Auf den Beitrag: (ID: 303291) sind "326" Antworten eingegangen (Gelesen: 56859 Mal).
"Autor"  
Nutzer: bineschnute
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 27.03.2008
Anzahl Nachrichten: 2535

geschrieben am: 14.06.2013    um 12:01 Uhr   IP: gespeichert
Erst mal super das Emelys Allgemeinzustand so stabil ist. Sie ist halt doch eine robuste Maus.

Und das mit der Nahrungsaufnahme wird sich hoffentlich auch bald wieder einstellen.
Prinzessin Emely ist doch so schlau und findet bestimmt eine tolle Strategie wies auch wieder mit dem Essen klappt.

Carmen Du machst das ganz super und gehst so feinfühlig auf Emelys Bedürfnisse ein. Ich muß Dir hier mal ein dickes Lob aussprechen

Und gute Genesungswünsche an Emely von der Regensburger Bande
Viele Grüße von Sabine mit den Mümmlern Krümel, Bandita und Canella, Mats Müller, Knolle, Branca und Zampino

Keks, mein stolzer Schecke
Morenito, mein weißer Wutz
Ramazotti, mein treuer Freund
Pepone, in tiefer Dankbarkeit und Liebe
Sputnik und Camillo immer im Herzen
  Top
"Autor"  
Nutzer: Schneggelchen
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 15.05.2011
Anzahl Nachrichten: 2632

geschrieben am: 14.06.2013    um 16:11 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: bineschnute


Carmen Du machst das ganz super und gehst so feinfühlig auf Emelys Bedürfnisse ein. Ich muß Dir hier mal ein dickes Lob aussprechen

Und gute Genesungswünsche an Emely von der Regensburger Bande

Das ist so lieb von Dir, aber ich fühle mich einfach nur schlecht.

Emely hat seit heute früh fast nichts mehr gefressen.
Wenn sie etwas annimmt, dann sind es Sonnenblumenkerne.
Alles Andere läßt sie wieder rausfallen, oder aber sie würgt.

Ansonsten trinkt sie einfach unendlich viel.
Sie läuft zwar, dämmert aber auch oft vor sich hin.
Ihr Bäuchlein ist aufgebläht und wenn sie köttelt, dann ist das Matsch.

Sie liegt viel und döst vor sich hin.
Entgegen ihrem Wesen läßt sie sich ausgiebig streicheln und kraulen.
Wir haben um 17:15 Uhr noch einmal einen TA-Termin.

Ich bin ehrlich gesagt völlig verzweifelt weil ich weiß, dass Emely immer wieder solche Eskapaden hat, und ich habe Angst, dass ich sie falsch einschätze. Aber so dämlich kann ich doch gar nicht sein, oder ???

Ich habe seit einer Woche ein ganz ungutes Gefühl und jetzt heule ich nur noch.

Ich will meine Maus nicht verlieren, aber das Schlimmste wäre, wenn sie leiden müsste. Das würde ich nicht ertragen.

Bitte grüße die Regensburger Spatzen lieb von uns.
Mit traurige Grüßen
Carmen, Luis und Lina

Kiko (16.12.2015 ) - Baby-Bär - Mein Herzenstierchen
Fetti (28.10.2015 ) - Mein Mädchen - Es tut so weh.
Luca (29. 11. 2013) - Geliebter kleiner Bursche - Du fehlst
Emely (17. 06. 2013) - Meine kleine Prinzessin - Voller Dankbarkeit.
Matthis (15. 01. 2011) - Stern meines Herzens - Ich vermisse Dich.
Finchen (16. 10. 1994) - Auch Du !!!
..................................................................................................................

"Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast."
Antoine de Saint Exupéry

Am Tier zuerst übt sich das Kind in Barmherzigkeit oder Grausamkeit - und erwachsen ist es dann hilfsbereit oder unbarmherzig auch gegen seine Mitmenschen.
Friedrich Fröbel
  Top
"Autor"  
Nutzer: Nachtschwarz
Status: SR-Team
Post schicken
Registriert seit: 12.02.2010
Anzahl Nachrichten: 9456

geschrieben am: 14.06.2013    um 16:45 Uhr   IP: gespeichert
Carmen, tief durchatmen.
Ich weiß es ist schwer, weil dir Emely so unendlich viel bedeutet, da nicht in panik zu verfallen, ist schon ein Kunststück.
Aber Verdauungsprobleme treten schnell mal auf wenn Kaninchen nicht richtig fressen und du tust ja wirklich Alles, niemand kann mehr tun.

