Auf den Beitrag: (ID: 287291) sind "17" Antworten eingegangen (Gelesen: 2679 Mal).
"Autor"

Purzel Gewichtskampf

Nutzer: dunkelSeele
Status: Oberhase
Post schicken
Registriert seit: 30.11.2011
Anzahl Nachrichten: 129

geschrieben am: 25.04.2012    um 22:46 Uhr   IP: gespeichert
Ich hab Purzel seit ca. mitte Dezember letzten Jahres mit 1,6kg bekommen. Die Frau die mir Purzel und Cockie vermittelt hat, hat Purzel mit Kartoffelschalen gepäppelt gehabt.

Bei mir hat er rasch sehr viel abgenommen, und das Gewicht bleibt nie längerfristig oben.
Nur ist es bei mir so, egal was ich ihm zusätzlich zu Kalorienreichen Frifu fütter, das Gewicht ist früher oder später wieder weniger.

Momentan wiegt er ein knappes Kilo , trotz kalorienreichem Frifu und zusätzlichen Päppelbrei. Letzte Woche hat er noch über 1,3kg gewogen.

Momentan ist er mit Cockie in einem anderen Zimmer (leider) in einem Käfig untergebracht. Da es Zoff gab mit den anderen 2, und man mir empfohlen hat die 2 von den anderen 2 erstmal zu trennen.

Der kleine frisst ganz gut. Sogar mehr als die anderen 3 zusammen!

Mein Ta hat mehrmals den Kot überprüft, jedesmal ohne wirklichen Befund. Nur einmal waren die Hefe etwas zu viel. Was aber mehr an der etwas veralteten Methode lag (mehrere Tage sammeln).

Sonst ist der kleine Fit. Er ist nicht Apathisch. Die Zähne sind auch ok.
Kein Durchfall oder aufgebläter Kot. Die Augen sind sauber.

Ich hab vor paar Monaten hin und wieder ganz kurz bemerkt dass der Busche minimal den Kopf schief hält. Aber Koordinationsprobleme hatte er nie. Die Momente warn nur wenige Sekunden.
Mein Ta hat gemeint dass mom keine Erkrankung ist. Und er denkt dass früher einmal ein Ausbruch war.

Ich habe bei der Vermittlerin nach einem Bekannten EC-Ausbruch nachgefragt. Sie meinte bei ihr wär die Krankheit nicht gewesen.

Könnt ihr mir Tipps geben wie ich dass Gewicht dauerhaft erhöhen kann? Vll weiß auch einer woran es liegen kann, dass das Gewicht immer nur eine Zeit lang mehr ist, und dann wieder weniger wird.

Ich hab da kein gutes Gefühl dabei den kleinen in 1-3 Monaten mit Untergewicht ins Freigehege setzen zu müssen. Vorallem ist er noch nicht ganz kastriert. Im bauchraum ist ein Hoden. Und mit dem Gewicht, macht mein Ta nicht die nötige OP.

Ich werde nächste Woche den Test machen lassen, ob Purzel mal EC hatte. Könnte es vll daran liegen?

Ich versuche seit Dezember ihn hochzupäppeln, bisher erfolglos. Weder ich noch der Ta wissen worans liegt.
Ich hoffe hier kann mir jm helfen...

Edit: Hab vergessen zu schreiben, dass mein Ta auch geröngt hat. Und kein Turmor zu sehen war.
"Schwarz, so sagt Ihr, sei die Farbe des Bösen. Doch Ihr irrt! Nicht mehr ist schwarz, als die Farbe der Dunkelheit. Ist es die Schuld des Dunklen, dass sich das Böse von Zeit zu Zeit unter seinem schützenden Mantel verkriecht? Versteckt es sich denn nicht ebenso im gleißenden Licht, welches die Menschen blendet und so über seinen wahren Charakter täuscht?
Schwarz aber ist die Farbe der Geborgenheit. Schwarz ist die Erde, in der das Samenkorn wächst. Dunkel ist es im Mutterleib, der das Ungeborene schützt. Alles Gute wächst im Dunkel, bevor es stark genug ist, ins Licht zu treten."

