Auf den Beitrag: (ID: 9487) sind "283" Antworten eingegangen (Gelesen: 121201 Mal).
"Autor"  
Nutzer: DieMina
Status: Junghase
Post schicken
Registriert seit: 15.02.2011
Anzahl Nachrichten: 54

geschrieben am: 28.02.2011    um 20:28 Uhr   IP: gespeichert
[url=][img][/img][/url]
  TopZuletzt geändert am: 28.02.2011 um 20:35 Uhr von DieMina
"Autor"  
Nutzer: Lisi
Status: Oberhase
Post schicken
Registriert seit: 24.02.2011
Anzahl Nachrichten: 103

geschrieben am: 06.03.2011    um 15:39 Uhr   IP: gespeichert
Ich hab es heute auch mal ausprobiert, mit Pastinake, Möhre, Apfel, Heu und Pfefferminze - hier das Ergebnis.
Leider auch nach 40min in Ofen noch weich, jetzt muss die Heizung herhalten... ich hoffe sie schmecken dem Hazel :o)

Lisi und ihre Hasenbande
Lotti und Winni sowie (unvergessen) Bunny & Hazel & Berta
+ & + +
  Top
"Autor"  
Nutzer: schnuffelnase
Status: VIP
Post schicken
Registriert seit: 28.11.2007
Anzahl Nachrichten: 30120

geschrieben am: 06.03.2011    um 17:47 Uhr   IP: gespeichert
Lisi, hast du einen Löffel in die Backofentür geklemmt?
Das verhindert das die Feuchtigkeit im Ofen bleibt und sorgt dafür das die Kekse knusprig werden.
Grüße von Karin
  Top
"Autor"  
Nutzer: Lisi
Status: Oberhase
Post schicken
Registriert seit: 24.02.2011
Anzahl Nachrichten: 103

geschrieben am: 06.03.2011    um 18:04 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: schnuffelnase
Lisi, hast du einen Löffel in die Backofentür geklemmt?
Das verhindert das die Feuchtigkeit im Ofen bleibt und sorgt dafür das die Kekse knusprig werden.

Öhm... natürlich nicht
Lisi und ihre Hasenbande
Lotti und Winni sowie (unvergessen) Bunny & Hazel & Berta
+ & + +
  Top
"Autor"  
Nutzer: schnuffelnase
Status: VIP
Post schicken
Registriert seit: 28.11.2007
Anzahl Nachrichten: 30120

geschrieben am: 06.03.2011    um 18:29 Uhr   IP: gespeichert
Versuchs beim nächsten Mal - dann werden die Kekse ganz bestimmt knusprig.
Grüße von Karin
  Top
"Autor"  
Nutzer: Lisi
Status: Oberhase
Post schicken
Registriert seit: 24.02.2011
Anzahl Nachrichten: 103

geschrieben am: 07.03.2011    um 07:33 Uhr   IP: gespeichert
Hurra, sie sind hart geworden und schmecken dem Hazel *bravesTier*
Lisi und ihre Hasenbande
Lotti und Winni sowie (unvergessen) Bunny & Hazel & Berta
+ & + +
  Top
"Autor"  
Nutzer: Äpypheny
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 02.01.2011
Anzahl Nachrichten: 349

geschrieben am: 25.04.2011    um 16:31 Uhr   IP: gespeichert
Denkt ihr es klappt auch wenn ich nur Banane und Möhre zusammenmische oder wird es dann zu "flüssig"...
weil Sojamehl ahben wir keines, und Haferflocken will ich nicht reintun ... was meint ihr?
Caror, mein Kliener, ich und Gina werden dich nie vergessen!
  Top
"Autor"  
Nutzer: Äpypheny
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 02.01.2011
Anzahl Nachrichten: 349

geschrieben am: 25.04.2011    um 17:20 Uhr   IP: gespeichert
so .. habe jetzt einfach mal 3 Möhren mit 1 Banane vermischt .. in den Backofen bei 180 Grad .. mal sehen
Bin mal gespannt ...
sollten herzeb werden sah man aber davor auch nicht ;)
Caror, mein Kliener, ich und Gina werden dich nie vergessen!
  Top
"Autor"  
Nutzer: Rizzoli
Status: Oberhase
Post schicken
Registriert seit: 14.04.2011
Anzahl Nachrichten: 161

geschrieben am: 25.04.2011    um 18:09 Uhr   IP: gespeichert
Ich hab mich vor einer Woche auch mal an Leckerlies probiert.

Es gab eine Mischung aus Banane, Möhre und Heu. Mein Mann sah nicht so begeistert aus, aber die beiden Ninchen freut es. und mittlerweile sind sie auch hart geworden. Also mit ein bisschen probieren, klappt es echt gut
  Top
"Autor"  
Nutzer: Aliina
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 25.04.2011
Anzahl Nachrichten: 660

geschrieben am: 08.05.2011    um 14:56 Uhr   IP: gespeichert
so ich wollte die Kekse jetzt auch mal machen
Allerdings ist heute Sonntag, ich hab leider kein Sodamehl im Haus und war total heiß darauf, endlich loszubacken
Bei dem türkischen Laden hier um die Ecke, gab es leider auch nur Kartoffelmehl.. da war ich mir dann nicht so sicher, ob das auch geht.

Also habe ich es etwas anders gemacht:
3 Möhren
1/4 Apfel
1 Banane
und ein wenig Liebstöckel-Pulver

die sehen bisher ja ganz gut aus
sind nur noch ein wenig matschig, also bleiben sie bis morgen noch liegen. aber die matschigen essen meine Beiden auch schon gerne
liebe Grüße

auf Mini-Aussie-Yumo.jimdo.com findet ihr auch Bilder von meinen Kaninchen: >KLICK HIER!<
  TopZuletzt geändert am: 08.05.2011 um 20:28 Uhr von Aliina
"Autor"  
Nutzer: schnuffelnase
Status: VIP
Post schicken
Registriert seit: 28.11.2007
Anzahl Nachrichten: 30120

geschrieben am: 08.05.2011    um 20:24 Uhr   IP: gespeichert
Würde ich nicht machen, nimm lieber ganze getrocknete oder frische.

Grüße von Karin
  Top
"Autor"  
Nutzer: ROXIE
Status: Junghase
Post schicken
Registriert seit: 11.07.2011
Anzahl Nachrichten: 57

geschrieben am: 19.07.2011    um 13:55 Uhr   IP: gespeichert
hört sich alles verführerisch an aber kann man auch was anderes als mehl als bindemittel sag ihc mal nehmen? hab nur getreidemehl und meine mum will nicht das ich anderes mehl kauf weil wir hir noch haben und ja :D wenn ja was kann man noch dafür vrwenden
  TopZuletzt geändert am: 19.07.2011 um 14:26 Uhr von ROXIE
"Autor"  
Nutzer: schnuffelnase
Status: VIP
Post schicken
Registriert seit: 28.11.2007
Anzahl Nachrichten: 30120

geschrieben am: 19.07.2011    um 19:01 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: ROXIE
hört sich alles verführerisch an aber kann man auch was anderes als mehl als bindemittel sag ihc mal nehmen? hab nur getreidemehl und meine mum will nicht das ich anderes mehl kauf weil wir hir noch haben und ja :D wenn ja was kann man noch dafür vrwenden
Nein, normales Weizenmehl ist nicht geeignet - aber du kannst auf gemuste Banane ausweichen. Die bindet auch gut ab und bringt auch noch etwas mehr Geschmack rein.
Grüße von Karin
  Top
"Autor"  
Nutzer: Plüschnasen
Status: Hase
Post schicken
Registriert seit: 08.08.2011
Anzahl Nachrichten: 39

