Auf den Beitrag: (ID: 12998) sind "170" Antworten eingegangen (Gelesen: 46969 Mal).
"Autor"  
Nutzer: schnuffelnase
Status: VIP
Post schicken
Registriert seit: 28.11.2007
Anzahl Nachrichten: 30120

geschrieben am: 06.02.2010    um 14:25 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: Cameron
dürfen die beiden die gepressten Heuballen unbegrenz futtern oder nur in kleinen Mengen?
Die brauchst du nicht rationieren - es ist ja nur gepresstes Heu, wenn auch kleingeschnittener als normales Heu.
Grüße von Karin
  Top
"Autor"  
Nutzer: Cameron
Status: Junghase
Post schicken
Registriert seit: 31.01.2010
Anzahl Nachrichten: 69

geschrieben am: 06.02.2010    um 17:49 Uhr   IP: gespeichert
Dank Dir.
  Top
"Autor"  
Nutzer: naddl91
Status: Minihase
Post schicken
Registriert seit: 05.02.2010
Anzahl Nachrichten: 2

geschrieben am: 06.02.2010    um 21:23 Uhr   IP: gespeichert
Hallo...

naja ich meinte die getrockneten früchte nur von denen oder trockenfutter können sie ni leben zumindestens nicht gesund.......also so hat es mir meine größere schwester gesagt!!!
sie hatte selber schonmal ne kleine kaninchen hobbyzucht.....und nun noch 3 hübsche.....

ich hab mir meine kleine auch bei einer züchterin gekauft die kann ich nur empfehlen...... :-P
  Top
"Autor"  
Nutzer: MarieRabbit
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 22.09.2008
Anzahl Nachrichten: 5452

geschrieben am: 06.02.2010    um 21:29 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: naddl91

ich hab mir meine kleine auch bei einer züchterin gekauft die kann ich nur empfehlen...... :-P
Wir sind hier auf ner Kaninchenschutzseite, ich hoffe das meinst nicht ernst, gell?!
LG von Marie mit Bruno, Peppi, Louie & Sunny
***Karli du bist immer in unseren Herzen***
  Top
"Autor"  
Nutzer: sammymäuschen
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 18.02.2009
Anzahl Nachrichten: 563

geschrieben am: 08.02.2010    um 20:38 Uhr   IP: gespeichert

heute habe ich mal den wahnsinn besessen und ein tütchen mit möhrendrops von vitakraft geholt.
ihr werdet es nicht glauben, meine süßen haben mich mal angeschaut als wollten sie sagen:,, was ist das denn für ein mist, das essen wir nicht.anschließend habe ich zum trost meine gebackenen plätzchen geholt und jeder bekam eins.das war ratz fratz weg.diese kleinen biester sind total verwöhnt aber süß und ich liebe sie überalles.

lg.sm.
  Top
"Autor"  
Nutzer: MarieRabbit
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 22.09.2008
Anzahl Nachrichten: 5452

geschrieben am: 08.02.2010    um 20:52 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: sammymäuschen
heute habe ich mal den wahnsinn besessen und ein tütchen mit möhrendrops von vitakraft geholt.
Du wolltest die aber nicht wirklich verfüttern, oder?
LG von Marie mit Bruno, Peppi, Louie & Sunny
***Karli du bist immer in unseren Herzen***
  Top
"Autor"  
Nutzer: Evi
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 16.01.2008
Anzahl Nachrichten: 4034

geschrieben am: 09.02.2010    um 06:19 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: sammymäuschen
heute habe ich mal den wahnsinn besessen und ein tütchen mit möhrendrops von vitakraft geholt.
Das ist ein Scherz, oder?

Du weißt, dass Kaninchen Veganer sind und daher keine Milchprodukte & Co. bekommen soltten.
Liebe Grüße Evi mit Fienchen, Nala & Homer
Luke, du bist immer in meinem Herzen
  TopZuletzt geändert am: 09.02.2010 um 06:19 Uhr von Evi
"Autor"  
Nutzer: sammymäuschen
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 18.02.2009
Anzahl Nachrichten: 563

geschrieben am: 10.02.2010    um 09:18 Uhr   IP: gespeichert

da ist keine milch enthalten.
möhren und frisches getreide, ich weiß kein getreide.wie viele füttern diese joghurt-chips als leckerli da dachte ich nimmst mal die möhrendinger. es sind so tupferähnliche gebilde.sie sollten ja nur mal eins haben nicht mehr, aber sie mögen es nicht, gott sei dank. nun sind sie im müll.
lg.sm.
  Top
"Autor"  
Nutzer: Evi
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 16.01.2008
Anzahl Nachrichten: 4034

geschrieben am: 10.02.2010    um 09:44 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: sammymäuschen
da ist keine milch enthalten.
möhren und frisches getreide, ich weiß kein getreide.wie viele füttern diese joghurt-chips als leckerli da dachte ich nimmst mal die möhrendinger. es sind so tupferähnliche gebilde.
Ich weiß jetzt nicht genau, was du mit "tupferähnlichen Gebilde" meinst

Sind das die Dinger:



(Bildquelle: www.vitakraft.de)


Wenn ja, ist die Zusammensetzung wie folgt:

Zucker, Milch und Molkereierzeugnisse, Öle und Fette, Gemüse (4% Karottenpulver), Getreide

Sowas gehört ebenso wie andere Snacks mit Getreide & Co. in KEINEN Kaninchenmagen. Wo du gesunde Kaninchenleckerchen bekommst, hast du ja hier bestimmt schon gelesen

Liebe Grüße
Evi

Liebe Grüße Evi mit Fienchen, Nala & Homer
Luke, du bist immer in meinem Herzen
  Top
"Autor"  
Nutzer: Kimmy
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 14.12.2009
Anzahl Nachrichten: 523

geschrieben am: 18.02.2010    um 10:31 Uhr   IP: gespeichert
Mein Kleiner verweigert die Aufnahme von getrockneten kräutern komplett!

Er hat jetzt seit 1 Woche seinen Fressnapf mit getrockneter Brennessel, getrocknetem Löwenzahnund getrocknetem Salbei im gehege stehen und bisher nichts angerührt ...

Ich habe noch Petersilien- und Thymianstiele, die ich ausprobeieren kann, aber ich bezweifel, dass er sich überzeugen lässt.

Wenn er seine Hefen überstanden hat werde ich ihm und mir noch ein Tütchen Trockenobst aus dem Kaninchenladen gönnen. Als Leckerli nebenher, aber ansonsten bleibe ich bei frischen Zutaten.
  Top
"Autor"  
Nutzer: CyCy
Status: SR-Team
Post schicken
Registriert seit: 30.07.2009
Anzahl Nachrichten: 22562

geschrieben am: 18.02.2010    um 18:36 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: Kimmy
Mein Kleiner verweigert die Aufnahme von getrockneten kräutern komplett!

Er hat jetzt seit 1 Woche seinen Fressnapf mit getrockneter Brennessel, getrocknetem Löwenzahnund getrocknetem Salbei im gehege stehen und bisher nichts angerührt ...

Ich habe noch Petersilien- und Thymianstiele, die ich ausprobeieren kann, aber ich bezweifel, dass er sich überzeugen lässt.

Wenn er seine Hefen überstanden hat werde ich ihm und mir noch ein Tütchen Trockenobst aus dem Kaninchenladen gönnen. Als Leckerli nebenher, aber ansonsten bleibe ich bei frischen Zutaten.
Hm, das ist zwar schade - aber ich würde da keine heißen Tränen drum vergießen, solang er Heu frisst und du ihm auch hin und wieder ein paar frische Kräuter anbietest.
Die sind durch den höheren Wassergehalt und den Frischefaktor(sprich die Vitamine darin sind wahrscheinlich besser/noch in häherem Masse erhalten) ohnehin gesünder



*Jetzt Pate werden*: >KLICK HIER!<
  Top
"Autor"  
Nutzer: KleinerHase96
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 21.02.2010
Anzahl Nachrichten: 459

geschrieben am: 24.02.2010    um 21:49 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: naddl91
und hab erst seit knapp zwei monaten ein kaninchen zu hause.....
Hallo!
Naja ein Kaninchen ist nicht so toll... =(
Diese Tiere sind Gruppentiere und leiden in Einzelhaltung wahnsinnig.
Da kannst du dich täglich mehrere Stunden befassen und trotzdem fehlen die Artgenossen, Kuschel- und Putzstunden, wildes herumtoben im Gehege oder einfach nur die Kommunikation. Also möglichst schnell ein 2 Tier besorgen. Aber lies dir vorher bitte das wichtigste dazu durch! zB. vertragen sich meist 2 weibchen nicht auf die Dauer oder 2 unkastr. Männchen (man sollte allgemein keine unkastr. Böckchen halten. ) Am besten ist natürlich immer eine Gruppe mit 1 Männchen und mehreren weibchen oder ein päärchen mit ein männchen ein weibchen
das ich das hier schreibe! gehört eher zur beziehungskiste?! oder in pn´s. Aber das fiel mir erst jetzt ein

