Auf den Beitrag: (ID: 93891) sind "19" Antworten eingegangen (Gelesen: 4038 Mal).
"Autor"

Kaninchenmörder wieder frei!

Nutzer: Ninifee
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 03.11.2008
Anzahl Nachrichten: 651

geschrieben am: 18.11.2009    um 01:02 Uhr   IP: gespeichert
DORTMUND

Abrupt endete die Serie der brutalen Kaninchentötungen in Dortmund und Umgebung mit der Festnahme von Daniel S. im Mai. Der 26-Jährige wurde in die Psychiatrie eingeliefert, ist mittlerweile wieder auf freiem Fuß.
Die Ermittler glauben nicht, dass der behinderte Daniel S. solche Hürden wie bei diesem Tatort in Brackel alleine überwinden konnte.
Foto: Archiv
„Das Verfahren gegen ihn ist eingestellt“, erklärte am Donnerstag Oberstaatsanwältin Dr. Ina Holznagel. Die Beweise reichten nicht aus. Daniel S. war einer Polizistin in der Nachbarschaft aufgefallen. Als er im Mai nachts mehrere Käfige in seine Dorstfelder Wohnung schaffen wollte, schlugen die Ermittler zu. Und stießen in seiner völlig verwahrlosten Wohnung auf ein heilloses Chaos: Überall lagen Kaninchenkadaver und andere tote Tier herum.

Keine Beweise

Holznagel: „Die Untersuchungen haben ergeben, dass die Tiere nicht durch Menschenhand gestorben sind.“ Auch lebend gefundene Kaninchen konnten keinem Besitzer zugeordnet werden. Außerdem folgte auf die Festnahme von Daniel S. nur einen Tag später der nächste Schock: Zwei geköpfte Kaninchen in Husen.

Die Polizei glaubt an einen Nachahmer und vor allem nach wie vor daran, mit Daniel S. den mutmaßlichen Kaninchen-Köpfer erwischt zu haben. Aber: „Wir haben Zweifel, dass er das alles alleine getan hat“, so Polizeisprecher Manfred Radecke. Daniel S. war nicht mobil, ist geistig und körperlich behindert.

Die Ermittler glauben nicht, dass er alle Tötungen in diesem großen Gebiet durchführen konnte. Radecke: „Vor allem, weil einige Käfige sehr schwer zu erreichen waren.“ Die Vermutung, dass Daniel S. einen oder mehrere Helfer hatte, liegt nahe.

Eine Bilanz des Schreckens

Die Serie begann Mitte 2007 in Witten. Im Januar 2008 ging es in Dortmund weiter. Insgesamt wurden an 35 Tatorten 59 Kaninchen getötet, davon 33 geköpft. 32 Tiere sind bis heute verschwunden.

Quelle: www.ruhrnachrichten.de
Liebe Grüße von Klopfer, Lilly, Luna, Sammy, Püppie, Bibi & Ninifee



In Erinnerung an Ben. Du bleibst immer in unserem Herzen!

  Top
"Autor"  
Nutzer: Hexe
Status: VIP
Post schicken
Registriert seit: 12.02.2007
Anzahl Nachrichten: 13982

geschrieben am: 18.11.2009    um 01:17 Uhr   IP: gespeichert
Oh Gott wie schrecklich... Wie kann man solche Menschen nur wieder auf freien Fuß lassen!?!

Der Mensch hat die Atombombe erfunden! Keine Maus der Welt wäre je auf die Idee gekommen, eine Mausefalle zu bauen
  Top
"Autor"  
Nutzer: Susanne
Status: SR-Team
Post schicken
Registriert seit: 01.01.1970
Anzahl Nachrichten: 34483

geschrieben am: 18.11.2009    um 01:25 Uhr   IP: gespeichert
Wir werden eine Warnung auf der Homepage anbringen - Danke für die Info

*Jetzt Pate werden*: >KLICK HIER!<



Was wir brauchen, sind ein paar verrückte Leute; seht euch an, wohin uns die Normalen gebracht haben.
*George Bernard Shaw*
  Top
"Autor"  
Nutzer: Lumpi
Status: SR-Pate
Post schicken
Registriert seit: 12.03.2009
Anzahl Nachrichten: 20429

geschrieben am: 18.11.2009    um 09:11 Uhr   IP: gespeichert
Oh man - ich könnte da .... Furchtbar!!!!
Liebe Grüße von Kira & Anton & Anja!
Für immer unvergessen - Flocke, Strolch,Krümel und Bobo!
  Top
"Autor"  
Nutzer: SaRuU
Status: Hase
Post schicken
Registriert seit: 12.11.2009
Anzahl Nachrichten: 47

geschrieben am: 18.11.2009    um 20:26 Uhr   IP: gespeichert
WAS???

wie kann man so herzlos sein... Sie sind doch so unschuldig und so schwach... ach.....
Liebe Grüsse von Rosario mit Bianca, Blacky und Macchiolino. Neu grüsst euch auch Bruno.