geschrieben am: 08.08.2011    um 20:49 Uhr   IP: gespeichert
Also ich habe noch irgendwo gelesen, dass man anstatt dem Sojamehl noch eine Banane nehmen kann als Bindemittel. Ich werde es auf jeden Fall ausprobieren; dabei werde ich dann in dieser woche noch Bilder hinzufügen, damit man das Ergebnis dann auch sehen kann, ob es was geworden ist oder eher nicht
  Top
"Autor"  
Nutzer: schnuffelnase
Status: VIP
Post schicken
Registriert seit: 28.11.2007
Anzahl Nachrichten: 30120

geschrieben am: 09.08.2011    um 10:17 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: Plüschnasen
Also ich habe noch irgendwo gelesen, dass man anstatt dem Sojamehl noch eine Banane nehmen kann als Bindemittel.
Genau in der Antwort vor deiner steht das auch schon...
Grüße von Karin
  Top
"Autor"  
Nutzer: Plüschnasen
Status: Hase
Post schicken
Registriert seit: 08.08.2011
Anzahl Nachrichten: 39

geschrieben am: 09.08.2011    um 10:43 Uhr   IP: gespeichert
Oh Mann
Des nächste mal sollte ich weiter lesen
Aber td mal sehen wie es bei meinen Kleinen ankommt
  Top
"Autor"  
Nutzer: ACB
Status: Minihase
Post schicken
Registriert seit: 06.06.2011
Anzahl Nachrichten: 21

geschrieben am: 01.10.2011    um 11:18 Uhr   IP: gespeichert
mh, sieht alles echt lecker aus, aber habt ihr keine angst das euch das heu im Ofen das brennen anfängt? ._.
Also ich weiß ja nicht ab welcher temperatur das entflammt, wenn bei euch bei 180° (umluft? / Ober-/Unterhitze?) nix passiert backe ich heute auch mal xD

LG AC
  Top
"Autor"  
Nutzer: schnuffelnase
Status: VIP
Post schicken
Registriert seit: 28.11.2007
Anzahl Nachrichten: 30120

geschrieben am: 02.10.2011    um 06:56 Uhr   IP: gespeichert
Du musst ja keine 180°C nehmen, ich habe sie immer nur bei 100 - 120° gebacken, dafür etwas länger.
Am besten lässtdu auch die Backofentür etwas auf,damit die Feuchtigkeit entweichen kann.
Grüße von Karin
  Top
"Autor"  
Nutzer: ACB
Status: Minihase
Post schicken
Registriert seit: 06.06.2011
Anzahl Nachrichten: 21

geschrieben am: 02.10.2011    um 17:25 Uhr   IP: gespeichert
Bei mir im Ofen backt gerad folgende Mischung:
1 Banane
3 Möhren
1/2 Apfel
1TL Fenchel
2 TL Kamillenblüten
1 Handvoll Heubrösel

Da ich mich nicht traue die wer weiß wie heiß zu backen (im moment 100°) sind sie auhc schon ganze 50 Min im Ofen. Die Ofentür steht etwas offen, damit die Feuchtigkeit raus kann. Ich bin mal gespannt. Lecker riechen tuts auf jeden fall ^^
  Top
"Autor"  
Nutzer: Wollyx3
Status: Junghase
Post schicken
Registriert seit: 14.02.2010
Anzahl Nachrichten: 56

geschrieben am: 08.10.2011    um 15:13 Uhr   IP: gespeichert
Mein Ofen ist heute vor Begeisterung explodiert als er endlich wieder ein Blech gesehen hat ^^

[IMG][/IMG]


[IMG][/IMG]

Weil ich nicht soviel machen wollte hab ich folgendes benutzt:
3 Karotten
1/2 Sellerie
1 Banane
3 EL Haferflocken
Getrocktente Rote Rübe (von meinem Hamster)
ein paar
1 Apfel
Heu
Wasser

Hab alles zu einem Brei gemixt dann die Heustückchen untergemischt. Leider sind sie noch etwas weich und jetzt lass ich sie noch ne Zeit und Ofen wenn sie noch immer weich sind werd ich sie auch auf die Heizung legen ...
  Top
"Autor"  
Nutzer: Birkenmädel
Status: Superhase
Post schicken
Registriert seit: 31.08.2011
Anzahl Nachrichten: 274

geschrieben am: 13.10.2011    um 18:20 Uhr   IP: gespeichert
Ich habe solche Kekse schon einmal für meine Degus gemacht und da als Bindemittel gemahlene Hirse genommen, da ich kein Getreide- oder Sojamehl nehmen wollte und Bananen für Degus ungeeignet sind (viel zu süß).
Ich wollte mal fragen, ob Hirse bei Kaninchen auch in Ordnung ist? Ich finde es auf jeden Fall besser als normales Getreidemehl und auch als Soja.
  Top
"Autor"  
Nutzer: PrettilyRock
Status: Minihase
Post schicken
Registriert seit: 31.05.2011
Anzahl Nachrichten: 13

geschrieben am: 16.11.2011    um 19:25 Uhr   IP: gespeichert
Hallo ..also ich habe meinen kleinen Hazelnut noch nicht so lange und bin grade dabei ihm das Trockenfutter abzugewöhnen und ihn langsam an frisches heran zu führen. Klappt auch alles ziemlich gut.
So, der kleine ist jetzt ca. 2 Monate alt und heute bin ich mal auf ein paar Leckerlie Rezepte gestoßen und hab's doch gleich mal ausprobier

Und zwar ganz einfach Bananen-Haferflocken-"Kekse".
Alles zermatscht und bei 150 grad im Ofen "gebacken" noch ein paar trockenen Kräuter drauf und gut sieht's aus.
Nur da ich mir nicht sicher bin, ob sowas schon gut ist für ihn und überhaupt wie sie geworden sind.. meine Frage, darf er die schon Knabbern?
Oder lieber noch nicht..

Sie sind von außen auch braun geworden, von innen aber leider noch weichlich.. Lass' sie nun nochmal ein Augenblick auf der Heizung stehen.
Schmecken tun sie auch komisch :D
Ah..

Achja, das sind sie




Liebe Grüße von mir und meinen Jungs, Henry und Hazelnut ♥
Und von Kater Marty.
________________________________________________

Rest in Peace, Nala und Smokey ♥
  Top
"Autor"  
Nutzer: schnuffelnase
Status: VIP
Post schicken
Registriert seit: 28.11.2007
Anzahl Nachrichten: 30120

geschrieben am: 18.11.2011    um 07:29 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: PrettilyRock
Nur da ich mir nicht sicher bin, ob sowas schon gut ist für ihn und überhaupt wie sie geworden sind.. meine Frage, darf er die schon Knabbern?
Oder lieber noch nicht..

Sie sind von außen auch braun geworden, von innen aber leider noch weichlich.. Lass' sie nun nochmal ein Augenblick auf der Heizung stehen.
Schmecken tun sie auch komisch :D
Ah..

