Auf den Beitrag: (ID: 30811) sind "64" Antworten eingegangen (Gelesen: 18313 Mal).
"Autor"

Sommergehege -> fertig

Nutzer: pimboline
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 12.09.2008
Anzahl Nachrichten: 5746

geschrieben am: 21.02.2009    um 16:44 Uhr   IP: gespeichert
Hallo ihr Lieben,
meine Nickels leben ja drinnen. In der Vergangenheit habe ich sie im Sommer tagsüber immer in ein mobiles Gehege aus Kaninchendraht gesetzt. Das mobile Gehege war insofern nett, weil man es zum Rasenmähen einrollen und im Winter wieder abbauen konnte. Einfach Stäbe raus und als Rolle aufgewickelt. Bei zwei Rollen mit je 5m Länge hatten sie auch ordentlich Platz zum Gartenerkunden. Von oben abgesichtert mit nem Netz.
Durch euch weiß ich ja aber nun, dass das alles andere als sicher ist. Füchse sind hier schon rumgeschlichen, Feldhasen kommen vorbei, ein Raubvogel saß schonmal im Gehege (es war kein Nin drinne, aber die Nachbarn haben sich erschreckt, weil zufällig Fellbüschel von Rangkämpfen drin lagen) und ein Marder war schon an unserem Auto am Werk. Mietzekatzen sind auch schon da gewesen.
Es wird also Zeit für was sicheres/quee
Meine Eltern selbst haben den Vorschlag gemacht, die Nins nach draußen auszuquartieren. Wir hätten noch eine Dachterasse zur Verfügung, wo wir einen Wintergarten oder so draus machen könnten. Aber da oben kommen sie mir dann doch zu abgeschieden vor.

Ich hab hier mal ein paar Bilder mit dem potentiellen Gehege.
Unser Garten von oben. Er geht nur bis zur rechten Punktlinie, wir haben keinen Zaun zu unseren rechten Nachbarn hin.



Unter dem umkreisten Steinhaufen ist der "Gulli" zu unserem Regenwasserspeicher. Kann also nicht mit eingebaut werden.



Hier nochmal vom Erdgeschoss aus. Die Linie parallel zum Haus kann nicht bis ganz ans Haus/die Scheibe, weil da unser Trinkwasseranschluss ist (in der Ecke schläft (?) zur Zeit noch der Igel).
Wie man sieht, hätten sie da eine wind- und wettergeschützte Ecke durch die Holztrennwand. Einen Stall können wir von einem Kollegen meiner mutti bekommen.

Unser Garten ist etwa 8m lang und 5m breit. Das Gehege könnte 1,5m breit und 5m lang werden.
Hoch soll das Gehege nicht werden damit sich kein Nachbar dran stört. Den Stall würde ich bei der Abtrennwand hinstellen und dort könnte und müsste man ja das Gehege auch höher machen, außer ich säg die Beine vom Stall ab.

Im Winter würde ich die kleinen Schuffis ja eigentlich gerne drinnen haben. Weil ich schmus so gern mit ihnen und sie sind ja auch die Innenhaltung gewöhnt. Oder ist das zu egoistisch? Wenn ich sie rechtzeitig wieder reinhole, dann gäbe es ja auch keine Probleme mit dem Winterfell.
Aber diese Entscheidung kann ich ja immer noch treffen, wenn es soweit ist
  TopZuletzt geändert am: 20.06.2009 um 22:10 Uhr von pimboline
"Autor"  
Nutzer: Jeany
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 26.10.2007
Anzahl Nachrichten: 3720

geschrieben am: 21.02.2009    um 18:59 Uhr   IP: gespeichert
Huhu,

supi, dass Deine beiden ein sicheres Gehege für den Garten bekommen.

Hast Du Dir das Ganze so vorgestellt, dass die Nins also im Sommer immer, auch nachts draußen sind?
Ich denke, wenn die kleinen einmal an draußen gewöhnt sind, würde ich ihnen dieses Vergnügen auch lassen, denn Außenhaltung ist wesentlich artgerechter und gesünder, wenn die richtigen Vorraussetzungen gegeben sind...
Ein Extra-Winterquartier braucht ihr nicht. Kaninchen kommen mit Kälte sehr gut zurecht. Wenn sie rechtzeitig raus kommen um Winterfell bilden zu können, jemanden zum gegeseitigen wärmen haben, eine trockene und windgeschützte Schutzhütte mit viel Stroh zur Verfügung steht und natürlich den nötigen Platz um sich warm zu hoppeln, frieren sie nicht.

Wie hoch stellst Du Dir das Gehege denn vor? Wenn es nicht hoch genug zum sich drin hinstellen ist, sollte es auf jeden Fall von oben zu öffnen sein, denn sonst wird das Saubermachen für Dich sehr anstrengend.

Genaueres zur Sicherheit kannst Du hier nachlesen: >>klick hier!<<

Gruß Jenny
Liebe Grüße von Jenny mit Pinocchio & Mia
**********************************
Für immer in meinem Herzen ♥ Caramell, Sarotti & Solana
Happy Rabbits >KLICK HIER!<
  Top
"Autor"  
Nutzer: pimboline
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 12.09.2008
Anzahl Nachrichten: 5746

geschrieben am: 21.02.2009    um 19:48 Uhr   IP: gespeichert
Ja, sie sollen dann den ganzen Sommer dort wohnen, das Rein- und Raustragen macht ihnen ja auch keinen Spaß. Und meine Eltern sind ganz froh, wenn nicht dauernd Böller an den unmöglichsten Orten zu finden sind^^
Wie gesagt, ich würde sie nur wegen mir im Winter reinholen, weil ich sie dann bei mir haben könnte. Hochnehmen zum kuscheln tu ich sie ja nie, aber mit zu ihnen auf den Boden legen ist so schöön...Aber das ist noch zweitrangig.

Ich hab schon einige flache Gehege bei den Außengehegen gesehen, ich weiß aber nicht genau, wie hoch die sind. Die Nins sollen ja noch springen können. Ich denk mal mind. 50cm? Und beim Stall dann mind. 1m?

Die Öffnung von oben hat ich auch gedacht. Nur da wo das Gehege höher ist eine Seitenklappe oder.

Wie sieht es mit dem Untergrund aus? Also ein Sandloch ist jetzt schon im Garten und Steine wären ja auf der Terasse. Der Rest wäre Gras. Soll ich da lieber auch noch was verlegen? Wenn ich dann eh schon dabei bin, den Rasen auszuheben.

Die rechte lange Seite des Gehege befindet sich übrigens Richtung Süden. In der Ecke ist dann garantiert Schatten.
  TopZuletzt geändert am: 21.02.2009 um 22:06 Uhr von pimboline
"Autor"  
Nutzer: Jeany
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 26.10.2007
Anzahl Nachrichten: 3720

geschrieben am: 21.02.2009    um 20:18 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: pimboline
1) Wie gesagt, ich würde sie nur wegen mir im Winter reinholen, weil ich sie dann bei mir haben könnte. Hochnehmen zum kuscheln tu ich sie ja nie, aber mit zu ihnen auf den Boden legen ist so schöön...Aber das ist noch zweitrangig.

2) Ich denk mal mind. 50cm? Und beim Stall dann mind. 1m?

3) Wie sieht es mit dem Untergrund aus? Also ein Sandloch ist jetzt schon im Garten und Steine wären ja auf der Terasse. Der Rest wäre Gras. Soll ich da lieber auch noch was verlegen?
1) Ich verstehe das sehr gut. Meine beiden sollen im Frühjahr auch endlich nach draußen ziehen und ehrlich gesagt weiß ich auch noch nicht wie ich klar kommen soll, ohne die beiden so in meiner Nähe zu haben.
Aber man muss auch an die Nins denken. Außenhaltung ist wie gesagt natürlicher, artgerechter und gesünder. Und kuscheln kann man mit den süßen ja trotzdem. Man muss sich im Winter halt dick einpacken...

2) Mein Gehege wird an der niedrigsten Stelle 80 cm hoch sein... 50 cm erscheinen mir zum Springen und Hakenschlagen doch sehr knapp - zumindest bei meinen beiden Springböckchen.

