Auf den Beitrag: (ID: 4083) sind "16" Antworten eingegangen (Gelesen: 4668 Mal).
"Autor"

Ernährung bei Jungtieren ?

Nutzer: tapsi
Status: Minihase
Post schicken
Registriert seit: 08.07.2007
Anzahl Nachrichten: 17

geschrieben am: 12.07.2007    um 23:14 Uhr   IP: gespeichert
Hallo, ihr Lieben.........

Unsere beiden Kleinen haben wir vor gut einer Woche im Zoohandel gekauft.
Sweety ist 8 und Mümmel ist 10 Wochen alt.
Sie bekommen neben Heu morgens und abends jeweils 2 EL getreidefreies Trofu.

Ab wann kann ich mit Frischkost anfangen? Und mit welchem Gemüse am besten?

LG Tapsi
  Top
"Autor"  
Nutzer: Heubären
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 05.02.2007
Anzahl Nachrichten: 13384

geschrieben am: 12.07.2007    um 23:24 Uhr   IP: gespeichert
Du kannst sofort damit anfangen.
Am besten nimmst Du was aus der Futterliste, bei dem nicht "wenig geben" oder so beisteht. Also ich denke, ein nitrathaltiger Salat ist für den Anfang nicht so gut und auch Gurke und Tomate, die sind als erstes FriFu zu wässrig.
Ich würd mit Fenchel und Möhrchen anfangen. Mal zwei cm für jeden, nen halben Tag später nochmal und nen halben Tag später dann was mehr. Wird der Kot weicher, war es unter Umständen zu viel des Guten.
Trotzdem würd ich mal vorsichtshalber ne Kotprobe beim TA abgeben und die beiden für nen ersten Check gleich mitnehmen. Da kann der dann evtl schon früh genug eine Zanhnfehlstellung erkennen oder so.
Die Suchfunktion darf benutzt werden.
  Top
"Autor"  
Nutzer: tapsi
Status: Minihase
Post schicken
Registriert seit: 08.07.2007
Anzahl Nachrichten: 17

geschrieben am: 12.07.2007    um 23:39 Uhr   IP: gespeichert
Wieviel Frischfutter benötigen denn die Kleinen nach der Umstellung ?

Gilt da auch die Umrechnung 100g pro Kilo Körpergewicht?

Ist die Trofu-Menge eigentlich ok, die ich zur Zeit füttere?

LG Tapsi
  Top
"Autor"  
Nutzer: Heubären
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 05.02.2007
Anzahl Nachrichten: 13384

geschrieben am: 12.07.2007    um 23:56 Uhr   IP: gespeichert
ja, würd ich sagen, die wiegen ja jetzt noch nix, zusammen vielleicht 800g? Das wären ja dann 80g FriFu und das ist mit ner ordentlichen Möhre gewichtmäßig schon fast getan. ;o)

Ich denk, zur Umstellung am Anfang ist ein Löffel morgens und abends pro Nase okay. Bald sinds dann eben Teelöffel.
Die Suchfunktion darf benutzt werden.
  Top
"Autor"  
Nutzer: olafundlucas
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 05.04.2007
Anzahl Nachrichten: 16972

geschrieben am: 13.07.2007    um 00:39 Uhr   IP: gespeichert
Hallo Tapsi,

welches getreidefreie Trofu fütterst du denn ?

Trofu braucht man eigentlich gar nicht zu füttern, Heu Wasser und wenn nach langsamer Umgewöhung eingeführtes Frifu reicht völlig aus.

Mörchen, Fenchel, Löwenzahn, Gras ist für den Anfang gut, aber nur ein wenig von jedem, Mörchen kann etwas mehr gegeben werden, auch das Grün davon.

LG von Andrea
  Top
"Autor"  
Nutzer: maike1512
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 14.01.2007
Anzahl Nachrichten: 1721

geschrieben am: 13.07.2007    um 08:42 Uhr   IP: gespeichert
Hallo Tapsi,

du kannst sofort mit der Umstellung auf Frischfutter anfangen und langsam das Trofu absetzen. Am besten über einen Zeitraum von 6 Wochen, so kann sich der Magen und Darm daran gewöhnen...
100g je Kilo Körpergewicht ist auch hier die Faustregel. Musst nur daran denken, dass sie sehr schnell wachsen und auch an Gewicht zulegen und so musst du auch die Futterration erhöhen.
Ansonsten kannst du mal auf unsere Futterliste schauen, nimm am besten etwas wo täglich draufsteht. >KLICK HIER!<
  TopZuletzt geändert am: 13.07.2007 um 08:43 Uhr von maike1512
"Autor"  
Nutzer: tapsi
Status: Minihase
Post schicken
Registriert seit: 08.07.2007
Anzahl Nachrichten: 17