Achja, das sind sie
Fressen darf er sie - aber wirklich nur als Leckerchen, denn sie sind wahre Kalorienbomben und auch wenn der kleine Mann noch im Wachstum ist, sollte er nicht zu viel davon bekommen.

Sie werden noch knuspriger, wenn du die Ofentür beim Backen etwas offenstehen lässt und die Feuchtigkeit dann entweichen kann, dazu eine etwas niedrigere Temperatur und eine etwas längere backzeit und schon klappt das auch mit dem Knuspern.


Wie sieht es denn aus, bekommt der kleine Hazelnut auch eine kleine Freundin?
Grüße von Karin
  Top
"Autor"  
Nutzer: PrettilyRock
Status: Minihase
Post schicken
Registriert seit: 31.05.2011
Anzahl Nachrichten: 13

geschrieben am: 18.11.2011    um 16:20 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: schnuffelnase
Wie sieht es denn aus, bekommt der kleine Hazelnut auch eine kleine Freundin?
Hallo, vielen Dank für deine Antwort. Zu den Keksen, ich hab ihm einen versteckt zum Probieren. Er hat den auch gefunden, war aber nicht sehr interessiert. Die anderen Kekse hab ich dann auch weg getan, war wohl noch nicht so sein Ding

Ja mein Hazelnut hat heute einen Freund bekommen, Rokko
Ich wollte eigentlich eine Häsin für ihn. Hatte aber Angst, dass er nicht rechtzeitig Kastriert wird und die beiden dann Baby's bekommen.
Es geht Hazelnut bei mir auch sehr gut, er lebt in meinem Wohnzimmer. Hat sich schon super eingelebt, springt in die Luft und dreht manchmal total durch . Trotzdem hatte ich jetzt schon immer ein sehr schlechtes gewissen wenn er denn mal ganz alleine hier ist.
Also war ich heute los, zu den örtlichen Tierheimen und habe einen kleinen Zwergwidder entdeckt - Zuckersüß.
Heute Mittag habe ich die VG gestartet (im Esszimmer, neutraler Raum) und ich glaube besser hätte es garnicht laufen können. Beide sind ca. gleich alt und putzen sich und kuscheln sich schon. Ich warte nun noch den Tag ab wie es so läuft. Dann können sie beide ins Wohnzimmer ziehen mit ihren neuen "Möbeln"

Hier ein Bild von vor ca. einer Stunde

Liebe Grüße von mir und meinen Jungs, Henry und Hazelnut ♥
Und von Kater Marty.
________________________________________________

Rest in Peace, Nala und Smokey ♥
  Top
"Autor"  
Nutzer: schnuffelnase
Status: VIP
Post schicken
Registriert seit: 28.11.2007
Anzahl Nachrichten: 30120

geschrieben am: 22.11.2011    um 07:54 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: PrettilyRock
Ja mein Hazelnut hat heute einen Freund bekommen, Rokko
Ich wollte eigentlich eine Häsin für ihn. Hatte aber Angst, dass er nicht rechtzeitig Kastriert wird und die beiden dann Baby's bekommen.
Es geht Hazelnut bei mir auch sehr gut, er lebt in meinem Wohnzimmer. Hat sich schon super eingelebt, springt in die Luft und dreht manchmal total durch . Trotzdem hatte ich jetzt schon immer ein sehr schlechtes gewissen wenn er denn mal ganz alleine hier ist.
Also war ich heute los, zu den örtlichen Tierheimen und habe einen kleinen Zwergwidder entdeckt - Zuckersüß.
Heute Mittag habe ich die VG gestartet (im Esszimmer, neutraler Raum) und ich glaube besser hätte es garnicht laufen können. Beide sind ca. gleich alt und putzen sich und kuscheln sich schon. Ich warte nun noch den Tag ab wie es so läuft. Dann können sie beide ins Wohnzimmer ziehen mit ihren neuen "Möbeln"
Dann hoffe ich sehr, dass du die beiden sehr schnell kastrieren lässt - denn aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass leider nicht jede Böckchengruppe funktioniert, wenn die Tiere in die Sturm- und Drangzeit kommen.
Eine frühzeitige Kastration erhöht vielleicht die Chancen und viel, viel Platz, der ständig zur Verfügung steht.

Wenn du dazu noch weitere Fragen hast, dann wäre es hilfreich, wenn du einen Beitrag in der Beziehungskist eröffnest - hier geht das ein wenig unter.
Grüße von Karin
  Top
"Autor"  
Nutzer: BecksIce
Status: Hase
Post schicken
Registriert seit: 12.03.2011
Anzahl Nachrichten: 34

geschrieben am: 27.11.2011    um 13:59 Uhr   IP: gespeichert
So da heut der 1. Advent ist hab ich mich auch mal ausprobiert an den Plätzle

Also bei mir gab es
1 Apfel
4 Möhren
1 Handvoll Trauben
1 Handvoll Cranberrys
1 Stückla Kolrabi
1 Stückla Zucchini
1 Banane

Glaub das wars

[IMG][/IMG]
  Top
"Autor"  
Nutzer: Elise
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 01.07.2010
Anzahl Nachrichten: 892

geschrieben am: 11.12.2011    um 21:42 Uhr   IP: gespeichert
Ich habe heute auch Kaninchenkekse gebacken. Aus einer Mischung verschiedener Trockengemüse und -kräuter, gemischt mit geraspeltem Apfel und Banane, 3 verschiedene Sorten. Dann wurden die Kekse bei 100°C ca. 2h im Ofen getrocknet (vielleicht wäre es auch kürzer gegangen, aber ich wollte sichergehen, dass sie auch hart sind. Die Backofentür war nen Spalt offen.

Kekse im Rohzustand


Eine Trockenmischung noch ohne Banane


Kekse im Ofen


Fertig!




Der Test durch die Kaninchen steht allerdings noch aus ...
  Top
"Autor"  
Nutzer: BecksIce
Status: Hase
Post schicken
Registriert seit: 12.03.2011
Anzahl Nachrichten: 34

geschrieben am: 12.12.2011    um 20:16 Uhr   IP: gespeichert
Wow....Elise, die sehen super aus.
Hast du die nur mit Banane "fest"gemacht??
  Top
"Autor"  
Nutzer: Elise
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 01.07.2010
Anzahl Nachrichten: 892

geschrieben am: 12.12.2011    um 23:58 Uhr   IP: gespeichert
Danke!

Ja, die sind nur mit Banane gebunden. Der Rest war einfach diese trockene Mischung. Das funktioniert echt ganz einfach. Und sie sind wirklich so wie die von den Plüschnasen von der Konsistenz her. Hab heute auch den "Geschmackstest" bei den Kaninchen gemacht - und sie haben sich sofort draufgestürzt. Das war so niedlich: Jeder hat sich eine Kugel aus der Schüssel genommen und hat sie in Sicherheit gebracht und dann in Ruhe verspeist. Scheint geschmeckt zu haben.
  Top
"Autor"  
Nutzer: Saku
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 19.01.2009
Anzahl Nachrichten: 324

geschrieben am: 28.12.2011    um 02:15 Uhr   IP: gespeichert
@ Elise die sehen wirklich klasse aus


ich binde meine auch immer nur mit Banane. Klappt bestens.
Und was ich auch toll finde, das Gekrümmel das immer in den Tüten von Kräutermischungen, Gemüsemischungen und Co ist, wenn diese fast leer sind kann man super in kaninchenkeksen verwenden... normalerweise würde man das ja wegschmeißen aber ich schmeiß das in meine Kaninchenleckerlie immer mit rein.

