Auf den Beitrag: (ID: 144651) sind "142" Antworten eingegangen (Gelesen: 20166 Mal).
"Autor"

Bruch d. letzten Wirbels --> Gibt es noch Hoffnung?

Nutzer: Sasa
Status: Junghase
Post schicken
Registriert seit: 06.07.2010
Anzahl Nachrichten: 55

geschrieben am: 06.07.2010    um 12:13 Uhr   IP: gespeichert
hallo!!

Ich brauche unbedingt eure Hilfe.
Ich will an dieser Stelle einmal kurz berichten, was mir gestern passiert ist (von der Seele schreiben).
Eventuell hat hier irgendjemand schonmal Ähnliches erlebt und kann mir helfen.
Ich war heute endlich mit meinem Rammler beim Tierarzt, um ihn kastrieren zu lassen.
Als ich ihn abholen wollte, hab ich mich schon gewundert, dass mehrere Ärzte im Raum sind und so traurig gucken.
Er hat beim festhalten so doll und ungünstig gestrampelt, dass tatsächlich sein letzter Wirbel gebrochen ist (Hinterläufe gelähmt).
Sie haben ihn jetzt zur Beobachtung da behalten und gucken die nächsten 5 Tage, ob was passiert, d.h. er seine Beinchen doch noch bewegen kann.
Die Tierärzte sind supertoll, falls jetzt jemand von euch das in Frage stellen sollte.
Hat jemand von euch sowas scho erlebt?
Gibt es überhaupt eine Chance?
Danke schonmal.

LG, Sasa
  Top
"Autor"  
Nutzer: Heubären
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 05.02.2007
Anzahl Nachrichten: 13384

geschrieben am: 06.07.2010    um 12:59 Uhr   IP: gespeichert
Hallo Sasa und hier, auch wenn der Grund etwas dramatisch ist.

Prinzipiell gibt es schon eine Chance auf Heilung, es kommt drauf an, was alles und wo kaputtgegangen ist.

Die Suchfunktion darf benutzt werden.
  Top
"Autor"  
Nutzer: Sasa
Status: Junghase
Post schicken
Registriert seit: 06.07.2010
Anzahl Nachrichten: 55

geschrieben am: 06.07.2010    um 13:09 Uhr   IP: gespeichert
Danke!
Also sie haben ihn gleich geröngt und der letzte Wirbel ist wohl gebrochen.
Es ist leider nicht nur was gequetscht sondern gebrochen.
Er konnte seine Läufe gar nicht mehr bewegen und hatte unmittelbar danach nicht mal nen schmerzempfinden.
Alles, was ich im Inet finden konnte, endete leider mit Einschläferung.
Meine TÄ meinte, dass sowas nur Kaninchen schaffen könnten, weil sie eine so lange Wirbelsäule hätten und dass es meistens passiert, wenn sie sich bei einem Gehege versuchen rauszubuddeln und sich dabei so verbiegen, dass sie am anderen Ende bricht.
In 12 Jahre ist ihr das noch nie passiert :o(
Es tat allen so furchtbar leid. Sie werden alles machen, aber es wurde mir auch scho Unterstützung beim neuen Partner Suchen zugesichert.
Dann kann man sich seinen Teil denken, auch wenn sie nichts unversucht lassen werden und ihm ein paar Tage geben, um irgendeine Besserung zu sehen.

  Top
"Autor"  
Nutzer: Heubären
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 05.02.2007
Anzahl Nachrichten: 13384

geschrieben am: 06.07.2010    um 13:11 Uhr   IP: gespeichert
Wird denn aktiv irgendwas getan und behandelt? Wie sieht es mit Kötteln und Wasserlassen aus?
Die Suchfunktion darf benutzt werden.
  Top
"Autor"  
Nutzer: Tanja7
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 29.10.2007
Anzahl Nachrichten: 11044

geschrieben am: 06.07.2010    um 13:32 Uhr   IP: gespeichert
Oh nein, wie schrecklich.

Ich schließe mich Heidis Fragen an, wie wird momentan gehandelt und wenn er gelähmte Hinterbeine hat und somit auch kein Schmerzempfinden hat, wie stellen sich die Ärzte das weitere Vorgehen vor? Kann ihm operativ geholfen werden?

Wie verhält er sich? Frisst er denn?
Liebe Grüße von Tanja und ihren 9 Zwergen!
  Top
"Autor"  
Nutzer: Sasa
Status: Junghase
Post schicken
Registriert seit: 06.07.2010
Anzahl Nachrichten: 55

geschrieben am: 06.07.2010    um 13:33 Uhr   IP: gespeichert
Ja klar.
Soweit ich weiß Cortison und ne Aufbauspritze glaub ich.
Bei der Blase haben sie befürchtet dass sie sie ausdrücken werden müssen.
Ich soll morgen mittag anrufen, dann können sie mir eventuell scho was sagen, deshalb weiß ich nicht mehr als gestern kurz nach dem gescheiterten versuch ihn für die kastra örtlich zu betäuben.
  Top
"Autor"  
Nutzer: Sylke
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 25.11.2006
Anzahl Nachrichten: 20479

geschrieben am: 06.07.2010    um 13:37 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: Sasa
...... deshalb weiß ich nicht mehr als gestern kurz nach dem gescheiterten versuch ihn für die kastra örtlich zu betäuben.
Ohje. Verstehe ich das richtig, dass er für die Kastra nur eine örtliche Betäubung bekommen sollte?

Wichtig sind hier Cortison (bekommt er ja) und hochdosierte B-Vitamine für die Nervenbahnen.

Ich drücke feste die Daumen, dass das alles wieder wird.

EDIT: Meiner Meinung darf so ein "Unfall" nicht passieren. Wenn ich ein gesundes Tier zu einer Routine-OP abgebe, erwarte ich, dass ich das Tier gesund zurückerhalte und wehe wenn nicht....... Wer bezahlt denn die Behandlungskosten?

Gruß Sylke
Sylke mit ihren 11 Monstern.....Oskar, Johanna, Sir Cedrik, Pauline, Poldi, Luise und den Babys Schnucki, Schwänli, Bärli, Amadeus und Aramis
Hermitier, Julchen und Alice immer im Herzen

  TopZuletzt geändert am: 06.07.2010 um 13:38 Uhr von Sylke
"Autor"  
Nutzer: Tanja7
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 29.10.2007
Anzahl Nachrichten: 11044

geschrieben am: 06.07.2010    um 13:37 Uhr   IP: gespeichert
Örtliche Betäubung bei einer Kastra??
Liebe Grüße von Tanja und ihren 9 Zwergen!
  Top
"Autor"  
Nutzer: CyCy
Status: SR-Team
Post schicken
Registriert seit: 30.07.2009
Anzahl Nachrichten: 22563

geschrieben am: 06.07.2010    um 13:58 Uhr   IP: gespeichert
...also da bin ich auch geschockt.
Das muss doch für das Tier zum einen eine unheimliche Angst sein - und zum anderen weiß ich nicht, wie man verantworten kann ein Tier, das bei Bewusstsein ist und sich demnach bewegen wird, mit einem Skalpell zu bearbeiten.


Was war denn das argument dafür? Dass eine Narkose bei Kaninchen eine zu hohe Belastung für den Kreislauf darstellen würde? Dass es zu warm war für eine Vollnarkose? Das dein Kaninchen zu alt sei?
Das kann doch da nicht die Regel sein, oder?



*Jetzt Pate werden*: >KLICK HIER!<
  Top
"Autor"  
Nutzer: pimboline
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 12.09.2008
Anzahl Nachrichten: 5746

geschrieben am: 06.07.2010    um 17:04 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: Sasa
Meine TÄ meinte, dass sowas nur Kaninchen schaffen könnten, weil sie eine so lange Wirbelsäule hätten und dass es meistens passiert, wenn sie sich bei einem Gehege versuchen rauszubuddeln und sich dabei so verbiegen, dass sie am anderen Ende bricht.
Genau das ist meiner Häsin passiert.
Die Aussage damals war in etwa so, dass wenn die Beine auf Schmerzempfinden nicht mehr reagieren (Reflex), dann scheint das Rückenmark unwiederruflich geschädigt zu sein, so dass eine Regeneration der Nerven zwecklos ist.
Ich habe sie dann gehen lassen. Sie war auch nicht mehr sie selbst dadurch. Sie war geschockt und ihr Blick war ganz leer.

Ich hoffe sehr, dass ihr mehr Glück habt, wenn ihr mit nervenregenerierenden Medikamenten arbeitet. Aber lebendswert wird es nicht sein, ohne Beingefühl.

Von den Ärzten fände ich es auch ganz unverantwortlich, wenn sie wirklich nur eine örtliche Betäubung gemacht haben. Bist du dir sicher oder war das jetzt nur so von dir gesagt, weil du dachtest es wäre so?
  TopZuletzt geändert am: 06.07.2010 um 17:06 Uhr von pimboline
"Autor"  
Nutzer: Hoppa
Status: Oberhase
Post schicken
Registriert seit: 03.06.2010
Anzahl Nachrichten: 145

geschrieben am: 06.07.2010    um 19:25 Uhr   IP: gespeichert
Hallo, das tut mir super leid.
Mein Gisi wurde auch in der Klinik nur mit örtlicher Betäubung kastriert, weil so das Narkose-Risiko geringer sei und das ist jetzt schon 8 Jahre her.
Damals sagten Sie das das die Zukunft sei, und ich dachte das würde immer so gemacht.
Aber mein Herr Püppy als er noch ein kleines Häschen war ist mal so unglücklich beim Hakenspringen gesprungen, das er sich auch die Wirbel verstaucht hatte, gebrochen zwar nicht, war aber alles gequescht und ein Stück Wirbel abgebrochen bzw. gesplittert und seitdem hat er noch Rückgradverkrümmung und wurde damit sehr alt. Mittlerweile über 10 Jahre. Gibt die Hoffnung nicht auf, mein alter Herr Püppy wurde schon so oft tot gesagt und er hoppelt immer noch glücklich durch die Gegend.
Wir drücken dir alle Pfoten!!!!!

Gruss
Manu und Anhang
  Top
"Autor"  
Nutzer: Sasa
Status: Junghase
Post schicken
Registriert seit: 06.07.2010
Anzahl Nachrichten: 55

geschrieben am: 06.07.2010    um 20:06 Uhr   IP: gespeichert
Erstmal vielen, vielen Dank für eure liebe Anteilnahme!!!!

Ja, das habt ihr richtig verstanden, er sollte bloß mit örtlicher Betäubung kastriert werden.
Das würden sie immer so machen, da das Narkoserisiko bei nem Nin ja sehr hoch sei.
Da ich mich mit sowas nicht auskenne und das der beste TA bei uns sein soll, muss ich denen doch vertrauen (er steht auch als einziger in meiner Nähe auf eurer Tierarztliste).
Ich hab einfach nur positives gard in Bezug auf Kleintiere von den Tierärzten gehört, dass ich extra den TA gewechsekt hab.

Der Wirbel soll leider ganz durch sein.

Das zweite was er kriegt wird wohl das für die Nerven sein, klär ich aber nochmal.
Ich konnte mir das gestern nicht alles merken.

Zum weiteren Vorgehen: Bis Fr/Sa warten, ob es auch nur den kleinsten Fortschritt gibt und wenn nicht, soll er wohl erlöst werden.