Ancient Le Grey
  TopZuletzt geändert am: 25.04.2012 um 22:55 Uhr von dunkelSeele
"Autor"  
Nutzer: pudelbein
Status: SR-Team
Post schicken
Registriert seit: 12.10.2010
Anzahl Nachrichten: 13222

geschrieben am: 26.04.2012    um 05:57 Uhr   IP: gespeichert
Hallo,

das hört sich ja tatsächlich nach einem schwierigen Fall an. Du hast ja schon einiges untersuchen lassen.

Kennst Du unsere EC Broschüre? Schau mal: >KLICK HIER!<

Mit was päppelst du ihn? Bietest Du auch richtige Kalorienbomben wie Haferflocken, Erbsenflocken oder Sämereien an? Kann die Gewichtsabnahme auch mit der von Dir beschriebenen Gruppensituation zu tun haben?

Ist ein Tier dabei, welches dominanter ist und ihn vielleicht vom Futterplatz wegtreibt?

Beobachte doch mal seinen Gewichtsverlauf, wenn er nun in einer kleineren Gruppe ist.

Kannst Du solche Gehegeelemente um den Käfig bauen, dann sind sie nicht so eingepfercht >KLICK HIER!<

Liebe Gruesse, Tanya



  Top
"Autor"  
Nutzer: CyCy
Status: SR-Team
Post schicken
Registriert seit: 30.07.2009
Anzahl Nachrichten: 22563

geschrieben am: 26.04.2012    um 06:55 Uhr   IP: gespeichert
Hallo,

manche EC-Patienten erleiden Ausbrüche, ohne dass die groß bemerkt werden; oder erleiden so leichte Ausbrüche, dass sie sich auch ohne Therapie erholen. Wenn so ein Tier den Besitzer wechselt kann es durchaus vorkommen, dass der neue Halter am Tier dann EC-Anzeichen bemerkt, welche dem Ersthalter nie aufgefallen sind.
Und wenn dein(e) Tierarzt(in) das auch sieht, mag es durchaus so sein.

Ich würde wie Tanya auf Zusatzfütterung für das magere Tier setzen. Das heißt, nur diesem Kaninchen ein paar Fettbomben zustecken - Haferflocken, Sonnenblumenkerne, Leinsaat, Banane, auch mal Erbsenflocken, Kolbenhirse oder ein Stück Johannisbrot.
Das muss man nicht übertreiben - ein paar Stcke bis zu einem Löffel am Tag kann man aus der Hand geben, so dass wirklich nur das leichtere Tier davon profitiert.



Andere Frage: Mit den 1,6kg, war er da in einem guten Gewichtsbereich, oder vielleicht eher mopsig?
Käfighaltung und Küchenabfälle produzieren ja meist eher 'kräftig gebaute' Kaninchen, und dann wäre ein Gewichtsverlust bis zu ein paar Gramm bei dir ja nur normal gewesen.

Alles Gute



*Jetzt Pate werden*: >KLICK HIER!<
  Top
"Autor"  
Nutzer: dunkelSeele
Status: Oberhase
Post schicken
Registriert seit: 30.11.2011
Anzahl Nachrichten: 129

geschrieben am: 26.04.2012    um 14:44 Uhr   IP: gespeichert

Ich päppel mit Critical Care gemischt mit Harferkleie. Ich geb ab und zu noch etwas Babybrei oder Zwieback dazu. Erbsenflocken hat er auch hin und wieder zugefüttert bekommen. Mit Haselnüssen hab ichs auch schon probiert.
An der jetzigen Gruppensituation denk ich nicht dass es liegt. Er ist ja nur mit dem Kaninchen zusammen, mit dem er vorher auch schon zusammen war, und es gibt kein Gezoffe zwischen den beiden. Das kurze berammeln von Purzels Seite her hat nur wenige Stunden angedauert.
Zu den anderen beiden hat er keinen Kontakt im mom.