Ach ja und meine kriegen nur 1-2 mal wöchentlich im winter im freigehege trocken obst oder gemüse.
aber oft rühren sie es garned an weil sie frischfutter und heu bevorzugen. heu fressen sie haufenweise. manchmal wenn es ganz ruhig ist und sie entpannt daliegen gehe ich hin und beobachte wie sie da liegen und heu mümmeln. Oft 1 Stunde lang ununterbrochen!
Naja also wie gesagt. Gibt kaum Trockenfutter und dieses "typische" mit getreide überhaupt nicht.
glg von mir und den drei wackelnasen kuschel hopsi und rose
Solange Menschen denken dass Tiere nicht fühlen, werden Tiere fühlen dass Menschen nicht Denken. :*(
( /)
( . .) ♥
c(")(")
  Top
"Autor"  
Nutzer: ingi2010
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 04.01.2010
Anzahl Nachrichten: 6485

geschrieben am: 04.03.2010    um 09:11 Uhr   IP: gespeichert
Hallo,

der Beitrag ist ja super interessant. Ich muss sagen, diese Joghurtdrops (wie hier auch erwähnt) hatte meine Tochter (von ihrem Taschengeld) auch mal besorgt . Mußte ihr aber leider mitteilen, dass es die bei uns nicht für die Tiere gibt. Siehe da, da hat sie einfach selber mal gekostet und fand die toll (die sind ja sogar süß ) Ende vom Lied, meine Tochter hat so nach und nach die Tüte Drops selbst verspeist
Ich gebe fast jeden Tag als Leckerlie ein oder zwei Sonnenblumenkerne (ess ich auch sehr gerne) oder jeweils zwei Haferflöcken. Als "Lockmittel" wunderbar, wenn ich rufe "Kerne" stehen mittlerweile beide Nins männchenmachend neben mir und verlangen ihre Kernchen.
Ab und an bekommen sie von mir als Leckerli ein kleines Stück Banane.
Ich weiß nicht, aber ich denke das dies wohl nicht zu übbig ist?
Liebe Grüße Inga

  Top
"Autor"  
Nutzer: schnuffelnase
Status: VIP
Post schicken
Registriert seit: 28.11.2007
Anzahl Nachrichten: 30120

geschrieben am: 06.03.2010    um 07:43 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: ingi2010
Ich gebe fast jeden Tag als Leckerlie ein oder zwei Sonnenblumenkerne (ess ich auch sehr gerne) oder jeweils zwei Haferflöcken. Als "Lockmittel" wunderbar, wenn ich rufe "Kerne" stehen mittlerweile beide Nins männchenmachend neben mir und verlangen ihre Kernchen.
Ab und an bekommen sie von mir als Leckerli ein kleines Stück Banane.
Ich weiß nicht, aber ich denke das dies wohl nicht zu übbig ist?
Solange beide ein schickes Figürchen haben, dürfen Leckerlis in geringen Mengen gerne mal gegeben werden.

Gerade Sonnenblumenkerne enthalten sehr viele Fette und sollten vorsichtig verfüttert werden - mehr als einen pro Tag würde ich daher nicht geben.

Grüße von Karin
  Top
"Autor"  
Nutzer: Lars92
Status: Oberhase
Post schicken
Registriert seit: 06.03.2010
Anzahl Nachrichten: 121

geschrieben am: 06.03.2010    um 20:37 Uhr   IP: gespeichert
Hey ich bin hier neu,
Hab vor einer Woche eure seite endeckt und das mit em Trockenfutter gelesen und nun umgestellt, ich hätt da jetzt mal ne frage ich füttere als ergänzung so Löwenzahn heumix vom Dehner und Naturkräutermix, und als ersatzfürs trockenfutter ein bisschen getrocknetes Obst, kann ich das jetzt füttern oder nicht?
danke für die Infos
gruß Lars
  Top
"Autor"  
Nutzer: CyCy
Status: SR-Team
Post schicken
Registriert seit: 30.07.2009
Anzahl Nachrichten: 22562

geschrieben am: 06.03.2010    um 20:48 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: Lars92
Hey ich bin hier neu,
Hab vor einer Woche eure seite endeckt und das mit em Trockenfutter gelesen und nun umgestellt, ich hätt da jetzt mal ne frage ich füttere als ergänzung so Löwenzahn heumix vom Dehner und Naturkräutermix, und als ersatzfürs trockenfutter ein bisschen getrocknetes Obst, kann ich das jetzt füttern oder nicht?
danke für die Infos
gruß Lars
Hallo Lars,
erstmal hier

Du hast innerhalb einer Woche schon umgestellt? Das sollte eigentlich langsam über 6 Wochen gemacht werden(außer deine Kaninchen sind noch sehr klein, dann kann man das auch von jetzt auf heute machen).

Hm. Du kannst zwar getrocknetes Gemüse geben, aber das sollte auch nur alle paar Tage sein und dann auch nicht mehr als ein EL voll pro Tier.
Gerade getrocknetes Obst hat sehr sehr Zucker in sich, und das kann bei Kaninchen zur starken Vermehrung von Hefen führen.

Wichtig ist, dass sie jeden tag zu ihrem heu verschiedene frische Gemüse bekommen.
Getrocknetes Obst und Gemüse sollte wirklich nur ein "Leckerchen" sein und nicht täglich auf dem Plan stehen(außer man gibt jeden Tag eben nur ein oder 2 Apfelchips oder Karottenscheiben).
Kennst du unsere Futterliste und den Flyer zur Ernährungsumstellung? Wenn nicht, kannst du sie dir ja mal durchlesen.
>KLICK HIER!<
>KLICK HIER!<
>KLICK HIER!<


Und wenn du noch mehr Fragen hast, dann immer her damit
Alles Gute!



*Jetzt Pate werden*: >KLICK HIER!<
  Top
"Autor"  
Nutzer: Lars92
Status: Oberhase
Post schicken
Registriert seit: 06.03.2010
Anzahl Nachrichten: 121

geschrieben am: 06.03.2010    um 20:58 Uhr   IP: gespeichert
Ja ich konnte so schnell umstellen a die eh nie mehr als ein esslöffel bekommen haben und sie hams gut vertragen, mein weibchen ist ein bischen dick, hoff die wird nu schlanker aber is ja au grad winterzeit , sie haben ja auch 24stunden 7mal die woche auslauf )
ja ich hab hier noch kräutermischung mit grüner hafer, da sind auch die ären dran ist das nu schädlich?
  Top
"Autor"  
Nutzer: CyCy
Status: SR-Team
Post schicken
Registriert seit: 30.07.2009
Anzahl Nachrichten: 22562

geschrieben am: 06.03.2010    um 21:13 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: Lars92

ja ich hab hier noch kräutermischung mit grüner hafer, da sind auch die ären dran ist das nu schädlich?
Eigentlich ist grüner Hafer(ebenfalls nur als Leckerchen) kein Problem, denn er wird geerntet bevor sich in den Körnern und Ähren die Stärke voll ausbilden kann.
Deine Kräutermischung ist also auch OK, aber eben auch nicht unbedingt täglich



*Jetzt Pate werden*: >KLICK HIER!<
  Top
"Autor"  
Nutzer: Lars92
Status: Oberhase
Post schicken
Registriert seit: 06.03.2010
Anzahl Nachrichten: 121

geschrieben am: 07.03.2010    um 11:20 Uhr   IP: gespeichert
Ja ich hoffe ich nerve nicht aber ich hab da noch eine frage.Also alle reden hier von dem Kaninchenladen, aber was ic da kaufen soll und was empfehlenswert ist weiß ich nicht wirklich kann mir das vielleicht einer sgaen oder was empfehlen, und gibt es den als erstaz fürs trockenfutter irgendetwas?danke für die antworten euer Lars
  Top
"Autor"  
Nutzer: MarieRabbit
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 22.09.2008
Anzahl Nachrichten: 5452

geschrieben am: 07.03.2010    um 11:24 Uhr   IP: gespeichert
Alles was das Herz deiner Kaninchen begehrt. Du weißt doch was sie frisch gerne fressen.
Probier einfach aus, was sie am liebsten fressen.