3) Das Gehege muss von allen Seiten gesichert sein. Du kannst unter den Rasen entweder Volierendraht verlegen oder Gehwegplatten (<- welche ich bei meinem Gehege sozusagen als Wanne verlegen werde, damit die Nins auch buddeln können).

Gruß Jenny
Liebe Grüße von Jenny mit Pinocchio & Mia
**********************************
Für immer in meinem Herzen ♥ Caramell, Sarotti & Solana
Happy Rabbits >KLICK HIER!<
  TopZuletzt geändert am: 21.02.2009 um 20:21 Uhr von Jeany
"Autor"  
Nutzer: pimboline
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 12.09.2008
Anzahl Nachrichten: 5746

geschrieben am: 02.03.2009    um 14:27 Uhr   IP: gespeichert
Ich habe jetzt den Stall da, leider ist er ganz schön

Die Blechwanne ist verrostet und dreckig.


Die Pipiecke ist noch deutlich zu erkennen.


Die Ränder sind durch die Feuchtigkeit etwas aufgeplatzt.


Das Dach ist auch dreckig.


Das Holz ist also schon angegriffen.

Nun meine Rettungsvorschläge:
1. Pipiecke/-wand versuchen mit Essig zu reinigen
2. Blechwanne vom Rost entfernen und dann mit Acryl-Buntlack einstreichen. Das ist ein Vorschlag meiner Mutti. Sie meint, dass das ja dann eine polymerisierte Schicht ist nach dem Trocknen und sie deshalb schwer zu beschädigen ist (Urin, kratzen...) und selbst im Kaninchenmagen nichts mehr anstellen kann (zumind. was eine giftige Wirkung angeht).
3. Dach mit neuer Dachpappe versehen (nach einer gründlichen Trocknung des Holzes).
4. Allgemeines Abkochen des Holzes und Desinfizieren.

Was meint ihr dazu?

Welche Bodenbeläge kann ich für das Gehege nehmen? Zum einen hab ich ja die Terassensteine und der Rest ist im Moment Rasen und eine kleine Sandgrube. Soll ich etwas von dem Rasen entfernen und lieber noch mehr Sand oder Erde aufschütten? Das Gras kann ich auch sehr schlecht saubermachen (also von Kötteln oder so befreien) und ihn kürzen sowieso schlecht (der wächst an den Toiecken dann besonders gut).

Kann ich bei 80cm Höhe noch gut in das Gehege klettern? Oder sollte ich zusätlich noch eine Seitentür einbauen?

LG
  Top
"Autor"  
Nutzer: shelyra
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 31.07.2008
Anzahl Nachrichten: 3300

geschrieben am: 02.03.2009    um 14:42 Uhr   IP: gespeichert
mh, der stall sieht ganz schön mitgenommen aus. ich würd glaub ich einen neuen kaufen, besonders die pipiecken und die verrostete wanne stören mich. gibt bau-ähnliche schon ab ca 40€.

du musst dir darüber im klaren sein, dass der rasen sicher nicht überleben wird. außerdem kann es dort ganzschön matschig werden wenn es ins gehege regnet. vom saubermachen ganz zu schweigen. viele hier haben ihr gesamtes gehege mit gehwegplatten ausgelegt und nur eine kleine buddelecke frei gelassen. ich würde dies bevorzugen.

wie groß bist du? du musst selber wissen ob du über 80cm klettern kannst. können wir schlecht beurteilen. aber ein seitentürchen wäre sicher nicht schlecht
If the primates that we came from had known that some day politicians would come out of the genepool they'd stayed up in the trees and written evolution off as a bad idea!
Babylon 5
  Top
"Autor"  
Nutzer: pimboline
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 12.09.2008
Anzahl Nachrichten: 5746

geschrieben am: 02.03.2009    um 15:02 Uhr   IP: gespeichert
Hey, danke für die Antworten.
Jaa, mir ist auch klar, dass der Stall schon ziemlich brutal aussieht, aber ich werde einfach mal demnächst sehen, ob ich die Wände sauberkriege. Wenn nicht, dann werde ich einen neuen kaufen, weil ich das sonst auch unhygienisch finde. Und die Nins riechen da vielleicht auch noch das Zeug vom Vorgänger. Der Stall sieht wahrscheinlich deshalb so aus, weil er zur Aufbewahrung bei dem Kollegen meiner Mutti nicht gerade trocken stand.
Ich hab ja noch Zeit zum Experimentieren und ich werd sehen, was sich machen lässt oder auch nicht. Ansonsten geb ich halt etwas mehr Geld aus.

Ich werd wegen dem Bodenuntergrund auch nochmal bei den Außengehegen schauen Aber Gras zum Mümmeln finden sie ja sicher nicht schlecht...

Mensch, ich glaub das wird mich noch viele Überlegungen kosten *seuz* Mal sehen ob ich mich als Architektin und Innenarchitektin bewähren kann

EDIT: Was sagt ihr dazu? >KLICK HIER!<

Seehr billig und zu späteren Zeitpunkten kann man den auch noch kaufen (muss ja noch meine Eltern überzeugen). Blick da nicht so recht durch, ob der Anbieter mehrere davon hat und die alle verkauft?
  TopZuletzt geändert am: 02.03.2009 um 15:10 Uhr von pimboline
"Autor"  
Nutzer: shelyra
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 31.07.2008
Anzahl Nachrichten: 3300

geschrieben am: 02.03.2009    um 15:12 Uhr   IP: gespeichert
sieht super aus und für den preis bekommst du sicher keinen anderen neuen. da wird wahrscheinlich das ganze zeugs was du fürs reparieren/ausbessern des alten brauchst mehr kosten
If the primates that we came from had known that some day politicians would come out of the genepool they'd stayed up in the trees and written evolution off as a bad idea!
Babylon 5
  Top
"Autor"  
Nutzer: pimboline
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 12.09.2008
Anzahl Nachrichten: 5746

geschrieben am: 07.03.2009    um 12:29 Uhr   IP: gespeichert
Also den Stall versuche ich jetzt erstmal aufzumotzen, weil ich genug Zeit habe und auch noch zeitlicher Spielraum bis zur Bauzeit da ist. Von unserem Nachbarn haben wir schon Rest Dachpappe, Kaltlack und Nägel bekommen und geputzt ist der Stall auch schon. Die Pipiecke ist mäßig weggegangen, da werde ich noch sehen...vielleicht mit knabberfreundlichem Lack drüber streichen.

Bei den Außengehegen hatte ich ein Beispiel gesehen, wo sie nur den Draht 20-30cm versenkt haben. Da meine Eltern nicht allzu begeistert davon sind, den Boden auszuheben, wollt ich fragen, ob das reichen würde? Ratten hab ich bei uns noch nie gesehen (Neubauviertel) und bei den Mardern o.ä. meinte mein Vati, dass der nach 15cm wühlen auch keine Lust mehr hätte, noch weiter zu graben, weshalb 30cm reichen würden...
Da es keine Kommentare zu dem Beispiel gab, weiß ich nicht, ob das gut ist oder nicht.

Auf der Steinterasse kann ich ja nur Holzleisten auflegen und nichts im Boden versenken. Ist das dann stabil genug, also lässt sich dann nicht der aufliegende Teil auf der Terasse hochheben? Ich kann mir vorstellen, dass die Querleisten, die auch noch in den Rasenbereich ragen, das Ganze ein bisschen nach unten drücken. Gibts sonst andere Fixiermöglichkeiten von dem Teil auf der Terasse? (Falls verstanden wurde, was ich meine^^)

lg
  Top
"Autor"  
Nutzer: Julka
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 09.11.2008
Anzahl Nachrichten: 466

geschrieben am: 07.03.2009    um 21:14 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: pimboline
Das Gras kann ich auch sehr schlecht saubermachen (also von Kötteln oder so befreien) und ihn kürzen sowieso schlecht (der wächst an den Toiecken dann besonders gut).
Glaubst du wirklich, dass du im Gehege noch Gras kürzen müsstest? Im Gegenteil, da wäre schon bald eh kein Leben mehr

Es reicht nicht, so wie du es vor hast, den Draht nur an der Seite zu versenken, da sich Ein- und Ausbrecher prima unter durch buddeln können. Also entweder muss komplett unter dem Gehege Draht verlegt werden oder du verlegst Gehwegplatten oder Pflastersteine, damit niemand rein- oder rauskann. Steinboden lässt sich gut sauberhalten, aber es müsste entweder eine Buddelkiste aufgestellt, oder ein Loch ausgehoben und eine Buddelkiste in den Boden eingelassen werden.
>KLICK HIER!<
  Top
"Autor"  
Nutzer: pimboline
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 12.09.2008
Anzahl Nachrichten: 5746

geschrieben am: 06.05.2009    um 10:48 Uhr   IP: gespeichert
Hallo, bei uns geht es dieses Wochenende richtig los mit bauen. Der Aufbau des Geheges - also wie z.B. die Balken aneinander stehen - ist ganz schön kompliziert. Aber mit dem Papa schaff ich das schon^^
Der Stall ist jetzt renoviert. Außerdem haben wir beschlossen, dass wir das Gehege kürzer machen und dafür den Steinhaufen, worunter die Zisterne ist, mit ins Gehege machen. Wir schließen nur selten die Pumpe an und die würden wir dann einfach für den Moment ins Gehege stellen.