Gott sei Dank irren sich auch ungute Gefühle, ich hatte vor Calientes Op auch ein ganz schlechtes Gefühl und was meinst du, wer heute Morgen die Jungs gescheucht hat? Genau, Madame hat die Chefin raushängen lassen.
Ich wünsche dir und Prinzessin Emely, das du genauso verkehrt liegst wie ich. Und hier werden natürlich alle Däumchen gedrückt, das da nur eine kleine Verstimmung Ärger macht.

CIR - Caroline mit Iskander & Roxana


Jetzt Pate für Smilodon werden: >KLICK HIER!<
  Top
"Autor"  
Nutzer: Fezi
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 17.09.2011
Anzahl Nachrichten: 5086

geschrieben am: 14.06.2013    um 16:50 Uhr   IP: gespeichert
Carmen, ich wünsche euch alles Gute und hoffe, dass sich die Geschichte wieder einrenkt.
  Top
"Autor"  
Nutzer: Schneggelchen
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 15.05.2011
Anzahl Nachrichten: 2632

geschrieben am: 14.06.2013    um 17:49 Uhr   IP: gespeichert

Die Prinzessin macht mich noch zum Hofnarren.

Sie frißt gerade CC-Brei.
Mit Hingabe.
Mit traurige Grüßen
Carmen, Luis und Lina

Kiko (16.12.2015 ) - Baby-Bär - Mein Herzenstierchen
Fetti (28.10.2015 ) - Mein Mädchen - Es tut so weh.
Luca (29. 11. 2013) - Geliebter kleiner Bursche - Du fehlst
Emely (17. 06. 2013) - Meine kleine Prinzessin - Voller Dankbarkeit.
Matthis (15. 01. 2011) - Stern meines Herzens - Ich vermisse Dich.
Finchen (16. 10. 1994) - Auch Du !!!
..................................................................................................................

"Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast."
Antoine de Saint Exupéry

Am Tier zuerst übt sich das Kind in Barmherzigkeit oder Grausamkeit - und erwachsen ist es dann hilfsbereit oder unbarmherzig auch gegen seine Mitmenschen.
Friedrich Fröbel
  Top
"Autor"  
Nutzer: Nachtschwarz
Status: SR-Team
Post schicken
Registriert seit: 12.02.2010
Anzahl Nachrichten: 9456

geschrieben am: 14.06.2013    um 17:57 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: Schneggelchen
Die Prinzessin macht mich noch zum Hofnarren.

Sie frißt gerade CC-Brei.
Mit Hingabe.
Sehr schön, das war, wie führe ich die Möhrenspenderin mal so richtig vor.
Weiter so Prinzessin Emely.

CIR - Caroline mit Iskander & Roxana


Jetzt Pate für Smilodon werden: >KLICK HIER!<
  Top
"Autor"  
Nutzer: Fezi
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 17.09.2011
Anzahl Nachrichten: 5086

geschrieben am: 14.06.2013    um 19:02 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: Schneggelchen
Die Prinzessin macht mich noch zum Hofnarren.

Sie frißt gerade CC-Brei.
Mit Hingabe.
  Top
"Autor"  
Nutzer: mino
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 01.03.2009
Anzahl Nachrichten: 816

geschrieben am: 14.06.2013    um 20:14 Uhr   IP: gespeichert
Lecker - CC-Brei!

Nur frag ich mich gerade, warum Kaninchen so unterschiedlich auf Zahnbehandlungen reagieren. Hier haben wir nämlich das Gegenteil mit einem ebenfalls älteren Herrn. Der futtert gerade, als hätte er ein neues Gebiss bekommen.

Emely, du bist ein ganz schön spannendes Mäuschen und kostest deiner Möhrchenmama noch den letzten Nerv. Jetzt tu ihr einfach den Gefallen und esse auch zwei Gemüsewürfel oder ähnliches!

Carmen, das machst du einfach supergut, aber bitte die Nerven bewahren (das schreibt grad die Richtige...).

Ich drück euch und die Daumen auch!
  Top
"Autor"  
Nutzer: streunerin
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 26.03.2012
Anzahl Nachrichten: 804

geschrieben am: 14.06.2013    um 20:37 Uhr   IP: gespeichert
ich hatte einen zahnkandidaten, den musste man nach jedem mal schleifen zwei tage lang mit der spritze zangsernähren, weil er beschlossen hat, dass alles doof ist und er nie wieder fressen mag. dafür hat er selbst mit ziemlich großen spitzen noch gefressen und sich nix anmerken lassen.

und dann hab ich hier calimero, der schon bei der kleinsten spitze das fressen einstellt, aber sofort nach jeder behandlung frisst wie ein bekloppter.


emely ist was besonderes und du auch, schneggelchen. du kümmerst dich mit so viel hingabe und beobachtest deine tiere so unendlich genau. du machst das toll.
  Top
"Autor"  
Nutzer: Schneggelchen
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 15.05.2011
Anzahl Nachrichten: 2632

geschrieben am: 14.06.2013    um 20:53 Uhr   IP: gespeichert

Danke ihr Lieben.