Zu empfehlen sind aber z.B. Fenchelsamen (die man ruhig zur Vorsicht da Heim haben kann), die bei Verdauungsproblemen und Durchfall sehr gut helfen, ebenso wie die Mischung "Darmschoner"
Im Winter sind solch Blüten wie Kamile z.B. gut. Gerade bei Schnupfern kommt dann die Mischung "Vitalinchen" dazu.
LG von Marie mit Bruno, Peppi, Louie & Sunny
***Karli du bist immer in unseren Herzen***
  Top
"Autor"  
Nutzer: Lars92
Status: Oberhase
Post schicken
Registriert seit: 06.03.2010
Anzahl Nachrichten: 121

geschrieben am: 07.03.2010    um 11:28 Uhr   IP: gespeichert
Aha danke, noch irgendetwas?Ich hab ja auch shcon viel von diesen heupellets gehört und das da dann getreide drin ist, aber nur gepresste pellets aus heu?wenns die gibt kann man dann die füttern?
  Top
"Autor"  
Nutzer: MarieRabbit
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 22.09.2008
Anzahl Nachrichten: 5452

geschrieben am: 07.03.2010    um 11:33 Uhr   IP: gespeichert
Beim Kaninchenladen kannst du sicher sein, dass in den Heupellets kein Getride ist.
Meist ist das mit den ganz kleinen Minipellets so, aber die hat Claudia glaube ich auch gar nicht.
LG von Marie mit Bruno, Peppi, Louie & Sunny
***Karli du bist immer in unseren Herzen***
  Top
"Autor"  
Nutzer: Biene91
Status: Junghase
Post schicken
Registriert seit: 09.03.2010
Anzahl Nachrichten: 50

geschrieben am: 09.03.2010    um 23:24 Uhr   IP: gespeichert
Ich glaub da sind meine Kaninchen gescheit. Hatte ihnen mal trockengemüse aus einer Zoohandlung mitgebracht und ihnen angeboten. Ein paar haben bloß mal trann geschnuppert, ein paar haben die Nase graus gezogen als wenn das eckelhaft riechen würde, und die anderen haben das ignoriert. Dann doch lieber mal etwas frisches Obst oder Gemüse.
  Top
"Autor"  
Nutzer: sammymäuschen
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 18.02.2009
Anzahl Nachrichten: 563

geschrieben am: 10.05.2010    um 19:19 Uhr   IP: gespeichert

ich hatte auch in der letzten woche so einiges beim kaninchenladen gekauft:

tiertafel, wiesencrubs oder wie die dinger heißen, blütenmischung,ringelblumen, rosenblüten und drei sorten getr.früchte.
es waren 10 teile mit dem almschlößli.
werde ich die tage zum tierheim bringen, die grasdinger fressen sie nicht und das andere auch nicht außer ringelblumen.
ich werde bei meinem futterplan wie bisher bleiben, alles frisch, das wird auch gerne gefuttert.

man lernt nie aus, leider!!!!!!

liebe grüße
Ingrid
  Top
"Autor"  
Nutzer: pimboline
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 12.09.2008
Anzahl Nachrichten: 5746

geschrieben am: 12.05.2010    um 19:02 Uhr   IP: gespeichert
Nicht immer trifft man den Geschmack der Kaninchen, aber einen Versuch ist es wert. Die Produkte vom Kaninchenladen sind schließlich von den hauseigenen Kaninchen ausgetestet und genehmigt worden. Aber eine Garantie ist es dennoch nicht
Immerhin weißt du, wo sich jemand anderes noch darüber freuen kann - im Tierheim.
  Top
"Autor"  
Nutzer: Cube
Status: Hase
Post schicken
Registriert seit: 28.02.2011
Anzahl Nachrichten: 42

geschrieben am: 11.04.2011    um 18:05 Uhr   IP: gespeichert
soo ich bin überrascht wie viel ich hier doch im forum schon gelernt habe :D aber jetzt hab ich mal eine frage . cube kriegt täglich ca. 300-400g obst u. gemüse auf seine 1.8kg dazu 1el hafer flocken auf empfehlung des tierarztes weil cube ein wenig schlecht zu nimmt. futterplan sieht fast immer gleich aus eisbergsalat,fenchel,apfel,zuchini,sellerie,möhrchen 2-3mal wö. gurke und 2mal banane ab und zu tomate,paprika. zum heu mische ich trocken blüten ca. eine hand pro tagesration heu. und jetzt meine fragen: banane enthält ja sehr viel kalorien und würde cube deshalb ja beim zunehmen helfen kann ja aber auch verstopfungen hervor rufen daher meine erste frage kann ich trotzdem öffter als 2x wö. banane füttern?(frisch)
und wenn nein hier die 2frage wär trocken banane eine verstopfungsfreie alternative und trotzdem so kalorien haltig? weil ich hab die bedenken das das quasi nur noch ´fruchtzucker´ist. ich hoff jemand kann mir helfen danke im vorraus sylvana & ihr cube
  Top
"Autor"  
Nutzer: Mari
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 19.06.2009
Anzahl Nachrichten: 9532

geschrieben am: 11.04.2011    um 20:53 Uhr   IP: gespeichert
Hallo Sylvana,

inwiefern ist er denn zu dünn, stehen die Knochen arg hervor?

Wurde mal eine Kotprobe untersucht?

1 EL Haferflocken ist schon ganz schön arg viel und Banane würde ich auch nicht so oft geben aufgrund des hohen Zuckergehalts, dies kann auch Hefen hervorrufen.
  Top
"Autor"  
Nutzer: Cube
Status: Hase
Post schicken
Registriert seit: 28.02.2011
Anzahl Nachrichten: 42

geschrieben am: 12.04.2011    um 13:27 Uhr   IP: gespeichert
Der arzt meint genfehler. also nichts was man behandeln könnte
inzucht und soo.
aber nein die knochen stehen nicht hervor
nur so wie ich den mit obst und gemüse 'zu fütter' müsste der schon aussehen wie ein masstkaninchen..
banane bekommt er ja nur 2 mal wö. ein kleines stück weil er es so gern mag (:
  Top
"Autor"  
Nutzer: Anke67
Status: Junghase
Post schicken
Registriert seit: 07.06.2009
Anzahl Nachrichten: 73

geschrieben am: 12.04.2011    um 19:02 Uhr   IP: gespeichert
Flöckchen muss auch total auf Trockenfutter gewesen sein. Es hat ganz schön Arbeit gekostet den auf Frischfutter umzustellen. Wenn ich Heu verteile krauchen die da alle erstmal rein, graben um und suchen sich das Beste raus, den Rest futtern sie normal weg...

Und um auch hier gleich mal den Wind aus den Seegeln zu nehmen... nur weil es hier nicht jeden Tag Frischfutter gibt, verteil ich nicht jeden Tag Trockenfutter. Das bekommen sie sehr sehr selten ... und dann max. ne Hand voll für beide.

Wie sieht es denn mit diesem Grainless aus? ... Ersetzt das wirklich alles? Außer natürlich Heu und Frischfutter
  Top
"Autor"  
Nutzer: CyCy
Status: SR-Team
Post schicken
Registriert seit: 30.07.2009
Anzahl Nachrichten: 22562

geschrieben am: 12.04.2011    um 19:05 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: Anke67

Wie sieht es denn mit diesem Grainless aus? ... Ersetzt das wirklich alles? Außer natürlich Heu und Frischfutter
Suchfunktion, das klappt wirklich...

>KLICK HIER!<
>KLICK HIER!<
>KLICK HIER!<
>KLICK HIER!<


Kurze Frage habe ich da aber: Was soll es denn ALLES Ersetzen außer Heu und Frischfutter?
Mehr als dies und Wasser braucht kein Kaninchen. Also muss auch nichts durch Industrieprodukte ersetzt werden.



*Jetzt Pate werden*: >KLICK HIER!<
  Top
"Autor"  
Nutzer: Snowi
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 08.01.2011
Anzahl Nachrichten: 585

geschrieben am: 12.04.2011    um 19:07 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: Anke67
Flöckchen muss auch total auf Trockenfutter gewesen sein. Es hat ganz schön Arbeit gekostet den auf Frischfutter umzustellen. Wenn ich Heu verteile krauchen die da alle erstmal rein, graben um und suchen sich das Beste raus, den Rest futtern sie normal weg...

