Auf den Beitrag: (ID: 60711) sind "184" Antworten eingegangen (Gelesen: 61601 Mal).
"Autor"  
Nutzer: Leetha
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 02.02.2011
Anzahl Nachrichten: 4486

geschrieben am: 27.05.2012    um 18:48 Uhr   IP: gespeichert
Wer hat ein leckeres Blumenkohlrezept für mich?

Ich hab den jahrelang nicht mehr gemacht weil meine Tochter den nicht leiden kann. Die ist aber nächstes We nicht da und ich hätt Lust auf Blumenkohl.

  Top
"Autor"  
Nutzer: Schneggelchen
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 15.05.2011
Anzahl Nachrichten: 2632

geschrieben am: 03.07.2012    um 21:24 Uhr   IP: gespeichert

Hat Jemand eine Idee für die Zubereitung von Kartoffelpuffer/Reibekuchen?

Ich koche morgen für meine Familie und wollte Kartoffelpuffer/Reibekuchen machen. Aber ich finde kein vernünftiges Rezept.

Ich suche eins mit integriertem Erfahrungsaustausch.
Mit traurige Grüßen
Carmen, Luis und Lina

Kiko (16.12.2015 ) - Baby-Bär - Mein Herzenstierchen
Fetti (28.10.2015 ) - Mein Mädchen - Es tut so weh.
Luca (29. 11. 2013) - Geliebter kleiner Bursche - Du fehlst
Emely (17. 06. 2013) - Meine kleine Prinzessin - Voller Dankbarkeit.
Matthis (15. 01. 2011) - Stern meines Herzens - Ich vermisse Dich.
Finchen (16. 10. 1994) - Auch Du !!!
..................................................................................................................

"Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast."
Antoine de Saint Exupéry

Am Tier zuerst übt sich das Kind in Barmherzigkeit oder Grausamkeit - und erwachsen ist es dann hilfsbereit oder unbarmherzig auch gegen seine Mitmenschen.
Friedrich Fröbel
  Top
"Autor"  
Nutzer: Schneggelchen
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 15.05.2011
Anzahl Nachrichten: 2632

geschrieben am: 05.07.2012    um 12:04 Uhr   IP: gespeichert

Jetzt musste ich es ganz ohne Eure Hilfe machen.
Aber es hat sehr gut geklappt und war total lecker.

Aber was kocht man nur an so heißen Tagen wie heute ???
Mit traurige Grüßen
Carmen, Luis und Lina

Kiko (16.12.2015 ) - Baby-Bär - Mein Herzenstierchen
Fetti (28.10.2015 ) - Mein Mädchen - Es tut so weh.
Luca (29. 11. 2013) - Geliebter kleiner Bursche - Du fehlst
Emely (17. 06. 2013) - Meine kleine Prinzessin - Voller Dankbarkeit.
Matthis (15. 01. 2011) - Stern meines Herzens - Ich vermisse Dich.
Finchen (16. 10. 1994) - Auch Du !!!
..................................................................................................................

"Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast."
Antoine de Saint Exupéry

Am Tier zuerst übt sich das Kind in Barmherzigkeit oder Grausamkeit - und erwachsen ist es dann hilfsbereit oder unbarmherzig auch gegen seine Mitmenschen.
Friedrich Fröbel
  Top
"Autor"  
Nutzer: Hobbili
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 01.06.2011
Anzahl Nachrichten: 1471

geschrieben am: 05.07.2012    um 12:17 Uhr   IP: gespeichert
Spaghetti mit einer leichten, fruchtige Tomatensauce.
(Ich nehm immer die von Tomato Al Gusto, weil ich doch nicht kochen kann)
Liebe Grüße von Tanja mit Irma, Flopsi, Sissi, Mabel und Stanley.

Hobbi, Tobi, Dolly und all die anderen, ich werd euch nicht vergessen!
  Top
"Autor"  
Nutzer: MissSnoop
Status: SR-Team
Post schicken
Registriert seit: 11.12.2011
Anzahl Nachrichten: 2281

geschrieben am: 05.07.2012    um 12:51 Uhr   IP: gespeichert
Knoblauchbutterbaguette oder Focaccia (mit Kräuterbutter & Mozzarella von Aldi) mit einem bunten Salat - wenn die Nins nicht wieder alle Zutaten bekommen haben

  Top
"Autor"  
Nutzer: simply
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 19.07.2011
Anzahl Nachrichten: 1709

geschrieben am: 05.07.2012    um 13:11 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: Schneggelchen
Jetzt musste ich es ganz ohne Eure Hilfe machen.
Aber es hat sehr gut geklappt und war total lecker.

Aber was kocht man nur an so heißen Tagen wie heute ???


Du könntes die einen fertigen Blätterteig holen.
Ich schneide die immer in Vierecke und belege die mit Tomaten , Schafskäse und vielen Kräutern und klapp die zu Taschen zusammen.

Blattspinat oder Schinken schmeckt auch lecker, einfach alles was man will.


Und dann ab in den Ofen, kann man wunderbar kalt essen, dazu einen leckeren Salat;=)))

@ Hobbili das wär auch was für dich;=) geht schnell und man muss nicht kochen können ( glaub nicht das Du nicht kochen kannst
Wenn alle Tiere, die umsonst gelitten haben, im
gleichen Moment schreien würden, würde eine
unglaubliche Katastrophe die Welt verwüsten, die
wenigen überlebenden Menschen würden taub und im Wahnsinn umherirren.

(Oscar Graziol)
  Top
"Autor"  
Nutzer: simply
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 19.07.2011
Anzahl Nachrichten: 1709

geschrieben am: 05.07.2012    um 13:16 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: Schneggelchen
Hat Jemand eine Idee für die Zubereitung von Kartoffelpuffer/Reibekuchen?

Ich koche morgen für meine Familie und wollte Kartoffelpuffer/Reibekuchen machen. Aber ich finde kein vernünftiges Rezept.

Ich suche eins mit integriertem Erfahrungsaustausch.


für´s nächste mal.

meine Mama macht es immer so:

rohe Kartoffel fein reiben, salzen und die Stärke dann ausdrücken.

1 Ei dazu und etwas Mehl ,gut würzen und dann schön vermischen und in der Pfanne braten.

Wenn alle Tiere, die umsonst gelitten haben, im
gleichen Moment schreien würden, würde eine
unglaubliche Katastrophe die Welt verwüsten, die
wenigen überlebenden Menschen würden taub und im Wahnsinn umherirren.

(Oscar Graziol)
  Top
"Autor"  
Nutzer: DieMümmels
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 28.05.2012
Anzahl Nachrichten: 779

geschrieben am: 05.07.2012    um 14:12 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: simply
Du könntes die einen fertigen Blätterteig holen.
Ich schneide die immer in Vierecke und belege die mit Tomaten , Schafskäse und vielen Kräutern und klapp die zu Taschen zusammen.

Blattspinat oder Schinken schmeckt auch lecker, einfach alles was man will.


Und dann ab in den Ofen, kann man wunderbar kalt essen, dazu einen leckeren Salat;=)))
Boah, das klingt lecker. Muss ich gleich aufschreiben. Danke für den Tipp

@Leetha: Meine Mutter hat Blumenkohl nur als Beilage gemacht, sie hat ihn erst in heißem Wasser mit etwas Salz gekocht, und dann kamen noch Semmelbrösel drauf (drüber getreut), die vorher kurz in Butter "gebraten" wurden. Ich selber leg die Blumenkohlröschen in den Kartoffelgratin und backe alles zusammen (ein Becher Sahne und die gleiche Mengen Gemüsebrühe als Garflüssigkeit), manchmal kommt auch noch etwas Möhre und Brokkoli rein, obendrauf als Kruste gehobelten Parmesan
Liebe Grüße,
Bianca mit den Langohren Biene, Blume und Pepino und der Samtpfotenbande,
Nelly- Maus immer im Herzen
  TopZuletzt geändert am: 05.07.2012 um 14:16 Uhr von DieMümmels
"Autor"  
Nutzer: simply
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 19.07.2011
Anzahl Nachrichten: 1709

geschrieben am: 06.07.2012    um 08:06 Uhr   IP: gespeichert


Gestern gab es bei uns leckeren gem. Salat mit gerbratenen Champignon+ gebratenen Zucchini.

Für die Fleischesser mit Putenfleisch und die Vegi halt ohne;=))

Hab dann mal ein neues Dressing gemacht.

roten Balsamico
Olivenöl
schuß Sahne
Salz
Pfeffer
etwas Zucker
Knoblauchpulver ( damit man nächsten Tag noch arbeiten kann)
Zwiebeln
Kräuter

alles mit dem Zauberstab mixen, und dann über den Salat;=))
ich mach dann immer etwas mehr denn im Kühlschrank hält es sich einige Tage.
Wenn alle Tiere, die umsonst gelitten haben, im
gleichen Moment schreien würden, würde eine
unglaubliche Katastrophe die Welt verwüsten, die
wenigen überlebenden Menschen würden taub und im Wahnsinn umherirren.

(Oscar Graziol)
  Top
"Autor"  
Nutzer: Cathinka
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 19.10.2010
Anzahl Nachrichten: 536

geschrieben am: 06.07.2012    um 08:45 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: Schneggelchen
Hat Jemand eine Idee für die Zubereitung von Kartoffelpuffer/Reibekuchen?

Ich koche morgen für meine Familie und wollte Kartoffelpuffer/Reibekuchen machen. Aber ich finde kein vernünftiges Rezept.

Ich suche eins mit integriertem Erfahrungsaustausch.
Schade dass ich das nicht schon vorher gesehen habe... aber hast du schon mal Kartoffelpuffer mit Lachs und Graved Sauce gegessen???

Ich könnte mich da reinsetzen!!!!
  Top
"Autor"  
Nutzer: Elise
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 01.07.2010
Anzahl Nachrichten: 892

geschrieben am: 06.07.2012    um 22:59 Uhr   IP: gespeichert
... oder mit Sauerrahm und einem kräftigen geriebenen Käse!

Und auch wenns jetzt schon zu spät ist für die Schneggelchen-Familienbekochung ... ich weiß das Ultra-Faulpelzrezept für Kartoffelpuffer:

Man nehme einen fertigen Kloßteig Halb&Halb (Thüringer Art geht auch). Da rein kommt ein Ei, eine kleingehackte Zwiebel (roh), Salz & Pfeffer und 1/4 Liter Milch. Mit Gabel oder Schneebesen ordentlich zusammenrühren (ist ziemlich "flüssig") und dann in einer Pfanne mit Öl zu Kartoffelpuffern ausbraten.

Dazu schmeckt dann, je nach persönlichem Geschmack und Laune:
- Apfelmus
- Sauerrahm oder Sour Cream, geriebener (Berg-)Käse & Schnittlauch
- Sauerrahm oder Sour Cream und Lachs
- " " " und gebratenen Schinkenspeckwürfel (hab ich mir sagen lassen, ich selber eß die nicht)
- Kräuterquark mit (oder ohne) gebratenen Champignons
- Gorgonzola-Spinat

Gibt sicher noch viiiiele andere Möglichkeiten, aber DAS wären jetzt so die Varianten die ich kenne und mag.


  Top
"Autor"  
Nutzer: Elise
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 01.07.2010
Anzahl Nachrichten: 892

geschrieben am: 06.07.2012    um 22:59 Uhr   IP: gespeichert
Sorry, doppelt gepostet.
  TopZuletzt geändert am: 06.07.2012 um 23:01 Uhr von Elise
"Autor"  
Nutzer: DieMümmels
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 28.05.2012
Anzahl Nachrichten: 779

geschrieben am: 07.07.2012    um 00:06 Uhr   IP: gespeichert
@simply: Boah, das hört sich schon wieder so lecker an... Morgen gibt es hier deinen Salat

@Elise: Mmh... Sauerrahm, Bergäse und Schnittlauch
Liebe Grüße,
Bianca mit den Langohren Biene, Blume und Pepino und der Samtpfotenbande,
Nelly- Maus immer im Herzen
  TopZuletzt geändert am: 07.07.2012 um 00:12 Uhr von DieMümmels
"Autor"  
Nutzer: Elise
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 01.07.2010
Anzahl Nachrichten: 892

geschrieben am: 07.07.2012    um 07:55 Uhr   IP: gespeichert
Probiers doch mal aus!
  Top
"Autor"  
Nutzer: Schneggelchen
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 15.05.2011
Anzahl Nachrichten: 2632

geschrieben am: 08.07.2012    um 11:32 Uhr   IP: gespeichert

@simply: Das Dressing muss ich probieren. Meins schmeckt immer gleich ungenießbar.