Ich hatte schon befürchtet, ihr zeigt mir Alle den Vogel, aber offensichtlich wisst ihr selbst, wie kompliziert Kaninchen sind.

Diese doofe Nuss.
Sie hat mich wirklich vorgeführt.
Aber ich bin selbst Schuld.
Natürlich.
Ich sein der Mensch.
Emely sein clever.

Sie hat eben den Teller mit CC-Brei leer gefressen und ich bin einfach froh und in der Tiefe meines Herzens überzeugt, dass sie morgen wieder fast normal frißt. Wie immer.

Trotzdem. Doofe Nuss.
Mit traurige Grüßen
Carmen, Luis und Lina

Kiko (16.12.2015 ) - Baby-Bär - Mein Herzenstierchen
Fetti (28.10.2015 ) - Mein Mädchen - Es tut so weh.
Luca (29. 11. 2013) - Geliebter kleiner Bursche - Du fehlst
Emely (17. 06. 2013) - Meine kleine Prinzessin - Voller Dankbarkeit.
Matthis (15. 01. 2011) - Stern meines Herzens - Ich vermisse Dich.
Finchen (16. 10. 1994) - Auch Du !!!
..................................................................................................................

"Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast."
Antoine de Saint Exupéry

Am Tier zuerst übt sich das Kind in Barmherzigkeit oder Grausamkeit - und erwachsen ist es dann hilfsbereit oder unbarmherzig auch gegen seine Mitmenschen.
Friedrich Fröbel
  Top
"Autor"  
Nutzer: Nadin
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 05.09.2009
Anzahl Nachrichten: 1995

geschrieben am: 14.06.2013    um 21:06 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: Schneggelchen

Trotzdem. Doofe Nuss.
..und man sagt dieses "doofe Nuss" mit einem Lächeln im Gesicht und einer enormen innerlichen Freude und ist froh, das sie so "ne doofe Nuss" ist
  Top
"Autor"  
Nutzer: Schneggelchen
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 15.05.2011
Anzahl Nachrichten: 2632

geschrieben am: 14.06.2013    um 21:13 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: Nadin
..und man sagt dieses "doofe Nuss" mit einem Lächeln im Gesicht und einer enormen innerlichen Freude und ist froh, das sie so "ne doofe Nuss" ist

Besser kann man es nicht ausdrücken.
Denn im Grunde meines Herzens weiß ich ja, dass ich die doofe Nuss bin, weil ich mich aufrege, mir Sorgen mache und sie dadurch vielleicht auch ein wenig nerve.

Ich weiß nicht, wie es weitergeht, aber gerade ist einfach mal Alles Ok so wie es ist.
Mit traurige Grüßen
Carmen, Luis und Lina

Kiko (16.12.2015 ) - Baby-Bär - Mein Herzenstierchen
Fetti (28.10.2015 ) - Mein Mädchen - Es tut so weh.
Luca (29. 11. 2013) - Geliebter kleiner Bursche - Du fehlst
Emely (17. 06. 2013) - Meine kleine Prinzessin - Voller Dankbarkeit.
Matthis (15. 01. 2011) - Stern meines Herzens - Ich vermisse Dich.
Finchen (16. 10. 1994) - Auch Du !!!
..................................................................................................................

"Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast."
Antoine de Saint Exupéry

Am Tier zuerst übt sich das Kind in Barmherzigkeit oder Grausamkeit - und erwachsen ist es dann hilfsbereit oder unbarmherzig auch gegen seine Mitmenschen.
Friedrich Fröbel
  Top
"Autor"  
Nutzer: Nadin
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 05.09.2009
Anzahl Nachrichten: 1995

geschrieben am: 14.06.2013    um 21:22 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: Schneggelchen
Besser kann man es nicht ausdrücken.
Denn im Grunde meines Herzens weiß ich ja, dass ich die doofe Nuss bin, weil ich mich aufrege, mir Sorgen mache und sie dadurch vielleicht auch ein wenig nerve.