Und um auch hier gleich mal den Wind aus den Seegeln zu nehmen... nur weil es hier nicht jeden Tag Frischfutter gibt, verteil ich nicht jeden Tag Trockenfutter. Das bekommen sie sehr sehr selten ... und dann max. ne Hand voll für beide.

Wie sieht es denn mit diesem Grainless aus? ... Ersetzt das wirklich alles? Außer natürlich Heu und Frischfutter
tschuldigun aber solangsam glaube ich das du diese seite noch nicht wirklich kennst. Bzw nicht weist was Artgerechte Ernährung ist.

>KLICK HIER!<

EIn kaninchen braucht KEIN trockenfutter...auch nicht eine handvoll... und auch nicht abundzu....
  Top
"Autor"  
Nutzer: Cathinka
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 19.10.2010
Anzahl Nachrichten: 536

geschrieben am: 12.04.2011    um 19:16 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: Snowi
EIn kaninchen braucht KEIN trockenfutter...auch nicht eine handvoll... und auch nicht abundzu....
...und auch eigentlich ÜBERHAUPT nicht!
Grünfutter in ausgewogenen Mengen und mit genug Abwechslung ist das, was die Nuggs brauchen. (Natürlich mit viel Heu) Tu ihnen doch was Gutes und beherzige das.
  Top
"Autor"  
Nutzer: Cube
Status: Hase
Post schicken
Registriert seit: 28.02.2011
Anzahl Nachrichten: 42

geschrieben am: 16.04.2011    um 20:11 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: Cathinka
Grünfutter in ausgewogenen Mengen (..)
da hab ich mal ne frage.
cube wiegt zwischen 1.7 & 1.9 kg .. und bekommt im moment zwischen 300 & 400g frifu jenach art... reicht das? oder muss der mehr haben?
  Top
"Autor"  
Nutzer: CyCy
Status: SR-Team
Post schicken
Registriert seit: 30.07.2009
Anzahl Nachrichten: 22562

geschrieben am: 16.04.2011    um 20:20 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: Cube
da hab ich mal ne frage.
cube wiegt zwischen 1.7 & 1.9 kg .. und bekommt im moment zwischen 300 & 400g frifu jenach art... reicht das? oder muss der mehr haben?
Das ist sogar eine ganz schöne Menge, würde ich meinen.
Aber es gibt da keine feste Zahl.

Frühe mal hatte man die Faustregel 100g Frischfutter pro kg Körpergewicht am Tag (das wären bei euch etwa 200g).
Aber man ist davon abgekommen.
Besser ist, so zu füttern wie die eigenen Tiere es brauchen - da muss man etwas ausprobieren, und dann wirst du schauen ob die Menge, die du so fütterst, deinem Kaninchen erlaubt ein normales Gewicht zu halten. Oder ob es davon zu- oder abnimmt oder schon zu dick ist.

Jeder Organismus funktioniert ja schließlich anders


Gibt verschiedene Beiträge, in denen das schon diskutiert wurde:
>KLICK HIER!<
>KLICK HIER!<
>KLICK HIER!<
>KLICK HIER!<
>KLICK HIER!<
>KLICK HIER!<



Alles Gute



*Jetzt Pate werden*: >KLICK HIER!<
  Top
"Autor"  
Nutzer: Ronnie2002
Status: Oberhase
Post schicken
Registriert seit: 31.12.2010
Anzahl Nachrichten: 103

geschrieben am: 11.05.2011    um 19:21 Uhr   IP: gespeichert
meine ninchen bekommen auch etwa alle zwei tage eine handvoll kräuter unter das heu... Wegen dem Kalzium mach ich mir überhaupt keine sorgen, schließlich enthält heu (getrocknete Gräßer UND KRÄUTER) auch viel Kalzium, aber solange die nickels noch genug FriFu bekommen und möglichkeiten haben, wasser aufzunehmen ist das doch kein Problem...
>KLICK HIER!<
Ich freue mich über jeden klick, der mich meinem Wunsch nach einem neuen Hasenhaus näher bringt
  Top
"Autor"  
Nutzer: alexandra37
Status: Oberhase
Post schicken
Registriert seit: 13.12.2010
Anzahl Nachrichten: 151

geschrieben am: 31.05.2011    um 12:43 Uhr   IP: gespeichert
wie ist das eigentlich mit Kräutermischungen vom Kaninchenladen, insbesondere denen, die als kalziumarm bezeichnet werden.

Kann man sich da an den Hinweis tägliche Verfütterung möglich, der oft dabei steht, halten, oder ist das nicht so gut?

Wie haltet Ihr das?
  Top
"Autor"  
Nutzer: olafundlucas
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 05.04.2007
Anzahl Nachrichten: 16972

geschrieben am: 31.05.2011    um 15:22 Uhr   IP: gespeichert
Ich persönlich verfüttere generell wenig Trockenkräuter, doch wenn, dann halte ich mich an die vorgegebenen Hinweise und Mengen.
  Top
"Autor"  
Nutzer: CyCy
Status: SR-Team
Post schicken
Registriert seit: 30.07.2009
Anzahl Nachrichten: 22562

geschrieben am: 31.05.2011    um 17:48 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: alexandra37
wie ist das eigentlich mit Kräutermischungen vom Kaninchenladen, insbesondere denen, die als kalziumarm bezeichnet werden.

Kann man sich da an den Hinweis tägliche Verfütterung möglich, der oft dabei steht, halten, oder ist das nicht so gut?

Wie haltet Ihr das?
Sicher kann man diese täglich füttern, wenn man dies tun will aber wirklich nur insgesamt einen EL pro Tag wie auch vom Kaninchenladen empfohlen.
Und das bedeutet dann nicht: Ein EL von jeder Mischung, sondern ein Esslöffel Trockenkräuter insgesamt.


Ich persönlich füttere keine Trockenmischungen, hin und wieder mal ein paar Stück Trockengemüse aus der Hand, aber das sehr unregelmäßig. Eben wenn ich dran denke. Manchmal zwei Wochen garnicht.

Ich sehe und weiß, meinen Tieren geht es auch ohne gut. Aber sie freuen sich natürlich, wenn's dann mal was gibt



*Jetzt Pate werden*: >KLICK HIER!<
  Top
"Autor"  
Nutzer: Tiermutti74
Status: Oberhase
Post schicken
Registriert seit: 07.05.2011
Anzahl Nachrichten: 164

geschrieben am: 05.06.2011    um 21:29 Uhr   IP: gespeichert
Also jetzt bin ich bisl verwirrt...hab nicht alles gelesen .

Ich habe vorgestern eine Lieferung vom Kaninchenladen.de für über 60 Euro bekommen.Kräuter-aber überwiegend Blüten und Blätter...

Ich wollte es ihnen schon reichlig anbieten,sie bekommen natürlich auch frische paprika und so...aber dachte dass kann ich reichlich dazu stellen.
Hm jetzt bin ich verwirrt..hab ja 9 Mümmelmänner ubd deswegen eine etwas größere Menge bestellt
  Top
"Autor"  
Nutzer: plushmonster
Status: VIP
Post schicken
Registriert seit: 11.03.2007
Anzahl Nachrichten: 832

geschrieben am: 06.06.2011    um 00:10 Uhr   IP: gespeichert
@ Tiermutti: bei 9 Tieren sind 2-3 EL je nach Sorte der Mischungen und PRO TIER (Trockengemüse empfehle ich nur 1EL, es sei denn, es ist mit Blüten, Kräutern gemischt wie zB Zupfelschmaus, Tierfreunde Münster, da gehen auch 2-3 EL als LECKERCHEN tgl) schnell aufgebraucht. Zum anderen handelt es sich um getrocknete Ware, die nicht verdirbt. Das Haltbarkeitsdatum ist weiter länger als auf dem Etikett angegeben, es kann nur bei wirklich langer Dauer ein Farb- und Geruchsverlust geben.