Ich hab Purzel und Cockie beim fressen beobachtet. Es wird keiner vertrieben. Wobei Purzel bei der 2-er Konstellation der Chef ist.

Ich hab ihn auch ne Zeitlang komplett allein im Käfig gehabt. War kein Unterschied zu der Vierer- oder Zweierkonstellation.
Zuerst wird gut ca. 300g zugenommen. Das Gewicht hält sich einige Wochen. Und innerhalb weniger Tage sind die 300g wieder weg
Teilweise hat er über Nacht zwischen 100-300g abgenommen...

Ja ich könnte Gehegeelemente um den Käfig bauen.

Hab gerade gewogen. Der Bursche hat über Nacht mal wieder 200g zugenommen. Aber das kenn ich schon... Über Nacht zunehmen, und am darauffolgenden Tag kanns genausogut wieder runter sein :/

"Schwarz, so sagt Ihr, sei die Farbe des Bösen. Doch Ihr irrt! Nicht mehr ist schwarz, als die Farbe der Dunkelheit. Ist es die Schuld des Dunklen, dass sich das Böse von Zeit zu Zeit unter seinem schützenden Mantel verkriecht? Versteckt es sich denn nicht ebenso im gleißenden Licht, welches die Menschen blendet und so über seinen wahren Charakter täuscht?
Schwarz aber ist die Farbe der Geborgenheit. Schwarz ist die Erde, in der das Samenkorn wächst. Dunkel ist es im Mutterleib, der das Ungeborene schützt. Alles Gute wächst im Dunkel, bevor es stark genug ist, ins Licht zu treten."

Ancient Le Grey
  Top
"Autor"  
Nutzer: Plueschnase
Status: Superhase
Post schicken
Registriert seit: 30.09.2010
Anzahl Nachrichten: 212

geschrieben am: 26.04.2012    um 19:40 Uhr   IP: gespeichert
Hallo,

ich kann dir leider nicht sagen woran es liegen kann, das dein Kaninchen so Gewichtsprobleme hat.

Aber ich habe hier auch einen Kandidaten sitzen der vor kurzem abgenommen hatte und gepäppelt werden musste/wird.
Es schlägt auch an.

Ich mache selbst Brei für ihn damit ich auch gezielt nur ihn damit Füttern kann (das weibchen frisst sonst gerne alles weg)

Ich koche manchmal Möhrchen, oder anderes Gemüse das dick macht, weich damit ich es hinterher mit Bananen, Haferflocken, Critical Care, Sonnenblumenkerne oder sonstiges, und Wasser in den Mixer geben kann zum Pürieren.

Mein Rammler mag den Brei sehr und es zeigte Wirkung.

Ansonsten bekommt er auch nochmal normal das Gemüse mit seiner Partnerin.

Vielleicht hilft dir das ja ein wenig weiter.

Alles Gute.




___
Tot ist nur der, der auch vergessen ist.
  Top
"Autor"  
Nutzer: Nicki13
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 27.05.2009
Anzahl Nachrichten: 320

geschrieben am: 28.04.2012    um 19:43 Uhr   IP: gespeichert
Hallo,

wir haben auch seit Monaten das Problem, dass eine unserer Häsinnen nicht gefressen hat. Wir haben auch zuerst auf EC getippt und darauf behandelt. Es wurde besser, wieder schlechter, wieder besser, ... inzwischen ist sie nur noch Haut und Knochen, hat Untertemperatur und muss unter der Rotlichtlampe sitzen. Sie frisst in den letzten Wochen gut und viel und nimmt kein Gramm zu. Wir haben alles untersuchen lassen, Röntgen, Blut, Zähne, nochmal Röntgen, mehrere Kotproben, usw.