Ich weiß nicht, wie es weitergeht, aber gerade ist einfach mal Alles Ok so wie es ist.
..Ja, so geht mir das auch oft. Susi hatte in letzter Zeit oft Bauchprobleme und na klar achte ich nun immer ganz besonders drauf ob sie futtert und DIE DOOFE NUSS, futtert doch extra nur dann, wenn ich um die Ecke geh und sie mich nicht mehr sieht..Aber ich SIE..HAHA


Man weiss nie was kommt, also das "alles ist soweit gut" einfach geniessen... Sorgen sollten wir uns lieber dann machen, wenn es auch wirklich an dem ist... und ich hab soooo gut reden
  Top
"Autor"  
Nutzer: mino
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 01.03.2009
Anzahl Nachrichten: 816

geschrieben am: 15.06.2013    um 09:31 Uhr   IP: gespeichert
Guten Morgen!

Also der Ausdruck "Doofe Nuss" ist meiner Ansicht doch ein wenig zu heftig.
Sagen wir mal so, wir sind eben die besonderen Kaninchenmütter mit ganz sorgsamem Augenmerk auf unsere überaus geliebten Wollsocken. Vielleicht erscheinen wir in den Augen Vieler als ein wenig verrückt, aber das stört uns ja nicht, wir sind sogar ein wenig Stolz über dieses große Maß der Liebe zu den Wackelnasen.
Der Nachteil, das wir uns so hingebungsvoll um die Kleinen kümmern, ist, dass wir dann auch fürchterlich leiden, wenn es ihnen nicht gut geht. Und dass wir dann auch gleich jede kleinste Veränderung mit besorgtem Auge beobachten, auch wenn das Nin nur mal grade schlechte Laune hat.
Also ich spreche aus mir und denke, es geht hier einigen so. Aber wir sind so, wir können und sollen das auch gar nicht ändern. Es ist gut so, basta. Und diese Gemeinschaft hier im Forum versteht das.
Unsere Kaninchen sind froh, bei uns sein zu können. Da bin ich sicher.

Carmen, futtert die Maus denn jetzt gut? Ich bleib weiter am Drücken, dich, Emely und die Daumen!
  Top
"Autor"  
Nutzer: Schneggelchen
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 15.05.2011
Anzahl Nachrichten: 2632

geschrieben am: 15.06.2013    um 11:08 Uhr   IP: gespeichert

Ja was soll ich sagen.

Meine Wahrnehmung hat mir heute schon einen Streich gespielt.
Ich bin heute Nacht mehrmals in Panik aufgewacht und wußte einfach nicht wo hinten und vorne ist.

Es gab keine sichtbaren Anlass zur Panik.
Emely hat geschlafen und geköttelt. Ich habe sie beim Fressen gesehen, aber ich weiß nicht, ob sie etwas aufgenommen hat.

Mir ist es vorhin nicht mehr gelungen, mir einen realistischen Überblick zu schaffen. Ich habe nur noch Details gesehen. Das Gesamtbild war für mich nicht mehr zu erkennen. Ich stand vor meiner Rasselbande und habe mich sehenden Auges blind gefühlt.

Luca hatte die ganze Nacht Durchfall. Alles war vollgekackt und Emely hat sich stur geweigert zu kooperieren.
Aber im Grunde war ich selbst hier nicht mehr in der Lage das richtig zu sehen. In meinem Kopf hat sich Alles gedreht.

Meine TÄ hat mir am Mittwoch auf meine Bitte hin versprochen, dass sie mir sagen wird, wenn eines meiner Tiere an seiner Grenze angelangt ist. Und sie hat mir auch gesagt, dass Emely wohl irgendwann nicht mehr fressen können wird. Sie hat das genau richtig gemacht. Genau so habe ich das gewollt.

Dennoch hat sich in meinem Hirn der Gedanke verankert, dass dieser Irgendwann-Tag genau heute ist. Er war schon gestern und vorgestern.
Ich habe das nicht geregelt bekommen.

Ich bin um 9:00 Uhr zu unserem TA gefahren. Der Chef war da.
Er hat Emely ja schon öfter operiert und kennt sie auch schon seit
10 Jahren. Und mich auch.

Ich habe ihm meine Not geschildert. Er hat begriffen und hat sich Emely und Luca angeschaut.
Dann hat er eine Entscheidung getroffen, die vielleicht gegen die Philosophie von SR spricht, ich weiß es nicht.
Luca wird über das Wochenende nur Heu und Wasser bekommen, und Emely nur CC-Brei.