Ich bin begeistert, wie viele Sachen man miteinander essen kann.
Angeblich schmecken auch Reibekuchen mit geräuchertem Lachs und
Sahnemerettich sehr gut.

Da ich nicht viel Geld habe, habe ich meiner Mutter zum Geburtstag geschenkt, dass ich jeden Mittwoch für die Familie koche. An diesem Tag arbeitet sie ganztags und ist somit entlastet.

Ich bin also immer dankbar für gute Rezepte weil ich damit auch übe.
Mit traurige Grüßen
Carmen, Luis und Lina

Kiko (16.12.2015 ) - Baby-Bär - Mein Herzenstierchen
Fetti (28.10.2015 ) - Mein Mädchen - Es tut so weh.
Luca (29. 11. 2013) - Geliebter kleiner Bursche - Du fehlst
Emely (17. 06. 2013) - Meine kleine Prinzessin - Voller Dankbarkeit.
Matthis (15. 01. 2011) - Stern meines Herzens - Ich vermisse Dich.
Finchen (16. 10. 1994) - Auch Du !!!
..................................................................................................................

"Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast."
Antoine de Saint Exupéry

Am Tier zuerst übt sich das Kind in Barmherzigkeit oder Grausamkeit - und erwachsen ist es dann hilfsbereit oder unbarmherzig auch gegen seine Mitmenschen.
Friedrich Fröbel
  Top
"Autor"  
Nutzer: Möhrchengeber
Status: SR-Team
Post schicken
Registriert seit: 02.08.2010
Anzahl Nachrichten: 6774

geschrieben am: 08.07.2012    um 12:35 Uhr   IP: gespeichert
Passend zum Sommer:

Das Rezept für eine erfrischende Zitrus-Torte

Ist ganz einfach, geht schnell und man braucht keinen Backofen.


Man braucht:

150g Löffelbiskuit
125g Butter
600g Doppelrahmfrischkäse
300g Joghurt
3 EL Limettensaft, frisch gepresst
1 Päckchen klarer Tortenguss
70g Zucker
5 EL Organgensaft, frisch gespresst
5 EL Zitronensaft, frisch gespresst
5 EL Grapefrueitsaft, frisch gespresst
Orangen und Limettenschieben zum garnieren

1 Springform
Backpapier


Löffelbiskuit ganz klein bröseln, das geht am besten, wenn man ihn in eine Gefriertüte gibt und mit dem Nudelholz drüberrollt.

Butter schmelzen und mit den Krümeln des Löffelbiskuit vermischen.
Springform mit Backpapier auslegen und die Löffelbiskuitmasse in die Springform drücken.

Frischkäse, Joghturt und Limettensaft mit dem Rührgerät vermischen.

Tortenguss, Zucker, gepresster Saft von Orange, Grapefruit und Zitrone in einem Topf aufkochen und dann mit dem Schneebesen in die Frischkäsemasse einrühren.

Die Creme in die Springform füllen und das ganze für 3 Stunden im Kühlschrank parken.
Wenn man mag, kann man es hinterher noch mit den Scheiben von Limette und Orange garnieren.






Es grüßen Melanie, Callisto und Lilith mit Joey in Gedanken und Polly, Leonidas, Max, Lotte und Flocke für immer im Herzen




Jetzt Pate für Smilodon werden: >KLICK HIER!<
  TopZuletzt geändert am: 08.07.2012 um 15:46 Uhr von Möhrchengeber
"Autor"  
Nutzer: DieMümmels
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 28.05.2012
Anzahl Nachrichten: 779

geschrieben am: 08.07.2012    um 13:09 Uhr   IP: gespeichert
@simply: Lach, gestern hatte ich meinen Partner instruiert, dass er noch Salat mitbringen muss. Hat er leider vergessen und so gab es eine Gemüsepfanne mit Zucchini und Pilzen

Meine Freundin hat kürzlich ein Dressing aus Essig und Öl, Salz und Pfeffer gemacht, und da kam Meerrettich rein und Senf. Schmeckte gut zum Kopfsalat, sehr würzig

@Elise: Probiere ich auf jeden Fall aus Ein bißchen Schnittlauch ist sogar noch im Garten

@Möhrchengeber: Mmh, das hört sich super lecker und erfrischend an! Freu mich schon voll auf die Bilder und es hört sich wirklich nicht schwierig an
Liebe Grüße,
Bianca mit den Langohren Biene, Blume und Pepino und der Samtpfotenbande,
Nelly- Maus immer im Herzen
  TopZuletzt geändert am: 08.07.2012 um 13:17 Uhr von DieMümmels
"Autor"  
Nutzer: simply
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 19.07.2011
Anzahl Nachrichten: 1709

geschrieben am: 09.07.2012    um 15:27 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: DieMümmels
@simply: Lach, gestern hatte ich meinen Partner instruiert, dass er noch Salat mitbringen muss. Hat er leider vergessen und so gab es eine Gemüsepfanne mit Zucchini und Pilzen

Meine Freundin hat kürzlich ein Dressing aus Essig und Öl, Salz und Pfeffer gemacht, und da kam Meerrettich rein und Senf. Schmeckte gut zum Kopfsalat, sehr würzig

@Elise: Probiere ich auf jeden Fall aus Ein bißchen Schnittlauch ist sogar noch im Garten

@Möhrchengeber: Mmh, das hört sich super lecker und erfrischend an! Freu mich schon voll auf die Bilder und es hört sich wirklich nicht schwierig an


ohhh dann musst ihm einfach einen Zettel mitgeben noch besser ein Foto damit er den richtigen Salat mitbringt

Aber Gemüsepfanne ist auch lecker.

Ich hab am Samstag Dampfnudeln mit Vanillesauce gemacht.
Aber alles nur für meinen Schatz da ich das nicht essen mag.
Für mich gab es Hühnerbrust mit Basillikum Schafskäse Füllung in Bacon eingwickelt und gebraten, mit Salat.

Es war echt lecker, ist halt nix für Veget.

lg
Wenn alle Tiere, die umsonst gelitten haben, im
gleichen Moment schreien würden, würde eine
unglaubliche Katastrophe die Welt verwüsten, die
wenigen überlebenden Menschen würden taub und im Wahnsinn umherirren.

(Oscar Graziol)
  Top
"Autor"  
Nutzer: Schneggelchen
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 15.05.2011
Anzahl Nachrichten: 2632

geschrieben am: 09.07.2012    um 16:33 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: Möhrchengeber







*seufz* Das sieht ja soooo leckerlich aus !!!

Aber ich weiß, man muss sie schnell essen, denn sie schmelzen.
Vorallem sollten sie aber nicht in meine Nähe kommen.

Haste noch übrig?
Mit traurige Grüßen
Carmen, Luis und Lina

Kiko (16.12.2015 ) - Baby-Bär - Mein Herzenstierchen
Fetti (28.10.2015 ) - Mein Mädchen - Es tut so weh.
Luca (29. 11. 2013) - Geliebter kleiner Bursche - Du fehlst
Emely (17. 06. 2013) - Meine kleine Prinzessin - Voller Dankbarkeit.
Matthis (15. 01. 2011) - Stern meines Herzens - Ich vermisse Dich.
Finchen (16. 10. 1994) - Auch Du !!!
..................................................................................................................

"Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast."
Antoine de Saint Exupéry

Am Tier zuerst übt sich das Kind in Barmherzigkeit oder Grausamkeit - und erwachsen ist es dann hilfsbereit oder unbarmherzig auch gegen seine Mitmenschen.
Friedrich Fröbel
  Top
"Autor"  
Nutzer: Möhrchengeber
Status: SR-Team
Post schicken
Registriert seit: 02.08.2010
Anzahl Nachrichten: 6774

geschrieben am: 09.07.2012    um 19:19 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: Schneggelchen


Haste noch übrig?
Ja, ein wenig.

Soll ich dir was einpacken und zuschicken?
Es grüßen Melanie, Callisto und Lilith mit Joey in Gedanken und Polly, Leonidas, Max, Lotte und Flocke für immer im Herzen




Jetzt Pate für Smilodon werden: >KLICK HIER!<
  Top
"Autor"  
Nutzer: Schneggelchen
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 15.05.2011
Anzahl Nachrichten: 2632

geschrieben am: 09.07.2012    um 20:19 Uhr   IP: gespeichert

Danke für das liebe Angebot, aber das ginge wohl auf Kosten der leckeren Torte.

Ich werde es wohl einfach selbst probieren.
Mit traurige Grüßen
Carmen, Luis und Lina

Kiko (16.12.2015 ) - Baby-Bär - Mein Herzenstierchen
Fetti (28.10.2015 ) - Mein Mädchen - Es tut so weh.
Luca (29. 11. 2013) - Geliebter kleiner Bursche - Du fehlst
Emely (17. 06. 2013) - Meine kleine Prinzessin - Voller Dankbarkeit.
Matthis (15. 01. 2011) - Stern meines Herzens - Ich vermisse Dich.
Finchen (16. 10. 1994) - Auch Du !!!
..................................................................................................................

"Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast."
Antoine de Saint Exupéry

Am Tier zuerst übt sich das Kind in Barmherzigkeit oder Grausamkeit - und erwachsen ist es dann hilfsbereit oder unbarmherzig auch gegen seine Mitmenschen.
Friedrich Fröbel
  Top
"Autor"  
Nutzer: Möhrchengeber
Status: SR-Team
Post schicken
Registriert seit: 02.08.2010
Anzahl Nachrichten: 6774

geschrieben am: 09.07.2012    um 20:47 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: Schneggelchen
Danke für das liebe Angebot, aber das ginge wohl auf Kosten der leckeren Torte.

Ich werde es wohl einfach selbst probieren.
Besser ist das.

Und es ist auch wirklich gaaaanz einfach.
Es grüßen Melanie, Callisto und Lilith mit Joey in Gedanken und Polly, Leonidas, Max, Lotte und Flocke für immer im Herzen




Jetzt Pate für Smilodon werden: >KLICK HIER!<
  Top
"Autor"  
Nutzer: Schneggelchen
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 15.05.2011
Anzahl Nachrichten: 2632

geschrieben am: 11.07.2012    um 11:42 Uhr   IP: gespeichert

Was gibt es heute bei Euch?
Bei mir gibt es CousCous mit Karotte und Zucchini - Sehr lecker - Ich werde mal gleich loslegen.
Mit traurige Grüßen
Carmen, Luis und Lina

Kiko (16.12.2015 ) - Baby-Bär - Mein Herzenstierchen
Fetti (28.10.2015 ) - Mein Mädchen - Es tut so weh.
Luca (29. 11. 2013) - Geliebter kleiner Bursche - Du fehlst
Emely (17. 06. 2013) - Meine kleine Prinzessin - Voller Dankbarkeit.
Matthis (15. 01. 2011) - Stern meines Herzens - Ich vermisse Dich.
Finchen (16. 10. 1994) - Auch Du !!!
..................................................................................................................

"Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast."
Antoine de Saint Exupéry

Am Tier zuerst übt sich das Kind in Barmherzigkeit oder Grausamkeit - und erwachsen ist es dann hilfsbereit oder unbarmherzig auch gegen seine Mitmenschen.
Friedrich Fröbel
  Top
"Autor"  
Nutzer: Zwergin
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 26.05.2010
Anzahl Nachrichten: 458

geschrieben am: 11.07.2012    um 12:38 Uhr   IP: gespeichert
Huhu ihr Lieben,

kennt ihr Oreo Kekse???

Ich hab da vor 2 Wochen so einen Nachtischexperiment ausprobiert .. super leicht gemacht und kam super an ... das will ich euch nicht vorenthalten.