Am Dienstag hat sich gerausgestellt, nach einer neuen Untersuchung, dass sie an Leberzirrhose leidet. Woher es kommt, wissen wir nicht. Seltsamerweise haben Bekannte das gleiche PRoblem mit ihren Pferden, die bekommen aber anderes Heu als unsere PFerde und Kaninchen. Ich hab so langsam die KArotten in Verdacht (Spritzmittel?) Wir hoffen sehr, dass sie es schafft und die Leber sich regeneriert.

Ich erzähle das nur als Beispielgeschichte. Hast Du schonmal das Blut untersuchen lassen?

LG, Nicki
  TopZuletzt geändert am: 28.04.2012 um 19:44 Uhr von Nicki13
"Autor"  
Nutzer: pppp
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 01.10.2010
Anzahl Nachrichten: 511

geschrieben am: 29.04.2012    um 10:57 Uhr   IP: gespeichert
es gibt vieles was dick macht...

um ein paar aufzuzählen:
erbsenflocken
maisflocken
haferflocken
kürbiskern
sonnenblumenkerne
leinsamen
amaranth
quinoa
rosinen
bananen
mais
...

bitte gib keinen zwieback und brot. der macht zwar auch dick aber ist sehr sehr ungesund...

mein punkti frisst auch sehr viel und wurde immer dünner. mit ach und krach hält er gerade sein gewicht. das aber auch zu niedrig ist.
er hat aber ein nierenleiden. für dieses ist viel trinken und viel essen mot wenig gewicht typisch.

ich würde ein grosses blutbild machen in dem du auch die niere leber und co anschaust. und auch ein röntgen und eventuell sogar schall und ct um zu schauen ob er wo einen tumor hat denn da ist gewichtsabnahme auch typisch.
lg von poca, lumpi und anna

  Top
"Autor"  
Nutzer: millibelly
Status: Minihase
Post schicken
Registriert seit: 03.04.2011
Anzahl Nachrichten: 23

geschrieben am: 29.04.2012    um 11:07 Uhr   IP: gespeichert
-


  TopZuletzt geändert am: 14.09.2012 um 15:12 Uhr von millibelly
"Autor"  
Nutzer: dunkelSeele
Status: Oberhase
Post schicken
Registriert seit: 30.11.2011
Anzahl Nachrichten: 129

geschrieben am: 29.04.2012    um 15:08 Uhr   IP: gespeichert
Das Alter ist leider nicht bekannt wird aber zwischen 2-5 Jahren geschätzt.
Trinken tut er normal. Ich schätze mein Ta als Kaninchenkompetent ein.

Seit gestern gibt es was Neues. Nur nicht von Purzel, Keks ist auffällig geworden. Gestern hat sie richtig schnell geatmet und hat Leckerchen ignoriert, was sie sonst nicht tut. Heute Morgen bemerke ich bei ihr nen Schiefkopf. Sie ist gerade unter Beobachtung. Den Schiefkopf hat sie auch nicht immer. Sie hat diesen auch immer ab und zu.
Wenn der Schiefkopf auftaucht auch teilweise so ca. 45grad zur Seite.
Fressen tut sie einzelne Strohhalme. Und steckt beim fressen den Kopf unter den Heuhaufen.
Sie versteckt sich seit heute auch sehr oft.