Ich überleg mir jetzt schon was für die Innengestaltung. Bei Amazon gibt es von Elmato solche Holztunnel z.B. den hier >KLICK HIER!< Den gibts noch mit Birke und ohne Rinde. Kennt die jemand? Ich hab dem Verkäufer mal wegen der Größe und der Art des Holzes geschrieben, die haben da kaum Infos zugeschrieben.

Edit: Ich hätte gerne einen Baumstumpf, aber sowas kann man doch sicher nicht kaufen, oder?
  TopZuletzt geändert am: 06.05.2009 um 10:53 Uhr von pimboline
"Autor"  
Nutzer: Bell
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 28.01.2009
Anzahl Nachrichten: 1512

geschrieben am: 06.05.2009    um 12:56 Uhr   IP: gespeichert
Hallo Ist doch super, dass ihr jetzt dann so richtig mit bauen loslegt. Freue mich auch schon auf die Fotos !


Baumstümpfe kann man nicht kaufen (leider ) aber man kann doch mal in den Wald und dort einen suchen.





Gruss Bell




  Top
"Autor"  
Nutzer: pimboline
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 12.09.2008
Anzahl Nachrichten: 5746

geschrieben am: 06.05.2009    um 15:40 Uhr   IP: gespeichert
Hey Bell,
ja, spätestens wenn das Gehege fertig ist, gibt es Fotos Zwischendurch vergessen wir es vielleicht, aber vielelicht denkt auch meine Mutti dran.
Mir ist aufgefallen, dass ich eigentlich gar nicht unbedingt einen Baumstumpf meine, sondern eine dicke Scheibe vom Baumstamm. Im Wald hab ich schon öfter mal Holzabfälle gesehen, aber wetten, dass ich genau dann keine finde, wenn ich welche suche? Aber das könnte ich den Häschen ja auch noch nachliefern.
  Top
"Autor"  
Nutzer: Bell
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 28.01.2009
Anzahl Nachrichten: 1512

geschrieben am: 06.05.2009    um 17:05 Uhr   IP: gespeichert
Ja war ja auch schon oft im Wald habe aber nichts gefunden. Ich bin auch dran das Gehege noch schöner zu Gestalten. Was die Inneneinrichtung betrifft. Habe schon viele Ideen, aber genau dafür braucht es tolle Baumstümpfe...




Gruss Bell




  Top
"Autor"  
Nutzer: pimboline
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 12.09.2008
Anzahl Nachrichten: 5746

geschrieben am: 06.05.2009    um 18:13 Uhr   IP: gespeichert
Vielleicht kann man da auch direkt bei Sägewerken oder so fragen. Wir waren am Wochenende in einem Kinderspielpark und da gab es soo tolles Feuerholz in Blöcken. Aber die konnt ich ja nicht einfach mitnehmen....
Vorallem muss man jetzt umdenken, was die Einrichtungsgegenstände betrifft. Z.B. Pappkartons werden sicher auch nur noch bei trockenem Wetter Spielzeug sein können.
  Top
"Autor"  
Nutzer: Bell
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 28.01.2009
Anzahl Nachrichten: 1512

geschrieben am: 06.05.2009    um 18:18 Uhr   IP: gespeichert
Ja frag doch mal. Ist ja ne gute Idee ! Wir gehen am Wochenende in unser Waldstück und suchen mal ob es dort Hölzer, Baumstümpfe etc. gibt



Gruss Bell




  Top
"Autor"  
Nutzer: kirsHii
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 26.09.2008
Anzahl Nachrichten: 1003

geschrieben am: 09.05.2009    um 10:55 Uhr   IP: gespeichert
Freu mich schon auf mehr Fotos
***********************************************************
Es Grüssen Maja und ihre süssen; Black berry, Marshmelow und Hundi Kiba

Devil, Princess, Muffin.. ihr fehlt mir soo.. vergesst mich bitte nie :(
**°*°*°*°*°*°*°*°*°*°*°*°*°*°*°*°*°*°*°*°*°*°*°*°*°*°*°*°*°*°**

  Top
"Autor"  
Nutzer: pimboline
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 12.09.2008
Anzahl Nachrichten: 5746

geschrieben am: 10.05.2009    um 19:22 Uhr   IP: gespeichert
Puh was für eine sch...öne Arbeit heute und gestern.
Erstmal Leisten sägen und die Enden lackieren. Heute dann das Zusammen schrauben. Mein Vati hatte am Ende eine Laune, sag ich euch Auf die Mücke, den Splitter im Daumen und den Pieks mit dem Schraubenzieher kam es dann auch nicht mehr drauf an... Grund war seine Unzufriedenheit mit der Konstuktion. Alles zu wacklig bla bla. Ich war ja gegen die dünnen Leisten und das Gehege hat er abgesegnet, also soll er sich ja nicht beschwehren *hmpf* Durch den Volierendraht hat sich jetzt aber noch mal einige Stabilität ergeben, insofern passt's schon.
Insgesamt haben wir gerade mal ein Fünftel der Länge geschafft, aber der Rest muss nur noch zusammengeschraubt werden. Dazu dann noch den Boden ausheben, den Volirendraht innen befestigen und den Deckel basteln.

Während die einen für dieses Ergebnis schufteten...


...haben sich gewisse andere "Personen" einen Lenz gemacht;)


Leider ist das Wochenende schon wieder vorbei und wir haben noch so viel zu tun Am nächsten Wochenende sind aber zwei Geburtstage und die zwei nächsten Wochenenden danach bin ich nicht da. Die Häschen sollten eigentlich noch diesen Sommer ausquartiert werden
Ich glaub, der Deckel wird noch am schlimmsten Zwischendurch hab ich mir schon gedacht, was ich mir nur dabei gedacht habe, was unsere Nachbarn wohl denken, ob die das große Teil im Garten wohl akzeptieren werden und was ich meinen Eltern nach dem Stress als Dankeschön schenken kann.
Ich bin fertig für heute.

Grüße
  Top
"Autor"  
Nutzer: Bell
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 28.01.2009
Anzahl Nachrichten: 1512

geschrieben am: 10.05.2009    um 19:44 Uhr   IP: gespeichert
Hallo

Das tut mir leid für dich und deinen Papa. Ein Aussengehege oder einen Freilauf zu bauen ist halt anstrengend. Schade, dass ihr keine Zeit habt die nächsten Wochen dran weiterzubauen, aber wünsche dir trotzdem viel Glück dabei !



Gruss Bell




  Top
"Autor"  
Nutzer: pimboline
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 12.09.2008
Anzahl Nachrichten: 5746

geschrieben am: 10.05.2009    um 21:13 Uhr   IP: gespeichert
Danke für dein Mitgefühl, Bell *g* Das Endergebnis wird schon klasse für die Hasis sein. Ist nur ein langer Weg bis dorthin.
Meine Mutti hat es mindestens genauso eilig wie ich und sie hat schon angekündigt, dass sie unter der Woche ab und zu noch was weiter bauen wird/quee (ich wohn unter der Woche ja woanders). Und am Wochenende werden sich trotzdem ein paar Stunden ergeben, wie ich hoffe.
  Top
"Autor"  
Nutzer: pimboline
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 12.09.2008
Anzahl Nachrichten: 5746

geschrieben am: 16.05.2009    um 21:44 Uhr   IP: gespeichert
Heute ging es weiter mit bauen. Alle drei (mehr oder weniger seienden) Männer des Hauses hatten sich verkrümelt, deshalb war das Ergebnis allein Frauen geschuldet





Die Hasis haben sich natürlich gefreut, dass so viel Action im Garten war




  Top
"Autor"  
Nutzer: Bell
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 28.01.2009
Anzahl Nachrichten: 1512

geschrieben am: 16.05.2009    um 21:47 Uhr   IP: gespeichert
Wow ihr seid doch schon mega weit gekommen !