Ich weiß ja nicht genau, was Du bestellt hast, aber 9 Tiere kann man mit einer 60 EUR Bestellung lange verwöhnen.
  Top
"Autor"  
Nutzer: Tiermutti74
Status: Oberhase
Post schicken
Registriert seit: 07.05.2011
Anzahl Nachrichten: 164

geschrieben am: 06.06.2011    um 07:50 Uhr   IP: gespeichert
Hallo

Ich habe bestellt
Gänseblümchen
Kornblumenblüten
Lavendelblüten
Blütenlese
Orangenblüten
Jasminblüten
Kürbiswürfel
Gemüsezauber
Petersilienwurzel
Birnenblätter
Blattwerk
Kräuterheu
Pfefferminze
Darmschoner
und Erdbeeren....
  Top
"Autor"  
Nutzer: plushmonster
Status: VIP
Post schicken
Registriert seit: 11.03.2007
Anzahl Nachrichten: 832

geschrieben am: 06.06.2011    um 12:25 Uhr   IP: gespeichert
Hallo,

das Heu darfst Du täglich geben, unrationiert.
Man sagt, das getrocknete Blätter und Blüten ebenfalls mehr gegeben werden dürfen, da diese nicht wie Trockengemüse im Magen/Darm aufquellen. Wenn Du magst, misch die Blätter und die Blüten zusammen und gib davon tgl. 1- 2 handvoll. Das ist auf 9 Tiere wenig und keine Gefahr. Du kannst es auch unters Heu mengen, falls Du Heumuffler besitzt.

Die Erdbeeren sind wirklich nur Leckerli, 1-2 Scheibchen am Tag/ Nase ist ok. Wenn mich nicht alles täuscht waren es 100g bei Dir, das ist dann auch bei 9 Moppels schnell weg.

Beim Darmschoner würde ich auch 2 Handvoll auf deine 9 geben, da viele Blüten und Blätter enthalten sind neben Kräutern wechsel das mit den anderen Blättern/ Blüten ab.

Trockengemüse wie das Einzelgemüse und Gemüsezauber wirklich nur 1 EL/Tag/Tier geben. Das kann auch zusätzlich zu Blättern/Blüten/Kräutermischungen gegeben werden.

Wichtig: Du musst und brauchst nicht jede Tag etwas geben. Es geht hier ums reine Verwöhnen. Wenn jedoch jeden Tag verwöhnt wird, sollte man auf die Dosis achten. Wird zB nur 1-2 x in der Woche etwas gegeben, darf es auch mehr sein. Es ist nur wichtig, das immer ausreichend Wasser, Heu, Frischfutter zur Verfügung steht und die Kaninchen nicht gezwungen sind, sich ausschließlich vom Getrockneten zu ernähren, um ihren Hunger zu stillen.

LG
Claudia
  TopZuletzt geändert am: 06.06.2011 um 13:10 Uhr von plushmonster
"Autor"  
Nutzer: Tiermutti74
Status: Oberhase
Post schicken
Registriert seit: 07.05.2011
Anzahl Nachrichten: 164

geschrieben am: 06.06.2011    um 13:56 Uhr   IP: gespeichert
Ok Dankeschön nun hab ich es verstanden
  Top
"Autor"  
Nutzer: Quietschkugel
Status: Minihase
Post schicken
Registriert seit: 31.07.2011
Anzahl Nachrichten: 10

geschrieben am: 31.07.2011    um 18:43 Uhr   IP: gespeichert
Hallo,
für meine Riesenmixe habe ich derzeit alle 2 Tage einen Napf voll mit selbstgetrocknetem Gemüse.
Ich finde es jetzt nicht so schlimm,wie hier behauptet,
da TrFu wohl um Einiges ungesünder ist,gell?
glg
  Top
"Autor"  
Nutzer: Milkalucy
Status: Hase
Post schicken
Registriert seit: 17.07.2011
Anzahl Nachrichten: 38

geschrieben am: 13.11.2011    um 12:31 Uhr   IP: gespeichert
Oh gut, dass das hier noch mal angesprochen wird, ich hatte auch im Kaninchenladen Trockengemüse, Haselnussblätter und Gänseblümchen gekauft und es sind große Tüten mit Gemüse - von daher hatte ich auch immer zu viel gegeben - die Kaninchen sind ja richtig süchtig danach - von daher werde ich jetzt wieder weniger geben.



  Top
"Autor"  
Nutzer: Lule
Status: Hase
Post schicken
Registriert seit: 03.05.2007
Anzahl Nachrichten: 35

geschrieben am: 18.01.2012    um 17:28 Uhr   IP: gespeichert
Jetzt hab ich auch mal eine Frage ;)
Ich wollte nun mal das Schwarzwaldheu ausprobieren und hab mir 6kg bestellt.
Da dort ja auch einiges an getrockneten Kräutern drin sein soll - trotzdem geeignet als Alleinheu? Oder zu viele Kräuter?

LG
  Top
"Autor"  
Nutzer: CyCy
Status: SR-Team
Post schicken
Registriert seit: 30.07.2009
Anzahl Nachrichten: 22562

geschrieben am: 19.01.2012    um 01:40 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: Lule
Jetzt hab ich auch mal eine Frage ;)
Ich wollte nun mal das Schwarzwaldheu ausprobieren und hab mir 6kg bestellt.
Da dort ja auch einiges an getrockneten Kräutern drin sein soll - trotzdem geeignet als Alleinheu? Oder zu viele Kräuter?
Hallo,

das wirst du ausprobieren müssen. Aber solang deine Tiere viel Frischfutter bekommen und ausreichend saufen sollte das (bei gesunden Tieren ohne Griessproblematik) keine Probleme verursachen.

Solltest halt einfach beobachten, ob udn wie sihc Kot oder Urin verändern, und wenn ja, ob die Veränderung nach ein paar Tagen wieder verschwindet.

Pauschal beantworten, ob und wie die Tiere ein bestimmtes Futtermittel vertragen kann man nicht. Denn das hängt von der Arbeitsleistung des jeweiligen Verdauungstraktes ab, und der widerum ist bei jedem Tier natürlich anders.
Aber wie gesagt, wenn genug Flüssigkeit (vor allem über Frisches) in den Organismus gelangt, sind auch kräuterreiche Heusorten oft völlig unproblematisch. Daseine oder andere Tierkönnte dadurch eine Überdosis Kalzium abbkommen und die dann ausscheiden (trüb-milchiger Urin). Das ist an sich nicht schlimm sondern ein Zeichen, dass beim Kaninchen alles gut klappt. Nur wenn das tagelang immer wieder vorkommt, dann sollte man wohl eher Abstand nehmen.

Es gibt hier aber viele, die schon lange das Schwarzwaldheu füttern und damit sehr zufrieden sind



*Jetzt Pate werden*: >KLICK HIER!<
  Top
"Autor"  
Nutzer: Lule
Status: Hase
Post schicken
Registriert seit: 03.05.2007
Anzahl Nachrichten: 35

geschrieben am: 20.01.2012    um 12:39 Uhr   IP: gespeichert
Ich bin mir da relativ unsicher, da einer meiner beiden E.cuniculi hat/hatte und auch Nierenprobleme.
Die Nierenwerte sind zwar wieder deutlich besser (ich lasse sie alle 3 Monate testen), jedoch wird das wohl immer seine Schwachstelle bleiben.

Meine Kaninchen leben tagsüber frei im Garten (haben also immer Gras so viel sie wollen) und im Stall liegen immer zumindest Karotten und Äpfel.
Sie sind also nie ohne Frischfutter und Wasser.
Wasserstellen haben sie sowohl im Stall als auch draussen.

Sollte ich mir da Gedanken machen wegen Kräuterheu bzw das mal mit meinem TA absprechen oder geht das klar wenn sie genug trinken?
Bei meinem kleinen Mann merke ich ohnehin immer sofort wenn die Niere schlechter wird, da er dann mehr trinkt.
Habe aber seit einem halben Jahr keinen Ärger mehr damit.

Danke schon mal für eure Antworten ;) Das Forum ist wirklich klasse!
  Top
"Autor"  
Nutzer: CyCy
Status: SR-Team
Post schicken
Registriert seit: 30.07.2009
Anzahl Nachrichten: 22562

geschrieben am: 20.01.2012    um 15:02 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: Lule

Sollte ich mir da Gedanken machen wegen Kräuterheu bzw das mal mit meinem TA absprechen oder geht das klar wenn sie genug trinken?
Hallo,

ich denke schon, dass die Tiere das verkraften werden. Bzw sehe ich ncihts, was dagegen sprechen würde das Heu mal auszuprobieren. Denn wenn deine Kaninchen rund um die Uhr Wiesenauslauf haben dürfte da eigentlich nicht viel passieren - Gras ist ja meist ohnehin beliebter als Heu.

Wie gesagt - ich würde es probieren. Zumal da ja auch Erfahrung hast und eure Problematik kennst. Also wirst du auch rechtzeitig gegensteuern können, falls doch was sein sollte.