Ich hab nach dem Notta geschaut. Aber der heute Notdienst hat ist der Notta vom letzten mal. Und hatte absolut meiner Meinung nach keine Ahnung von Kaninchen .
Und Tierklinik ist weiterweg. Morgen ruf ich bei meinem Ta an und lass Sie untersuchen
"Schwarz, so sagt Ihr, sei die Farbe des Bösen. Doch Ihr irrt! Nicht mehr ist schwarz, als die Farbe der Dunkelheit. Ist es die Schuld des Dunklen, dass sich das Böse von Zeit zu Zeit unter seinem schützenden Mantel verkriecht? Versteckt es sich denn nicht ebenso im gleißenden Licht, welches die Menschen blendet und so über seinen wahren Charakter täuscht?
Schwarz aber ist die Farbe der Geborgenheit. Schwarz ist die Erde, in der das Samenkorn wächst. Dunkel ist es im Mutterleib, der das Ungeborene schützt. Alles Gute wächst im Dunkel, bevor es stark genug ist, ins Licht zu treten."

Ancient Le Grey
  Top
"Autor"  
Nutzer: Hasenfrau
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 21.03.2008
Anzahl Nachrichten: 2498

geschrieben am: 29.04.2012    um 15:15 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: dunkelSeele



Seit gestern gibt es was Neues. Nur nicht von Purzel, Keks ist auffällig geworden. Gestern hat sie richtig schnell geatmet und hat Leckerchen ignoriert, was sie sonst nicht tut. Heute Morgen bemerke ich bei ihr nen Schiefkopf. Sie ist gerade unter Beobachtung. Den Schiefkopf hat sie auch nicht immer. Sie hat diesen auch immer ab und zu.
Wenn der Schiefkopf auftaucht auch teilweise so ca. 45grad zur Seite.
Fressen tut sie einzelne Strohhalme. Und steckt beim fressen den Kopf unter den Heuhaufen.
Sie versteckt sich seit heute auch sehr oft.

Ich hab nach dem Notta geschaut. Aber der heute Notdienst hat ist der Notta vom letzten mal. Und hatte absolut meiner Meinung nach keine Ahnung von Kaninchen .
Und Tierklinik ist weiterweg. Morgen ruf ich bei meinem Ta an und lass Sie untersuchen
Bitte nicht bis morgen warten mit dem Ta- Besuch. Evtl. findest du ja doch noch einen TA in deiner Nähe - gerade bei EC ist schnelle Hilfe wichtig.
Liebe Grüße
Susanne mit Einstein und Liese, Lady und Romeo,Frederike und Mucki, Anton und Lotta -Lilli, Krümel, Willi, Columbus und Wyattine für immer in unseren Herzen-
  Top
"Autor"  
Nutzer: dunkelSeele
Status: Oberhase
Post schicken
Registriert seit: 30.11.2011
Anzahl Nachrichten: 129

geschrieben am: 29.04.2012    um 15:37 Uhr   IP: gespeichert
wenn ich bei dem notta schon die Impfos zum Kaninchen sehe bekomm ich sry wegen der Ausdrucksweise das Kotzen .
"Bringt man ein Paar Kaninchen neu zusammen, kann man ihre getrennten Käfige langsam immer näher aneinanderstellen, bis sie sich in Ruhe aneinander gewöhnt haben. Sehr wichtig für Kaninchen ist, dass ihr Käfig schön groß und so hoch ist, dass sie sich aufrecht hinsetzen können ("Männchen machen") ohne den Kopf anzuschlagen. "
und
"Auch Wasser sollten Kaninchen immer zur Verfügung haben. Es bieten sich dabei Trinkflaschen an, da in diesen das Wasser nicht so stark verschmutzen kann wie in Schalen."
und da soll ich hingehen? Die Tierärztin scheint mir nicht gerade viel Ahnung zu haben...
"Schwarz, so sagt Ihr, sei die Farbe des Bösen. Doch Ihr irrt! Nicht mehr ist schwarz, als die Farbe der Dunkelheit. Ist es die Schuld des Dunklen, dass sich das Böse von Zeit zu Zeit unter seinem schützenden Mantel verkriecht? Versteckt es sich denn nicht ebenso im gleißenden Licht, welches die Menschen blendet und so über seinen wahren Charakter täuscht?
Schwarz aber ist die Farbe der Geborgenheit. Schwarz ist die Erde, in der das Samenkorn wächst. Dunkel ist es im Mutterleib, der das Ungeborene schützt. Alles Gute wächst im Dunkel, bevor es stark genug ist, ins Licht zu treten."

