Auf den Beitrag: (ID: 89791) sind "47" Antworten eingegangen (Gelesen: 21397 Mal).
"Autor"

Gewicht - wieviel Futter braucht ein Zwergkaninchen?

Nutzer: Janine7
Status: Minihase
Post schicken
Registriert seit: 31.10.2009
Anzahl Nachrichten: 13

geschrieben am: 31.10.2009    um 10:08 Uhr   IP: gespeichert
Hallo ihr Lieben,

ich hab mal eine Frage zum Thema Gewicht. Ich habe zwei Zwergkaninchen.

Ich fütter den Beiden jeden Tag, Karotten, Brokkoli, Apfel etc...je nachdem was ich so vom Einkaufen mitbringe, aber eben täglich mehrere Sorten, nen bißchen hiervon, nen bißchen davon....

Mein Weibchen (Apple) ist ein bißchen größer als das Männchen. Sie wiegt knapp über 2 Kilo, Armani (so heißt das Männchen) wiegt knapp 1,7 Kilo.

Wenn man Beide anfässt spürt man auch ihre Muskeln, kein Fett. Sie rennen auch fast den ganzen Tag umher...können so ja eigentlich kein Fett ansetzen, nur ich hab irgendwie Bedenken, dass ich den Beiden zu viel füttere, weil Apple neuerdings ne ziemlich große Wamme (so heißt doch glaub ich die Hautfalte bei Kaninchen) entwickelt hat.

Ich hab beim Füttern eigentlich keine Mengenangabe...füttere zwei mal täglich, morgens und abends, dazu natürlich reichlich Heu.

Ist das Gewicht normal?

Wäre klasse, wenn wir jemand da weiterhelfen könnte, vielen lieben Dank!
  Top
"Autor"  
Nutzer: Baumwollsocke
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 14.01.2008
Anzahl Nachrichten: 1270

geschrieben am: 31.10.2009    um 10:45 Uhr   IP: gespeichert
Huhu!

Das kommt auf die Groeße an! Aber mit 1,7 kg und 2,0 kg sinds entweder keine richtigen Zwergkaninchen oder total fett! Wenn du die Rippen gut durchspuehrst, dann ist das Gewicht in Ordnung!

Pro kg Kaninchen rechnet man 100 g Frischfutter. Heu und Wasser sollte ja eh immer zur Verfuegung stehen - allerdings solltest du dir noch ein paar andere Gemuese-/Obstsorten suchen, weil Karotten und Apfel sind Dickmacher, und Brokkoli aufgasend. Davon wurd ich keine 100 g/kg am Tag verfuettern. (ich weiss ja nicht, was sich hinter etc. noch verbirgt!)
  TopZuletzt geändert am: 31.10.2009 um 10:50 Uhr von Baumwollsocke
"Autor"  
Nutzer: Cat13
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 10.06.2008
Anzahl Nachrichten: 1851

geschrieben am: 31.10.2009    um 10:55 Uhr   IP: gespeichert
Hallo Janine7

und hier im Forum.

Bei Kaninchen kannst du pro Kg Kaninchen etwa 100g Frischfutter rechnen.
Das wären bei dir dann 370g Frischfutter am Tag.

Was du alles füttern kannst findest du hier

>KLICK HIER!<

und hier

>KLICK HIER!<

Wegen dem Fellkragen würde ich mir erstmal keine Sorgen machen. Viele Weibchen haben das. Es ist nicht umbedingt ein Zeichen für Übergewicht.
Du darfst uns aber gerne ein Foto von ihr zeigen
(in Paint verkleinern und mit Tinypic.com hochladen, den Link für Foren einfach kopieren und in deinen Beitrag einfügen. Fertig ist das Foto )


Fütterst du eigentlich zum Heu und Frischfutter auch Trockenfutter? Wenn ja welches?

Wie leben deine Mäuse so bei dir?

Wir würden uns freuen wenn du dich und deine Süßen bei Sweetrabbits & Friends vorstellen würdest. Am besten mit ganz vielen Fotos. Wir sind nämlich alle ganz schlimm Hasenfotosüchtig

Ich wünsche Dir noch ganz viel Spaß hier im Forum

und falls noch Fragen sind, immer her damit

LG Cat
  Top
"Autor"  
Nutzer: Janine7
Status: Minihase
Post schicken
Registriert seit: 31.10.2009
Anzahl Nachrichten: 13

geschrieben am: 31.10.2009    um 12:14 Uhr   IP: gespeichert
Hi

Dann fütter ich wohl definitiv zu viel. Getrost dem Motto viel hilft viel. Wollte nicht, dass meine Kleinen Hunger haben. Hab grad mal so die Mengen verglichen die die Beiden alleine am Abend bekommen, es sind da immer über 600 Gramm. Hole das Frischfutter nach eurer Liste von Sweetrabbits

Allerdings muss ich auch gestehen, dass sie morgens immer ein bißchen (davon keine 80 Gramm) Vitakraft Premium Emotion Futter bekommen. Als ich am Anfang des Jahres die beiden Mäuse bekam, wusste ich noch gar nichts über Kaninchenhaltung und habe gedacht, dass Trockenfutter gut sein muss, weils eben doch überall das für die Zwerge zu kaufen gibt. Zumal ich in der Tierhandlung auch dazu beraten worden bin. Sie fressen es total gern...ja ich weiß...kleine Kinder würden auch am liebsten nur Süßes essen - habs aber bislang es nich übers Herz gebracht es komplett zu streichen.

Zur Tierärztin fahren wir ja auch ab und an, da sagte die Tierärztin mir (eine von der Liste bei Sweetrabbits) das die Beiden in Ordnung seien....nur seit dem...sie nehmen jeden Tag zu und ich fand das jetzt ein wenig "beängstigend" - möchte ja das es den Beiden gut geht und nicht das sie verfetten

Sie leben mit meinem Freund und mir in ner Mietwohnung, wo sie nahezu ein ganzes Zimmer in Beschlag nehmen . Wir wollten sie erst draußen halten, aber das fanden die beiden Hobbits nich so prall, sie haben sich nich wohl gefühlt, also haben wir sie jetzt wieder bei uns in der Wohnung. Dort laufen sie den ganzen Tag frei rum. Vorgestern haben sie ne Heurolle zum spielen bekommen - Man glaubts nich, aber es scheint ihnen wahnsinnig Spaß zu machen

Gerne lade ich Bilder von meinen Beiden hoch - finde sie voll knuffig und sie sind mein ganzer stolz - gerade verstecken sie sich aber in ihrer Räuberhöhle - machen sie jeden Tag - meistens von 9 - 16 uhr - danach spielen sie den Rest des Tages - mach dann mal nachher ein paar aktuelle Bilder und versuch die dann mal hochzuladen

Achso noch ne Frage...ich hab ja jetzt offenbar immer zu viel Futter gefüttert, kann ich das jetzt gleich auf die entsprechende Menge reduzieren oder muss ich langsam weniger füttern?

Danke nochmal für die Tipps
  Top
"Autor"  
Nutzer: Cat13
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 10.06.2008
Anzahl Nachrichten: 1851

geschrieben am: 31.10.2009    um 13:00 Uhr   IP: gespeichert
Das hört sich schön an wie sie leben. Besonders die Räuberhöhle will ich sehen... Fotos her...schnell...schnell...schnell


Das Frischfutter kannst du ab sofort immer in der richtigen Menge füttern.