Blacky Junior per sempre nel mio cuore! Werd dich nie vergessen.
  Top
"Autor"  
Nutzer: Jamy
Status: Superhase
Post schicken
Registriert seit: 14.05.2008
Anzahl Nachrichten: 217

geschrieben am: 21.12.2009    um 22:07 Uhr   IP: gespeichert
Das ist so übel - Psychiater sind doch (sie waren es zumindest nach den ersten Gesprächen) der Ansicht, dass die Tötung von Kaninchen vielleicht nur zur Vorbereitung dienten.

Was soll das? Er ist krank und ihm muss doch geholfen werden und die Gesellschaft muss vor ihm geschützt werden.

Nun wird er aber sicherlich hier den reinsten Terror mitmachen, denn hier im Ort kennt ihn jeder - die genaue Wohnung und den vollständigen Namen - die Medien haben da ein Meisterwerk vollbracht!

Aber: Wenn es meine Süßen gewesen wären, dann ...






  TopZuletzt geändert am: 21.12.2009 um 22:10 Uhr von Jamy
"Autor"  
Nutzer: triole
Status: Oberhase
Post schicken
Registriert seit: 09.11.2009
Anzahl Nachrichten: 164

geschrieben am: 22.12.2009    um 10:39 Uhr   IP: gespeichert
Die Geschichte geht mir furchtbar nah, ich habe wirklich Gänsehaut bekommen, als ich zum ersten mal von dem Typen gehört habe.

Was ist dem nur passiert, dass er nun Kaninchen köpft?

Ich hoffe, dass er ganz bald doch noch in Behandlung kommt.
  Top
"Autor"  
Nutzer: Jamy
Status: Superhase
Post schicken
Registriert seit: 14.05.2008
Anzahl Nachrichten: 217

geschrieben am: 22.12.2009    um 11:15 Uhr   IP: gespeichert
Ich verstehe das auch absolut nicht. Sie wissen doch, dass er krank ist und das war er vorher auch schon.

Er wird auch nur noch mehr Probleme haben, dabei war er vorher schon ein Außenseiter und wurde gehänselt. Sogar in die Behindertenwerkstatt konnte er damals nicht integriert werden.

Ich hoffe nur, dass er sich nicht wieder in irgendeinem Tierheim einschleichen kann!

Naja, ich warte nur da drauf, dass es wieder passiert und dann ist das Geschrei groß und keiner will es verantworten.

So, wie er Tiere und deren Kadaver behandelt wäre das sicherlich ein Grund gewesen, ihn stationär zu behandeln - unabhängig davon, ob ihm seine Schuld nachgewiesen werden kann oder nicht. Das ist bei psychisch Kranken eh immer schwierig.

Boar - ich bin sooo sauer darüber!

Werde auch dem Tierschutz mal dazu auffordern ihn regelmäßig zu überprüfen, falls sie das nicht von sich aus schon tun - nicht, dass so etwas wieder in solchem Ausmaß stattfindet.





  TopZuletzt geändert am: 22.12.2009 um 11:17 Uhr von Jamy
"Autor"  
Nutzer: pimboline
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 12.09.2008
Anzahl Nachrichten: 5746

geschrieben am: 22.12.2009    um 11:57 Uhr   IP: gespeichert
Die Sache würde doch sicher anders laufen, wenn nicht Kaninchen, sondern Menschen die Opfer wären
  Top
"Autor"  
Nutzer: Til
Status: Junghase
Post schicken
Registriert seit: 26.01.2010
Anzahl Nachrichten: 51

geschrieben am: 26.01.2010    um 20:39 Uhr   IP: gespeichert
die wohnung ist voll mit toten tieren und es gibt keine beweise?
die sache ist wohl die dass man nicht weiß wie man mit solchen leuten umgehen kann. er muss in ein "heim" wo er nachts ausgehsperre hat und tagsüber was zu tun.
  Top
"Autor"  
Nutzer: Dustryll
Status: Oberhase
Post schicken
Registriert seit: 03.01.2010
Anzahl Nachrichten: 147

geschrieben am: 04.02.2010    um 20:03 Uhr   IP: gespeichert
Oh wie schrecklich
Muss da an meinen armen Kater denken, der is auch selchen Leuten zum Opfer gefallen :(