Es siehr wirklich toll aus das gehege, auch, wenns noch nicht ganz fertig ist...



Liebe grüsse Bell




  Top
"Autor"  
Nutzer: pimboline
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 12.09.2008
Anzahl Nachrichten: 5746

geschrieben am: 16.05.2009    um 23:10 Uhr   IP: gespeichert
Danke, ich kann mich noch gar nicht richtig freuen!^^
Denn es ist noch so viel zu tun...wir sollten uns über die momentanen Fortschritte freuen. Wenn wir dann den Draht unten und an den Seiten eingezogen haben, dann dürfen die Häschen wahrscheinlich dann dort schon hoppeln (halt wieder nur mit Netz drüber und unter Aufsicht). Heut kam tatsächlich eine Katze vorbeispaziert! Ganz geheuer waren ihr die Wollnasen nicht, aber sie hat ganz gierige Augen gehabt! *grusel* Und sie war nicht zum ersten Mal da. Offenbar wird sie punkt 4 rausgelassen und dann dreht sie ihre Runde...vorbei an unserem Gehege...
  Top
"Autor"  
Nutzer: ChrissOnline
Status: Junghase
Post schicken
Registriert seit: 25.01.2009
Anzahl Nachrichten: 72

geschrieben am: 17.05.2009    um 01:18 Uhr   IP: gespeichert
Jetzt habt Ihr den Gullideckel ja doch mit eingebaut. Spricht ja grundsätzlich nichts dagegen, man kann ihn ja immer noch nutzen, aber wie macht Ihr das mit dem Bodengitter??? Das könnt Ihr ja schlecht drüberlegen, aber ein Loch reinschneiden ist wohl auch nicht die ganz ideale Methode, oder??

-------

Aber sonst ist es ja schonmal ganz hübsch geworden, so weit wenn ich schon wäre, habe heute auch den halben Tag an meinem Aussengehege gewerkelt.

Das Katzenproblem sehe ich auch schon auf mich zukommen, die Nachbarin hat 2 Katzen (die hat allerdings auch 5 Hasen!!) und aussenrum gibt es bestimmt noch 5-6 weitere Katzen die in unserem Garten rumrennen (und alles vollkacken...). Irgendwie graut es mir vor dem Gedanken, dass meine Hasis dann im Dauerstress sind, wenn sie im Gehege sitzen und aussen 5 Katzen reingucken und das jeden Tag... aber das Problem wird man kaum in den Griff bekommen können. *schluchz*
  Top
"Autor"  
Nutzer: Bell
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 28.01.2009
Anzahl Nachrichten: 1512

geschrieben am: 17.05.2009    um 08:55 Uhr   IP: gespeichert
Ich kenne das Problem mit diesen Katzen und anderen Tieren die herumschleichen...

Bei uns hat gestern sogar ein Bernersennenhund einen Spaziergang zu den beiden geamcht. Man ich bekam fast einen Herzinfarkt !

Der ist vor dem Gehege herumgesprungen und die zwei haben sich sofort versteckt. Zum Glück ist nichts passiert. Bin , dann sofort in den Garten gerannt, habe diesen Hund am Halsband gepackt

Und, dann, stand eine älter junge Dame mit eienr Leine. Ich habe sofort mit ihr geredet und ihr gesgat sie solle besser aufpassen, aber sie hat sich nicht mal entschuldigt.

Katzen, Füchse, Wiesel, Marder... Haben wir alles im Graten. Besser gesgat sie kommen immer vom Wald hierher der nicht gerade weit Weg ist. Zum Glück haben wir nur zwei oder 3 Katzen die herumschleichen, aber die Flüchten , wenn sie die nins sehen. (Angsthasen )¨¨




Gruss Bell




  Top
"Autor"  
Nutzer: pimboline
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 12.09.2008
Anzahl Nachrichten: 5746

geschrieben am: 17.05.2009    um 11:31 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: ChrissOnline
Jetzt habt Ihr den Gullideckel ja doch mit eingebaut. Spricht ja grundsätzlich nichts dagegen, man kann ihn ja immer noch nutzen, aber wie macht Ihr das mit dem Bodengitter??? Das könnt Ihr ja schlecht drüberlegen, aber ein Loch reinschneiden ist wohl auch nicht die ganz ideale Methode, oder??
Mh, hat ich das nicht sogar erwähnt? Oder hab ichs dann doch gelassen...
Also aus praktischen Gründen haben wir ihn drinnen gelassen. Mit dem Draht haben wir uns das so gedacht, dass wir außenrum um den Gulli welchen drumkriegen und den dann mit dem unteren Draht vernetzen können. Also in meinen Vorstellungen schien mir das schon mit biegen und brechen zu klappen.
Der Seitendraht wird zusammenhängend eine Runde rum festgemacht und da die Seiten nicht einen Meter hoch sind, ragen dann noch 30cm in den Boden rein. Dann schneiden wir Streifen (1mx1,5m), die dann nebeneinander in den Boden gelegt und mit dem Seitendraht und untereinander vernetzt werden.

Das Gehege hat sich ja nun inzwischen auf 6m² verkleinert und die Höhe auf 70cm reduziert (außer vorne), aufgrund von Einwänden elterlicherseits. Ist halt schon ein riesen Klopper^^ Dabei wollte ich mir ja noch die Option offen halten, ein drittes Nin halten zu können, was gerettet werden muss Aber das muss ich dann wohl auf die Zukunft in einem eigenen Heim verschieben.

Wegen den Fressfeinen graut es mir auch, weil ich hab Angst, dass sie sich wehtun, wenn sie Panik kriegen und wild rumrenne. Weil meine sind so, dass sie immer zum Feind hinrennen (Katze erschrecken), dann klopfen und vielleicht abhauen. Ducken oder verstecken ist nicht so ihre Art. Ich glaub in der ersten Zeit werden sie tagsüber total müde sein, weil sie nachts die ganze Zeit horchen und sich aufregen werden^^
  Top
"Autor"  
Nutzer: pimboline
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 12.09.2008
Anzahl Nachrichten: 5746

geschrieben am: 25.05.2009    um 17:53 Uhr   IP: gespeichert
Na einem kleinen Kurzurlaub bei den Großeltern, war gestern Nachmittag nochmal Frauenpower angesagt. Meine Mutti und ich haben einen tiefen Graben ausgehoben, wo die Enden des Drahtes reingekommen sind und dann haben wir noch ein bisschen getackert (erst eine Seite). Spätestens jetzt sieht unser Garten aus wie Baustelle *g*
Ergebnis:


Die Hasis konnten sich derweil über das Päckchen vom Heuandi hermachen. Die Korkröhre bekommen sie aber erst im neuen Gehege zu Gesicht!


Leider kam den Tag dreimal die Katze vorbei Trotz dass ich sie immer verscheucht habe. Gott sei Dank haben wir die ganze Zeit aufgepasst.