Wenn er wirklich nicht mehr selbstständig Pipi machen und Köteln kann, dann kann ich ihm ein leben wohl auch nicht weiter zu muten ?!
  Top
"Autor"  
Nutzer: CyCy
Status: SR-Team
Post schicken
Registriert seit: 30.07.2009
Anzahl Nachrichten: 22563

geschrieben am: 06.07.2010    um 21:32 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: Sasa


Wenn er wirklich nicht mehr selbstständig Pipi machen und Köteln kann, dann kann ich ihm ein leben wohl auch nicht weiter zu muten ?!
Oh Sasa

Helfen kann dir bei dieser Entscheidung niemand. Es gibt wohl Kaninchen, die mit gelähmten Läufen leben - ob man einem Tier dies zumuten will ist schon fraglich.
Aber ein Tier welches selbst nicht mehr in der Lage ist, Wasser zu lassen?

Warte bis Freitag, und dann schau, wie es wird. Wie geht es ihm denn sonst so? Frisst er? Ist er aufmerksam?
Ich wünsche euch, dass alles gut werden wird.

Und bitte halte uns auf dem Laufenden.



*Jetzt Pate werden*: >KLICK HIER!<
  Top
"Autor"  
Nutzer: Sasa
Status: Junghase
Post schicken
Registriert seit: 06.07.2010
Anzahl Nachrichten: 55

geschrieben am: 07.07.2010    um 12:46 Uhr   IP: gespeichert
Hallo ihr Lieben!!!!!

Ich hab doch wirklich (vorerst) gute Nachrichten!!!!
Auch wenn ichs kaum fassen kann, da ich mich schon so drauf eingestellt hatte, ihn einschläfern lassen zu müssen.

Ich sollte ja heut Mittag beim TA anrufen.
Sie klang zwar geknickt (schlechtes Gewissen denk ich) ABER sie hat doch tatsächlich gesagt, dass er seine Hinterläufe leicht bewegen kann und das schon jetzt, obwohl sie Mo meinten, dass in den ersten 2 Tagen nicht mit viel zu rechnen ist

Er frisst auch, sie müssen ihm leider nur ab und zu die Blase leicht ausdrücken.

Ich kann es einfach nicht fassen, ich freu mich so megadoll!!!!!!!!!!!

Vielen lieben Dank für alles!!

In 2 Tagen ruf ich nochmal an und hoffe euch dann noch Positiveres mitteilen zu können!

Liebe unglaublich freudige Grüße von Sasa mit Sonny, Lolle und dem tapferen Idefix (ich bin ja so stolz auf dich)
  Top
"Autor"  
Nutzer: Hasenfrau
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 21.03.2008
Anzahl Nachrichten: 2498

geschrieben am: 07.07.2010    um 12:57 Uhr   IP: gespeichert



Wir drücken weiter die Daumen und Pfötchen!

Habe bisher nur betroffen mitgelesen.

Susanne
mit Willi, Lilli, Einstein, Liese, Columbus und Lady

Liebe Grüße
Susanne mit Einstein und Liese, Lady und Romeo,Frederike und Mucki, Anton und Lotta -Lilli, Krümel, Willi, Columbus und Wyattine für immer in unseren Herzen-
  Top
"Autor"  
Nutzer: Tanja7
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 29.10.2007
Anzahl Nachrichten: 11044

geschrieben am: 07.07.2010    um 13:07 Uhr   IP: gespeichert
Puh, das hört sch doch schon mal etwas positiver an. *vorsichtigfreu

Drücke weiter die Daumen!
Liebe Grüße von Tanja und ihren 9 Zwergen!
  Top
"Autor"  
Nutzer: franziska75
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 22.12.2009
Anzahl Nachrichten: 1831

geschrieben am: 07.07.2010    um 13:21 Uhr   IP: gespeichert

Das hört sich ja schon mal ganz gut an!
Vor allem nach der Diagnose und den Aussichten...
Meine Gedanken sind bei Euch und die Daumen ganz fest gedrückt!!!
LG Franzi mit Whoopy und Nelli
Unvergessen Hoppsi, Wuschel und Wolle
  Top
"Autor"  
Nutzer: Hoppa
Status: Oberhase
Post schicken
Registriert seit: 03.06.2010
Anzahl Nachrichten: 145

geschrieben am: 07.07.2010    um 17:40 Uhr   IP: gespeichert


Wir drücken alle Pfoten und Hufen

Gruss
Manu
  Top
"Autor"  
Nutzer: Gretchen
Status: SR-Team
Post schicken
Registriert seit: 02.05.2009
Anzahl Nachrichten: 7773

geschrieben am: 07.07.2010    um 22:32 Uhr   IP: gespeichert
Wir drücken mit!!! Alles Gute Idefix!
Liebe Grüße von Manu mit Holly & Fetti
für immer im Herzen: Flöckchen, Moppi, Pienchen, Maja, Bobelix und Norbi
  Top
"Autor"  
Nutzer: Lumpi
Status: SR-Pate
Post schicken
Registriert seit: 12.03.2009
Anzahl Nachrichten: 20429

geschrieben am: 07.07.2010    um 22:35 Uhr   IP: gespeichert
Oh, das ist ja wirklich super dass der kleine Mann schon die ersten Bewegungen zeigt.

Ich drücke ihm weiterhin feste die Daumen!
Liebe Grüße von Kira & Anton & Anja!
Für immer unvergessen - Flocke, Strolch,Krümel und Bobo!
  Top
"Autor"  
Nutzer: Nadinchen
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 05.07.2008
Anzahl Nachrichten: 2557

geschrieben am: 08.07.2010    um 14:10 Uhr   IP: gespeichert
Ich freue mich auch ganz vorsichtig mit, dass es dein kleiner Mann schafft.

Ich würde die TÄ dennoch zur Rede stellen, denn eine Kastra wird IMMER unter Narkose durchgeführt. Wenn die Narkose richtig dosiert ist und der Kreislauf stabil ist, dann stecken die Kleinen das auch gut weg. Wenn nur mir örtlicher Betäubung gearbeitet wird, hätte ich eher Angst, dass das Tier an einem Schock stirbt. Oder wie hier sich durch Angst, Zappeln und Wehren irgendwas bricht. Normalerweise müsste die Tierklinik die Kosten tragen, da dies ja durch ihr Verschulden passiert ist. Und steht so ein Tierarzt wirklich auf der TA-Empfehlung von sweetrabbits????
LG von Nadine mit Teddy & Soraya
Fixi, Pepita, Nelly, Othello & Gigolo - Ich trage euch auf Ewig in meinem Herzen!

LangOhrWelt >KLICK HIER!<
  Top
"Autor"  
Nutzer: Sasa
Status: Junghase
Post schicken
Registriert seit: 06.07.2010
Anzahl Nachrichten: 55

geschrieben am: 08.07.2010    um 15:08 Uhr   IP: gespeichert
Hi, Danke euch allen!
Ja sie stehen auf der Liste, aber ich muss auch sagen, dass sie wirklich sehr kompetent wirken und sich seeeehr viel Mühe geben trotz allem!
Ich hab mich im Inet ma schlau gemacht und gelesen, dass das scho öfter mit örtlicher Betäubung gemacht wird, aber vorher wird den Ninchen natürlich ein Beruhigungsmittel gegeben, dabei dürfte das wohl schon passiert sein.
Die Kosten übernehmen die natürlich komplett, was wohl auch nicht immer selbstverständlich ist, soviel wie ich im Inet gelesen hab.
Aber moralisch u rechtlich sicher das einzig Richtige ist.
Das haben sie mir auch gleich gesagt, dass ich mir da keine Gedanken machen soll, weil das schließlich bei ihnen passiert ist.
Aber das Tier können sie mir leider nicht wieder einfach heil machen.
Falls es aber zum schlimmsten Fall käme, was ja keiner hofft, dann würden sie mir auch beim neuen-Ninchen-Suchen helfen.
Also sie machen jetzt im nachhinein wirklich alles, was sie können, aber rückgängig machen können sies natürlich nicht!
Ich hoffe so, dass das mit seiner Blase wieder wird und er sich einigermaßen, wenn auch eingeschränkt bewegen kann, damit ich ihn wieder nach Haus holen kann.
Er sollte doch jetzt endlich in den Garten umziehen :o(
Das Leben geht doch erst los.
Die Hoffnung stirbt zuletzt.
Morgen Mittag weiß ich ja Neues!
Liebe Grüße und veilen vielen Dank!!!!!
Das freut mich ganz arg wie lieb ihr seid!
LG, Sasa
  Top
"Autor"  
Nutzer: CyCy
Status: SR-Team
Post schicken
Registriert seit: 30.07.2009
Anzahl Nachrichten: 22563

geschrieben am: 08.07.2010    um 17:18 Uhr   IP: gespeichert
Hallo Sasa,

dann halte uns doch bitte auf dem Laufenden. Es wäre so schön, wenn der kleine Kerl sich gut genug erholen würde um noch ein vernünftiges Leben haben zu können.
Und mit einer Halterin die bereit ist, ein paar Sonderschritte zu gehen dait ihr Tier es gut hat, da hätte er ja auch das große Los gezogen.

Wenn er es schafft wirst du ja sicher ein paar Sachen am Gehege anpassen müssen etc. Aber das ist dann glaube ich nur noch ein kleines Problem.

Die Daumen sind auf jeden Fall gedrückt bis zum platt-werden.
Alles Gute!


A propos - wie geht es eigentlich seinem Partnertier? Vermisst er wohl seinen Freund?



*Jetzt Pate werden*: >KLICK HIER!<
  Top
"Autor"  
Nutzer: Sasa
Status: Junghase
Post schicken
Registriert seit: 06.07.2010
Anzahl Nachrichten: 55

geschrieben am: 08.07.2010    um 17:36 Uhr   IP: gespeichert
Da die beiden bisher leider noch nicht zusammen waren, ist das immerhin kein Problem.
LG
  Top
"Autor"  
Nutzer: Sasa
Status: Junghase
Post schicken
Registriert seit: 06.07.2010
Anzahl Nachrichten: 55

geschrieben am: 09.07.2010    um 12:52 Uhr   IP: gespeichert

Hallo!!

Ich hatte grad die andere (Chef-)Ärztin an der Strippe, um mich zu erkundigen wies Idefix so geht.
Und sie hat zwar gesagt, dass er frisst u kötelt, aber er kann seine Beinchen bisher wohl nur zurückziehen.
Also Bewegung ist da, aber halt nur minimal.
Ich hab so gehofft, dass er sich vielleicht wirklich scho ein bisschen bewegen kann.
Sie meinte nu, dass ich mich Di wieder melden soll.
Sie wollen ihn nicht aufgeben.
Hätte ihm auch schlechter gehen können u man hätte jetzt scho an Einschläferung denken können.
Naja glücklich macht mich das nicht.
Ich weiß, dass es seine Zeit braucht, aber es ist einfach so schrecklich zu warten.
Keine Ahnung, was passieren wird....

Liebe Grüße,

Sarah
  Top
"Autor"  
Nutzer: Hasenfrau
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 21.03.2008
Anzahl Nachrichten: 2498

geschrieben am: 09.07.2010    um 13:53 Uhr   IP: gespeichert
Bekommt er Vit-B für die Nervenbahnen?