Wie Til schon schrieb sollte er in eine betreute Einrichtung.
wenn er wirklich Körperlich und geistig behindert ist müsste da nicht ab und zu jemand nach ihm schauen???
Muss ja nicht ein pfleger sein, abe ein sozialarbeiter??? evtl die Eltern???Egal ob tier oder Mensch muss immer etwas schlimmes passieren damit jemand etwas unterneimmt >____<

Sowas regt mich einfach auf
Sonnige Grüße aus dem Allgäu an euch von Denise mit den Nins Loki & Rosa

  Top
"Autor"  
Nutzer: Momomaus
Status: SR-Team
Post schicken
Registriert seit: 22.09.2009
Anzahl Nachrichten: 4730

geschrieben am: 05.02.2010    um 21:12 Uhr   IP: gespeichert
Ohmann... was muss denn noch alles passieren? das ist echt widerlich so etwas zu tun, mir wird ganz übel...
Er selbst kann nicht einsehen das er Hilfe brauch, wenn er krank ist, da müssten die verantwortlichen etwas tun.
Hoffentlich passiert nicht noch mehr...


Und natürlich die Plüschnasen Schokino, Emil & Molly

  Top
"Autor"  
Nutzer: Yvonne24
Status: Minihase
Post schicken
Registriert seit: 15.12.2010
Anzahl Nachrichten: 3

geschrieben am: 15.12.2010    um 11:57 Uhr   IP: gespeichert
Hallo, ich möchte dazu auch noch was sagen...

ich hatte bis vor kurzen 2 Deutsche Riesen...

einer starb plotzlich in einer nacht...
wobei ich mir nichts weiter gedacht habe, weil ich zum ersten mal deutsche riesen hatte und nicht wusste was für eine lebenserwartung schlachthasen haben...

unsere 2 wären im feb.2 geworden :(((

bis zu dem schrecklichen vorfall an diesem wochenende...

unser 2. hase wurde brutalst ermordet... ich ging wie jeden morgen in den garten um nach ihm zu schauen und dann lag er da...
ich schreibe es mal etwas kürzer weil es mir noch sehr schwer fällt darüber zu schreiben...
also er lag da auf dem grab von unserem anderen hasen... ohne kopf...
und weder kopf noch blut oder blutspuren waren aufzufinden...

die polizei sagte es war ein tier... und ich durfte keine anzeige erstatten :(

aber welches tier nimmt nur den kopf mit wo nichts essbares dran ist und lässt den köper unberührt?

und ich habe in den fällen des letzten jahren nocheinmal recherchiert und dort wurde berichtet das es in den fällen kein kopf und kein blut mehr gab...

ich kann die sache heute noch nicht verstehen warum uns jemand auf soeine art und weise unser unschuldiges kaninchen genommen hat...

ich wollte mit diesem text anderen kaninchen besitzern die in dortmund und umgebung wohnen warnen, dass sie in nächster zeit etwas mehr auf ihre kaninchen achten...

:(
  Top
"Autor"  
Nutzer: Plueschnase
Status: Superhase
Post schicken
Registriert seit: 30.09.2010
Anzahl Nachrichten: 212

geschrieben am: 15.12.2010    um 21:59 Uhr   IP: gespeichert
Hätte der Mann illegal Lieder runtergeladen würde der jetzt sitzen...
Aber findet man Tier Kadaver in der Wohnung und das mehr als genug dann ist das schon in ordnung oder wie ? O.o
Das sind ja für mich mehr beweise als genug.
Und selbst wenn er es nicht alleine gemacht hat, dann ist ER wenigstens schonmal weg..

Das ist doch echt alles nicht mehr wahr..


___
Tot ist nur der, der auch vergessen ist.
  Top
"Autor"  
Nutzer: Tanja7
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 29.10.2007
Anzahl Nachrichten: 11044

geschrieben am: 15.12.2010    um 22:14 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: Yvonne24
aber welches tier nimmt nur den kopf mit wo nichts essbares dran ist und lässt den köper unberührt?
Hallo,

es tut mir sehr leid, dass du solch eine schreckliche Erfahrung machen musstest.