Aber ACHTUNG Hüftgold

Oreo - Creme:
(Für ca. 12 – 14 Personen)

Zutaten:
2 Pakete Black & White Kekse (Aldi)
4 Päckchen Stracciatella Creme (Rewe von RUF, in einem Paket sind zwei Päckchen)
1, 2 Liter Vollmilch

Zubereitung:
10 Kekse (2 Päckchen) in einer Tüte zerbröseln (am besten mit einem Hammer oder ähnlichem in einem Gefrierbeutel).
1 Tütchen Stracciatella Creme mit 300ml Milch anrühren (nach Packungsanweisung).
Keksbrösel in eine Schüssel geben und Creme darüber verteilen.
Den Vorgang vier Mal wiederholen.
Zum Schluss nochmal 10 Kekse zerbröseln und als Abschluss über die Creme geben.
1-2 Stunden kalt stellen.
Ein liebes Grüßle von Sarah mit Krümel, Flocke und Boris

  Top
"Autor"  
Nutzer: simply
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 19.07.2011
Anzahl Nachrichten: 1709

geschrieben am: 11.07.2012    um 13:25 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: Schneggelchen
Was gibt es heute bei Euch?
Bei mir gibt es CousCous mit Karotte und Zucchini - Sehr lecker - Ich werde mal gleich loslegen.


oh lecker, wenn ich einen Türken in der Nähe finde dann könnte ich es am WE machen da kommen dann 15 Leute zum essen;=)

Heute gibt es Pasta mit Auberginen/Tomaten Sauce und Salat.

ganz einfach zu machen.
Wer kann macht es einen Tag vorher, der Geschmack wird noch besser.
Den Rest kann man sehr gut einfrieren.

1 Aubergine klein würfeln mit Olivenöl + Knoblauch+ Zwiebeln anbraten, dann mit Tomatensauce ablöschen, ich geb immer noch 1 Liter Wasser dazu denn die Sauce muss kochenbis sie schön sämig ist.

Würzen mit Salz, Zucker, Kräutern ,Chili und zum Schluß Parmesan in die Sauce( wer´s mag)

ich mach auch manchmal Rucula über die Nudeln das ist echt lecker
Wenn alle Tiere, die umsonst gelitten haben, im
gleichen Moment schreien würden, würde eine
unglaubliche Katastrophe die Welt verwüsten, die
wenigen überlebenden Menschen würden taub und im Wahnsinn umherirren.

(Oscar Graziol)
  Top
"Autor"  
Nutzer: TanjaB
Status: VIP
Post schicken
Registriert seit: 05.02.2010
Anzahl Nachrichten: 7316

geschrieben am: 11.07.2012    um 13:27 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: Schneggelchen
Was gibt es heute bei Euch?
Bei mir gab es Thai Curry.

>KLICK HIER!<
Grüße von Tanja mit Pippi, Lotta, Amir und Joshi.

>KLICK HIER!<

  Top
"Autor"  
Nutzer: Elise
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 01.07.2010
Anzahl Nachrichten: 892

geschrieben am: 11.07.2012    um 13:36 Uhr   IP: gespeichert
Heute wird gegrillt!

Maiskolben, mit Käsecreme gefüllte Paprikaschoten, Knoblauch-Champignons und Auberginenscheiben mit Bergkäse gibts. Dazu wird noch lecker Salat verfuttert.

Grillen ist supertoll!!

@simply
Das hört sich toll an, das muß ich unbedingt mal ausprobieren.
  Top
"Autor"  
Nutzer: simply
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 19.07.2011
Anzahl Nachrichten: 1709

geschrieben am: 11.07.2012    um 13:51 Uhr   IP: gespeichert


ich find es echt super was ihr so kocht

Alles nach meinem Geschmack, ich kocht täglich abends und oft nervt es mich weil mir nix neues einfällt.



@ Elise, oh ja Grillen ist toll und dein Essen hört sich auch lecker an;=))
Wenn alle Tiere, die umsonst gelitten haben, im
gleichen Moment schreien würden, würde eine
unglaubliche Katastrophe die Welt verwüsten, die
wenigen überlebenden Menschen würden taub und im Wahnsinn umherirren.

(Oscar Graziol)
  Top
"Autor"  
Nutzer: DieMümmels
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 28.05.2012
Anzahl Nachrichten: 779

geschrieben am: 12.07.2012    um 15:11 Uhr   IP: gespeichert
Hmmm, gegrilltes Gemüse
Gabs bei uns heute auch. Alles in eine Schüssel geschnippelt (Paprika, Zucchini, Cherrtomaten...) mit Kräutern und etwas Öl und ein bißl Salz und Pfeffer vermischt und "ziehen" lassen, in Alu gewickelt und auf den Grill gelegt. Mit gegrilltem Feta
Liebe Grüße,
Bianca mit den Langohren Biene, Blume und Pepino und der Samtpfotenbande,
Nelly- Maus immer im Herzen
  TopZuletzt geändert am: 12.07.2012 um 18:56 Uhr von DieMümmels
"Autor"  
Nutzer: Leetha
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 02.02.2011
Anzahl Nachrichten: 4486

geschrieben am: 01.09.2012    um 20:30 Uhr   IP: gespeichert
Bei uns gabs heut Kürbissuppe!

1 EL Öl
4 Zwiebel(n)
4  Möhre(n)
400 g Kürbisfleisch
2  Kartoffel(n)
1 Liter Gemüsebrühe
1 Zehe Knoblauch
1 ½ EL Rama Creme Fin zum Kochen
Muskat
Salz und Pfeffer

Zwiebeln, Möhren und Kartoffeln gewürfelt in Öl andünsten, mit Gemüsebrühe oder Wasser aufgießen und 10 Minuten garen lassen. Gewürfeltes Kürbisfleisch dazugeben (ohne Kerne u. mehlige Stellen), Gewürze dazugeben und weitere 20 Minuten köcheln lassen, bis alle Gemüse weich gegart sind. Pürieren, Rama Creme Fin hinzugeben und nochmal abschmecken.

P.S.: Bei Hokaiodo Kürbis könnt ihr die Schale dran lassen.
  Top
"Autor"  
Nutzer: Fight
Status: SR-Team
Post schicken
Registriert seit: 05.10.2010
Anzahl Nachrichten: 805

geschrieben am: 01.09.2012    um 21:05 Uhr   IP: gespeichert
bei uns gabs Hähnchenauflauf Hawaii...

...ich stell demnächst mal das rezept rein^^


Jetzt Pate werden: >KLICK HIER!<
  Top
"Autor"  
Nutzer: DieMümmels
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 28.05.2012
Anzahl Nachrichten: 779

geschrieben am: 09.09.2012    um 12:56 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: Leetha
Bei uns gabs heut Kürbissuppe!

1 EL Öl
4 Zwiebel(n)
4  Möhre(n)
400 g Kürbisfleisch
2  Kartoffel(n)
1 Liter Gemüsebrühe
1 Zehe Knoblauch
1 ½ EL Rama Creme Fin zum Kochen
Muskat
Salz und Pfeffer

Zwiebeln, Möhren und Kartoffeln gewürfelt in Öl andünsten, mit Gemüsebrühe oder Wasser aufgießen und 10 Minuten garen lassen. Gewürfeltes Kürbisfleisch dazugeben (ohne Kerne u. mehlige Stellen), Gewürze dazugeben und weitere 20 Minuten köcheln lassen, bis alle Gemüse weich gegart sind. Pürieren, Rama Creme Fin hinzugeben und nochmal abschmecken.

P.S.: Bei Hokaiodo Kürbis könnt ihr die Schale dran lassen.
Hmm, das kommt gerade richtig, danke Leetha

Hab gestern einen Hokkaido- Kürbis gekauft, das probier ich heute aus

Was gibt es heute bei euch zu essen?
Liebe Grüße,
Bianca mit den Langohren Biene, Blume und Pepino und der Samtpfotenbande,
Nelly- Maus immer im Herzen
  Top
"Autor"  
Nutzer: Jenny24
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 04.03.2009
Anzahl Nachrichten: 2071

geschrieben am: 08.10.2012    um 20:05 Uhr   IP: gespeichert
Auf Wunsch hier das Rezept für eine tolle Amicelli-Torte.


Rezept für eine Amicelli-Kirsch-Torte

Die Zutaten

Für den Teig:
- 100g Mehl
- 3 gestrichene TL Backpulver
- 100g gemahlene Haselnusskerne
- 100g Zucker
- 1 Pck. Vanillezucker
- 3 Eier (gr. M)
- 100g Butter oder Magarine

Für den Belag:
- 250g Sauerkirschen (aus dem Glas Abtropfgewicht 225g)
- 2 Blatt weisse Gelatine
- 1 Pck. Amicelli (200g)
- 150g Vanillejoghurt
- 500ml (1/2 L) Schlagsahne
- 1 Pck. Sahnesteif


1) Für den Teig Mehl und Backpulver mischen und in eine Rührschüssel geben. Restliche Zutaten hinzufügen und alles mit einem Handrührgerät auf höchster Stufe in etwas 2 Minuten zu einem glatten Teig verarbeiten. Teig in eine Springform (26cm; Boden gefettet mit Backpapier belegt) füllen und glatt streichen.

Ober-/Unterhitze: ca. 180 °C
Heißluft: ca. 160 °C
Backzeit: ca. 25 Min.

2) Den Boden aus der Form lösen, auf einem Küchenrost stürzen, Boden erkalten lassen.

3) Für den Belag Sauerkirschen (aus dem Glas) abtropfen lassen. Den Boden auf eine Tortenplatte legen und die Kirschen auf dem Boden verteilen (einige zum Garnieren über lassen).

4) Gelatine nach Packungsanweisung einweichen, 10 Röllchen Amicelli kurz in das Gefrierfach legen und dann mit einem Messer zerkleinern Gelatine ausdrücken, auflösen und mit dem Joghurt in einer Schüssel verrühren. Sahne mit Sahnesteif steif schlagen, 3 Esslöffel davon abnehmen und in einen Spritzbeuten mit Sternhülle füllen. Restliche Sahne unter die Joghurtmasse rühren und die zerkleinerte Amicelli unterheben. Sahne-Joghurt-Masse auf den Kirschen glatt streichen. die Torte ca. 2 Stunden kalt stellen.

5) Die Oberfläche der Torte mit der Sahne aus dem Spritzbeutel verzieren und mit den restlichen Amicelli (6 Stück) und Früchten garnieren. Die Torte bis zum verzehr kalt stellen.

Guten Appetit!
Liebe Grüße von mir und Paula & Cookie *meine Knusperschnuten-Bande für immer in meinem Herzen
  Top
"Autor"  
Nutzer: Leetha
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 02.02.2011
Anzahl Nachrichten: 4486

geschrieben am: 13.10.2012    um 00:07 Uhr   IP: gespeichert
Schweinebraten mal anders!

Braten:
750 g Schweinenacken
1 Glas rote Thaicurrypaste
etwas Öl

Ofengemüse:
Kartoffeln
Zuccini
Karotten
Tomaten
Paprika......
Knoblauch
Salz
Pfeffer
Kräuter (z.B. Provence od. italienisch)
1-2 El. Öl




Zubereitung:

Thaicurrypaste in eine Schüssel geben und mit etwas Öl glattrühren.
Das Fleisch damit marinieren und einige Stunden (am besten über Nacht) ziehen lassen.Dann unter Zugabe von etwas Gemüsebrühe ca. 1 Std. bis 1 1/2 Std. schmoren. Evtl. zwischendurch Brühe nachgießen.

Das Gemüse waschen, schälen und würfeln (je nach Garzeit). Mit den Kräutern, Gewürzen und dem Öl mischen und ca. 20 Min. bei 180 Grad im Ofen garen.

Den Braten aus dem Topf nehmen, evtl. noch etwas Wasser zugeben (je nach Soßenbedarf) mit Thaicurrypaste nachwürzen. Zum binden der Soße nehme ich einfach einige Karotten vom Gemüse, gebe sie in die Soße und pürriere das Ganze.