Alles Gute



*Jetzt Pate werden*: >KLICK HIER!<
  Top
"Autor"  
Nutzer: Lule
Status: Hase
Post schicken
Registriert seit: 03.05.2007
Anzahl Nachrichten: 35

geschrieben am: 20.01.2012    um 15:12 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: CyCy
Hallo,

ich denke schon, dass die Tiere das verkraften werden. Bzw sehe ich ncihts, was dagegen sprechen würde das Heu mal auszuprobieren. Denn wenn deine Kaninchen rund um die Uhr Wiesenauslauf haben dürfte da eigentlich nicht viel passieren - Gras ist ja meist ohnehin beliebter als Heu.

Wie gesagt - ich würde es probieren. Zumal da ja auch Erfahrung hast und eure Problematik kennst. Also wirst du auch rechtzeitig gegensteuern können, falls doch was sein sollte.

Alles Gute
Dankeschön ;)
Meine Packung Schwarzwaldheu kam zufälligerweise gerade an :D
Sie haben sich erst mal drauf gestürzt.. Aber nun ist es auch schon wieder uninteressant.. Sie flitzen lieber wieder auf der Wiese rum und knabbern da..
Du hast also vermutlich recht ;) Sie werden sich wohl nicht daran überfresse, sodass es zu Problemen führt..

Ersetzt die Wiese denn weitestgehend das Bedürfnis nach Heu?
  Top
"Autor"  
Nutzer: CyCy
Status: SR-Team
Post schicken
Registriert seit: 30.07.2009
Anzahl Nachrichten: 22562

geschrieben am: 20.01.2012    um 15:22 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: Lule

Ersetzt die Wiese denn weitestgehend das Bedürfnis nach Heu?
Was heißt "Bedürfnis"...
Ich meine, ein Kaninchen wird wohl kaum Heu als Grundnahrungsmittel brauchen - gibt es ja draußen auch kaum.

Gras wird, der Erfahrung nach, lieber gefuttert weil es frisch ist. Und es hat den selben Effekt: Es ist relativ niedrig in seiner Energiedichte, so dass das Tier viel davon fressen kann - und das viele Futter schiebt zum einen den teilweise verdauten Nahrungsbrei in Magen und Darm weiter in Richtung 'Ausgang' (das geht bei Kaninchen ja nicht über Darmbewegungen durch Muskeln, sondern eben nur über das 'weiter-durchschieben') und dient zum anderen der Abnutzung der Zähne (sehr wichtig, weil bei Kaninchen diese ja lebenslang und sogar recht schnell wachsen).

Ein Kaninchen hat also das Bedürfnis, zigmal am Tag kleine Portionen zu futtern - dazu wird es nehmen, was da ist. Und Gras ist da die natürlichste Variante: Viel Wasser (muss also nicht, oder nur wenig, dazu trinken), wenig "Brennwert" und guter Zahnabrieb. Heu ist ähnlich, natürlich minus dem Wasser (das nachträglich durch anderes Frischfutter oder eben das saufen nachgeholt werden muss) und mit mehr Brennwert auf 100g (logisch, wenn das Wasser fehlt). Und natürlich sind wasserlösliche Vitamine mehr in gras oder Grünfutter, als im Heu enthalten.
Ein Kaninchen das nur Trockenfutter bekommt und keine "Füllstoffe" wie Heu oder Gras, das wird trotzdem den ganzen Tag über futtern (muss es, wie oben erklärt, ja auch weil es sonst nciht vernünftig verdauuen kann) aber gleichzieitg viel mehr Brennwert aufnehmen - deswegen neigen diese Kaninchen eher dazu, rund zu werden.


Um deine Fage kurz zu beantworten: Kaninchen haben grundsätzlich fast immer (außer zB, wenn sie krank sind) ein Bedürfnis nach "Nahrung". Da ist auch erstmal egal was (wewegen wir sie immer als "verfressen" erleben).
Und naturgemäss zieht das Kaninchen frisches Futter (also Gras, Kräuter, Gemüse) dem Heu vor.

Deshalb denke ich mal, deine Kaninchen werden auch weiterhin gern Gras fressen.
Auf jeden Fall ist das ganz toll für die Tiere

Alles Gute



*Jetzt Pate werden*: >KLICK HIER!<
  Top
"Autor"  
Nutzer: Lule
Status: Hase
Post schicken
Registriert seit: 03.05.2007
Anzahl Nachrichten: 35

geschrieben am: 21.01.2012    um 11:20 Uhr   IP: gespeichert
Vielen Dank Mir war nicht klar, dass das Gras genauso viel zum Zahnabrieb beisteuert wie das Heu.
Daher hab ich mir öfter Gedanken gemacht, weil sie nicht viel Heu fressen.
(Zähne wurden natürlich regelmäßig kontrolliert und mussten noch nie gekürzt werden. Genauso die Krallen)

Ich dachte immer, dass sie in der Natur eher strohigeres/gröberes Gras fressen und daher die Zähne nicht zu lang werden.

Dann bin ich jetzt beruhigt und freu mich, dass sie Nachts gerne das Schwarzwaldheu annehmen, wenn sie nicht raus können

Heute morgen war fast alles weg ;) Und auf dem Rest schlafen sie gerade :D
  Top
"Autor"  
Nutzer: CyCy
Status: SR-Team
Post schicken
Registriert seit: 30.07.2009
Anzahl Nachrichten: 22562

geschrieben am: 21.01.2012    um 11:35 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: Lule


Ich dachte immer, dass sie in der Natur eher strohigeres/gröberes Gras fressen und daher die Zähne nicht zu lang werden.

Hallo,

um das nochmaletwas "auszuwalzen":
Zahnabrieb funktioniert vor allem über das Benutzen der Zähne - und naturgemäss müssen Gras, Heu, Kräuter, oder blättrige Gemüsesorten deutlich mehr "zermahlen" werden als etwas Pellets (de bestehen ja aus vorgemahlenem "Pulver" - und zerfallen nach nur einem Bissen auch wieder in genau dieses fertig zerkleinertes Pulver), Trockenware (die durch den Wasserentzug schnell auseinanderkrümelt), oder Fuchtgemüse (Tomaten, Gurken, o.ä. das von vornherein nicht viel gekaut werden muss).
Und einen weiteren wichtigen Anteil am Zahnabrieb hat scheinbar auch die Kieselsäure, die in vielen Pflanzen enthalten ist. Quasi "natürliches Schmirgelpapier".

Von daher ist Wiese super - wenn nicht sogar deutlich besser als Heu

Alles Gute



*Jetzt Pate werden*: >KLICK HIER!<
  Top
"Autor"  
Nutzer: KimKarl
Status: Hase
Post schicken
Registriert seit: 20.02.2012
Anzahl Nachrichten: 29

geschrieben am: 22.02.2012    um 12:18 Uhr   IP: gespeichert
Hallo!

Ich noch ganz neu hier und lese jetzt erstmal eure ganzen interessanten Beiträge. :o)

Wir haben seit 7 Monaten zwei kleine Kaninchen. Beim Züchter haben sie nur ungesundes Trockenfutter bekommen. Frische Sachen waren ihnen völlig unbekannt. Wir haben die Ernährung dann umgestellt bzw. sind auch noch dabei, sie langsam an verschiedene Gemüsesorten zu gewöhnen.

Nun bekommen sie auch getrocknete Sachen. Blätter, Blüten, Pfefferminze, Kamille etc. und auch Trockengemüse, welches jedoch eher großzügig unter die ganzen anderen Sachen gemischt sind.

Habe jetzt gelesen, dass wir das Trockengemüse reduzieren sollen. Das ist kein Problem. Aber was ist mit den Blättern, Blüten und den anderen Sachen? Was kann ich davon getrocknet auch weiterhin geben?

LG Claudia mit Kim & Karl
LG Claudia mit Kim & Karl
  Top
"Autor"  
Nutzer: schnuffelnase
Status: VIP
Post schicken
Registriert seit: 28.11.2007
Anzahl Nachrichten: 30120

geschrieben am: 22.02.2012    um 18:22 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: KimKarl
Habe jetzt gelesen, dass wir das Trockengemüse reduzieren sollen. Das ist kein Problem. Aber was ist mit den Blättern, Blüten und den anderen Sachen? Was kann ich davon getrocknet auch weiterhin geben?
Hallo Claudia,

wenn deine beiden nicht draußen leben und es auch nicht gerade - kalt ist, dann solltest du das Trockengemüse nur als Leckerchen reichen. Das gilt nochmehr für getrocknetes Obst - das sind Kalorienbomben schlechthin.