Das wichtigst Zuerst: Bitte NIEMALS Gleichzeitig Frisch- und Trockenfutter füttern. Lass immer min. 4 Stunden dazwischen. Das kann sonst zu schlimmen Verdauungsstörungen führen.
Ich habe das früher auch immer gemacht, weil ich es nicht besser wusste.

Vitakraft Trockenfutter enthält ja Getreide und das ist für Kaninchen nicht geeignet, genausowenig wie Zucker und Milchprodukte (Stichwort Jogurthdrops).
Lies doch dazu auch nochmal den Ernährungsfyler
>KLICK HIER!<

Wenn du so garnicht auf Trockenfutter verzichten willst (obwohl es für die Kaninchenfigur immer besser wäre ) solltest du langsam auf getreidefreies Trockenfutter umstellen. Langsam über 6 Wochen ausschleichend umstellen. Also immer weniger und weniger davon füttern.
Du sagst deine bekommen etwa 80g Trockenfutter. Ich weiß leider nicht wieviel das ist. Meine bekommen gar keines. Aber orientiere dich mal an der Menge 1 Eßl. pro Tier und Tag.

Also wenn du wie gesagt Trockenfutter füttern willst, dann nur wenig und definitiv GETREIDEFREI (langsame Umstellung zwingend beachten!).
Getreidefreies Trockenfutter gibt es inzwischen in einigen Internetshops.
Im Geschäft gibt es zu viele Mogelpackungen..... Da steht dann ohne Getreidekörner drauf und trotzdem ist Getreide drin.

Das sind so die beliebtesten Ninchenfuttershops:

>KLICK HIER!<

>KLICK HIER!<

>KLICK HIER!<

Ich hab grad noch einen Beitrag dazu im Kopf....ich such den mal...

Geändert weil Beitrag gesucht und gefunden:

>KLICK HIER!<

VLG Cathrin
  TopZuletzt geändert am: 31.10.2009 um 13:03 Uhr von Cat13
"Autor"  
Nutzer: Cat13
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 10.06.2008
Anzahl Nachrichten: 1851

geschrieben am: 31.10.2009    um 13:14 Uhr   IP: gespeichert
Janine7,

ich sehe es jetzt erst, wir sind sozusagen Nachbarn

Ich wohne in Braunschweig, bin aber jeden Tag in Wob zum Arbeiten

Freu, noch mehr Leute aus der Gegend
  Top
"Autor"  
Nutzer: Janine7
Status: Minihase
Post schicken
Registriert seit: 31.10.2009
Anzahl Nachrichten: 13

geschrieben am: 01.11.2009    um 09:56 Uhr   IP: gespeichert
Hallo ,

irgendwie schaffe ich es grad noch nich die Bildchen so klein zu bekommen, dass ich sie hier rein stellen könnte - frage später mal meinen Freund

Habe Apple und Armani gestern Abend entsprechend der neuen Mengenangabe gefüttert - Trockenfutter hab ich ein bißchen wieder reduziert

An den Fotos...ich bleib dran
  Top
"Autor"  
Nutzer: Brina83
Status: VIP
Post schicken
Registriert seit: 29.08.2007
Anzahl Nachrichten: 16650

geschrieben am: 01.11.2009    um 10:03 Uhr   IP: gespeichert
Hallo Janine und hier bei uns.

Die Fotos brauchst du vorher nicht zu verkleinern, bei Tinypic gibt es seit längerem einen inklusive. So machst du das dort:

1. Du gehst auf www.tinypic.com, dort das entsprechende Bild über Durchsuchen auswählen
2. Dann bei "Größe ändern" Größe auswählen (= Message Board) und anschließend "jetzt Hochladen"
3. Danach "Direkter Link für Layouts (http.... )" mit linker Maustaste anklicken
4. Anschließend im Forum mit rechter Maustaste an die entsprechende Stelle "Einfügen"
  Top
"Autor"  
Nutzer: Janine7
Status: Minihase
Post schicken
Registriert seit: 31.10.2009
Anzahl Nachrichten: 13

geschrieben am: 01.11.2009    um 11:12 Uhr   IP: gespeichert
Ok, hab die Größe nun dort auf message board umgestellt, hoffentlich is es nich trotzdem zu groß.

Das ist Apple:

[IMG][/IMG]

Die kleine Maus kam im März 09 zu uns

Das is Armani:

[IMG][/IMG]

Armani kam ein paar Tage später zu uns, aber auch noch im März 09. Er war damals in den Verkauf gesetzt worden ohne das er richtig stehen konnte. Viel zu jung, meinte damals auch die Tierärztin. Nunja er hat sich mittlerweile gut gemacht, is nen richtiges Löwenköpfchen geworden und hüpft nun mittlerweile lustig den ganzen Tag durch die Gegend . Sweetrabbits gab mir damals wie heute wichtige Tipps - danke

Von dem Käfig dürft ihr euch nich irritieren lassen, da sind sie nie drin, bzw der is den ganzen Tag offen. Sie benutzen ihn zum Essen, schlafen und auf die Toilette gehn - ansonsten trollen sie den ganzen Tag umher

Hab hier noch nen lustiges Foto vom Schlafen. Wie die Beiden manchmal schlafen is total amüsant . Die Beiden haben sich echt lieb gewonnen und machen alles zusammen:

[IMG][/IMG]

Eigentlich hatte Apple auch noch geschlafen, so dass das eigentlich noch lustiger aussah, aber durchs Anschleichen mit dem Kamera musste sie erstmal schauen was los is

  Top
"Autor"  
Nutzer: Janine7
Status: Minihase
Post schicken
Registriert seit: 31.10.2009
Anzahl Nachrichten: 13

geschrieben am: 01.11.2009    um 11:13 Uhr   IP: gespeichert
Sorry hab grad gesehen, dass die Fotos riesig sind, sorry, hab das noch nie zuvor gemacht, beim nächsten Mal wirds besser
  Top
"Autor"  
Nutzer: Tierfreundin
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 24.03.2008
Anzahl Nachrichten: 1013

geschrieben am: 01.11.2009    um 11:26 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: Janine7
Hallo Janine und auch von mir!
Supersüße Kaninchen hast Du da !
Und sehr schön, dass sie es so gut bei Dir haben.

Das einzige, was ich zu beanstanden hätte, wäre die Nippeltränke (siehe Bild) . Die solltest Du durch einen Wassernapf ersetzen, da Nippeltränken die Kaninchen dazu bewegen, eine unnatürliche Körperhaltung einzunehmen. Außerdem bekommen sie ja nur tröpfchenweise das Wasser aus der Tränke, weil sie ja jedesmal wieder gegen die Kugel drücken müssen.
Wenn Du die Nippeltränke durch einen Wassernapf ersetzt, könntest Du auch das Käfigoberteil abnehmen (sofern dies sonst keine Funktion hat). So besteht nicht die Gefahr, dass sie sich daran verletzen.
Dass Du das Trockenfutter reduzierst, finde ich sehr gut. Du kannst ja ab und zu mal als kleines Leckerchen Trockengemüse anbieten, wenn Du nicht ganz auf Trockenes verzichten möchtest.

