Auf den Beitrag: (ID: 263071) sind "5" Antworten eingegangen (Gelesen: 2878 Mal).
"Autor"

-> Umzug, 8 Stunden Autofahrt - Beruhigungstropfen?

Nutzer: Lars92
Status: Oberhase
Post schicken
Registriert seit: 06.03.2010
Anzahl Nachrichten: 121

geschrieben am: 29.11.2011    um 11:19 Uhr   IP: gespeichert
Hallo ihr Lieben und Weihnachtliche Grüße aus dem Badischen Rastatt.

Ich hoffe ich habe hier den Richtigen Ort gewählt um meine Frage zu stellen, falls nich, bitte verzeiht mir aber ich wusst nich wo sons hin.

Also wie der Überschrift zu entnehmen ist, werde ich umziehen, und zwar von Rastatt nach Jever, da wo das Bier her kommt, aus Privaten Gründen wegen Familie und so. Meine 4 Wackelnasen ziehen dan mit um, nun zur Frage, da das ja doch eine Lange Autofahrt wird, ich hatte vor die dan in zwei transportkisten zu tun, also je Box ein Pärchen. Dazu dan noch Beruhigungstropfen, nun die Frage, welche Tropfen, oder lieber garkeine?Oder gibts ein besseren Plan?

Liebe Grüße
Lars mit Molly Mucki Paula und Attila
  TopZuletzt geändert am: 29.11.2011 um 11:29 Uhr von ingi2010
"Autor"  
Nutzer: bineschnute
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 27.03.2008
Anzahl Nachrichten: 2535

geschrieben am: 29.11.2011    um 14:00 Uhr   IP: gespeichert
Ich weiß nicht ob Beruhigungstropfen das richtige für Kaninchen sind. Vor allem wird es wohl schwierig die richtige Dosierung zu wählen, wäre mir persönlich zu gefährlich. Ich denke wenn sie eh zu 2. in der Transportbox sitzen ist der Streß schon mal veringert. Wie groß sind die Boxen? Können sie sich darin bewegen?
Gib Ihnen auf alle Fälle Leckereien mit rein die sie gerne Essen und evt. bekannte Gegenstände ( Decke, Teppich, Kuschelhöhle usw...)
Viele Grüße von Sabine mit den Mümmlern Krümel, Bandita und Canella, Mats Müller, Knolle, Branca und Zampino

Keks, mein stolzer Schecke
Morenito, mein weißer Wutz
Ramazotti, mein treuer Freund
Pepone, in tiefer Dankbarkeit und Liebe
Sputnik und Camillo immer im Herzen
  TopZuletzt geändert am: 29.11.2011 um 15:21 Uhr von bineschnute
"Autor"  
Nutzer: TanjaB
Status: VIP
Post schicken
Registriert seit: 05.02.2010
Anzahl Nachrichten: 7316

geschrieben am: 29.11.2011    um 14:09 Uhr   IP: gespeichert
Hallo Lars,

für dich vielleicht ganz interessant "Reisen mit dem Auto":

>KLICK HIER!<

Gut ist wasserhaltiges Frischfutter wie z. B. Gurke während der Fahrt.

Ich würde auch eher ungern zu Beruhigungstropfen für die Kaninchen greifen.
Grüße von Tanja mit Pippi, Lotta, Amir und Joshi.

>KLICK HIER!<

  Top
"Autor"  
Nutzer: Nickl
Status: Hase
Post schicken
Registriert seit: 27.11.2011
Anzahl Nachrichten: 29

geschrieben am: 29.11.2011    um 18:46 Uhr   IP: gespeichert
Ich würde auch keine Tropfen geben.
Ich würde die Transportboxen gut mit Streu, Heu, Gurke und Karotte füllen und sie zusätzlich noch mit einer Decke verdunkeln, dabei natürlich irgendwo einen Luftschlitz lassen. Ich denke, das beruhigt ein bisschen, wenn es etwas abgedunkelt ist.
Liebe Grüße
  Top
"Autor"  
Nutzer: Lumpi
Status: SR-Pate
Post schicken
Registriert seit: 12.03.2009
Anzahl Nachrichten: 20429

geschrieben am: 29.11.2011    um 21:52 Uhr   IP: gespeichert
Hallo

ich bin auch mit Kaninchen umgezogen und wir sind auch fast 5 Stunden gefahren.
ich habe den Tieren keine Tropfen gegeben obwohl ich sehr ängstliche Tiere habe.

Aber wir sind zügig gefahren - haben die Boxen mit Heu ausgelegt. Gurke und Möhre gab es zum futtern und dann wollten wir natürlich so schnell wie möglich ankommen.

Sie haben es gut überstanden und auch weggesteckt.
Liebe Grüße von Kira & Anton & Anja!
Für immer unvergessen - Flocke, Strolch,Krümel und Bobo!
  Top
"Autor"  
Nutzer: MaryJane
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 02.04.2010
Anzahl Nachrichten: 362

geschrieben am: 29.11.2011    um 22:01 Uhr   IP: gespeichert
Schau mal hier: >KLICK HIER!<

Ich hatte im Februar ein ähnliches Problem und habe mir echt ziemliche Sorgen gemacht. Mir wurden die Rescue Remedy Bachblüten Tropfen empfohlen. Die sollen frei von Nebenwirkungen sein. Ich habe sie dann verabreicht, konnte jedoch kaum eine Wirkung feststellen. Ich weiß jedoch, dass einige Kaninchenhalter sie für Tierarztbesuche verwenden und darauf schwören. Ich habe zusätzlich Hopfen und Melisse verfüttert. Das wirkt auch beruhigend. Meine beiden waren währed des Umzugs dennoch ziemlich ängstlich und nervös, haben aber alles gut überstanden und sich sehr schnell eigelebt als sie im neuen Zuhause angekommen sind
Ich glaube, es ist wichtig, dass du versuchst ruhig zu bleiben, denn deine Tiere werden merken, wenn du wenn du nervös wirst. Sonst würde ich vielleicht noch ein Handtuch locker über die Trasportbox werfen, damit wäred der Fahrt nicht ganz so viele Außenreize auf deine Kaninchen einprasseln, die sie vielleicht zusätzlich vernsichern. Ich drücke dir die Daumen, dass deine vier die Fahrt gut überstehen!
"Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast." (Antoine de Saint-Exupery)



Liebe Grüße von Mareike und ihren beiden Schlappohren Emma und Oskar!
  TopZuletzt geändert am: 29.11.2011 um 22:52 Uhr von MaryJane