Auf den Beitrag: (ID: 436011) sind "1" Antworten eingegangen (Gelesen: 263 Mal).
"Autor"

Kaninchen hat schlimme Niesanfälle

Nutzer: kazimirkessi
Status: Minihase
Post schicken
Registriert seit: 30.01.2019
Anzahl Nachrichten: 1

geschrieben am: 30.01.2019    um 21:18 Uhr   IP: gespeichert
Hallo liebe Community,

mir liegt derzeit etwas schwer auf dem Herzen. Mein Kaninchen Kazimir hat seit mehreren Monaten schwere Niesanfälle. Beim Tierarzt waren wir schon, haben bereits zwei Antibiotika Kuren hinter uns.. hat alles nix gebracht. Jetzt verzichten wir auf Streu um zu testen ob es eine Reaktion auf Staub ist aber nach einer Woche hat sich nichts verändert. Ansonsten ist er fit, aber man merkt dass das ständige Geniese ihn belastet.

Hat schon einmal jemand eine ähnliche Erfahrung gemacht oder hat einen Tipp was es noch sein könnte? Vielleicht eine Allergie? Der Tierarzt kann nichts mehr machen außer wenn wir ihn in Narkose legen würden und sie in die Nasen schauen aber das möchten wir eigentlich vermeiden..

  Top
"Autor"  
Nutzer: Gretchen
Status: SR-Team
Post schicken
Registriert seit: 02.05.2009
Anzahl Nachrichten: 7495

geschrieben am: 30.01.2019    um 22:09 Uhr   IP: gespeichert
Hallo und erst einmal herzlich willkommen hier im Forum!
Beobachtest Du denn nur das Niesen oder auch andere Symptome wie Nasenausfluss, tränende Augen, ein feuchtes/nasses Näschen? Welche Farbe hat der Ausfluss, wenn Du welchen beobachtest?

Es sollte in jedem Fall gründlich geprüft werden, ob da ein Fremdkörper in der Nase sitzt. Hier kannst Du sehen, was schlimmstenfalls so alles in ein kleines Kaninchennäschen passt:
>KLICK HIER!<

Allergien sind bei Kaninchen natürlich auch möglich, und das nicht nur auf staubige Streu. Wenn euer Tierarzt dies vermutet, teste da ruhig mal weiter aus, ob es irgendetwas gibt, auf dass Dein Kazimir so reagiert.
Liebe Grüße von Manu mit Holly & Fetti
für immer im Herzen: Flöckchen, Moppi, Pienchen, Maja, Bobelix und Norbi
  TopZuletzt geändert am: 30.01.2019 um 22:09 Uhr von Gretchen