Die Größe der Fotos ist genau richtig. Allerdings sollten die IMG's vor und hinter den Bildern noch gelöscht werden. Wenn Du das nächste Mal Fotos einfügst, kannst Du gleich den "Direkten Link für Layouts" einfügen, nur als kleinen Tipp.

Gruß Angelika

  TopZuletzt geändert am: 01.11.2009 um 11:29 Uhr von Tierfreundin
"Autor"  
Nutzer: Janine7
Status: Minihase
Post schicken
Registriert seit: 31.10.2009
Anzahl Nachrichten: 13

geschrieben am: 01.11.2009    um 12:15 Uhr   IP: gespeichert
Danke, danke - finde die Beiden auch so schrecklich süß . Aber das schlimme is, wenn ich mich hier so durchklicke, ich finde sie alle süß - hätte ich mehr Platz, würde ich auch mehr Kaninchen haben - meine beiden Kleinen versüßen mir echt jeden Tag - klingt vielleicht für manchen albern, aber manchmal kann man einfach nur herrlich lachen wegen ihnen

Das mit der Tränke habe ich auch schon öfter hier gelesen. hatte zeitweilen auch nen Napf für Wasser. Das problem is einfach, dass sie den Napf ständig umtraten, das Wasser ins Heu lief, sie reinpullerten oder reinhüpften und dann das Bein wieder trocken strampelten, weil sie es ekelig fanden - deshalb hatte ich wieder auf die Tränke umgestellt.

Das Käfigoberteil is drauf, weil ich Bedenken habe, dass sie vielleicht mal von dort oben runter springen. Es ist nämlich nen doppelstock Käfig. Es hat keine Funktion außer die, dass sie eben nich da runter hüpfen sollen. Hab Angst, dass sie sich sonst nen Bein oder so brechen. Unten ist die tür offen, da können sie raus und reingehen wann sie wollen.

Danke aber für die Tipps, auch mit dem Bild - die nächsten Bilder werden besser

Schönen Sonntag allen
  Top
"Autor"  
Nutzer: Janine7
Status: Minihase
Post schicken
Registriert seit: 31.10.2009
Anzahl Nachrichten: 13

geschrieben am: 01.11.2009    um 12:48 Uhr   IP: gespeichert
Was ich nochmal loswerden wollte ist, dass ich es super finde was ihr hier alle macht. Im Tierladen bekommt man meistens nur das erzählt, was denen das meiste Geld bringt (aus deren Sicht verständlich). Am Anfang hatte ich null Ahnung von Kaninchenhaltung. Bekam sogar dieses Palletseinstreu aufgeschwatzt. Nach und nach konnte ich mir hier Wissen anlesen und auch besser auf meine Kaninchen eingehen. Also danke an alle, die hier ihre Freizeit und mehr für ein besseres Kaninchenleben opfern!

Ihr macht das wirklich großartig.

Das musste ich nochmal loswerden

Auch wenns nich das richtige Thema is fürs die Überschrift

  Top
"Autor"  
Nutzer: Tierfreundin
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 24.03.2008
Anzahl Nachrichten: 1013

geschrieben am: 01.11.2009    um 13:45 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: Janine7
1. Das mit der Tränke habe ich auch schon öfter hier gelesen. hatte zeitweilen auch nen Napf für Wasser. Das problem is einfach, dass sie den Napf ständig umtraten, das Wasser ins Heu lief, sie reinpullerten oder reinhüpften und dann das Bein wieder trocken strampelten, weil sie es ekelig fanden - deshalb hatte ich wieder auf die Tränke umgestellt.

2. Das Käfigoberteil is drauf, weil ich Bedenken habe, dass sie vielleicht mal von dort oben runter springen. Es ist nämlich nen doppelstock Käfig.
Oh ja, meine Kaninchen machen mir auch jeden Tag schöner.

zu 1.: Wenn der Käfig sowieso immer offen ist, könntest Du ja den Trinknapf nach draußen stellen, dann fliegt kein Heu und so rein. Was für einen Napf hattest Du denn genommen? Ich habe Näpfe von Ikea, die sind ziemlich schwer (zumindest der große) und werden zumindest von meinen nicht umgekippt. Das sind die hier: >KLICK HIER!<

zu 2.: Tut mir Leid... dass das ein Doppelstockkäfig ist, wusste ich nicht. Dann ist es natürlich logisch, dass Du das Oberteil draufgelassen hast.

Danke auch für das Lob, ich finde es auch total klasse hier. Ich kann auch nicht oft genug Danke dafür sagen, wofür mir hier immer geholfen wird... also tu' ich es an dieser Stelle mal wieder.

Gruß Angelika
  Top
"Autor"  
Nutzer: Janine7
Status: Minihase
Post schicken
Registriert seit: 31.10.2009
Anzahl Nachrichten: 13

geschrieben am: 01.11.2009    um 14:43 Uhr   IP: gespeichert
Hey super Tipp mit den Näpfen, werde es ausprobieren. Mein Napf war nich so stabil. Werde es nochmal mit nem schweren, diesem von Ikea probieren. Auch wenn ich jetzt schon weiß, dass es ihre größte Freude sein wird, in den Napf zu machen

Ja den doppelstock Käfig nutzen sie unten zum pullern und oben zum schlafen oder "spielen" - haben sie sich selber so zugeteilt

Es ist echt wichtig, dass es solch Seiten wie diese gibt, die aufklären. Ganz ehrlich, wenn ich nach der Beratung aus dem Tierladen (verschiedene) ginge, hätte ich zwei 5 Kilo Hasen . Das kann man gar nich oft genug loben
  Top
"Autor"  
Nutzer: PiPa
Status: Junghase
Post schicken
Registriert seit: 28.10.2009
Anzahl Nachrichten: 90

geschrieben am: 12.11.2009    um 09:32 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: Janine7
Bekam sogar dieses Palletseinstreu aufgeschwatzt.
Also ich muss sagen, ich nehme nur diese Pellets, obendrüber kommt Stroh... Das ist viel besser als die Sägespäne. Sie saugen nicht nur mehr, sondern binden auch den Geruch etwas. Da haben sie dir was gutes aufgeschwatzt
Liebe Grüße
PiPa
  Top
"Autor"  
Nutzer: Janine7
Status: Minihase
Post schicken
Registriert seit: 31.10.2009
Anzahl Nachrichten: 13

geschrieben am: 14.11.2009    um 13:14 Uhr   IP: gespeichert
Hi ,

in meinem Fall waren die Pallets nicht so toll. Die Beiden haben sie ständig gefressen und auch Verdauungsprobleme (wohl davon) bekommen....jedem so wie es ihm beliebt, hauptsache es geht den Zwergen gut

Schönes Wochenende
  Top
"Autor"  
Nutzer: saloiv
Status: GESPERRT
Post schicken
Registriert seit: 18.09.2009
Anzahl Nachrichten: 44

geschrieben am: 14.11.2009    um 20:29 Uhr   IP: gespeichert
"Dann fütter ich wohl definitiv zu viel. Getrost dem Motto viel hilft viel. Wollte nicht, dass meine Kleinen Hunger haben. Hab grad mal so die Mengen verglichen die die Beiden alleine am Abend bekommen, es sind da immer über 600 Gramm."