Ein stückweit dient das zu meiner Entlastung und damit ich von meiner überlasteten Detailwahrnehmung wieder eine Übersicht erreiche.
Er meinte, ich solle Alles Gemüse und Wiese einfach wegpacken, und jetzt nur so füttern. So werde ich Beiden gerecht. Wenn Luca CC-Brei nascht ist das nicht schlimm, und sollte Emely Heu essen, ist das auch kein Problem.
Wichtig ist, dass Ruhe in die Gesamtsituation kommt damit wir sie wieder durchschauen können.

Er hat bestätigt, dass der Tag kommen wird, wo wir Emely wegen der Zähne gehen lassen müssen, aber derzeit ist der Gesamtzustand völlig in Ordnung. Sie hatte am Donnerstag 1,75 Kg und wiegt jetzt 1,8Kg.
Solange sie kein Gewicht verliert und sie so aufmerksam ist, wird sie bei uns bleiben und sollte sich bis Montag nichts ändern, dann wird Emely für einen Tag in die seine Obhut müssen. Dann will er sie selbst füttern und beim Fressen beobachten.

Gerade sind meine Tiere sauer.
Emely knabbert ratlos an einigen alten Blättern rum, als wollte sie sagen:
"Ich kann doch fressen. Warum kriege ich nur Brei ???"
Und Luca schläft und stinkt vor sich hin. Der Gute wird nachher noch gewaschen. Aufgrund seines Übergewichtes schafft er das nicht mehr.





Mit traurige Grüßen
Carmen, Luis und Lina

Kiko (16.12.2015 ) - Baby-Bär - Mein Herzenstierchen
Fetti (28.10.2015 ) - Mein Mädchen - Es tut so weh.
Luca (29. 11. 2013) - Geliebter kleiner Bursche - Du fehlst
Emely (17. 06. 2013) - Meine kleine Prinzessin - Voller Dankbarkeit.
Matthis (15. 01. 2011) - Stern meines Herzens - Ich vermisse Dich.
Finchen (16. 10. 1994) - Auch Du !!!
..................................................................................................................

"Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast."
Antoine de Saint Exupéry

Am Tier zuerst übt sich das Kind in Barmherzigkeit oder Grausamkeit - und erwachsen ist es dann hilfsbereit oder unbarmherzig auch gegen seine Mitmenschen.
Friedrich Fröbel
  Top
"Autor"  
Nutzer: Momomaus
Status: SR-Team
Post schicken
Registriert seit: 22.09.2009
Anzahl Nachrichten: 4730

geschrieben am: 15.06.2013    um 20:05 Uhr   IP: gespeichert
Ach Carmen, du kannst froh sein, dass du dort eine Praxis hast, die sich so bemüht und dir auch hier zur Seite steht.

Eine langfristige Heudiät lehnen wir ab, kurzzeitig sehe ich darin aber eine gute Option, vielleich speckt Luca so ja auch ein wenig ab

Mach dir nicht zu viele Gedanken, von deinen berichten her, ist Emely doch noch äußerst fit für ihr Alter und sicher hat sie noch eine ganze Weile vor sich!


Und natürlich die Plüschnasen Schokino, Emil & Molly

  TopZuletzt geändert am: 15.06.2013 um 20:06 Uhr von Momomaus
"Autor"  
Nutzer: Schneggelchen
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 15.05.2011
Anzahl Nachrichten: 2632

geschrieben am: 15.06.2013    um 20:39 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: Momomaus


Eine langfristige Heudiät lehnen wir ab, kurzzeitig sehe ich darin aber eine gute Option, vielleich speckt Luca so ja auch ein wenig ab


Bei der Heudiät geht es um 2 Tage. (Bis Montag)
Er möchte wissen, ob Lucas Durchfall zurückgeht, denn er vermutet,
dass Luca Durchfall hat, weil er beim Fressen seeeeehr schlingt.
Heu schlingen geht nicht so gut.
Luca hat jetzt zwei Sorten Heu zur Verfügung, aber er ist nicht begeistert.
Er mag fast nichts fressen.
Vor Wut hat er heute sämtliche Spielsachen aus dem Schrank geräumt, in der Hoffnung, er könnte irgendwo ein Erbsenflöckchen finden.
Blöd ist er ja nicht.
Gut. Da muss er jetzt durch.
Der Durchfall ist derzeit besser und er hat auch schon etwas abgespeckt, kann sich auch schon wieder selbständiger putzen.