Ich hab lang keine mehr gemacht, muss ich mal im Angriff nehmen ^^
in letzter Zeit hab ich eher Getreidefreie kekse fürs Hundchen gebacken
~ * ~

Liebe Grüße von mir, meinen 2 Ninchen: HARU & HIMITSU , meinem Kater: AKUMA und unserer Hündin: AKINA


meine Facebookseite: https://www.facebook.com/pages/Rinas-SweetCraftWorld/542444099137403
Akinas Facebookseite: https://www.facebook.com/JiyuAkina
YouTube: >KLICK HIER!<

~ * ~
  Top
"Autor"  
Nutzer: Elise
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 01.07.2010
Anzahl Nachrichten: 892

geschrieben am: 28.12.2011    um 08:24 Uhr   IP: gespeichert
Danke dir!

Und das ist echt ne gute Idee, die Reste aus den Tüten in den Keksen zu "verwursten". Bei uns sind auch die Reste, die im Heukorb liegen bleiben, sehr beliebt - also die Blättchen und kleinen Stängel, die eigentlich viiiel zu schade zum Wegwerfen sind.

Wie machst du getreidefreie Hundekekse? Das wollte ich auch gern mal probieren, habe aber noch keine gutes Rezept gefunden.
  Top
"Autor"  
Nutzer: Saku
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 19.01.2009
Anzahl Nachrichten: 324

geschrieben am: 28.12.2011    um 18:16 Uhr   IP: gespeichert
@ Elise
Hundekekse mach ich mit Kartoffelmehl oder Kartoffelflocken.

Dann misch ich jenachdem was da ist, noch geraspelte Möhre und Apfel oder Banane rein und nen Kleks Naturjoghurt.
Hab auch schon welche mit Geflügelleberwurst oder körnigen Frischkäse gebacken, die halten sich nur nicht besonders lang, müssen also schnell aufgefuttert werden

Im Prinzip könntest du auch ein bestehendes Rezept abwandeln und statt dem normalen Mehl, Kartoffel- oder Reismehl nehmen...
aber ich mach das wie bei den Kaninchenkeksen meist ohne festes Rezept... also einfach nach Gefühl.

das hier: >KLICK HIER!<
hab ich auch schon nachgebacken, allerdings hab ich nur 1 Ei und 1 Apfel genommen und nochetwas Kartoffelmehl genommen damit die Kekse fester werden. ^^
~ * ~

Liebe Grüße von mir, meinen 2 Ninchen: HARU & HIMITSU , meinem Kater: AKUMA und unserer Hündin: AKINA


meine Facebookseite: https://www.facebook.com/pages/Rinas-SweetCraftWorld/542444099137403
Akinas Facebookseite: https://www.facebook.com/JiyuAkina
YouTube: >KLICK HIER!<

~ * ~
  Top
"Autor"  
Nutzer: Elise
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 01.07.2010
Anzahl Nachrichten: 892

geschrieben am: 28.12.2011    um 23:01 Uhr   IP: gespeichert
Dankeschön!
  Top
"Autor"  
Nutzer: Saku
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 19.01.2009
Anzahl Nachrichten: 324

geschrieben am: 02.01.2012    um 20:30 Uhr   IP: gespeichert
so, hab jetzt auch mal wieder ein bisschen Zeit gefunden um Keksies für die Kaninchen zu backen.

Mein Rezept verändere ich meist nicht groß,
dieses mal waren enthalten 2 Möhren, 1 Apfel, 1 große Banane und die krümmeligen Überreste aus diversen Kräuter- und Gemüsemischungen.


Banane hab ich zermatscht, Möhren und Apfel fein geraspelt und dann nur noch alles zusammenmatschen und in die Ausstecherlies drücken.


da ich das ganze immer auf mehreren Lagen Küchenrolle mache wird gleichzeitig etwas Feuchtigkeit rausgezogen und man kann die Plätzchen kinderleicht auf das Backblech "stürzen"

der Rohzustand


da ich noch ein Knabberstöckchen übrig hatte hab ich auch mal eine gesunde Knabberstange ausprobiert.


einige fertige Exemplare



und hier der ultimative Test durch die Kaninchen
wie man sieht schmeckts,besonders die Knabberstange war sehr beliebt.



~ * ~

Liebe Grüße von mir, meinen 2 Ninchen: HARU & HIMITSU , meinem Kater: AKUMA und unserer Hündin: AKINA


meine Facebookseite: https://www.facebook.com/pages/Rinas-SweetCraftWorld/542444099137403
Akinas Facebookseite: https://www.facebook.com/JiyuAkina
YouTube: >KLICK HIER!<

~ * ~
  Top
"Autor"  
Nutzer: TanjaB
Status: VIP
Post schicken
Registriert seit: 05.02.2010
Anzahl Nachrichten: 7316

geschrieben am: 02.01.2012    um 20:36 Uhr   IP: gespeichert
Die sehen aber gut aus!
Grüße von Tanja mit Pippi, Lotta, Amir und Joshi.

>KLICK HIER!<

  Top
"Autor"  
Nutzer: kleineTeddys
Status: Oberhase
Post schicken
Registriert seit: 08.01.2012
Anzahl Nachrichten: 187

geschrieben am: 12.01.2012    um 14:35 Uhr   IP: gespeichert
Bin eine neue Hasenmutti und freu mich über jegliche Anregungen.
Diese hier ist Klasse!
Wir haben gleich das "Rezept" von Saku ausprobiert. Ganz einfach, ganz schnell, ganz lecker
Allerdings stehen keine Angaben für den Backofen dabei daher schreibe ich noch was dazu: Wir haben sie auf 150° 20 min gebacken. Umgedreht, Backofentür offen gelassen und nach ca. 10 min den Ofen ausgemacht. Und dann einfach dringelassen.
Aber auch diese Kekse waren noch etwas weich. Daher haben wir sie die Nacht auf die Heizung gelegt. Danach waren sie knusprig ;)
Würde auch gerne ein Foto reistellen, aber irgendwie sind unsere alle zu groß. Auch wenn ich in der Digicam die niedrigste Einstellung mache und im nachhinein auch noch am PC verkleinere. Funst leider nicht.
Aufjedenfall waren die Kekse super und unsere kleinen haben sich draufgestürtzt.
Jetzt werden die Kekse dafür benutzt um die Ninchen beim bürsten abzulenken. Denn das mögen sie nicht unbedingt.

Vielen Dank an alle für die tollen Anregungen wir werden das ganze nochmal mit anderen Zutaten versuchen.

So das mit dem Foto hat geklappt:Hier seht ihr die Leckerlies. Allerdings sind sie schon aufgefuttert;)
LG Claudia & Sophie mit unseren liebsten Fibi, Funnix, Quinn & Quenby

  TopZuletzt geändert am: 14.01.2012 um 01:51 Uhr von kleineTeddys
"Autor"  
Nutzer: TanjaB
Status: VIP
Post schicken
Registriert seit: 05.02.2010
Anzahl Nachrichten: 7316

geschrieben am: 12.01.2012    um 15:07 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: kleineTeddys

Würde auch gerne ein Foto reistellen, aber irgendwie sind unsere alle zu groß. Auch wenn ich in der Digicam die niedrigste Einstellung mache und im nachhinein auch noch am PC verkleinere. Funst leider nicht.
Hallo

Schau mal hier gibt es eine Anleitung:

>KLICK HIER!<
Grüße von Tanja mit Pippi, Lotta, Amir und Joshi.