Warum zu viel? Diese 100g-Regel stammt hier her:
"Als grobe Faustregel gilt: etwa 80 g Frischfutter pro 1 kg Kaninchengewicht braucht ein Kaninchen zum Überleben. Allerdings hängt die wirklich benötigte Menge von der Qualität und der Zusammensetzung der Frischfuttermenge und dem Bedarf des einzelnen Tieres ab. " Quelle: diebrain.de
Früher stand dort mal 100g an Stelle der 80g.
Kaninchen sollten also 100g als überlebensnotwendige Menge bekommen, man beachte aber, dass je nach Art des Gemüses und Auswahl auch diese Menge noch zu wenig sein kann (steht auch oben im Zitat).
Desweiteren unterscheidet Christine Wilde bei diebrain Frischfutter und Grünfutter. Grünfutter empfiehlt sie unbegrenzt zu füttern. Zum Grünfutter gehören: Salate, Stangensellerie, Mangold, Kohle aller Arten und alle anderen blattreichen Gemüsesorten. Natürlich auch Wiesenpflanzen und Kräuter aller Arten. Von den restlichen Gemüsesorten empfiehlt sie eine MINDESTMENGE von 100g je kg Körpergewicht als überlebenswichtige Menge.

Ich denke du möchtest nicht knapp am Mangel vorbei füttern, also ist eine größere Menge erforderlich und natürlich Grünfutter in Unmengen (unbegrenzt).
  TopZuletzt geändert am: 14.11.2009 um 20:36 Uhr von saloiv
"Autor"  
Nutzer: judithp
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 19.09.2008
Anzahl Nachrichten: 4705

geschrieben am: 14.11.2009    um 20:44 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: saloiv

Desweiteren unterscheidet Christine Wilde bei diebrain Frischfutter und Grünfutter. Grünfutter empfiehlt sie unbegrenzt zu füttern. Zum Grünfutter gehören: Salate, Stangensellerie, Mangold, Kohle aller Arten und alle anderen blattreichen Gemüsesorten. Natürlich auch Wiesenpflanzen und Kräuter aller Arten. Von den restlichen Gemüsesorten empfiehlt sie eine MINDESTMENGE von 100g je kg Körpergewicht als überlebenswichtige Menge.
das find ich ja spannend, weil ic das zum ersten mal lese. ich dachte immer Salate und Kohle sollte man nie soviel füttern, weil die ja aufblähen können.
Würde mich ja mal interessieren was andere dazu sagen.
LG Judith
  Top
"Autor"  
Nutzer: judithp
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 19.09.2008
Anzahl Nachrichten: 4705

geschrieben am: 14.11.2009    um 20:55 Uhr   IP: gespeichert
"Grundsätzlich dürfen die Kaninchen sich an Gemüse satt fressen, wird allerdings massiv zu viel Gemüse, Obst und minderwertiges Heu gefüttert, kann es durch die hohe Zuckermenge im Gemüse zu einer massiven Besiedelung mit Hefen im Darm kommen. " www.diebrain.de

habe jetzt diese Aussage gefunden. Was haltet ihr davon? wenn sich nämlich meine Kaninchen am Gemüse satt essen können, braucheich definitiv weit mehr als 100g/kg Kaninchen.

"Unter Grünfutter werden alle grünen Pflanzenteile zusammengefasst. Gemeint sind vor allem Kräuter wie Löwenzahn, Kohldistel, Beifuß, Kamille, Ackerminze, auch Küchenkräuter wie Petersilie, Basilikum, ebenfalls Blumen (mit Blüten) wie Sonnenblumen, Ringelblumen, Gänseblümchen. Blätter von Bäumen und Sträuchern (Haselnuss, Birke, Apfel, Johannisbeere), sowie Kraut und Blätter von Kulturpflanzen (ungedüngt, Bio oder aus eigenem Garten, ansonsten zumindest gründlich abwaschen!) wie Möhrenkraut, Fenchelgrün, Kohlrabiblätter und natürlich verschiedene Gräser, sowie grüne Getreidehalme.
Grünfutter liefert dem Kaninchen vor allem Kohlenhydrate, Fette (in Form von Samen), Eiweiße, Mineralien, Vitamine und natürlich jede Menge Abwechslung auf dem Speiseplan. Gesunde Kaninchen dürfen sich an Grünfutter satt fressen, es darf und sollte zur freien Aufnahme angeboten werden.


Wer im Sommer die Möglichkeit hat, sollte täglich frisch gepflücktes Grünfutter oder durchgehend Auslauf auf Wiesen anbieten. Auch Stadtmenschen ohne Naturanbindung können so einiges an Grünfutter im Supermarkt finden, aber bitte nicht die matschigen Reste aus der Grünfuttertonne verfüttern, unsere Kaninchen sind keine Abfalleimer. Achten Sie auch bei Kohlrabiblättern, Möhrengrün und anderen Grünpflanzen aus dem Supermarkt darauf, dass sie frisch und sauber sind. Stellen Sie Kohlrabiblätter und Möhrengrün vor dem Verfüttern eine Weile ins Wasser, dann sind sie frischer.

Bei starker Grünfütterung geht die Heuaufnahme mitunter stark zurück, manche Kaninchen nehmen dann kein Heu mehr auf. Das ist nicht weiter bedenklich, es sollte aber trotzdem immer Heu angeboten werden.
" www.diebrain.de


ich dachte immer Möhrenkraut und Kohlrabiblätter sollten nicht soviel gegeben werden.
und ich dachte auch man sollte nicht soviel Frischfutter geben, dass kein Heu mehr gefressen wird.

was denkt ihr darüber?

Lg Judith
  TopZuletzt geändert am: 14.11.2009 um 21:02 Uhr von judithp
"Autor"  
Nutzer: saloiv
Status: GESPERRT
Post schicken
Registriert seit: 18.09.2009
Anzahl Nachrichten: 44

geschrieben am: 14.11.2009    um 21:11 Uhr   IP: gespeichert
-> "Was haltet ihr davon? wenn sich nämlich meine Kaninchen am Gemüse satt essen können, braucheich definitiv weit mehr als 100g/kg Kaninchen."

Wichtig ist die Zusammenstellung des Gemüses. Beispielsweise nur Möhre als Gemüse reicht nicht aus. Wenn man rein Möhre unbegrenzt verfüttern würde, käme es tatsächlich evtl. zu Hefen etc.
Man muss den Kaninchen hauptsächlich blättriges Gemüse zur Verfügung stellen, alles was blattreich ist. Anderes Gemüse dann zusätzlich ergänzend. Wenn sie immer auch blattreiches Gemüse zur Verfügung haben (zum satt essen), dann ist diese Ernährung sehr gut. Meine Nasen und ich fabrizieren das auch so und sie sind glücklich und gesund und ich bin glücklich.

-> "Ich dachte immer Möhrenkraut und Kohlrabiblätter sollten nicht soviel gegeben werden."