geschrieben am: 13.07.2007    um 12:01 Uhr   IP: gespeichert
Hi,

ich füttere zur Zeit noch die Pellets von JR Farm ( Wellness-Food,Zwergkaninchen light ,100% Kräuterpellets )wobei ich vorher die Obststücke und Ackerbohnenflocken aussortiert habe.
Ausser übers Internet bekommt man ja in den Geschäften so gut wie nirgends getreidefreies
Trofu.
Ich bin froh, auf eure Seiten gestoßen zu sein. Wir haben noch 2 große Kaninchen (Flitzi und
Schnuffi, beide 2 Jahre alt). Bisher fütterte ich guten Gewissens normales Misch-Trofu, mit rel. hohem Getreideanteil. Ohne viel Frischkost, ausser der Wiese beim Auslauf und mal Möhren + Äpfel. Resultat ist eine starke Gewichtszuname, die ich leider durch meine Unwissenheit verursacht habe.

Aber es ist noch nichts zu spät. Ich werde sie ebenfalls langsam auf Heu, Grün- und Saftfutter umstellen. Ich glaube, es geht noch vielen Kaninchenhaltern so wie mir, das sie in Sachen Ernährung völlig falsch aufgeklärt wurden.

Bei euch sind einige, die trotzdem morgens 1 El Trofu füttern. Warum?

Ich für mich habe eigentlich nur die Soge, ganz ohne Trofu nicht genügend Abwechslung oder ausreichende Vitaminzufuhr zu geben. Ist die Sorge berechtigt?


LG Tapsi

P.S.: Wenn das mit den Fotos klappt, werde ich mich auch mal ( ganz offiziell ) vorstellen und ein wenig von uns erzählen
  Top
"Autor"  
Nutzer: Olli
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 13.12.2006
Anzahl Nachrichten: 2893

geschrieben am: 13.07.2007    um 16:14 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: tapsi
Ich für mich habe eigentlich nur die Soge, ganz ohne Trofu nicht genügend Abwechslung oder ausreichende Vitaminzufuhr zu geben. Ist die Sorge berechtigt?


LG Tapsi


Nein, die Sorge ist nicht berechtigt.
Solange Du vernünftig Frischfutter gibst und da auch mal etwas Abwechslung reinbringst gibt's keine Probleme mit der Vitaminzufuhr!
Hier findest Du eine ausführliche Liste, was die kleinen Hoppler alles fressen dürfen: >KLICK HIER!<
Für die Abwechslung kannst Du ja selber sorgen, indem Du immer mal was anderes auf den Speiseplan stellst!
Allerdings sollte neues Frifu erst langsam in kleinen Mengen "angefüttert" werden, um zu sehen ob sie es auch gut vertragen (Kaninchen haben ja einen sehr empfindlichen Verdauungstrakt, der bei plötzlichen Futterumstellungen schnell mal mit Durchfall oder gar schlimmerem reagieren kann).
  Top
"Autor"  
Nutzer: tapsi
Status: Minihase
Post schicken
Registriert seit: 08.07.2007
Anzahl Nachrichten: 17

geschrieben am: 17.07.2007    um 16:08 Uhr   IP: gespeichert
Hallo, ich bin`s nochmal...........,Tapsi......

ich würde gerne etwas über eure Erfahrungen mit diversen Futterumstellungen hören.

Die beiden Großen fressen nun neben Gras (nur stundenweise über Tag) noch Möhrenkraut und Stroh. Heu fressen sie nur sehr wenig , das getreidefreie Trofu rühren sie nicht an und das frische Gemüse und Obst lassen sie ebenfalls stehen.

Sie sind fit wie immer, doch wieso mögen sie die Frischkost nicht?
Ich habe verschiedene Kombinationen aus Möhre, Sellerie, Fenchel, Gurke und Apfel angeboten.

Von den Kleinen frisst nur Sweety die angebotenen Gemüsehäppchen, die er übrigens wunderbar verträgt. Mümmel dagegen interessiert sich gar nicht dafür.

Die Zähne sind bei allen in Ordnung.