>KLICK HIER!<

  Top
"Autor"  
Nutzer: kleineTeddys
Status: Oberhase
Post schicken
Registriert seit: 08.01.2012
Anzahl Nachrichten: 187

geschrieben am: 13.01.2012    um 14:24 Uhr   IP: gespeichert


Jetzt muss ich nur noch sehen wie ich es als Forumbild reinbekomme. In einem Beitrag, das klappt jetzt. Und morgen kommen die Fotos der Kekse dazu.
LG Claudia & Sophie mit unseren liebsten Fibi, Funnix, Quinn & Quenby

  Top
"Autor"  
Nutzer: haesliclub
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 22.04.2007
Anzahl Nachrichten: 1401

geschrieben am: 13.01.2012    um 15:12 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: Saku


da ich noch ein Knabberstöckchen übrig hatte hab ich auch mal eine gesunde Knabberstange ausprobiert.



Das sieht ja toll aus! Kann man z.b. einen Apfelbaumast einfach mitbacken??
Hätte da irgendwie Angst, dass der zu brennen beginnt o.ä.

Aber sonst werd ich das nämlich auch mal ausprobieren...

Lg
**Die Achtung vor der Eigenart des Tieres ist die Grundlage für eine Freundschaft mit ihm**
  Top
"Autor"  
Nutzer: Saku
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 19.01.2009
Anzahl Nachrichten: 324

geschrieben am: 13.01.2012    um 22:06 Uhr   IP: gespeichert
@haesliclub

jopp hab das einfachmitgebacken, gebrannt hat bei mir nix, ich hab bei den Kaninchenkeksen und Co eher ne recht niedrige Temperatur und lass die dafür lieber ein bissl länger drin. (soum die 2Std.)
Hatte auch erstmal nur eins gemacht ums eben auszuprobieren und hat wirklich gut geklappt.
~ * ~

Liebe Grüße von mir, meinen 2 Ninchen: HARU & HIMITSU , meinem Kater: AKUMA und unserer Hündin: AKINA


meine Facebookseite: https://www.facebook.com/pages/Rinas-SweetCraftWorld/542444099137403
Akinas Facebookseite: https://www.facebook.com/JiyuAkina
YouTube: >KLICK HIER!<

~ * ~
  Top
"Autor"  
Nutzer: Valfor
Status: Junghase
Post schicken
Registriert seit: 24.04.2011
Anzahl Nachrichten: 80

geschrieben am: 21.01.2012    um 17:41 Uhr   IP: gespeichert
Da ich letztens sehr übereifrig eine riesige Bestellung von Trockenkräutern, Blüten und Gemüse im Kaninchenladen getätigt hab möchte ich auch mal das Kekse backen ausprobieren!

Ich möchte einmal welche mit Banane ausprobieren und welche mit Sojamehl.

Jetzt bräuchte ich nur mal eure Hilfe mit dem Sojamehl... ich lese hier immer nur, dass ihr Sojamehl und Wasser nehmt, aber in welcher Menge vermischt ihr die beiden Komponenten??? Hab dazu nix gefunden, vllt. überlesen?

Lieben Dank schon mal!
  Top
"Autor"  
Nutzer: Mari
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 19.06.2009
Anzahl Nachrichten: 9532

geschrieben am: 21.01.2012    um 18:13 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: Valfor
Jetzt bräuchte ich nur mal eure Hilfe mit dem Sojamehl... ich lese hier immer nur, dass ihr Sojamehl und Wasser nehmt, aber in welcher Menge vermischt ihr die beiden Komponenten??? Hab dazu nix gefunden, vllt. überlesen?
Schau mal, im Eingangsposting findest du folgende Angabe:

Jetzt 4 leicht gehäufte Esslöffel Sojamehl zum geraspelten Obst geben und gut vermischen. Jetzt werden ca. 25ml Wasser zu dem sehr trockenen "Teig" zugegeben und wiederum vermengt. Je nach Feuchtigkeit muss man entscheiden, noch mehr Wasser zuzugeben, oder weniger.
  Top
"Autor"  
Nutzer: Valfor
Status: Junghase
Post schicken
Registriert seit: 24.04.2011
Anzahl Nachrichten: 80

geschrieben am: 21.01.2012    um 19:22 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: Mari
Schau mal, im Eingangsposting findest du folgende Angabe:

Jetzt 4 leicht gehäufte Esslöffel Sojamehl zum geraspelten Obst geben und gut vermischen. Jetzt werden ca. 25ml Wasser zu dem sehr trockenen "Teig" zugegeben und wiederum vermengt. Je nach Feuchtigkeit muss man entscheiden, noch mehr Wasser zuzugeben, oder weniger.


Super, danke, hab ich total übersehen trotz zweimal durchlesen!! Dann kann es nachher ja losgehen, werd dann mal meine Ergebnisse posten ;)
  Top
"Autor"  
Nutzer: Schnuffelix
Status: Minihase
Post schicken
Registriert seit: 06.11.2011
Anzahl Nachrichten: 12

geschrieben am: 30.01.2012    um 15:24 Uhr   IP: gespeichert
Ich wollte meinen Schnuffelnasen auch mal eine Freude machen. Sie lieben diese Industrieleckerlies, aber die sind so ungesund... Ich hab also mein eigenes Rezept zusammengebastelt

Möhrensnacks a la Nelly

Man nehme:
Eine Möhre
Haferflocken
etwas Wasser (2 Tl, je nachdem)
Sonnenblumenkerne

Man matsche...
die kleingeriebene Möhre und die Haferflocken zusammen, bis sie einen zähen "Teig" ergeben. Die Konsistenz des Teigs kann man mit Wasser verändern.
Dann formt man kleine Häufen, legt sie auf ein Backblech und dekoriert die Kekse mit Sonnenblumenkernen.
Das ganze kommt dann in den Ofen und wird bei ca. 150 C getrocknet.
Das ganze kann man natürlich noch mit Kräutern aufpeppen.


Meine Kekse backen noch^^ Ich bin gespannt, was meine Süßen dazu sagen
[img]>KLICK HIER!< src="/forum/smilies/smile10.gif">&size=12&font=BANANASP.TTF&style=6&align=center&styles=x&forecolor=b&backcolor=a&bordercolor=b[/img]
  Top
"Autor"  
Nutzer: Ninifreak
Status: Minihase
Post schicken
Registriert seit: 29.01.2012
Anzahl Nachrichten: 7

geschrieben am: 31.01.2012    um 11:42 Uhr   IP: gespeichert
Ich hab mich auch mal am backen probiert.

Kaninchenleckerlie

Ich habe genommen:
- 2 Bananen
- 1 Kiwi
- 1 Apfel
- 1 Nektarine
- 3 Karotten
- einige Röschchen Brokkoli
- Petersilie

- Banane und Kixi zermatschen
- Apfel, Nektarine, Brokkoli und Petersilie zerhacken
- Karotten raspeln

Ich lege die Zutaten immer seperat hin,
so kann ich verschiedene Mengen nehmen,
oder ein Leckerlie zb. ohne Karotte machen.
So ist jedes Leckerlie ganz individuell.
Wenn es nicht so gut aneinander haftet, kann man noch etwas Trinkwasser ranmachen.