Dazu gibt es Reis.
  TopZuletzt geändert am: 13.10.2012 um 00:08 Uhr von Leetha
"Autor"  
Nutzer: BunnyGirl
Status: Hase
Post schicken
Registriert seit: 12.10.2012
Anzahl Nachrichten: 26

geschrieben am: 13.10.2012    um 11:13 Uhr   IP: gespeichert
hehehe ...
der thread gefällt mir ganz gut ... ich werd hier oft herumgeistern ^.^
*schnell rezepte auskram*

bin gleich wieder da! >.< xD
Stop Animal Abuse - Be VEGAN!
  Top
"Autor"  
Nutzer: Fight
Status: SR-Team
Post schicken
Registriert seit: 05.10.2010
Anzahl Nachrichten: 805

geschrieben am: 26.10.2012    um 13:42 Uhr   IP: gespeichert
Huhu!
Also diese Torte hier backe ich am liebsten:

Schoko-Beeren-Torte

Ihr braucht für den Boden:
- 125g Kuvertüre, halbbitter (oder besser Schokoraspeln)
- 125g zerlassene Butter
- 5 Eier
- 175g Zucker
- 1 Päckchen Vanillezucker
- 125g Mehl
- 125g Speisestärke
- 1TL Backpulver

Für die Füllung:
- 600g gemischte Beeren
- 500ml Sahne
- 2 Päckchen Sahnesteif
- 50g Zucker

Für die Verzierung:
- einige Beeren
- ein paar Blättchen Zitronenmelisse
- Schokoraspeln
- nach belieben roten Tortenguss

Schritt 1:
- Backofen auf 180°C (Umluft 160°C) vorheizen
- Boden der Springbackform mit Butter/Margariene einfetten

Schritt 2:
- Kuvertüre raspeln (besser: schokoraspeln kleinmachen/mörsern?)
- Butter in Topf zerlassen
- Eier trennen + Eiweiß steif schlagen
- Eigelb in einer Schüssel mit Handrührgerät 3 bis 5 Minuten schaumig rühren
- weiter mixen + nach und nach Zucker+Vanillezucker einrieseln lassen
- 3-5 Minuten weiterrühren bis feine Schaummasse entsteht

Schritt 3:
-flüssige Butter + Kuvertüreraspeln unterrühren
-Mehl, Speisestärke, Backpulver mischen, sieben + zur Eischaummasse geben+ zügig unterheben
- Eischnee auch unterheben
Teigmasse in Backform geben+glattschreichen
- auf mittlerer Leiste 35-40 Minuten backen
- Boden abkühlen lassen+vorsichtig aus der Form lösen+auf Platte legen+ mit Tortenring fest umschließen

Schritt 4:
- gefrorene Beeren etwas antauen lassen bzw frische Früchte waschen
- einige Beeren für die Verzierung beiseite legen
- Sahne mit Sahnesteif und 50g Zucker sehr steif schlagen
- ein Drittel der Sahne abnehmen und kühl stellen
- übrige Beeren (die nicht für die verzierung sind) in die restliche Sahne geben+ locker unterrühren

Schritt 5:
- Tortenboden waagerecht halbieren und unteren Boden auf Tortenplatte setzen
- die Beerensahne auf die Hälfte streichen und dann die andere Bodenhälft oben drauf machen
- die helle Sahne (die ohne Beeren) nehmen und damit die Torte überziehen

Schritt 6:
- Torte locker mit Beeren bedecken und nach Blieben mit rotem Tortenguss und Zitronenmelisse dekorieren
- Schokoraspeln an den Tortenrand kleben
- Torte abgedeckt 4-5 Stunden oder über Nacht kalt stellen

lg
Fight


Jetzt Pate werden: >KLICK HIER!<
  Top
"Autor"  
Nutzer: DieMümmels
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 28.05.2012
Anzahl Nachrichten: 779

geschrieben am: 14.12.2012    um 23:19 Uhr   IP: gespeichert
Leetha, weil du gerade Veggie- Rezepte in einem anderen Thread erwähnt hast.

Ofengemüse (vegan)
(hast du oben auch schon, ich esse es als Hauptmahlzeit):

- Kartoffeln waschen und mit Schale in Spalten schneiden (Kartoffel Wedges)
- Eine rote Paprika vierteln/ entkernen
- ein paar Cocktailtomaten halbieren
- wer mag, ein paar halbierte Champignons dazu legen
- auch Hokkaido- Kürbis (entkernt, evtl. geschält, in große Würfel geschnitten) schmeckt gebacken sehr lecker

Alles auf einem Backblech ausbreiten, ganz dünn mit einem Backpinsel mit gutem Öl (z.B. Rapskernöl) bestreichen, dünn mit Salz bestreuen. Ca. 25- 30 min bei 200 Grad backen (bis die Wedges knusprig sind, Champignons evtl. früher rausnehmen oder später zugeben)

dazu ein Dip

---

Rosis Tomatensauce (vegan)

- eine große Zwiebel sehr fein schneiden und in Olivenöl anbraten
- eine Knoblauchzehe klein schneiden und mitbraten
- ein Becher (500 ml) passierte Tomaten hinzufügen und ca. eine 3/4 Tube Tomatenmark
- einen Schuß Olivenöl einrühren (es schmeckt sonst wirklich nicht)
- einen kleinen Bund Basilikum fein hacken und mitkochen. Etwas Oregano (wir nehmen meistens den getrockneten) passt auch sehr gut. Dann noch salzen und pfeffern.
- Rosi (eine Freundin von uns mit italienischen Verwandten) kocht eine Peperoni mit. Achtung, keine Piri Piri nehmen (außer, man will es wirklich scharf haben)
- Die Sauce darf gerne eine Weile köcheln. Dann auf die Spagetti geben, fertig

- wir kochen meist einen ganzen Topf voll und frieren die Sauce in kleinen Portionen ein. Passt auch wunderbar auf einen Pizzateig:

Veganer Pizzateig (Quelle: laubfresser.de)

400 g Mehl
200 g lauwarmes Wasser
1 Würfel frische Hefe
1 TL Zucker
2 TL Salz
4 EL Olivenöl

Die Hefe im warmen Wasser mit dem Zucker auflösen. Danach das Mehl zufügen. Alle Zutaten mischen, sehr gut verkneten und ca. 30 min gehen lassen. Bei 200 Grad ca. 20 min backen.

---

Nuss- Spinat- Spagetti (vegetarisch, enthält Mascarpone)

- eine Handvoll Haßelnusskerne ohne Fett in einem Topf kurz anrösten (die braune "Haut" der Nüsse bekommt Risse)

- etwas Öl zugeben, eine kleine, fein gehackte Zwiebel, etwas Knoblauch und 2-3 in Ringe geschnittene Frühlingszwiebel dazu geben, kurz anbraten

- ca. 1/8 bis 1/4 Liter Gemüsebrühe zugießen

- 1-2 EL Mascarpone zufügen sowie den Saft einer halben Orange

- 1 Handvoll Spinat dazu geben (ich nehme den tiefgefrorenen, puren Spinat ohne Rahm aus der Tüte )

- salzen und pfeffern nach Geschmack

- alles eine Weile bei niedriger Hitze köcheln lassen und über Spagetti geben (reicht für 2-3 Portionen)



Liebe Grüße,
Bianca mit den Langohren Biene, Blume und Pepino und der Samtpfotenbande,
Nelly- Maus immer im Herzen
  TopZuletzt geändert am: 15.12.2012 um 12:25 Uhr von DieMümmels
"Autor"  
Nutzer: DieMümmels
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 28.05.2012
Anzahl Nachrichten: 779

geschrieben am: 27.12.2012    um 01:20 Uhr   IP: gespeichert
Veganer "Gulasch"

Eines meiner absoluten Lieblingsrezepte! Sehr lecker und ganz einfach!

Man nehme für vier Portionen:

1 kg Kartoffeln (festkochend)
2 große Zwiebeln
300 g kleine Champignons
3 Knoblauchzehen
2 TL getrockneter Majoran
2 TL Kümmelsamen
3 TL Paprikapulver (ca. 2 TL süß und 1 TL rosenscharf)
3 EL Tomatenmark
1 L Gemüsebrühe (wir nehmen Knorr Bouillon pur Gemüse)
Salz, Pfeffer
Öl zum Anbraten

- Kartoffeln schälen und würfeln (ca. 2-3 cm große Würfel)
- Zwiebel und Knoblauch schälen und klein schneiden
- Zwiebeln und Knoblauch in Öl anbraten. Majoran, Kümmel und Paprika darüber geben, Gemüsebrühe einfüllen, Tomatenmark dazu geben
- nun die rohen Kartoffelwürfel in die Brühe geben (sie müssen ganz von der Brühe bedeckt sein) und 15 min bei mittlerer Hitze kochen. Danach probieren, ob die Kartoffeln gar sind.

Bitte festkochenden Kartoffeln nehmen und nicht zu lange kochen, sonst saugen sie die Flüssigkeit auf und werden zu weich!

- in einem zweiten Topf brät man die Champignons (geputzt und geviertelt) in etwas Öl an und gibt sie dann zum "Gulasch"

- mit Salz und Pfeffer abschmecken, fertig

Liebe Grüße,
Bianca mit den Langohren Biene, Blume und Pepino und der Samtpfotenbande,
Nelly- Maus immer im Herzen
  TopZuletzt geändert am: 27.12.2012 um 01:48 Uhr von DieMümmels
"Autor"  
Nutzer: DieMümmels
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 28.05.2012
Anzahl Nachrichten: 779

geschrieben am: 28.12.2012    um 21:03 Uhr   IP: gespeichert
Vegane Bolognese

Ich mag keine Rezepte, für die man viele Ersatzprodukte braucht. Hier benötigt man nur etwas Sojagranulat und es schmeckt sehr lecker.

Man nehme für 4 Portionen:

1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
70 g Soja- Granulat
1 große Möhre, 1 Stück Sellerie (man kann auch einen Bund Suppengrün kaufen)
2 EL Tomatenmark
1 Dose stückige Tomaten
1 EL Olivenöl
1 EL getrockneter Thymian
Salz, Pfeffer
weitere Gewürze siehe weiter unten

Zuerst bereitet man das Sojagranulat nach Packungsanweisung zu, z.B. mit kochendem Wasser übergießen und ziehen lassen, dann in einem Sieb abgießen.

Die Zwiebel und die Knoblauchzehe werden geschält und klein gehackt, die Möhre und der Sellerie geputzt und sehr klein geschnitten. Man brät die Zwiebeln und den Knoblauch im Olivenöl an, dann gibt man die Möhre und Sellerie dazu. Das Gemüse darf gerne gut angebraten sein (natürlich darf es nicht anbrennen), die Röststoffe sorgen für ein gutes Aroma. Dann das Soja- Granulat hinzugeben und mitbraten, sowie den Thymian und das Tomatenmark. Mit stückigen Tomaten ablöschen, gut umrühren, Salz und Pfeffer nach Geschmack hinzu geben.

Würzen: Wer möchte, kann zusätzlich ein Lorbeerblatt dazu geben oder eine halbe Chili- Schote (oder ein paar Chiliflocken), die leichte Schärfe gibt zusätzlichen Pep. Auch eine Prise Muskatnuß oder 1-2 Gewürznelken passen zur Bolognese oder ein Schuß Rotwein.

Die Hitze herunter drehen und auf niedrigster Stufe bei geschlossenem Topfdeckel schmoren lassen, je länger desto besser. Italienische Bolognese wird in der Regel mehrere Stunden geschmort, bei uns köchelt sie meistens 45 min auf der niedrigsten Stufe, ab und zu umrühren. Zwischenzeitlich die Nudeln nach Packungsanweisung kochen.





Liebe Grüße,
Bianca mit den Langohren Biene, Blume und Pepino und der Samtpfotenbande,
Nelly- Maus immer im Herzen
  TopZuletzt geändert am: 28.12.2012 um 22:53 Uhr von DieMümmels
"Autor"  
Nutzer: Leetha
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 02.02.2011
Anzahl Nachrichten: 4486

geschrieben am: 05.04.2013    um 15:15 Uhr   IP: gespeichert

Ich brauch Hilfe von den norddeutschen Hobbyköchen!

Ich bin gerade am herumgeistern im Netz und hab das Wort Schnüüsch gefunden. Das einzige das ich weis ist, dass es was zu Essen ist. Hat jemand das Rezept für mich?

Ich bin doch sooooo neugierig!
  Top
"Autor"  
Nutzer: tina14
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 01.08.2012
Anzahl Nachrichten: 1188

geschrieben am: 05.04.2013    um 15:55 Uhr   IP: gespeichert
Meinst du das? :

>KLICK HIER!<

(Les dir mal alles durch, da heißt es auch Schnüüsch, und ist nordisch)

  TopZuletzt geändert am: 05.04.2013 um 15:58 Uhr von tina14
"Autor"  
Nutzer: nursteffi
Status: SR-Team
Post schicken
Registriert seit: 19.01.2012
Anzahl Nachrichten: 2097

geschrieben am: 05.04.2013    um 15:58 Uhr   IP: gespeichert
Hu hu,

musste eben selber erst mal nachfragen. Bin ja "nur" zugezogene aus MV.

Schnüüsch ist ein Gemüseeintopf.
Kannst ja mal bei Chefkoch.de schauen.
Liebe Grüße von Steffi mit Lilly ❤ Hugo, Molly und Lars für immer im Herzen ❤

  Top
"Autor"  
Nutzer: Leetha
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 02.02.2011
Anzahl Nachrichten: 4486

geschrieben am: 05.04.2013    um 16:40 Uhr   IP: gespeichert
Danke euch beiden.