Dafür gibt es eigentlich keinen Grund... Nur Möhrenkraut oder Kohlrabigrün (und sonst nichts anderes) wäre natürlich ungesund/einseitig, aber nicht nur bei den Beiden Gemüsesorten, sondern bei allen. Abwechslung ist natürlich wichtig.

-> "und ich dachte auch man sollte nicht soviel Frischfutter geben, dass kein Heu mehr gefressen wird."

Heu ist ja getrocknete Wiese, also ein Ersatz für frische Grünpflanzen. Wenn sie frische Grünpflanzen bekommen (Möhrengrün, Stangensellerie, Salate, Kohl, Fenchelgrün, Wiesenpflanzen, Kräuter...) brauchen sie nicht den Ersatz fressen. Heu ist auch minderwertiger als das Original: Die frischen Pflanzen, denn Heu hat viel viel weniger Wasser und Vitamine. Die brauchen unsere Ninchen ja.
  TopZuletzt geändert am: 14.11.2009 um 21:22 Uhr von saloiv
"Autor"  
Nutzer: judithp
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 19.09.2008
Anzahl Nachrichten: 4705

geschrieben am: 14.11.2009    um 21:22 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: saloiv
Heu ist ja getrocknete Wiese, also ein Ersatz für frische Grünpflanzen. Wenn sie frische Grünpflanzen bekommen (Möhrengrün, Stangensellerie, Salate, Kohl, Fenchelgrün, Wiesenpflanzen, Kräuter...) brauchen sie nicht den Ersatz fressen. Heu ist auch minderwertiger als das Original: Die frischen Pflanzen, denn Heu hat viel viel weniger Wasser und Vitamine. Die brauchen unsere Ninchen ja.
welche Salate und Kohlsorten gibst du alles?

können sich denn durch den Verzehr der Blattgemüse die Zähne genauso abnutzen wie bei heu?

Gehört zum Blattgemüse auch z.B. Chicoree?

lg Judith
  Top
"Autor"  
Nutzer: saloiv
Status: GESPERRT
Post schicken
Registriert seit: 18.09.2009
Anzahl Nachrichten: 44

geschrieben am: 14.11.2009    um 21:29 Uhr   IP: gespeichert
Ich gebe alle Salate und Kohlgemüse die es gibt. Das Kohl zu Blähungen führt ist nur bei darm-kranken Tieren der Fall, oder bei Kaninchen denen man plötzlich (ohne Anfütterung) Kohl in großen Mengen reicht.
Wichtig ist, dass du sehr langsam anfütterst. Zum Eingewöhnen ist Chinakohl, Blumenkohl, Brokkoli usw. recht gut, wenn sie daran gewöhnt sind kannst du auch alle anderen Kohlsorten verfüttern (Rotkohl, Weißkohl, Spitzkohl, Wirsing, Rosenkohl...). Aber immer schön langsam anfüttern.


Zum Zahnabrieb:
Die Zähne werden durch das Aufeinanderreiben der Zahnflächen und langes Kauen zusammen mit Kieselsäure (sie schmirgelt) abgenutzt.
Langes Kauen verursachen alle Sachen, die nicht zu schnell satt machen (Trockenfutter macht z.B. sehr schnell satt) und cellulosereich sind (also gut gekaut werden müssen).
Heu gehört zu diesen Futtermitteln, genauso aber auch alle Frischpflanzen (Gemüse, Kräuter, Blätter...).

Chicoree ist auch ein Blattgemüse.
  Top
"Autor"  
Nutzer: judithp
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 19.09.2008
Anzahl Nachrichten: 4705

geschrieben am: 14.11.2009    um 21:39 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: saloiv

Wichtig ist, dass du sehr langsam anfütterst. Zum Eingewöhnen ist Chinakohl, Blumenkohl, Brokkoli usw. recht gut, wenn sie daran gewöhnt sind kannst du auch alle anderen Kohlsorten verfüttern (Rotkohl, Weißkohl, Spitzkohl, Wirsing, Rosenkohl...). Aber immer schön langsam anfüttern.
Brokkoli bekommen meine bestimmt 4 mal die Woche. Danke für die Tipps. ich werde das mal probieren.
ich habe eben noch einen beitrag über meinen Heuverweigerer geschrieben. Aber wenn ich das so höre könnte ich ja dann mehr Blattgemüse füttern und es scheint ja dann nicht so schlimm zu sein, wenn er nicht soviel heu frisst.

LG Judith
  Top
"Autor"  
Nutzer: saloiv
Status: GESPERRT
Post schicken
Registriert seit: 18.09.2009
Anzahl Nachrichten: 44

geschrieben am: 14.11.2009    um 21:40 Uhr   IP: gespeichert
Ja genau, bei Heuverweigerern viel Blattgemüse verfüttern, so dass er es immer zur Verfügung hat und es nie ausgeht und möglichst auch noch Kräuter dazu.
  Top
"Autor"  
Nutzer: judithp
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 19.09.2008
Anzahl Nachrichten: 4705

geschrieben am: 14.11.2009    um 21:44 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: saloiv
Ja genau, bei Heuverweigerern viel Blattgemüse verfüttern, so dass er es immer zur Verfügung hat und es nie ausgeht und möglichst auch noch Kräuter dazu.
wenn das klappt, bist du meine letzte Rettung gewesen, weil ich echt schon am verzweifeln war!

>KLICK HIER!<

danke.
  Top
"Autor"  
Nutzer: schnuffelnase
Status: VIP
Post schicken
Registriert seit: 28.11.2007
Anzahl Nachrichten: 30120

geschrieben am: 14.11.2009    um 21:59 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: saloiv
-> "Ich dachte immer Möhrenkraut und Kohlrabiblätter sollten nicht soviel gegeben werden."

Dafür gibt es eigentlich keinen Grund... Nur Möhrenkraut oder Kohlrabigrün (und sonst nichts anderes) wäre natürlich ungesund/einseitig, aber nicht nur bei den Beiden Gemüsesorten, sondern bei allen. Abwechslung ist natürlich wichtig.
Möhrenkraut und auch Kohlrabiblätter sind sehr kalziumreich und wenn das Kalzium-/Phosphorverhältnis langfristig aus dem Gleichgewicht kommt, dann kann das zu Blasengrieß und/oder schlamm führen.

Wenn man also häufig stark klaziumreiche Futtermittel verfüttert, dann sollte man auch immer den Phosphorgehalt mit im Auge haben, damit es langfristig nicht zu Problemen kommt.

Bei Blasengrieß betroffenen Tieren wäre ich sogar noch vorsichtiger.
Grüße von Karin
  TopZuletzt geändert am: 14.11.2009 um 22:23 Uhr von schnuffelnase
"Autor"  
Nutzer: saloiv
Status: GESPERRT
Post schicken
Registriert seit: 18.09.2009
Anzahl Nachrichten: 44

geschrieben am: 14.11.2009    um 22:21 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: schnuffelnase
Möhrenkraut und auch Kohlrabiblääter sind sehr kalziumreich und wenn das Kalzium-/Phosphorverhältnis langfristig aus dem Gleichgewicht kommt, dann kann das zu Blasengrieß und/oder schlamm führen.

Wenn man also häufig stark klaziumreiche Futtermittel verfüttert, dann sollte man auch immer den Phosphorgehalt mit im Auge haben, damit es langfristig nicht zu Problemen kommt.