Wir drücken weiter die Daumen und Pfötchen

Susanne und die süßen Sechs
Liebe Grüße
Susanne mit Einstein und Liese, Lady und Romeo,Frederike und Mucki, Anton und Lotta -Lilli, Krümel, Willi, Columbus und Wyattine für immer in unseren Herzen-
  Top
"Autor"  
Nutzer: Sasa
Status: Junghase
Post schicken
Registriert seit: 06.07.2010
Anzahl Nachrichten: 55

geschrieben am: 09.07.2010    um 14:25 Uhr   IP: gespeichert
Ja bekommt er.
Wenn er es irgendwie schaffen kann, bei seiner Rückenmarksverletzung, dann schafft er das durch die super Betreung der TÄ, aber ich hab halt leider keine Ahnung, ob er das überhaupt schaffen kann und die Ärzte wohl auch nicht.
Mit der Zeit kommt die Antwort.
Keiner weiß, wie stark die Nerven beschädigt sind.
Immerhin sind sie nicht komplett durch, d.h. nicht komplett gelähmt.
Aber ein Nini muss sich doch anständig auf 4 Pfoten fortbewegen können, um sein Leben zu genießen.
Ich hoffe, dass er sich einfach in 2-4 Wochen fortbewegen kann, natürlich ohne Schmerzen.
Ich hab nur so Angst, dass es sobleibt, dass er sie zwar bewegen kann, aber nicht richtig belasten u ich ihn obwohl er frisst, kötelt u so ganz glücklich ist, einschläfern lassen muss, weil er sich nicht richtig bewegen kann.
Vor der Entscheidung hab ich so Angst.

Liebe Grüße!
  Top
"Autor"  
Nutzer: Hasenfrau
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 21.03.2008
Anzahl Nachrichten: 2498

geschrieben am: 09.07.2010    um 15:08 Uhr   IP: gespeichert
Die Fortschritte hören sich doch schon ganz gut an. Gib die Hoffnung nicht auf. Selbst wenn er sich nicht mehr ganz so toll bewegen kann, solange er keine Schmerzen hat und glücklich ist, warum sollte er dann eingeschläfert werden? Er braucht dann wohl etwas mehr Aufmerksamkeit. Er scheint ja ein Kämpfer zu sein. Wird drücken weiter ganz doll die Daumen!!!

LG Susanne
Liebe Grüße
Susanne mit Einstein und Liese, Lady und Romeo,Frederike und Mucki, Anton und Lotta -Lilli, Krümel, Willi, Columbus und Wyattine für immer in unseren Herzen-
  TopZuletzt geändert am: 09.07.2010 um 15:10 Uhr von Hasenfrau
"Autor"  
Nutzer: SunnyPrincess
Status: Minihase
Post schicken
Registriert seit: 09.07.2010
Anzahl Nachrichten: 21

geschrieben am: 09.07.2010    um 22:30 Uhr   IP: gespeichert
Er hat schon so viele Vortschritte gemacht er ist bestimmt ein absoluter Kämpfer und schafft den rest garantiert auch noch. Ich gluabe an deinen Idefix und drüke heftig mit
Schöne Grüße an alle Langohren und ihren Mummys und Daddys von Céline und ihren beiden Hopplern Pinzchen und Chester von Chiccolo^^
  Top
"Autor"  
Nutzer: CyCy
Status: SR-Team
Post schicken
Registriert seit: 30.07.2009
Anzahl Nachrichten: 22563

geschrieben am: 09.07.2010    um 23:12 Uhr   IP: gespeichert
Hallo Sasa,

wenn Idefix eine Lähmung zurückbehalten sollte - ichw ünsche es ihm natürlich von Herzen, das er so viel wie möglich an Beweglichkeit zurückerhalten wird - dann gibt es für dich immer noch die Entscheidung.

Der kleine Kerl wird dir dann zeigen, ob er weitermachen will oder nicht, du wirst ihn sehen und dann entscheiden ob und wie du ihn wirst weiterleben lassen.
Mit einer kleineren Steifigkeit kann ein Kaninchen gut zurechtkommen. Und wenn du entscheidest, ihn nach Hause zu holen, dann wirst du nur das Gehege so anpassen müssen dass auch ein Tier mit Handicap gut zurechtkommen wird.

Natürlich kann dir niemand eine Entscheidung wie diese abnehmen. Und zuerst wird sich ohnehin zeigen müssen, wie weit der kleine Mann in den nächsten Tagen noch kommt.
Ich wünsche ihm auf jeden Fall nur das Beste.

Alles Gute



*Jetzt Pate werden*: >KLICK HIER!<
  Top
"Autor"  
Nutzer: Hasenfrau
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 21.03.2008
Anzahl Nachrichten: 2498

geschrieben am: 10.07.2010    um 22:01 Uhr   IP: gespeichert
Hallo,
wie geht es dem süßen Idefix heute? Darfst du ihn auch besuchen?

LG Susanne
Liebe Grüße
Susanne mit Einstein und Liese, Lady und Romeo,Frederike und Mucki, Anton und Lotta -Lilli, Krümel, Willi, Columbus und Wyattine für immer in unseren Herzen-
  Top
"Autor"  
Nutzer: Calibrine
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 29.10.2008
Anzahl Nachrichten: 519

geschrieben am: 11.07.2010    um 10:14 Uhr   IP: gespeichert
Das ist so furchtbar was Euch passiert ist! Da gibt man sein Tier ohne schlechten Hintergedanken wegen einer Routine in erfahrene Hände und dann passiert sowas schlimmes.
Ich finde es super, das die Kosten übernommen werden bzw. auch selbstverständlich. Örtliche Betäubung bei solch einem Eingriff klingt für mich gruselig- das Tier bekommt sicher alles mit und sieht soviele Menschen die es auch noch festhalten

Ich drücke Euch ganz fest die Daumen und hoffe das du bald wieder einen neuen Fortschritt uns allen mitteilst!
  TopZuletzt geändert am: 11.07.2010 um 10:15 Uhr von Calibrine
"Autor"  
Nutzer: MarieRabbit
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 22.09.2008
Anzahl Nachrichten: 5452

geschrieben am: 11.07.2010    um 10:45 Uhr   IP: gespeichert
Hallo Sasa,

erstmal tut es mir sehr leid, was deinem kleinen Schatz passiert ist.

Wir haben hier im Forum eine Userin, die auch ein Kaninchen hat, dessen Hinterläufe gelähmt sind. Leider fällt mir der Name nicht mehr ein, ansonsten hättest du dich mit ihr mal austauschen können. Aber evtl. findet sie deinen Beitrag ja.
Was ich eigentlich ausdrücken will ist, dass dein Nin auch weiterleben kann, solange "nur" die Hinterläufe betroffen sind. Es wird lernen damit klar zu kommen.
Allerdings müsstest du auch so einiges dafür tun, wie z.B. das Gehege mit Laken oder Baumwollteppichen auszulegen, da er, wenn er seine Beine nur hinterherschleifen könnte, nirgends reinhoppeln kann.
Auch wird wohl nie mehr als 1 Partnertier zulässig sein, da er Rangordnungskämpfe nie austragen könnte.

Ich denke aber, dass er trotzdem ein glückliches Leben an der Seite seiner Partnerin führen könnte (wenn Hinterläufe betroffen bleiben). Denn schließlich haben auch sehr viele E.c.-tiere noch ein schönes Leben.

Wann wollen sie ihn dir eigentlich wieder mit nach Hause geben?

Lg und ganz arg gedrückte Daumen,
Marie*
LG von Marie mit Bruno, Peppi, Louie & Sunny
***Karli du bist immer in unseren Herzen***
  Top
"Autor"  
Nutzer: CyCy
Status: SR-Team
Post schicken
Registriert seit: 30.07.2009
Anzahl Nachrichten: 22563

geschrieben am: 11.07.2010    um 12:15 Uhr   IP: gespeichert
Hallo Sasa,

nach maries Post habe ich einmal gewühlt - zwar gibt es hier viele Threads über Lähmungserscheinungen, leider deuteten die meisten aber auf EC hin und sind deswegen für dich eher weniger von Interesse, denke ich.

Dieser Fall hier ist zwra schon etwas älter, aber die Geschichte erinnerte mich sehr an die von Idefix und zumal sie ein gutes Ende nahm dachte ich, ich setze dir zumindest diesen Link einmal ein:
>KLICK HIER!<

Und ich meine mich zu erinnern, dass User Blackavar ein Kaninchen mit zumindest einem gelähmten Lauf hat... Vielleicht magst du diesen Nutzer einmal kontaktieren, wenn dir nach Austausch zumute ist.

Alles Gute, ich wünsche euch dass der kleine Matz sich noch weiter erholt!



*Jetzt Pate werden*: >KLICK HIER!<
  TopZuletzt geändert am: 11.07.2010 um 12:18 Uhr von CyCy
"Autor"  
Nutzer: CyCy
Status: SR-Team
Post schicken
Registriert seit: 30.07.2009
Anzahl Nachrichten: 22563

geschrieben am: 11.07.2010    um 13:56 Uhr   IP: gespeichert
Sasa, du warst im Beitrag verrutscht - deine Antwort ist im alten Thread gelandet.
Ich kopiere deine Antwort aber einfach mal hier her:



Sasa schrieb:
Hey ihr lieben!

Ich erfahre erst wieder Di Neues u dann möchte ich ihn auch endlich besuchen gehen!
Er bleibt bis Di noch bei ihnen u dann ma schaun, aber sie werden ihn mir sicher erst zurückgeben, wenn er das gröbste hinter sich hat, d.h. dauert wohl noch.
Wie ich dem anderen Beitrag (vielen lieben Dank CyCy) gelesen hab, dauert es wohl 3 Wochen bis der Bruch einigermaßen verheilt sein könnte und es ist ja erst eine Woche her.
Zu dem Partnertier: Da sist auch ein echt großes Prob!
Er war noch nicht vergesellschaftet, da er ja jetzt erst kastriert werden sollte u ich das leider ein paar Monate vor mir her geschoben hab!
Aber er kann doch jetzt nicht allein leben?!
Man muss ja leider scho davon ausgehen, dass er sich nur eingeschränkt bewegen können wird u dann kann ich ihn wirklich auch unter besonderer Aufsicht u Vorsicht nicht vergesellschaften?
Da tut er mir ja glatt noch mehr leid!
Die erfahrungen von Humi machen einem ja echt megaviel Mut!!!
Ob drittletzter oder letzter Wirbel gebrochen macht hoffentlich nicht so den Unterschied!!

Liebe hoffnungsvolle Grüße an euch alle!!



*Jetzt Pate werden*: >KLICK HIER!<
  Top
"Autor"  
Nutzer: Sasa
Status: Junghase
Post schicken
Registriert seit: 06.07.2010
Anzahl Nachrichten: 55

geschrieben am: 11.07.2010    um 14:00 Uhr   IP: gespeichert
Danke!!!
War ich wohl zu schnell, sry!