Das muss ich doch bald mal probieren.
  Top
"Autor"  
Nutzer: Elise
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 01.07.2010
Anzahl Nachrichten: 892

geschrieben am: 05.04.2013    um 16:53 Uhr   IP: gespeichert
Tim Mälzer hat Schnüsch mal bei "Schmeckt nicht, gibts nicht!" gekocht. Hab mal für dich danach gesucht. Mit Video.

>KLICK HIER!<
  Top
"Autor"  
Nutzer: Leetha
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 02.02.2011
Anzahl Nachrichten: 4486

geschrieben am: 05.04.2013    um 17:03 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: Elise
Tim Mälzer hat Schnüsch mal bei "Schmeckt nicht, gibts nicht!" gekocht. Hab mal für dich danach gesucht. Mit Video.

>KLICK HIER!<
Danke dir!
  Top
"Autor"  
Nutzer: Elise
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 01.07.2010
Anzahl Nachrichten: 892

geschrieben am: 05.04.2013    um 17:28 Uhr   IP: gespeichert
Bitteschön. Guten Hunger!
  Top
"Autor"  
Nutzer: tina14
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 01.08.2012
Anzahl Nachrichten: 1188

geschrieben am: 05.04.2013    um 17:39 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: Leetha
Danke euch beiden.

Das muss ich doch bald mal probieren.
Ich hoffe sehr, dass Rezept schmeckt.
  Top
"Autor"  
Nutzer: Schneggelchen
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 15.05.2011
Anzahl Nachrichten: 2632

geschrieben am: 05.04.2013    um 17:53 Uhr   IP: gespeichert


Du erzählst uns, wie es war, oder ???
Mit traurige Grüßen
Carmen, Luis und Lina

Kiko (16.12.2015 ) - Baby-Bär - Mein Herzenstierchen
Fetti (28.10.2015 ) - Mein Mädchen - Es tut so weh.
Luca (29. 11. 2013) - Geliebter kleiner Bursche - Du fehlst
Emely (17. 06. 2013) - Meine kleine Prinzessin - Voller Dankbarkeit.
Matthis (15. 01. 2011) - Stern meines Herzens - Ich vermisse Dich.
Finchen (16. 10. 1994) - Auch Du !!!
..................................................................................................................

"Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast."
Antoine de Saint Exupéry

Am Tier zuerst übt sich das Kind in Barmherzigkeit oder Grausamkeit - und erwachsen ist es dann hilfsbereit oder unbarmherzig auch gegen seine Mitmenschen.
Friedrich Fröbel
  Top
"Autor"  
Nutzer: Lumpi
Status: SR-Pate
Post schicken
Registriert seit: 12.03.2009
Anzahl Nachrichten: 20429

geschrieben am: 21.04.2013    um 09:02 Uhr   IP: gespeichert
Wochenende und ihr wisst nicht, was ihr kochen könnt und wollt - Euch fehlen die Ideen ...

Wir haben mal ein bisschen was gesammelt und hier habt ihr ein paar leckere Rezepte.

Alles hintereinander weg - Guten Hunger!
Liebe Grüße von Kira & Anton & Anja!
Für immer unvergessen - Flocke, Strolch,Krümel und Bobo!
  Top
"Autor"  
Nutzer: Lumpi
Status: SR-Pate
Post schicken
Registriert seit: 12.03.2009
Anzahl Nachrichten: 20429

geschrieben am: 21.04.2013    um 09:03 Uhr   IP: gespeichert
Karin's Apfel-Marzian-Rührkuchen:

300g Butter schaumig rühren,
200g Zucker dazu und noch mehr schaumig schlagen - bis Zucker aufgelöst.
4-5 Eigelb dazu (Eiweiss wird auch noch benötigt) und wieder weiter rühren,
300g Mehl dazu und evtl. ein TL Backpulver, jetzt nicht mehr soviel rühren.

200g Marzipanrohmasse, kleingeschnitten und
2 Äpfel, geschält, entkernt und kleingeschnitten, sowie
ordentlich Amaretto (mache ich immer Piiiiiiiii mal Auge) dazu und alles wieder umrühren.

Jetzt das Eiweiß und
100g Zucker steifschlagen und unter die ganze Masse heben.

Alles in eine gefette und mit Mehl ausgestreite Form (rund mit Loch) tun und dann ca. 50min im vorgeheizten Backofen bei 180° (160°Umluft) backen.

Zum Schluss über den ausgekühlten Puderzucker drüber pudern
Liebe Grüße von Kira & Anton & Anja!
Für immer unvergessen - Flocke, Strolch,Krümel und Bobo!
  Top
"Autor"  
Nutzer: Lumpi
Status: SR-Pate
Post schicken
Registriert seit: 12.03.2009
Anzahl Nachrichten: 20429

geschrieben am: 21.04.2013    um 09:04 Uhr   IP: gespeichert
currynudeln mit putenstreifen
2-3 personen

150g nudeln
150g möhre
450g putenschnitzel
150g erbsen
1 zwiebel
60g creme fraiche
salz
pfeffer
instant brühe
öl
currypaste

nudeln kochen.
möhren in dünne streifen schneiden und ca 5min in wasser bissfest kochen. instant brühe zum würzen dazugeben.
putenschnitzel in streifen schneiden, zwiebel würfeln und beides in öl anbraten. currypaste kurz anbraten (je nach geschmack 1-2 esslöffel). möhren und erbsen dazugeben. mit creme fraiche auffüllen, dann mit pfeffer würzen und abschmecken. nudeln unterheben und servieren.

guten appetit
Liebe Grüße von Kira & Anton & Anja!
Für immer unvergessen - Flocke, Strolch,Krümel und Bobo!
  Top
"Autor"  
Nutzer: Lumpi
Status: SR-Pate
Post schicken
Registriert seit: 12.03.2009
Anzahl Nachrichten: 20429

geschrieben am: 21.04.2013    um 09:05 Uhr   IP: gespeichert



Susis berühmte Käsenudeln:

1 Paket grüne Nudeln
2 Pakete Schmelzkäse "Sahne"
4 Scheiben magerer, gekochter Schinken
2 Töpfchen Sahne

Nudeln in Salzwasser kochen, bissfest oder nicht muss jeder selbst entscheiden. Schinken in Streifen schneiden. Nudeln abgiessen, auf kleiner Flamme auf den Herd stellen, Sahne und Schmelzkäse drunter rühren (viel rühren!!) bis das Ganze eine cremige Konsistenz ergibt. Den Schinken dazu geben und vorsichtig unterheben. Auf der Flamme stehen lassen, aber Herd aus - so zieht der Schinken noch ein wenig durch und gibt Geschmack ab, die Konsistenz der Sauce wird noch cremiger dadurch.

Feddich - für 4 Personen gedacht
Liebe Grüße von Kira & Anton & Anja!
Für immer unvergessen - Flocke, Strolch,Krümel und Bobo!
  Top
"Autor"  
Nutzer: Lumpi
Status: SR-Pate
Post schicken
Registriert seit: 12.03.2009
Anzahl Nachrichten: 20429

geschrieben am: 21.04.2013    um 09:05 Uhr   IP: gespeichert
möhren-ingwer-suppe
(4 portionen)

1 zwiebel
2 knoblauchzehen
3 möhren
1 stange staudensellerie
ingwerwurzel (ca 1,5cm)
1l gemüsebrühe
olivenöl
1/2 bund koriander
salz, pfeffer
2 el saure sahne

zwiebel und knoblauch schälen und fein hacken. möhren schälen, sellerie putzen und beides klein schneiden. ingwerwurzel schälen und reiben.

öl in einem topf erhitzen und zwiebel und knoblauch andünsten. dann möhren, sellerie und ingwer hinzugeben und unter rühren ca 5min schmoren. mit brühe aufgießen und 30min bei geringer temperatur kochen lassen. anschließend pürieren. suppe mit salz und pfeffer würzen und mit sauerer sahne abschmecken. koriander kleinhacken und nach belieben drüber streuen.
Liebe Grüße von Kira & Anton & Anja!
Für immer unvergessen - Flocke, Strolch,Krümel und Bobo!
  Top
"Autor"  
Nutzer: Lumpi
Status: SR-Pate
Post schicken
Registriert seit: 12.03.2009
Anzahl Nachrichten: 20429

geschrieben am: 21.04.2013    um 09:06 Uhr   IP: gespeichert
Senffleisch - für 2-3 Personen

2 Schweinefilets
1 Becher Creme fraiche
2 EL Hühnersuppenpaste von Langbein, kann auch durch Hühnerbrühe gekörnt ersetzt werden
2 EL Senf (je nach Geschmack schärfer oder milder)
2 EL Bratfett, Oel oder Butter - je nach Geschmack
1 EL Currypulver

1 EL Butter
1 Paket Spätzle
Salz

Spätzle in gesalztem Wasser kochen, bissfest nach Geschmack. Bei mir müssen Nudeln jeglicher Art matschig sein

Schweinefilet einmal der Länge nach durchschneiden und dann in Würfel schneiden. In einer Pfanne 2 EL Bratfett zerlassen und auf mittlerer Hitze das Schweinefilet darin anbraten, bis sich der erste Saft bildet. Hühnersuppenpaste uns Senf dazugeben, langsam verrühren und 15 Minuten garen, immer wieder umrühren. Creme fraiche und Curry dazugeben und unterrühren, auf kleiner Flamme ziehen lassen.

Spätzle abgiessen, mit 1 EL Butter verfeinern und auf dem Teller mit dem Senffleisch nett anrichten.
Liebe Grüße von Kira & Anton & Anja!
Für immer unvergessen - Flocke, Strolch,Krümel und Bobo!
  Top
"Autor"  
Nutzer: Lumpi
Status: SR-Pate
Post schicken
Registriert seit: 12.03.2009
Anzahl Nachrichten: 20429

geschrieben am: 21.04.2013    um 09:06 Uhr   IP: gespeichert

Cremiges Zwiebelsüppchen

500g Speisezwiebeln
¾ Liter Gemüsebrühe oder Instantbrühe
1 EL Butter
1 Becher süße Sahne
Salz, Pfeffer

Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden. Butter in einen großen Topf geben und zerlassen. Die Zwiebelringe hineingeben und anschmoren lassen, bis sie leicht braun werden. Die Brühe hinzugeben und mit Salz und Pfeffer ein wenig würzen. Ca. ½ bis ¾ Stunde auf kleiner Flamme kochen lassen. Den Topf von der Flamme nehmen und mit einem Pürierstab die Suppe cremig pürieren. Die Sahne hinzugeben.
Liebe Grüße von Kira & Anton & Anja!
Für immer unvergessen - Flocke, Strolch,Krümel und Bobo!
  Top
"Autor"  
Nutzer: Lumpi
Status: SR-Pate
Post schicken
Registriert seit: 12.03.2009
Anzahl Nachrichten: 20429

geschrieben am: 21.04.2013    um 09:06 Uhr   IP: gespeichert
Pastrami Sandwiches

4 Baguettebrötchen zum Aufbacken
12 Scheiben Bündner Fleisch
8 dicke Scheiben Käse nach Geschmack (Gouda oder Emmentaler)
Mayonnaise
Senf
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
Alufolie

Baguettebrötchen mit Mayo und Senf innen dick bestreichen und mit Pfeffer bestreuen. Mit Bündner Fleisch und Käse belegen und in Alufolie fest einwickeln. Im Ofen ca. 30 Minuten auf mittlerer Hitze backen.
Liebe Grüße von Kira & Anton & Anja!
Für immer unvergessen - Flocke, Strolch,Krümel und Bobo!
  Top
"Autor"  
Nutzer: Lumpi
Status: SR-Pate
Post schicken
Registriert seit: 12.03.2009
Anzahl Nachrichten: 20429

geschrieben am: 21.04.2013    um 09:07 Uhr   IP: gespeichert
Reisfleisch

1 Kg Schweineschnitzel
1 Ds. Champignons
1 große Zwiebel
2 Becher Creme fraiche
4 Tassen Wasser
Pfeffer, Salz, 1 Tl.Curry, je 1 El süßer & scharfer Paprika, etwas Sahne, Mehl, etwas Butter
Reis