LG Tapsi
  TopZuletzt geändert am: 17.07.2007 um 16:18 Uhr von tapsi
"Autor"  
Nutzer: olafundlucas
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 05.04.2007
Anzahl Nachrichten: 16972

geschrieben am: 17.07.2007    um 16:36 Uhr   IP: gespeichert
Huhu Tapsi,

erzähl mal, wie fütterst du sie denn?

Stell ihnen zu Anfang nicht allzuviel hin, Mörchen und Mörengrün sowie Gras, alles nur ein wenig, reicht für eine Mahlzeit. Das würde ich Abends oder morgens geben.

Heu/Stroh sollte immer stehen, ich gebe meinen früh morgens immer noch eine handvoll frisches Heu, ob noch was liegt vom Abend oder nicht, ich mag ja auch nicht die Scheibe Brot essen, die vom Vorabend liegen geblieben ist, essen

Statt Grünzeugs kannst du ansonsten auch mal Dill und Petersilie oder andere frische Kräuter, Basilikum Spitzwegerich oder Maisblätter versuchen, dann lässt du halt Gurke Apfel und Fenchel mal weg.

Ich hoffe es hilft.

Über das Heu sonst mal versuchen, getrocknete Kräuter zu streuen ...

LG von Andrea
  Top
"Autor"  
Nutzer: XJennyX
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 09.05.2007
Anzahl Nachrichten: 541

geschrieben am: 17.07.2007    um 17:09 Uhr   IP: gespeichert
Hallo Tapsi!
Ich hatte das Problem mit dem Heu auch anfangs wo sie noch Trofu bekommen haben. Seitdem ich sie umgestellt habe und sie nur noch Heu und FriFu bekommen mümmeln sie das Heu wie nix weg!
Und was ich hier schon im Forum gelernt hab:
Ein Löffel Trofu verringert das Heu-Futtern um 30%
Schau mal hier: Experten Rat a la carte- Hilfe ich bin so unsicher bei der Fütterung

Ich denke wenn sie dann umgestellt sind auf Frifu wird das bei dir nicht anders sein.
Auch den Tipp mit den Kräutern unters Heu mischen kann ich empfehlen, es sei denn du hast so ein schlaues Nin wie ich, dass sich bis zu den Kräutern mit der Schnute durchwühlt und die rausfrisst

Liebe Grüße
Jenny
  Top
"Autor"  
Nutzer: Lucy
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 05.03.2007
Anzahl Nachrichten: 808

geschrieben am: 17.07.2007    um 21:02 Uhr   IP: gespeichert
Ich hatte auch das gleiche Problem mit Nick. Er war zu dick und aß kaum Heu. Als ich das TroFu abgesetzt habe und nur noch FriFu gefüttert habe, ist er wie ausgewechselt. Er hat Gewicht abgebaut, bewegt sich jetzt mehr und ist ein großer Heu-Fan geworden.
Am Anfang hatte ich meine Probleme ihn für das FriFu zu begeistern, aber ich habe viele Dinge von der Liste ausprobiert und irgendwann hatte ich den Dreh raus, was ihm schmeckt. Mittlerweile isst er fast alles.
Nur mit Dingen die blähen, war ich vorsichtig, weil das bei übergewichtigen Kaninchen schnell zur Trommelsucht führen kann, meinte jedenfalls meine TA.
Liebe Grüße
Lucy
-------------------------------------------------------------------------------------------

mit ihrer Rasselbande Maja, Kuschel, Luna und Niki und 6 Kaninchen für immer im Herzen
  Top
"Autor"  
Nutzer: tapsi
Status: Minihase
Post schicken
Registriert seit: 08.07.2007
Anzahl Nachrichten: 17

geschrieben am: 17.07.2007    um 21:19 Uhr   IP: gespeichert
Vielen Dank für eure Tips.

Also die Großen bekommen morgens 1EL Trofu, was sie mir allerdings fast komplett liegenlassen.( Ich glaube ,das kann ich mir auch sparen... ) Heu rund um die Uhr. Abends frisches Gemüse, ich gab ihnen die letzten 5 Tage immer dreierlei verschiedenes zu einer Mahlzeit, um evt. bei einem der beiden den Geschmack zu treffen.

Vielleicht sollte ich einfach abwarten und momentan bei der Hitze mehr Grün anbieten.

Mümmel und Sweety bekommen morgens und abends je 2 El Trofu, fressen absolut viel Heu und scheinen wirklich unersättlich zu sein, sie stürzen sich immer auf den Futternapf, als würden sie gleich verhungern. Abends wie gesagt gewöhne ich sie seit etwa 5 Tagen an Frifu, d.h. Möhrchen oder etwas Fenchel.
Mümmel schnuppert nur mal dran, dreht sich um und frißt lieber sein Heu.

