Auf den Beitrag: (ID: 302661) sind "21" Antworten eingegangen (Gelesen: 31234 Mal).
"Autor"

DER PERFEKTE STALL - TISCHLER & HERSTELLER AUFGEPASST!!!

Nutzer: Susanne
Status: SR-Team
Post schicken
Registriert seit: 01.01.1970
Anzahl Nachrichten: 34483

geschrieben am: 17.08.2012    um 18:51 Uhr   IP: gespeichert
Liebe Hersteller von Kaninchenställen, Tischler und Bastler.

Wir sind nicht nur Tierschützer, sondern in erster Linie Tierbesitzer und Kaninchenliebhaber. Doch das, was ihr uns da verkaufen wollt, geht so nun wirklich nicht mehr. Inzwischen ist selbst zum letzten Ignoranten vorgedrungen, dass so ein Stall keine geeignete Behausung für ein Kaninchen ist und sich bestenfalls als Häuschen im Gehege eignet.

Nachdem ich nun seit letzter Woche wieder mal auf der Suche nach dem perfekten Stall für eines meiner Gehege bin und schon Flimmern vor den Augen, Herzrasen und Wutausbrüche angesichts der tausenden von Ställen hinter mir habe, hier mal ein paar Anregungen.

Und eines sage ich gleich: die Fotos dienen nur der Veranschaulichung, daher sind Klageandrohungen direkt zu vergessen. Wir wollen ja bei Euch kaufen - aber nicht diesen Mist! Und wir wollen auch nicht für 50 EUR Material im Baumarkt kaufen, um den Stall nachzuarbeiten.

Wir geben gern Geld aus für unsere Tiere, aber wir wollen Qualität und auch kein Vermögen ausgeben. Nehmt Euch zu Herzen, was wir wirklich wollen und unsere Tiere brauchen. Dann kaufen wir auch und empfehlen Euch sogar weiter!


1.



Wir wollen kein klapperiges, billiges Holz und das ganze mit der heissen Nadel zusammengetackert mit herausstehenden Tackerklammern. Und keine scharfkantigen Kotwannen aus Zink. Die rosten mit der Zeit.


2.



Versenkbare Kotschublade - guter Ansatz. Aber bitte aus Kunststoff, das ist leichter zu reinigen und hygienischer! Und wir wollen auch keine Gitter vor der Tür, die brauchen unsere Tiere nämlich nicht, weil wir sie nicht in Käfige sperren. Macht doch endlich aus der kleinen Tür den Eingang und dafür lieber die große Seite zu. Nur so haben die Tiere wirklich einen windgeschützen Unterschlupf und können sich sicher fühlen.


3.



Und diese Gitter sind das Letzte! So etwas hält keinen Marder ab, da man schon fast 2 Finger durchstecken kann! Ausserdem: soll das ein Hochhaus sein? Macht die Beine viel, viel kürzer, denn Kaninchen sitzen gern drunter, um sich geschützt zu fühlen.


4.



Wozu ein schräges Dach? Damit die Sachen, die man darauf ablegt auch schön runterkullern? Weil's netter aussieht? Damit der Regen abläuft? Wer sein Tier in einem solchen Stall mitten im Regen stehen lässt, ist ein Tierquäler. Macht das Dach gerade, denn Kaninchen hüpfen gern drauf, um eine Aussichtsplattform zu haben!


5.



Wir kommen der Sache näher, doch: warum macht ihr nicht an den Beinen hinten und zu beiden Seiten "dicht"?. Nur so ist das Ding auch windgeschützt und hat Höhlencharakter, damit sich Kaninchen sicherer fühlen - immerhin sind es Fluchttiere!

Und wenn wir jetzt noch an den Maßen arbeiten und das Ding mindestens 1,20 m breit und auch in der Tiefe mindestens 50 cm bietet, kommen wir der Sache nahe.

Und ungiftiger, speichelfester Spielzeuglack, keine scharfen Klammern, keine herausstehenden Nägel, kein giftiger Kleber versteht sich doch von selbst, oder?

So - und nun sagt mir, wann und wo ich endlich so einen Stall für unter 100 EUR kaufen kann.