LG
  Top
"Autor"  
Nutzer: Bell
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 28.01.2009
Anzahl Nachrichten: 1512

geschrieben am: 25.05.2009    um 19:29 Uhr   IP: gespeichert
Sieht toll aus und ihr habt ja auch sehr viel dran gearbeitet ! Glaub mir es werden noch viele Katzen, Füchse etc. vorbeischauen, aber, wenn das Gehege 100%gesichert ist brauchst du dir keine Sorgen machen



Halt uns auf dem laufenden


Gruss Bell




  Top
"Autor"  
Nutzer: pimboline
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 12.09.2008
Anzahl Nachrichten: 5746

geschrieben am: 25.05.2009    um 19:50 Uhr   IP: gespeichert
Oh ja, die Marder machen mir am meisten Angst, weil die sicher am buddelwütigsten sind. Aber wenn halt alles sicher ist, sag ich nur zu denen. Leider werden die Ninis trotzdem in leichten Stress geraten, wenn da die Raubtiere rumschleichen. Aber ist ja irgendwo ziemlich artgerecht
Zu Pfingsten bin ich mal wieder nur Montag da, aber meine Eltern haben sicher Lust, schon mal ein bisschen Vorarbeit zu leisten Aber ich freu mich so auf das neue Gehege, weil der Pimboli in der Sandkiste immer voll abgeht und bei seinen ausgelassenen Kreiseln den Sand einen Meter rausschmeißt *meeehr davon sehen will*
  Top
"Autor"  
Nutzer: pimboline
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 12.09.2008
Anzahl Nachrichten: 5746

geschrieben am: 28.05.2009    um 17:48 Uhr   IP: gespeichert
Meine liebe Mutti hat gestern weiter gemacht und hat richtig was geschafft!

So sieht es jetzt schon unter der Erde aus (geht natürlich noch in Richtung Zisterne (Gulli) weiter):


Falls ihr noch irgendwelche Sicherheitsmängel seht, dann sagt Bescheid, dann sag ich das weiter. Aber ich denke, meine Mutti hat langsam verstanden, dass wenn sicher, auch völlig sicher, überall, ohne irgendwelche Ausnahmen.

Glückliche Grüße
  Top
"Autor"  
Nutzer: Bell
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 28.01.2009
Anzahl Nachrichten: 1512

geschrieben am: 28.05.2009    um 17:54 Uhr   IP: gespeichert
Deine Mutti hat wirklich sehr viel am Gehege dran gearbeitet ! " Respekt "

Viel Glück weiterhin beim bauen !!!



Gruss Bell




  Top
"Autor"  
Nutzer: pimboline
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 12.09.2008
Anzahl Nachrichten: 5746

geschrieben am: 31.05.2009    um 23:38 Uhr   IP: gespeichert
Ich habe so eine liiiebe Familie/quee Während ich mich mit Freunden in Dresden amüsiert habe, haben Eltern und Brüder weitergemacht. Der Boden ist nun sicher und die Sandkiste kann theoretisch befüllt werden. Leider kann ich ein Foto des momentanen Endzustandes erst morgen nachreichen (is schon dunkel *g*), hab jetzt nur welche von davor parat.

Schön, oder? *Hustenanfall krieg* Spätestens da sah es wie Baustelle aus.


Hier ein Blick auf die andere unterirdische Seite.


Unsere Lösung beim Gulli/Zisterne. Sind noch Steine am Rand in die Erde gelegt, kann man jetzt schlecht sehen (falsche Seite) und beschreiben.


Hier mal zwei Männer in Action.


Leider muss ich im Nachhinein noch mit den Zähnen knirschen. Meine Eltern dachten sich, ach, die Hasis sollten ihr neues Zuhause schon mal kennen lernen. Also ab mit den Zweien ins Gehege, sollen sie mal schnuppern gehen. Ich halte das für völlig unnötig, die Hasis bereiten sich ja nun nicht mental auf so einen Umzug vor Außerdem empfand die Lilli den Papa plötzlich als einen sehr sicheren Ort und hing an ihm wie eine Klette. Pimboli fand das ganze aufregend und hat sich umgeschaut.




Alles in allem ein erfolgreicher Tag, vielleicht können wir morgen sogar schon ein Dachteil bauen/quee
Außerdem hat Lilli heute den Snackball kapiert, aber das nur so am Rande
  Top
"Autor"  
Nutzer: Dani
Status: VIP
Post schicken
Registriert seit: 01.01.1970
Anzahl Nachrichten: 17947

geschrieben am: 31.05.2009    um 23:40 Uhr   IP: gespeichert
nette familie hast du....haben sie gut gemacht....hihi.....

lg dani


Meine Engel Lotti, Speedy-Baby, Chanel, Kermit, Klopfer, Flecki, Maxima, Morti und Frau von und zu Tante Pauli ihr seid unvergessen und für immer in meinem Herzen.



  Top
"Autor"  
Nutzer: Heubären
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 05.02.2007
Anzahl Nachrichten: 13384

geschrieben am: 01.06.2009    um 00:09 Uhr   IP: gespeichert
Wow, klasse sieht das aus!
Wie wollt Ihr denn überdachen? Draht, dichtes Dach oder beides?

Naja, dass die beiden schonmal eine Baubesichtigung durchführen durften, musste sicherlich für die Kaninchen nicht sein, aber wenn das für Papa Belohnung ist, sei es ihm verziehen.
Die Suchfunktion darf benutzt werden.
  Top
"Autor"  
Nutzer: pimboline
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 12.09.2008
Anzahl Nachrichten: 5746

geschrieben am: 01.06.2009    um 00:24 Uhr   IP: gespeichert
Ich finds auch toll, danke
Ja, den Papa hat es sicher gefreut, wuselnde Fellpuschel um sich zu haben und auf dem eigenen Werk rumklettern zu sehen, denn auch er liebt die Tierchen im Innersten ja ganz doll Ihm sind schon etliche herrenlose Hunde hinterher gerannt, ich weiß nicht, was ihn als Beschützer so attraktiv macht
Tja, hehe, öhm, grübel...wie das Dach wird steht noch zur Debatte. Im Grunde werden es auch Rahmen mit Draht, die man teilweise aufklappen kann. Nun ist die Frage, wie man am besten Sonne und Regen vom halben Gehege abhalten kann. Plexiglasscheiben leicht schräg auf den Rahmen anbringen -> schützt vor Regen, aber nicht vor Sonne; Campingplane befestigen -> Sonnenschutz, Gefahr der Pfützenbildung, könnte bei Sturm abreißen. Gewelltes Plastikdach -> find ich nicht hübsch und sieht bei so einem flachen Gehege wahrscheinlich auch nicht so prickelnd aus. Außerdem muss sie sich eventuell mit einer Klappe hochheben lassen, da wär so eine Plexiglasscheib schon nicht schlecht.
Nächtliche Grüße
  Top
"Autor"  
Nutzer: schnuffelnase
Status: VIP
Post schicken
Registriert seit: 28.11.2007
Anzahl Nachrichten: 30120

geschrieben am: 01.06.2009    um 08:53 Uhr   IP: gespeichert
Wow, das sieht ja wirklich klasse aus.

Und deine Familie ist wirklich toll, dass sie da alle so mitmachen. Richte ihnen mal ein großes Lob von uns aus.

Warum macht ihr nicht einen Deckel komplett aus Holzlatten? Das passt optisch gut, schützt vor Sonne und Regen und ist nicht so aufwendig zubauen.
Grüße von Karin
  Top
"Autor"  
Nutzer: pimboline
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 12.09.2008
Anzahl Nachrichten: 5746

geschrieben am: 01.06.2009    um 21:00 Uhr   IP: gespeichert
@Schnuffelnase: Hihi, an ein vollkommen hölzernes Dach hab ich noch gar nicht gedacht, aber zu spät gelesen...

Ich bin so glücklich, wir haben es nun fast geschafft/quee
Es müssen nur noch zwei Rahmen mit Draht bespannt werden und unsere Klappkonstruktion mit Scharnieren ausgeführt werden. Das dauert höchstens noch einen Tag.



Die zwei mittleren Elemente werden dann zusammen klappbar sein. Erst wie ein Zelt, was dann noch auf das hintere Element geklappt wird.


Der Erdhaufen vorm Stall soll die Treppe sein. Drunter durch wird ein Plastikrohr eingebaut.

Schnuppern


Nickerchen


Beeilt euch, sonst bin ich weg!


Meine Mutti würde, wenn alles zu ist, die Hasis gerne zur Eingewöhnung tagsüber (also von 7uhr an) bis abends reinsetzen und dann nachts wieder reinholen. Ich hab keine Ahnung, ob das was erleichtern soll. Ob die Nins halt doof gucken, wenn sie auf einmal abends nicht mehr reingeholt werden oder ob sie ruhig ins kalte Wasser geschmissen werden können. Außerdem will ich schon gern erstmal alles einrichten, damit sie nicht immer an halbe Sachen gewöhnt werden. Nach einer VG setzt man die Tiere ja oftmals auch in völlig neues Gebiet.