Ancient Le Grey
  Top
"Autor"  
Nutzer: Hasenfrau
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 21.03.2008
Anzahl Nachrichten: 2498

geschrieben am: 29.04.2012    um 16:14 Uhr   IP: gespeichert
Ach shit - ist nur wichtig für die kleine Maus, dass sie schnell die EC- Medis bekommt. Gibt es keinen anderen TA den du anrufen kannst?
Liebe Grüße
Susanne mit Einstein und Liese, Lady und Romeo,Frederike und Mucki, Anton und Lotta -Lilli, Krümel, Willi, Columbus und Wyattine für immer in unseren Herzen-
  Top
"Autor"  
Nutzer: dunkelSeele
Status: Oberhase
Post schicken
Registriert seit: 30.11.2011
Anzahl Nachrichten: 129

geschrieben am: 29.04.2012    um 16:18 Uhr   IP: gespeichert
ne leider nicht. es wird immer auf den notta verwiesen.
Mir bleibt nix anderes übrig als morgen wenn die morgens öffnen sofort bei meinem Ta anzurufen. Ich hab auch die Ta-listen geschaut. Und hatte keinen Erfolg.
Ich weiß jetzt nur das mein Ta auf einer der Listen steht....
"Schwarz, so sagt Ihr, sei die Farbe des Bösen. Doch Ihr irrt! Nicht mehr ist schwarz, als die Farbe der Dunkelheit. Ist es die Schuld des Dunklen, dass sich das Böse von Zeit zu Zeit unter seinem schützenden Mantel verkriecht? Versteckt es sich denn nicht ebenso im gleißenden Licht, welches die Menschen blendet und so über seinen wahren Charakter täuscht?
Schwarz aber ist die Farbe der Geborgenheit. Schwarz ist die Erde, in der das Samenkorn wächst. Dunkel ist es im Mutterleib, der das Ungeborene schützt. Alles Gute wächst im Dunkel, bevor es stark genug ist, ins Licht zu treten."

Ancient Le Grey
  Top
"Autor"  
Nutzer: ingi2010
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 04.01.2010
Anzahl Nachrichten: 6485

geschrieben am: 29.04.2012    um 16:21 Uhr   IP: gespeichert
Hallo,

es ist wirklich wichtig, wenn es denn e.c. sein sollte, schnell an die Medikamente zu kommen.

Beim Tierarzt bitte auch die Ohren kontrollieren lassen, Ohrenentzündungen können auch eine Kopfschiefhaltung hervorrufen.

Wird e.c. diagnostisiert, ist es eigentlich egal wie oder wer der TA ist, wichtig ist Panacur für mind. 28 Tage, hochdosiertes VitB zur Regeneration der Nervenbahnen und nach Abklärung mit dem TA ein entsprechendes AB.

Und sich die Ohren anzuschauen, dies würde ich dem TA schon zutrauen

Alles Gute
Liebe Grüße Inga

  Top
"Autor"  
Nutzer: dunkelSeele
Status: Oberhase
Post schicken
Registriert seit: 30.11.2011
Anzahl Nachrichten: 129

geschrieben am: 29.04.2012    um 17:23 Uhr   IP: gespeichert
Also der notdienstplan habe ich im Internet gefunden. Und hab vor ca 30minuten gesehen das der nicht aktuell ist...
Ich sitz gerade beim aktuellen notta im Wartezimmer
"Schwarz, so sagt Ihr, sei die Farbe des Bösen. Doch Ihr irrt! Nicht mehr ist schwarz, als die Farbe der Dunkelheit. Ist es die Schuld des Dunklen, dass sich das Böse von Zeit zu Zeit unter seinem schützenden Mantel verkriecht? Versteckt es sich denn nicht ebenso im gleißenden Licht, welches die Menschen blendet und so über seinen wahren Charakter täuscht?
Schwarz aber ist die Farbe der Geborgenheit. Schwarz ist die Erde, in der das Samenkorn wächst. Dunkel ist es im Mutterleib, der das Ungeborene schützt. Alles Gute wächst im Dunkel, bevor es stark genug ist, ins Licht zu treten."