  Top
"Autor"  
Nutzer: FrauPichler
Status: Superhase
Post schicken
Registriert seit: 01.08.2008
Anzahl Nachrichten: 259

geschrieben am: 11.07.2010    um 14:40 Uhr   IP: gespeichert
Hallo Sassa,

ich will Dir auch noch Mut machen.
Ich hatte hier auch ein Kaninchen sitzen was sich längere Zeit nur auf dem Hinterteil rutschend durch`s Gehege gerobbt ist. das Hinterbein hat er nur hinterhergezogen (so seitlich), die komplette Sohle war Haarlos und er ist in kein Klo mehr gekommen oder hing mit der Pfote am Rand fest, bis ich ihn befreit habe. An der Innenseite des Hinterbeins hatte er keine Muskeln mehr im Gegensatz zur anderen Seite.
Beim Ta zeigte sich ein ganz schrekliches Röntgenbild mit
keinen Gelenkformen mehr und verbogenen Knochen.Wirbelsäule auch grausig. Da ich nicht weiß wie alt er ist, war es schwierig zu entscheiden was zutun. Meine TÄ meinte man könnte im Zweifelsfall die Pfote amputieren. War für mich aber keine Option.
hatte mich in Gedanken schon mit dem Gedanken ans Einschläfern gemacht und mit seiner Patin besprochen. Es tat mir so weh ihn so bewegungslos zu sehen.
Eine Chanche wollte ich ihm aber trotzdem geben.
Also habe ich das ganze Gehege gepolstert und täglich gewechselt, denn stubenrein war er nicht mehr.Und täglich die Pfote Physiotherapeutisch bewegt, damit sie nicht steif wird. Fand er zwar blöd aber 10 min waren Pflicht.
Schon nach 4 Wo war die Pfote wieder mit Haaren bedeckt und er robbte immernoch. Allerdings hat er einein recht zufriedenen Eindruck gemacht. Es war immer jemand von seinen 5 Freunden bei ihm.
Jetzt hat er mich vor 2 Wochen total überrascht und hoppelte auf 4 Pfoten zwar noch vorsichtig und langsam. Letzte Woche hat er das erste mal versucht Männchen zu machen und saß nach über 4 Monaten das erste mal wieder auf der Empore (30cm).

Also nicht so schnell aufgeben.

Drück Euch ganz feste die Pfoten

Frau Pichler
______________________________

Frau Pichler
  Top
"Autor"  
Nutzer: MarieRabbit
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 22.09.2008
Anzahl Nachrichten: 5452

geschrieben am: 11.07.2010    um 14:50 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: CyCy


Sasa schrieb:
Hey ihr lieben!

...
Aber er kann doch jetzt nicht allein leben?!
Man muss ja leider scho davon ausgehen, dass er sich nur eingeschränkt bewegen können wird u dann kann ich ihn wirklich auch unter besonderer Aufsicht u Vorsicht nicht vergesellschaften?
...
Wie ich schon oben geschrieben habe. Ich denke, 1 Partnerin muss sein. Bei nur einem Partnertier ist die Chance größer, dass sie ihn so akzeptieren wird wie er ist. Bzw. gibt es nur einen Ranghöchsten und einen Niedrigsten.

Wenn er allerdings in eine größere Gruppe müsste, da würden schon 2 weitere Tiere reichen, könnte er die Rangordung nicht austragen und dann stauen sich evtl. seine Agressionen oder die anderen würde das ausnutzen. Hier müssten auch die Rangpositionen zwischen Hoch und niedrig geklärt werden, was sein Problem werden könnte.
LG von Marie mit Bruno, Peppi, Louie & Sunny
***Karli du bist immer in unseren Herzen***
  Top
"Autor"  
Nutzer: Sasa
Status: Junghase
Post schicken
Registriert seit: 06.07.2010
Anzahl Nachrichten: 55

geschrieben am: 11.07.2010    um 16:31 Uhr   IP: gespeichert

@MarieRabbit:
Ok, dann hatte ich dich wohl falsch verstanden.
Sie sind ja eh nur zu zweit. Wegen Platz und Geld wird das eh so bleiben (man weiß ja nie, was auf einen so zukommt).
Da mein Mädel aber recht zickig ist, hab ich ein bisschen schiss.
Naja noch is das ja leider alles noch recht weit entfernt!

Alles Liebe, Sasa
  Top
"Autor"  
Nutzer: Hasenfrau
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 21.03.2008
Anzahl Nachrichten: 2498

geschrieben am: 11.07.2010    um 18:52 Uhr   IP: gespeichert
Ich dachte es sind drei? Sonny,Lolle und Idefix?

Wir drücken weiter alle Daumen und Pfötchen!!

Susanne mit
Willi, Lilli, Columbus, Lady, Einstein und Liese

Liebe Grüße
Susanne mit Einstein und Liese, Lady und Romeo,Frederike und Mucki, Anton und Lotta -Lilli, Krümel, Willi, Columbus und Wyattine für immer in unseren Herzen-
  Top
"Autor"  
Nutzer: Sasa
Status: Junghase
Post schicken
Registriert seit: 06.07.2010
Anzahl Nachrichten: 55

geschrieben am: 12.07.2010    um 09:56 Uhr   IP: gespeichert
Nee Sonny ist meine fast genauso kleine Hündin (nicht wirklich so klein aber fürn Hund scho, 7 kg)
Aber die verstehen sich auch supi!

Liebe Grüße!
  Top
"Autor"  
Nutzer: Hasenfrau
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 21.03.2008
Anzahl Nachrichten: 2498

geschrieben am: 13.07.2010    um 11:36 Uhr   IP: gespeichert
Gibt es schon etwas Neues? Wie geht es Idefix heute?

LG Susanne
Liebe Grüße
Susanne mit Einstein und Liese, Lady und Romeo,Frederike und Mucki, Anton und Lotta -Lilli, Krümel, Willi, Columbus und Wyattine für immer in unseren Herzen-
  Top
"Autor"  
Nutzer: Sasa
Status: Junghase
Post schicken
Registriert seit: 06.07.2010
Anzahl Nachrichten: 55

geschrieben am: 13.07.2010    um 13:10 Uhr   IP: gespeichert
Leider noch nicht, bin nen bischel genervt, die ham wohl heut früher mittag gemacht
Naja, ab 14 Uhr mach ich da wieder terror und schrieb hier gleich rein, wies aussieht!

Alles liebe, Sasa
  Top
"Autor"  
Nutzer: Sasa
Status: Junghase
Post schicken
Registriert seit: 06.07.2010
Anzahl Nachrichten: 55

geschrieben am: 13.07.2010    um 18:30 Uhr   IP: gespeichert
Hallo!

Das Telefon bei denen ist einfach tot: "Der Teilnehmer ist derzeit nicht erreichbar!"
Und das den ganzen Tag, was ist das denn??
Wenn das morgen noch so ist, dann fahr ich vorbei.

Schönen Abend wünsch ich euch!
  Top
"Autor"  
Nutzer: SonjaT
Status: VIP
Post schicken
Registriert seit: 22.01.2008
Anzahl Nachrichten: 2088

geschrieben am: 13.07.2010    um 19:12 Uhr   IP: gespeichert
Vielleicht macht dieser Bericht Mut!

Mein Bino zog mit einem Bruch ein, den wir heilen konnten. Er führt ein ganz normales Kaninchenleben - ohne Handicap!!!

>KLICK HIER!<

Liebe Grüße von Sonja und den Fellnasen

~ www.bunny-in.de ~
~ www.animal-visite.de ~

Buchtipp: Alternative Therapien für Kaninchen (Books on demand)
Buchtipp: Kaninchen artgerecht halten, pflegen und verstehen (CADMOS)
  Top
"Autor"  
Nutzer: Hasenfrau
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 21.03.2008
Anzahl Nachrichten: 2498

geschrieben am: 13.07.2010    um 20:34 Uhr   IP: gespeichert
Ich würd ihn eh mal besuchen - der kleine Kerl freut sich bestimmt sehr über sein Frauchen und ein paar Lieblingsfuttereien" . Mein Einstein hat immer wenigstens ein wenig gefuttert, wenn ich ihn etwas Grünes mitgebracht habe und ihn gefüttert habe - du weist ja am besten was dein Idefix gern mag.

Ganz liebe Grüße und gedrückte Daumen und Pfötchen
Susanne
Liebe Grüße
Susanne mit Einstein und Liese, Lady und Romeo,Frederike und Mucki, Anton und Lotta -Lilli, Krümel, Willi, Columbus und Wyattine für immer in unseren Herzen-
  Top
"Autor"  
Nutzer: Sasa
Status: Junghase
Post schicken
Registriert seit: 06.07.2010
Anzahl Nachrichten: 55

geschrieben am: 13.07.2010    um 21:13 Uhr   IP: gespeichert
Hallo ihr!

Also: Hab einen ganz kurzen Anruf per Handy bekommen, dass es ihm sehr gut geht u ich mich in 2 Tagen nochmal melden soll, werd ihn dann auch Donnerstag endlich besuchen gehen!!!
Hört sich super an, aber bewegungseingeschränkt wird er sicher noch sein.

Alles Liebe, Sasa

P.S.: Deren Telefonanlage war wirklich den ganzen Tag (ist es auch immernoch) kaputt!
  Top
"Autor"  
Nutzer: Sasa
Status: Junghase
Post schicken
Registriert seit: 06.07.2010
Anzahl Nachrichten: 55

geschrieben am: 13.07.2010    um 21:19 Uhr   IP: gespeichert
@ SonjaT
Deinen Bericht hatte ich scho gelesen, das macht echt megadoll Mut!!!
Echt toll das das bei Bino wieder geworden ist!
Kennst du dich ein wenig aus, ob letzter Wirbel u kurz vorm Becken einen großen Unterschied ausmacht?
Ich hoffe wir haben auch so ein Glück/Erfolg.

Liebe Grüße!
  Top
"Autor"  
Nutzer: Hasenfrau
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 21.03.2008
Anzahl Nachrichten: 2498

geschrieben am: 13.07.2010    um 21:28 Uhr   IP: gespeichert
oh, das freut uns!
Liebe Grüße
Susanne mit Einstein und Liese, Lady und Romeo,Frederike und Mucki, Anton und Lotta -Lilli, Krümel, Willi, Columbus und Wyattine für immer in unseren Herzen-
  Top
"Autor"  
Nutzer: Sasa
Status: Junghase
Post schicken
Registriert seit: 06.07.2010
Anzahl Nachrichten: 55

geschrieben am: 15.07.2010    um 15:23 Uhr   IP: gespeichert
Hey!!!

Aktueller Stand:
Leider muss ihm die Blase doch noch leicht ausgedrückt werden.
Er sitzt genau wie Bino mit angespannten in die Höhe ragenden Beinen.
Er hoppelt auch, aber inwiefern er dafür seine Hinterläufe benutzt weiß ich nicht genau.
Er ist aber, weil es ihm so gut geht und die TÄ sehr hoffnungsvoll sind, dass ich ihn Anfang der nächsten Woche mit nach Hause nehmen kann, schon in einen größeren Käfig umgezogen.
Ich werd ihn morgen besuchen gehen, um mir endlich mal ein eigenes Bild machen zu können.
Falls ich ihn wirklich nächste Woche nach Hause nehmen darf, muss ich ihm aber weiter Vitamin B geben und die Blase leicht ausdrücken.

Ma schaun: Kommt Zeit, kommt Rat!
Aber positiv ist das alles wohl!

Liebe Grüße!
  TopZuletzt geändert am: 15.07.2010 um 15:25 Uhr von Sasa
"Autor"  
Nutzer: Hasenfrau
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 21.03.2008
Anzahl Nachrichten: 2498

geschrieben am: 15.07.2010    um 16:33 Uhr   IP: gespeichert
Hallo Sasa,

wie geht es dir? Ich hoffe du darfst Idefix morgen sehen. Aber ich finde
das hört sich doch an als wenn es langsam aber sicher besser wird. Freu!
Halt uns auf dem Laufenden.