Mit lieben Grüßen
sweetrabbits

*Jetzt Pate werden*: >KLICK HIER!<



Was wir brauchen, sind ein paar verrückte Leute; seht euch an, wohin uns die Normalen gebracht haben.
*George Bernard Shaw*
  Top
"Autor"  
Nutzer: Tierlady96
Status: GESPERRT
Post schicken
Registriert seit: 03.01.2011
Anzahl Nachrichten: 1654

geschrieben am: 17.08.2012    um 21:54 Uhr   IP: gespeichert
Dises "Problem" habe ich momentan. Ich möchte nicht viel Geld für einen Stall ausgeben, den ich als Schutzhütte beutzen werde. Dazu gibt es noch nicht mal einen perfekten. Hoffentlich finde ich noch was. Auf selberbauen habe ich überhaupt keine Lust.
Mit freundlichen Grüßen Jasmin und ihr tierischer Anhang. Lilli und Max Mutzke wir vermissen dich!

  Top
"Autor"  
Nutzer: Sammelhase
Status: Hase
Post schicken
Registriert seit: 15.10.2011
Anzahl Nachrichten: 33

geschrieben am: 18.08.2012    um 07:52 Uhr   IP: gespeichert
Halloele,
ich habe mir bei ebay einen Huehnerstall gekauft. Ich musste ihn noch streichen und das Dach nachbessern (zu leicht). Ansonsten ist der super. Und unter 100 Euro. Die Huehnerfeatures haben sich auch fuer die Nins als super erwiesen.

Da ich noch wenig Ahnung hatte war es ein Risiko, fand ich, 80 € und nicht wissen, ob das was wird, aber es ist klasse.

Da darin auch ueberwintert wird, muss ich ihn noch winterfest machen, aber auch das wird kein Problem.

Ich mach mal Foto
Viele liebe Grüße
von mir und meinem 6 Plüschpopos

Petra
  Top
"Autor"  
Nutzer: Susanne
Status: SR-Team
Post schicken
Registriert seit: 01.01.1970
Anzahl Nachrichten: 34483

geschrieben am: 18.08.2012    um 15:03 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: NinchenRocko
Das heißt es wahrscheinlich

1. selberbauen

2. oder anfertigen lassen
1. Bin ich zu ungeschickt für

2. Dann wird man nicht unter 100 EUR bleiben können. Für einen kleinen Tischlereibetrieb ist das ungleich mehr Aufwand, was ich ja durchaus nachvollziehen kann.

Ich gehe davon aus, dass die Industrie in der Lage ist, bei einer Massenproduktion eines "normalen" Stalles bei unter oder um die 100 EUR Verkaufspreis zu bleiben.

Wenn ich mir bei ebay ansehe, dass man für dasselbe oder fast identische Modell zwischen EUR 39 und 100 EUR zahlen kann, ist das doch reine Preispolitik. Und glaubt mir: ich hatte schon einen für 39 und auch einen für um die 100 EUR - es ist der gleiche Schrott.

*Jetzt Pate werden*: >KLICK HIER!<



Was wir brauchen, sind ein paar verrückte Leute; seht euch an, wohin uns die Normalen gebracht haben.
*George Bernard Shaw*
  TopZuletzt geändert am: 18.08.2012 um 15:06 Uhr von Susanne
"Autor"  
Nutzer: Tierlady96
Status: GESPERRT
Post schicken
Registriert seit: 03.01.2011
Anzahl Nachrichten: 1654

geschrieben am: 18.08.2012    um 15:29 Uhr   IP: gespeichert
So ein Hünerdingens wäre für mein Gehege wahrscheinlich zu groß. Habe überhaupt keine Lust dazu das Gehege an einer Stelle höher zu bauen.
Wir haben zwar von früher noch einen Stall aber der ist so wackelig.
Wenn ich selberbauen würde wäre das nur Geldverschwenderei.
Da würde nur die Option anfertigen bleiben nur das lässt mein Geldbeutel überhaupt nicht zu.

Es musss doch wohl möglich sein, dass die Industrie einen perfekten Stall als Massenprodukt herstellt. Dann würde es ja auch nicht zu teuer sein.
Mit freundlichen Grüßen Jasmin und ihr tierischer Anhang. Lilli und Max Mutzke wir vermissen dich!