Schnitzel in kleine Würfel schneiden und mit etwas Butter und der gehackten Zwiebel anbraten. Mit den Gewürzen mischen. Champignons hinzugeben und mit Wasser auffüllen, bis das Fleisch fast bedeckt ist. Auf kleiner Flamme ca. 1 Stunde garen. Mit Creme fraiche verrühren und Sahne und Mehl andicken. Dazu Butterreis.
Liebe Grüße von Kira & Anton & Anja!
Für immer unvergessen - Flocke, Strolch,Krümel und Bobo!
  Top
"Autor"  
Nutzer: Lumpi
Status: SR-Pate
Post schicken
Registriert seit: 12.03.2009
Anzahl Nachrichten: 20429

geschrieben am: 21.04.2013    um 09:07 Uhr   IP: gespeichert
Rinderpfanne Chinesisch

600g Rindfleisch
Essig
Sojasauce
Oel
je 1 grüne, rote, gelbe Paprika
1 Paket Sojasprossen
2 Karotten
1 Zwiebel
1 Stange Lauch
Mehl
Reis

Gemüse putzen und alles in sehr feine Streifen schneiden. Rindfleisch in sehr feine Streifen schneiden und ca. ½ Stunde in Essig-Soja-Gemisch marinieren. In einem Wok oder Pfanne
mit hohem Rand Oel sehr heiß werden lassen (bis es leicht raucht). Rindfleisch mitsamt der Marinade in die Pfanne geben und ca. 15 Minuten anbraten. Dann sämtliches Gemüse in die Pfanne geben und kochen, bis der gewünschte Garungsgrad erreicht ist (manche mögen das Gemüse nicht so knackig). Danach mit etwas Mehl bestäuben bis die Sauce leicht sämig ist. Dazu Reis.
Liebe Grüße von Kira & Anton & Anja!
Für immer unvergessen - Flocke, Strolch,Krümel und Bobo!
  Top
"Autor"  
Nutzer: Lumpi
Status: SR-Pate
Post schicken
Registriert seit: 12.03.2009
Anzahl Nachrichten: 20429

geschrieben am: 21.04.2013    um 09:08 Uhr   IP: gespeichert


Senfeier

6 Eier
1 Tube Senf (Schärfe nach Geschmack)
2 Becher Sahne
1 EL Zucker
Kartoffelpürree

Eier hart kochen. Sahne, Zucker und Senf in einen Topf geben und auf kleiner Flamme kochen. Kartoffelpürree zubereiten und auf einen Teller geben, mit einem Löffel eine kleine Mulde hineindrücken. 2 Eier darauf geben und mit Sauce bedecken.
Liebe Grüße von Kira & Anton & Anja!
Für immer unvergessen - Flocke, Strolch,Krümel und Bobo!
  Top
"Autor"  
Nutzer: Lumpi
Status: SR-Pate
Post schicken
Registriert seit: 12.03.2009
Anzahl Nachrichten: 20429

geschrieben am: 21.04.2013    um 09:08 Uhr   IP: gespeichert
Hähnchenpfanne INDISCH

2 Hühnerbrüste
1 kleine Zwiebel
½ Banane
½ Apfel
¼ Liter Milch
Pfeffer, Salz, Curry
Butter
Reis

Zwiebel schälen und würfeln und in der Pfanne anschwitzen. Banane und Apfel in kleine Stücke schneiden und in der Pfanne anschmoren und mit einer Gabel zerdrücken. Hühnerbrüste vom Fett befreien und in kleine Streifen oder Stücke schneiden und in die Pfanne zu der Masse geben. Kräftig unterrühren und auf kleiner Flamme schmoren. Die Gewürze zugeben und mit der Milch ablöschen. Gut verrühren und ca. 15 Minuten schmoren lassen.

Dazu Reis servieren.
Liebe Grüße von Kira & Anton & Anja!
Für immer unvergessen - Flocke, Strolch,Krümel und Bobo!
  Top
"Autor"  
Nutzer: Lumpi
Status: SR-Pate
Post schicken
Registriert seit: 12.03.2009
Anzahl Nachrichten: 20429

geschrieben am: 21.04.2013    um 09:08 Uhr   IP: gespeichert
Erdbeer-Bananen-Auflauf

1 Pfund frische Erdbeeren
3 Bananen
2 Becher Sahne
2 EL Zucker
Schokoraspel

Erdbeeren putzen, zuckern und in einer Schale etwas ziehen
lassen. 1 große Erdbeere mit Grün aufheben. Bananen schälen
und in ca. 2 cm dicke Scheiben schneiden.

Sahne schlagen.

In einem großen Gefäss (am besten Glasszylinder o.ä.) nun
schichtweise Erdbeeren, Bananen und Sahne dekorieren. Die
letzte Schicht sollte Sahne sein. Obenauf die ganze Erdbeere
geben und mit Schokoraspel bestreuen. Die ganze Pracht auf
den Tisch stellen statt bereits in kleinen Schalen oder Gläsern zu
servieren.

Mit einer kleinen Kelle o.ä. dann portionsweise nach Bedarf
auffüllen. Das Staunen der Gäste ist garantiert. Man kann das
ganze Dessert auch bereits zum Hauptgang auf den Tisch
stellen - eine super Deko!
Liebe Grüße von Kira & Anton & Anja!
Für immer unvergessen - Flocke, Strolch,Krümel und Bobo!
  Top
"Autor"  
Nutzer: Lumpi
Status: SR-Pate
Post schicken
Registriert seit: 12.03.2009
Anzahl Nachrichten: 20429

geschrieben am: 21.04.2013    um 09:09 Uhr   IP: gespeichert
Eisberg-Orangen-Salat

1 frischer Eisbergsalat
5 Orangen oder Orangenfilets aus der Dose
1 Becher Sahne
1 EL Zucker

Eisbergsalat von den äußeren Blättern großzügig befreien,
waschen und in kleine Schnitzel schneiden. In eine große Schale geben.

Orangen gründlich schälen, Filets herauslösen und zum
Eisbergsalat geben. Zuckern und kräftig durchmengen.

Sahne schlagen und klecksweise unter den Salat heben.

Ein etwas anderes Dessert, da es sich hierbei um eine frische Kombination handelt, die nicht voll macht.
Liebe Grüße von Kira & Anton & Anja!
Für immer unvergessen - Flocke, Strolch,Krümel und Bobo!
  Top
"Autor"  
Nutzer: Lumpi
Status: SR-Pate
Post schicken
Registriert seit: 12.03.2009
Anzahl Nachrichten: 20429

geschrieben am: 21.04.2013    um 09:09 Uhr   IP: gespeichert
Spaghetti mit Spinat-Gorgonzola Soße

400 - 500 gr. Blattspinat
1 ½ - 2 Becher Sahne
500 gr. Spaghetti
2 Packungen Gorgonzola
Salz
weißer Pfeffer

Zubereitung:

Den Spinat auftauen, anschl. in einen Topf mit der Sahne geben, mit Pürierstab leicht zerkleinern und den Käse in kleine Stücke dazu geben. Salzen, pfeffern und auf kleiner Flamme köcheln lassen (wichtig, brennt sonst an). Spaghetti kochen, Soße anschl. drüber geben - fertig Je nach Geschmack lässt sich die Soße noch mit etwas Milch verflüssigen.
Liebe Grüße von Kira & Anton & Anja!
Für immer unvergessen - Flocke, Strolch,Krümel und Bobo!
  Top
"Autor"  
Nutzer: Lumpi
Status: SR-Pate
Post schicken
Registriert seit: 12.03.2009
Anzahl Nachrichten: 20429

geschrieben am: 21.04.2013    um 09:10 Uhr   IP: gespeichert
Butterkeks-Obsttorte

100g Butter oder Margerine
200g Zucker
1 Ei
1/2l Milch
150g Mehl
1 TL Backpulver
100g gemahlene Mandeln
1 Packung Vanillepuddingpulver
250g Sahne
1 Dose Aprikosen
250g Erdbeeren
2 Kiwi
1 Packung heller Tortenguss
100g Butterkeks

Fett mit 70g Zucker schaumig rühren. Ei und 100ml Milch hinzufügen, danach Mehl, Backpulver und Mandeln unter mischen. Springform fetten und den Teig bei 175° ca 25min backen. Auskühlen lassen.

Den Pudding nach Anleitung zubereiten. Leicht auskühlen lassen. Sahne steif schlagen und unter den Pudding ziehen. Die Vanillecreme auf den Teigboden füllen (Springformrand dabei verwenden). Torte kaltstellen bis sie fest ist (ca 30min).

Aprikosen abtropfen, Saft auffangen. Aprikosen und Erdbeeren halbieren, Kiwi in Schieben schneiden. Den Saft mit Wasser zu 1/4l auffüllen und damit den Tortenguss zubereiten. Etwa die Hälfte davon auf die Torte gießen, dann die Früchte und 50g grob zerkleinerte Butterkekse darauf verteilen. Restlichen Guss darüber streichen und die restlichen zerbröselten Butterkekse an den Rand drücken
Liebe Grüße von Kira & Anton & Anja!
Für immer unvergessen - Flocke, Strolch,Krümel und Bobo!
  Top
"Autor"  
Nutzer: Lumpi
Status: SR-Pate
Post schicken
Registriert seit: 12.03.2009
Anzahl Nachrichten: 20429

geschrieben am: 21.04.2013    um 09:10 Uhr   IP: gespeichert
Giotto-Torte
dunklen Tortenboden ( die 3er Packung)
800 Gramm Sahne
2 Packungen Sahnesteif
300 ml Milch
1 Packung Paradis Creme Vanilie von Dr Oetker
2 Packungen Giotto, in jeder Packung sind glaube ich 5 dieser langen Giotto-Einzel-Stangenpackete drinnen)
1 Packung gehackte Mandeln

Die Paradis Creme wird zunächst mit der Milch zu Pudding geschlagen und dann ab in den Kühlschrank, dass sie etwas fester wird.

Die Sahne steif schlagen und das Sahnesteif hinzugeben

Die Giottokugeln bis auf eine Stangenpackung zerstampfen und dann unter die steife Sahne heben.

Den ersten Toertenboden mit den Vanilie Pudding bestreichen und darüber eine Giotto Sahne Schicht, dann den nächsten Tortenboden rüberlegen und wieder erst Vanilie-Pudding und dann die Giotto-Sahneschicht, auf den letzten Tortenboden kommt dann nur noch die Giottocreme und die gesamte Torte wird damit bestrichen...

Die gehackten Mandeln oben drauf verteilen und die übrig geblieben Kugeln zum verzieren verwenden.

Die Torte sollte in jedem Fall am Vorabend gemacht werden und dann über Nacht im Kühlschrank durchziehen
Liebe Grüße von Kira & Anton & Anja!
Für immer unvergessen - Flocke, Strolch,Krümel und Bobo!
  Top
"Autor"  
Nutzer: Lumpi
Status: SR-Pate
Post schicken
Registriert seit: 12.03.2009
Anzahl Nachrichten: 20429

geschrieben am: 21.04.2013    um 09:10 Uhr   IP: gespeichert
Tomatensuppe, variabel

3 Pakete pürierte Tomaten
1 ½ Becher süße Sahne
1 EL Zucker
2 TL EL schwarzer Pfeffer
2 TL Salz
Knoblauchpaste

Pürierte Tomaten in einen Topf geben und auf kleiner Flamme
erhitzen. Salz, Pfeffer und Zucker hinzugeben. Zum Schluß die
Sahne einrühren.

Diese Tomatensuppe ist sehr variabel und kann mit Reis oder Fleischklößchen gereicht werden. Auch ist das Hinzufügen von Knoblauch oder weniger Sahne oder mehr Zucker entscheidend. Lieber fruchtiger oder schärfer oder sahnig-lieblich.


Tomatensuppe mit Klößchen

4 feine rohe Bratwürste in kleinen Klößen aus dem Darm drehen und gleich zu Beginn mit in die Suppe geben. Dann ziehen sie schön durch und schmecken besser als Hackklößchen.
Liebe Grüße von Kira & Anton & Anja!
Für immer unvergessen - Flocke, Strolch,Krümel und Bobo!
  Top
"Autor"  
Nutzer: Lumpi
Status: SR-Pate
Post schicken
Registriert seit: 12.03.2009
Anzahl Nachrichten: 20429

geschrieben am: 21.04.2013    um 09:11 Uhr   IP: gespeichert
Schmorhühnchen mit Kartoffeln und Rahmblumenkohl

1 frische Poularde (bitte kein TK-Hühnchen, das sind Gummihühner)
Pfeffer, Salz, Paprika, 1/2 Liter Gemüsebrühe, 2 EL Bratfett

Fett in ofenfeste Form geben, Hühnchen hineingeben, mit Parika, Salz und Pfeffer würzen, auf 190 Grad ca. 1 - 1 1/2 Stunden schmoren lassen. Zwischendurch mit der Gemüsebrühe begiessen, das bildet den Saucengrundstock und lässt das Hühnchen schön saftig werden.