Ganz liebe Grüße Susanne
Liebe Grüße
Susanne mit Einstein und Liese, Lady und Romeo,Frederike und Mucki, Anton und Lotta -Lilli, Krümel, Willi, Columbus und Wyattine für immer in unseren Herzen-
  Top
"Autor"  
Nutzer: Sasa
Status: Junghase
Post schicken
Registriert seit: 06.07.2010
Anzahl Nachrichten: 55

geschrieben am: 15.07.2010    um 21:51 Uhr   IP: gespeichert
Hey Susanne!

Mir gehts gut, lieb, dass du fragst
Ich bin mir inzwischen sehr sicher, dass wir das hinkriegen, deshalb ist meine anfängliche Panik/Verzweiflung größtenteils weg, aber wie gesund er genau wird, ist jetzt halt noch die Frage!
Ich meld mich morgen, nachdem ich mir endlich mal ein eigenes Bild machen konnte.

Liebe Grüße, Sarah
  Top
"Autor"  
Nutzer: Veritarier
Status: Junghase
Post schicken
Registriert seit: 27.06.2010
Anzahl Nachrichten: 51

geschrieben am: 16.07.2010    um 17:31 Uhr   IP: gespeichert
Hallo,
Ich bin eher der stille Mitleser
Aber gelähmte Kaninchen erinnern mich immer an Athrose Kaninchen.
Davon kannte ich schon 2 Stück die nun ber die RBB gegangen sind.
Der Zusammenhang hierbei ist dass sich die 2 nicht mehr richtig bewegen konnten seit ihre Hinterbeine gelähmt waren. Ein schrecklicher Anblick....Das passt jetzt vielleicht nicht 100% aber das fiel mir dazu ein.
Abschließend wünsche ich Idefix das es ihm wieder besser geht. Und er bald wieder mümmelt.
Viel Glück
  Top
"Autor"  
Nutzer: Sasa
Status: Junghase
Post schicken
Registriert seit: 06.07.2010
Anzahl Nachrichten: 55

geschrieben am: 16.07.2010    um 19:50 Uhr   IP: gespeichert
Hey!!

Also nur falls das jemand falsch verstanden hat, er hat die ganze Zeit prächtig gemümmelt, schon ab dem 1. Tag!
Es geht "nur" noch ein wenig um die Blase und vor allem darum, wie gut sich seine Hinterläufe regenerieren.
Ich konnte ihn heut leider nicht besuchen, da mein Freund mit Auto immernoch nicht von der Arbeit zurück ist.
Wir versuchens morgen!
Aber krieg ihn ja auch hoffentlich nächste Woche zurück.

Schönes Wochenende wünsch ich euch und ich bin sehr, sehr dankbar für eure schon so lang andauernde Unterstützung!!!!

Alles liebe, Sasa
  Top
"Autor"  
Nutzer: MarieRabbit
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 22.09.2008
Anzahl Nachrichten: 5452

geschrieben am: 16.07.2010    um 20:01 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: Sasa

Schönes Wochenende wünsch ich euch und ich bin sehr, sehr dankbar für eure schon so lang andauernde Unterstützung!!!!

Alles liebe, Sasa
Ich drücke weiterhin die Daumen.

LG von Marie mit Bruno, Peppi, Louie & Sunny
***Karli du bist immer in unseren Herzen***
  Top
"Autor"  
Nutzer: Hasenfrau
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 21.03.2008
Anzahl Nachrichten: 2498

geschrieben am: 16.07.2010    um 21:11 Uhr   IP: gespeichert
Hier werden auch weiter die Daumen und Pfötchen gedrückt.

LG Susanne
mit Willi, Lilli, Einstein,Liese, Columbus und Lady
Liebe Grüße
Susanne mit Einstein und Liese, Lady und Romeo,Frederike und Mucki, Anton und Lotta -Lilli, Krümel, Willi, Columbus und Wyattine für immer in unseren Herzen-
  Top
"Autor"  
Nutzer: Hasenfrau
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 21.03.2008
Anzahl Nachrichten: 2498

geschrieben am: 17.07.2010    um 17:16 Uhr   IP: gespeichert
Gibt es schon was Neues?
Liebe Grüße
Susanne mit Einstein und Liese, Lady und Romeo,Frederike und Mucki, Anton und Lotta -Lilli, Krümel, Willi, Columbus und Wyattine für immer in unseren Herzen-
  Top
"Autor"  
Nutzer: Sasa
Status: Junghase
Post schicken
Registriert seit: 06.07.2010
Anzahl Nachrichten: 55

geschrieben am: 17.07.2010    um 17:37 Uhr   IP: gespeichert
Tut mir leid, leider nicht!
Da wir es gestern nicht geschafft haben ihn zu besuchen, hab ich heut früh beim TA angerufen, um heut vorbeizufahren und dabei hat sich dann leider herausgestellt, dass die eine TÄ ihn scho mitgenommen hatte, um ihn übers WE zu hause zu betreuen.
D.h. nu leider, dass wir ihn erst Mo besuchen können.
Ich bin scho ganz gespannt!!

Liebe Grüße und ein schönes We wünschen euch Sasa und Anhang
  Top
"Autor"  
Nutzer: Hasenfrau
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 21.03.2008
Anzahl Nachrichten: 2498

geschrieben am: 17.07.2010    um 19:24 Uhr   IP: gespeichert
Oh man, wie hälst du das nur aus.
Was hat die TA den gesagt, wie geht es dem Kleinen?

LG Susanne
Liebe Grüße
Susanne mit Einstein und Liese, Lady und Romeo,Frederike und Mucki, Anton und Lotta -Lilli, Krümel, Willi, Columbus und Wyattine für immer in unseren Herzen-
  Top
"Autor"  
Nutzer: Angelo
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 04.02.2010
Anzahl Nachrichten: 1661

geschrieben am: 17.07.2010    um 19:40 Uhr   IP: gespeichert
Hallo Sasa, habe bis jetzt nur mitgelesen. Ihr tut mir so leid, schrecklich, was alles passieren kann. Wir hier alle, drücken auf jeden Fall weiterhin sämtliche Daumen, Pfötchen und Flossen, dass alles gut endet.
  Top
"Autor"  
Nutzer: MarieRabbit
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 22.09.2008
Anzahl Nachrichten: 5452

geschrieben am: 17.07.2010    um 19:45 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: Sasa
... dabei hat sich dann leider herausgestellt, dass die eine TÄ ihn scho mitgenommen hatte, um ihn übers WE zu hause zu betreuen.....
Die machen sowas ohne es vorher mit dir abzusprechen? Krass...
Zumal jeder Transport Stress für das Tier bedeutet. Haben die nicht noch andere Tiere zur Betreuung da? Die müssen doch auch versorgt werden, dafür muss doch jemand da sein.
LG von Marie mit Bruno, Peppi, Louie & Sunny
***Karli du bist immer in unseren Herzen***
  Top
"Autor"  
Nutzer: CyCy
Status: SR-Team
Post schicken
Registriert seit: 30.07.2009
Anzahl Nachrichten: 22563

geschrieben am: 17.07.2010    um 20:45 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: Sasa
und dabei hat sich dann leider herausgestellt, dass die eine TÄ ihn schon mitgenommen hatte, um ihn übers WE zu Hause zu betreuen.
Genau wie Marie finde ich das doch ziemlich krass - hast du irgendetwas unterschrieben, so dass die Verfügung über deinen Idefix ganz bei der Praxis liegt?

Also wenn das nicht abgesprochen war würde ich das am Montag direkt ansprechen - ist ja lieb dass die Ärztin sich so sehr kümmert, aber ich finde es doch schlimm, dass du nicht benachrichtigt wurdest.


Ansonsten hoffen wir alle mit dir auf Neuigkeiten und drücken Idefix die Daumen.
Alles Gute!



*Jetzt Pate werden*: >KLICK HIER!<
  Top
"Autor"  
Nutzer: Daggi
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 15.03.2009
Anzahl Nachrichten: 3151

geschrieben am: 17.07.2010    um 20:57 Uhr   IP: gespeichert
Sorry, aber ich wär da schon längst auf der Matte!
Ihn einfach mit nach Hause nehmen? Ich finde es toll, wenn sich die Ärzte so super kümmern, aber doch nur nach Rücksprache, oder?

Alles Gute für euch
  Top
"Autor"  
Nutzer: Sasa
Status: Junghase
Post schicken
Registriert seit: 06.07.2010
Anzahl Nachrichten: 55

geschrieben am: 18.07.2010    um 12:17 Uhr   IP: gespeichert
Ja ihr habt sicher recht, aber ändern kann ichs jetzt natürlich auch nicht mehr (dass sie ihn mit nach Hause genommen hat).
Ich hab nix unterschrieben.
Und es wird wohl, da sie ihn mitgenommen hat, so sein, dass immo kein anderer Patient vor Ort ist.
Ich denke, dass sie mich auf jeden Fall hätten fragen müssen, aber ich hab ja keine Ahnung wie oft man ihm die Blase noch ausdrücken muss, insofern mag ich mich da nicht zu weit aus dem Fenster lehnen.
In ner TAPraxis gibt es doch nie ne 24 Std Betreuung oder?
Und wenn er die immo brauch, dann kann mir das ja nur recht sein.
Obwohl ich euch total zustimme, dass man sowas durchaus hätte sagen müssen.
Und was den Stress durch die Fahrerei betrifft, seh ich das natürlich genauso!
Aber: Es geht ihm ja psychisch von Anfang an sehr gut (wenn man das so sagen kann). Er hat ja immer gemümmelt etc.
Also alles in allem kann ich euch gut verstehen und ihr habt sicher recht, aber solange er wieder gesund wird und sie nur das beste für ihn wollen, lass ich mir das gefallen.
Ma schaun, was Montag raus kommt.

Liebe Grüße!!
  Top
"Autor"  
Nutzer: Hasenfrau
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 21.03.2008
Anzahl Nachrichten: 2498

geschrieben am: 19.07.2010    um 18:59 Uhr   IP: gespeichert
Gibts was Neues?

LG Susanne
Liebe Grüße
Susanne mit Einstein und Liese, Lady und Romeo,Frederike und Mucki, Anton und Lotta -Lilli, Krümel, Willi, Columbus und Wyattine für immer in unseren Herzen-
  Top
"Autor"  
Nutzer: Hoppa
Status: Oberhase
Post schicken
Registriert seit: 03.06.2010
Anzahl Nachrichten: 145

geschrieben am: 19.07.2010    um 21:51 Uhr   IP: gespeichert
Hallo, wollt auch nur mal fragen wie es deinem kleinen geht.