Das ganze mit Backpapier auf ein Blech legen,
genug Abstand lassen!
Ich habe die Leckerlies dann bei 180° Umluft ca. 40 min. im Backofen gelassen.
Danach sofort ab auf die warme Heizung.
Nach ca. 2 Tagen sollten sie durchgehärtet sein,
je nach Größe mehr oder weniger.
Wenn irgendwo etwas verbrannt ist, bitte entfernen.

Bananenschips:

Ich habe genommen:
- Bananen

- Banane in gleich dünne Scheiben schneiden,
und auf einem Backblech gleichmäßig verteilen
- Dann bei 180° Umluft ca. 10 Minuten (je nach Dicke) im Backofen lassen
- Danach sofort auf die Heizung
- Nach 1-2 Tagen sind sie durchgehärtet

Karottenschips:

Ich habe genommen:
- Korotte

- Karotte in gleich dünne Scheibe schneiden.
- Gleichmäßig auf dem Backblech verteilen
- Dann bei ca. 180° Umluft ca. 15 Minuten (je nach Dicke) im Backofen lassen
- Anschließend sofort für ca. 1-2 Tage auf die Heizung


Denkt daran,
das vorallem die Leckerlies Dickmacher sind,
mit Bedacht füttern!

Viel Spaß beim Nachbacken.

LG
  TopZuletzt geändert am: 31.01.2012 um 11:45 Uhr von Ninifreak
"Autor"  
Nutzer: KimKarl
Status: Hase
Post schicken
Registriert seit: 20.02.2012
Anzahl Nachrichten: 29

geschrieben am: 29.02.2012    um 15:42 Uhr   IP: gespeichert
Habe sie auch mit Banane ausprobiert und sie sind gut angekommen. Die Herzform habe ich gut hinbekommen...

LG Claudia
LG Claudia mit Kim & Karl
  Top
"Autor"  
Nutzer: Heffalump
Status: Superhase
Post schicken
Registriert seit: 23.01.2012
Anzahl Nachrichten: 201

geschrieben am: 12.04.2012    um 12:13 Uhr   IP: gespeichert
sooo,ich hab die kekse dann auch mal nachgebacken...aba natürlich nix davon gelesen,dass man einen löffel in den herd stecken sollte. merke: das nächste mal den thread komplett lesen :D aber gerade sind die kekse für unsere persischen rennmäuse im ofen,vielleicht werden die ja härter.
dann lass ich die kekse jetzt eben noch ein paar tage liegen und hoffe,dass sie hart werden.
Liebe Güße von Susann mit Maya und Balu.
♥ In ewiger Erinnerung an unser kleines Schleckermaul Mila ♥
  Top
"Autor"  
Nutzer: Schäfchen
Status: Minihase
Post schicken
Registriert seit: 16.04.2012
Anzahl Nachrichten: 12

geschrieben am: 17.04.2012    um 20:10 Uhr   IP: gespeichert
Ich habe grade eben auch was neues für die Zwerge fertiggestellt. Nachdem ich das Rezept aus dem hundkatzemaus TV Beitrag nachgebacken habe (Bananen, Kiwi, Wiesengrasmischung) lagen bis eben Petersilie Möhren Leckerlie im Ofen. 3 Möhren, ein Apfel, eine halbe Banane und Petersilie (ich hab nicht nachgewogen wie viel.. Einfach abgeschnitten und rein damit ) Bin mal gespannt, wie meine kleinen Leckermäuler es finden...
Viele Grüße von Belle, Van Hoppel und Lena
  Top
"Autor"  
Nutzer: Schäfchen
Status: Minihase
Post schicken
Registriert seit: 16.04.2012
Anzahl Nachrichten: 12

geschrieben am: 19.04.2012    um 07:49 Uhr   IP: gespeichert
Wollte euch nur noch den Erfolg der letzten Leckerchen mitteilen. Nachdem sie nach 2 Stunden bei 50°C im Ofen immer noch ganz weich waren, hab ich sie am nächsten Tag mal noch bisschen nachgebacken und dann gestern noch auf der Heizung getrocknet. Jetzt sind sie trocken - und meine beiden lieben sie... Belle wollte es gar nicht mehr hergeben
Viele Grüße von Belle, Van Hoppel und Lena
  Top
"Autor"  
Nutzer: HoppelHannah
Status: Minihase
Post schicken
Registriert seit: 06.06.2012
Anzahl Nachrichten: 10

geschrieben am: 06.06.2012    um 12:47 Uhr   IP: gespeichert
Uh, super rezept! Sowas hab ich schon lange gesucht, aber alles das mir von den Zutaten her gefallen hat mochten die Mümmelmänner nicht. Deine Kekse sind aber der absolute Kracher- die fellnasen stehen drauf! Ich mache immer eine große Portion und friere die Kekse ein, um sie bei Bedarf auftauen zu können- damit wäre auch das Schimmel-Problem gelöst!
  Top
"Autor"  
Nutzer: Zwergin
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 26.05.2010
Anzahl Nachrichten: 458

geschrieben am: 07.06.2012    um 10:34 Uhr   IP: gespeichert
Hallo ihr Lieben ...

ich hätte da auch mal ne wahrscheinlich blöde Frage zu der ganzen Leckerliebäckerrei Ich hab nämlich vor am Wochenende welche zu backen und zu verschenken...

Kann man denn eigentlich auch frische Kräuter (Basilikum, Petersilie usw.) und frische Wiesenkräuter (Löwenzahn, Spitzwegerich, Klee, Vogelwicke usw.) verwenden und das mit unter die Grundmasse mischen??? Oder ist das eher nicht empfehlenswert?

Muss man überhaupt Heu bzw. getrocknete Kräuter nehmen oder kann man auch alles aus frischen Zutaten machen?

Danke für eure Hilfe!
Ein liebes Grüßle von Sarah mit Krümel, Flocke und Boris

  Top
"Autor"  
Nutzer: Hoppelfreund
Status: Hase
Post schicken
Registriert seit: 15.01.2012
Anzahl Nachrichten: 47

geschrieben am: 04.08.2012    um 20:00 Uhr   IP: gespeichert
Guten Abend ihr Lieben,

ich brauche einen tollen Tipp für`s backen mit Sojamehl. Meine Bananenkekse und Knabberstangen sind immer heiß begehrt aber wenn ich im Internet mal wieder welche mit Sojamehl bestelle, dann werden meine Kekse meistens links liegen gelassen. Nun hab ich mir auch endlich mal dieses teure Bio Sojamehl gekauft und nach euren Anleitungen versucht drauf los zu backen. Leider mit wenig Erfolg. So wie sie getrocknet sind, sind die Kekse auch zerbröselt. Könnt ihr mir einen Tipp geben, wie viel Sojamehl und Wasser pro 100 Gramm Trockenmasse (trocken Kräuter, Blüten, Blätter und Co.) benötigt werden????? Oder hat jemand ein Foto von einem perfekten Teig? Ich möchte so gern schöne Leckerchen backen. Bin auf eure ganz neidig.

Ich würde mich über Antworten sehr freuen!!!!!!