Liebe Grüße
  Top
"Autor"  
Nutzer: Gwenn
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 02.01.2009
Anzahl Nachrichten: 492

geschrieben am: 02.06.2009    um 00:10 Uhr   IP: gespeichert
also ich würd sie in's 'kalte wasser' schmeißen, ausser deine mom muss noch daran gewöhnt werden, nachts ohne sie zu leben
::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
Liebe Grüße von Gwenn und allen Wollsocken und Kurzohren
in Memoriam: Flitzi+Susi, Mäxchen+Emil, Chilli, Anjoulie & Wölkchen, Louis-Minkus und Julia <3 und Emma!

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
  Top
"Autor"  
Nutzer: Bell
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 28.01.2009
Anzahl Nachrichten: 1512

geschrieben am: 02.06.2009    um 10:48 Uhr   IP: gespeichert
Sieht Klasse aus, ehrlich !

Also ich denke es bringt nivht viel, wenn du sie ins Gehege setzt und wieder reinholst... Wenn das Gehege wirklich 100% gesichert ist brauchst du dir überhaupt keine Sorgen zu machen


Auch gefällts den Nins draussen in der Nacht. Manchmal beobachte ich sie vom Fenster aus und sie sind richtig munter



Gruss Bell




  Top
"Autor"  
Nutzer: Nadinchen
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 05.07.2008
Anzahl Nachrichten: 2557

geschrieben am: 02.06.2009    um 12:36 Uhr   IP: gespeichert
Ich finde das Gehege auch supertoll. Vergiss nur nicht den Versatz zwischen dem höheren und dem niedrigeren Element zu schließen

Auch finde ich es interessant,wie ihr den Gullideckel da mit eingebaut habt. Habt ihr den Draht unterirdisch auch miteinander vernäht? Und wie ist der Draht an dem Beton befestigt? Oder wie habt ihr das gelöst?

Ich freue mich schon drauf, wenn es fertig ist
LG von Nadine mit Teddy & Soraya
Fixi, Pepita, Nelly, Othello & Gigolo - Ich trage euch auf Ewig in meinem Herzen!

LangOhrWelt >KLICK HIER!<
  Top
"Autor"  
Nutzer: pimboline
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 12.09.2008
Anzahl Nachrichten: 5746

geschrieben am: 02.06.2009    um 13:09 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: pimboline


@Nadinchen: Hier nochmal das Bild. Der Draht geht (nun doch) um den Gulli drum. Das Loch, wo Querstreben gerissen sind, wurde nochmal mit Draht genäht. Da man den Draht ja nicht hundertprozentig mit dem Beton der Zisterne befestigen kann, haben meine Eltern von außen Steine dran gelegt.
Den Spalt zwischen der Abstufung haben wir natürlich nicht vergessen, hab mir nur die Erwähung gespart (aber dir entgeht ja nichts^^).

@alle: Danke für euer Lob, meinen Eltern werd ich das auch noch sagen, sie sollen ja in ihrer Sache bestätigt werden. Kann ihn ja einen Preis verleihen für das große Engagement für artgerechte Kaninchenhaltung und die Unterstützung von besseren Kaninchenleben

lg
  Top
"Autor"  
Nutzer: Nadinchen
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 05.07.2008
Anzahl Nachrichten: 2557

geschrieben am: 02.06.2009    um 15:07 Uhr   IP: gespeichert
Ich habe leider die Drahtrolle auf dem Gullideckel nicht bemerkt. Da kann man sich ja dann ableiten, das etwas vernäht worden sein muss Ich frage lieber nach, bevor doch was vergessen wird. Schließlich sollen die Ninchen dort drin ja sicher sein Ja, meinem scharfen Adlerauge und meiner Liebe zu Details entgeht (fast) nichts

Ich freue mich, dass deine Eltern dich so unterstützen und dir helfen. Kannst ihnen wirklich ein großes Lob aussprechen.

Ich bin wirklich auf das Endresultat gespannt
LG von Nadine mit Teddy & Soraya
Fixi, Pepita, Nelly, Othello & Gigolo - Ich trage euch auf Ewig in meinem Herzen!

LangOhrWelt >KLICK HIER!<
  Top
"Autor"  
Nutzer: pimboline
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 12.09.2008
Anzahl Nachrichten: 5746

geschrieben am: 02.06.2009    um 15:54 Uhr   IP: gespeichert
Ich freu mich auch schon, wenn ich mich dann in der Galerie der Außengehege verewigen kann Aber erst muss wirklich alles fertig sein und dann richte ich noch ein *
Am Anfang schien alles so schwer und jetzt sieht man, dass sich die Mühe gelohnt hat. Aber allein hätt ich das echt nicht geschafft.

Wie sind eigentlich die Geruchserfahrungen draußen? Verweht die Luft jegliche Gerüche oder kann es auch mal nach Pipi riechen?
Letztens waren eine Horde Fliegen auf irgendwelchen alten Kötteln im alten Freigehege unterwegs *brr*, muss ich damit dann auch in den neuen Kloecken rechnen? Regelmäßig Popo kontrollieren weiß ich schon.
Werde ich es allgemein schaffen, die Nins draußen an Kloschalen zu gewöhnen? Im Moment funktioniert es in der Wohnung ganz gut (bis auf Lillis Frühlingsspritzer).

Noch eine Frage: Vorallem Lilli soll das mega Wuschelfell gekürzt werden. Soll ich wegen der frischen Nachttemperaturen noch warten, dass sie sich erst eingewöhnen? Und dann nach einer Woche scheren Aber dann wirds tagsüber vielleicht zu warm, wenn ich noch warte. Aber wer weiß, wie das Wetter in ein, zwei Wochen aussieht.

lg
  Top
"Autor"  
Nutzer: pimboline
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 12.09.2008
Anzahl Nachrichten: 5746

geschrieben am: 08.06.2009    um 14:56 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: pimboline
Wie sind eigentlich die Geruchserfahrungen draußen? Verweht die Luft jegliche Gerüche oder kann es auch mal nach Pipi riechen?
Letztens waren eine Horde Fliegen auf irgendwelchen alten Kötteln im alten Freigehege unterwegs *brr*, muss ich damit dann auch in den neuen Kloecken rechnen? Regelmäßig Popo kontrollieren weiß ich schon.

Noch eine Frage: Vorallem Lilli soll das mega Wuschelfell gekürzt werden. Soll ich wegen der frischen Nachttemperaturen noch warten, dass sie sich erst eingewöhnen? Und dann nach einer Woche scheren Aber dann wirds tagsüber vielleicht zu warm, wenn ich noch warte. Aber wer weiß, wie das Wetter in ein, zwei Wochen aussieht.
Hallihallo,
mag mir einer noch diese Fragen beantworten?

Die Frage mit der Stubenreinheit draußen scheint ganz gut zu gehen, jedenfalls wissen sie, dass sie im Stall Pipi machen dürfen.

Also die beiden dürfen jetzt statt im alten Gehege im neuen laufen - bis sie entgültig einziehen - , weil es viel sicherer ist. Also nach Muttis Arbeit mal rein gesetzt bis abends oder am Wochenende auch den ganzen Tag über.
Das Gehege haben sie sehr gut angenommen, nicht wie beim Probelauf, den meine Eltern gemacht hatten. Am liebesten sitzen sie hinter der Grasblock-Treppe unterm Stall, da ist es wie eine Höhle. Und die Sandkiste wurde auch gleich von Lilli verwüstet und ein tiefer Gang gebuddelt.

Hier ein paar Bilder:









Jetzt werden wir noch die oberen Rahmen fixieren/mechanisieren und ein Dachplatten anbringen (haben uns schon im Baumarkt schlau gemacht, was es für Möglichkeiten gibt)

LG
  Top
"Autor"  
Nutzer: magge
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 13.08.2007
Anzahl Nachrichten: 370

geschrieben am: 08.06.2009    um 21:04 Uhr   IP: gespeichert
Wow, das sieht aber echt toll aus
Und die Kleinen fühlen sich da ja auch schon richtig wohl
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Liebe Grüße von Maya und
Campino, Vomit, Kiwi, Mandala, Shiva und Elmo :]

Für immer in unseren Herzen!
♥ Polly ♥ Yanosh ♥ Yasuo ♥ Snoopy ♥ Emma ♥ Milla ♥ Nemo ♥ Charlie ♥ Coco ♥
  Top
"Autor"  
Nutzer: Bell
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 28.01.2009
Anzahl Nachrichten: 1512

geschrieben am: 09.06.2009    um 13:01 Uhr   IP: gespeichert
Es freut mich zu hören, dass das Gehege so schnell vorwärts kommt ! So wie ich lese gehts den beiden " Schmutzfinken " auch super gut !