Ancient Le Grey
  Top
"Autor"  
Nutzer: dunkelSeele
Status: Oberhase
Post schicken
Registriert seit: 30.11.2011
Anzahl Nachrichten: 129

geschrieben am: 29.04.2012    um 19:08 Uhr   IP: gespeichert
bin wieder zuück. Der Ta hat Zahnspitzen festgestellt und den Zahn dann gekürzt. Im linken Ohr ist eine leichte Entzündung. Aber eder Ta war nicht 100% sicher obs an den Spitzen und der Entzündung liegt, dass Keks immer wieder den Kopf schief hät, da die Entzündung dafür noch nicht weit vorgeschritten ist. Ich muss eine EC-behandlun durchführen.

Medikamente:
Panacur 28 Tage lang
Antibiotika alle 2Tage(sry hab vergessen wie es heißt)
VitaminB-Spritze
Otodine 1mal täglich fürs Ohr

Und ich soll da ich Mittwoch eh nen Ta-termin habe Keks mitnehmen, und meinem Ta über die Erkrankung aufklären.
"Schwarz, so sagt Ihr, sei die Farbe des Bösen. Doch Ihr irrt! Nicht mehr ist schwarz, als die Farbe der Dunkelheit. Ist es die Schuld des Dunklen, dass sich das Böse von Zeit zu Zeit unter seinem schützenden Mantel verkriecht? Versteckt es sich denn nicht ebenso im gleißenden Licht, welches die Menschen blendet und so über seinen wahren Charakter täuscht?
Schwarz aber ist die Farbe der Geborgenheit. Schwarz ist die Erde, in der das Samenkorn wächst. Dunkel ist es im Mutterleib, der das Ungeborene schützt. Alles Gute wächst im Dunkel, bevor es stark genug ist, ins Licht zu treten."

Ancient Le Grey
  Top
"Autor"  
Nutzer: Hasenfrau
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 21.03.2008
Anzahl Nachrichten: 2498

geschrieben am: 30.04.2012    um 22:01 Uhr   IP: gespeichert
Wie geht es dem Patienten den heute?
Liebe Grüße
Susanne mit Einstein und Liese, Lady und Romeo,Frederike und Mucki, Anton und Lotta -Lilli, Krümel, Willi, Columbus und Wyattine für immer in unseren Herzen-
  Top
"Autor"  
Nutzer: dunkelSeele
Status: Oberhase
Post schicken
Registriert seit: 30.11.2011
Anzahl Nachrichten: 129

geschrieben am: 01.05.2012    um 21:37 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: Hasenfrau
Wie geht es dem Patienten den heute?
Ihr gehts heute ganz gut
"Schwarz, so sagt Ihr, sei die Farbe des Bösen. Doch Ihr irrt! Nicht mehr ist schwarz, als die Farbe der Dunkelheit. Ist es die Schuld des Dunklen, dass sich das Böse von Zeit zu Zeit unter seinem schützenden Mantel verkriecht? Versteckt es sich denn nicht ebenso im gleißenden Licht, welches die Menschen blendet und so über seinen wahren Charakter täuscht?
Schwarz aber ist die Farbe der Geborgenheit. Schwarz ist die Erde, in der das Samenkorn wächst. Dunkel ist es im Mutterleib, der das Ungeborene schützt. Alles Gute wächst im Dunkel, bevor es stark genug ist, ins Licht zu treten."

Ancient Le Grey
  Top