Liebe Grüße und noch einen schönen Abend
  Top
"Autor"  
Nutzer: schnuffelnase
Status: VIP
Post schicken
Registriert seit: 28.11.2007
Anzahl Nachrichten: 30120

geschrieben am: 05.08.2012    um 07:54 Uhr   IP: gespeichert
Ich habe das immer etwas nach Gefühl gemacht, im Groben aber nach der Angabe auf der Sojamehlverpackung.
Der Teig sollte nicht tropfen, aber auch nicht zu krümmelig sein.

Grüße von Karin
  Top
"Autor"  
Nutzer: Mialena
Status: Junghase
Post schicken
Registriert seit: 16.03.2012
Anzahl Nachrichten: 62

geschrieben am: 26.08.2012    um 18:14 Uhr   IP: gespeichert
So, ich habe auch gebacken!



Zutaten:
Karotte, Fenchel, Apfel, Banane, etwas frisches Basilikum, Heu und ein kleines bisschen Haferflocken

Nach dem Backen waren die Kekse innen noch etwas weich, aber durch die Banane halten sie sehr gut zusammen. Ich bin optimistisch, dass die an der Luft gut trocknen werden.

Und gefreut haben sich die beiden jetzt schon drüber.



Ich werde in Zukunft mal versuchen, da ein bisschen was mit einzuschleusen, was sie sonst nicht so gern essen, zum Beispiel Zucchini.

Wenn ich nächstes Mal die Haferflocken ganz weglasse, dann sind das doch eigentlich auch gar keine solchen Dickmacher, oder? Ein wenig natürlich schon, durch die Banane, aber man könnte doch bestimmt jedem Kaninchen trotzdem so 2 Kekse pro Tag mit gutem Gewissen geben, oder?
  Top
"Autor"  
Nutzer: CyCy
Status: SR-Team
Post schicken
Registriert seit: 30.07.2009
Anzahl Nachrichten: 22562

geschrieben am: 26.08.2012    um 18:20 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: Mialena


Wenn ich nächstes Mal die Haferflocken ganz weglasse, dann sind das doch eigentlich auch gar keine solchen Dickmacher, oder? Ein wenig natürlich schon, durch die Banane, aber man könnte doch bestimmt jedem Kaninchen trotzdem so 2 Kekse pro Tag mit gutem Gewissen geben, oder?
Kommt natürlich auf die Menge an Banane an

Insgesamt würde ich schauen, was meine eigenen Kaninchen vetragen, ohne dicker zu werden. Pauschal ist das schwer zu beantworten, jedes Tier verbrennt und veraucht ja anders...



*Jetzt Pate werden*: >KLICK HIER!<
  Top
"Autor"  
Nutzer: Mialena
Status: Junghase
Post schicken
Registriert seit: 16.03.2012
Anzahl Nachrichten: 62

geschrieben am: 26.08.2012    um 18:20 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: Hoppelfreund
Guten Abend ihr Lieben,

ich brauche einen tollen Tipp für`s backen mit Sojamehl. Meine Bananenkekse und Knabberstangen sind immer heiß begehrt aber wenn ich im Internet mal wieder welche mit Sojamehl bestelle, dann werden meine Kekse meistens links liegen gelassen. Nun hab ich mir auch endlich mal dieses teure Bio Sojamehl gekauft und nach euren Anleitungen versucht drauf los zu backen. Leider mit wenig Erfolg.
Hallo Hoppelfreund,
du kannst das Soja-Mehl auch einfach ganz weglassen. Damit die Kekse nicht zerbröseln, kannst du Heu und Banane verwenden. Die Banane "matscht" schön und hält das Ganze gut zusammen. Und für das Heu würde ich aus der Packung unten den kleinen Fisselkram nehmen, der sonst ja meistens übrig bleibt und weggeworfen wird. Der ist an sich schon fast mehlig und dazu kannst du mit der Schere auch noch etwas mehr Heu zerkleinert mit reinschneiden, wenn es sonst nicht reicht. So gibt es eigentlich gar keinen Grund mehr, sich mit dem Sojamehl rumzuärgern.
Viel Erfolg!
  Top
"Autor"  
Nutzer: Mialena
Status: Junghase
Post schicken
Registriert seit: 16.03.2012
Anzahl Nachrichten: 62

geschrieben am: 26.08.2012    um 18:23 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: CyCy
Kommt natürlich auf die Menge an Banane an

Insgesamt würde ich schauen, was meine eigenen Kaninchen vetragen, ohne dicker zu werden. Pauschal ist das schwer zu beantworten, jedes Tier verbrennt und veraucht ja anders...
Da hast du natürlich Recht, CyCy.
Statistisch gesehen müsste in einem Leckerli ungefähr ein Fünfzehntel einer kleinen Banane drin sein.

Aber da die Leckerlis ja nun nicht als Hauptfuttermittel gedacht sind, muss man da wohl auch nicht so sehr die einzelnen Kalorienchen zählen.
  Top
"Autor"  
Nutzer: Pitschn
Status: GESPERRT
Post schicken
Registriert seit: 09.08.2012
Anzahl Nachrichten: 38

geschrieben am: 19.09.2012    um 15:31 Uhr   IP: gespeichert
Hi ich habe da ganz viele gefunden und kopiert , meint ihr die hier gehen:

Nickelkeckse
- 3 möhren raspeln
- 1 halben apfel reiben
- frische petersilie hacken
- 3 esslöffel getrockneten dill
- 1 banane zermatschen

-> alles zusammenrühren, dann die masse formen und bei 60° grad 6 stunden in den backofen (tür ein stück auflassen)..



Ninchensticks
50 g Weizenmehl
20g gehackte Nüsse
30g gemischte Körner (Beispiel:Sesam,Dinkel..)
30g Haferflocken
3 Eßlöffel Wasser

So geht's:
Vermische alle Zutaten in einer großen Schüssel. Aus dieser Masse formst du kleine Rollen, die du dann auf ein Backblech legst.
Bei 180 Grad Celsius backst du die Rollen dann auf der mittleren Schiene 30 Minuten lang.




Ninilikes:
Zutaten:

1 Karotte
1 Apfel
Sojamehl
Wasser

Zubereitung:

Die Karotte schälen und den Apfel abwaschen und die Kerne rausschneiden. Danach Beide in einen kleinen Topf raspeln.
Jetzt 4 leicht gehäufte Esslöffel Sojamehl zum geraspelten Obst geben und gut vermischen. Jetzt werden ca. 25ml Wasser zu dem sehr trockenen "Teig" zugegeben und wiederum vermengt. Je nach Feuchtigkeit muss man entscheiden, noch mehr Wasser zuzugeben, oder weniger.
Dann wird das Gemisch zu kleinen Kügelchen gerollt und auf einem Backblech leicht plattgedrückt. Die Größe und Dicke muss man hierbei selbst einschätzen. Das kommt einfach.
Dann das Blech für ca. 20 Minuten in den auf 180°C vorgeheizten Ofen stellen und abwarten.
Nach Ablauf dieser Zeit das Blech rausnehmen. Die Kekse sind nicht steinhart und nicht butterweich.
Rabenschwarze Ränder, wenn vorhanden, werden einfach abgeschnitten. Die schmecken ja nicht.






das letzte ist deine Idee
Hallo hier eure Pitschn,

Ich habe 1 Kaninchendame die bestimmt bald Begleitung bekommt.
Ich interissiere mich immer für Kaninchenspielzeug zum selberbauen und eben wie man Kaninchen Unterhaltung und Förderung bieten kann.
  Top
"Autor"  
Nutzer: Clonni
Status: VIP
Post schicken
Registriert seit: 10.03.2010
Anzahl Nachrichten: 8497

geschrieben am: 19.09.2012    um 19:09 Uhr   IP: gespeichert
Hallo Pitschn,

das erste Rezept klingt ganz gut, das letzte ist auch in Ordnung, steht ja sowieso schon hier drin.