Huf und Pfoften drücken

  Top
"Autor"  
Nutzer: Sasa
Status: Junghase
Post schicken
Registriert seit: 06.07.2010
Anzahl Nachrichten: 55

geschrieben am: 20.07.2010    um 12:11 Uhr   IP: gespeichert
So!
Tschuldigt bitte, aber hab es gestern nicht mehr geschafft zu schreiben.
Ich war also gestern beim TA und hab ihn endlich gesehen.
Er ist sehr dünn geworden, aber kann schon recht gut hoppeln, hat manchmal zwar ein bisschen Seitenlage, aber für 14 Tage sind alle Beteiligten sehr zufrieden.
Das Schwänzchen hängt noch ein bisschen, aber es ist auch nicht lahm, er kann es also eingeschränkt bewegen.
Er kriegt noch jeden Tag Vit B und alle 4 Tage Cortison.
An den Hinterläufen und um die Hoden rum, ist er aber felllos und daher muss man ihn mit einer Salbe 2 mal am Tag dort eincremen (natürliche, damit es nicht so tragisch ist, wenn er sie ableckt).
Größtes Prob: Man muss ihm immernoch die Blase ausdrücken!!
Ich wurde dann gestern gefragt, ob ich ihn mit nach Haus nehmen will, falls ich mir die Betreuung zutrau und das hab ich nun gemacht, muss aber leider alle 4 Tage wegen Cortison immo noch zum TA.
Er stinkt leider erbärmlich und ist furchtbar ängstlich, weshalb er immo viel in seinem Haus steckt.
Er frisst leider auch längst nicht so viel wie früher, aber vielleicht gibt sich das ja möglichst bald, er ist nämlich einfach ein klappergestell.
Wenn er jetzt irgendwann seine Blase wieder gezielt entleeren kann, bin ich megahappy, weil ihm das immer ausdrücken zu müssen, ist echt ne Qual für ihn, er hat einfach so angst.
Also das ist der Stand von heute.

Alles liebe, Sasa
  TopZuletzt geändert am: 20.07.2010 um 12:25 Uhr von Sasa
"Autor"  
Nutzer: franziska75
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 22.12.2009
Anzahl Nachrichten: 1831

geschrieben am: 20.07.2010    um 13:13 Uhr   IP: gespeichert
Schön, das Du Ihn endlich wieder zu Hause hast!
Wir drücken hier alle ganz fest Daumen und Pfoten, das er seine Blase bald wieder selbst kontrollieren kann!
Du schaffst das kleiner Mann...
LG Franzi mit Whoopy und Nelli
Unvergessen Hoppsi, Wuschel und Wolle
  Top
"Autor"  
Nutzer: schnuffelnase
Status: VIP
Post schicken
Registriert seit: 28.11.2007
Anzahl Nachrichten: 30120

geschrieben am: 20.07.2010    um 15:42 Uhr   IP: gespeichert
Ich drücke ganz fest die Daumen, dass er immer weiter Fortschritte macht und dann hoffentlich auch bald wieder sein Leben richtig genießen kann.
Alles Gute dem kleinen Kerlchen.

Grüße von Karin
  Top
"Autor"  
Nutzer: Sasa
Status: Junghase
Post schicken
Registriert seit: 06.07.2010
Anzahl Nachrichten: 55

geschrieben am: 20.07.2010    um 16:11 Uhr   IP: gespeichert
Danke euch!

Achja, falls irgendwer von euch schon mal Erfahrung mit Kaninchen mit unkontrollierbarer Blase gemacht haben und mir dazu noch wat sagen können, wär ich natürlich sehr dankbar.
Positive Fälle, bei denen das wieder wurde, würden mich natürlich besonders interssieren.

Liebe Grüße!

  Top
"Autor"  
Nutzer: Hoppa
Status: Oberhase
Post schicken
Registriert seit: 03.06.2010
Anzahl Nachrichten: 145

geschrieben am: 20.07.2010    um 16:23 Uhr   IP: gespeichert
Huhu,
ich würde ihn noch auch wen ich mir schwerfallen würden noch ein paar Tage in der Klinik lassen, 1. Könnten sie den Gesundheitszustand genau prüfen und einschreiten, 2. ich würde mir nicht zutrauen ihm die Blase auszudrücken, 3. alle 4 Tage wieder in die Transportbox und wieder zum spritzen 4. die Verantwortung du musst ja auch mal arbeiten und kaufen gehen und dann ist niemand da der ihn kontrolliert.
Ich würde ihn dort noch ein paar Tage zum Zwangsernähren und B-Vitamine etc zum spritzen lassen und die machen das mit der Blase und der Salbe.
Auch das ist jedesmal Stress.
Mal eine ganz blöde Frage: Musst du die Tierarztrechnung eigentlich bezahlen????
Das war doch deren Schuld???
Ich hätte auch gerne meine Nimchen zuhause aber das wäre es mir nicht wert, ich könnte nicht in Ruhe arbeiten kaufen gehen und ich hätte Angst das ich ihm wehtue.
Und auf ein paar Tage kommt es nicht an.
Machen die auch Krankengym. mit ihm???

Gruss und weiter Pfoften und Hufen drücken!!!!!!!!!
Es lohnt sich immer zu kämpfen!!!!!!!!

P.s Ist nur meine eigene Meinung!!!!
  Top
"Autor"  
Nutzer: Hoppa
Status: Oberhase
Post schicken
Registriert seit: 03.06.2010
Anzahl Nachrichten: 145

geschrieben am: 20.07.2010    um 16:26 Uhr   IP: gespeichert
Sorry hatte nicht gelesen, überlesen, das du ihn schon zuhause hast.

  Top
"Autor"  
Nutzer: Sasa
Status: Junghase
Post schicken
Registriert seit: 06.07.2010
Anzahl Nachrichten: 55

geschrieben am: 20.07.2010    um 18:17 Uhr   IP: gespeichert
Ja aber vielleicht hast du recht.

Ich hab mir wirklich mühe gegeben.
Blase ausdrücken klappt auch und salbe draufschmieren auch, aber er ist natürlich bedient.
Aber hab grad gesehen, dass eine kleine Stelle blutig war, son scheißmist.
Hab alles wieder schön eingecremt und muss ja morgen eh zum cortisonspritzen hin, ma schaun vielleicht lass ich ihn wieder da und kapituliere.
Das Blaseausdrücken und eincremen gefällt ihm natürlich gar nicht, auch wenn es erstaunlich ist, wie er sich wehren kann.
Er tut mir so leid.
Versuchen musste ichs aber, ob ichs schaffen kann.
Wenn das mit seiner Stelle nicht wird, lass ich ihn eh wieder da, auch wenns schwer fällt, aber ich will ja nur sein bestes.
Er ist auch furchtbar ängstlich, weil das ihn natürlich alles so stresst.

Also die Rechnung tragen natürlich die Ärzte.

LG, Sarah
  TopZuletzt geändert am: 20.07.2010 um 18:23 Uhr von Sasa
"Autor"  
Nutzer: Hasenfrau
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 21.03.2008
Anzahl Nachrichten: 2498

geschrieben am: 20.07.2010    um 18:42 Uhr   IP: gespeichert
Hallo Sarah,

der kleine Idefix ist ein Kämpfer, es wird bestimmt auch bald besser mit der Blase.(Erfahrungen habe ich damit glücklicherweise nicht) . Schön, dass er schon ein wenig hoppeln kann. Wenn es geht nimmt dir viel Zeit für ihn, dann hat er bestimmt bald nicht mehr soviel Angst, er hat ja sehr viel durchgemacht. Zwei meiner Süßen bekommen auch Cortison (Prednisolontabletten) ich zerbrösel sie, fülle sie in eine kl. Spritze, etwas Wasser dazu und ins Mäulchen. Evtl. könnt ihr Idefix ja auch bald auf Tabletten umstellen, dann braucht ihr nicht immer zum TA fahren.

Wir drücken weiter ganz fest die Daumen und Pfötchen!!

LG Susanne
mit Willi, Lilli, Columbus, Lady, Einstein und Liese
(und Wyattine für immer in unseren Herzen).

Liebe Grüße
Susanne mit Einstein und Liese, Lady und Romeo,Frederike und Mucki, Anton und Lotta -Lilli, Krümel, Willi, Columbus und Wyattine für immer in unseren Herzen-
  Top
"Autor"  
Nutzer: Gretchen
Status: SR-Team
Post schicken
Registriert seit: 02.05.2009
Anzahl Nachrichten: 7773

geschrieben am: 20.07.2010    um 22:46 Uhr   IP: gespeichert
Zu einer "unkontrollierbaren Blase" kann ich leider auch nichts sagen, aber vielleicht noch etwas zum Blase ausdrücken. Bei einem meiner Kaninchen muss das nämlich auch immer mal wieder gemacht werden, weil er sehr stark zu Blasengrieß neigt. Mein Kaninchen bekommt dann an den Tagen wo die Blase ausgedrückt wird und (je nachdem, wie er drauf ist) auch noch 1-2 Tage danach Schmerzmittel. Die Ärztin hat mir erklärt, dass sich die Blase durch die mechanische Belastung beim Ausdrücken entzündet und somit schmerzt. Vielleicht magst Du ja mal Deinen Arzt fragen, was er dazu meint.
Ich drück jedenfalls ganz doll die Daumen, dass Idefix bald wieder allein pullern kann und etwas zunimmt!
Liebe Grüße von Manu mit Holly & Fetti
für immer im Herzen: Flöckchen, Moppi, Pienchen, Maja, Bobelix und Norbi
  TopZuletzt geändert am: 20.07.2010 um 22:47 Uhr von Gretchen
"Autor"  
Nutzer: Hasenfrau
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 21.03.2008
Anzahl Nachrichten: 2498

geschrieben am: 21.07.2010    um 21:05 Uhr   IP: gespeichert
Hallo Sarah,

wie geht es euch heute? Hat sich Idefix schon ein wenig wieder eingewöhnt?

LG Susanne
Liebe Grüße
Susanne mit Einstein und Liese, Lady und Romeo,Frederike und Mucki, Anton und Lotta -Lilli, Krümel, Willi, Columbus und Wyattine für immer in unseren Herzen-
  Top
"Autor"  
Nutzer: Sasa
Status: Junghase
Post schicken
Registriert seit: 06.07.2010
Anzahl Nachrichten: 55

geschrieben am: 22.07.2010    um 08:52 Uhr   IP: gespeichert
Wir waren ja gestern wieder beim TA und er hat Cortison bekommen.
Hat ihm wohl gut getan (keine Ahnung, ob das geht), aber er ist deutlich weniger ängstlich und frisst mehr.
Aber seit ich ihn pflege ist er untenrum ein wenig blutig geworden
Ich hatte ihn die ersten 2 Tage auf ner Decke gehalten, hab ihn jetzt auf Anraten der TÄ auf Streu, aber ich hab nicht das Gefühl, dass es besser wird.
Ich hab auch ka obs überhaupt am Untergrund liegt, da ich nämlich das Gefühl hab,dass er sich ständig unten leckt.
Falls das heut nicht besser wird, meint ihr, dass es was bringt, wenn er direkt aufm Laminat ist?
Aber da rutscht er sicher.
Naja spätestens Mo muss ich eh wieder zum TA, aber ich geb mir echt mühe und dann wird das trotzdem blutig, obwohl das vorher nur leicht gerötet war und ich mich natürlich frage, was die TÄ anders gemacht haben.
Geb ihm immo lauter ungesundes Zeugs zu essen, um ihn ein wenig zu päppeln, da er an gesundem fast nur möhrenkraut isst.

So das wars erstmal.

Liebe Grüße, Sarah
  TopZuletzt geändert am: 22.07.2010 um 08:55 Uhr von Sasa
"Autor"  
Nutzer: schnuffelnase
Status: VIP
Post schicken
Registriert seit: 28.11.2007
Anzahl Nachrichten: 30120

geschrieben am: 22.07.2010    um 09:06 Uhr   IP: gespeichert
Hallo Sarah,

ich weiß, dass das jetzt weh tun wird - aber macht er noch Fortschritte? Hast du das Gefühl, dass er noch Lebensqualität und auch -freude hat?