Emely ist einfach sehr gestresst.
Sie hat jetzt auch Durchfall und Bauchgrummeln und trinkt immernoch sehr viel Tee.
Heute früh hat sie noch einige RC-Pellets gefuttert und einige Kräuter.
Später wollte sie nichts mehr fressen, deshalb habe ich ihr den RC-Brei mit der Spritze gegeben. Zum Glück macht sie das ohne dass ich sie festhalten muss.

Ich habe einen blöden Verdacht.
Die TÄ hat am Mittwoch einen kleinen Eiterherd an einem Backenzahn oben links gesehen. Ich habe den Assistenzarzt darauf hingewiesen, als ich Emely für die OP hingebracht habe, und ich weiß, dass die TÄ es in der Akte vermerkt hat. Der TA hat nur gesagt, er habe keinen Schmerzherd gefunden. (???)
Emelys Augen tränen ja seit Wochen. Ich habe heute im Laufe des Nachmittags festgestellt, dass das linke Auge minimal größer ist, und die Nickhaut gut sichtbar ist. Ich befürchte fast, dass da ein Abszesschen am Werk ist. Bitte nicht !!!

Ein Gutes hat das Ganze.
Auch der TA sagte heute: "Das Speicheln ist besser geworden."
Sie schmatzt auch nicht mehr so sehr.

Wir warten jetzt bis Montag.
Sie liegt entspannt und döst.
Es reicht schon, was ich an ihr herumzerren muss. Das ist gerade wirklich genug und stinkt mir eigentlich selbst gewaltig.


Hm, meine TÄ sind echt Klasse !!!
Mit traurige Grüßen
Carmen, Luis und Lina

Kiko (16.12.2015 ) - Baby-Bär - Mein Herzenstierchen
Fetti (28.10.2015 ) - Mein Mädchen - Es tut so weh.
Luca (29. 11. 2013) - Geliebter kleiner Bursche - Du fehlst
Emely (17. 06. 2013) - Meine kleine Prinzessin - Voller Dankbarkeit.
Matthis (15. 01. 2011) - Stern meines Herzens - Ich vermisse Dich.
Finchen (16. 10. 1994) - Auch Du !!!
..................................................................................................................

"Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast."
Antoine de Saint Exupéry

Am Tier zuerst übt sich das Kind in Barmherzigkeit oder Grausamkeit - und erwachsen ist es dann hilfsbereit oder unbarmherzig auch gegen seine Mitmenschen.
Friedrich Fröbel
  Top
"Autor"  
Nutzer: Schneggelchen
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 15.05.2011
Anzahl Nachrichten: 2632

geschrieben am: 17.06.2013    um 12:00 Uhr   IP: gespeichert

Lieben Dank für Eure liebe und treue Begleitung, Eure Geduld und Euer Verständnis.

Prinzessin Emely-Soffy hat heute früh ihren Weg über die Regenbogenbrücke angetreten.




Mit traurige Grüßen
Carmen, Luis und Lina

Kiko (16.12.2015 ) - Baby-Bär - Mein Herzenstierchen
Fetti (28.10.2015 ) - Mein Mädchen - Es tut so weh.
Luca (29. 11. 2013) - Geliebter kleiner Bursche - Du fehlst
Emely (17. 06. 2013) - Meine kleine Prinzessin - Voller Dankbarkeit.
Matthis (15. 01. 2011) - Stern meines Herzens - Ich vermisse Dich.
Finchen (16. 10. 1994) - Auch Du !!!
..................................................................................................................

"Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast."
Antoine de Saint Exupéry

Am Tier zuerst übt sich das Kind in Barmherzigkeit oder Grausamkeit - und erwachsen ist es dann hilfsbereit oder unbarmherzig auch gegen seine Mitmenschen.
Friedrich Fröbel
  Top
"Autor"  
Nutzer: Hasenfrau
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 21.03.2008
Anzahl Nachrichten: 2498

geschrieben am: 17.06.2013    um 12:46 Uhr   IP: gespeichert
Ach nein
Mach´s gut süße Emely, komm gut über die Regenbogenbrücke.
Liebe Grüße
Susanne mit Einstein und Liese, Lady und Romeo,Frederike und Mucki, Anton und Lotta -Lilli, Krümel, Willi, Columbus und Wyattine für immer in unseren Herzen-
  Top
"Autor"  
Nutzer: bineschnute
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 27.03.2008
Anzahl Nachrichten: 2535

geschrieben am: 17.06.2013    um 13:16 Uhr   IP: gespeichert
Ich bin einfach nur unendlich traurig und gerade fehlen mir die Worte.