Wirklich ein schönes Gehege für den Sommer !




  Top
"Autor"  
Nutzer: Karotte
Status: Oberhase
Post schicken
Registriert seit: 05.09.2008
Anzahl Nachrichten: 140

geschrieben am: 09.06.2009    um 14:32 Uhr   IP: gespeichert
Wow! Das sieht echt klasse aus!
So eine schönes Gehege könnt ihr auch nochmal für Fee und Krümel bauen
Irgendwie kommen wir nicht dazu...

Ganz liebe Grüße von Fee, Krümel und Vera!
  Top
"Autor"  
Nutzer: Tanja7
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 29.10.2007
Anzahl Nachrichten: 11044

geschrieben am: 09.06.2009    um 14:44 Uhr   IP: gespeichert
Klasse sieht das aus!! Muß wohl mal über ein Zweitgehege nachdenken!!
Liebe Grüße von Tanja und ihren 9 Zwergen!
  Top
"Autor"  
Nutzer: schnuffelnase
Status: VIP
Post schicken
Registriert seit: 28.11.2007
Anzahl Nachrichten: 30120

geschrieben am: 09.06.2009    um 16:10 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: pimboline
1. Wie sind eigentlich die Geruchserfahrungen draußen? Verweht die Luft jegliche Gerüche oder kann es auch mal nach Pipi riechen?
Letztens waren eine Horde Fliegen auf irgendwelchen alten Kötteln im alten Freigehege unterwegs *brr*, muss ich damit dann auch in den neuen Kloecken rechnen? Regelmäßig Popo kontrollieren weiß ich schon.
Werde ich es allgemein schaffen, die Nins draußen an Kloschalen zu gewöhnen? Im Moment funktioniert es in der Wohnung ganz gut (bis auf Lillis Frühlingsspritzer).

2. Noch eine Frage: Vorallem Lilli soll das mega Wuschelfell gekürzt werden. Soll ich wegen der frischen Nachttemperaturen noch warten, dass sie sich erst eingewöhnen? Und dann nach einer Woche scheren Aber dann wirds tagsüber vielleicht zu warm, wenn ich noch warte. Aber wer weiß, wie das Wetter in ein, zwei Wochen aussieht.

zu 1.
Du kannst unterstützend Bioking mitin die Toilettenecken geben. das wir dnur ganz dünn eingetreut und unterbindet so Geruch. Das hilft auch etwas gegen Fliegen - wird sie aber nicht komplett unterbinden.
Also schön vorsichtig bitte und in einer sehr heißen Phase öfters säubern.

zu 2.
Ich würde warten bis es auch nachts nicht mehr unter 15 Grad wird - teilweise ist es nachts momantan einfach noch zu kalt für einen Radikalschnitt.
Grüße von Karin
  Top
"Autor"  
Nutzer: pimboline
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 12.09.2008
Anzahl Nachrichten: 5746

geschrieben am: 09.06.2009    um 19:36 Uhr   IP: gespeichert
@Schnuffelnase: Danke schön für die Tips! Dann werd ich mir den Bioking mal besorgen und Lilli erstmal ungeschoren davon kommen lassen *g*

@Karotte: Also nur für einen seeehr hohen Preis Das war echt ne Arbeit....

@Tanja: Schön, wenn ich Baupläne bei dir anrege^^ Die Nickel würde es freuen ;)
  Top
"Autor"  
Nutzer: pimboline
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 12.09.2008
Anzahl Nachrichten: 5746

geschrieben am: 15.06.2009    um 21:55 Uhr   IP: gespeichert
Hallöle, wir haben jetzt die Deckel festgemacht. Leider ist alles ziemlich wacklig und wir müssen entweder nochmal umbauen oder eine Führschiene basteln.


Ein Loch, das immer größer wird.


Hier genießt jemand


und hier auch....


Grüße
  Top
"Autor"  
Nutzer: pimboline
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 12.09.2008
Anzahl Nachrichten: 5746

geschrieben am: 20.06.2009    um 22:09 Uhr   IP: gespeichert
Heute haben wir nochmal die Aufklapptechnik umgeändert. Sieht jetzt so aus und ist praktischer.


Außerdem waren wir im Baumarkt um das "Dach" zu kaufen. Ist eine so genannte PET-Folie, wo man sich was abschneiden kann. Die haben wir dann zu Hause noch mit der Schere bearbeitet und dann festgetackert.


Danach kam der erste Regen *g*


Wir haben uns für diese Variante entschieden, weil meine Eltern 1. gerne aus den Fenstern der oberen Stockwerke die Kaninchen beobachten wollen, was eine Durchsicht des Daches verlangt und 2. sie den Rasen im Gehege erhalten wollen (weil die Nins den ja soo gerne fressen), was eine nicht vollkommene Überdachung verlangt. Schatten spendet unser Kirschbaum und unterm Stall wird es auch kühl bleiben, weshalb wir eine dunkle Überdachung bisher für unnötig halten.


Dann hab ich noch eine Bank gebaut, auf die man sich setzen kann, um die Nins zu beobachten. Nein, Scherz, das ist natürlich für die Langohren als Erhöhung gedacht. Da es aber so hoch ist, dass Langohr nicht sofort versteht, dass man dort hochhüpfen und rumlaufen kann, muss wohl eine Treppe/Hühnerleiter her.


Es ist allerdings echt zum Mäuse melken. Wir wollen die Nins so gerne ausquartieren und jetzt herrscht total blödes Wetter. Nachts sind es sogar wieder unter 10 Grad und es regnet oft. Darum können wir die beiden immer noch nicht nachts draußen lassen. Aber als schon mal viel warmes Wetter war, waren wir ja noch nicht mit dem Gehege fertig

Liebe Grüße

EDIT: Meine Eltern haben sich in den Kopf gesetzt, dass wir noch dunkelgrüne, sabberfreundliche Farbe kaufen und damit den Volierendraht für eine bessere Durchsicht anstreichen werden. Was haltet ihr davon? Gibt es überhaupt eine geeignete Farbe für so eine Idee? Also irgendwie werden meine Eltern jetzt ganz schön anspruchsvoll und dreist Gott sei Dank sind sie jetzt erstmal eine Weile im Urlaub *hehe*
  TopZuletzt geändert am: 20.06.2009 um 22:28 Uhr von pimboline
"Autor"  
Nutzer: Bell
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 28.01.2009
Anzahl Nachrichten: 1512

geschrieben am: 20.06.2009    um 22:58 Uhr   IP: gespeichert
Ui, das sieht ja spitze aus, und das mit der Folie ist eine tolle Idee !!!


Bei uns herrscht auch total be***** Wetter... Wobei es für dich sicher doofer ist, da die 2 noch nicht raus dürfen....


Ob das eine gute Idee ist (was das mit dem Volierendraht betrifft ) kann ich dir leider nicht sagen. Ich kenn mich da gar nicht aus mit Fraben etc. aber ich denke diese Frage kann dir bestimmt noch jemand beantworten !!




