schnell getroffen: Kastration.
Ich machte also einen Termin bei meinem Tierarzt zudem ich auch mit meinem Hund gehe.
Die Tierärztin (Vertretung) hat mich mit meinen zwei Bunny angeguckt als wär ich von einem anderen Planeten, warum ich denn meine Kaninchen-Weibchen kastrieren lassen möchte und sie sei so schickiert, weil das ja sooooo selten wäre.
Als ich ihr erklärte dass sie sich gegenseitig beißen bekam ich die schlaue antwort: Dann muss man sie eben trennen.
Nachdem ich ihr erklärte dass die beiden auch auf meine Hand losgehen war das anscheinend das "schlagende Argument"...
??? (sie dürfen sich gegenseitig die augenauskratzen aber meiner hand darf nichts passieren???? Seit dem achte ich darauf nicht mehr zu einer Vertretung zu gehen!)

Meine beiden süßen wurden also kastriert und man merkte dass sich die Hormone langsam abbauten.
Jedoch war die rumzickerei, dadurch dass sie einige tage nicht mehr zusammen in einem Käfig waren und dadurch auch nicht nacheinander dufteten, noch nicht vorbei.
Meinem Freund hat es dann eines morgens gereicht und hat unsere beiden in eine transportbox gesperrt. dort mussten die beiden miteinander auskommen und haben wieder den geruch des anderen angenommen.
Es ist zwar keine artgerechte option, aber sie hat ihre wirkung erzielt. Die beiden spielen miteinander, putzen sich wieder das fell, kuscheln und schlafen zusammen, so als wäre ihr Hormon-flash nie geschehen.

Zum schluss ist nur noch zu sagen, dass ich meine tiere, sei es Hund oder kaninchen, nie operieren lassen würde wenn es nicht 100% nötig wäre.
Der "trick" mit der Transportbox ist denke ich auch nur bedingt hilfreich, denn es baut nicht die hormone der beiden ab. jedoch als letzter ausweg für kastrierte tiere lohnt es sich, es mal auszuprobieren.

  Top
"Autor"  
Nutzer: Sylke
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 25.11.2006
Anzahl Nachrichten: 20479

geschrieben am: 21.02.2009    um 08:58 Uhr   IP: gespeichert
Hallo SarahMelina und

Nur weil die beiden sich jetzt, nach ihrer Kastration verstehen, heißt das nicht, dass es auch so bleiben wird. Gleichgeschlechtliche Konstellationen harmonieren auf Dauer fast nie und daran wird auch eine Häsinnenkastra nichts ändern. Eine Häsinnenkastration ist auch kein kleiner Eingriff, der nur bei medizinischer Indikation durchgeführt werden sollte.

Gruß Sylke
Sylke mit ihren 11 Monstern.....Oskar, Johanna, Sir Cedrik, Pauline, Poldi, Luise und den Babys Schnucki, Schwänli, Bärli, Amadeus und Aramis
Hermitier, Julchen und Alice immer im Herzen

  Top
"Autor"  
Nutzer: Daniii
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 29.09.2008
Anzahl Nachrichten: 1455

geschrieben am: 23.02.2009    um 14:59 Uhr   IP: gespeichert
Ich kenn es auch nur so, dass man Häsinnen nur kastrieren lassen sollte, wenn es gesundheitlich erforderlich ist...
So eine Operation birgt viele Gefahren, weil schnell etwas schief gehen könnte...
Abgesehen davon hätte ich persönlich das Geld lieber für was ''sinnvolleres'' investiert, zB. darin, ob man nicht schauen könnte einen kastrierten Rammler mit den beiden zu vergesellschaften, weil das oft empfohlen wird, wenn sich zwei Weibchen nicht verstehen (wenn der PLatz reichen würde)

& das mit der TRansportbox hat mich jetzt ein bisschen verwirrt...
Also die Weibchen haben sich nicht verstanden, wurden dann in einer (gewöhnlichen?) Transportbox getan & dann wurde abgewartet?
Ich hätte viiiieeel zu viel Angst, dass die beiden sich böse Verletzungen zuziehen würden!
  Top
"Autor"  
Nutzer: SarahMelina
Status: Minihase
Post schicken
Registriert seit: 20.02.2009
Anzahl Nachrichten: 3

geschrieben am: 13.04.2009    um 18:09 Uhr   IP: gespeichert
hallo.
Also ich kann nur sagen dass unsere beiden mädels seit der Transportbox ein Herz und eine Seele sind. und da wird sich auch nicht mehr ändern. denn sie riechen nicht mehr fremd sondern haben den geruch des anderen angenommen und DAS ist der schlüssel.
Ich kanns nur empfehlen.
Hoppelige Ostergrüße ;)
  Top
"Autor"  
Nutzer: Sylke
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 25.11.2006
Anzahl Nachrichten: 20479

geschrieben am: 13.04.2009    um 19:07 Uhr   IP: gespeichert
Hallo SarahMelina,

leider muss ich Dich enttäuschen. Auch wenn Häsinnen lange miteinander auskamen (und sie schon lange gleich duften), ist das kein Garant für eine dauerhafte Freundschaft. Es ist so, dass gleichgeschlechtliche Konstellationen fast niemals funktionieren. Früher oder später wird es aller Wahrscheinlichkeit bei den Häsinnen knallen...da ändert Geschwisterschaft und der gleiche Geruch nichts dran.

Gruß Sylke
Sylke mit ihren 11 Monstern.....Oskar, Johanna, Sir Cedrik, Pauline, Poldi, Luise und den Babys Schnucki, Schwänli, Bärli, Amadeus und Aramis
Hermitier, Julchen und Alice immer im Herzen

  Top
"Autor"  
Nutzer: Hasenzahn
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 09.09.2008
Anzahl Nachrichten: 1924

geschrieben am: 13.04.2009    um 19:16 Uhr   IP: gespeichert
Mhh, das mit der Transportbox habe ich früher bei meinen Mädels auch mal versucht: Beide rein, wenns Zoff gibt bissl dagegenklopfen und wenn Ruhe is beide wieder raus.....
Hat auch für 1-2 Tage geholfen, danach gabs wieder richtig Zoff!
Ich kann mich da nur Sylke anschließen, da hilft nur ein Rammler, denn seitdem herrscht bei mir wirklich Frieden und ich habe zum ersten Mal richtige Kuschelszenen! Auf einen solchen Frieden würde ich mich nicht verlassen, so trügerisch schön er auch sein mag!
Liebe Grüße von Hasenzahn, Tequila und Henry

Sunny, unser Sonnenschein, wir werden dich nie vergessen!
  Top
"Autor"  
Nutzer: SarahMelina
Status: Minihase
Post schicken
Registriert seit: 20.02.2009
Anzahl Nachrichten: 3

geschrieben am: 14.04.2009    um 20:18 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: Hasenzahn
Hat auch für 1-2 Tage geholfen, danach gabs wieder richtig Zoff!
Mit dem Unterschied dass es bei mir schon seit 4 Monaten Harmonie pur ist und nicht nur 1-2 tage.

  TopZuletzt geändert am: 14.04.2009 um 20:21 Uhr von SarahMelina
"Autor"  
Nutzer: Daniii
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 29.09.2008
Anzahl Nachrichten: 1455

geschrieben am: 17.04.2009    um 15:39 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: SarahMelina
Mit dem Unterschied dass es bei mir schon seit 4 Monaten Harmonie pur ist und nicht nur 1-2 tage.

Wie süss die sich aufeinanderstapeln
  Top