Genau diese Zeilen wollte ich noch lange nicht lesen...

Carmen es tut mir so leid
Viele Grüße von Sabine mit den Mümmlern Krümel, Bandita und Canella, Mats Müller, Knolle, Branca und Zampino

Keks, mein stolzer Schecke
Morenito, mein weißer Wutz
Ramazotti, mein treuer Freund
Pepone, in tiefer Dankbarkeit und Liebe
Sputnik und Camillo immer im Herzen
  Top
"Autor"  
Nutzer: Nachtschwarz
Status: SR-Team
Post schicken
Registriert seit: 12.02.2010
Anzahl Nachrichten: 9456

geschrieben am: 17.06.2013    um 14:08 Uhr   IP: gespeichert
Mein Gott, damit hatte ich nicht gerechnet, nicht so schnell.
Lass dich ganz fest drücken Carmen, es tut mir so unendlich leid. Sie war so ein ganz besonderes Kaninchen, die Prinzessin. Komm gut rüber kleine Zaubermaus, du wirst uns entsetzlich fehlen.

CIR - Caroline mit Iskander & Roxana


Jetzt Pate für Smilodon werden: >KLICK HIER!<
  Top
"Autor"  
Nutzer: Schneggelchen
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 15.05.2011
Anzahl Nachrichten: 2632

geschrieben am: 17.06.2013    um 14:26 Uhr   IP: gespeichert

Danke ihr Lieben.

Emely hatte am Samstag noch 1,8Kg gestern Abend waren es noch 1,4Kg.
Alles Päppeln und gut zureden hat nichts mehr geholfen, Emely wollte nicht mehr fressen. Sie wollte nur noch ihre Ruhe haben uns hat sich sichtlich zurück gezogen.

Zudem hat sich bereits gestern ihr linker Augapfel leicht aus der Augenhöhle gewölbt. Ich habe mit dem TA telefoniert und wir haben beschlossen, dass wir uns heute noch einmal sehen werden.

Heute war es ihr nicht mehr möglich, das Auge zu schließen.
Sie hatte sich eigennässt, hat sich unruhig von Schlafplatz zu Schlafplatz bewegt und hat selbst ihre geliebten Erbsenflocken abgelehnt.

Ich bin mit dem Wunsch, Emely einschläfern zu lassen, heute früh um
9:00 Uhr zum TA gefahren.

Emely muss entweder einen Abszess oder ein tumoröses Geschehen hinter dem Auge bzw. im Kopf gehabt haben. Eine Operation an Auge oder Kopf wäre für mich nicht mehr in Frage gekommen.
Der Chef ist noch aus dem OP gekommen um sie sich anzusehen und der Assistenzarzt hat Emely dann ganz liebevoll über die Regenbogenbrücke gehen lassen.


Es haben mir Alle gesagt, dass meine Entscheidung genau richtig war, und selbst der Praxishund ist noch einmal gekommen, um an ihr zu schnuppern. Mir wurde von Allen gesagt dass ich unbesorgt sein kann.

Ich bin unbesorgt, denn Emely hat mir signalisiert, dass sie nicht mehr mag, und das habe ich ernstgenommen, deshalb glaube ich, dass es absolut richtig war.

Ich bin trotzdem unendlich traurig, denn ich habe meine Maus sehr, sehr, sehr geliebt.





Mit traurige Grüßen
Carmen, Luis und Lina

Kiko (16.12.2015 ) - Baby-Bär - Mein Herzenstierchen
Fetti (28.10.2015 ) - Mein Mädchen - Es tut so weh.
Luca (29. 11. 2013) - Geliebter kleiner Bursche - Du fehlst
Emely (17. 06. 2013) - Meine kleine Prinzessin - Voller Dankbarkeit.
Matthis (15. 01. 2011) - Stern meines Herzens - Ich vermisse Dich.
Finchen (16. 10. 1994) - Auch Du !!!
..................................................................................................................

"Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast."
Antoine de Saint Exupéry

Am Tier zuerst übt sich das Kind in Barmherzigkeit oder Grausamkeit - und erwachsen ist es dann hilfsbereit oder unbarmherzig auch gegen seine Mitmenschen.
Friedrich Fröbel
  TopZuletzt geändert am: 17.06.2013 um 14:36 Uhr von Schneggelchen
"Autor"  
Nutzer: mino
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 01.03.2009
Anzahl Nachrichten: 816

geschrieben am: 17.06.2013    um 16:39 Uhr   IP: gespeichert
Liebe Carmen...