  Top
"Autor"  
Nutzer: Daggi
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 15.03.2009
Anzahl Nachrichten: 3151

geschrieben am: 20.06.2009    um 23:13 Uhr   IP: gespeichert
Was für ein tolles neues Zuhause für Deine süssen Ninchen!!!
Da müssen sie sich ja super wohl fühlen!!
  Top
"Autor"  
Nutzer: pimboline
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 12.09.2008
Anzahl Nachrichten: 5746

geschrieben am: 20.06.2009    um 23:15 Uhr   IP: gespeichert
Danke, Bell! Ja, wenn meine beiden schon längst draußen säßen, dann wären die Temperaturen und das Wetter egal...
  Top
"Autor"  
Nutzer: schnuffelnase
Status: VIP
Post schicken
Registriert seit: 28.11.2007
Anzahl Nachrichten: 30120

geschrieben am: 21.06.2009    um 08:41 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: pimboline
EDIT: Meine Eltern haben sich in den Kopf gesetzt, dass wir noch dunkelgrüne, sabberfreundliche Farbe kaufen und damit den Volierendraht für eine bessere Durchsicht anstreichen werden. Was haltet ihr davon? Gibt es überhaupt eine geeignete Farbe für so eine Idee? Also irgendwie werden meine Eltern jetzt ganz schön anspruchsvoll und dreist Gott sei Dank sind sie jetzt erstmal eine Weile im Urlaub *hehe*
Ich kann nur die OSMO-Landhausfarbe empfehlen: >KLICK HIER!<

Sie ist unbedenklich (siehe Volldeklaration) und deckt auch schon mit dem ersten Anstrich super gut. Allerdings ist sie auch nicht gerade die günstigste, aber meiner Meinung nach mit eine der Besten.
Grüße von Karin
  Top
"Autor"  
Nutzer: Nadinchen
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 05.07.2008
Anzahl Nachrichten: 2557

geschrieben am: 21.06.2009    um 09:45 Uhr   IP: gespeichert
Mensch ist das Gehege toll geworden Das sieht richtig schön aus. Dann hoffen wir auf besseres Wetter, damit die süßen ihr neues Heim auch nachts genießen dürfen

Die Bank sieht aber etwas wackelig aus. Steht die wirklich bombensicher?
LG von Nadine mit Teddy & Soraya
Fixi, Pepita, Nelly, Othello & Gigolo - Ich trage euch auf Ewig in meinem Herzen!

LangOhrWelt >KLICK HIER!<
  Top
"Autor"  
Nutzer: Iris76
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 25.05.2009
Anzahl Nachrichten: 565

geschrieben am: 21.06.2009    um 10:31 Uhr   IP: gespeichert
Das ist echt ein tolles Gehege und ich bin beeindruckt, wie tatkräftig die ganze Familie war! Respekt!
Darf ich fragen, was das Ganze gekostet hat?
  Top
"Autor"  
Nutzer: pimboline
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 12.09.2008
Anzahl Nachrichten: 5746

geschrieben am: 21.06.2009    um 14:27 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: schnuffelnase
Ich kann nur die OSMO-Landhausfarbe empfehlen: >KLICK HIER!<

Sie ist unbedenklich (siehe Volldeklaration) und deckt auch schon mit dem ersten Anstrich super gut. Allerdings ist sie auch nicht gerade die günstigste, aber meiner Meinung nach mit eine der Besten.
Super, dankeschön! Laut Suche gibt es die sogar in unserem Baumarkt. Hast du die selbst auch schon an Draht getestet?

@Nadinchen: Die Beine der Bank stecken mindestens 15cm im Boden. Ich saß selbst schon drauf und wenn mich die Bank hält, dann erst recht ein Nin Also umrennen oder umkippen geht nicht!

@Iris: Danke schön Ich glaube um die 250 Euro waren es. Allein der Volierendraht fast 100 Euro. Allerdings haben wir zuviel bestellt (hatte das Gehege ursprünglich mit 9m² geplant), weshalb wir den Rest versteigern wollen. Dann bei allen 3 Baumarktbesuchen etwa jedesmal um die 50 Euro gelassen. Den Stall haben wir ja umsonst bekommen und bereits bestehendes Spielzeug ist auch nicht eingerechnet. Und Zeit und Arbeitskraft sowieso nicht.

/niggel An dieser Stelle noch ein großes Danke an alle, die mir hier Tipps und Lob gegeben haben!
  Top
"Autor"  
Nutzer: schnuffelnase
Status: VIP
Post schicken
Registriert seit: 28.11.2007
Anzahl Nachrichten: 30120

geschrieben am: 21.06.2009    um 18:28 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: pimboline
Super, dankeschön! Laut Suche gibt es die sogar in unserem Baumarkt. Hast du die selbst auch schon an Draht getestet?
Wollt ihr den Draht streichen?

Ich habe auch schon Gehegeteile aus Holz damit gestrichen, Draht aber nicht.
Grüße von Karin
  Top
"Autor"  
Nutzer: pimboline
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 12.09.2008
Anzahl Nachrichten: 5746

geschrieben am: 21.06.2009    um 19:02 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: schnuffelnase
Wollt ihr den Draht streichen?

Ich habe auch schon Gehegeteile aus Holz damit gestrichen, Draht aber nicht.
Ich glaube, du hast das überlesen, dass ich den Volierendraht damit streichen möchte, für eine bessere Durchsicht Allerdings stand in der Beschreibung der Farbe auch was von "streichbar auf Eisen und verzinkte Dachrinnen", deshalb dachte ich mir nix dabei. Aber ob nun wirklich das für verzinkte Dachrinnen auch für Volierendraht gilt....vielleicht müsste man hier eher einen Lack benutzen.
  Top
"Autor"  
Nutzer: schnuffelnase
Status: VIP
Post schicken
Registriert seit: 28.11.2007
Anzahl Nachrichten: 30120

geschrieben am: 21.06.2009    um 20:13 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: pimboline
Ich glaube, du hast das überlesen, dass ich den Volierendraht damit streichen möchte, für eine bessere Durchsicht
Joa, hab ich.

An den Übergängen ist auch Farbe auf den Draht gekommen - die Farbe haftet auch nach vier Jahren noch. Ich weiß bloß nicht wie das bei größeren Flächen ist.

Ich möchte ja nicht unhöflich sein, aber ist das nicht ein wenig übertrieben? Den Draht zu streichen stelle ich mir auch nicht so einfach vor - zumal das Gehege ja auch schon fertig ist.
Grüße von Karin
  Top
"Autor"  
Nutzer: pimboline
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 12.09.2008
Anzahl Nachrichten: 5746

geschrieben am: 21.06.2009    um 20:49 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: schnuffelnase
Ich möchte ja nicht unhöflich sein, aber ist das nicht ein wenig übertrieben? Den Draht zu streichen stelle ich mir auch nicht so einfach vor - zumal das Gehege ja auch schon fertig ist.
Ne ne, das musst du mal meinen Eltern sagen! Ich hab ihnen gesagt, dass sie erst einmal in Urlaub fahren sollen und wenn sie dann noch Lust haben, schauen wir mal. Meine Mutter hat schon was von "eigentlich hat sie ja wichtigeres zu tun" gemurmelt, von daher hoffe ich einfach, dass wir das ganze so lange hinaus schieben, bis es draußen zu kalt wird *hehe* ICH werd jedenfalls nix streichen, mir gefällt es wie es ist. Und ja, wie streicht man Draht, ohne eine riesen Sauerei anzustellen (spritzt sicher total)...
  Top
"Autor"  
Nutzer: rabbit4mary
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 05.11.2008
Anzahl Nachrichten: 357

geschrieben am: 30.06.2009    um 18:10 Uhr   IP: gespeichert
Da habt ihr aber ein wunderschönes Gehege zusammengebastelt. Wie teuer war denn das nun so über den Daumen?
Ich wünschte, wir hätten auch einen Garten...
Liebe Grüße von Marie mit König *Balin*, Königin *Bayla*, Prinzessin *Bo* und Prinz *Balou*
  Top
"Autor"  
Nutzer: pimboline
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 12.09.2008
Anzahl Nachrichten: 5746

geschrieben am: 30.06.2009    um 18:58 Uhr   IP: gespeichert
Hey! Das Gehege hat etwa 250 Euro gekostet (hab ich glaub auch bei der Sammlung der Außengehege geschrieben). Der Draht war teuer (fast 100 Euro für 25m), die klare Folie war auch recht teuer (35 Euro für 3m) und dann hat sich der Rest geläppert (Schrauben, Holz, neuer Spaten, Einrichtung...).
Tja, Garten ist leider keine Selbstverständlichkeit, aber vielleicht hast du ja irgendwann auch einen Garten Wenn auch erst mit 40 Jahren oder so^^ Eine tolles Innengehege ist ja auch okay für die Nins.
Gruß

PS: Hast Hasenpost!
  Top