Hühnchen rausnehmen und warm stellen. Den Saucenfond umfüllen in einen kleinen Topf und aufkochen, ggfs. etwas Wasser zugeben, wenn es sehr wenig durch das Verdampfen ist. Sauce mit Saucenbinder oder Sahne/Mehlgemisch anrühren und binden.

Rahmblumenkohl:

1/2 Beutel TK-Blumenkohl
1 Becher Sahne
Salz, Muskat
1/2 EL Butter
Mehl

Blumenkohl mit Salz und Wasser auf mittlerer Flamme garen lassen. Blumenkohl mit einer Schaumkelle herausnehmen und beiseite stellen. Blumenkohlwasser in einen Krug umfüllen, Topf auf dem Herd lassen und Butter darin zerlassen, Mehl hineingeben und mit einem Schneebesen schnell umrühren. Dann nach und nach etwas Blumenkohlwasser zugeben, jeweils superschnell umrühren, bis die Schwitze erneut fester wird. Abschliessend Sahne hinzugeben und mit Muskat würzen. Die Schwitze sollte noch sämig und nicht flüssig sein. Blumenkohl vorsichtig hineingeben, damit die Röschen nicht zerfallen.

Dazu Salzkartoffeln oder Pürree.
Liebe Grüße von Kira & Anton & Anja!
Für immer unvergessen - Flocke, Strolch,Krümel und Bobo!
  Top
"Autor"  
Nutzer: Lumpi
Status: SR-Pate
Post schicken
Registriert seit: 12.03.2009
Anzahl Nachrichten: 20429

geschrieben am: 21.04.2013    um 09:13 Uhr   IP: gespeichert
Himbeer Traum

1 Becher Sahne
500 g Quark (Magerquark)
2 EL Zucker oder Vanillezucker
6 Schokoküsse
8 Baiser, zerbröselt (bei ganz großen nur 3-4)
400 g Himbeeren, tiefgefroren

Sahne steif schlagen. Die Schokoküsse ohne Boden in eine Schüssel geben und mit der Sahne, dem Zucker und dem Magerquark vermischen.

Dann eine Schicht der Quarkmischung in eine Schüssel, dann gefrorene Himbeeren und zerbröselte Baisers drüber. Wieder Quarkmischung usw.

3-4 Stunden in den Kühlschrank stellen, damit die Himbeeren ganz langsam auftauen.
Liebe Grüße von Kira & Anton & Anja!
Für immer unvergessen - Flocke, Strolch,Krümel und Bobo!
  Top
"Autor"  
Nutzer: Lumpi
Status: SR-Pate
Post schicken
Registriert seit: 12.03.2009
Anzahl Nachrichten: 20429

geschrieben am: 21.04.2013    um 09:14 Uhr   IP: gespeichert
Soljanka - Kochzeit 30 Minuten (am besten am Abend vorher kochen, dann schmeckt es besser wenn es durchzieht)


Also ich nehme immer nach Gefühl - hier mal für 4 normale Esser für zwei Tage

* 1 Paket Wiener oder Knacker
* 2 mal Salami in Scheiben ( kleine Packung für 1 € oder so)
* 2 mal Jagdwurst
* 500 gramm gehacktes
* Glas saure Gurken
* 2 Gläser Letscho
* 2 Pakete Tomatenmark
* 1 große Flasche Gewürzketchup
* 1 Dose Sauerkraut
* süsse oder saure Sahne

Ich brate als erstes die Gehackte kräftig an und schneide in der Zeit die Wurst klein. Diese kann je nach Bedarf und Lust mehr oder weniger sein oder auch andere Arten.
Anschliessend kommt das dazu genauso wie die sauren Gurken.
Alles gut anbraten. Anschliessend Letscho dazu geben und das Tomatenmark. Anschliessend mit Wasser auffüllen, bis man die gewünschte Dicke des Suppe hat. Gern kann man auch mit Gemüsebrühe aufgiessen. Sauerkraut rein und mit Ketchup abschmecken.
Anschliessend noch ne halbe Stunde weiterkochen und mit Sahne verfeinern.

Dazu Baguette gereicht
Liebe Grüße von Kira & Anton & Anja!
Für immer unvergessen - Flocke, Strolch,Krümel und Bobo!
  Top
"Autor"  
Nutzer: Lumpi
Status: SR-Pate
Post schicken
Registriert seit: 12.03.2009
Anzahl Nachrichten: 20429

geschrieben am: 21.04.2013    um 09:14 Uhr   IP: gespeichert
Rhabarberkuchen

100g Margarine
90g Zucker
3 Eigelb
6 EL Wasser
150g Mehl
1/2 TL Backpulver

Alles verrühren und in eine Springform füllen. 20 min bei 200° backen.

400g Rhabarber kleinschneiden und blachieren

Auf den Kuchenboden geben.

3 Eiweiß steif schlagen und mit 150 g Zucker vermischen. Auf den Rhabarber geben und erneut 15 min bei 175 ° backen.
Liebe Grüße von Kira & Anton & Anja!
Für immer unvergessen - Flocke, Strolch,Krümel und Bobo!
  Top
"Autor"  
Nutzer: Lumpi
Status: SR-Pate
Post schicken
Registriert seit: 12.03.2009
Anzahl Nachrichten: 20429

geschrieben am: 21.04.2013    um 09:14 Uhr   IP: gespeichert
Indisches Möhrencurry (vegan)

600 g Möhren
1 Zwiebel
3 EL Öl
2 Bananen
150 g Cashewkerne
2 EL Currypulver
1 TL Kurkuma
1 EL geriebener Ingwer
2 EL Kokosraspeln
250 ml Orangensaft
125 ml Gemüsebrühe
250 ml Sojamilch oder Kokosmilch
Salz und Pfeffer

Die Möhren und die Zwiebeln klein schneiden und in einem großen Topf in heißem Öl kurz anbraten.

Die Bananen zerdrücken und mit Cashewkernen, Currypulver, Kurkuma, Ingwer und Kokosraspeln dazugeben.

Alles mit Orangensaft und Brühe aufgießen und 5-10 Min. kochen lassen.

Soja- oder Kokosmilch hinzufügen. Abschließend mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Dazu am besten Reis.
Liebe Grüße von Kira & Anton & Anja!
Für immer unvergessen - Flocke, Strolch,Krümel und Bobo!
  Top
"Autor"  
Nutzer: Lumpi
Status: SR-Pate
Post schicken
Registriert seit: 12.03.2009
Anzahl Nachrichten: 20429

geschrieben am: 21.04.2013    um 09:15 Uhr   IP: gespeichert
Knusper-Schoko-Pralinen

100g Zartbitterschokolade
2 EL Margarine
6 EL gehobelte Mandeln
6 EL Cornflakes

1. Die Zartbitterschokolade und die Margarine in einem Wasserbad zerlassen und gut vermischen

2. In einer Pfanne die Mandeln leicht rösten, dann zusammen mit den Cornflakes in eine Schale geben.

3. Die flüssige Schoklade hinzufügen und gut umrühren. Dann in der gewünschten Größe auf einen eingefetteten Teller legen und ca. 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.
Liebe Grüße von Kira & Anton & Anja!
Für immer unvergessen - Flocke, Strolch,Krümel und Bobo!
  Top
"Autor"  
Nutzer: Lumpi
Status: SR-Pate
Post schicken
Registriert seit: 12.03.2009
Anzahl Nachrichten: 20429

geschrieben am: 21.04.2013    um 09:15 Uhr   IP: gespeichert
Blumenkohl-Curry
-meine Fixvariante aus der Studentenküche, wenig Aufwand und kleines Geld

1 Blumenkohl (oder TK-Blumenkohl) ~ 600g
1 Dose gehackte Tomaten
1 Chilischote
1-2 Knoblauchzehen
Currypulver
Kreuzkümmel
frisches Basilikum (wenn man's mag,nicht so wie ich...)
Salz, Pfeffer
wenn vorhanden: rote Currypaste

Frischen Blumenkohl in Röschen teilen und blanchieren (nicht verkochen).
Chilichote & Knoblauch fein hacken
Gehackte Tomaten in eine tiefe Pfanne geben, aufkochen lassen, mit Salz, Pfeffer, Chilischote, Knobi, Kreuzkümmel und Currypulver (viel davon, ca 4 gute EL) kräftig würzen.
Blumenkohl hineingeben und das ganze schön einkochen lassen.
Vor dem servieren grob gehacktes Basilikum und falls gewünscht von der Currypaste untermischen.
Liebe Grüße von Kira & Anton & Anja!
Für immer unvergessen - Flocke, Strolch,Krümel und Bobo!
  Top
"Autor"  
Nutzer: Lumpi
Status: SR-Pate
Post schicken
Registriert seit: 12.03.2009
Anzahl Nachrichten: 20429

geschrieben am: 21.04.2013    um 09:16 Uhr   IP: gespeichert
Blumenkohl-Kartoffel-Curry

350 ml Kokosmilch
400g Kartoffel
1 Blumenkohl
1 Zwiebel
200 ml Wasser
Pfeffer
2 Chilischoten
5 Knobizehen ()
etwas Ingwer
entweder:
3 TL Currypulver
oder
½ TL Kurkumapulver
½ TL Bockshornkleesamen
1 TL Korianderpulver
1 TL Kreuzkümmel, gemahlen
½ TL Paprikapulver


Kartoffeln würfeln (1-2cm); Blumenkohl in kleine Röschen teilen, Chili, Zwiebel und Knobi hacken
Die Zwiebel in etwas Öl anschwitzen, die trockenen Gewürze hinzugeben und anrösten bis es schön duftet (2 Min, etwa)
dann Knoblauch und frischen Ingwer dazu, nochmals etwa 2 Minuten anrösten
Mit Wasser ablöschen; aufkochen lassen und Kokosmilch, Blumenkohl und Kartoffeln hinzufügen. Auf mittelkleiner Stufe garen (etwa 10-15 Minuten).
Nochmal mit Salz, Pfeffer und gegebenenfalls Zucker abschmecken.
Liebe Grüße von Kira & Anton & Anja!
Für immer unvergessen - Flocke, Strolch,Krümel und Bobo!
  Top
"Autor"  
Nutzer: Lumpi
Status: SR-Pate
Post schicken
Registriert seit: 12.03.2009
Anzahl Nachrichten: 20429

geschrieben am: 21.04.2013    um 09:16 Uhr   IP: gespeichert
Oatmeal-Cherry Cookies

1 cup sehr weiche (oder flüssige) Butter oder Margarine
1 cup brauner Zucker
1/2 cup weißer Zucker
1 gehäufter TL Backpulver
1/2 TL Zimt
1/2 TL Salz
1/2 TL Natron
1 TL Vanilleextrakt
2 Eier
2 cups Mehl
2 cups kernige Haferflocken
1 cup getrocknete Kirschen, grob gehackt


Backofen auf 170°C vorheizen (Ober-Unter-Hitze)

Butter mit dem Handmixer aufschlagen
Zucker, Backpulver, Natron und Gewürze hinzugeben und mixen bis alles gut vermischt ist.
Eier hinzugeben, Masse schaumig schlagen.
Mehl einmixen, bis ein glatter Teig entstanden ist.
Haferflocken und Kirschen mit dem Löffel unterheben

Mit einem Teelöffel Teighäufchen auf ein Backblech setzen (ideal: sehr hoch gehäufte Teelöffel, und davon 3x4 Häufchen)
Im Ofen 12-15 Minuten backen. Der Rand der Kekse sollte leicht gebräunt sein.
Sie sind dann noch extrem weich und nicht wirklch gebunden, also erst einmal auskühlen lassen. Da es sich um ein US-Rezept handelt sind die Kekse auch nach dem Erkalten von innen noch schön weich und 'chewy'. Cookies eben.
Liebe Grüße von Kira & Anton & Anja!
Für immer unvergessen - Flocke, Strolch,Krümel und Bobo!
  Top
"Autor"  
Nutzer: Lumpi
Status: SR-Pate
Post schicken
Registriert seit: 12.03.2009
Anzahl Nachrichten: 20429

geschrieben am: 21.04.2013    um 09:16 Uhr   IP: gespeichert
APFEL-BIENENSTICH-FÄCHERTORTE

Boden:
120 g warme Butter
125 g Zucker
200 g Mehl
1-2 TL Backpulver
Salz
2 EL Sahne

Bienenstich:
100 g Sahne
150 g Zucker
150 g Mandelblättchen
100 g Butter
1 EL Honig

Apfelfüllung:
1 Kg Äpfel, geschält und geschnippelt (am besten Boskoop)
4 EL Zitronensaft
230 ml Apfelsaft
Zucker
1 Pck Vanille-Puddingpulver

Creme:
300ml Cremefine-Vanille
ODER
300 g Sahne
2 Vanilleschoten, davon das Mark
2 Päckchen Sahnesteif
2 EL Zucker



1) Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
Eine 26er-Sprinform am Boden mit Backpapier bespannen und den Rand gut fetten.

