Auf den Beitrag: (ID: 317971) sind "4" Antworten eingegangen (Gelesen: 1214 Mal).
"Autor"

Roccos Magenüberladung

Nutzer: Polly
Status: Oberhase
Post schicken
Registriert seit: 06.08.2009
Anzahl Nachrichten: 195

geschrieben am: 04.11.2012    um 18:36 Uhr   IP: gespeichert
Hallo Zusammen,
ich hab ein ziemlich turbulentes Wochenende hinter mir. Rocco hatte am Freitag eine ziemlich heftige Magenüberladung. Meine Tierärztin war sehr geschockt als sie das Röntgenbild sah und meinte, dass sie das in dem Ausmaß noch nicht gesehen hätte. Der Magen war komplett gespannt, drückte massiv aufs Herz und auf die Leber und der Darm war komplett leer. Sie hat sofort alle Notfallmaßnahmen ergriffen und mittlerweile kann ich glaub ich ganz glücklich sagen, dass der kleine Racker auf dem Wege der Besserung ist. Er ist nicht mehr so apathisch, bewegt sich regelmäßig und zeigt einen erfreulichen Appetit.
So, jetzt zu meiner Frage: meine Tierärztin meinte, dass ich beim Futter jetzt vorsichtig sein soll. Sie hat mir RodiCare mitgegeben, was ich ihm anbieten soll, aber nicht aufzwängen darf. Das findet er aber so gar nicht lecker, weshalb ich immer wieder Polly dabei erwische, wie sie es frisst. Weiterhin sagte meine TÄ, dass er natürlich Heu fressen soll und darf, und darüber hinaus aber erstmal lieber nur ein bisschen Apfel und Fenchel. Knollengewächse würden sich zu sehr ausdehnen und die Kohlarten können ja bekanntermaßen blähend bzw. aufgasend wirken. Ich hab in der Futterliste mal gestöbert und auch nach Magenüberladungen gesucht.
Aber so ganz schlüssig bin ich mir jetzt noch nicht, was ich ihm wann wieder geben darf. Nur Apfel und Fenchel kommt mir auf Dauer zu eintönig vor.
Ich hoffe, dass ihr diese Frage nicht zum x-ten Mal beantworten müsst und ich den passenden Thread einfach überlesen habe... Wenn ja dann sorry, wenn nein, dann wäre ich für eine Antwort dankbar.
Viele Grüße
  Top
"Autor"  
Nutzer: Momomaus
Status: SR-Team
Post schicken
Registriert seit: 22.09.2009
Anzahl Nachrichten: 4730

geschrieben am: 04.11.2012    um 18:50 Uhr   IP: gespeichert
Erstmal ist es schön, dass Rocco auf dem Weg der Besserung ist.

Also Heu so viel er will ist immer gut. Gerne auch frische Kräuter wie Dill, Petersilie und Basilikum, dass ist auch sehr Magenschonend. Fenchel bekanntlicherweise auch, den also auf jeden Fall. Apfel ist auch okay, Knollen würde ich ruhig ein bisschen anbieten, ne halbe Karotte, Pastinake, Petersilienwurzel oder ein Stück Sellerie schaden sicher nicht, nur halt nicht zu viel. Kohl ist wirklich erstmal weg zulassen. Wenn er eine Woche stabil ist, kannst du langsam wieder einige Salat und auch wenig blähende Kohlsorten zufüttern.
Für eine Woche ist etwas weniger Abwechslung wirklich nicht schlimm und auch mal zwei Wochen nicht, deshalb mach dir da kein Stress. Zu den RodiCare Sachen kann ich dir nichts sagen, damit habe ich keine Erfahrung.
Setzt er denn wieder Kot ab?

für alles weitere kannst du Magenüberladung in die Suchfunktion eingeben und du findest alles weiter!


Und natürlich die Plüschnasen Schokino, Emil & Molly

  Top
"Autor"  
Nutzer: Polly
Status: Oberhase
Post schicken
Registriert seit: 06.08.2009
Anzahl Nachrichten: 195

geschrieben am: 04.11.2012    um 18:57 Uhr   IP: gespeichert
Hey,
alles klar dankeschön. Ja die Suchfunktion hatte ich schon benutzt. Deshalb gab es auch schon das ganze Wochenende über Bauchmassagen und Bewegungszwang, wenn er wieder nur rumlag.
Kot setzt er schon ab, aber eher selten.
Dann heißt es jetzt weiter hoffen und Daumen drücken.
  Top
"Autor"  
Nutzer: Momomaus
Status: SR-Team
Post schicken
Registriert seit: 22.09.2009
Anzahl Nachrichten: 4730

geschrieben am: 04.11.2012    um 19:00 Uhr   IP: gespeichert
Solange er weiterhin Kot absetzt, der vermutlich noch klein ist, und dieser jetzt immer größer wird ist er auf dem Weg zur Besserung, wenn er dazu auch noch aus eigenem Antrieb frisst.
War der Kot denn er so fadig wie bei Köttelketten?
Denn dann waren vermutlich Haare die Ursache für den verstopften Magen Ausgang und du solltest drüber nachdenken inder Fellwechselzeit regelmäßig BezoPet-Paste, NagerMalt zugeben oder Paraffinöl übers futter (zb. in Broccoli).


Und natürlich die Plüschnasen Schokino, Emil & Molly

  Top
"Autor"  
Nutzer: Polly
Status: Oberhase
Post schicken
Registriert seit: 06.08.2009
Anzahl Nachrichten: 195

geschrieben am: 04.11.2012    um 19:08 Uhr   IP: gespeichert
Nee, das waren so ganz kleine Köttel, keine Ketten.
Die Ursache ist mir denk ich auch bekannt. Mein Freund hatte einen Karton auf dem Wohnzimmertisch stehen lassen. Als wir Freitag Morgen aufgestanden sind, hatte Rocco sich das Teil irgendwann nachts vom Tisch geangelt und mehr oder weniger in seine Bestandteile zerlegt. So wie es aussah hat er auch ne Menge von dem Zeugs gefressen....
  Top