Denn wenn sein Hoppeln nicht besser wird und er immer weiterhin nur mit den Beinchen rutschen kann, dann wird es zwangsläufig wohl immer blutige Stellen geben evtl. bilden sich auch Abszesse dazu.
Was hat die Klinik anders gemacht? Hat er da vielleicht nur einen kleinen und beengten Raum zur Verfügung gehabt, sodass er gar nicht groß rumrutschen konnte?
Was macht denn seine Blase, muss die auch immer noch ausgedrückt werden?

Grüße von Karin
  Top
"Autor"  
Nutzer: Sasa
Status: Junghase
Post schicken
Registriert seit: 06.07.2010
Anzahl Nachrichten: 55

geschrieben am: 22.07.2010    um 09:43 Uhr   IP: gespeichert
Hey!

Also sein Fortbewegen ist echt total super, daher kriegt er ja noch seine Chance.
Er hoppelt ja schon richtig, er kann natürlich noch nicht wo drauf springen, aber alles ebenerdige ist kein Problem.
Er rennt vor mir weg, wenn ich ihn hochheben will etc.
Aber die Blase ist halt echt ein Problem, die muss ich ihm weiter ausdrücken.
Die TÄ sagen halt, dass er sich für etwas über 2 Wochen so gut bewegen kann, stetig Fortschritte macht, dass sie hoffnungsvoll sind.
Sein Hoppeln wird sicher noch besser, deshalb mach ich mir echt keinen Kopf, auch wenn er etwas eingeschränkt bleiben würde, er kann immo scho sehr gut damit leben.
Aber die Blase....das geht auf Dauer einfach nicht!
KA wie groß die Chance ist, dass das wieder wird, geht wohl nicht anders als abzuwarten.
Außer dass er sich unten leckt und noch ein bischel zu wenig frisst, ist seine Lebensqualität schon ganz gut.
Natürlich stresst ihn das Ausdrücken.

Liebe Grüße, Sarah
  Top
"Autor"  
Nutzer: Hasenfrau
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 21.03.2008
Anzahl Nachrichten: 2498

geschrieben am: 22.07.2010    um 10:39 Uhr   IP: gespeichert
Hallo Sarah,

finde auch der tapfere Idefix hat eine Chance verdient.
Habe am Samstag einen Termin bei uns in der Tierklink, da werde ich mal fragen, ob jemand Erfahrungen mit so etwas hat.

Wir drücken weiter ganz doll die Daumen und Pfötchen!

LG Susanne
Liebe Grüße
Susanne mit Einstein und Liese, Lady und Romeo,Frederike und Mucki, Anton und Lotta -Lilli, Krümel, Willi, Columbus und Wyattine für immer in unseren Herzen-
  Top
"Autor"  
Nutzer: CyCy
Status: SR-Team
Post schicken
Registriert seit: 30.07.2009
Anzahl Nachrichten: 22563

geschrieben am: 22.07.2010    um 10:50 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: Sasa
Aber die Blase ist halt echt ein Problem, die muss ich ihm weiter ausdrücken.
Die TÄ sagen halt, dass er sich für etwas über 2 Wochen so gut bewegen kann, stetig Fortschritte macht, dass sie hoffnungsvoll sind.
Sein Hoppeln wird sicher noch besser, deshalb mach ich mir echt keinen Kopf, auch wenn er etwas eingeschränkt bleiben würde, er kann immo scho sehr gut damit leben.
Aber die Blase....das geht auf Dauer einfach nicht!
KA wie groß die Chance ist, dass das wieder wird, geht wohl nicht anders als abzuwarten.Natürlich stresst ihn das Ausdrücken.
Hallo Sasa,

und das denke ich schon die ganze Zeit - ein gehbehindertes Kaninchen kann, enn es lebenslustig ist und nicht irklich auf demPo herumrutschen muss sondern nur etwas steife Läufe hat, sicher gut leben.
Ein Kaninchen mit "toter" Blasenmuskulatur kann ebenso leben, aber die Frage ist, wie gut.

Genau diese Frage stellst du dir auch. Es ist nur ein Vorschlag - und keiner den ich schön finde, aber im Sinne des Tieres ist er sicher:
Sprich mit den Behandelnden Ärzten und mache mit ihnen einen festen Zeitraum aus innerhalb dem die Blase wieder Aktivität aufnehmen soll - sag nicht nur "abwarten" denn dann ist die Frage immer: Bis wann? Und es besteht die Gefahr, dass man den Zeitpunkt an dem es vielleicht ncht mehr geht immer weiter hinausschiebt weil "ja noch as kommen könnte". Und das ist nicht immer im Sinne des Tieres.

Ich weiß, dass das schwer ist, aber ich glaube eine Frist macht es einfacher am Ende eine Entscheidung zu fällen.


Ich drücke dem kleinen Kerl weiterhin die Daumen. Er verdient noch ein bisschen Glück - deswegen wünsche ich euch, dass er doch noch weiter vorwärts kommt.

LG



*Jetzt Pate werden*: >KLICK HIER!<
  Top
"Autor"  
Nutzer: Sasa
Status: Junghase
Post schicken
Registriert seit: 06.07.2010
Anzahl Nachrichten: 55

geschrieben am: 22.07.2010    um 12:09 Uhr   IP: gespeichert
Hey!

Die Läufe sind ja nicht mal steif, er kann sie eben nur noch nicht voll belasten.
Wegen seiner Stelle hab ich sein Gehege vorsorglich verkleinert.
Auch wenn er mir leid tut, will ich ma schaun, ob das hilft.
Und da jetzt weniger Platz ist, ist er tatsächlich auf sein Haus gesprungen.
Ich könnte wetten, dass er sich in 2 Wochen noch viel besser bewegen kann.
Er ist auch wirklich den Umständen entsprechend super drauf.
Reagiert schnell, ist aufmerksam etc.
Also bei weitem nicht anteilnahmslos oder so.
Aber ich geb euch recht, dass ich mich wohl immernoch drauf einstellen muss, dass die blase einfach nicht wird.
Das mit ner Frist ist ne sehr gute idee, weil ich mich sonst nie durchringen könnte (außer es ginge ihm wirklich schlecht) ihn trotz so toller beweglichkeit gehen zu lassen.
Aber die TÄ wollte nie was von ner Frist hören.
Ich hatte ja schonma gefragt wie lang er noch Cortison bekommen soll und da hieß es auch nur: Solange bis es ihm wieder gut geht.
Ich werd am Montag mal fragen.
Aber es geht ihm sonst einfach zu gut.
Kla ist er genervt, wenn er 3 mal am Tag von mir ne halbe std belästigt wird.
Oh mann, wenn das so bleibt, es ihm aber sonst wirklich gut geht, bin ich echt überfordert ne entscheidung zu treffen.
Es soll sich bitte noch was tun!!
Hab einfach Schiss, bin halt auch ein kleiner Angsthase!

Und für das Nachfragen in der Tierklinik schonmal vielen, vielen Dank!

Ganz liebe Grüße, Sasa
  TopZuletzt geändert am: 22.07.2010 um 12:12 Uhr von Sasa
"Autor"  
Nutzer: Hoppa
Status: Oberhase
Post schicken
Registriert seit: 03.06.2010
Anzahl Nachrichten: 145

geschrieben am: 22.07.2010    um 19:28 Uhr   IP: gespeichert
Huhu, wegen dem Thema einstreu kann ich nur ne Tipp geben mein kleiner alter Gisi hatte ja ne blasenentzündung ne wunden Bauch etc und immer Schnupfen. Hatte ihn jetzt 3 Wochen nur auf Handtücher sitzen und tagsüber läuft er eh in der ganze Wohnung war jetzt gerade wieder in der Klinik mit ihm hat sich ne Kralle gebrochen und jetzt habe ich Hanfstreu empfohlen bekommen. habe es gleich gekauft und er scheint sich wohl zu fühlen.

Und mein Schweini hat sich vor 3 Wochen den Ballen abgerissen und der soll jetzt auch auf hanfstreu.
ist im netz gar nicht so teuer!!!
Hat jemand damit erfahrung????

Welche gut und günstig ist.???

Ich drücke dir die Daumen, und kann es verstehen, mein Herr Püppy ist 10 Jahre, mein Schweini und Gisi 8.5 und mein Pferd hatte im November beide Beine arthroskopiert bekommen. Also auch ich bin seit Monaten nur Pflegepersonal und trotzdem wollte ich keinen Augenblick missen.
Ich drücke euch auf jeden Fall Pfoften und Hufen.
  Top
"Autor"  
Nutzer: Sasa
Status: Junghase
Post schicken
Registriert seit: 06.07.2010
Anzahl Nachrichten: 55

geschrieben am: 23.07.2010    um 13:15 Uhr   IP: gespeichert
Oh das klingt ja gut.
Dann dürfte Hanfstreu bei ihm ja auch nicht verkehrt sein.
Werds nachher mal besorgen.
Ich probier alles, Hauptsache seine Stellen sind bald wieder weg.

Danke und liebe Grüße, Sarah
  Top
"Autor"  
Nutzer: Hasenfrau
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 21.03.2008
Anzahl Nachrichten: 2498

geschrieben am: 23.07.2010    um 17:48 Uhr   IP: gespeichert
Hallo Sarah,

wo genau hat er die wunden Stellen? Habe ich das richtig verstanden, dass sie vom ausmassieren der Blase gekommen sind ?

LG Susanne
Liebe Grüße
Susanne mit Einstein und Liese, Lady und Romeo,Frederike und Mucki, Anton und Lotta -Lilli, Krümel, Willi, Columbus und Wyattine für immer in unseren Herzen-
  Top
"Autor"  
Nutzer: Sasa
Status: Junghase
Post schicken
Registriert seit: 06.07.2010
Anzahl Nachrichten: 55

geschrieben am: 23.07.2010    um 23:12 Uhr   IP: gespeichert
Hey Susanne!

Nee, die kommen durch sein Gehoppel auf meiner Decke!
Er benutzt zum Hoppeln zwar beide Beinchen, aber seine Hoden schleifen wohl doch noch zu arg aufm Boden, er hat da ja auch keine Haare mehr.
Die eine Stelle ist der verkrustete Böbbels (dahinter machen sie Kacka und Pipi) und einen Hoden hat es immo auch erwischt, es hat halt leider kurz geblutet und jetzt ist ne kruste drauf.
Wenn ich ihn da eincrem wehrt er sich aber nicht sonderlich, tut ihm also nicht sooo doll weh denk ich.
Ich könnte mir vorstellen, dass das echt durch zu viel Platz am Anfang bei mir kam, er ist sehr viel gehoppelt und dann werden die Stellen natürlich mehr belastet.
Jetzt hat er erstma weniger Platz, damit das weggeht.

Liebe Grüße, Sarah
  Top
"Autor"  
Nutzer: Hasenfrau
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 21.03.2008
Anzahl Nachrichten: 2498

geschrieben am: 23.07.2010    um 23:33 Uhr   IP: gespeichert
O.K. Das wird bestimmt bald besser.
Ich frage morgen mal wg der Blase - hoffe einer der TA `s bei uns hat eine Idee. Drücke weiter ganz fest die Daumen!