2) Butter , Zucker, Salz cremig rühren und die Eier nacheinander unterschlagen, bis alles schumig ist.
Mehl und Backpulver untermixen, dann die Sahne kurz einrühren.
In die Form füllen und 15-20 Minuten backen.
AUskühlen lassen und aus der Form nehmen.

3) Springform am Boden erneut mit Backpapier auslegen. Ofen auf 180°C stehen lassen.
In einem kleinen Topf Butter, Sahne und Zucker erwärmen, die Mandelblättchen hinzufügen.
Mischung 5 Minuten ei geringer Hitze köcheln lassen, vom Herd nehmen und den Honig unterrühren.
Masse gleichmäßig in die Springform füllen, das ganze backen bis die Masse schön gebräunt ist.
Auskühlen lassen (evtl im Kühlschrank) und sobald die Masse fest genug ist in 12 "Pizzastücke" schneiden. (Scharfes Messer benutzen)

4) Die Äpfelchen mit Zucker und Zitronensaft und 200ml Apfelsaft in einem Topf dünsten bis sie schön weich, aber kein Mus, sind.
Das Puddingpulver mit den übrigen 30ml Apfelsaft glasstrühren und die Apfelstücke damit binden.
Etwas abkühlen lassen.

5)Den Boden auf eine Kuchenplatte setzen und den Springformrand darum legen.
Apfelmasse auf den Tortenboden geben und das ganze mindestens eine Stunde kalt stellen.

6) Entweder Cremefine oder die Sahne mit dem Vanillemark, etwas Zucker und dem Sahnesteif steif schlagen.
Die Torte obenauf dick, an den Rändern nur sehr dünn damit einstreichen, dabei etwas Sahne zurückbehalten. Diese in gleichmäßigem Abstand in 12 Tupfen auf dem oberen Rand der Torte verteilen.
Kühlen.

7) Kurz vor dem servieren die Bienenstich-Stücke Fächerförmig auf der Torte auflegen (die Sahnetupfen dienen als Stabilisierung, damit die Fächerstücke schön schräggestellt sind).
Eventuell mit Mandelblättchen oder Kräutern (Minze oder Melisse) dekorieren.
Liebe Grüße von Kira & Anton & Anja!
Für immer unvergessen - Flocke, Strolch,Krümel und Bobo!
  Top
"Autor"  
Nutzer: Lumpi
Status: SR-Pate
Post schicken
Registriert seit: 12.03.2009
Anzahl Nachrichten: 20429

geschrieben am: 21.04.2013    um 09:17 Uhr   IP: gespeichert
Überbackene Brötchenhälften
für 6 kleine Aufbackbrötchen (diese weißen, eingeschweißten vom Discounter):

1 Becher süße Sahne
1 Becher Schmand
200g Ribbelkäse
1 Zwiebel
200g Kochschinken, Salami, Thunfisch, oder oder oder...
Petersilie
Salz und Pfeffer


Alle Zutaten zu einer Masse verrühren.
Die Brötchen halbieren und auf einem Blech verteilen, die Masse auf die Brötchenhälften verteilen und bei 200°C etwa 15 Minuten im Ofen überbacken.
Liebe Grüße von Kira & Anton & Anja!
Für immer unvergessen - Flocke, Strolch,Krümel und Bobo!
  Top
"Autor"  
Nutzer: Lumpi
Status: SR-Pate
Post schicken
Registriert seit: 12.03.2009
Anzahl Nachrichten: 20429

geschrieben am: 21.04.2013    um 09:17 Uhr   IP: gespeichert
Penne mit Mandelbroccoli

Zutaten:
80 g Penne (bzw. das, was man als persönliche Portion Nudeln immer isst)
200 - 300 g Broccoli
20 g Mandelblättchen
50 ml Milch
50 ml Kochsahne
Salz, Pfeffer, Muskatnuss
evtl. etwas Butter

Die Nudeln nach Packungsanweisung kochen.

Den Broccoli zerteilen, gründlich waschen und in Salzwasser etwa 5 Minuten garen.

Etwa 1/4 der Broccoliröschen aus dem Wasser fischen und beiseite legen. Den Rest abgießen und in den Topf zurücktun.

Mit Milch und Kochsahne pürieren, dabei etwas köcheln lassen und mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.

Mandelblättchen in einer Pfanne anrösten. Die Broccoliröschen dazugeben und evtl. alles in etwas Butter schwenken.

Die Penne in die Soße geben und gut vermischen. Mandelbroccoliröschen drüber, fertig.
Liebe Grüße von Kira & Anton & Anja!
Für immer unvergessen - Flocke, Strolch,Krümel und Bobo!
  Top
"Autor"  
Nutzer: Lumpi
Status: SR-Pate
Post schicken
Registriert seit: 12.03.2009
Anzahl Nachrichten: 20429

geschrieben am: 21.04.2013    um 09:17 Uhr   IP: gespeichert
Spirelli mit pikanter Schafskäse-Tomatensauce

4 Portionen
1 Bund Frühlingszwiebeln
2 Knoblauchzehen
1 frische Chilischote
50 g grüne Oliven
1 EL Olivenöl
500 ml Passata
1 TL Italienische Kräuter
500 g Spirelli
200 g Fetakäse
Meersalz
Schwarzer Pfeffer

Frühlingszwiebeln waschen, putzen und in schräge Ringe schneiden. Knoblauchzehen fein hacken. Die Chilischote aufschneiden, alle Kerne und weißen Rippen entfernen und fein hacken. Die Oliven grob hacken.

Alles in heißem Olivenöl kurz anbraten, mit Passata ablöschen, italienische Kräuter zufügen und bei mittlerer Hitze zehn Minutenin kochen lassen.

In der Zwischenzeit die Spirelli nach Packungsanweisung al dente kochen.

Den Fetakäse mit einer Gabel krümelig zerdrücken und unter die Tomatensauce rühren. Mit ein wenig Salz und Pfeffer abschmecken.
Liebe Grüße von Kira & Anton & Anja!
Für immer unvergessen - Flocke, Strolch,Krümel und Bobo!
  Top
"Autor"  
Nutzer: Leetha
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 02.02.2011
Anzahl Nachrichten: 4486

geschrieben am: 25.04.2013    um 15:32 Uhr   IP: gespeichert
Vielen Dank für die leckeren Rezepte!

Wir haben gestern die überbackenen Brötchenhälften gegessen!
  Top
"Autor"  
Nutzer: Leetha
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 02.02.2011
Anzahl Nachrichten: 4486

geschrieben am: 25.04.2013    um 15:50 Uhr   IP: gespeichert

Kirschbecher mit Schuss!


1 Glas Sauerkirschen
1-2 El Speisestärke
2 El Zucker
ein Schuss Kirschwasser

ein Becher Sahne
350g Quark (nicht den mageren)
2 El Zucker
nach Belieben etwas fein geriebene Orangenschale oder Zitrone

Mocca oder Schokoeis



Die Sauerkirschen mit Saft und Zucker erhitzen. Die Speisestärke mit etwas Wasser glattrühren, zu den Kirschen geben und kurz aufkochen. Zum Abkühlen beiseite stellen und erst dann das Kirschwasser unterrühren.

Die Sahne steif schlagen. Den Quark mit Zucker und Orangenschale verrühren und die Sahne vorsichtig unterheben.

Wenn die Kirschen abgekühlt sind, zusammen mit der Quarkmasse und dem Eis in Dessertgläser schichten.


  Top
"Autor"  
Nutzer: Ashley
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 21.04.2012
Anzahl Nachrichten: 367

geschrieben am: 07.08.2013    um 15:36 Uhr   IP: gespeichert
Meine beste Freundin und ich haben uns ein Smoothierezept ausgedacht, nachdem wir festgestellt haben das die Rezepte aus den meisten Zeitschriften ziemlich ekelig geschmeckt haben.
Hier ist es:

Es heißt "Blau küsst rot"

Du brauchst:

250 g Himbeerjoghurt
200 g Blaubeeren
200 g Erdbeeren
etwa 50 ml Milch

Alles waschen und dann die Erdbeeren schneiden. Die Blaubeeren und Erdbeeren mit dem Himbeerjoghurt in eine Schüssel geben und mit einem Kartoffelstampfer stampfen.(Wir haben es mit dem Mixer versucht zu pürieren aber es hat durch die ganze Küche gespritzt)
Dann noch die Milch hinzufügen und dann mit dem Schneebesen umrühren.
Das reicht für 2-3 Personen


Guten Appetit

Lg Maja und Lilian

  TopZuletzt geändert am: 07.08.2013 um 18:10 Uhr von Ashley
"Autor"  
Nutzer: Chester
Status: Junghase
Post schicken
Registriert seit: 23.09.2013
Anzahl Nachrichten: 93

geschrieben am: 12.10.2013    um 08:42 Uhr   IP: gespeichert
Hacksteak mit Pilz-Zwiebel-Salbei-Sauce (vegan)

Für Steaks:
250ml Wasser oderGemüsebrühe
100g Sojagranulat
30-45ml Sojasauce
150g Glutenmehl
1TL Knoblauchpulver
1TL Zwiebelpulver
1/4Tl Paprikapulver
75ml Olivenöl
Salz und Pfeffer nach Geschmack

Steak zubereiten:
Wasser oder Gemusebrühe, Sojagranulat uns Sojasauce in einer mikrowellengeeigneten Schüssel verrühren.Fest mit Klarsichtfollie abdecken und 5-6 Minuten in der Mikrowelle erhitzen.Abkühlen lassen.Die übrigen Zutaten mit Händen unter das Sojagranulat kneten, bis Dietmare nicht mehr krümelt.20 Minuten stehen lassen, damit das Gluten seine Klebewirkung entfalten kann.Den Teig in Gleiche Portionen aufteilen und 5mm dicke Scheiben formen.Eine Pfanne auf mittlere Stufe erhitzen.Die Steaks 5-7 Minuten pro Seite goldbraun und knusprig braten.

Für die Sauce:
2EL Olivenöl
125g Champignons, klein gehackt
125g weiße Zwiebel, gehackt
2EL gepresster Knoblauch
2EL Sojasauce
250ml Gemusebrühe
25g Weizenmehl angerührt mit 100ml Wasser
1/2 TL getrockneter Salbei
1/4 Bund frische Petersillie fein gehackt

Sauce kochen:
Das Öl in einer Pfanne auf mittlerer Stufe erhitzen.Pilze und Zwiebel 5-7 Minuten anschwitzen, Knoblauch zugeben und weitere 2 Minuten anschwitzen.Sojasauce und Gemüsebrühe angießen und zum Köcheln bringen.Stärke-Wasser-Brei einrühren und die Sauce andicken und dann vom Herd nehmen.Salbei und Petersillie unterrühren.Die Sauce so servieren oder im Mixer glatt pürieren.

Ich habe das Rezept aus einem Kochbuch (Vegan kochen) und schmeckt echt gut falls es jemand ausprobiert hat kann gerne sagen wie es geschmeckt hat.
LG Daniel

  Top
"Autor"  
Nutzer: Lumpi
Status: SR-Pate
Post schicken
Registriert seit: 12.03.2009
Anzahl Nachrichten: 20429

geschrieben am: 12.10.2013    um 20:28 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: Chester


Ich habe das Rezept aus einem Kochbuch (Vegan kochen) und schmeckt echt gut falls es jemand ausprobiert hat kann gerne sagen wie es geschmeckt hat.
LG Daniel

Es klingt echt gut. Muss ich mal probieren.
Liebe Grüße von Kira & Anton & Anja!
Für immer unvergessen - Flocke, Strolch,Krümel und Bobo!
  Top