Ich glaube, ich schreie laut "jipiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiie", wenn der Lümmel seine erste Möhre futtert ))

Den Tip mit den getrockneten Kräutern im Heu werde ich morgen direkt mal ausprobieren.

LG Tapsi
  TopZuletzt geändert am: 17.07.2007 um 22:03 Uhr von tapsi
"Autor"  
Nutzer: Lucy
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 05.03.2007
Anzahl Nachrichten: 808

geschrieben am: 17.07.2007    um 21:34 Uhr   IP: gespeichert
Ich fand es wesentlich leichter mein junges Mädel umzustellen, als den großen Dicken. Setz das TroFu nur nicht von einem Tag auf den anderen sofort ab, denn deine Hasen sind daran gewöhnt und eine abrupte Futterumstellung hat meistens Durchfall zur Folge.
Ich glaube das wurde schon erwähnt: Das TroFu in einem Zeitraum von 4 - 6 Wochen absetzen.

Bei der Hitze essen meine weniger als sonst.
Liebe Grüße
Lucy
-------------------------------------------------------------------------------------------

mit ihrer Rasselbande Maja, Kuschel, Luna und Niki und 6 Kaninchen für immer im Herzen
  Top
"Autor"  
Nutzer: tapsi
Status: Minihase
Post schicken
Registriert seit: 08.07.2007
Anzahl Nachrichten: 17

geschrieben am: 26.07.2007    um 22:37 Uhr   IP: gespeichert
Hallo ihr Lieben,

ich habe guuute Neuigkeiten..........., Mümmel frisst seit 3 Tagen Möhre und Möhrenkraut und die beiden Grossen haben sich dank der untergemischten Kräuter ans Heu gewöhnt.

Geduld ist wirklich eine Tugend.


LG Tapsi
  Top
"Autor"  
Nutzer: olafundlucas
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 05.04.2007
Anzahl Nachrichten: 16972

geschrieben am: 27.07.2007    um 00:56 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: tapsi
Vielleicht sollte ich einfach abwarten und momentan bei der Hitze mehr Grün anbieten.

Mümmel und Sweety bekommen morgens und abends je 2 El Trofu, fressen absolut viel Heu und scheinen wirklich unersättlich zu sein, sie stürzen sich immer auf den Futternapf, als würden sie gleich verhungern. Abends wie gesagt gewöhne ich sie seit etwa 5 Tagen an Frifu, d.h. Möhrchen oder etwas Fenchel.
Mümmel schnuppert nur mal dran, dreht sich um und frißt lieber sein Heu.

Ich glaube, ich schreie laut "jipiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiie", wenn der Lümmel seine erste Möhre futtert ))

Den Tip mit den getrockneten Kräutern im Heu werde ich morgen direkt mal ausprobieren.

LG Tapsi
Je weniger Trofu du anbietest, um so mehr Heu fressen sie, vielleicht könntest du die ration Trofu von 2 EL auf 1 EL verringern. Ansonsten vielleicht auch statt der Pellets lieber frische Kräuter oder wenn es dich beruhigter stimmt, getrocknetes Gemüse.

Jezt die vergangenen Tage, wo es so sehr heiß war, haben meine auch nicht soo viel gefressen, erst abends bzw. spät nachts wurden sie dann heißhungrig.

Und das ein Kaninchen soooo viel trinken kann, hab ich auch nicht vermutet, einmal wurde ich sogar sehr sehr vorwurfsvoll angeschaut, als ein Trinknapf vom Chef durch seine Buddellei im Stall völlig zugeschmaddert war, Lucas stand davor und schaute mich an so nach dem Motto:

"Hey, siehtst du nichts ? Ich auch nicht, da gehört Wasser rein und kein Stroh !!!"

Napf hingestellt und *schlürfschlürfschlürf*

LG von Andrea
  Top
"Autor"  
Nutzer: claudi
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 11.10.2006
Anzahl Nachrichten: 4055

geschrieben am: 27.07.2007    um 09:40 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: olafundlucas
Lucas stand davor und schaute mich an so nach dem Motto:

"Hey, siehtst du nichts ? Ich auch nicht, da gehört Wasser rein und kein Stroh !!!"

Napf hingestellt und *schlürfschlürfschlürf*
das kenne ich sooooo gut;)
  Top