Getrocknete Blüten und Blätter kannst du aber gerne weiterhin anbieten - wichtig ist nur, dass sie auch ausreichend frisches futtern, damit sie genügend Flüssigkeit aufnehmen um Blasengrieß/-steine zu vermeiden, in dem die Blase oft gespült wird.
Grüße von Karin
  Top
"Autor"  
Nutzer: HoppelHannah
Status: Minihase
Post schicken
Registriert seit: 06.06.2012
Anzahl Nachrichten: 10

geschrieben am: 06.06.2012    um 12:35 Uhr   IP: gespeichert
Ich lobe mich an dieser Stelle grad mal selber und merke an, dass ich ausschließlich Heu und frisches Gemüse füttere, als Leckerlie gibts frisches Obst. Meine Hoppler stehen total auf Melone und Mango! Das gibts im Winter halt auch mal aus der Dose, aber ich denke das ist immernoch besser als das getrocknete Gemüse.
  Top
"Autor"  
Nutzer: Quirly
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 26.04.2012
Anzahl Nachrichten: 1026

geschrieben am: 25.06.2012    um 17:26 Uhr   IP: gespeichert
Mhm...ich muss gestehen, dass ich Löwenzahnblätter und Petersilienstengel als "Trockenfutter" hier habe. Davon bekommen meine beiden Kleinen auch manchmal was. Ich hatte auch getreidefreie "Knabberstangen", allerdings habe ich sie nicht reingehängt, sondern als Leckerli verteilt. (D.h. selbst abgebrochen und nur kleine Stücken an die beiden gegeben.)

Ansonsten schaue ich ihnen viel zu gerne dabei zu wie sie frisches Futter mampfen. Auch wenn Miss Blume der Ansicht ist, dass Tomate auf dem gesamten Boden verteilt mehr Spaß macht als sie einfach nur zu futtern. An Obst bekommen sie eher selten etwas und wenn dann mehr als Leckerli. Da ist die eine auch garnicht so hinterher, die mag meist nur was sie schon kennt. Meine alte Kaninchenoma ist da ganz anders...sie probiert alles

Oh, nein, da fällt mir ein. Ich hatte Weidenbälle in denen etwas getrockneter Apfel war. Und meine Mädels lassen gerne ihre frischen Zweige aus dem Wald trocknen bevor sie sich an die Blätter machen.
  Top
"Autor"  
Nutzer: CyCy
Status: SR-Team
Post schicken
Registriert seit: 30.07.2009
Anzahl Nachrichten: 22562

geschrieben am: 25.06.2012    um 18:47 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: HoppelHannah
Das gibts im Winter halt auch mal aus der Dose, aber ich denke das ist immernoch besser als das getrocknete Gemüse.
Hallo,

zu obiger Aussage würde ich es anders sehen: Da tut sich nichts, vielleicht ist Trockengemüse als Leckerlie sogar besser. Denn Dosenobst ist zusätzlich gezuckert und mindestens genau so überlager wie Trockenware.

Aber Leckerchen sind Leckerchen, und wenn man so etwas gibt dann sind das ja (normalerweise) auch so homöopathische Dosen, dass weder frisches Obst noch Trockenobst wirklich ins Gewicht fallen.

Ich habe nach den letzten postings das Gefühl, dass hier alle meinen, Trockenleckereien würden total verteufelt.
Sehe ich nicht so. Gibt es bei uns zwar nicht (außer ich habe selbst mal ein paar Rosinen für mich da uns teile chwesterlich) - aber ich sehe gleichzeitig auch gar kein Problem darin seinen Tieren mal eine Leckerei zu kredenzen.
Was eben "problematisch" ist, ist wenn die Tiere so häufig und in solchen Mengen davon bekommen, dass sie sich daran satt oder gar dick futtern. Auch das hat man schon erlebt, alles unter der stolzen Prämisse, dass man ja "absolut getreidefrei" füttere.

Mit Gruß




(...es war einfach mal wieder Zeit für meine 5 Minuten Spitzfindigkeit)



*Jetzt Pate werden*: >KLICK HIER!<
  Top
"Autor"  
Nutzer: xIngax
Status: Minihase
Post schicken
Registriert seit: 02.07.2012
Anzahl Nachrichten: 16

geschrieben am: 02.07.2012    um 21:08 Uhr   IP: gespeichert
Ich nehme dann auch mal kurz an der "Diskussion" teil.
Wie ihr ja schon gesagt habt, sollte man Trockengrmüse und Trockenobst nicht in Massen verfüttern und man sieht es ja auch ziemlich häufig. Ab und zu als Leckerli finde ich Trockengemüse, Trockenobst bzw. Trockenkräuter zwar nicht schlimm, aber nicht selten wird Getrocknetes ja auch als "Ersatz" fürs Fertigfutter verfüttert, damit man eine getreidefreie Fertigfuttermischung hat und das finde ich wiederum nicht richtig, denn z.B. Trockenobst kann auf Dauer ja auch dick machen, da durch die fehldende Flüssigkeit auch der Fruchtzucker höher konzentriert und "unverdünnt" ist. Wenn man mal durch eine Zoohandlung spaziert, merkt man ziemlich schnell, dass das Trockenzeugs nun als vollkommen artgerechter Ersatz fürs Getreidefutter angeboten wird. Artgerechter Ersatz ist hingegen frische Wiese, Heu, Gemüse und Obst und -wenn man so will- auch mal etwas Getrocknetes als Leckerli. ;)
  Top
"Autor"  
Nutzer: lumrichlolita
Status: Hase
Post schicken
Registriert seit: 15.12.2010
Anzahl Nachrichten: 30

geschrieben am: 04.08.2012    um 18:18 Uhr   IP: gespeichert
Alles klar, danke für eure zahlreichen antworten und links;) bin sehr kritisch mit dem essen, und bequem ist ja mit soner übersichtsliste ;) liebe grüße l+l ;)
  Top
"Autor"  
Nutzer: SandyBa
Status: Junghase
Post schicken
Registriert seit: 10.08.2012
Anzahl Nachrichten: 56

geschrieben am: 18.08.2012    um 11:25 Uhr   IP: gespeichert
Ich füttere meine Beiden fast nur ausschliesslich mit frischen Kräutern und Gemüse, aber auch Heu fehlt nie und frisches Gras und Löwenzahn steht gerade hoch im kurs.
Wenn wirklich nur sehr wenig Trockenfutter.
Jetzt habe ich eine frage:
Ich gebe immer Haferflocken kernig oder zart zum essen, wieviel kann man geben und ist es gesund?
Liebe Grüße
von SandyBa mit Babsi und Bugs
  Top
"Autor"  
Nutzer: suschi
Status: Junghase
Post schicken
Registriert seit: 16.08.2012
Anzahl Nachrichten: 57

geschrieben am: 18.08.2012    um 11:41 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: SandyBa
Ich füttere meine Beiden fast nur ausschliesslich mit frischen Kräutern und Gemüse, aber auch Heu fehlt nie und frisches Gras und Löwenzahn steht gerade hoch im kurs.
Wenn wirklich nur sehr wenig Trockenfutter.
Jetzt habe ich eine frage:
Ich gebe immer Haferflocken kernig oder zart zum essen, wieviel kann man geben und ist es gesund?
Haferflocken gebe ich meinen nicht. Es gehört zum Getreide und das sollten Häschen nicht bekommen. Meine Bekommen frisches Wiesenheu - hergestellt vom "Bauer" von der Nachbarwiese, frisches Gemüse, wenig Obst und viel Äste (Haselnuss / Kastanie / Walnuss / Weide / Birke / Hainbuche .... usw). Natürlich gehe ich auch frische Gras rupfen was sie über den Sommer täglich bekommen.


Was mir geholfen hat ist von dieser Seite die Info`s

>KLICK HIER!<

Schau da mal rein.

  TopZuletzt geändert am: 18.08.2012 um 11:45 Uhr von suschi
"Autor"  
Nutzer: sammymäuschen
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 18.02.2009
Anzahl Nachrichten: 563

geschrieben am: 28.09.2012    um 20:20 Uhr   IP: gespeichert

<noch kann man ja Fragen stellen, super!

Meine Kaninchen futtern nie die Blätter vom Apfel.- Haselnussbaum wenn sie frisch sind.

