Auf den Beitrag: (ID: 283291) sind "5" Antworten eingegangen (Gelesen: 3051 Mal).
"Autor"

Kortisontropfen und Augensalbe

Nutzer: Nuja
Status: Oberhase
Post schicken
Registriert seit: 19.02.2012
Anzahl Nachrichten: 154

geschrieben am: 02.04.2012    um 14:52 Uhr   IP: gespeichert
Hallo,

meine Pauline hat sein langem eine Bindehautentzündung auf beiden Seiten. Zunächst wurde mit Posifernicol behandelt. Es wurde besser, aber ein paar Tage nach der Behandlung tränten die Augen wieder ab und zu und nach einiger Zeit wurden sie auch wieder rot.
Die neue TA hat uns Floxal verschrieben, das Ergebnis war ähnlich.

Sie hat dann eine Tupferprobe ins Labor geschickt, bei der aber nichts raus kam. Wir haben jetzt Oxytetracyclin Salbe bekommen und weil das linke Auge jetzt richtig zugeschwollen ist Isopto Dex Tropfen (mit Kortison). Sie soll zwei mal täglich einen Tropfen bekommen und drei mal täglich die Salbe.
Muss ich nach dem Tropfen eine gewisse Zeit warten bis ich die Salbe geben kann oder kann man das zusammen geben? Ich frage weil ich morgens nicht so viel Zeit habe bis ich los muss und dann müsste ich ggfs. eher aufstehen.

Der TNK ist übrigens nicht betroffen. Und die Salben habe ich 14 und 10 Tage gegeben. Die Tropfen gebe ich erstmal nur drei Tage und Donnerstag gehen wir zur Nachkontrolle.
  Top
"Autor"  
Nutzer: ingi2010
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 04.01.2010
Anzahl Nachrichten: 6485

geschrieben am: 02.04.2012    um 15:51 Uhr   IP: gespeichert
Hallo,

wie erklärt sich deine Tierärztin, dass noch keine Besserung aufgetreten ist?

Wurden auch Zahnprobleme komplett ausgeschlossen?
Vielleicht ist an den Backenzähnen / Wurzeln irgendetwas.

Habt ihr anderen Einstreu/Heu etc. benutzt und eventuell dananch Probleme bekommen?

Leidet das Tier an Schnupfen?
Liebe Grüße Inga

  Top
"Autor"  
Nutzer: Nuja
Status: Oberhase
Post schicken
Registriert seit: 19.02.2012
Anzahl Nachrichten: 154

geschrieben am: 02.04.2012    um 16:25 Uhr   IP: gespeichert
Sie meint, dass Augengeschichten oft langwierig sind. Ich schätze, dass wir noch nicht die richtige Augensalbe gefunden haben, wird ihre Erklärung sein. Diese hat sie jetzt extra bestellt. Durch das Kortison ist dir Schwellung Gott sei Dank auch schon deutlich zurück gegangen.

Die Zähne wurden kontrolliert, aber nicht geröntgt.

Ist nicht der TNK betroffen, wenn die Zähne Ursache sind? Da müsste eine Zahnwurzel dann doch drauf drücken, oder?


Pauline kam schon zu mir mit diese Entzündung. Da war sie 13 Wochen. ich habe nur Hanf- oder Leineneinstreu, weil mein Rammler auf Staub empfindlich reagiert. Sie haben auch nur eine Käfigschale mit Einstreu udn sonst das ganze Zimmer für sich. Auch das Heu vom Heuandi und das Schwarzwaldheu, was ich benutze, sind nicht staubig.


Sie hat keinen Schnupfen, nein.


  Top
"Autor"  
Nutzer: Gretchen
Status: SR-Team
Post schicken
Registriert seit: 02.05.2009
Anzahl Nachrichten: 7301

geschrieben am: 02.04.2012    um 18:21 Uhr   IP: gespeichert
Wie viele Wochen hat sie die Bindehautentzündung denn schon? Wurden Verletzungen ausgeschlossen?

Die Zähne würde ich sicherheitshalber röntgen lassen. Möglich wäre es, dass die Zahnwurzeln da Probleme bereiten.
Liebe Grüße von Manu mit Holly & Fetti
für immer im Herzen: Flöckchen, Moppi, Pienchen, Maja, Bobelix und Norbi
  Top
"Autor"  
Nutzer: Nuja
Status: Oberhase
Post schicken
Registriert seit: 19.02.2012
Anzahl Nachrichten: 154

geschrieben am: 02.04.2012    um 18:56 Uhr   IP: gespeichert
Im Dezember kam sie zu mir und dann habe ich 14 Tage mit Posifenicol behandelt. Es wurde wie gesagt auch erst besser und tränte dann später ein Tag nur mal ohne rot zu werden. Dann tränte es jedoch nach einiger Zeit wieder häufiger.
Mitte Februar war ich dann bei unser jetzigen Tierärztin und dann haben wir mit Floxal behandelt. Vor einer Woche hat sie dann die Tupferprobe gemacht und eingeschickt. Da die Salbe erst bestellt werden musste und ich Ende letzte Woche nicht zu Hause war, habe ich heute erst die neue Salbe bekommen.

Da die Augen von beiden Tierärzten gründlich untersucht wurden, gehe ich davon aus, dass Verletzungen ausgeschlossen wurden.

  Top
"Autor"  
Nutzer: Gretchen
Status: SR-Team
Post schicken
Registriert seit: 02.05.2009
Anzahl Nachrichten: 7301

geschrieben am: 03.04.2012    um 21:37 Uhr   IP: gespeichert
Wenn das Auge schon so lange trotz Behandlung tränt, würde ich wirklich einmal den Kopf röntgen lassen um innenliegende Ursachen wie zu lange Zahnwurzeln oder einen Abszess abklären zu können.

Alles Gute!
Liebe Grüße von Manu mit Holly & Fetti
für immer im Herzen: Flöckchen, Moppi, Pienchen, Maja, Bobelix und Norbi
  Top