Wie war denn dein Gehege gesichert? Konnte ein Marder hinein gelangen? Denn Marder töten oft ihre Beute ohne sie komplett zu fressen. Es könnte also durchaus ein Marder gewesen sein.
Liebe Grüße von Tanja und ihren 9 Zwergen!
  Top
"Autor"  
Nutzer: Yvonne24
Status: Minihase
Post schicken
Registriert seit: 15.12.2010
Anzahl Nachrichten: 3

geschrieben am: 15.12.2010    um 22:29 Uhr   IP: gespeichert
es war nicht gesichert. also das gehege schon aber die beiden liefen auch mal frei im garten..

und wenn es ein tier war legt es den rest doch nicht auf das grab von anderen hasen und es waren keinerlei kampf oder blutspuren zu sehen...

denn der hase wog schon gut über 10 kilo und hätte sich ja zur wehr gesetzt :(

und das mag sich jetzt vllt komisch anhören aber unseren schneemann fehlte auch der kopf und es sind so viele faktoren das ich es nicht mehr für zufälle halte...

ein polizist der hier in der nähe wohnt meinte das in letzter zeit wieder mehrere fälle bekannt geworden sind...

  Top
"Autor"  
Nutzer: Yvonne24
Status: Minihase
Post schicken
Registriert seit: 15.12.2010
Anzahl Nachrichten: 3

geschrieben am: 15.12.2010    um 22:33 Uhr   IP: gespeichert
und die größte sauerei an der ganzen geschichte finde ich das es NUR SACHBESCHÄDIGUNG ist... es sind doch auch lebewesen...

also würde wie schon geschrieben war jemand der illegal runterläd oder steuern hinterzieht eine größere strafe bekommen als jemand der auf brutalste weise arme unschuldige kaninchen ermordet...

ich finde soetwas mehr als traurig wie des mit dem gesetz gehandhabt ist...
  Top
"Autor"  
Nutzer: Plueschnase
Status: Superhase
Post schicken
Registriert seit: 30.09.2010
Anzahl Nachrichten: 212

geschrieben am: 16.12.2010    um 00:11 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: Yvonne24
und die größte sauerei an der ganzen geschichte finde ich das es NUR SACHBESCHÄDIGUNG ist... es sind doch auch lebewesen...
Ich verstehe echt nicht wie manche Menschen denken..
Als würden die überhaupt nicht denken..

So nach dem Motto : Kann man ja nachkaufen, ist ja nicht teuer.


Also das Gesetz ist in vielen fällen echt für die Mülltonne..



___
Tot ist nur der, der auch vergessen ist.
  Top
"Autor"  
Nutzer: CookieKrümel
Status: Junghase
Post schicken
Registriert seit: 29.08.2010
Anzahl Nachrichten: 58

geschrieben am: 20.12.2010    um 11:03 Uhr   IP: gespeichert
Das ist echt eine böse Schweinerei was da jemand macht.
Sowas verstehe ich gar nicht und ich hoffe echt, dass derjenige bald eingebuchtet wird. Dafür sollte er sitzen!

Auch wenn ich nicht in Dortmund wohne, weiß man ja nie was bei einem hier für Verrückte rum laufen, daher halte ich meine Kaninchen sowieso lieber drin.
Im Sommer kommen die raus, klar, aber auch nur von morgens bis abends, und Nachts gehts auch wieder rein.
Durch sowas wird man dann noch vorsichtiger..
  Top
"Autor"  
Nutzer: Ronnie2002
Status: Oberhase
Post schicken
Registriert seit: 31.12.2010
Anzahl Nachrichten: 103

geschrieben am: 16.01.2011    um 02:35 Uhr   IP: gespeichert
oh, gott, di armen kaninchen o.O
Bei uns war mal ein pferderipper unterwegs, der hat nachts pferde im stall oder auf ner koppel angelockt, und dann mit nem messer aufgeschlitzt, teilweise aufm Kopf (augen/ohren abgeschnitten etc.) das war garnicht weit von uns, deshalb hatten die pferde da wo ich reit koppelsperre und der stall wurde nachts verriegelt... Wie kann ein mensch nur so krank im kopf sein, dass die sowas machen... Ich werd es wohl nie verstehen..
>KLICK HIER!<
Ich freue mich über jeden klick, der mich meinem Wunsch nach einem neuen Hasenhaus näher bringt
  Top