Bei Blasengrieß betroffenen Tieren wäre ich sogar noch vorsichtiger.
Was difinierst du als "kalziumreich"? Heu hat einen höheren Kalziumgehalt als Möhrengrün oder Kohlrabiblätter.
  Top
"Autor"  
Nutzer: schnuffelnase
Status: VIP
Post schicken
Registriert seit: 28.11.2007
Anzahl Nachrichten: 30120

geschrieben am: 14.11.2009    um 22:36 Uhr   IP: gespeichert
Sicherlich ist Heu auch sehr kalziumhaltig ... das bestreite ich icht.

Allerdings müssen wir auch bedenken, dass viele andere User hier mitlesen und nicht jeder liest alles von Anfang an ... so können Aussagen schnell zu Irritationen oder Falschannahmen führen.
Die meisten Kaninchen fressen ja nun viel und gut Heu und wenn dann dazu noch unbegrenzt/viel Möhrenkraut und Co. gegeben werden, finden wir sicherlich einige auch in absehbarer Zeit bei Dr.h.c. Hase wieder.

Darum geht es mir im Wesentlichen.
Grüße von Karin
  Top
"Autor"  
Nutzer: saloiv
Status: GESPERRT
Post schicken
Registriert seit: 18.09.2009
Anzahl Nachrichten: 44

geschrieben am: 14.11.2009    um 22:50 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: schnuffelnase
Sicherlich ist Heu auch sehr kalziumhaltig ... das bestreite ich icht.

Allerdings müssen wir auch bedenken, dass viele andere User hier mitlesen und nicht jeder liest alles von Anfang an ... so können Aussagen schnell zu Irritationen oder Falschannahmen führen.
Die meisten Kaninchen fressen ja nun viel und gut Heu und wenn dann dazu noch unbegrenzt/viel Möhrenkraut und Co. gegeben werden, finden wir sicherlich einige auch in absehbarer Zeit bei Dr.h.c. Hase wieder.

Darum geht es mir im Wesentlichen.
Du traust den Usern nicht zu, dass sie Frischfutter immer in einer guten Mischung füttern statt nur ein Gemüse alleine?

Wenn sie das bei 100g/kg/KGW nicht tun, bekommt das Kaninchen mächtige Mängel. Wenn sie es bei unbegrenzter Frischfuttergabe nicht tun und beispielsweise nur Möhrengrün anbieten, bekommt das Tier evtl. auch irgendwann einen Mangel, aber nicht so schnell weil Gemüse eine höhere Nährstoffdichte hat als Heu. Also bin ich für letztere Empfehlung.

Hinzu kommt, dass durch Heu als Hauptnahrung das Tier viele Nachteile hat die zu heftigen Gesundheitsschäden führen können. Eine Ernährung mit Wiesengewächsen, Blattgemüse und Kräutern als Hauptnahrung ist da ja auf jeden Fall vorzuziehen.
  TopZuletzt geändert am: 14.11.2009 um 22:51 Uhr von saloiv
"Autor"  
Nutzer: Susanne
Status: SR-Team
Post schicken
Registriert seit: 01.01.1970
Anzahl Nachrichten: 34483

geschrieben am: 14.11.2009    um 23:52 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: saloiv
Du traust den Usern nicht zu, dass sie Frischfutter immer in einer guten Mischung füttern statt nur ein Gemüse alleine?
Das hat nichts mit "zutrauen" zu tun, sondern mit Erfahrungswert. Unsere Nutzer sind zum großen Teil sehr jung und unsicher, fragen uns sogar oftmals um welche Uhrzeit man füttern soll.

Ich denke, Du solltest nicht in ein fremdes Forum springen, ohne den Tenor und Spirit zu erfassen - sprich: man lese sich hier erstmal ein wenig ein, bevor man als unbekannter Nutzer kluge Ratschläge von sich gibt, sich dann allerdings auch vernünftig registrieren und nicht mit einer Altersangabe von 99, was schon mal vermuten lässt, dass man sich nicht "in die Karten gucken lassen will", wo man sich dann fragen muss, wo der Grund liegen mag.

Der Name ist dann auch zu merkwürdig, ergibt rückwärts gelesen "Violas", was auf eine Frau schliessen lässt, die sich nicht als solche zu erkennen geben möchte und wenn dann noch der Spruch folgt, dass man Kaninchen nicht halten sollte, wenn man ihnen nicht täglich unbegrenzte Wiese zur Verfügung stellen kann, dann fällt mir nur noch eines dazu ein:

Buh!

*Jetzt Pate werden*: >KLICK HIER!<



Was wir brauchen, sind ein paar verrückte Leute; seht euch an, wohin uns die Normalen gebracht haben.
*George Bernard Shaw*
  TopZuletzt geändert am: 14.11.2009 um 23:52 Uhr von Susanne
"Autor"  
Nutzer: saloiv
Status: GESPERRT
Post schicken
Registriert seit: 18.09.2009
Anzahl Nachrichten: 44

geschrieben am: 15.11.2009    um 12:51 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: Susanne
Das hat nichts mit "zutrauen" zu tun, sondern mit Erfahrungswert. Unsere Nutzer sind zum großen Teil sehr jung und unsicher, fragen uns sogar oftmals um welche Uhrzeit man füttern soll.

Ich denke, Du solltest nicht in ein fremdes Forum springen, ohne den Tenor und Spirit zu erfassen - sprich: man lese sich hier erstmal ein wenig ein, bevor man als unbekannter Nutzer kluge Ratschläge von sich gibt, sich dann allerdings auch vernünftig registrieren und nicht mit einer Altersangabe von 99, was schon mal vermuten lässt, dass man sich nicht "in die Karten gucken lassen will", wo man sich dann fragen muss, wo der Grund liegen mag.

Der Name ist dann auch zu merkwürdig, ergibt rückwärts gelesen "Violas", was auf eine Frau schliessen lässt, die sich nicht als solche zu erkennen geben möchte und wenn dann noch der Spruch folgt, dass man Kaninchen nicht halten sollte, wenn man ihnen nicht täglich unbegrenzte Wiese zur Verfügung stellen kann, dann fällt mir nur noch eines dazu ein:

Buh!
Wenn dir meine Identität so wichtig ist, kann ich dir auch meine Adresse, mein Alter, meine Hobbys, mein Familienstatus, meinen Beruf und meine Nationalität per PN schicken. Aber dann würde ich im Gegenzug auch gerne das Selbe von dir haben. Ich mag diese Zwangsalterangaben nicht, daher das Alter von 99 Jahren. Aber das ist hier ja jetzt nicht Thema, du lenkst ab.

Ich verstehe es allgemein auch nicht, warum man in einer sachlichen Diskussion auf soetwas zu Sprechen kommt, das gehört ja nicht unbedingt zum Thema. Ich habe auch nirgends gefunden, dass man hier eine spezielle Art von Nutzernamen haben muss um eine Schreiberlaubnis zu bekommen. Die Kriterien sind mir auch noch nicht ganz erschlossen...

Ich habe hier ein halbes Jahr mitgelesen bevor ich mich angemeldet habe und lese allgemein mehr als das ich schreibe.