Mein ganz großes Beileid...ehrlich gesagt, ich suche nach Worten. Aber ich weiß, in so einem Moment kann nichts trösten, nicht wirklich.
Aber ihr hattet keine andere Wahl. Bewahre sie tief im Herzen, da wo sie hingehört. Und sie hatte so eine schöne Zeit bei dir.

Emely, du tapfere Kämpferin, grüß meine Nelly von mir und habt jede Menge Spaß da oben, wo es kein Leid mehr gibt.

Wie tapfer Nins sein können...

Carmen, lass dich ganz einfach ganz feste
  Top
"Autor"  
Nutzer: nyassa
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 05.01.2007
Anzahl Nachrichten: 428

geschrieben am: 17.06.2013    um 19:34 Uhr   IP: gespeichert
Es tut mir so leid für dich


Traurige Grüße


  Top
"Autor"  
Nutzer: Momomaus
Status: SR-Team
Post schicken
Registriert seit: 22.09.2009
Anzahl Nachrichten: 4730

geschrieben am: 17.06.2013    um 20:14 Uhr   IP: gespeichert
Es tut mir sehr leid Carmen

Du hast Emely so gut gekannt und sicher wusstest du das ganze gut einzuschätzen. Ich bin mir sicher, dass du die richtige Entscheidung getroffen hast. Sie hatte ein langes und glückliches Leben bei dir und jemand der sie besser umsorgt, hätte sie sich sicher nicht vorstellen können.


Komm gut rüber Emely


Und natürlich die Plüschnasen Schokino, Emil & Molly

  Top
"Autor"  
Nutzer: Schneggelchen
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 15.05.2011
Anzahl Nachrichten: 2632

geschrieben am: 17.06.2013    um 20:52 Uhr   IP: gespeichert

Ihr Lieben,

ich bin sehr traurig.
Ich habe die Maus bekommen, da war sie 11 Wochen alt.
Dennoch glüht in meinem Herzen ein Fünkchen der Erleichterung.

Seit 1,5 Jahren hatte mein Herzblatt immer irgendwelche Beschwerden.
Sie hat ja schon vorher immer bei Allem was verteilt wurde die Pfötchen aufgemacht, aber seit 1,5 Jahren hat sie definitiv keine Ruhe mehr gefunden.

Angefangen bei einer Zehamputation über Zysten, Kastration, Bronchitis, Hautpilzen und permanenten Zahnproblemen/Zahnbrüchen gepaart mit Verstopfung hat sie Alles mitgenommen.

Jedes Mal stand ich vor meinem Tier und habe mich gefragt:
"Was kommt noch, und wie viel kann ich noch verantworten?"

Bisher hatte ich immernoch Emelys Zustimmung, weshalb ich auch noch weitergemacht habe, aber dieses Mal hat sie mir signalisiert, dass ihre Kraft nicht mehr reicht.

Ich bin unendlich traurig und vermisse sie sehr, aber in meinen Augen hatte ich keine andere Wahl. Es wäre reiner Egoismus gewesen, sie noch länger aushalten zu lassen oder sie gar einer OP auszusetzen. (Was die TÄ garnicht mehr gemacht hätten.) Ich habe mich entschieden die Verantwortung für meine Tiere zu übernehmen und diese Verantwortung trage ich mit allen Konsequenzen.

Dieses Tier hat mich treu begleitet und war verlässlich an meiner Seite, in Situationen in den menschliche Freunde schneller weg waren, als ich schauen konnte. Sie hätte das nicht verdient.

Ich bin sehr froh, dass ihr trotz meines emotionalen Chaos' stets an meiner Seite wart und mich mit meinen Entscheidungen unterstützt habt. Dafür danke ich Euch sehr.


Mit traurige Grüßen
Carmen, Luis und Lina

Kiko (16.12.2015 ) - Baby-Bär - Mein Herzenstierchen
Fetti (28.10.2015 ) - Mein Mädchen - Es tut so weh.
Luca (29. 11. 2013) - Geliebter kleiner Bursche - Du fehlst
Emely (17. 06. 2013) - Meine kleine Prinzessin - Voller Dankbarkeit.
Matthis (15. 01. 2011) - Stern meines Herzens - Ich vermisse Dich.
Finchen (16. 10. 1994) - Auch Du !!!
..................................................................................................................

"Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast."
Antoine de Saint Exupéry

Am Tier zuerst übt sich das Kind in Barmherzigkeit oder Grausamkeit - und erwachsen ist es dann hilfsbereit oder unbarmherzig auch gegen seine Mitmenschen.
Friedrich Fröbel
  Top