Nun habe ich sie getrocknet, da fallen sie drüber her,komisch.
Auch habe ich die Stiele vom Staudensellerie, Knollens. Petersilienwurzel, Dill und Petersilie getrocknet, wo auch vereinzelt getrockene Blätter bei sind.

Ich habe das Gefühl das Luna davon Verstopfung bekommt, Moritz nicht. Jedesmal wenn ich diese Mischung gefüttert hatte als Leckerli,hing Luna wieder wie schon öfter hechelnd in irgend einer Ecke.
Dann hilft nur noch Öl, denn böbbeln kann sie dann auch schlecht.

Ich denke mal das das Zeug ja durchs kauen fein zermalen wird und wie Staub im Magen liegt und nicht weiter rutscht.
Liege ich da richtig? Es gibt nur einen Teel. 2 mal im Monat für beide.

Danke für die Antwort
Ingrid
  Top
"Autor"  
Nutzer: schnuffelnase
Status: VIP
Post schicken
Registriert seit: 28.11.2007
Anzahl Nachrichten: 30120

geschrieben am: 30.09.2012    um 08:36 Uhr   IP: gespeichert
Schwer zu sagen, denn die Menge ist ja nun nicht wirklich groß...

Wenn du aber das Gefühl hast, dass es danach schlechter geht, dann lass zumindest für Luna einfach weg.
Grüße von Karin
  Top
"Autor"  
Nutzer: CyCy
Status: SR-Team
Post schicken
Registriert seit: 30.07.2009
Anzahl Nachrichten: 22562

geschrieben am: 30.09.2012    um 09:13 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: Cameron
Frage: Ich bestelle meinen Ninis gepresste Heuballen immer bei www.kaninchenladen.de (der laden wurde hier bei sweetrabbits empfohlen). die beiden sind total wild drauf, genauso wie auf die wiesenjacobs und die dunklen pellets (alles getreidefrei). dürfen die beiden die gepressten Heuballen unbegrenz futtern oder nur in kleinen Mengen? Danke für Eure Antworten!

Hallo,

kaninchenladen.de war nicht nur heir empfohlen,sondern sehr lang auch unser Kooperationspartner. Was du dort kaufen kannst ist für Kaninchen auf jeden Fall verträglich und unbehandelt.

Aber bei diesen Pressartikeln musst du immer bedenken, dass sie aus sehr viel kürzer und feiner gehäckseltem Heu bestehen als ein unbehandeltes Wiesenheu.
Es ist darum für die reibungslos ablaufende Verdauung weniger gut geeignet.

Man kann diese Dinge zwar gern mal verfüttern. Aber ich würde unbedingt darauf achten, dass man nie so viel füttert dass es den Heukonsum einschränkt oder weniger macht.
Sprich: Als Snack ja, als merklich großer Teil der ganzen Tagesration eher nicht.

Mit Gruß



*Jetzt Pate werden*: >KLICK HIER!<
  Top
"Autor"  
Nutzer: Laufi
Status: Hase
Post schicken
Registriert seit: 10.04.2012
Anzahl Nachrichten: 27

geschrieben am: 11.07.2013    um 12:01 Uhr   IP: gespeichert
Huhu,
ich denke hier sollten mal ein paar aktuelle Infos rein. Wenn neue User hier lesen, bekommen Sie ein teilweise falsches Bild von Fütterungsempfehlungen, denke ich.
Und da der Beitrag ja in der Liste der wichtigsten aufgeführt ist, lesen sicher viele hier mal nach.
  Top
"Autor"  
Nutzer: Nifflords
Status: SR-Team
Post schicken
Registriert seit: 10.06.2010
Anzahl Nachrichten: 5648

geschrieben am: 11.07.2013    um 12:57 Uhr   IP: gespeichert
Hallo Laufi,

Kannst du das konkretisieren?
Welche Fütterungsempfehlungen in diesem Beitrag stören dich denn?

Der Beitrag ist ja als Diskussion angelegt und keine reine Information, wie wir sie z.B. auf der Homepage anbieten. Meinungen anderer gehören also dazu. Nur so kann man sich als neuer Nutzer doch auch eine eigene Meinung bilden. wir möchten ja nicht mit dem erhobenen Zeigefinger belehren, sondern die Halter sollen ja auch verstehen, warum sie etwas tun oder nicht tun sollten.

Ich denke, dass dennoch deutlich herauskommt, dass getrocknetes Gemüse oder gar Obst nur als Leckerei und nicht als regelmäßiges Futter anzusehen ist. Und darum geht's doch, oder?
Beste Grüße von Sarah und den Nifflords!



Jetzt Pate werden: >KLICK HIER!<
  Top
"Autor"  
Nutzer: dinchen87
Status: Oberhase
Post schicken
Registriert seit: 25.05.2013
Anzahl Nachrichten: 161

geschrieben am: 13.07.2013    um 22:41 Uhr   IP: gespeichert
Ich hoffe ich hab jetzt nichts überlesen

Zählt dazu auch getrocknete Ringelblume, Löwenzahn, Petersilie, Schafgarbe,etc.?

Also die meisten Sachen kann man ja pflücken, aber es gibt doch gesunde Sachen, die nicht "frisch" zur Verfügung stehen, weil sie eher selten wachsen. Da auch nicht trocken füttern bzw. nur 1. EL?


Bobby&Henry, ihr seid mein ganzes Glück und ich will euch das Leben ermöglichen, das ihr verdient habt! <3
  Top
"Autor"  
Nutzer: CyCy
Status: SR-Team
Post schicken
Registriert seit: 30.07.2009
Anzahl Nachrichten: 22562

geschrieben am: 13.07.2013    um 23:12 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: dinchen87
Ich hoffe ich hab jetzt nichts überlesen

Zählt dazu auch getrocknete Ringelblume, Löwenzahn, Petersilie, Schafgarbe,etc.?

Also die meisten Sachen kann man ja pflücken, aber es gibt doch gesunde Sachen, die nicht "frisch" zur Verfügung stehen, weil sie eher selten wachsen. Da auch nicht trocken füttern bzw. nur 1. EL?


In guten Heusorten sind ja viele dieser Wildgräser/-kräuter bereits drin, Heu ist im Grunde nichts anderes.
Und ob Schafgarbe, von den reinen Inhaltsstoffen her betrachtet, so viel gesünder ist als Zucchini oder Karotte? (Über die Struktur brauchen wir ja hier nicht reden - die ist im getrockneten Zustand eh ziemlich hinüber).

Der Punkt ist: Trockenware verliert viel, bis sogar alles an Vitamin C und den Vitaminen der B-Gruppe (B1, B12, Niacin, Folsäure,..). Die Struktur wird schlechter, der Wassergehalt wird minimalisiert -> auch gesunde Futtermittel sind plötzlich nur noch mittelprächtig.
Bei übermäßiger Zufuhr trockener Futtermittel muss der Organismus zur Verdauung zusätzliches Wasser auffahren, und wenn das nicht gelingt (es war extrem viel Trockenmasse oder das Tier trinkt nicht ausreichend oder frisst nicht genug Frischfutter um auszugleichen) kommt es zu Urin mit vielen Feststoffen, der sich im übelsten Fall irgendwo in Niere und Blase als Sediment ablagert. Das ist mal nicht schlimm, auf Dauer aber nicht gut.
Da ist es egal, was genau es nun war - das Problem mit dem Flüssigkeitshaushalt besteht bei allen Trockenwaren.

Wenn man trotzdem mal von einem selbstgetrockneten Kräutersträußchen eine größere Menge ins Gehege wirft, ist das nicht schlimm. Man sollte nur nicht unbedigt täglich so große Mengen geben. Und für die Leute, die unbedingt täglich trockenes zufüttern wollen, ist dieser eine Esslöffel eben ein guter Richtwert.

Alles Gute



*Jetzt Pate werden*: >KLICK HIER!<
  Top
"Autor"  
Nutzer: dinchen87
Status: Oberhase
Post schicken
Registriert seit: 25.05.2013
Anzahl Nachrichten: 161

geschrieben am: 13.07.2013    um 23:19 Uhr   IP: gespeichert
Danke CyCy für die gute Antwort

Verstehe, das wäre also als würden wir ständig nur getrocknetes essen, wobei wir ja sehr viel trinken und noch vieles anderes essen...

Hab´s verstanden
Bobby&Henry, ihr seid mein ganzes Glück und ich will euch das Leben ermöglichen, das ihr verdient habt! <3
  Top