Dein Kommentar ist nicht unbedingt sachlich, du legst mir irgendwelche Sachen in den Mund (wie z.B. den letzten Satz) die ich niemals gesagt habe oder sagen werde, du beschuldigst mich, dass ich irgendwas verheimliche usw. usf. Zum eigentlichen Thema schreibst du nichts, außer einen Satz auf den ich eingehen möchte.

"Das hat nichts mit "zutrauen" zu tun, sondern mit Erfahrungswert. Unsere Nutzer sind zum großen Teil sehr jung und unsicher, fragen uns sogar oftmals um welche Uhrzeit man füttern soll."

Ja das fragen sie, weil sie Anfänger sind und noch nicht wissen auf was es ankommt, sie erhoffen sich kompetenten Rat. Aber dumm sind sie deshalb nicht. Und ob man ihnen nun sagt sie sollen 100g/kg/KGW füttern oder so viel wie die Kaninchen brauchen und eine gute Mischung mit viel blättrigen Gemüse macht eigentlich keinen Unterschied. Es ist beides gleich gut verständlich.
Ich finde es übrigens etwas komisch, Menschen die unsicher sind weil sie Anfänger bei der Kaninchenhaltung sind gleich für dumm abzustenpeln. Das man Frischfutter unbegrenzt füttern sollte mit viel Blattanteil ist ja nicht schwer zu verstehen aber um einiges gesünder für die Kaninchen.
  Top
"Autor"  
Nutzer: schnuffelnase
Status: VIP
Post schicken
Registriert seit: 28.11.2007
Anzahl Nachrichten: 30120

geschrieben am: 15.11.2009    um 14:01 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: saloiv
Du traust den Usern nicht zu, dass sie Frischfutter immer in einer guten Mischung füttern statt nur ein Gemüse alleine?
Das habe ich nicht geschrieben und auch keinem unterstellt.

Wiesenkräuter stehen vielen Kaninchenhaltern nicht zur Verfügung und können somit nur begrenzt und/oder in getrockneter Form zur Verfügung gestellt werden.
Zudem sind bei vielen die botanischen Kenntnisse so gering, dass es hier auch schnell zu Verwechslungen mit doch zum Teil giftigen Pflanzen kommen kann. Da braucht es schon eine Menge Erfahrung und eine gute Anleitung.

Wir empfehlen keinesfalls eine einseitige Ernährung mit nur ein, zwei Futtersorten und keiner hier behauptet, dass kein Blattgemüse oder keine Kräuter gefuttert werden darf.

Grüße von Karin
  TopZuletzt geändert am: 15.11.2009 um 14:33 Uhr von schnuffelnase
"Autor"  
Nutzer: saloiv
Status: GESPERRT
Post schicken
Registriert seit: 18.09.2009
Anzahl Nachrichten: 44

geschrieben am: 15.11.2009    um 14:13 Uhr   IP: gespeichert
Um Wiesenkräuter ging es hier doch garnicht, sondern um Gemüse. Wenn man nicht an Wiesenkräuter dran kommt, kann man Blattgemüse und Kräuter unbegrenzt verfüttern. Das ist besser als Heu mit 100g/kg/KGW Gemüse am Tag.
  TopZuletzt geändert am: 15.11.2009 um 14:16 Uhr von saloiv
"Autor"  
Nutzer: Susanne
Status: SR-Team
Post schicken
Registriert seit: 01.01.1970
Anzahl Nachrichten: 34483

geschrieben am: 15.11.2009    um 14:30 Uhr   IP: gespeichert
......wir scheinen ja dermassen interessant zu sein, dass wir immer wieder überfallartig von den Verfechtern anderer Meinungen / Philosophien besucht werden und hier dann der Wettstreit des besseren Wissens losgetreten wird.

Wieso eigentlich meinen alle, hier missionieren zu müssen? Meine Kaninchen sind bisher nicht an schlechter Ernährung gestorben.

Ich hab' da heute keine Lust drauf.

*Jetzt Pate werden*: >KLICK HIER!<



Was wir brauchen, sind ein paar verrückte Leute; seht euch an, wohin uns die Normalen gebracht haben.
*George Bernard Shaw*
  Top
"Autor"  
Nutzer: saloiv
Status: GESPERRT
Post schicken
Registriert seit: 18.09.2009
Anzahl Nachrichten: 44

geschrieben am: 15.11.2009    um 14:31 Uhr   IP: gespeichert
Ich habe keine Ahnung wer dich wie und wann überfällt. Ich wollte hier lediglich helfen und einen Tipp geben, aber anscheinend ist das nicht erwünscht.
  Top
"Autor"  
Nutzer: schnuffelnase
Status: VIP
Post schicken
Registriert seit: 28.11.2007
Anzahl Nachrichten: 30120

geschrieben am: 15.11.2009    um 14:58 Uhr   IP: gespeichert
Natürlich sind Tipps und Ratschläge immer gern gesehen ... aber manchmal ist es halt die Art wie sie kommen, die den entscheidenen Ausschlag gibt.

Wenn man neu irgendwo ist und "herein" kommt, dann stellt man sich normalerweise erstmal vor - zumindest kenne ich das so.
Da du ja selber schreibst, dass du schon längere Zeit mitliest, wirst du auch wissen, wie unsere "Ernährungphilosphie" ist - warum hast du denn keinen von uns angeschrieben und auf bessere Möglichkeiten angesprochen?

Und über Susanne kannst du eigentlich alles erfahren, wenn du dich auf unseren Seiten einmal näher umsiehst ... manchmal hilft auch das Impressum.
Grüße von Karin
  Top
"Autor"  
Nutzer: eva
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 22.10.2009
Anzahl Nachrichten: 827

geschrieben am: 18.11.2009    um 10:30 Uhr   IP: gespeichert
ich finde ihr seid alle ganz schön abgeschweift vom thema und an janine's stelle wüsste ich jetzt gar nicht mehr was ich wie füttern sollte...
könnt ihr euch auf etwas einigen oder soll sies einfach machen wie sie denkt??*was das richtige von beidem ist*
  Top
"Autor"  
Nutzer: Janine7
Status: Minihase
Post schicken
Registriert seit: 31.10.2009
Anzahl Nachrichten: 13

geschrieben am: 18.11.2009    um 10:52 Uhr   IP: gespeichert
lol - ich füttere einfach so wie es auf Sweetrabbits steht - mit euren tipps bin ich immer ganz gut gefahren - gleich gibbts Chiccoree - die Lätzchen sind schon umgebunden - kleiner Spaß - sie lieben Chiccoree - danke für alle tollen Tipps - schönen Tag allen
  Top
"Autor"  
Nutzer: Moni88
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 17.06.2008
Anzahl Nachrichten: 3501

geschrieben am: 18.11.2009    um 10:58 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: Janine7
lol - ich füttere einfach so wie es auf Sweetrabbits steht - mit euren tipps bin ich immer ganz gut gefahren - gleich gibbts Chiccoree - die Lätzchen sind schon umgebunden - kleiner Spaß - sie lieben Chiccoree - danke für alle tollen Tipps - schönen Tag allen