  Top
"Autor"  
Nutzer: Sammelhase
Status: Hase
Post schicken
Registriert seit: 15.10.2011
Anzahl Nachrichten: 33

geschrieben am: 19.08.2012    um 11:19 Uhr   IP: gespeichert
Hallo Tierlady,

als ich las "Hühnerstall" dachte ich auch, das wäre riesig, nö, ist es garnicht.

Die Maße sind 2.30m breit und etwa 85ck hoch.
ABER: Die beiden an den Seiten "hängenden"Kästen könnte man (einen oder beide) weglassen, so war auch mein ursprünglicher Plan.

Dann ist man bei 1.60x0.85m.

Da ich beim fotografieren einen Baum im Weg habe, hier erstmal von hinten:


Von vorne:


Anpassung an Kaninchenbedarf :-=)
* Das Ganze ist bei dieser aufwendigeren Konstruktion und dem Preis natürlich "nicht der Burner". Aber "Frau" kann recht leicht nachbessern.

Verkauft wurde sie mit Rollen, die habe ich nicht verwendet, aber um einen Abstand vom Boden zu haben steht die Hütte auf zwei längst liegended Balken.
* Die Hütte habe ich lasiert, aber das muss man auch bei allen anderen Hütten, die draußen stehen sollen.
* Das Dach ist dünnstes Wellblech, könnte von Räubern und Sturm angehoben werden. Ich habe von innen Holzlatten gegengeschraubt, so ist das Dach schwerer und hat auch mehr "Sitz". Ich werde oben noch irgendwelche Schubladengriffe draufschrauben, um das Dach leicht abnehmen zu können.

Mehr darf ich hier nicht schreiben, keine Zeichen mehr, also mach ich noch einen Beitrag
Viele liebe Grüße
von mir und meinem 6 Plüschpopos

Petra
  Top
"Autor"  
Nutzer: Sammelhase
Status: Hase
Post schicken
Registriert seit: 15.10.2011
Anzahl Nachrichten: 33

geschrieben am: 19.08.2012    um 11:37 Uhr   IP: gespeichert
Weiter mit den Umbau-Ideen:
* Der Stall hat Schubladen, wie ein Kaninchenstall, zum reinigen. Ich habe die Schubladen fest verschraubt, mit Folie ausgelegt und mit dickeren Brettern, die hier noch so rumlagen, ausgelegt. Das ist stabil und isoliert.

ABER, das tollste sind die "Seitenzimmer" bei dem Stall. Die, die ich eigentlich garnicht dran machen wollte.
Die Dächer kann man hochklappen, der Boden besteht nur aus Holzgittern, die lose eingelegt werden.

Im Sommer:
Auf dem Foto (letzter Beitrag) sieht man links am Stall unten noch was selbst gebasteltes, denn ich nutze diese Seite als Ausgang in den Freilauf. Einfach Gitter raus. Und durch die Gitter ist es im Stall auch immer schön luftig.

Im Winter:
Da habe ich mir 2 Bretter gesägt (kann man ja auch im Baumarkt sägen lassen) die ich auf die Gitter lege, wegen der Kälte. Ich besorge noch ein Brett so groß wie der Stallboden, dass ich auf 4 Füße stelle und so die Höhe in der Hütte verringere, damit den Nins nicht so viel Wärme verloren geht.
Über den Dachdeckel kann ich dann ganz leicht in die "Erker" einmal Futter und Wasser, andere Seite Heu geben.

Eins der Extrazimmer erkennt man hier im Hintergrund:


Der Zusammenbau des Stalls war noch eine kleine Portion schlimmer als die Sachen des schwedischen Möbelhauses, also Geduld und Schrauben bereit halten.
Viele liebe Grüße
von mir und meinem 6 Plüschpopos

Petra
  Top
"Autor"  
Nutzer: Schneggelchen
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 15.05.2011
Anzahl Nachrichten: 2632

geschrieben am: 19.08.2012    um 12:19 Uhr   IP: gespeichert

Ich finde das Schreiben sehr gut.

Auch ich habe mich mit einem dieser Klapperkäfige probiert und bin auf die Nase gefallen.
Besonders nervig fand ich, dass die Klowannen in der Regel nicht höher als 3-4 cm sind.