Das zweite ist nicht zum empfehlen, da hier mit Getreide (Weizenmehl) gearbeitet wird. Und Das ist ja bekanntlich nicht gut für Kaninchen. >KLICK HIER!<

Gibst du bitte noch an woher du die Rezepte kopiert hast?
Liebe Grüße von Sarah mit Harvey, Maggie und Merle
  Top
"Autor"  
Nutzer: lolaundjessy
Status: Minihase
Post schicken
Registriert seit: 13.10.2012
Anzahl Nachrichten: 7

geschrieben am: 16.10.2012    um 20:57 Uhr   IP: gespeichert
super kekse eine aus meiner klasse hat bei mir gleich welche bestellt
  Top
"Autor"  
Nutzer: Schneggelchen
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 15.05.2011
Anzahl Nachrichten: 2632

geschrieben am: 30.10.2012    um 11:55 Uhr   IP: gespeichert


Ich habe jetzt überall nach Sojamehl gesucht und bin nur auf Soja-Granulat gestoßen. Die Plätzchen im Backofen duften herrlich, aber ich habe den Eindruck, dass die Granulat-Teile nicht an einander haften.
Mit traurige Grüßen
Carmen, Luis und Lina

Kiko (16.12.2015 ) - Baby-Bär - Mein Herzenstierchen
Fetti (28.10.2015 ) - Mein Mädchen - Es tut so weh.
Luca (29. 11. 2013) - Geliebter kleiner Bursche - Du fehlst
Emely (17. 06. 2013) - Meine kleine Prinzessin - Voller Dankbarkeit.
Matthis (15. 01. 2011) - Stern meines Herzens - Ich vermisse Dich.
Finchen (16. 10. 1994) - Auch Du !!!
..................................................................................................................

"Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast."
Antoine de Saint Exupéry

Am Tier zuerst übt sich das Kind in Barmherzigkeit oder Grausamkeit - und erwachsen ist es dann hilfsbereit oder unbarmherzig auch gegen seine Mitmenschen.
Friedrich Fröbel
  Top
"Autor"  
Nutzer: Schneggelchen
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 15.05.2011
Anzahl Nachrichten: 2632

geschrieben am: 30.10.2012    um 19:49 Uhr   IP: gespeichert

Meinem Vater haben die Kaninchenkekse gut geschmeckt. Ob er das genauso gesehen hätte, wenn ich Heu eingebacken hätte?
Dann hätte er aber wohl nicht so unüberlegt in die Schüssel gegriffen.

Die Nachbarn kamen auch und fragten ob ich backe, es würde so gut riechen. Seltsam. Sehr seltsam !!!

Den Schnücklers jedenfalls schmecken die Plätzchen mit dem Granulat sehr gut, aber die Beiden vernichten ja annähernd Alles.


Mit traurige Grüßen
Carmen, Luis und Lina

Kiko (16.12.2015 ) - Baby-Bär - Mein Herzenstierchen
Fetti (28.10.2015 ) - Mein Mädchen - Es tut so weh.
Luca (29. 11. 2013) - Geliebter kleiner Bursche - Du fehlst
Emely (17. 06. 2013) - Meine kleine Prinzessin - Voller Dankbarkeit.
Matthis (15. 01. 2011) - Stern meines Herzens - Ich vermisse Dich.
Finchen (16. 10. 1994) - Auch Du !!!
..................................................................................................................

"Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast."
Antoine de Saint Exupéry

Am Tier zuerst übt sich das Kind in Barmherzigkeit oder Grausamkeit - und erwachsen ist es dann hilfsbereit oder unbarmherzig auch gegen seine Mitmenschen.
Friedrich Fröbel
  Top
"Autor"  
Nutzer: Langohr3
Status: Megahase
Post schicken
Registriert seit: 13.06.2012
Anzahl Nachrichten: 597

geschrieben am: 02.12.2012    um 10:40 Uhr   IP: gespeichert
Hallo,
hier ein Kaninchenleckerlies-rezept:
-Apfel
-Karotte

Diese beiden Zutaten sind immer die Grundzutaten.
Nun können noch
-Wirsing
-Banane
ect. verwendet werden.

Es funktioniert ganz einfach:
Alle Zutaten kleinraspeln und anschließend das Wasser des Obyt und Gemüses ausdrücken.
Ist das erledigt,muss die "Pampe" nurnoch in Formen oder kleine Klumpen gedrückt werden.
Jetzt in den Backofen bei ca.180-200 Grad 15 -30 Minuten.
(Dauer des Aufenthalts ist davon abhängig,wie gut zuvor das Wasser ausgedrückt wurde.
Nun noch 1-3 Tage an der Luft troxknen lassen.
Fertig
Everybody needs some bunnys ! ;) <3
  Top
"Autor"  
Nutzer: AliceCooper
Status: Knirps
Post schicken
Registriert seit: 07.04.2013
Anzahl Nachrichten: 14

geschrieben am: 12.04.2013    um 14:10 Uhr   IP: gespeichert
cool...............
das versuche ich mal!!!
Hallo,

Wäre schön wen jemand mit mir nachrichten schreiben will...

Ich Liebe Euch Alice Und Cooper

  Top
"Autor"  
Nutzer: Kaninchen002
Status: Minihase
Post schicken
Registriert seit: 09.05.2013
Anzahl Nachrichten: 1

geschrieben am: 13.05.2013    um 14:47 Uhr   IP: gespeichert
Zitat von: AliceCooper
cool...............
das versuche ich mal!!!
Ich probier es auf jedenfall mal aus meine ninchen freuen sich bestimmt schon drauf!
  Top
"Autor"  
Nutzer: Goldfischin
Status: Oberhase
Post schicken
Registriert seit: 08.07.2013
Anzahl Nachrichten: 153

geschrieben am: 21.08.2013    um 09:33 Uhr   IP: gespeichert
danke und sorry! werde beim nächsten mal erst suchen!
  Top
"Autor"  
Nutzer: Level
Status: Oberhase
Post schicken
Registriert seit: 17.08.2013
Anzahl Nachrichten: 113

geschrieben am: 22.08.2013    um 10:01 Uhr   IP: gespeichert
ich backe auch gerade diese Kekse

mit der restlichen Banane habe ich Bananenchips gemacht, der Zucker der Banane ist wohl leicht karamellisiert (schmeckt jedenfalls so) und die Bananenchips schmecken vieeeel süßer als im Rohzustand ....

Kann ich die Bananenchips auch anbieten oder ist das zu süß ?
  Top
"Autor"  
Nutzer: Nifflords
Status: SR-Team
Post schicken
Registriert seit: 10.06.2010
Anzahl Nachrichten: 5648

geschrieben am: 22.08.2013    um 14:19 Uhr   IP: gespeichert
Wenn es sich um pure Banane ohne Zusätze handelt, dürfen die Bananenchips auch verfüttert werden... aber bitte in Maßen und wirklich eher selten.
Beste Grüße von Sarah und den Nifflords!



Jetzt Pate werden: >KLICK HIER!<
  Top