Bis morgen.
LG Susanne
Liebe Grüße
Susanne mit Einstein und Liese, Lady und Romeo,Frederike und Mucki, Anton und Lotta -Lilli, Krümel, Willi, Columbus und Wyattine für immer in unseren Herzen-
  Top
"Autor"  
Nutzer: Hasenfrau
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 21.03.2008
Anzahl Nachrichten: 2498

geschrieben am: 24.07.2010    um 10:27 Uhr   IP: gespeichert
Guten Morgen,
komme gerade vom TA.Meine TA war ganz betroffen von eurer Geschichte.
Sie meint es dauert ca. 4 - 6 Wochen bis sich die Nervenbahnen regeneriert haben sollten. Hat gefragt, ob Idefix Cortison bekommt (kriegt er ja) und ob die Blase überläuft wenn sie voll ist ? wußte ich nicht.
Es gibt auch neurologische Behandlungsmöglichkeiten,(Medikamente) dazu muss er aber vorher neurologisch untersucht werden.
Wenn du magst, sollst du sie mal anrufen. Ist die Tierklinik Sommer-Radschat in Celle - nach Frau Dr. Thießen fragen, sie weiß Bescheid - Tel. : 05141-36707. Hat heute Dienst - ich glaube es ist günstig so gegen 12 Uhr anzurufen - eben war es ziemlich voll.
Ich finde das ist einen Versuch wert und gibt zumindest ein wenig Hoffnung.
Wie geht es euch denn heute?
Wir drücken weiter ganz fest die Daumen und Pfötchen!

LG Susanne


hab dir gerade per Hasenpost noch meine Tel geschickt - LG
Liebe Grüße
Susanne mit Einstein und Liese, Lady und Romeo,Frederike und Mucki, Anton und Lotta -Lilli, Krümel, Willi, Columbus und Wyattine für immer in unseren Herzen-
  TopZuletzt geändert am: 24.07.2010 um 11:19 Uhr von Hasenfrau
"Autor"  
Nutzer: Sasa
Status: Junghase
Post schicken
Registriert seit: 06.07.2010
Anzahl Nachrichten: 55

geschrieben am: 24.07.2010    um 11:37 Uhr   IP: gespeichert
Hey!

Superlieb von dir!
Dass es 4-6 Wochen dauert, ist ja schonmal sehr hilfreich zu wissen.
Dann hat er ja noch mind. 3 Wochen.
Ob die blase überläuft kann ich dir nicht genau sagen.
Es sind scho ab und an ein paar Flecken Urin auf seinen Tüchern, aber ich hab eher nicht das gefühl, dass das überläuft.
Wenn er sich doll anspannt, kammt was raus.
Ich kann sie heut leider nicht anrufen, weil meine Eltern jetzt gleich zu Besuch kommen, aber falls ich mal Fragen hab und es nicht vorwärts geht, werd ich gern draufzurückgreifen.
Sind ja jetzt erst knapp 3 Wochen, dann kann sich ja noch was tun, wie schön.
Es geht ihm auch sonst sehr gut!
Vielen lieben Dank und ein schönes WE wünsch ich dir!
Alles Liebe, Sarah
  Top
"Autor"  
Nutzer: Hasenfrau
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 21.03.2008
Anzahl Nachrichten: 2498

geschrieben am: 24.07.2010    um 12:48 Uhr   IP: gespeichert
Hallo,

schön, das es Idefix gut geht.
Wenn du nächste Wo Zeit hast und du das Gefühl hast es geht nicht voran mit der Blase ruf Frau Dr. Theißen ruhig mal an - Sie ist sehr nett und evtl. hat sie ja noch eine gute Idee - kann ja nichts schaden.

LG und ein schönes WE.

Susanne
Liebe Grüße
Susanne mit Einstein und Liese, Lady und Romeo,Frederike und Mucki, Anton und Lotta -Lilli, Krümel, Willi, Columbus und Wyattine für immer in unseren Herzen-
  Top
"Autor"  
Nutzer: Hoppa
Status: Oberhase
Post schicken
Registriert seit: 03.06.2010
Anzahl Nachrichten: 145

geschrieben am: 26.07.2010    um 21:29 Uhr   IP: gespeichert
Huhu

wollte nur mal nachfragen wie es dir und Idefix geht?????

Gruss

Manu und Anhang
  Top
"Autor"  
Nutzer: Sasa
Status: Junghase
Post schicken
Registriert seit: 06.07.2010
Anzahl Nachrichten: 55

geschrieben am: 26.07.2010    um 22:22 Uhr   IP: gespeichert
Hey!!

Im großen und ganzen geht es Idefix gut.
Er fängt scho wieder an zu springen, ist mir heut aus der Dusche entwischt und er bewegt sich megagern und scho besser auf beiden Beinchen als das vor ner Woche war.
Aber: Er hatte ja seine wunden Stellen und die sind leider schlimmer geworden, so dass es sich entzündet hat (konnte einfach nix gegen tun, hab ihn sooft es ging eingecremt und gewaschen, hat leider nix gebracht).
Naja und als wir heut wieder beim TA waren, meinten sie, dass er jetzt Antibiotika brauch und sie ihn erstma lieber wieder da behalten wollen und nu is es wieder leer im Wohnzimmer :o(
Ich hoffe, dass die Entzündung schnell wieder weggeht.
Die TÄ meinte zwar, dass ihm das wohl sicher weh tut, aber ich konnte ihm das ohne Probs eincremen, also höllische Schmerzen hat er meiner Meinung nach nicht.
Aber die können ihn sicher besser versorgen, auch wenn ich jetzt wieder ewig hinterhertelen muss und ihn nich mehr jeden Tag sehen und seine Fortschritte miterleben kann, es geht ja nur ums Beste für ihn.
Will, dass er wieder heil wird!!
In der Woche bei mir hat er leider nicht zugenommen, aber auch nicht abgenommen, er isst sehr wählerisch und auf jeden Fall weniger als vorher, deshalb wiegt er auch nur noch 1,25 kg.
Er hat in der Woche auf jeden Fall wieder Fortschritte beim Hoppeln gemacht, da er vorher noch ein wenig schief hoppelte, d.h. ein Beinchen mehr benutzte als das andere. Jetzt sah das schon sehr gleichmäßig aus.
Immo gehts jetzt um seine Stelle und weiterhin um seine Blase ma schaun.
Ich bin und bleibe optimistisch, er ist so gut drauf, er will das einfach schaffen!!!

Liebe Grüße, Sarah
  Top
"Autor"  
Nutzer: Hasenfrau
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 21.03.2008
Anzahl Nachrichten: 2498

geschrieben am: 27.07.2010    um 18:47 Uhr   IP: gespeichert
- Der tapfere kleine Kerl hat wirklich verdient das es ihm bald wieder besser geht. Wie lange muss er beim TA bleiben?
Wir drücken weiter fest die Daumen und Pfötchen.

Susanne und die süßen Sechs.
Liebe Grüße
Susanne mit Einstein und Liese, Lady und Romeo,Frederike und Mucki, Anton und Lotta -Lilli, Krümel, Willi, Columbus und Wyattine für immer in unseren Herzen-
  Top
"Autor"  
Nutzer: Sasa
Status: Junghase
Post schicken
Registriert seit: 06.07.2010
Anzahl Nachrichten: 55

geschrieben am: 27.07.2010    um 20:35 Uhr   IP: gespeichert
Hey Danke!

Solang bis die Entzündung weg ist!

LG, Sasa
  Top
"Autor"  
Nutzer: Sasa
Status: Junghase
Post schicken
Registriert seit: 06.07.2010
Anzahl Nachrichten: 55

geschrieben am: 28.07.2010    um 17:01 Uhr   IP: gespeichert
Stand von heute:
Seine Haut ist schon besser geworden.

Schönen Tag euch noch!
  Top
"Autor"  
Nutzer: Hasenfrau
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 21.03.2008
Anzahl Nachrichten: 2498

geschrieben am: 28.07.2010    um 18:05 Uhr   IP: gespeichert
Prima,

wieder ein Schritt in die richtige Richtung. Freu!

LG Susanne
Liebe Grüße
Susanne mit Einstein und Liese, Lady und Romeo,Frederike und Mucki, Anton und Lotta -Lilli, Krümel, Willi, Columbus und Wyattine für immer in unseren Herzen-
  Top
"Autor"  
Nutzer: Hoppa
Status: Oberhase
Post schicken
Registriert seit: 03.06.2010
Anzahl Nachrichten: 145

geschrieben am: 28.07.2010    um 19:04 Uhr   IP: gespeichert
Hallo,

kämpf weiter du wirst sehen es wird sich lohnen, das sind später die liebsten und dankbarsten Tierchen die man sich vorstellen kann.
Und sowas schweisst unendlich zusammen.

Drück euch die Pfoten


Gruss

Manu und Anhang


  Top
"Autor"  
Nutzer: Sasa
Status: Junghase
Post schicken
Registriert seit: 06.07.2010
Anzahl Nachrichten: 55

geschrieben am: 29.07.2010    um 13:30 Uhr   IP: gespeichert
Hey!

Das mit dem Zusammenschweißen und, dass er ein sehr liebes und dankbares Tier sein wird, das merkt man jetzt scho, er war zwar vorher scho lieb, aber is es jetzt noch mehr.
Besonders bewusst macht mir das immo meine einsame, gerade nen Koller kriegende Lolle, die dreht voll am Rad und ist soo zickig, sie brauch endlich ihren Kerl!
Das Prob am Zusammenschweißen würde natürlich werden, das Gehenlassen, falls seine Blase nicht wird
Aber immo ja alles Zukunftsmusik!!!

LG, Sarah mit ihrem verrückten Anhang
  Top
"Autor"  
Nutzer: Hasenfrau
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 21.03.2008
Anzahl Nachrichten: 2498

geschrieben am: 29.07.2010    um 18:57 Uhr   IP: gespeichert
Hallo Sarah!

Wenn das mit der Blase noch nicht (wenigstens ein bisschen) besser ist, frag doch deine TA nach einer neurologischen Behandlung oder rufe "meine" Frau Dr. Theißen an. Der kleine tapfere Kerl muss einfach wieder gesund werden.

Ganz liebe Grüße
Susanne
Liebe Grüße
Susanne mit Einstein und Liese, Lady und Romeo,Frederike und Mucki, Anton und Lotta -Lilli, Krümel, Willi, Columbus und Wyattine für immer in unseren Herzen-
  Top
"Autor"  
Nutzer: Sasa
Status: Junghase
Post schicken
Registriert seit: 06.07.2010
Anzahl Nachrichten: 55

geschrieben am: 30.07.2010    um 15:52 Uhr   IP: gespeichert
Hallo!

Stand von heute:
Der Schorf an seinen Stelle ist zu drei viertel weg, d.h. es geht ihm deutlich besser.
Auch sonst soll es ihm gut gehen.
Über die Blase weiß ich leider nix neues, aber von heut auf morgen geht das sicher nicht plötzlich weg.
Und was das Besserwerden der Blase betrifft: Woher weiß man, ob es besser wird?
Ein bisschen Pipi hatte er ja scho bei mir abgesetzt....

Liebe Grüße!

Sarah
  Top
"Autor"  
Nutzer: Hoppa
Status: Oberhase
Post schicken
Registriert seit: 03.06.2010
Anzahl Nachrichten: 145

geschrieben am: 31.07.2010    um 20:14 Uhr   IP: gespeichert
Huhu,

na was macht der kleine tapfere Mann???

Weiterhin Pfoten und Hufen drück


Vlg

Manu
  Top