Dazu braucht es keinen Rammler. Selbst meine Emely braucht eine Wanne von mindestens 8cm Randhöhe damit die Wände nicht in Null-Komma-Nix in Urin getaucht sind. Höhere Klowannen wären also auch nicht von Nachteil.



Mit traurige Grüßen
Carmen, Luis und Lina

Kiko (16.12.2015 ) - Baby-Bär - Mein Herzenstierchen
Fetti (28.10.2015 ) - Mein Mädchen - Es tut so weh.
Luca (29. 11. 2013) - Geliebter kleiner Bursche - Du fehlst
Emely (17. 06. 2013) - Meine kleine Prinzessin - Voller Dankbarkeit.
Matthis (15. 01. 2011) - Stern meines Herzens - Ich vermisse Dich.
Finchen (16. 10. 1994) - Auch Du !!!
..................................................................................................................

"Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast."
Antoine de Saint Exupéry

Am Tier zuerst übt sich das Kind in Barmherzigkeit oder Grausamkeit - und erwachsen ist es dann hilfsbereit oder unbarmherzig auch gegen seine Mitmenschen.
Friedrich Fröbel
  Top
"Autor"  
Nutzer: tierhaltung
Status: Minihase
Post schicken
Registriert seit: 14.12.2012
Anzahl Nachrichten: 1

geschrieben am: 14.12.2012    um 11:04 Uhr   IP: gespeichert
Super Text, auch wir sind nicht um einen Eigenbau herum gekommen. Mangels Erfahrung hat der erste Versuch aber nur knapp ein Jahr überlebt, dann hat der Urin den Rest erledigt.

Mittlerweile leben meine beiden in einem neuen Gehege und da hält.
>KLICK HIER!< - Kleintierhaltung - Kaninchenhaltung
  Top
"Autor"  
Nutzer: Clonni
Status: VIP
Post schicken
Registriert seit: 10.03.2010
Anzahl Nachrichten: 8497

geschrieben am: 14.12.2012    um 11:23 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: tierhaltung
Super Text, auch wir sind nicht um einen Eigenbau herum gekommen. Mangels Erfahrung hat der erste Versuch aber nur knapp ein Jahr überlebt, dann hat der Urin den Rest erledigt.

Mittlerweile leben meine beiden in einem neuen Gehege und da hält.
Hallo und hier bei uns im Forum.

Vielleicht magst du dich und deine Kaninchen einmal im Bereich sweetrabbits & friends vorstellen?
Liebe Grüße von Sarah mit Harvey, Maggie und Merle
  Top
"Autor"  
Nutzer: Puschelhase
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 24.01.2013
Anzahl Nachrichten: 446

geschrieben am: 28.04.2013    um 13:39 Uhr   IP: gespeichert
Ist zwar schon ein älterer Beitrag aber finde auch, dass solche Ställe ungeeignet sind!
Ich habe einen Stall auch nur als Unterstand in meinem Gehege, allein sind die doch viel zu klein!
Liebe Grüße von Julia mit Knöpfchen, Fussel, Agnetha, Valery, Cassy, Miro, Sandro, Flippy und Flecki
*hinter der RBB und für immer im Herzen:
Aiuta, Evita, Bubu, Gerry, Melli, Lola, Benny, Nino, Molly und meine erste große Liebe, meine Puschel *
  TopZuletzt geändert am: 28.04.2013 um 13:42 Uhr von Puschelhase
"Autor"  
Nutzer: nea
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 29.01.2012
Anzahl Nachrichten: 528

geschrieben am: 15.07.2013    um 18:39 Uhr   IP: gespeichert
Daumen hoch!

Und ich habe auch schon jemanden dem ich das gleich unter die Nase reiben kann
Liebe Grüße von Kim mit Nilsson, FlipFlop, Marlon, Molly, Erik und Cookie

Der Katergang Findus, Lenni, Piggeldy, Frederick, Arthur, Freitag und Amadeus

*Klopfer, Olli, Mona, Maja, Bobby, Billy, Fiver und Fiona im Herzen*

  TopZuletzt geändert am: 15.07.2013 um 18:40 Uhr von nea