Ich wünsche Guten Hunger
  Top
"Autor"  
Nutzer: eva
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 22.10.2009
Anzahl Nachrichten: 827

geschrieben am: 18.11.2009    um 12:05 Uhr   IP: gespeichert
na dann is ja gut...
  TopZuletzt geändert am: 18.11.2009 um 12:05 Uhr von eva
"Autor"  
Nutzer: Janine7
Status: Minihase
Post schicken
Registriert seit: 31.10.2009
Anzahl Nachrichten: 13

geschrieben am: 18.11.2009    um 18:41 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: Moni88
Ich wünsche Guten Hunger

Im Namen von Apple und Armani vielen Dank - lach - sie haben sich gleich ran gemacht und alles weggemümmelt
  Top
"Autor"  
Nutzer: Susanne
Status: SR-Team
Post schicken
Registriert seit: 01.01.1970
Anzahl Nachrichten: 34483

geschrieben am: 18.11.2009    um 18:44 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: eva
ich finde ihr seid alle ganz schön abgeschweift vom thema und an janine's stelle wüsste ich jetzt gar nicht mehr was ich wie füttern sollte...
könnt ihr euch auf etwas einigen oder soll sies einfach machen wie sie denkt??*was das richtige von beidem ist*
Genau das ist das Problem, wenn Menschen hierherkommen, die selbst eine Internetseite betreiben, aber woanders unbedingt missionieren möchten. Sie verunsicehrn die Nutzer, statt zu helfen. Deshalb bin ich immer für Gespräche, die zuerst miteinander geführt werden, bevor man wild drauf lospostet.

Aber das ist im Internet leider zur Unsitte geworden. Ich springe ja auch nicht überall hin und drücke meine Meinung auf, deshalb haben wir ein eigenes Forum und müssen nicht woanders für Verwirrung sorgen.

*Jetzt Pate werden*: >KLICK HIER!<



Was wir brauchen, sind ein paar verrückte Leute; seht euch an, wohin uns die Normalen gebracht haben.
*George Bernard Shaw*
  Top
"Autor"  
Nutzer: saloiv
Status: GESPERRT
Post schicken
Registriert seit: 18.09.2009
Anzahl Nachrichten: 44

geschrieben am: 18.11.2009    um 21:40 Uhr   IP: gespeichert
Hallo Susanne,

ein Forum ist normalerweise ein Platz um sich auszutauschen.

"Ein Internetforum (lat. forum, Marktplatz), auch Diskussionsforum, ist ein virtueller Platz zum Austausch und Archivierung von Gedanken, Meinungen und Erfahrungen. "
Quelle: Wikipedia

Da ihr hier anscheinend etwas anderes haben wollt und andere Meinungen nicht willkommen sind, würde ich das ganze umbenennen oder nur Mailberatung anbieten, das entspricht dann vielleicht eher deinen Vorstellungen.

Mir geht es um die Tiere, in dem Fall um die Kaninchen. Mir geht es darum, dass es den Tieren gut geht und deshalb bewege ich mich in Foren.

Ich freue mich über jeden Austausch und über jedes Wissen, das mir jemand weitergibt, daher habe ich auch kein Problem damit, wenn jemand anderer Meinung ist, normalerweise ist es möglich sich vernünftig auszutauschen und zu schauen, auf welchen Hintergründen die Meinungen basieren, um dann zu sehen ob irgendwo ein Denkfehler oder eine Fehlinformation zu unterschiedlichen Meinungen führte und voneinander zu lernen.

Warum sollte man sich nicht mehr in Foren bewegen dürfen, wenn man eine Internetseite hat? Ist das auch so eine geheime Regel hier wie die Regel, dass man einen speziellen Nutzernamen haben muss?
In anderen Foren hatte ich dieses Problem bisher noch nicht, das ist mir völlig neu.
  Top
"Autor"  
Nutzer: sammymäuschen
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 18.02.2009
Anzahl Nachrichten: 563

geschrieben am: 09.12.2009    um 11:22 Uhr   IP: gespeichert

Da ich auch erst im Mai zu einem Kaninchen kam, habe ich mich ausreichend in diesem Forum umgesehen.Da ich alle Ratschläge auch befolgt habe, geht es meinen zur Zeit 3 Kaninchen gut.Ob über die Haltung oder Ernährung, alles in bester Ordnung.Nicht jedes Kaninchen kann Salate vertragen, meine zum Beispiel nicht. Sie werden 2mal am Tag mit Frischfutter ernährt, allerdings immer mehrere Sorten. Zum Beispiel Möhre, Sellerie, Staudens. Fenchel, Petersilienwurzel, Steckrübe,Gurke. Zwei mal die Woche gibts ein bischen Paprika und rote Beete oder Äpfelchen, ach Brokoli habe ich vergessen und Chiccore.
Das Forum ist klasse, da gibt es nichts zu meckern.

Weiter so!!!!!!!!

lg.Sm.
  Top
"Autor"  
Nutzer: NienieNinchen
Status: Oberhase
Post schicken
Registriert seit: 08.07.2010
Anzahl Nachrichten: 148

geschrieben am: 31.07.2010    um 13:35 Uhr   IP: gespeichert
Wie soll das eigentlich gehen, pro Kilo Ninchen 100 g Futter ..... wenn s lecker ist, streiten sich meine Ninchen ja sogar ums Frischfutter .. da kann man doch eigentlich nit so genau bzw. in etwa das Verhältnis nehmen, wenn die alle in einem Gehege sind. Vorallem, wenn ein Ninchen grad kein Frischfutter will, sondern lieber das Heu .... is bei meinem Blacky manchmal so, dass der grad Heu frisst und seine Geschwister fallen übers FriFu her.
  Top
"Autor"  
Nutzer: Kimmy
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 14.12.2009
Anzahl Nachrichten: 523

geschrieben am: 01.08.2010    um 13:02 Uhr   IP: gespeichert
Füttert eure Kaninchen doch bitte einfach und beobachtet sie dabei. Kontrolliert regelmäßig das Gewicht und passt die Ernährung den Bedürnissen EURER Kaninchen und EUREN Möglichkeiten an ...

  Top
"Autor"  
Nutzer: Dani
Status: VIP
Post schicken
Registriert seit: 01.01.1970
Anzahl Nachrichten: 17947

geschrieben am: 01.08.2010    um 13:15 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: Kimmy
Füttert eure Kaninchen doch bitte einfach und beobachtet sie dabei. Kontrolliert regelmäßig das Gewicht und passt die Ernährung den Bedürnissen EURER Kaninchen und EUREN Möglichkeiten an ...

*zustimm*

die 100 g regel ist nur ein ganz GROBER richtwert!
die einen benötigen eben mehr, das ist von tier zu tier unterschiedlich. man muss einfach ein gefühl für seine tiere bekommen und sehen was und wieviel sie vertragen. zudem sollten sie immer die möglichkeit haben neben frischufutter auf heu und wasser zurück geifen zu können.

lg dani


Meine Engel Lotti, Speedy-Baby, Chanel, Kermit, Klopfer, Flecki, Maxima, Morti und Frau von und zu Tante Pauli ihr seid unvergessen und für immer in meinem Herzen.



  TopZuletzt geändert am: 01.08.2010 um 13:17 Uhr von Dani